GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 16.08.2018, 19:58:06





 [Frage] Ausbildung im sozialen Bereich für die Gehörlose?


Spitzenmitglied



offline
hallo leutzchen,

ich möchte es all zu gerne wissen, welche Ausbildungsorte es noch mehr anzubieten gibt.

Es gilt nur verschiedene, soziale Ausbildungsberufe für die Hörgeschädigte, z.B. Arbeitserzieher, Erzieher. Es wäre nett, wenn ihr hier irgendwelche Url - Seite beizeitsweise der Adresse postet.

Danke für deine Mühe!

Grüzzie, emanze


°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°
Kommunikation ist Kommunikation



Spitzenmitglied



offline
in Rendsburg: Erzieher/in, Sozialpädagogischen Assistenten/in und Altenpflegerin
URL: http://www.gehoerlosenfachschule.de

in Wilhelmsdorf: Arbeitserzieher/in und Heilerziehungspfleger/in,
diese Ausbildung als Heilerziehungspflegerin soll erst April 2006 durchgeführt werden.
URL: http://www.gotthilf-voehringer-schule.de

in Leipzig: Heilerziehungspfleger/in aber nur für SH, nicht für GL.
ich glaub, es gibt kein URL.

in Essen: Kinderpfleger/in
URL: http://www.rwb-essen.de/frames2.htm

mehr weiss ich nicht [wink]



Mitglied



offline
Stimmt nicht so ganz.

Ich kenne eine GL, die fängt im September in Wilhelmsdorf die Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin an!

Also ist Ausbildungsstart wohl schon im September `05.


__________________
BIRD OF SOUTH
~The greatest thing you'll ever learn is just to love and be loved in return~



Spitzenmitglied



offline
@ xENGELx.....habe eben deine Posting gelesen...in Leipzig gibt es auch Heilerziehungspflegerin?? Habe noch nie davon gehört!!

Ich frage mich: Was ist Heilerziehungspfleger/in?? Was muß man da machen oder was muß bei diesem Beruf gemacht werden?? Wer kann mir das erklären? Danke!



Spitzenmitglied



offline
@babezicke...

wie schon gepostet von Xengel hat sich hier eine Url - Seite gegeben. Dort gehst du auch mal hin, es ruhig anzuklicken. Bei der url - seite gibt es auch einige Erklärungen über Arbeitserzieher und Heilerzieherungspflegerin zu vorhanden. [wink]


°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°
Kommunikation ist Kommunikation



Spitzenmitglied



offline
@emanze...

ja, du hast recht, daß xEngelx eine Url hier eingetragen hat, das man auch nachgucken kann!! Bei Url über Erzieher/in oder Sozialpädagogischen Assistenten/in und Altenplfeger/in kann man bei Url über Erklärung über dieses Beruf lesen! Aber bei Wilhelmsdorf ist den Url für Arbeitserzieher/in und Heilerziehungspfleger/in noch nicht lesbar und da kann ich auch nicht über dieses Beruf erkundigen! Deswegen habe ich es hier gefragt, wie man es machen muß! Fragen kostet net! ;-)



Spitzenmitglied



offline
@SussesJule

wirklich? hm....hab von GL erfahren, dass der Ausbildungsstart für Heilerziehungspflegerin erst im April ist.
Ich kenne 2Leute, die dort eine ausbildung machen wollen, hm....

@Babe

Du hast auch recht, fast alle wissen nicht dass es sowas eine Ausbildung als Heilerziehungspflegerin in Leipzig gibt. Warum es kein Info gibt, weiss ich leider nicht. Eigentlich wollte ich dort eine Ausbildung machen, man lehnte mich ab, weil ich gl bin, und die Personen sollen sh sein, das heisst also sie sollen gut hören und sprechen.
Ich habe auch einen Vorschlag einen Dolmi einzustellen, das lehnte auch ab, weil es zu teuer war, ich verstand davon nicht, aber egal...

Nun Heilerziehungspflegerin: Im Mittelpunkt steht der behinderte Mensch aller Altersstufen. Nun der Heilerziehungspfleger kann die junge, mittlere und ältere Erwachsene pflegen.

Möglichkeiten:
Mit diesem Beruf können Sie arbeiten:

- in Heimen,
- Tages- und Freizeiteinrichtungen für Behinderte,
- Werkstätten für Behinderte,
- Psychiatrischen Kliniken
- Rehabilitationskliniken,
- Beratungsstellen und
- Sozialstationen

Ziele:
Was dieser Beruf will:

- behinderte Menschen pflegen und betreuen, fördern und begleiten,
- bei der Bewältigung des Alltags helfen,
- individuelle Fähigkeiten und Fertigkeiten in Schule, Ausbildung und Beruf wecken und festigen,
- Erschließen und Einüben von Formen des Zusammenlebens bis hin zur Begleitung von Partnerschaften, und
- Unterstützung der personalen und sozialen Integration.



Zuletzt geändert von xENGELx am 15.07.2005, 01:59:36, insgesamt 2-mal geändert.

Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
xENGELx hat geschrieben:
@Speedmaus

wirklich? ...


Wieso kamst du zu meinem Nicknamen???

Ich postete hier gar nix und denke, du tipptest aus Versehen meinen Nicknamen [british]


ッ Humor ist ansteckend und Lachen ist infektiös, aber beide sind gut für die Gesundheit. ッ



Spitzenmitglied



offline
@Speedmaus

sorry, da ich aus Versehen dein Nickname hier getippt hab,
natürlich hab ich SussesJule gemeint, sorry [wink]



Spitzenmitglied



offline
Nun möchte ich Euch fragen:

Wer hat schon mal 'ne Ausbildung gemacht, es als 3 verschiedene Berufe zu werden?

