GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 19.11.2018, 00:35:46





 Welcher Sportler muss am meisten schuften


Mitglied



offline
Jeder kennt bestimmt die Diskussion unter befreundeten Sportlern:
"Uff, Fussball ist der anstrengenste Sport, den es gibt. Ständig müssen wir in Bewegung sein"
"Ja hast du denn ne Ahnung. Ihr trödelt übers Feld und wir Basketballer müssen ständig ran und ackern."
"Und was ist mit uns Triathelten? Wir sind da wohl außer Konkurrenz?

Bestimmt erinnert sich fast jeder an die Zusammenfassung vom King Franz nach der Fußball-WM 2002: "Die Belastung ist zu groß: Meisterschaft, Pokal, Champions League, Länderspiele - wer unter der Saison 60 oder 70 Spiele macht, kann keine Top-Leistung mehr bringen, der humpelt unn hinkt nur noch über den Platz."

Ja, welcher SPort ist denn nun der anstrengenste? Damit haben sich Wissenschaftler in der Deutschen Sporthochschule in Köln beschäftigt.

Erst mal ein paar Zahlen:
Nowitzki lief letzte Saison 97-mal für Dallas auf udn darüber hinaus spielte er noch in der EM-Quali und bei Länderspielen mit.

Kein Buli-Spieler lief mehr als 60-mal auf. Der Spitzenreiter ist Aliaksander Hleb (VfB) und der brachte es auf grade mal 58 Spiele. Bei Bayern kam nur ein EINZIGER SPieler auf mehr als 50 EInsätze und das war kahn im Tor mit 51-mal.

Deutsche Eishockeyprofis haben pro Saison bis zu 100 SPiele.

Fußballer laufen pro SPiel bis zu 10 km, dabei schlendern sie aber 3,5 km, 4,5 km joggen sie, bei weiteren 2 km laufen sie und lediglich nur etwa 200 bis 400 m sprinten sie.

Ein Basketballer hat pro Spiel zwar nur 4 bis 6 km. Die meisten davon läuft er aber. Oder schon mal einen BB-Spieler wie Becks am Feldrand langschlendern sehn?

Beim Golf geht es zwar sehr gemütlich zu, aber mit jedem Schlag wird ddem Golfer eine hohe intellektuelle Leistung aberfordert.

Also, was ist denn nun der anstrengenste Sport :D


_________________________
Fernweh deluxe
[buttrock] Männer in Anzügen braucht die Welt [buttrock]



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Golf ganz eindeutig!


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
Meine Meinung ist, dass die Spieler vom NBA viel mehr als die Bundesligaspieler (Fussball) anstregender sind, weil sie fast über 80 Spiele plus Nationalmannschaften spielen müssen. Aber dafür bekommen sie sauviel Geld.

Ich denke, dass die englischen Fussballspieler mehr als Bundesliga mehr spielen müssen sowie bei der spanischen Liga.


{Schweiß ist die Tränen der Muskel}



Spitzenmitglied



offline
Tennis - wenn das Spiel lang und unter heisser Sonne stattfindet!

Man muss sich bei jedem Schlag konzentrieren, dass der Ball richtig auf den Platz gebracht wird, wo man will. Dann muss man schnell wieder zurück in die Mitte ...

Sonst ist Sex auch eine der anstrengsten Sportarten [wink]


_______
[arrow] 2008! Revolution! Mein Blog!



Spitzenmitglied



offline
1. Tennis (siehe Grossmaul) ;)
2. Tischtennis
3. Basketball
4. Fußball



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Meine Frage: Ist Golf für Euch sehr leicht? Ich bin auf Eure Antworten sehr hochgespannt, was Ihr wirklich über Golf denkt.


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
Bei Golf ist mehr Kopfsache, da ist Konzentration
angesagt. Bei dieser Sportart läuft man nicht,
da ist wie Spazierengehen. :D

Sogar ältere Herren, wie Beckenbauer,
die gut Golf spielen, würden beim Fußball
oder Tennis Herzinfarkt bekommen. ;)

Aber was ist mit Formel1 ? [ops] [roll]
Hab ich ja total vergessen! :D

Auch Kampfsportarten, wie Boxen, sowas
kann unheimlich anstrengend sein.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@Zizou: Was du oben schreibst ist mehr für Freizeitgolfer gedacht. Ich wusste schon bereits, warum viele Golf als "gemütliche Sportart" betrachten bzw- beurteilen. Als Profigolfer können viele sicher nicht vorstellen, warum das so schwer ist. Mehr schreibe ich irgendwann detailierter.


