GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 22.06.2018, 01:20:02





 Live from Madrid!


Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@Immortal King,
du schriebst:
„… Nja, ich bin schon mal gespannt, wie du einen hochqualitativen Kongress in angemessenen Räumlichkeiten, wo Fachleute aus aller Welt über verschiedenste Themen referieren, organisieren willst, den ALLE Gehörlosen - sprich: selbst gehörlose Hartz-4-Empfänger oder indische Straßenkinder mit Hörgeräten - besuchen können. …“

Deinen schlechten Witz über Arme und Straßenkinder mache ich nicht mit.
Oben habe ich „möglichst alle“ erwähnt und „300 Euro“ vorgeschlagen.
Du meinst, ich solle 1-Euro-Eintritt arrangieren? Der WFD würde dann Pleite gehen und 1 Euro wäre für indische Straßenkinder trotzdem immer noch zu teuer. Kalkuliere ich falsch?

Du schriebst weiter:
„… Und du irrst dich: Es gab genügend Gehörlose, die nach Madrid flogen, ohne den Kongress zu besuchen oder auch nur mal einen Tag drin gewesen zu sein. Denen solltest du deine Frage stellen. …“

Warum soll ich fragen? Darüber bin ich gut informiert. DU sollst denen DEINE Frage SELBST stellen, WARUM sie den Kongress NUR EINEN Tag oder GAR NICHT besucht haben.

Du meckerst über ein paar (?) Kritiken über die Preispolitik. Und danach willst du als hochqualitativer Weltaufpassser in Südafrika spielen? [roll]
Jeder stinknormale Otto wie du kann ein Einzelmitglied des WFD werden. (50 Dollar für Stinknormale und 30 Dollar für Studenten). Dort könntest du es für uns alle feilschen. Da bin ich schon gespannt.

@bengie
@Calva
Allem, was ihr geschrieben habt, stimme ich zu. Das Gleiche habe ich auch gedacht.

bengie, was? Mietfrei??? (auch wenn es ohne Gewähr ist) Was? Christian Rathmann machte mit??? Er wird mir immer sympathischer …


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Man of Wisdom
Man of Wisdom
Benutzeravatar
offline
Hans Busch hat geschrieben:
Deinen schlechten Witz über Arme und Straßenkinder mache ich nicht mit.

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.

Zu den WFD-Kongresspreisen:

Du suggerierst mit deiner Preiskritik, dass der WFD nicht kalkulieren
kann. Das wäre in meinen Augen eine Unverschämtheit. Du hast
nicht bei der Planung des WFD-Kongresses mitgearbeitet, ich na-
türlich auch nicht. Die hohen Preise sind sicherlich aus den hohen
Kosten entstanden. Oder meinst du echt, der WFD würde Gewinne
machen wollen? [roll] Der WFD wollte einen inhaltlich anspruchvollen
Kongress organisieren (auch bei uns Gehörlosen ist Professionalität
gefragt). Aber weil es Jugendliche gibt, die das alles nicht bezahlen
können, hat der WFD nur Scheiße gebaut? So ein Quatsch!

Naja, die Jugendlichen sind eigentlich nicht wegen dem Kongress
nach Madrid gekommen, sondern eher zum Vergnügen (Kontakte
mit internationalen Gehörlosengemeinschaft und Parties, so viel
ich es erfahren habe). Die Jugendlichen wussten natürlich schon
vorher, dass sie den Kongress nicht bezahlen können und sind
trotzdem gekommen. Ich glaube nämlich kaum, dass sie wirklich
hinflogen, um gegen die WFD-Preispolitik zu demonstrieren. Das
war eher eine spontane Aktion auf die dort entstandenen Miss-
stände (Eintrittspreisschwankungen usw.).

Und du wirst langsam unseriös. Ich sagte, wir ALLE dürfen ab jetzt
ein wenig auf die WFD-Preispolitik aufpassen. Der WFD hatte ja auch
argumentiert, sie hätten die Preise so gelassen, weil sich niemand
darüber beschwert hätte. Das sind ja so in etwa die gleichen Effekte
wie bei den Demonstrationen beim G8-Gipfel in Heiligendamm: Sie
sind eigentlich nicht gut durchdacht und dienen in meinen Augen eher
dem Abbau von Frustrationen.