Welche Qualität für der Unterricht liegt es an einer Ausbildungsberufe zur Arbeitserzieher/in oder Erzieher/in oder Heilerziehungspflegerin?

Sind die Dozent/innen so gut in Gebärdensprachkomptenz?

Welche Zukunftsperspektive wäre es am besten für dieser Ausbildungsberuf gewesen?

Gibt es ausnahmeweise eine freie Stelle von diesem Ausbildungsberuf zu vorhanden? Oder keine Ausnahme zu machen? Auf Nachfrage?

Gibt es irgendwelcher Vorteil/ Nachteil von diesem Ausbildungsberuf zu erklären?

Danke für Eure große Mühe!

Emanze :D


°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°
Kommunikation ist Kommunikation



Spitzenmitglied



offline
@xEngelX

ich war ja auch überrascht wegen dem Ausbildung für Heilerziehungspflegerin in Leipzig! Aber ich finde es nicht schlecht!! Das ist ja echt blöd, daß bei dir abgelehnt worden ist, nur weil du gl bist und du keine Chance dort hast! Ich selber weiß auch nicht, wie es bei mir aussieht! Ich habe meine Ausbildung schon hinter mir! Überlege mir, ob ich mir noch 2.Ausbildung machen sollte! Ich habe noch Zeit! Aber ob bei dieses Beruf bei mir auch klappt, das weiß ich auch nicht, denn ich bin auch gar nicht sh! Versuchen kostet nicht! [wink]



Neuling



offline
ich habe eine zwei jährigeausbildung zurkinderpflegerin hinter mir
kinderpfleegerin haben mit kaindern und säuglingen etwas zu tun , alter 0- 6 jahren. sie arbeiten in kindergärten , tagesstätten , kindergrippen ,oder kinderstation in krankenhäusern , oder in familien...
die aufgabe ist , die kinder zu pflegen und erziehen.

die erzieher arbeiten mit kindern und jugendlichen zusammmen.... und haben mehr pädogogisches .......und nicht pflegerischens.
falls du noch fragen hast bitte.
ieben gruß kathi


Lebe deine Träume bevor es zu spät ist
Guck immer nach vorne und nie zurück



Neuling



offline
Ich interessiere mich sehr für die Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin, ich habe mich an der hörenden Schule bewprben, und bekäme dort ein Platz ab Februar, aber Leipzig wäre mir schon lieber. Wo kann ich megr Infos bekommen?? Ich werd auf alle Fälle googeln. :D


Am Weidensee vorüber gings,
Die Elfen tanzten inmitten des Rings...



Neuling



offline
huhu,
man kann hier www.bbw-leipzig.de mehr Infos bekommen.
Ich hab da auch schon angerufen (jmd. hat für mich angerufen :D ), es sind noch Plätze für Heilerziehungspflege frei. Start ist 29.08.2005
Komisch, es steht nirgendwo, dass man dafür sh sein muss??? [confused]


Am Weidensee vorüber gings,
Die Elfen tanzten inmitten des Rings...



Spitzenmitglied



offline
@Elfe

Hab davon gehört dass es eine Chance ist für die Leute eine Stelle für Heilerziehungspfleger/in zu bekommen.
Es ist nur für SH geeignet. Bist du sh oder?

Es gibt auch eine Ausbildung als Heilerziehungspflegerin in Wilhelmsdorf in der Nähe von Ravensburg, also am Bodensee. Dort wird sie érst im April 2006 stattfinden....Dort wird man nur mit DGS und Oral benutzen.



Spitzenmitglied



offline
@Emanze

Nun ich mache gerad eine Ausbildung zur Altenpflegerin, meine Ausbildung geht bald zu Ende [smile] also in Rendsburg, wo ich dort zur Schule gehe.

Für einen Beruf muss ich alles lernen, was es wichtig ist zwar für die älteren Leute. Meine Erfahrungen bis jetzt sind wirklich einmalig,
durch die Schule und Praktien hab ich viele Erfahrungen gesammelt,
es lohnt für mich eine Ausbildung in Rendsburg zu machen und zu lernen.
In die Schule gibt es 4Lehrerinnen und 1Direktor, alle können gebärden,
eine von ihnen ist sh.
Und die Dozent/innen sind auch gl und sh, anderseits auch hd,
wenn die hd Dozent/innen uns unterrichten dann sind die Dolmi immer dabei, ohne Domli gehts nicht....Manche können die Dolmi für GL die DGS für Altenpflege nicht genau umsetzen, weil sie nicht wissen wie sie gebärden sollen wenn es um die Wörter aus Latein oder Griechisch ist.

Ehrlich gesagt, für mich sind Altenpflege, Heilerziehungspfleger, und auch Kinderpflege eine große Chance eine Stelle zu bekommen. In jeder Einrichtung braucht ein/e gl oder sh Pfleger/in unbedingt durch die Kommunikation.

Erzieher/innen und Sozialpädagogische Assistent/innen haben geringe Chance eine Stelle zu bekommen. Durch die Kommunikation.
Also wenn die gl Erzieherin mit einer Schülerin kommuniziert, also ohne Stimme, deswegen sind die Leute, die mit Schule und auch Internat beschäftigt sind, dagegen, wenn sie glauben dass die Schüler/innen schelcht sprechen können, nur weil die gl Erzieherin ihnen beim Sprechen nicht korriegiert. Die anderen meinen, die Schüler/innen müssen perfekt sprechen, und nicht zuviel sprechen etc....
Ich kenne einige, die Erzieher/inen sind, und bist jetzt sind sie noch arbeitslos....nur wegen Kommunikation....mehr weiss ich nciht.....



