GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 10.12.2018, 14:39:01





 Warum muss der Mensch sterben?


Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Spitzenmitglied



offline
Möchte nur die Frage stellen, ohne Kommentar.
Was meint ihr:






    Warum muss der Mensch sterben?



Mitglied



offline
Also nach meiner Meinung ist es gut das jeder Mensch sterben muss, weil man alles erreicht hat und alle seiner Wünsche sich erfüllt hat,dann beendet man das Leben wie das Spiel.Wenn man alles erreicht hat beendet das Spiel.
Denn ich möchte nicht unsterblich sein.Wenn man unsterblich ist wird man irgendwann langweilig sein weil man alles erreicht hat, auch wenn irgendwann neue Zeiten kommt wie zum beispiel Roboter oder fliegende Autos, aber irgendwann hat man kein Bock mehr weiter zu leben.



Spitzenmitglied



offline
Wie gesagt, ich will nix in 3006 Jahre leben, weil ich mehr nix über 1017 jahre alt zu leben kann... wie kein bock und langweilig!


~~~
=D



Spitzenmitglied



offline
Es ist auch die Natur, andere Lebewesen wie Pflanzen und Tieren leben auch nicht ewig.
wir werden geboren und ... manchmal glaube ich wir sind wie big - brother von oben, die engeln schauen uns zu und wenn s Ihnen zu langweilig wird werden wir ausgeklinkt.



Spitzenmitglied



offline
Wenn der Mensch nicht sterben würde, könnten wir die Erde dann wegen Überbevölkerung vergessen. Die Erde würde einen totalen Raubbau durch die Menschen nicht verkraften...



Spitzenmitglied



offline
Ja...und es ist nun mal so, dass Menschen sterben,
so die Natur oder der Gott es will, um deutlich zu
sagen, bedingt.

Es hängt auch von uns ab, wie wir mit unserer
Gsundheit umgehen.



Mitglied



offline
Durch Krankheit, bilogisches Ende des Körpers, Wunsch zum Sterben( ich meine kein Suizid) Für mich ist Natürliches, dass der Mensch stirbt.

Wir sind sterblich. Kann mir auch nicht vorstellen, dass ich länger leben kann, auch wenn mir graut, wie es ist, einfach zu sterben, egal was(welche Krankheit) ich habe!



TeRRanigmA
TeRRanigmA
Benutzeravatar
offline
Man, ich habe angst vor Tod!!!! Ich weiß nicht, wie ich nach dem Tod leben? Ich will NICHT unter dem Friedhof sein! Nicht vom Marden zerfressen und auch NICHT verbrannt werden. Das ist schock für mich!!!! bis noch 100 Jahre!!! [cry] !!!! ICH KANN MIR NICHT VORSTELLLEN! GLaube nicht an gott, oder so was! Ich will auferstnaden werden, aber ob es vielleicht doch stimmt! Ich will keine gedanken machen, aber was soll, man muss einfach leben, und das Leben ausnutzen!!



Mitglied



offline
Warum muss der Mensch leben? [wink]



TeRRanigmA
TeRRanigmA
Benutzeravatar
offline
ka, aber ICH WILL vor dem geburt leben :(. Ich will nicht den Tod miterleben und leiden.



Spitzenmitglied



offline
Klar, eure Argumente sind nachvollziehbar.
Aber warum muss der Mensch im Durschnittsalter von 70-80 Jahren
sterben und nicht mit 200 ? Warum ist es meist das typische
Alter.


Warum beginnt das Leben so schön und endet
meist grausam? Warum ist es nicht andersherum...seufz.


JunMisugi, wenn du gläubig bist, frag Gott. Wenn du
an die Wissenschaft glaubst, dann ist es schwer, ne Antwort
zu finden - "ist halt so". Einen Grund für die Evolution gibt
es wohl nicht.



MR.MOKONA ? u n v e r k ä u f l i c h!!



Spitzenmitglied



offline
Ich glaube das die Menschen in der Zukunft länger leben können höchstens können sie bis zu 110 Jahre alt werden. Naja, kommt drauf an was und wie...

Im Mittelalter war das anders, wo sie schon auf Feld arbeiten mussten etc. konnten die Frauen höchstens bis 40 Jahre alt werden (!)

(Kein Wunder, sie waren ja noch nicht weit fortgeschritten, denn es fehlten Medikamente, Hygienie, Vitamine... )