Und wo meckere ich nochmal über die Preispolitik? Ich habe nur
gesagt, dass ich sie größtenteils gerechtfertigt fand. Bitte meine
Postings nocheinmal sorgfältig und langsam lesen. Danke.



Zuletzt geändert von Immortal King am 24.07.2007, 14:29:28, insgesamt 1-mal geändert.

Spitzenmitglied



offline
Die armen Ländern haben sogar von UN oder WFD Unterstützung bekommen, damit sie mit beim Kongress dabei sein konnten. Eine solche Aktion finde ich ganz nett.

Wer jung und in Deutschland lebt und sich viel für Politik einsetzen will, der sollte mal von klein anfangen: beim IGJ-München anfangen oder DGJ ... der kann von ihnen vielleicht eine Unterstützung kriegen, z.B. Übernahme von Eintrittspreis von Kongress oder so, wenn die Fahrt nach Madrid wirklich einen Sinn für ihn hat.

Ich habe das gleiche Bild wie der Immortal King.


_______
[arrow] 2008! Revolution! Mein Blog!



Man of Wisdom
Man of Wisdom
Benutzeravatar
offline
bengie,

danke für deine Schilderungen über die Abläufe in Madrid :)
Diese kurzfristigen Aktionen (Eröffnung, Partyeintritt) würden
mir selbstverständlich auch nicht gefallen, aber diese stehen
hier außer Diskussion. Wir haben über die eigentlichen Preise
der Eintrittskarten zum WFD-Kongress gesprochen. Du hattest
sicherlich schon lange vor Madrid von den Preisen Bescheid ge-
wusst und bist trotzdem gekommen. Aber ich glaube nicht, weil
du demonstrieren wolltest. Du hattest andere Gründe gehabt
und die eigentlichen Demo-Aktionen haben auch erst in Madrid
angefangen (teils wegen der kurzfristigen Entscheidungen des
WFD, teils auch wegen der Preispolitik, die ABER SCHON LANGE
bekannt war). Wenn du die Welt wirklich verbessern wolltest,
hättest du dann dem WFD deine Meinung geschrieben und eine
Unterschriftenaktion gegen die Preise gestartet. Damit hättest
du sicherlich mehr bewirken können als dich jetzt darüber zu
beschweren.

Ich meine also: Du kannst dich über diese dummen kurzfristigen
Aktionen beschweren, aber nicht über die Preispolitik. Denn die
war schon länger klar und du hattest nichts dagegen gemacht.

Ich habe vorhin vielleicht nicht ganz klar ausgedrückt, was ich
mit politischem Engagement meine. Darunter verstehe ich eher
Verbands- oder Lobbyarbeit als Jugendliche, die die Welt verän-
dern wollen mit Demonstrationen. Beide Sachen können Sinn
machen, keine Frage. Aber der WFD-Kongress zielt eher auf die
erstere Gruppe ab. Der Schwerpunkt des Kongresses ist einfach
nicht auf die breite Gehörlosengemeinschaft ausgerichtet.

Und ich verurteile selbstverständlich jede Morddrohung, aber das
darfst du nicht zu Lasten des WFD, sondern einzig und allein des
Täters legen.

@Calva: Ich bin immer noch der Meinung, dass ein WFD-Kongress
light die Lösung sein könnte. Sicherlich muss man diesen Denkansatz
noch weiter ausbauen, aber die Grundidee ist schon klar: Ein solcher
Kongress ist zu erschwinglichen Preisen für die breite Masse gedacht.
Denn die gehörlosen Politiker, Wissenschaftler und Fachleute stellen
auf dem Kongress ja nur ihre Arbeiten und deren Fortschritte vor. Der
eigentliche Kongress ist also grundsätzlich eine Austausch- und keine
Informationsplattform. Deshalb könnte man ausgewählte, interessante
Themen für die breite Masse in spezieller Form (evtl. Zusammenfassung)
bereitstellen. Es wäre auch ein tolles Angebot: Man darf zwischen der
"Vollversion" und der "Kompaktversion" entscheiden, je nach Preis bzw.
Bedarf. Schließlich haben 1.-Klasse-Kunden der Bahn auch höhere An-
sprüche (breitere Sitze, mehr Komfort) und bezahlen mehr. Also nix
mit Zweiklassengesellschaft.




Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Immortal King schrieb: „… Du suggerierst mit deiner Preiskritik, dass der WFD nicht kalkulieren kann. …“
Wo steht in meinem Schreiben, dass der WFD dumm ist? Er suggeriert es sich selbst!

Seine wiederholten Belehrungen „… einen inhaltlichen anspruchvollen Kongress …“ und „… Jugendliche kommen bloss zum Vergnügen …“ Wie oft soll ich sie noch hören?

Vor kurzem meckerte ein Verband über eine „bescheidene“ Honorar-Forderung von einem tauben Vortragsprofi. Dazu sagte der King nichts. [roll] Er ist kein seriöser König.


@Grossmaul,
du meinst, man soll versuchen, bei einem irgendwelchen Verein oder Verband Geld zu pumpen? Hauptsächlich gratis „um jeden Preis“? Mich interessiert nicht, ob Delegierte Freikarte bekommen.
Hier geht es um Eintrittspreis für stinknormale Ottos! Also interessierte Privatpersonen. Sie sind „erwünschte Gäste“ vom WFD, ja auch eine Zielgruppe. ;)
Ein Verbandsmitarbeiter, der dabei war, hat ehrlich zugegeben, dass er ohne Freikarte nicht hingegangen wäre. 600 Euro sind ja viel. Auch für mich. Aber ich war doch dabei dank dem spectrum11. :)

Ich war auch mal beim WFD-Kongress, und zwar in Helsinki, ausgerechnet in einem teuersten Land von Europa (?). Ja, ein Eintrittspreis für „Liebhaber“ … hm … nur höchstens fünf deutsche Privatpersonen waren dort. Nicht nur wegen dem hohen Preis, sondern auch, dass die Informationspolitik hier in Deutschland sehr schlecht war … hm … kein Wunder, dass es damals noch kein spectrum11 gab. :D

Nicht nur dort, sondern auch bei verschiedenen wissenschaftlichen Kongressen war ich, die mehr Qualität als WFD hatten und doch viel billiger waren … hm …


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Spitzenmitglied



offline
Eigentlich haben die Delegierten die Aufgabe, die Infos an seine Umgebung weiterzugeben. 1. GMU - Vizevorsitzende: Elisabeth Pinilla Isabela war dort und sie kann vielleicht einen Vortrag über WFD halten ...

Du kannst ihr mal eine Anfrage machen.

Es wäre nett, wenn spectrum11 detailierte Infos zeigen würden. Aber man sollte den ersten Schritt machen und beim nächsten kann man sich mehr wünschen.

Nochmals ein großes Danke-Schön an Spectrum11 !!! [lach]


_______
[arrow] 2008! Revolution! Mein Blog!



Mitglied



offline
@an alle:

Selbstverständlich werde ich einen Informationsabend mit dem Thema in und um WFD beim GMU-Cafe veranstalten. Momentan schreibe ich an einem Bericht über den WFD, der dann in die Homepage vom GMU gestellt wird. [smile]



Man of Wisdom
Man of Wisdom
Benutzeravatar
offline
@Hans Busch: Was ist nur los mit dir??

Bleib bitte bei der Sache und komm mit sinnvollen Argumenten.
Und ich bin nicht von der Sorte von Menschen, die tagtäglich im
gl-cafe herumspuken, wie es manche hier tun.



Spitzenmitglied



offline
Grossmaul,

ich kenne den Opfer der Morddrohung persönlich und erfahre
direkt von ihr.