Neuling



offline
@xEngelx

ja, ich bin sh, nun, gelernt habe ich Kinderpflegerin, und hier in Berlin bekommt man in diesem Bereich so gut wie keine Stellen, es ist nahezu unbekannt, dieser Berufszweig, daher möchte ich eine Zweitausbildung machen, im Zweig der Heilerziehungspflegerin hat man eine breitere Auswahl, vielleicht mache ich die Ausbildung, aber Leipzig ist halt nicht nah an Berlin, daher habe ich noch Zweifel, und hab ja ausserdem 2 Mädels, weiss nicht, wie ich es unter einem Hut bringen soll, und ob ich es schaffen werde, notfalls gehe ich in die Fachschule für Hörende ab Februar, vielleicht klappt es ja mit Dolmi.


Am Weidensee vorüber gings,
Die Elfen tanzten inmitten des Rings...



Spitzenmitglied



offline
Ich habe diese Posting alles durchgelesen und mich hat es interessiert. Nun schreibe ich etwas über mich:

Ab 1.April 2006 mache ich eine Ausbildung als Heilerziehungspflegerin in Wilhelmsdorf. Ich bekomme diese Stelle fest und auch weil es meine erste Ausbildung ist. Wer als Heilerziehungplfeger/in ausbilden will, muss vorher 1 Jährige Praktikum, pflicht ist halbes Jahr in eine behinderte Einrichtung. Ab 1.September 2005 mache ich 7 monate Praktikum in eine Behinderten Werkstatt. Normalerweise muss ich 1 Jahr Praktikum machen. aber zum glück ist bei mir eine ausnahme, weil ich erst vor einem Monat meine Realschulabschluss bekommen habe und die Ausbildung schon ab 1.April 2006 anfängt. Ich bin mal gespannt, mit wem ich in einer Klasse bin, denn bis jetzt habe ich nicht gehört, wer eine Ausbildung als Heilerziehungspfleger/in in Wilhelmsdorf macht. Alle Lehrer/in benutzen die Gebärdensprache und das finde ich toll für Gehörlose und Hochgradigschwerhörig...

Wer noch fragen hat, kann mich ruhig fragen [smile]


***In meinem Herzen bin ich meine Familie ganz nah***



Spitzenmitglied



offline
@babezicke....
ich sehe es an, wenn du unbedingt eine 2. Ausbildung machen willst, so dass der AA sich nicht so gern hört. [crap] Außerbetriebliche Ausbildung ist ziemlich zu teuer als innenbetriebliche Ausbildung! Hm? [crap] Aber warum denn nicht, vor allem dass du es erst wissen musst, bevor du es UNBEDINGT willst, es einer zweite Ausbildung zu machen. Vorbereitet zu sein musst du vorher viele Info's sammeln, wie es zwar möglich für eine zweite Ausbildung ist. Da braucht man viel Zeit. Hm.....Trotzdem wünsche ich dir doch ganz viel Glück. [wink]

@Osthi,
das finde ich es doch toll, was du darüber geschrieben hast. Ein einjähriges Praktikum lohnt sich vorerest in der voraussichtliche Ausbildung zu erfahren, ob es dir gefällt oder nicht. Lass es dir einfach zukommen, davon ganz schön ausgegangen, wie es mit deinem Praktikum gelaufen ist. Das Praktikum finde ich es sinnvoll, dass man auch mal eins macht. Dies nutzt man jedoch aus. :D

@all leutzchen...

warum interessiere ich mich an dieser soziale Ausbildung dafür? Vor allem ich spreche vieles aus meiner Erfahrungen, die ich schon zwar öfter bei der Selbsthilfegruppe Taubblinde und Usher - Betroffene mitgearbeitet habe, es ehrenamtlich als Pressesprecherin und als taktile Gebärdensprache zu werden. Aus dieser Erfahrungen habe ich mich beschlossen, es ihr künftig zu helfen. Nicht nur diese taubblinde oder usher - betroffene Leute zu helfen, sondern allen gehörlosen, schwächen Leute zu helfen würde ich ihr allerdings fördern, um ihre Bildung zu verstärken. :D Und außerdem unterhalte ich so gerne mit den verschiedenen Leuten aus der Armut, der starke Behinderung, etc. darüber, es ihr ein Problem zu vermeiden. Dies ist vorteilhaft, dass ich so gut zuhöre und ich mit ihr beraten kann. Beraten ist für mich etwas pägogisches und psychologisches, was ich es kann. [smile] Deswegen überlege ich es mir immer noch, ob ich diese Ausbildung als Arbeitserzieherin oder Heilerziehungspflegerin machen sein werde. Von NRW ist sehr weit weg nach Süden! Erstmal brauche ich viel Bedenkenszeit. [wink]


°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°
Kommunikation ist Kommunikation



Spitzenmitglied



offline
@Emanze

wenn du eine ausbildung zur Arbeitserzieherin oder Heilerziehungspflegerin machen willst, dann ist es geeignet für dich, wenn du mit den verschiedenen Leuten aus der Armut, der starke Behinderung unterhalten magst. ihnen auch fördern zB für die Bildung, oder Perspektive für die Zukunft etc.
Sowas ähnliches wie eine soziale Betreuerin, die sich auch für die Leute aus armen Verhältnisse oder irgendwelche Probleme berät und ünterstützt.

@Elfe
ist es wirklich eine Chance für dich noch eine zweite Ausbildung zu machen? Was ist dann wenn Arbeitsamt sich verweigert dir noch eine ausbildung zu geben? Sowieso fragt AA warum du noch eine zweite ausbildung machen willst, wo du mit deinem Beruf auch eine Chanca hast eine Stelle zu bekommen. Wie kommt das dass du Heilerziehungspflegerin lernen willst, wenn du schon Kinderpflegerin bist????



