GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 19.01.2018, 23:23:12





 El Sayed (Israel) leben wirklich viele Gehörlosen


Spitzenmitglied



offline
Hallo Ihr,
habe zufällig Tv am Samstag (12.05.2012) morgen Früh um ca. 8 Uhr bei arte gesehen, Thema war über Die Stimmen von El Sayed.
Das war ein unglaubliches Doku über El Sayed, diesen Dorf leben wahrhaft über 125 Gehörlosen mit untereinander hörenden Menschen und Verwandten. Alle gebärden öffentlich und 100% voll weil die keinen Hilfsmittel haben und tragen auch keinen Hilfmittels sowie Hörgeräten bei. Aber die leben untereinander sehr bescheiden und jeder sagen : "Ich fühle und bin auch nicht behindert aber ich bin taub und leben gemeinsam mit Hörenden."
Die haben einen besonderen Kultur, die haben zwar Arbeit und sind trotzdem arm. Was aber dort gezeigt wurde kam das Thema auch über CI drauf, sehr interessant wie die dort sind. Ganz anders als bei uns aber die haben Recht damit was die unter deren Meinung ausgesagt haben. Also diese Doku ist sehr empfehlenswert anzusehen, das wäre was für unsere Kofo und besonders an alle Hörenden sollen diesen Doku mel ansehen. Diesen Thema könnte uns perfekt anschliessen, weil alle haben dasselbe beschwerden und kämpfen um Arbeit und Kultur. Ich hoffe so sehr dass Sehen statt Hören einmal dort hinfliegt und nochmal das Kontakt mit diesen Person aufnehmen mit deren Mitteleuropäische Allianz der Gehörlosen (bei SsH 12.05.2012 BR 9.45Uhr). Das wäre sinnvoll mal GL Weltkultur über diesen Thema austauschen zu können, damit wir alle Gehörlosenwelt zusammen halten können. Denn sowas könnte irgendwo in Europa auch betroffen sein, die in verarmten Dörfern mit Gehörlosen irgendwo in Europa leben. Ich bin so begeistert über Israel Leben mit Gehörlosen, die gebärden ist voll und ganz verständlich. Super gemacht arte!!

Zu sehen oder lesen gibt es hier:

http://www.arte.tv/de/Suchergebnisse/1383954,templateId=noncache.html?doSearch=true&bt_ok.x=0&bt_ok.y=0&keyword=die+stimmen+von+el+sayed


Techno rulez



Spitzenmitglied



offline
Ich habe das Video mehrmals angeschaut. Amerikanische Sprachwissenschaftler, auch die taube Carol Padden, waren dort und haben darueber berichtet.

Das ist eine sehr aehnliche Situation, wie damals auf dem Martha's Vineyard Insel, in Mexiko bei den Mayas Indianern, in Adamarobe/Ghana und Bali geschah. Deutsche Reisende berichten auch ueber gebaerdende Beduinen in Aegypten.

Dort in El Sayyid sind taube Menschen in den Dorfgemeinschaften voll integriert. Aber leider wird diese Integration von aussen gestoert worden, wenn darauf hingewiesen wird, dass Taubheit unbedingt eine Krankheit und Defekt sei und keine andere Anpassung als die Restoration von Gehoer anzusehen sein darf.

Das hat Alexander Graham Bell auf Martha's Vineyard gemacht. Und jetzt im Beduinendorf El Sayyid von den israelitischen Medizinern! Was sie dort machten, ist eine audistische Invasion in was die Beduinen als natuerlich ansehen, dass Taubheit gottgegeben ist (so ausgedrueckt im Video). Die Mediziner sollten ganz draussen bleiben! Sie haben zerstoert, was prinzipiell im Dorf gut ist. Dem tauben CI-implantierten Kind ist nichts geholfen worden. Das Geld ist einfach aus dem Fenster geworfen und die Mediziner bereichern sich beileibe von der israelitischen Versicherung. Die Familie des CI-Kindes wurden dann leider in die andere Richtung gelenkt, was der Vater spaeter bemerkte, dass er missinformiert wurde. Er ist leider Opfer der Einpflanzung des Gedankens der Hoer- und Sprechfaehigkeit als das ganz Wichtigste des Lebens (Sein Audismus ist dadurch geweckt worden).

Die Beschreibung des Programs im arte ist merkwuerdig. Es wird gesagt,
Zitat:
Vor 200 Jahren kam ein gehörloser Beduine, Sheikh El-Sayed, in die Negevwüste im Süden des heutigen Israel. Seine genetisch bedingte Taubheit vererbte sich von Generation zu Generation

Nichts im Video wird darueber gesagt. Auch nicht, was ich in vielen Besprechungen gelesen habe. Ganz frei erfunden, muss ich sagen! Warum muss man wie die Nazi sagen, dass taube Menschen allein die Vererbung von tauben Menschen verursachen. Wussten sie nicht wie die Nazis, dass aufgerundet 90% die Vererbung von den Hoerenden verursacht worden sind?! Was ich gelesen habe, ist die Vererbung in El Sayyid durch eine unvermeidliche genetische Mutation verursacht worden. Das geschieht haeufig.


Hartmut




 El Sayed (Israel) leben wirklich viele Gehörlosen





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de