Und die Spanier sind nicht für Preise verantwortlich, sondern
der WFD. Wo haben sie "uns extra gefragt, ob die Preise okay
sind usw.
"? Wen meinst du mit "uns"? Mich haben sie nicht ge-
fragt ;o) Ich erfuhr davon erst bei der Veröffentlichung der
Internetseiten des Kongresses!

Und glaubst du wirklich, dass man so leicht Unterstützung von
einem Jugendverein oder -verband wie DGJ in Deutschland be-
kommt? Da musste man ja hoffen, um überhaupt Unterstützung
zu bekommen, denn der WFDYS hat so entschieden, dass nur 3
Jugendliche aus einem Land am Camp teilnehmen dürfen und
gleichzeitig freie Eintritt zum Kongress kriegen.

Immortal King,

nochmal: Der Ziel des Protestes hängt mit der Preispolitik in der
fernen Zukunft zusammen. Der Protest richtet sich nicht gegen
die aktuelle Preispolitik.

Und den Lokführer ist mit ihren Löhne längst klar. Dass sie erst
jetzt den Protest machen, ist auch nicht falsch! =)

Ja, ich plante überhaupt nicht, am Kongress teilzunehmen, weil
die Vorträge von Dalai Lama in Hamburg am gleichen Wochen-
ende stattfand. Ich habe spontan entschieden, doch nach Mad-
rid für kurze Zeit zu fliegen, um Bekannte, Freunde sowie ver-
schiedene Leuten unter der Woche zu treffen und um etwas
vom Kongress zu erfahren. Erst dort bekam ich was vom
Protest mit und machte natürlich mit! =)



Spitzenmitglied



offline
@Bodhi: Ich bin auf deinen würzigen Bericht gespannt!
Grossmauls Idee mit GMU-Cafe ist toll, das sollte mit den Münchnern
Delegierten gemeinsam gemacht werden. *neugierigbin*


UT-Shirts hier: http://359826.spreadshirt.net/de/DE/Shop



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Der allmächtige König (IK) fragte mich, was mit mir los sei, und meinte, ich solle sächlich sein. [roll] Und ich solle nur mit gescheiten Argumenten wieder kommen. [nerv] Er habe hier nicht herumgespuckt und andere aber ja. [roll]
Siehe unten, was der König sehr Feines herausgespuckt hat:

Der WFD-Kongress sei ungeeignet für Otto Normalgehörlose. [nerv]
Ein Tag reiche dem Durchschnittsgehörlosen eigentlich und er bräuchte nicht mehr vom Kongress und solle sich besser mit Büchern (die es nicht gibt) begnügen. [nerv]
Lustiges Wochenendseminärchen. [nerv] (damit will gesagt werden, dass die BG hier ein qualitativ schlechteres Samstagsseminärchen durchgeführt hätte. Von einem professionellen Landtagsabgeordneten referiert. Ich war also umsonst dort. Denn alles sei nur ein billiges Märchen? [roll])
Keine schriftliche Beschwerde sei angekommen. [nerv] (Warum hast du für uns keine schriftliche Sammelanklage gemacht?)
Kein Schwein hätte sich beschwert. [nerv] (Keine gebärdliche Beschwerde will der WFD gehört haben?)
Der WFD hätte vorher gefragt. [nerv] (Hat er dich, Stefan oder Alex gefragt? Eine kluge Frage von bengie)
Der König sei gespannt, ob ich einen hochqualitativen Kongress indische Straßenkinder organisieren könnte. [nerv] (Kein guter Witz!)
Sein Wort „DU irrst DICH!“ [nerv]
WFD-Kongress sei eine geschlossene Gesellschaft und brauche doch „unerwünschte“ Gäste. [nerv] (Der König wechselt seine Meinung von einem Posting zu einem nächsten Posting sehr schnell.)
Ich suggeriere mit meiner Preiskritik, dass der WFD dumm sei. [nerv]
Ich sei unverschämt und der König aber nicht. [nerv]
Ich hätte behauptet, dass der WFD nur Scheiße gebaut hätte? [nerv]
Ich sei unseriös und der König aber nicht. [nerv]
Ich mache unsinnige Demo, nur weil ich dadurch einen Abbau von Frustration brauche. [nerv]
Ich solle alle Postings des Königs nochmals lesen. [nerv]
Postings anderer seien reine Polemik, nur die des Königs nicht. [nerv]
Ich hätte die Belehrungen vom König immer wieder nötig. [nerv]