Spitzenmitglied



offline
Viele Menschen brauchen auch was mal ausruhen! Die haben auch viel viel viel zu tun und jetzt wollen sie erst mal ausruhen ohne Leben =)


Dümmer als die Admins erlaubt *gg*



Spitzenmitglied



offline
warum?
warum denn wohl???

Für mich gehört der Tod zu einem Leben dazu, dafür sind wir geboren. Von Gott erschaffen.. Abstammung von homo sapiens blabla.. das evolution - theorie und der biblischen wahn . mir egal. dafür hab ick mein eigener theorie. wenn ik mich jetz dabei outen werde, dass ich ein bekenntlicher mensch bin, der sehr viel mit dem thema tod beschäftigt, macht e mir nichts aus, wenn ich über mein eigener tod philosophieren würde.


ein lebewesen hat sein eigener lebenzyklus und allein ER ist an lebensdauer und qualität verantwortlich, wie lange er zu leben hat - es sei denn, er wird überfahren, angefahren, infiziert, ermordert ... usw.


200 jahre??
ich mach da nicht mit!!
mir würde vollkommen reichen, wenn ich 80 jahre aufenthalt auf der mutter erde verbringen dürfte. ...



ick weiß, viele menschen können sich das eigener tod vorstellen - aber ehrlich gesagt, der mensch muss sich mit dem tod befassen. leben bedeutet nicht nur leben - da fehlt was an der balance. der kreislauf. tod und geburt = leben und tod. die balance --> sinn des lebens...



Spitzenmitglied



offline
Klare Antwort: "Der Tod ist der Sünde Sold" - wie es so schön in den alten kirchlichen Texten heißt.

Und warum ausgerechnet 70 - 80 Jahre ? Warum waren es im Mittelalter weniger ? Warum gibt es heutzutage über 100jährige ?
Allein damit, wie man mit seiner Gesundheit umgeht, ist es auch nicht erklärbar. Warum passieren dann Unfälle oder Morde ? Und warum sind Personen mit zig Risikofaktoren, Übergewicht, Rauchen, Alkohol, mitunter trotzdem so zäh und langlebig ?
Ganz einfach: Weil der Chef da oben die Todesstunde vorbestimmt....



Mitglied



offline
ich verstehe nicht, wenn die nur so sagen, dass Tod zum Leben gehört.
Das ist klippklar, und auch noch, daß ihr es akzeptiert?

Warum werden wir "gezwungen" sein zu sterben? Wo das Leben noch nicht erreichen hat, es wäre schön, daß jeder Mensch inviduelle Einstellung gibt.

Irgendwelcher ein Knopf, wo man drauf drückt, so ich will jetzt das Leben verlassen, habe alles erreicht. [Ping.... Ping..... waagerechte Linie]
Amen



Spitzenmitglied



offline
Wenn im Körper "Lebensprogramm" durch Blutsverlust, etwa durch (Selbst-)Mord, Unfall, schwerer Schlaganfall, Krebs u.s.w. nicht mehr funktioniert!

biologischer Übergrenze erreicht. (Vitalität, Lebenswille und Erschöpfung bei der Kälte und Hitze)

Wer will in der Ewigkeit leben?
Ohne Nahrungsaufnahme und Ausscheidung wäre möglich!
Gott wollte uns "ewiges" Leben schenken.
Durch Sünden von Adam und Eva dürfen wir nur irdisches Leben wahrnehmen.
Vielleicht ist Gott gütig, dass es Leben im Jenseits gibt!

@Fressbazille: Jammerst Du nicht, wenn deine Freundin durch ärztl. Fehler stirbt!

Ich muss leider aufhören, weil ich mit Grippe am PC sitze.
Ich könnte ja sehr viel über Leben und Tod schreiben.

Wir danken Ahnen, die es geschafft hatten, dass wir es gibt!!!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied



offline
DreadSiv, stimmt. Der eine beschäftigt sich damit
mehr, der andere weniger.

Aber ich denke, die jüngeren begreifen es nicht so,
deswegen reden sie auch recht "locker" darüber.

Ich denke, wenn man 80 wird, ist das ein anderer
Gedanke, kein schöner mehr. Zumindest ist man nicht
mehr so optimistisch "Gehört dazu", weil eben
keine 40 Lebensjahre noch bevor stehen.



Bei Menschen, die aus dem Leben gerissen werden,
