GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 25.11.2017, 02:31:39





 Nationaltorwart Robert Enke tot


Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
TeRRanigmA
TeRRanigmA
Benutzeravatar
offline
Seit Robert Enke tod ist Depression kein Tabu-thema mehr, somit reden/diskutieren nun die Menschen über die Depressionen, wie man vermeidet und weitere fälle.

RIP Enke, werd dich nie vergessen [crap]

Schade, dass die fans bei manche verein, die z.B. Rauswurf von Trainer oder spieler fordern... ihretwegen bekommen spieler oder so auch depressionen.


Spoiler: anzeigen
Pups... ups .. verschwinde!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Ness Zomi:
Seit Robert Enke tod ist Depression kein Tabu-thema mehr,
somit reden/diskutieren nun die Menschen über die Depressionen,
wie man vermeidet und weitere fälle.

RIP Enke, werd dich nie vergessen [crap]

Besser Enke vergessen!
Sein Selbstmord im November hatte sprunghaft viele Nachahmer zur Folge, das ist sehr schlimm!
ZDF-text Seite 142 ...
oder
http://www.zdf.de/ZDFtext/master.html
Viele Bahn-Suizide nach Enke Tod ... und "Focus"-Bericht
Leichtgemacht wird alles durch die Medieninszenierung.
Im Schnitt täglich 2-3 Schienen-Suiz., im Nov. waren es 4 Mal soviele.

Der Bahnverkehr ist schwer gestört, die Reisenden müssen warten, Verspätungen und
Zugführer erleiden Schock und müssen behandelt werden.
--

Zitat:
Schade, dass die fans bei manche verein,
die z.B. Rauswurf von Trainer oder spieler fordern... ihretwegen bekommen spieler oder so auch depressionen.

Nicht Schade, es war nie anders.
Die Fans sind die "schärfsten" Kritiker, das muss sein!
Für die Fußballstars ist Berufsrisiko sehr hart angegangen zu werden.
--



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
[roll]
Nun erscheint auch noch ein Buch über sein Leben:
http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/ ... ebuch.html


Ich finde, man sollte ihn endlich in Frieden ruhen lassen, und auch bei seinen Hinterbliebenen den Schmerz nicht schon wieder neu entfachen.
Es ist einfach noch ein wenig zu früh für eine solche Biografie.
[nerv]


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
@yakamoz

Du hast geschreiben->Der Bahnverkehr ist schwer gestört, die Reisenden müssen warten, Verspätungen und
Zugführer erleiden Schock und müssen behandelt werden.

Ich antworten-> Zugführer gibt auch Job auf oder macht weiter arbeiten,nur wenn Zugführer gut nerven naja kann weiter arbeiten oder nicht usw.......mehr weiss ich nicht [smile]


Ehrlichkeit,Zuverlässigkeit,Respekt und Freiheit und dazu Liebe!



Spitzenmitglied



offline
an enke wollen viele geld verdienen.... [nerv]

Aber ich werde kein buch von enke kaufen....
Mit Depression ist überhaupt nicht zu spassen. [crap]

geld ist die nummer 1 auf der ganzen welt. [nonono]

spielt da die Werte keine Rolle mehr bei Geld???


GSG-SG#1 => GSV-KA#1



Neuling



offline
@Cobra-Girl86: Ja, du hast recht, mit Depressionen ist nicht zu spassen. Aber das Buch über Robert Enke kann ich wirklich sehr empfehlen, es ist sehr gut geschrieben und der Autor (Ronald Reng) war ein guter Freund von Robert Enke. Die beiden hatten eigentlich geplant zusammen später eine Biografie über Robert Enkes Leben zu schreiben (was eigentlich Roberts Idee war!), aber dann ist es ja leider anders gekommen...

Das Buch zeigt Robert Enke so, wie er wirklich war, und es ist sehr interessant zu lesen wenn man mehr wissen will über ihn und sein Leben. Es ist in einem ruhigen und abgeklärten Ton geschrieben, der mir sehr gefällt - nicht reißerisch oder auf Bildzeitung-Niveau. Es sind auch einige Ausschnitte aus Roberts Tagebuch darin, die zeigen, wie hart der Kampf mit der Depression für ihn selbst war.

Ronald Reng hat - wie er selbst sagt - das Buch nur geschrieben, um das Versprechen vom gemeinsamen Buch über Robert einzulösen und um den Leuten zu zeigen, wie Robert wirklich war und was er alles durchgemacht hat. Keine Spur von Geldmacherei. Er hat viel mit Robert Enkes Frau Teresa, seiner Familie und vielen Freunden, Bekannten und Weggefährten von Robert gesprochen und man merkt auch, dass Ronald viel Respekt vor Robert hatte. Es wird nichts gedruckt, was zu privat wäre oder zu weit gehen würde.

Es ist zwar kein dünnes Buch, aber der Umfang ist gerade richtig und ich finde, für diejenigen, die sich für Depressionen (bei Profisportlern/-fussballern) interessieren oder mehr von Robert Enke aus seriösen Quellen erfahren wollen, ist es sehr gut geeignet. Ich habe nach dem Lesen einen sehr großen Respekt vor dem Menschen Robert Enke bekommen. Er war wirklich ein 100% anständiger Mensch mit einem großen Herzen - solche Menschen gibt es viel zu selten...

Was ich schön fand: Robert Enke hat ja mal die deutsche GL-Nationalmannschaft besucht; im Buch steht auch ein bißchen über diesen Besuch und wie Robert dann auch mittrainiert hat. Ich finde es toll, dass das erwähnt wurde. :-)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Die Realität

Die Bahn zum Ableben genutzt.

Rückgriff auf die Angehörigen - wenn da Haftpflichtversicherung, ist OK.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0 ... 13,00.html

Schmerzensgeld-Prozess nach Suizid
Der Preis des Lebens
Der Selbsttöter ist verantwortlich, die Angehörigen müssen die Folgen tragen.

Für den Lokführer ist es ein Alptraum - er wird krank ...
-



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Teresa Enke hat ein neues Glück gefunden. Das ist ihr auch zu gönnen.
http://www.sport1.de/boulevard/2016/01/ ... e-hochzeit


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.




 Nationaltorwart Robert Enke tot





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de