So seine Worte, so auch meine Worte!
Ich hoffe, dem König ist es nun klar geworden, „was mit mir los war.“

@all,
sorry dieses Off-Topic. Aber ich habe dem König meinen Dienst geleistet. ;)


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Man of Wisdom
Man of Wisdom
Benutzeravatar
offline
[lol]

Hans Busch, der Meister der Entstellungen, Verzerrungen und Unterstellungen!

Adios!



Spitzenmitglied



offline
Ich wünsche mir mehr Respekt hier ...

jeder hat Meinungsfreiheit.


_______
[arrow] 2008! Revolution! Mein Blog!



Spitzenmitglied



offline
@Grossmaul
Ich stehe hinter dir !


lg
Libertad
Freiheit - Weltfrieden
Nur zusammen sind wir stark !



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
IK, der Meister als „Unschuldiges Lamm“!
Ja, gut, ade!

@Grossmaul,
ja, genau, jeder hat Meinungsfreiheit.
Vor allem, JEDER darf seinen Mund aufmachen, wo es am Schuh drückt. Zum Beispiel, wenn man mit hohem Eintrittspreis unzufrieden ist. Jeder Verband sagt immer dasselbe: „Jede Kritik ist willkommen!“


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Neuling



offline
Nun, jetzt möchte ich hier auch mal was sagen,
ich selber war auch in Madrid beim WFD Kongress und ich muss bengie zu allem zustimmen.
Ich selber bin auch nicht zufrieden über die Preise....
Es gibt Leute die arbeitslos oder Schüler/Stundenten sind und auch sehr gerne bei so einem Kongress teilnehmen wollen aber es nicht können weil der Preis einfach zu hoch ist.
Ich selber finde es für Jugendliche und Studenten sehr schade sowas nicht erleben zu können weil es auch eine gute Erfahrung für sie ist.
Ich selber war nicht beim Kongress drinnen, weil ich mir das nicht leisten konnte aber ich habe mich rumgehört und hörte dass der Kongress gar keine 150 Euro pro Tag oder 600 Euro pro Woche wert ist.
Ich hab zwar auch gehört dass die Miete vom Kongress sogar frei war, aber ob das wahr ist weiss ich nicht!
Kann sein oder vielleicht auch nicht.
Ich hab das Gefühl gehabt, dass die da oben vom WFD unser ganzes Geld abzocken wollten.
Partys am Abend haben sie sogar bei hörenden Discos veranstaltet, wieso nicht bei einem Gehörlosenzentrum und dann mit gehörlose Mitarbeiter??
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie mehr Ausgaben haben als Einnahmen!
Ich habe auch mit Spaniern unerhalten und sie sagten sie hatten auch schon über die unmöglichen Preisen beschwert aber der Präsident hatte das entschieden und wollte nix dran ändern!
Das ist ja echt absurd was da gemacht wurde und die Organisation auch blöd, sie hätten noch viel besser machen können.
Sogar abends das zusammensein und zusammenfeiern hat man dann privat unter gl's entschieden und dort wurde zur Routine dass man immer beim Irish Pub getroffen haben und dort immer abends beisammen war... leider gab es auch viele Gruppen die auseinander waren, viele waren in da und andere da und andere da......
Bei Deaf Party organisation waren nur sehr sehr wenige drin weil der Eintritt ja 15 Euro später nur noch 10 Euro gekostet hatte, aber die meisten waren nur draussen oder sogar woanders....
Ich war einmal drin und da war echt keiner da... vielleicht 30 Personen mehr nix und das war echt blöd.... Wie kann man nur so blöd sein und ein Eintritt verlangen?
Das war eigentlich einfach eine Disco und der Eintritt wurde vom WFD organisiert und nicht von der Disco!!!!
Tja... das wars dann mal....
aber es war trotzdem schön Deafies aus der ganzen Welt sehen zu können!