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
Beim Golfen braucht man gute Kondition ...

Wenn man erschöpft ist, kann man nicht gut schlagen.

Wenn du Kopfschmerzen hast, kannst du gleich das Turnier vergessen.

...

Hab mal Golf gepsielt auf einem Garten ...
finde, es ist nicht so schwer ... spiele ja Tennis
habe daher das Gefühl ;-)


_______
[arrow] 2008! Revolution! Mein Blog!



Spitzenmitglied



offline
@Tiger Woods

Also, ich habe noch nie Profi-Golfer ächzen,
stöhnen und nach Luft holen gesehen.

Die Sportler, die wirklich viel bewegen müssen,
sind Kampfsportler, Tennis- , Tischtennisspieler,
Basketballspieler, Fußballer, Triathleten, Radler.

Bei denen ist nicht nur Bewegung angesagt, sondern
auch Konzentration, Ausdauer etc. ;)



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Natürlich dürfen die Golfer nicht ächzen, stöhnen, schnaufen. Sonst verdirbt die Konzentration und die mentale Stärke. Golf ist einer der ruhigsten und auch schwierigste Sportart überhaupt.

Ich habe sehr viele Sportarten ausprobiert. Egal ob, Tennis, Tischtennis, Badminton, Squash, Fußball, Handball, Basketball, Golf, Ski usw.

Mein Eindruck zeigt Golf ist für mich der schwerste Sportart, den man sich vorstellen kann.

Ein Profigolfer wie zum Beispiel Tiger Woods muss jede Turniere von Donnerstag bis Sonntag über 16 Stunden (!!!!) Golf spielen. Genauer: Je 1 Runde (18 Loch) dauert meistens 4 Stunden. 4 Runden macht ingesamt über 16 Stunden. Wer 4 Runden unter Par 72 erreichen will, braucht man ca. 290 millimetergenaue Schläge und das für ingesamt 16 Stunden (!!!). Ein paar Fehlschläge hat man schon verloren.

Als Golfer brauchst du überrall mentale Stärke. Man darf bei jedem Schlag keine Fehler erlauben, egal ob bei Wind, Hitze, Kälte, Regen, leichte Schneeregen, gepflegte bzw ungepflegte Rasen usw. Freizeitgolfer wie Franz Beckenbauer "darf" man Fehler machen, weil er kein Profi ist. Jedes Klimaveränderungen musst du deine Körper überall anpassen, egal wie. Das erfordert viel Psychologie und mentale Stärke.

Beim Putten muss man immer die Linie angucken, ausrichten, Probeschlag nochmal gucken und zum Schluss putten. Immer wieder. Auch beim Training immer die gleiche Nummer und dassorgt dafür, dass man auch im Turnier nicht nervös wird. Auch bei jedem Abschlag muss der Golfball perfekt landen. Wenn der Golfball woanders landet, muss der Golfprofi Taktik immer ändern. Vor dem Abschlag muss man immer Taktik festlegen, wo das Golfball erreichen soll und welches Golfschläger er nehmen muss.
Das ist wie eine Strategiesspiel. Das macht echt Spass!

Golf braucht man verdammt sehr ruhiges Hand. Wer unruhiges Hand (z.B eiskalte Wetter) hat, kannst du Golfturnier vergessen.

Mein Top 5 schwierigste Sportart-Liste:

1. Golf
2. Squash
3. Formel 1 (kann man sehr gut vorstellen)
4. Tennis
5. Skispringen


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
@Tiger Woods

Na, von "darf" ist keine Rede, ich meine, dass
Golfen eher schon eine "entspannte" Sportart
ist, sicher müssen die Profis ne´ruhige Hand
haben, aber auch andere Sportler, gar Extrem-
sportler müssen innere Ruhe, hohe Konzentration,
megalange Ausdauer etc. haben, schwitzen viel
mehr, als man denkt.

Andere Sportler verlieren viel mehr an Körper-
flüssigkeit und werden auch gar schneller
müde, wie z.b. beim Tennis, Boxen, Fußball
usw., und beim Golfen ist das so, man muß
die innere Ruhe haben, konzentriert sein,
gute Augen haben, und vor allem gut stehen,
sonst kann man keinen guten Schlag erwischen. ;)

Ball-, Kampfsportarten sind einfach anstrengender,
ich weiß wie das ist, aus meiner Erfahrung.