Neuling



offline
@xEngelx

Ichw eiss nicht , ob das AA zustimmen wird, das wird schwierig , stimmt. Ich will Heilerziehungspflegerin lernen, weil ich auch mit ältere Behinderte arbeiten möchte, In meinem jetzigen Beruf kann ich nur mit Kindern arbeiten, und hier in Berlin ist dieser Beruf unbekannt. Würde ich noch in NRW wohnen, sähe es schon anders aus, aber ich bin vor 2 Jahren nach Berlin zugezogen, und kann leider nicht nach NRW zurück.


Am Weidensee vorüber gings,
Die Elfen tanzten inmitten des Rings...



Spitzenmitglied



offline
@Elfe

jetzt verstehe ich dich warum du eine 2.ausbildung machen willst.
ist ja verständlich wie es mit AA aussieht,
sonst wünsche ich dir viel Erfolg eine ausbildung zu bekommen, wenn das AA zustimmt [wink]



Spitzenmitglied



offline
@all leutzchen..

schön das es hier wieder zu diskutieren gibt.

nun habe ich bei der homepage über arbeitserzieherin besucht. dort muss man einen berufsabschluss haben. vielleicht habe ich es nicht so richtig übersehen. wo es darauf steht: mindestens 2 - jährigen berufsausbildung! das bedeutet, dass man mindestens 2 ausbildungsjahren gewesen war. stimmt oder?

außerdem habe ich genug einen guten schulabschluss hinter mir gehabt.

thx! :D


°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°
Kommunikation ist Kommunikation



Spitzenmitglied



offline
Wer zurzeit eine Arbeit hat, hat keine Chance eine Umschulung zu machen. Man bekommt eine Chance, wenn man Arbeitslos ist und immer wieder beim Arbeitsamt um eine Umschulungzu machen, zu kämpfen. Aus Gesundheitslichen Gründen hat man so grosse Chance und wenn das Arbeitsamt die Ausbildungskosten ablehnt, kann man klagen.

Emanze:
Danke für dein Kompliment. Ich finde es auch sinnvoll, wenn man erst 1 Jährige Prakikum machen um das zu wissen, ob man spass bei der Arbeit hat. Wer als Heilerziehungsplfeger/in werden will, muss sowieso pflicht 1 Jahr Praktikum oder 1 Jahr Freiwilligessozialjahr machen, beides ist gleich... Wie ich das sehe, dass du auch interesse hast mit Menschen zu arbeiten finde ich sinnvoll, dass du auch eine Umschulung machen kannst. Das ist für die Zukunft besser und es ist auch wichtig, dass man Spass bei der arbeit hat.

Voraussetzungen:

Arbeitserzieher/in: 2 Jährige Ausbildungsabschluss im Sozialbereich oder 2-3 Jährige Ausbildungsabschluss in anderen Bereichen plus 2-3 Jahre Berufserfahrung

Heilerziehungsplfegerin: Realschulabschluss und 1 Jährige Praktikum in eine behinderte Einrichtung

Ob diese beiden Beruf sinnvoll ist?!?!

Arbeitserzieher/in ist sinnvoll für die Zukunft, aber zurzeit ist es schwerig, weil im moment auf dem Markt der Wirtschaft schlecht ist.

Heilerziehungspflegerin ist sehr sinnvoll für die Zukunft, weil diese Beruf viel gebraucht wird. Man kann in verschiedenen Abteilung arbeiten und viele Menschen brauchen hilfe, besonders wir Gehörlosen sind auch "behindert" und können gut mit den Behinderten kommunizieren, weil die meisten schwerbehinderte Menschen, insbesonders Körper- und Geistbehinderten nicht oder wenig sprechen können.


***In meinem Herzen bin ich meine Familie ganz nah***



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
ich hab kinderpflegerin gewünscht...ich war kurz 1 monat über kinderpflegerin in rwb essen hinter mir.... aber eigene lehrerinnen lehnten mich ab wegen ich gl bin. ich denke es hat damit nix zu tun wegen gl. ich bin gl und ich kann gl kinder gebärdensprache benutzen und um gutes hilfe erziehung machen.
ich hab schon gekämpft aba es hat nix erfolgt. eigene lehrerinnen sagte bist du gl aba plm hörst du nix wegen feuer alaarm.... ich sagte neee geung die hörende erzieherin oder kinderpflegerinnen kann mich bescheid sagen wegen alarm feuer ist da... das ist einfach. wo bleibt plm....

eigene sagten neeeee..... eigene sind deep und herzlose auf gls oder was [evil]

ich gebe auf.....ich mache andere Druck BFS als beruf hauptsache.....



Spitzenmitglied



offline
Sweetykissy

Wenn du schon eine Realschulabschluss hast, dann hast du nur eine Wahl um Ausbildung zu machen im Bereich Sozial: Also in Rendsburg als Sozialpädagogischen Assistenten/in

Wenn du nur einen Hauptschulabschluss hast, musst du erst die Realschulabschluss holen. Anderen Wahl gibt im moment nicht.

Du kannst eigentlich in Wilhelmsdorf machen, aber es ist sicher zu spät, weil du erst 1 Jahr Vorpraktikum machen musst.


***In meinem Herzen bin ich meine Familie ganz nah***



Spitzenmitglied



offline
Wenn eine Person sehr gut im Sozialbereich auskennt und schon mal im Heim für behinderte Menschen arbeitet, dann hat sie eine Chance eine Ausbildung zu machen.
Wenn sie nicht im Sozialbereich auskennt, und trotzdem lernen will, dann soll sie einen Praktikum machen, egal im Heim für Kinder, oder Jugendliche oder Erwachsene oder ältere Leute. Wenn sie einen Praktikum macht dann ist es möglich ihr eine Chance zu geben eine Ausbildung zu machen. Das ist auch gut.
Wichtig ist, wenn sie einen guten Umgang hat mit Leute, egal ob sie jung oder älter sind. Und wichtig auch dass sie sich sehr für die soziale Bereiche interessiert, dann kann ihr irgendwelcher soziale Beruf Spass machen.