Quiz-Millionär´09
Quiz-Millionär´09



offline
Warum schreibt ihr nicht einfach dem WFD-Präsidenten Markku Jokinen eine E-Mail und fragt ihn, was er von dieser Preispolitik hält. Er oder seine Sekretärin werden sicherlich auf eine seriöse E-Mail antworten.


Frage nicht: warum etwas NICHT geht - sondern: Was kann ich tun, DAMIT es geht!
________________
Suomi on ihanaa :-)



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@spectrum11,
wo steht „Madrid“ in „Home“ und „Übersicht“ der Spectrum11-Homepage. Kein Platz mehr? Ich fürchte, „Madrid“ wird eines Tages weggelöscht oder vergessen. Aber dank deiner Angabe http://www.spectrum11.de/madrid/ (siehe oben) konnte ich „Madrid“ wieder finden. Kommt Madrid nicht in die erste Seite oder „Übersicht“?

@Lieblings,
deine Idee ist gut. Laut WFD sei noch keine einzige Beschwerde bis zum letzten Tag vor der Eröffnung gekommen. Das besagt schon, dass ein Schreiben nicht zur Gehörlosenkultur gehört … hm … weltweit bewiesen(?) Und zum Erstaunen posten GL hier doch sehr viel! Jaja, einen „offiziellen“ Brief schreiben ist etwas anderes …

„Dürfen“ wir nach Helsinki deutsch schreiben? Ich denke, dort gibt es bestimmt welche, die deutsch können. Wenn nicht, dann müsste ein Dolmetscherdienst dran. Das würde wieder Geld kosten und Eintrittspreis für den nächsten WFD-Kongress wäre wieder hoch (ach, Spass beiseite). Wir müssten also englisch schreiben … schon okay …

Laut dem WFD (Siehe spectrum11/madrid immer wieder! Live-Spectrum ist ja eine tolle Sache! Ist darin auch eine Gelegenheit, internationale Gebärden verstehen zu lernen!) sei der hohe Eintrittspreis schon okay, damit Delegierte aus Entwicklungs- und Schwellenländern kommen können durch unsere indirekte Unterstützung.

Angenommen, wenn der Eintrittspreis auch in Südafrika in einem Schwellenland hoch bleibt, können dortige Einheimische das leisten?


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Mitglied



offline
Hans Busch,

Mein Ansicht ist, dass es Sponsierung fehlt. z.B.verschiedene Firmen und unternehmen, die z.B. die Finanzierung für Congress-Miete und Ausstellungen unterstützen, d.h Zuschuss. Vorstellung von Clindoeil Festival in Reims.
WFD wäre nicht zu tun, sondern die spanische Gehörlosen-Verband mehr um Sponsierungen kümmern müssen hätte.


www.connie-art.de



Neuling
Benutzeravatar
offline
hans,
es steht auf der hauptseite im kasten rechts unten,
und zwar unterhalb dresse & maere cup:
wfd berichte hier.

momentan ist tennis-wm aktuell, daher wird das als erster gezeigt.


gruss
spectrum11.


www.spectrum11.de



Neuling



offline
Hallo Spektrum,

ich habe eben Deine Anleitung versucht, um Madrid-Bericht zu finden. Nicht gefunden - sorry! [sorry] [bawling]

Einfacher wäre glaub ich: Suche-Funktion in die Homepage einbauen. Dann kann ich dort "Madrid" eingeben und krieg die Adresse der Seite. [wink]

Bei mir sieht die Spektrum-Seite so aus, als wären einige "Pfeile", um auf die nächste Seite zu kommen, irgendwie übereinander geschoben. Sie sind zum Teil hinter anderen Bildern. Ich kann das nicht anklicken. Aber der Pfeil ist ein bisschen sichtbar. Stichwort "Madrid" konnte ich nirgendwo lesen!

lg von biene63



Neuling
Benutzeravatar
offline
biene63 hat geschrieben:
Bei mir sieht die Spektrum-Seite so aus, als wären einige "Pfeile", um auf die nächste Seite zu kommen, irgendwie übereinander geschoben. Sie sind zum Teil hinter anderen Bildern.