stellt man sich noch eher die Frage, warum.

Die Antwort bekommt man leider nie.



MR.MOKONA ? u n v e r k ä u f l i c h!!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Sogar hat man jemand gern gehabt plötzlich ist dieser nicht mehr da. Aber er bzw. sie wird dem im ganzen Leben eine Erinnerung bleiben.

Wenn die Leute Krankheit haben, dann gehen sie doch lieber früher...ansonsten möchten sie bis zum hohen Alter auf der Erde...



Spitzenmitglied



offline
@rainbow
"Und warum ausgerechnet 70 - 80 Jahre ? Warum waren es im Mittelalter weniger ? Warum gibt es heutzutage über 100jährige ? "
Sagt dir säkulare Akzeleration etwas?? Das ist die Antwort auf die unterschiedliche Lebenserwartung bzw. lebensdauer...

ob der gott unser tod vorbestimmt, kann ich nichts dazu sagen. ich bin eine atheistin und von da her erklärt sich, dass ich über meine eigene theorie verfüge.



Spitzenmitglied



offline
@DreadSiv:
Darfst Du ja auch.
CA hat doch jeden gefragt, was er oder sie darüber denkt.
Folglich schreibst Du Deine Meinung, ich schreibe meine Meinung. Es geht doch hier nicht darum, anderen ihre Meinungen nicht zu lassen.



TeRRanigmA
TeRRanigmA
Benutzeravatar
offline
was denkt ihr, was nach dem Tod passiert [confused] ? Und wie geht es weiter?



miss clumsy
miss clumsy
Benutzeravatar
offline
meine Meinung:

alles hat ein Ende!

Wenn wir alle 200Jahre lang leben würden,
dann wäre die Erde richtig überfüllt,
weil dann 7Generationen gleichzeitig
einer Familie leben würden,
das wäre n bestimmt auch zu viel,
stellt euch mal vor,
ich müsste dann meine älteste Oma
Ururururururoma nennen :)

Wir könnten uns auch die Frage stellen,
warum eine Eintagsfliege nur einen Tag lebt!

@KöDer: da ich Antheist bin,
glaube ich an kein Leben nach dem Tode,
wenn wir tot sind dann sind wir auch tot!


miss clumsy



Mitglied



offline
Ein bekannter Evolutionsbiologe Hans Mohr hat einmal gesagt, dass ohne den Tod die Evolution der Lebewesen nicht möglich sei. Ohne den Tod gäbe es kein Leben. Er meint, dass wir unseren Tod als einen positiven und kreativen Faktor der Evolution akzeptieren sollten, auch wenn der Tod unsere Persönlichkeit zerstört, auflöst und auslöscht.

Was sagen wir Christen dazu? Der Tod ist ein Feind des Lebens. Er ist eine Folge der Sünde, d.h. der Trennung von Gott. Die Bibel macht uns die Hoffnung, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Das bestätigen viele Nahtod-Erfahrungen. Siehe das interessante Interview:

Telepolis-Interview

Die Bibel lehrt weiter, dass Jesus Christus den Tod bei seiner Auferstehung besiegt hatte. Kommt ein Mensch zu Lebzeiten zum lebendigen Glauben an Jesus Christus, erhält er das ewige Leben bei Gott (Die Persönlichkeit bleibt erhalten), das nach dem leiblichen Tod offenbar wird.



Mitglied
Benutzeravatar
offline
So, dass Adam und Eva die Apfel von dem Baum herausgerissen haben,
war eine Sünde und deshalb müssen wir sterben. Wenn, sie net herausgerissen haben,
dann könnten wir lebenlang leben. *Quatsch* :D
Das war eine blöde geschichte von mir oder ist es doch wahr???[roll]

Ich glaub an Wiedergeburt. :D
Ich denke es so, Tiere zu Tiere
Menschen zu Menschen...



TeRRanigmA
TeRRanigmA
Benutzeravatar
offline
@King Deafbear, mach dir keine Sorge, mein Nickname wird bald endlich geändert :D !

Zum Topic: Ja, schon, Killa queen, wir sind dann tot, aaabbbeerrr, wenn wir tot sind, dann können wir nicht riechen, hören, sehen, fühlen, sondern einfach still und tot, als wäre du kannst einfach nicht denken, biste dumm genung und du schläfst tot!!!!!!!! MAN! dieser ende ist scheiße, ich habe viele Jahren zu leben!



Mitglied



offline