@sweetykissy
wenn du keinen Realschulabschluss hast, ist es leider schwierig, weil die Schule für die soziale Bereiche verlangt dass die Schüler/innen einen Realabschluss haben, dann haben sie eine Chance diese Ausbildung zu machen. Wenn du doch einen Reaschullabschluss hast ist es dir auch möglich eine Ausbildung zur Sozialpädagogischen Assistentin zu machen, wenn deine 2jährige Ausbildung als Sozialpädagogischen Assistentin
fertig ist, dann kannst du überlegen welcher Beruf du ausüben möchtest, zB Kinderpflegerin.
Das ist auch eine Möglichkeit [wink]

Hab davon gehört dass es ein Problem ist wenn Gl eine Ausbildung zur Kinderpfleger/in in Essen machen wollen, meistens durch Kommunikation, ich würd sagen sowas ist es eine ähnliche Situation wie in Leipzig, wo die Schule auch ablehnt GL in der Klasse aufnehmen zu können wg problematische Kommunikation. Und Die Schule denkt dass GL nicht alles können nur weil sie nicht hören können, na prima.... [crap]



Spitzenmitglied



offline
xENGELx

Ich finde echt schade und bescheuert, dass in Leipzig und in Essen keine möglichkeiten für Gehörlosen gibt um eine Ausbildung im Bereich Sozial zu machen.

Im moment gibt es für Gehörlosen nur in Rendsburg und in Wilhelmsdorf und beides gilt nur ab Realschulabschluss...


***In meinem Herzen bin ich meine Familie ganz nah***



Spitzenmitglied



offline
@all leutzchen..

schön das es hier wieder zu diskutieren gibt.

nun habe ich bei der homepage über arbeitserzieherin besucht. dort muss man einen berufsabschluss haben. vielleicht habe ich es nicht so richtig übersehen. wo es darauf steht: mindestens 2 - jährigen berufsausbildung! das bedeutet, dass man mindestens 2 ausbildungsjahren gewesen war. stimmt oder?

außerdem habe ich genug einen guten schulabschluss hinter mir gehabt.

thx! :D

@Osthi...

wie ich es weiß, dass ich es doch viel schade finde, warum die Orte sehr weit auseinander sind, wo es dort zwar möglichst einige sozialen Ausbildungsberufen zu einrichten gibt. Warum denn nicht, dass ein dritter Ort mal in der Mitte drauf stellt? Und außerdem gäbe es jedoch einige Ausbildungsmöglichkeit für diese soziale Berufe im NRW zu einrichten, finde ich es ja toll, vor allem weil es hier viele Behindertenseinrichtungen zu vorhanden gibt. *tja*


°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°
Kommunikation ist Kommunikation



Spitzenmitglied



offline
@Osthi

ich geb dir auch recht, was du hier eben schreibst.
Ich verstehe bis jetzt wirklich nichts,
warum GL keine Chance bekommen können eine Ausbildung
in Essen oder in Leipzig zu machen.
Dabei müssen die Lehrern/innen doch wissen
warum es auch möglich für GL ist im soziale Bereich zu arbeiten.
Vielleicht wollen sie nicht verstehen, oder glauben
dass GL gar nichts können.
Das find ich aber wirklich bescheuert. [nerv]

Das wäre schön, wenn die Auszubildenden allen zeigen,
wie sie schaffen eine Ausbildung zu bekommen,
die Prüfungen bestanden zu haben und eine Stelle für
GL-Heim zu bekommen. Damit die Lehrern/innen mal
endlich überlegen, wie die Auszubildenden eine Stelle bekommen,
wenn sie gl sind. :D

Ich denke es wäre gut wenn die Einrichtung in Essen und Leipzig
mal viele Infos bekommen sollen damit sie klar verstehen sollen,
warum wir für die behinderte, geistige und gehörlose Bewohnern
helfen, und zwar unser Kommunikation gibt es keine Barriere.
Durch Mimik und Gestik können die gl Pflegern/innen feststellen
oder erkennen, was die behinderte, geistige und gehörlose
Bewohnern uns sagen wollen, die hörende Pflegern/innen
verstehen gar nichts was sie sie sagen wollen.
Eigentlich müssen die Lehrern/innen doch wissen
wie es aussieht mit Kommunikation zwischen hd Pflegern/innen
und gl Bewohnern. Das hätten alle doch wissen sollen oder? [crap]

@Emanze:
Wenn du im soziale Bereich arbeiten möchtest,
ist es dir möglich eine Ausbildung zu bekommen
wenn du einen höheren oder tollen Schulabschluss hast,
zB Abitur etc. oder einen Beruf hast. oder dass du dich gut
im soziale Bereich auskennst, egal was,
zB die Menschen betreuen oder so.
Die Ausbildung zur Arbeitserzieher/in dauert nur 2 Jahre,
mehr nicht, ich glaube, dazu 2xPraktikum sollen
die Auszubildende machen.

Über die Arbeit:

Für mich ist wichtig dass die Kommunikation barrierefrei ist,
damit die Bewohnern offen und vertrauensvoll
zu Pflegern/innen sind.