Ja, das passiert bei einer zu kleinen Desktopauflösung. Vielleicht
kannst du eine höhere Auflösung nehmen, dann wird unsere Seite
so dargestellt wie von uns beabsichtigt.

Hier einfacherhalber mal den Direktlink zu den WFD-Beiträgen:

www.spectrum11.de/madrid

Viel Spaß!


www.spectrum11.de



Neuling



offline
Hallo Spektrum,

danke für den Link! :D

Bitte zum Interview mit Frau Kauppinnen: Ich hätte gut gefunden, wenn die Beleuchtung besser wäre. Auf meinem Monitor wird die Beleuchtung so dargestellt: Der Hintergrund (diese Beleuchtung des Ausstellungs-Standes) ist recht grell. Das Gesicht von Frau Kauppinnen ist total schattig-dunkel, Mundbild nicht zu erkennen. Viele Handformen sind nicht voneinander zu unterscheiden. Ich kann dem Bericht nur durch die Gebärdenbewegung folgen....und halt den Sinn erraten. hmm

Könnt Ihr also beim nächsten Interview die Beleuchtung besser organisieren?

Danke dennoch für diese Eindrücke! [wink] ...denn: 150 Euro pro Tag oder 600 Euro pro Woche Eintritt. hätte ich mir nicht mal leisten können, wenn ich in Madrid zuhause wäre! Denn von diesem Geld machen meine Söhne und ich rund eine Woche zusammen Urlaub.

lg von biene63



Mitglied



offline
Hallöchen,

wir waren auch in Madrid gewesen.

Das stimmt, dass die Eintrittskarten unglaublich sehr teuer sind.
Wir sind nur zur Ausstellungen für 5 euro gewesen, wobei wir auch sehr viele gehörlosen aus der Welt begegnten. Es war wirklich sehr schön.

Dabei waren wir in großem Gehörlosenzentrum gewesen. Es war unglaublich sehr groß, aber leider bekamen viele Gehörlosen aus der Welt keine Informationen von der WFD. Mit Dank von unserem Hotel erfuhren wir, dass es sehr nahe Gehorlosenzentrum gibt. Dort waren wir drei mal gewesen.

Wir erfuhren, dass WFD und Gehörlosenzentrum (wovon 900 Mitglieder) leider nicht gut zusammen arbeiten könnten.

Gehörlosenzentrum Madrid hat auch eigene Homepage, aber zurzeit ist noch eine Baustelle. Erst soll er ab September fertig sein, da fast alle Gehörlosen in August in Ferien fahren.

In Retiro-Park steht der Denkmalschutz von Pedro Ponce de Leon (http://de.wikipedia.org/wiki/Pedro_Ponce_de_Le%C3%B3n)

Dort ist einen sehr wunderschönen Park!

OLÉ



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Kaasmeid, danke für deinen Bericht über Madrid...



Spitzenmitglied



offline
Nilpferdchen23 hat geschrieben:
Ich hab zwar auch gehört dass die Miete vom Kongress sogar frei war, aber ob das wahr ist weiss ich nicht!
Kann sein oder vielleicht auch nicht.

Es stimmt so sicher nicht, dass die Miete für WFD und CNSE gratis gewesen
sein soll. Diese Vorstellung ist vollkommen absurd!