Golf sehe ich bei mir auf der Liste auf Platz 8. ;)



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Ich sehe ein und denke, jede Sportart muss je nach Kategorie (z.B Ausdauer, Bewegung, Konzentration) aufgeteilt werden, weil man nicht alle vergleichen kann. Ein Sportart ist im Bereich Ausdauer am extremsten, andere Sportart in anderen Bereich am schwierigsten usw.

Wusstest du vielleicht? Der Golfschwung gilt als die zweitschwerste Bewegung im allgemeinen Sport. Die schwerste ist übrigens Stabhochsprung. Ich selber habe manchmal Schwierigkeit meine Golfschwung bei jedem Schlag
ideale Schwung zu finden. Das weiss ich aus mein eigener Erfahrung.

Ich glaube, die Sportprofessoren kann hier besser erklären. :D


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
Verstehe dich ja, aber machst du schon schlapp
nach ein paar Schlägen oder wirste müde? :D

Beim Boxen weiß ich, dass man schon nach drei
Runden wirklich müde sein kann, bei dieser Sportart
muß man Ausdauer haben, wenn nicht, braucht man
nicht in den Ring steigen.

Bei Formel1 braucht man mehr Kraft, als man denkt.


Ich finde, unter Anstrengung versteh ich anders und
du eben ganz anders. :D



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Nach ca. 2 Stunden werde ich schlapp. Das merkt man oft.

Beim Boxen hast du richtig formuliert. Ich sehe das genauso.

Zitat:
Ich finde, unter Anstrengung versteh ich anders und
du eben ganz anders


Volltreffer! :D


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
[wink]

Dein Argument ist sehr gut und auch logisch. ;)


P.S. Vielleicht gehe ich ne Runde golfen. :D



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Thx, deins auch!
Viel Spass beim golfen. In HH gibt es viele schwerhörige und gehörlose Golfer. Kannst mit jmd. ruhig ausmachen. [wink]


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Neuling



offline
He, das anstrengenste für Jungs und Männer ist es, mit den Frauen shoppen zu gehen. Finde es erstaunlich, Frauen haben da eine Bombenkondition, können von Geschäft zu Geschäft rennen und ich muss mich öfter mal hinsetzen ;-)

Hehe, Spass beiseite, hier einige der anstrengendsten Sportarten:

- Bergsteigen (Welcher Topsportler kommt den Mount Everest hoch??)
- Boxen (schon mal das Training von Rocky Balboa gesehen?)
- Eishockey in der NHL (weite Reisen, und 82 Spiele plus Playoffs) und 2 mal täglich Training)
- einige Sparten von Leichtathletik (Zehnkampf)
- Tour de France (wie sich Virenque nur quälen kann....wahnsinn)
und und und ....


"Now show us what you get!" Coach Reg Dunlop before the Hansons enter the ice



Neuling



offline
Ich muss auch im meine Sport viel schuften. Jeden Tag ausser Snntag.
Aber das macht mir spaß.


http://www.myblog.de/bjoernkoch



Neuling



offline
...also fussballer jammer schon,wenn sie in der woche 3 spiele haben...

aber eishockeymannschaften haben siehe NHL ,wesentlich mehr spiele in der woche als andere teamsportarten...

man sollte aber keine sportart unterschätzen ;)


_______________________________________

Ich habe Fertig...



Mitglied



offline
Man muss unterscheiden:

Teamsportart und Einzelsportart.

Härteste Teamsportart, wo Ausdauer (Kondition), Kraft und Länge eine große Rolle spielen, ist meiner Meinung nach Hockey. Eventuell auch Eishockey. Das Problem beim Hockey ist, dass man gebückt läuft, den Schläger auch mitschleifen muss (Doppelbelastung). Nach einem Hockeyspiel sehen die Spieler besonders Erschöpft aus, wenn ich die mit dem Fussball vergleiche nach 90 min. Fussball dagegen ist simpel. Ich spiele selbst Fussball. Kondition braucht man beim Fussball hauptsächlich im Mittelfeld, da wird viel gerannt, vor und zurück. Basketball ist fast so simpel wie Fussball. Wer sagt, dass BB anstrengender ist als Fussball, der kann nicht richtig urteilen, weil BB kurze Strecken laufen muss, da gibt es kaum Sprints. Die Spieler schwitzen beim BB mehr, weil die in der Halle spielen und die Wärme mitzieht. Fussball in der Halle ohne Auswechslung ist schon anstrengender, weil da viel gesprintet und viel abgespielt und evtl. viel Technik verbraucht wird. Im BB gibt es viele Ruhepausen, der Ball bleibt lange bei einem Spieler stehen, das geht beim Fussball nicht.

