GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 17.08.2018, 17:05:06





 Zahnärztin stellt eigene Rechnung


Mitglied



offline
Servus Ihr Volks,

es wird aber Zeit euch mitzuteilen, neuerlich war ich wieder beim Zahnarzt, dieser Zahnärztin kann gut gebärden.
Sie gebärdet mir wieviel Löcher ich habe, ob ich Spritze haben möchte etc.

Nach der Behandlung fordert die ZA-helferin auf, dass ich irgendeine nicht ausgefüllte Formular unterschreiben soll.
Auf dem obige Kopfzeile stand Dolmetscherauftrag!!!!!

Die Frage ist: Darf sie eigene Rechnung stellen, wo sie selbst Ärztin ist und weil sie mir in Gebärdensprache anweise???
Müssen die Hörende auch bei der Kommunikation zahlen?

Auf euer Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
VILO,
Zitat:
Sie gebärdet mir wieviel Löcher ich habe, ob ich Spritze haben möchte etc.
Nach der Behandlung fordert die ZA-helferin auf, dass ich irgendeine nicht ausgefüllte Formular unterschreiben soll.
Auf dem obige Kopfzeile stand Dolmetscherauftrag!!!!!


Die Zahnärztin hat gar nicht gedolmetscht.
Sie hat mit dir gesprochen mit Gebärdenunterstützung oder richtigen Gebärden.
Die Zahnärztin soll Dir sagen warum sie für die "gebärdende Mitteilung" Geld haben will?

Die Kasse soll für eine normalste Sache zusätzlich zahlen.
Evtl. der Kasse melden.

--



Mitglied



offline
Ich würde zuerst mal gar nix unterschreiben und der Dolmetscherzentrale dort mal informieren, ob sie es überhaupt Bescheid wissen.

Normalerweise muß das vorerst abklären und nicht nach der Behandlung ohne Wissen unterschreiben.



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Sehe ich auch wie Kofi.
Außerdem war es eine Zahnarzt-Helferin und keine ausgebildete Dolmetscherin (oder doch beides?).
Das wäre ja noch schöner - gleich doppelt abzocken!
Einen Auftrag gibt es nur, wenn man jemanden auch bestellt hat. Da sie ja vorher davon scheinbar nichts erwähnt hat, gibt es gar keinen "Auftrag".
Es gibt eine unschöne Bezeichnung dafür, wenn man "die Situation eines jemanden ausnützt, um sich dadurch finanziell zu begünstigen."
Ich würde zusätzlich noch bei der Zahnarzt-Innung nachfragen, ob solche Praktiken überhaupt zulässig sind.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Vilo hat geschrieben:
Nach der Behandlung fordert die ZA-helferin auf, dass ich irgendeine nicht ausgefüllte Formular unterschreiben soll.
Auf dem obige Kopfzeile stand Dolmetscherauftrag!!!!!


hi Vilo,

man/frau unterschreibt grundsätzlich nur
ausgefüllte Formulare!

Mit seiner Unterschrift bestätigt man/frau nämlich,
dass alles richtig ist, was über der Unterschrift steht.

Deshalb war es vollkommen richtig von dir,
dieses leere Formular nicht zu unterschreiben.

Nach meiner Meinung kann eine Ärztin keine Dolmetscherleistungen
abrechnen. Dazu braucht sie einen qualifizierten Dolmetscher, der den
Dolmetschereinsatz mit seiner Unterschrift bestätigt.


Pyros



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Dank Tess habe ich eine staatlich geprüfte Dolmi gefragt, nachdem ich ihr von diesem Beitrag erzählt habe. Mit großen Augen wollte sie nicht so glauben, dass diese Ärztin nach der Unterschrift auf Dolmi-Auftrag verlangte.
Die Dolmi sagt so zu einzelnen Punkten:
- man muss ein Zertifikat der staatlich Dolmetsch-Ausbildungsprüfung haben - ohne Zertifikat darf diese Ärztin gar nicht verlangen! Sonst wäre es Abzocke!
- Die Ärztin darf ohne Zertifikat nicht doppelt verdienen, wenn man als Dolmi 55 Euro verdient!
- Wenn sie doch das Zertifikat besitzt, dann müsste sie vorher mit einzelner Krankenkasse absprechen, damit die Krankenkasse der Ärztin etwas belohnen könnte.