Besser seht ihr die Erklärung nach unter:
http://wfd.tumblr.com/
--> Episode 5 (July 19, 2007)


--
Wir sind die Mundfaulen. Na und? :D



Mitglied



offline
Hallo allerseits,
über Preispolitik in Madrid habe ich schon hier vor über 2 Jahren hingewiesen und ich halte für "Otto Normalverbraucher" eine reiner Abzockerei. Niemand hat sich zu diesem Zeitpunkt ernsthaft beschwert bzw. diskutiert, was man dagegen tun können.
Ich persönlich habe mit dem DGB-Vertreter über diesen irre Preise angesprochen, DGB sollte irgendetwas reagieren (zusammen mit anderen EU-Ländern oder WFD-Mitgliederstaaten). Ich bekam aber nur eine Antwort, dass DGB sich raushalten will. So ist es... für "einfache Leute" wie wir sind für anderer Gesellschaft eine "2. Klasse", die nichts zu sagen haben und sollen sich raushalten, das möchte ich ehrlich sagen und werde meine Meinung nicht ändern.
Man darf nie mit "Hörende" vergleichen, was sie leisten können. Wir sind eine taube Gesellschaft in Minderheit mit wenigen Möglichkeiten und Chancen, dürfen aber nicht noch mehr in dieser Gesellschaft gesplittert werden.
Alle müssen Chance bekommen, auch Zugang zu allen wichtigen Veranstaltungen innerhalb der tauben Gesellschaft zu bekommen zu einem fairen Preis! Letzte WFD in Montreal war der Eintritt ca. 200 Dollar!!!
Wer im hohen Ross sitzt, wird seine Nase immer höher und nimmt oft nicht mehr das Interesse für "Otto Normalverbraucher bzw. Menschen 2. tauben Klasse" wahr. Leider passiert das häufiger.

Jetzt bin ich wirklich gespannt auf die nächste große Veranstaltung der Kulturtage in Köln!!! Bei DGB mit seinem Kulturtage-Ausschuss... mmh.
Ich kann nur hoffen, dass es gut gelingen werden kann...



Neuling



offline
@Akiab
danke dir dass du für uns tauben als "einfache menschen" versucht hast zu engagieren die Chance zu geben.
Wer weiss welche Fähigkeiten wir in uns stecken. Das wissen oftmals die Person selbst noch nicht und wird sich selbst möglicherweise überraschen.

dass DGB sich raushalten will. So ist es... für "einfache Leute" wie wir sind für anderer Gesellschaft eine "2. Klasse", die nichts zu sagen haben und sollen sich raushalten, das möchte ich ehrlich sagen und werde meine Meinung nicht ändern.

nach meiner Meinung würde s sich sehr für die Motto von DGB die Kulturtage demnächst in Köln die "Kultur entaltet sich" sehr widersprechen.


Auch finde ich sehr gut,dass die Gl Kultur sogar in WFD die Chance haben mitzuwirken. Bedenke dass wir nur 1% gehörlose Bevölkerung sind in der ganzen Welt leben, sollten wir schon innerhalb in der tauben Gesellschaft ein neues Denken einbringen um die Chance früher oder später ein Vorbild zu finden um sich selbst grundlich zu studieren.

Wenn wir sogar jetzt schon für die Jugendliche fördern warum nicht auch gleich mit WFD um die junge Leute die Infos weiterzugeben.
Warum sollten sie sich wegen die finanielle Grunden auf WFD verzichten? Wer weiss was aus sie sich mal werden?


lg Täubchen

1 mal edit neu dazuergänzt;-)



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline

Ich habe mit 15. WFD Kongress Präsident Feliciano Sola Limia direkt
geredet, über die Preis gefragt und ob die Kongress Mietfrei war.
Habe ihm auch Meinungen und Ärger von Jugendlichen erzählt. Es tat ihm
leid und er hat die Preis bereits (Wie Grossmaul es erwähnt hat) veröffen-
tlicht, keiner hat´s beschwert oder geklagt. Klar, wir saßen sowieso
vorm PC und lese: "Ach was soll das? So teuer?" und tun nichts.
Das
ist die Folge! Und ausserdem war die Miet nicht frei. Ganz im Gegenteil,
Es kosteten Millionen € (Weiss nicht mehr: 1-5 Mio €), deswegen waren
Eintrittpreisen so teuer, um keine Verlust zu leisten.

Tja!


=======
His name is ACE!
=======




 Live from Madrid!





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de