Beim Eishockey skatet man durchs Feld und Gleichgewichtskontrolle ist Kraftraubend. Vor allem die Achille wird da sehr belastet. Eishockey kann man nur in der NHL als sehr Kraftraubend bezeichnen, weil die 82 Spiele plus Play-Offs (mindestens 3-4 Spiele in der Woche und dazu auch sehr viel fliegen müssen). Flüge gelten besonders als Müdigkeitsstimulierer. Vorteil beim Eishockey sind die ständige Auswechslungen während des Spiels, wo jeder mal ne Verschnaufpause gönnen kann. Ein Eishockeyspieler spielt in der Regel bei 60 min etwa nur 20 min. Verteidiger spielen sogar fast 30 min.

Die härteste Einzelsportart der Welt kann man nur 2 näher ziehen:

Radrennen bei der Tour de France, vor allem schwierige Bergetappen setzen viel Ausdauer und Kraft voraus. Berge zu bezwingen, bei dem man 20 km bei einer Steigung von 10-15 % durchsetzen muss wird viel viel Kraft benötigt. Auch ich fahre im Frühling und Sommer in unserer Bergigen Gegend lediglich 3-4 Stunden am Tag. Ich bin schon nach ca. 3 km bei Steigung von 14% total am Ende. Der Berg läßt dich nicht in Ruhe, man muss weiter treten und treten ohne Pause. Wenn du Bergab fährst kannst du Pause machen.

Schwimmen hängt auch von der Länge ab. Aber eines ist klar, beim Schwimmen verliert man sehr schnell Kraft, wenn man die Kraft nicht richtig einteilt. Lange Schwimmdistanzen sind besonders anstrengend. Nach dem Schwimmen bist du völlig fertig und brauchst lange Pause um sich zu erholen.

Aber über solche Dinge zu urteilen ist schwierig. Wenn man nach Zeit urteilt, (sprich: Wenn jede Sportart gleich lang läuft z. B. 120 min) sehen wir mal die Kriterien zusammen wo ein Sportler schneller zusammenbricht. Würde ich eventuell Eisschnelllauf nehmen. Biathlon gehört auch zu dieser extremen Kategorie.


__________________________
Weil Denken die schwerste Arbeit ist, beschäftigen sich auch nur wenige damit. (Henry Ford)



Mitglied



offline
Tiger Woods hat geschrieben:
Nach ca. 2 Stunden werde ich schlapp. Das merkt man oft.


Golf ist fast wie Skispringen. Vieles Kopfsache und höchste Präzision.


__________________________
Weil Denken die schwerste Arbeit ist, beschäftigen sich auch nur wenige damit. (Henry Ford)



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Triathlon auf Hawaii (Ironman), besonders wenn die Sonne vom Himmel knallt...



Spitzenmitglied



offline
Was am meistens schuften ist?

Da wo man fast täglich an bestimmten Sportarten fast jeden Tag treiben muss, beispiel ist laufen wie Marathon oder regelmäßige Leichtathletik vorzubereiten. Dann kommt auch noch schwimmen dazu für Ausdauer, ohne Ausdauer geht man nicht schnell am Ziel und macht irgendwie ohne Ausdauer schlapp.

Fussballberufe müssen auch öfter schufen, das ist Berufssache anders als Freizeit. Weil da Stundenplan vorhanden sind.

Schuften nennt man auch als Bezeichnung "mehr Arbeit" ohne Ende oder wenig pausen zu tun hat. Was viel Arbeit sind, leistet mehr was gutes oder bis am Ziel.
Besonders sind auch tägliche Kanu paddeln die man Ausdauer braucht und das sind auch schufterei.

Besonders für schuften sind viele Tourerei oder zuviele Veranstaltungen bzw. bei vielen Tunieren.

Auch Motorrsporten sind am schuften beteiligt. Das sind beides "Kraft und Logik".


Techno rulez




 Welcher Sportler muss am meisten schuften





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de