Ich erzähle euch mal was:
Nun ehrlich gesagt, es gibt auch einige Probleme,
nun die hörende Pflegern/innen sind auch neidisch oder
eifersüchtig da sie zusehen, dass viele gl Bewohnern
nur zu gl Pflegern/innen gehen, wenn sie irgendwelche
Probleme haben, und vertrauen nur an gl Pflegern/innen.
Das hab ich auch erlebt, das war nicht einfach für mich.
Oft musste ich die hörende Pflegern/innen erklären
warum es so war, wenn die BW irgendwelche Probleme haben,
für ihnen war es auch schwer da sie nicht wussten
was sie sagen sollten welche Probleme sie hatten,
mit LBG oder DGS könnten sie klarer ausdrücken
was sie hatten etc.....Die hörende Pflegern/innen verstanden
zwar warum es so war, und fanden auch okay.
Aber sie fühlten sich auch irgendwie enttäuscht
da die gl BW keinen Vertrauen zu ihnen hatten,
das stimmte aber nicht so, nur weil sie nicht selber wussten
wie sie sagen sollten, das war eben ein Problem, naja...... [sorry]



Spitzenmitglied



offline
@xENGELx

Zum Thema über Differenz zwischen hd und gl PflegerInnen:

Da spielt es doch dabei keine Vertrauensrolle, sondern es geht allerdings wichtigeres um die Teamarbeit. Es wäre doch schön, dass es einmal pro Woche in dem Gebärdensprachkurs und auch in das Diskussion über Verhalten von der z.B. geistig behinderte Leute für ein Beispiel als der Körpersprache (Die Mimik von der geistige Leute sollte sich ausgedrückt, was die so damit meinen.) bekanntgeben sein wirst, als du ihr beibringen bzw. darüber diskutieren solltet. Damit wäre es doch klar für sie gewesen, was du so gemeint hast. Vielleicht hätten die hd. PflegerInnen jedoch etwas verbessern, wie so die z.B. geistige Behinderte sind! Ganz wichtig, dass es die Teamarbeit geben sein musste. Dies würde ich es jedoch tun. Oder wäre es doch genial, dass es einmal pro Woche einem Workshop mit den geistigen Behinderten geben sein wird, z.B. Malen! So oder so! [roll] :D

Außerdem weiß ich es allerdings, welchen guten Abschluss es für dieser Ausbildungsberuf als Arbeitserzieherin oder Erzieherin sein sollte. Dies meine ich es für die Berufsausbildung, die ich schon mal bei der Homepage über Arbeitserzieherin gelesen habe. Dabei müsste man sich auch mal MINDESTENS zweijährige Berufsausbildung haben, aufgrund der soziale Erfahrungen mit den Mitarbeitern oder dem Chef man daraus gesammelt hat. Hm? [wink]


°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°
Kommunikation ist Kommunikation



Spitzenmitglied



offline
Emanze:

Ja ich gebe dir recht. Ich habe auch nachgedacht, warum ausgerechnet 2 Orte wo man eine Ausbildung im Bereich Sozial für Gehörlosen machen kann, so weitweg liegt. Ich komme aus Schleswig-Holstein und mache eine Ausbildung in Wilhelmsdorf, das ist fast 1000 Km entfernt. Zum Glück wohnt mein Freund bei Stuttgart und da kann ich jedes Wochenende ihn besuchen, wenn ich Zeit habe...
Ja stimmt, dass die Ausbildung als Arbeitserzieher/in vorher 2-3 Jahre Berufsausbildung haben muss und das ist auch der Grund, weil man schon etwas Erfahrung hat in der Firma mit Mitmenschen usw...

xENGELx:

Ich kenne die Situation schon und habe auch von den anderen die Erfahrungen ausgetauscht. Ist klar, wenn ein Gehörloser dort mit den anderen Gehörlosen arbeitet, ist normal, dass man "beliebt" ist. Man freut sich sehr, dass ein Gehörlosen dort arbeitet wegen kommunkation und "gleichberechtigung behindert" ist. Ab 1. September 2005 mache ich 7 monate Praktikum und bin gespannt wie es dort laufen wird und wie es mit dem Arbeitskollege ist, weil ich die einzige GL dort als Betreuerin arbeiten werde.



Arbeitserzieher/in für Gehörlosen in Wilhelmsdorf gibt es seit Jahr 2001.
Damals wollte eine Gehörlose Frau eine Umschulung als Arbeitserzieherin machen, aber es gab früher keine möglichkeiten für Gehörlosen. Sie ist zu den Sozialpädagogin gegangen und hat erzählt, was sie machen will usw... Die Sozialpädagogin überlegte eine Lösung für sie und hat eine zuständige Dolmetscher für sie gefunden. Sie hat die Ausbildung in eine hörende Klasse mit Dolmetscher geschafft. Die Sozialpädagogin hat viele Gedanken gemacht und dann kam auf die Idee, eine Ausbildung für Gehörlose zu gründen. Der Grund war: Viele Gehörlosen lernen die erste Ausbildung als z.b Tischler, Elektroniker, Bauzeichner, Metall, usw. Als Arbeitserzieher/in lernt man mit mitmenschen umgehen, insbesondert mit den behinderten Menschen und muss alle Grundlage über Holz, Metall usw wissen um behinderten Menschen zu erklären, wie es bei der Arbeit abläuft und wie es funktioniert usw… In Wilhelmsdorf gibt eine Schule für Hörenden mit 5 verschiedene Berufseinrichtung:

- Altenpflege/in
- Heilerziehungspflege/in ( auch für Gehörlosen)
- Arbeitserzieher/in ( auch für Gehörlosen)
- Ergotherapie
- Logopädik

So, es fällt mir nicht ein… Hoffentlich habt ihr interesse daran mein Posting zu lesen, danke!

Info: GrillyHermy macht fest eine Ausbildung als Arbeitserzieher*happy*
Er bekommt Unterstützung vom Bafög, weil er immer noch kein Bescheid vom Afa bekommen hat. Wenn das Afa für die Ausbildung bezahlt, zieht er sich vom Bafög zurück.


