GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 15.11.2018, 12:53:41





 [MOVIE] Dolmetscher / Kommunikationsassistenz


Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Eine klare Unterschied zwischen den Gebärdensprachdolmetscher und Kommunikationsassistenz zeigt eine Flash-Animation aus Frankreich. Ist recht interessant zu vergleichen! Und was meint ihr darüber?

interprete = Dolmetscher

interface = Kommunikationsassistenz

http://interprete-interface.ifrance.com/


Echtes Wissen ist: Wenn Du das, was Du weisst, als Wissen erkennst, und das, was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.
(Konfuzius)



gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
klar ist dolmi zweifellos die richtige. diese Form von Dolmitätigkeit "kommunikationsassistent" gab es in Österreich bis bevor ÖGSDV gegründet wurde oft.
Diese Flash ist ironisch und ich finde vergleich gut :)
deafmax


---
Ich bin taub, ergo bin ich.



Spitzenmitglied



offline
Aloha cellfusionX,

danke für den Tipp, sowas können wir in Österreich als einleuchtende
Demonstration auch brauchen.

Derzeit ist in Wien sogar ein Projekt Kommunikationsassistenz im Aufbau,
dass von einer Hörende ins Leben gerufen wurde. Wehret den Anfängern!!!!


--
Wir sind die Mundfaulen. Na und? :D



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
[spitze] Ein gutes Vergleich überhaupt, so können ALLE kapieren, was die Unterschied ist...


_________________________
Meine Hände sterben, stirbt mein Herz...



Spitzenmitglied



offline
[lol] Zum Schluss steht aber so wie "ACHTUNG! Ich kritistiere nicht die Kommunikationsassistenten,
die fähig sind, besser zu machen.
".. Und was denkt ihr dabei über gute "Interfaces", die alle Kriterien
erfüllen?

Und ich kenne noch andere Beispiele, die contra "Interfaces" sind:

- Ein Kommunikationsassistent übersetzt eine Frage eines Schülers und beantwortet sie dann selbst.
- Wenn ein Schüler kein Lust auf den Unterricht hat, wird er vom "Interface" angesprochen, aufzupassen.



Mitglied



offline
.. habe mir lang überlegt.

Ich glaube dieser Film läuft falsch.

Kommunikationsassistenz ohne Gebärdensprachen ist unmöglich, die Gehörlosen verstehen überhaupt nichts.

Mit Gebärdensprachdolmetscher versteht Gl besser.

Kommunikationsassistenz und Gebärdensprachdolmetscher sind nicht gleich ???

Ich versteh das nicht.


alte Doofefragin; jetzt neue Caravan-Lady



Spitzenmitglied



offline
Doofefragin, die Kommunikationsassistenten können gebärden! Und Gehörlose können Kommunikationsassistenten
auch verstehen. Aber die Kommunikationsassistenten können Gehörlose meistens nicht vollständig (100%) verstehen.
Die Übersetzung läuft nicht gut, wenn die Kommunikationsassistenten die Gebärdensprache nicht beherrschen.

Das Problem ist, daß die Kommunikationsassistenten keine Ausbildung und auch keine Prüfung machen muss. Gebär-
densprachdolmetscher ja!

Deswegen stellt eine Schule, die ich kenne, in Deutschland Kommunikationsassistenten ein, statt Gebärdensprachdol-
metscher, die viel teurer sind.



Spitzenmitglied



offline
Aloha bengie,

meines Wissens, zumindest in Österreich, legen "Kommunikationsassistenten"
eine Ausbildung ab, aber nur höchstens ein Jahr. Entsprechend gering ist
auch die Gebärdensprachkompetenz. Ansonsten stimmt alles was du schreibst
mit meiner Erfahrung überein.

Hat es in Deutschland schon mal Proteste gegen diese "Kurpfuscher" gegeben?


--
Wir sind die Mundfaulen. Na und? :D



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@cellfusionX (lieber XXXXXX),
die Kommunikationsassistenz ist auch eine gute Sache für Bedürftige im Notfall. Man soll ihnen das Leben bitte nicht noch mehr schwer machen. Du kennst solche Situation schon gut genug. Sogar gehörlose Studenten in München haben sie bestellt und manchmal gratis gebraucht. Man soll sie besser nicht lächerlich machen, okay?
Liebe Grüße, Hans
edit:@lieber Hans Busch: Bitte kein Name veröffentlicht! OK!



Mitglied



offline
Bengie,
Danke für deine Erklärung. Nun hab ich verstanden.
hm.. schade, Gebärdensprachdolmetscher ist sehr teuer.

Oh.. es gibt auch hier Kommunikationsassistent in der Schule in Deutschland? Ich wusste nicht.


alte Doofefragin; jetzt neue Caravan-Lady



Spitzenmitglied



offline
bengie hat geschrieben:
".. Und was denkt ihr dabei über gute "Interfaces", die alle Kriterien erfüllen?


Bengie, Was meinst du mit diesem englischen Wort und zwar in Mehrzahl? Vielleicht ist das Wort nicht richtig angewandt.


Hartmut



Spitzenmitglied



offline
Wenn "Kommunikationsassistent" als "Halbdolmetscher" definiert und als solcher taetig wird, dann soll man das nicht dulden. Was im Film dargestellt wird, ist nur ein "schlechtes und unethisches Dolmetschen". Ich wuerde das gar nicht "Kommunikationsassistenz" nennen. Lieber stellt man einen "Dolmetscherlehrling" unter Anleitung und Supervision eines erfahrenen Dolmetschers.

Wir haben hier in den USA keinen "Kommunikationsassistent", aber Individuen mit guten ASL Kenntnissen, gewoehnlich taube Personen, die als "communications advocate" fungieren. Sie sind oft Personen, die gewisse taube Individuen mit geistiger Beschraenktheit oder sprachlichem Rueckstand persoenlich kennen oder als Arbeitsassistent oder Sozialarbeiter mit ihnen arbeiten. Das ist niemals als Beruf aufgefasst worden. Sie begleiten diese Individuen z.B. zu einem Arzt und helfen die Fragen der Aerzte zu beantworten. In einer solchen Situation wird gewoehnlich ein tauber Zwischendolmetscher herangezogen. Sie helfen dem tauben Zwischendolmetscher mit gewissen Gebaerden, die ihren Anvertrauten ganz eigen sind, und liefern ihm noetiges Hintergrundwissen.

Es gibt hier natuerlich viele, die als Dolmetscher arbeiten, obwohl sie nicht zertifiziert sind. Sehr viele davon arbeiten in Schulen, wo taube Schueler zusammen mit hoerenden die Schulbank druecken.

Das Wort "Kommunikationsassistent" hinterlaesst eine falsche Vorstellung, als ob das ein Beruf mit Ausbildung und Pruefung waere. Lieber nennt ihr sie anderswie: Quasidolmetscher, Dolmetscherlehrling oder Dolmetscher in Ausbildung/Training, Gelegenheitsdolmetscher (viele CODAs sind Gelegenheitsdolmetscher.

Manchmal koennen hoerende, die genuegend gebaerden koennen, in bestimmten "Notsituationen" als Dolmetscher fungieren. Das geschieht immer. Nur muessen wir taube Konsumenten die Kommunikationsabwicklung ueberwachen koennen.


Hartmut




 [MOVIE] Dolmetscher / Kommunikationsassistenz





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de