200 jahre? geil! da würd ich ja die nächste totale sonnenfinsternis in deutschland erleben. hoffentlich ist dann besseres wetter als 1999 ^^


Für den Frieden kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit vögeln!



Spitzenmitglied



offline
"Warum muss der Mensch sterben?" Warum gilt die Frage nur für
Menschen, warum nicht für alle Lebewesen wie Kaktus, Hamster,
Tannenbaum und Murmeltier, die alle genauso sterben werden
müssen wie wir?

Ich finde persönlich richtig gut, dass wir sterben werden, denn wir
machen sonst so gut wie nichts aus unserem Leben. Mir würde 40
Jahre Lebensdauer sogar reichen!



Mitglied



offline
Weil wir allen Menschen sterben und wir wissen nicht, wann.... Genauso wie die Tiere und die Pflanzen auch.

@König der Berge: Wenn wir sterben sind, kommen allen oben im Himmel (nach Auferstehung). Wenn der Geist oder Engel nach oben im Himmel schwebt, können wir hören, sehen, sprechen und die Gefühle. Der Mensch auf dem Friedhof sind nur tote Körper (Leichen) und können gar nicht hören, riechen, denken, etc.... und auch nicht aufwachen, wie ein Zombie oder so.

Was ich nach dem Tod glaube, ist Wiedergeburt (nach meiner Meinung nach). Jeder sind unterschiedlich. Meine Schwester z.B., glaubte an die Außerirdische.

Wir können nicht länger als 100 Jahren und unmöglich länger leben. Die einzige Tiere am länsgten leben sind die Schildkröte (bis ca. 200 - 250 Jahren) und Kakaku (zwischen 120-130 Jahren).



Spitzenmitglied



offline
@SchokoGirl:
Du wirst wohl nicht bestreiten können, daß jeder, aber auch jeder Mensch Böses tut in seinem Leben, nur der eine halt mehr und der andere weniger - oder ?

Im übrigen habe ich mal gehört (von meinem Griechisch-Lehrer), daß diese Apfelgeschichte auf einer Verwechslung von zwei Vokabeln beruht, "malum" kurz gesprochen bzw. malum lang gesprochen. Das eine bedeutet Apfel und das andere "schlecht, das Schlechte".

Die Story heißt folglich ganz einfach: Sowie Adam und Eva gut und böse unterscheiden konnten, aber das taten, was sie eben nicht sollten, war et Essig mit dem Paradies und dem Leben ohne Tod.



Spitzenmitglied



offline
@bengie: ...Ich finde persönlich richtig gut, dass wir sterben werden, denn wir machen sonst so gut wie nichts aus unserem Leben. Mir würde 40 Jahre Lebensdauer sogar reichen!...

Man merkt wirklich, dass aus dir der Buddhist schreibt. Nicht zuviel, nicht zuwenig, immer die Mitte... :D
0 Jahre (die Geburt) sind zuwenig, 80 Jahre sind zuviel -> also 40 Jahre! [lol]



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Wollt ihr für immer leben? - Das geht natürlich nicht.

Meine Meinung, mit 70 reicht mir. Denn ich habe keine Bock mehr, leiden zu müssen, zbw.: schmerzen und nicht genug Kräft mehr, wegen Älter. Ich verstehe es nicht, viele älteren Leute haben keine Angst vor Tod, obwohl sie Jugendlichen waren, haben sie Angst vor Tod. Komisch, nicht wahr?


:::::::::::

Lebe jeden Tag, als wäre es ein letzter und genieße all die Liebe,
dir man dir entgegenbringt. Vergiss nicht, sie zurück zu geben!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
...

wenn ich tot, automatisch gl-cafe.de auch tot? :)

@topic... :/ habe bock weiter leben, aber ich will nicht 50 jahre aussiehen sonder 21 jahre aussiehen, es reicht genung, es geht nicht...

JEDER HAT ENDE, ohne GIBT NICHT!

@königderberge.. friss dir oft obst und gemüse, dann kannst du über 100 jahre alt zu schaffen... ^^ [wink]



Neuling



offline
DURCH DIE SÜNDE


"Wer die Liebe sucht, wird sie nicht finden." ;-)



Neuling



offline
WIR LEBEN UM ZU STERBEN!

Der Tod ist vorgeschrieben!!!!!



Spitzenmitglied



offline
durch Adam&Eva... alles sind schuld [nerv]