***In meinem Herzen bin ich meine Familie ganz nah***



Spitzenmitglied



offline
@Osthi....

du hast es doch gut, vor allem du hast doch einem Schatz. Da spielt es doch keine Rolle, ob man zum Glück gehabt einen Freund oder nicht hat. Wichtigste sei, dass es zwar möglichst auch mal so einen guten Unterkunt für die UmschülerInnen zu bieten gibt, wo man dort übernacht. Jeder braucht jedoch eine Ruhe zu haben, dass man doch einen Vorteil hat. Viele können sich zusammenarbeiten, es der Hausaufgabe oder dieser Projekt oder diesem Referent zu machne. Hm? Natürlich, wie du meinst, dass du dich wohl bei deinem Schatz fühlst, ist es dann deine Angelegenheit! *gell* [wink]

Schön, es hat mich gefreut, dass dein Schätzchen (opsi) fast noch geschafft hat. Afa ist ganz schön streng, die sich immer so genauer überprüfen muss, ob man es bekommt oder nicht. Hoffentlich klappt es alles damit. Ist es dann startklar! :D

Zum Thema so über ArbeitserzieherIn:

Soviel ich es weiß, dass man doch sogar von einen guten Realabschluss bis Abiturabschluss (oder so ähnlich StudienabbrecherIn) haben musste. Dies könnte man sich zwar eine Chance bekommen, um diese Stelle zu benutzen. Außerdem ist es noch trotzdem erforderlich für mindestens 2 Berufsausbildung, finde ich es auch ein bisschen blöd. Wegen der Berufsausbildung! Tja! Wer es noch keine Ausbildung bekommen hast, notfalls man sich manche gezwungen eine "hauptsächliche" und erste Ausbildung machen muss. Nach der Ausbildung kann man noch eine 2. Ausbildung machen, ist es auch noch Chance zu sehen, welche Chance man noch andere Möglichkeiten sucht, auf der Suche nach der finanzielle Lage der Förderung zu sein. *uff* Ich denke es, dass es doch eine Ausnahme haben muss, wer es schon zwar öfter mit den "schwachen" Menschen umgehen konnte, z.B. als BetreuerIn für Camping oder so ähnlich. Dies hätte man ihr am besten eine Bestätigung als Nachweis zeigen sollen. [roll] Ach ich werde ihr irgendwann per Brief (dies ist ein bester Blick als bei Email) abschicken, es nach ihr zu fragen, ob es eine Ausnahmemöglichkeit für die erfahrene, soziale Gehörlose zu bieten hat, es ihr eine Stelle zu bekommen. Die Frage kostet doch nichts. [wink]


°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°
Kommunikation ist Kommunikation



Spitzenmitglied



offline
Die Frage kostet nicht, aber ob es eine Ausnahme gibt, denke ich nicht. Da stand nur drauf, dass man eine Berufserfahrung haben muss...hmm...


***In meinem Herzen bin ich meine Familie ganz nah***



Neuling



offline
So hier war ich lange nicht mehr hier .habe gelesen und ich muss zugeben .. das íhr sehr fleißig geschrieben habt,......!
Also vielleicht kann ich euch nun erklären warum keine Gl mehr an die Essener Schule genommen werden....!
Also ich fange mal an (ich schreibe aus meinen Erfahrungen und Gesprächen mit Lehrern; Diskussionen zwischen sh und gl)

Nun ich habe meine zwei jährige ausbildung zur Kinderpflegerin in Essen hinter mir und ich muss sagen .... ich bin sehr neidisch auf XEngelX lach und alle die in Rendsburg sind...
Diese Schule scheint mir eine sehr gute sein und sie kann man auf keinen Fall mit der in Essen vergleichen .LEIDER

In Essen waren in den Vergangen Jahren oft viele Probleme
zwischen Gl und Lehrern und auch Sh und Gl,.....!
ich selber bin schwerig und habe es gehasst wie die Pest wenn ein Leher nicht so den Unterricht gemacht hat für unsere Gehörlose so dass sie was verstehen konnten.. und sh nicht so gesprochen das die gl sie nicht verstanden und sie sich auch immer über die gl sich beschwerten weil sie sich unterhielten(doch was machen wenn die gl nicht verstehen und dann sich langweilen )....
ich habe mich hinterher so für die gl eingesetzt und hatte ich selber war feind der sh .... sie konnten mich nciht verstehen und auch nciht die gl....
doch der grund .... ich konnte es nicht ansehen ..... und ich wollte das sich was ändert... das ich dolmetschte für die gl machte mir nicht aus ... weiln für mich war nicht viel neues ..oder ich kam gut zurecht das ich gleeichzeitig auch für gl übersetztn konnte.....

später irgendwann war der streit so schlimm und ich richtig fertig , weil ich nciht mehr wusste was ich machen sollte und schlech wurde bei den lehrern...
manche waren voll gegen gl und so auch gegen mich....
dann haben wir uns zusammen gesetzt ..... an anfang hilf das gespräch nicht viel aber danach als es zum ende der prüfung kam hielten wir so gu wie alle zusammen ... bzw es war besser als noch nie ....!

Ich finde so ws traurig und ungerecht , sowieso die manchen argumenten von den lehrern doof...... doch leider hatte ich alleine als sh keine chance gegen die lehrer anzukämpfen .. denn mit den gl wären wir zu dritt und manche habe es einfach über sich ergehen lassen , waren aber stark.....

die lehrer sagten zu mir , für die gl ist das alles zu schwer... doch ich glaube nicht das es an die gl immer liegt sondern auch die kommunikation .......nun ja und sie meinten es gibt in rendsburg ne gehörlosenfachschule wo sie hingehen können.....
das so viel zu dem.....
also liebe gl , es tut mir leid euch das zu sagen müssen....
aber wenn ihr eine besser kommunikations möglichkeit möchtet geht lieber nicht nach rendsburg... es sei denn ihr seid stark und wollt revolieren ;-) oder macht ne probewoche......

und noch was nur ungefähr 3 lehrer von den 12 die wir hatten konnten gut gebärden die anderen eher nicht oder garnicht
wünsche euch alles liebe und gute.....


