GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 25.09.2018, 18:43:55





 Beste Städte


Spitzenmitglied



offline
Glückwunsch nach Österreich, bzw Wien!
Die Wiener Gl leben in der Stadt mit höchster Lebensqualität.
Meine "zweite Heimat" Schweiz ist mit zwei Städten vertreten.
Kanada, Heimat meines Urgroßvater und vieler Verwandten,
ist mit einer Stadt vertreten.
Deutschland hat mit München, Düsseldorf und Frankfurt drei Städte unter den Top 10.
Keine einzige US-Stadt!?
Na ja, ich denke, jeder Mensch hat eigene Meinung über "beste Stadt".
http://home.1und1.de/magazine/wissen/muenchen-wien-zuerich-lebensqualitaet-hoechsten-31372416



Spitzenmitglied



offline
Wie wird Lebensqualität beurteilt? Ich glaube, die grosste Ausgabe für "Lebensqualität" ist für "housing", wieviel man für ein Dach übers Kopf ausgibt.

Ich kann sehr gut vorstellen, wie Bamberg und Boston in Lebensqualität stehen. Den grössten Unterschied zwischen den beiden kommt von den Hauspreisen oder Mieten. Boston und Umgebung halt sind teuer mit den Immobilien.

Aber die Lebensmittelpreisen und manche andere Preisen sind in Boston ein bisschen billiger als in Bamberg.


Hartmut



Spitzenmitglied



offline
Hartmut,
Zitat:
Wie wird Lebensqualität beurteilt?

Gute Frage.
Es gibt vermutlich keine absolut richtige Antwort,
jeder Mensch hat dazu eigene Meinung.
Für Gl, bzw Deafy, ist ein guter Verein mit Vereinsheim wichtig.
Ich persönlich mag kleine Orte mit schöner Natur lieber als große Städte.



Spitzenmitglied



offline
In der Bewertung von "Lebensqualitaet" einer Ortschaft spielt der Katalog von den "lebensnotwendigsten Ausgaben" eine grosse Rolle in Verbindung von dem durchschnittlichen Einkommen der Bewohner dieses Gebiets. Der Katalog ist "wissenschaftlich" ermittelt, was natuerlich nicht fest gesetzt ist. Was als lebensnotwendig erachtet wird, kann spaeter geaendert werden. Es wird alles statistisch ermittelt, je nach vorgegebenen Kriterien (= Masstaeben), die fortlaufend geaendert werden. Auch kommt nicht die Arbeitsmarkt und das durchschnittliche Einkommen dieser Ortschaft in Betracht. Weiterhin kommt, wie man sich gluecklich in einer Ortschaft zu leben waehnt und gerne weiter in diesem Ort zu bleiben gedenkt. Das wird nie in der Lebensqualitaetswertung (ermittelt von der staedtischen Statistik von Ein- und Zugaengen der Bewohner) erfasst.

CB, weisst du die Kriterien, auf den die Rangliste der "besten" Staedten in dem besagten Artikel beruht? Der Artikel musste doch angeben, wie die Liste aufgestellt ist.

In meinem letzten Besuch in Bamberg stellte ich fest, dass taube Buerger dort verhaeltnismaessig zufriedener mit dem Leben sind als die in den USA, obwohl die notwendigen Lebensbeduerfnisse fuer die aermsten der beiden Gruppen genuegend gedeckt sind. Hierin liegt es viel an Bewusstsein der Betroffenen. Das Gefuehl von Stress musste eine wichtige Rolle fuers Wohlbefinden spielen. Weniger Stress in Bamberg als in den USA? Daher beteiligten sie fast kaum in den Demonstrationen fuer die gleichberechtigte Teilihabe in der deutschen Gesellschaft in Berlin. "Gleichberechtigte Teilhabe" scheint zu abstrakt fuer sie zu sein.

Soll ich hier mein Dach abbrechen und nach Wien uebersiedeln? :=).

Die Betrachtung von den Besten Staedten in Lebensqualitaet ist bedeutungslos, was uns Tauben betrifft.


Hartmut



Spitzenmitglied



offline
Hartmut,
Zitat:
CB, weisst du die Kriterien, auf den die Rangliste der "besten" Staedten in dem besagten Artikel beruht? Der Artikel musste doch angeben, wie die Liste aufgestellt ist.

Der Artikel (Link oben) ist aus der Site meines Internetproviders.
Da steht nur (siehe unter dem ersten Bild im Link):
"Auf Basis von 39 Testkriterien hat das Beratungsunternehmen Mercer eine Studie zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität 2016 durchgeführt. In die Top Ten der weltweiten Liste haben es drei deutsche, zwei schweizerische und eine österreichische Metropole geschafft."
Leider wurden die 39 Kriterien nicht näher genannt.
In Wikipedia wird etwas ausführlicher zu Lebensqualität beschrieben.
Zitat:
In meinem letzten Besuch in Bamberg stellte ich fest, dass taube Buerger dort verhaeltnismaessig zufriedener mit dem Leben sind als die in den USA, obwohl die notwendigen Lebensbeduerfnisse fuer die aermsten der beiden Gruppen genuegend gedeckt sind. Hierin liegt es viel an Bewusstsein der Betroffenen. Das Gefuehl von Stress musste eine wichtige Rolle fuers Wohlbefinden spielen. Weniger Stress in Bamberg als in den USA? Daher beteiligten sie fast kaum in den Demonstrationen fuer die gleichberechtigte Teilihabe in der deutschen Gesellschaft in Berlin. "Gleichberechtigte Teilhabe" scheint zu abstrakt fuer sie zu sein.

Ich denke auch, es liegt am individuellen Bewußtsein und Gefühl für Streß, ob ein Mensch zufrieden ist
oder nicht.
In großen Städten haben die Menschen nach meiner Meinung mehr Streß als in ländlichen Gegenden.
Wie oben schon gesagt, sind mir persönlich Orte mit schöner Natur lieber als große Städte.
Das hier in Dt weniger Gl an politischen Demos mitmachen, liegt vieleicht auch an einer
gewissen allgemeinen "Politikverdrossenheit".
Jahrelange erfolglose Verhandlungen,Konferenzen, Demos zum Gl-Geld, bzw Teilhabegesetz.
Zitat:
. Weniger Stress in Bamberg als in den USA?

Das kann ich nicht beurteilen.
Die USA sind groß.
Ich denke, es gibt in USA auch Orte, wo die Menschen, egal ob hd oder taub, genauso zufrieden
sind oder sogar glücklicher.
Zitat:
Soll ich hier mein Dach abbrechen und nach Wien uebersiedeln? :=).

Die Tauben in Wien würden sich bestimmt freuen:=)
Aber ein Umzug in fremde Stadt, fremdes Land, wäre stressig:-)




 Beste Städte





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de