~~~
=D



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
was ihr über Adam und Eva glaubt, möchte ich mal sagen, damals gaben sie NICHT.... Irgendwer hat die Idee gekommen, weil viele Menschen auch so glauben. Es war aber NUR fanatisch und gläubig, mehr nicht.

Hier konnte ich es nicht diskutieren, weil das Thema nicht um sie geht, sondern um "warum müssen der Mensch sterben"


ich glaube, wer stirbt, wird woanders leben. Vielleicht als Tier, Pflanzen, etc... es gibt noch mehre Möglichkeit. Wir können hier nicht beurteilen, weil wir nie wissen, was nach Tod passieren wird. Nach Tod wissen wir besser mehr [wink]


:::::::::::

Lebe jeden Tag, als wäre es ein letzter und genieße all die Liebe,
dir man dir entgegenbringt. Vergiss nicht, sie zurück zu geben!



Spitzenmitglied



offline
Die Menschen, die damals im Mittelalter lebten, starben mit Alter 40-50. Da sie keine Anti-Krankheitensmitteln z.B. nichtgenügende Vitamine, Tabletten, Imfungen etc. bekamen. Sie starben mit Natur.
Je moderner und jährlicher kommt, wurden die Heilmitteln gefunden, wurden die Menschen länger als 50 weitergelebt.

Die Menschen fragten immer wieder "Warum muss er sterben?" z.B. seiner guter Freund oder Bezugsperson verstarb. Ein Mensch will ihn nicht verlieren und nicht wahrnehmen, dass sein Freund wirklich gestorben ist. Man müsse den Tod akzeptieren und verstehen, dass die Menschen nur sterblich sind.

Für mich reicht es und das werde ich akzeptieren, wenn ich früher als unwerwartet wegen möglich Unfalltod, schweren Krankheit etc. sterbe. Ich möchte gar nicht weiterleben, wenn ich 70 - 80 Jahre alt sein würde. Da ich genügend gesehen, Erfahrungen gesammelt und erlebt hätte, wenn ich zu alt wäre.