Lebe deine Träume bevor es zu spät ist
Guck immer nach vorne und nie zurück



Spitzenmitglied



offline
@ sweetgirl1985
Ach, du meine Güte, eigentlich sollst du nicht neidisch auf mich sein [wink]

Es ist nur so da ich ein Glück hab eine Ausbildung in Rendsburg zu machen.
Dort gibt es eine Gleichberechtigung zwischen GL und SH.
Manchmal nerven die SH uns auch, wenn sie nur reden,
und weniger gebärden. So schlimm ist es auch nicht.
Meistens erklären wir die SH, dass wir auch verstehen wollen,
was sie sagen wollen, also in die Gebärdensprache.
Beim Unterricht benutzen alle nur DGS,
also keine orale Sprache. Deswegen akzeptieren die SH,
dass wir DGS benutzen. Stell euch vor,
manche können die SH auch nicht verstehen,
was wir gebärden, nur weil wir schnell gebärden,
deswegen können sie nicht mitfolgen. Ich bin auch froh,
da meine sh Kollege/innen sich Mühe haben für uns
zu gebärden, da sie wissen, dass wir gut verstehen können,
was die SH sagen wollen....

So einfach ist es manche auch nicht für die Kommunikation
zwischen SH und GL in einer Ausbildung, oder auch im Abitur etc....



Neuling



offline
@ xengelx : lach nein du scheinst auich gut was beigebracht bekommen zu haben ..... mir hättte mehr therorie gefehlt....

klar für beide ist es nicht leicht auch nciht für sh....
aber man sollte die gl nicht ganz ausschließen....
sondern gleichberechtigung..... !!!!

SO UND JETZT HAU REIN !!! good luck .... ich möchtwe dich ja in essen sehen hehe engel


Lebe deine Träume bevor es zu spät ist
Guck immer nach vorne und nie zurück



Spitzenmitglied



offline
@Sweetgirl

Kein PLM [lach] Wir können uns auch über Kommunikation zwischen GL und SH austauschen, wenn wir in einer Klasse sind.
Du weisst ja dass ich verdammt neugierig auf dich bin [smile]
und zwar wie du dich für GL eingesetzt hast wg deine Rolle als Dolmi.

Das stimmt schon, dass ich eine Theorie habe, wie du hier gemeint hast.
Später wirst du auch eine Theorie haben wenn du jetzt draus lernst, wie die Kommunikation verbessern sein kann. Mal schauen [wink]



Neuling



offline
lach engel !!!!

Ich meinte aber die theorie mehr auf die ganze ausbildung ,.........!
Aber egal... wir verstehen uns und werden über alles info austauschen ....
bussie hdg


Lebe deine Träume bevor es zu spät ist
Guck immer nach vorne und nie zurück



Spitzenmitglied



offline
Die Ausbildung zur/zum Heilerziehungspfleger/in fängt im Sommer 2007 an

Das ist die erste Ausbildung für Gehörlosen und es dauert 3 Jahre. Die Schule ist in Wilhelmsdorf(Baden Württemberg).

Vorraussetzung:

- man braucht eine Realschulabschluss und 1 Jahr Praktikum Einrichtung für Behinderten Menschen.

- oder eine abgeschlossene Berufsausbildung im anderen Bereich und möglich auch 1 Jahr Praktikum.

- oder eine abgeschlossene Berufsausbildung im Sozialbereich, dann braucht man keine Praktikum machen, aber man kann Freiwilligen Sozialen Jahr machen.

Was man später arbeiten kann:

- Wohnheim/Internat
- Sonderheimschule für Lernschwäche
- Kindergarten
- Ampulanz
- Förderbereich
- Werkstatt
- usw...

Wer interesse hat, muss so schnell wie möglich einen Praktikumplatz finden.

Information über Schule im Internet zu sehen:

www.zieglerscheanstalten.de


***In meinem Herzen bin ich meine Familie ganz nah***



Spitzenmitglied



offline
Die Regierungspräsidum von Stuttgart hat endlich die Aubildung zur/zum Heilerziehungspfleger/in zugelassen, aber Finanziell muss ihr selber drum kümmern.

Die Ausbildung beginnt am 10. September 2007 an...


***In meinem Herzen bin ich meine Familie ganz nah***



Mitglied



offline
Hallo ihr,

ich mache seit September 06 eine Ausbildung zur Jugend und Heimerzieherin in Heidelberg. Dort gibt es sinnvolle Unterstützung für Gehörlose&Schwerhörige..Die Dolmis sind tagsüber für die gl&sh-auszubildende jeweils (Berufsfeld) da.
Die Unterrichtseinheiten sind zwar anstrengend, aber immerhin bin ich froh, dass ich in einer Klasse von 30 Personen gut zurecht kommen kann, ohne Dolmi wäre schwieriger.

Die Ausbildungen egal ob im sozialen Bereich oder im Kaufmännischen Bereich kann man bei SRH in Heidelberg absolvieren.



Neuling



offline
Ich wusste nicht, dass die Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin in Leipzig angeboten wird.
Mh, ich hab nach Informationen im Internet gesucht und nicht gefunden. [sorry]

Kann mir jemand helfen? [hm]




 [Frage] Ausbildung im sozialen Bereich für die Gehörlose?





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de