°dI€ Z€IT sAgT Ni€ iM L€B€N,dOcH W€iß dAS L€B€N°



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Bald gibts Tabletten wo man für immer leben kann [roll]
Bin mir da sicher.



Mitglied
Benutzeravatar
offline
FLADIA hat geschrieben:
was ihr über Adam und Eva glaubt, möchte ich mal sagen, damals gaben sie NICHT.... Irgendwer hat die Idee gekommen, weil viele Menschen auch so glauben. Es war aber NUR fanatisch und gläubig, mehr nicht.

Endlich das FLADIA diese Adam und Evas Geschichte nicht glaubt, bei mir ist auch genau so, was FLADIA geschrieben hat.

b1m0n hat geschrieben:
Bald gibts Tabletten wo man für immer leben kann [roll]
Bin mir da sicher.

Glaub ich immer noch nicht, aber es soll bestimmt geben, das die Menschen mit der "Weiterlebung-Tablette" oder mit technischem Herz bis 10 Jahren weiterleben kann.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Oder so.
Aber ich denke mal irgentwann gibts was (weiss noch nicht was) wo die Organe nicht veralten können. Egal wie alt man ist, der Herz, Lunge etc...bleiben im geichen zustand und werden nicht älter un Schwächer.



Spitzenmitglied



offline
@Fladia:
"gläubig" ist nicht notwendigerweise identisch mit "fanatisch" (Moslem ist ja auch nicht in jedem Fall gleich Islamist).

Zweitens:
So ziemlich jede Religion hat ihre Schöpfungsmythen (vgl. Aborigines, Indianer etc.).
Natürlich muß der erste Mensch nicht Adam geheißen haben (wie wir heute ja wissen, hieß er "Lucy" [british] - falls Dir das was sagt).
Die Genesis soll aber zum Ausdruck bringen, daß der Tod durch Abkehr von Gott in die Welt kam.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Komm Professor zu uns erklären,warum musst jeder Mensch streben? [roll]


deaf_n!ke2001 to bAcKヅ



Spitzenmitglied



offline
Bitte nicht löschen! ;)



Neuling



offline
Wisst ihr denn nicht, dass wir eines Tages die Welt richten werden? Und dann was macht ihr denn da?



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
Gut, das sie noch keinen Konservierungsmittel erfunden haben,
sonst wird es "rammelvoll" sein auf der Erde


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Spitzenmitglied



offline
Wir leben nur einmal und muss auch streben!



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Für einige hier gilt das gleiche, was ich schon im Jesus-Thread gepostet habe.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Wenn Menschen unsterblich wären, dann gäbe kein Krieg,
keine Möglichkeit zur Tötung,
höchstens zur Vertreibung aus der Erde!
Wann kam der allererste Mensch auf der Erde?
"Urmutter Lucky"?
Vergiss es!
Wir sind HOMO, nicht schwül!, SAPIENS, nochmals SAPIENS, also
Rasse Homo sapiens sapiens!
Wir sind vor ca. 0,5 Mio. Jahren entstanden!
Ohne Tod-, Fehl- und Missgeburt, Kindestod, tödl. Krankheiten, kein Todesfall u.s.w.
Nur fi*ken, fi*ken ohne Ende....
Wie schaut es auf der Erde aus? [umfall-female] [umfall-male]
Dann gäbe es Mars- und Mondmenschen![british]



Mitglied



offline
@Gummikuh: Es ist nicht lustig von dir. Auch nicht zum spaßen. Du bist du und bleibst echt krank! Deine lustige Schreibweise macht mir nicht zum Spaßen, aber echt. Sorry! Nicht nur zum Spaßen, aber auch du schreibst viele Beleidigungen, nicht nur hier, aber auch anderen Themen.




 Warum muss der Mensch sterben?





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de