ッ Humor ist ansteckend und Lachen ist infektiös, aber beide sind gut für die Gesundheit. ッ



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
[eek] ich finde es krass.Gut und schön dass der Patient viel verstehen konnte Dank Gebärdensprache.Ich stelle mir jetzt eine andere Version vor. Ich bin in Spanien und brauche eine Behandlung ,kann leider kein spanisch.Aber ein Arzt kann zufällig deutsch sprechen,na vielleicht weil seine Elternteil ein Deutsche ist... muss ich auch die Rechnung bezahlen oder??Für die Deutschübersetzung?? Ich finde es unmenschlich was die Ärztin macht.Schöne Utopie ist: wenn alle Gebärdensprache können.


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
VILO hat geschrieben:
Sie gebärdet mir wieviel Löcher ich habe, ob ich Spritze haben möchte etc.

Das sagt so aus:
Die Zahnärztin hat überhaupt nicht gedolmetscht!

Sie hat mit dem gl Patienten mit Gebärden kommuniziert.
Es war kein Dolmi dabei.

Auf das leere Formular sollte vermutlich später ein Name von Gs-Dolmetscher eingetragen werden?
--



Admin & Double EM´12
Admin & Double EM´12
Benutzeravatar
offline
Dolmetscherauftrag heisst nicht gleich Rechnung!

Am besten Zahnärztin direkt fragen, was sie mit diesem Formular erreichen möchte.
Vielleicht wollte sie nur einen Dolmetscher holen.



Spitzenmitglied



offline
Bin völlig platt, sowas gibt.

Noch etwas: Ich erfuhr vom Westpol (WDR) mit UT, dass einige Arzte gegenüber Arbeitsagentur ein Betrugmanover mit "Kurzarbeitgeld" machte. Durch Anzeige eines Sprechstundenhilfe kam einige Ärzte zur Anzeige bei Staatsanwalt!!!!

Trotzdem kein Unterschrift leisten, wenn Ärzte selbst Gebärdensprache beherrschen kann, die sind meist CODA (Kinder des gehörlose Eltern). Hier in Bielefeld gibt es euin Frauenarztin, die Gebärdensprache von Kindheit sehr gut beherrschen. Die gehörlose Frauen hier in Bielefeld kommen meist dorthin!



Mitglied



offline
ich bin wieder.. vielen dank für euer schreiben.
ich habe doch heute mit Zahnärztin telefonieren, natürlich per TESS.

dieser Formular ist für die Krankenkasse gemeint, dass sie das Geld für das Mehraufwand
bekommen würde. Mehraufwand wie? Sie meinte ja die Kommunikation mit Gehörlosen dauert
länger. Sowie sie musste während der Behandlung abbrechen, die Mundschutz abmachen, um mit
Taubies kommunizieren zu ermöglichen. Und sie sagte auch, dass sie während ihre Studium die
Gebärdensprache gelernt hat. :S [eek]

nur bei der Studium? ,ich würde gerne wissen, ob sie regelmäßig zur Weiterbildung geht?
ich würde gerne wissen, ob sie eine gültige Dolmetscherpass hat?

ich muss erstmal Dolmetscherzentrale nachfragen ob ihre Name existiert? .



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
Es gibt auch nicht hör-behinderten Patienten die brauchen ,mit Mundschutz, noch länger als Hörbehinderten--.
Was ist mit denen?? Auch Aufwandsentschädigung?
Studium? Vielleicht war das einen Crashkurs...
Dolmetscherzentrale anfragen eine gute Idee,würde auch bei der KK nachfragen ...


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
VOB,
frag mal beim DGS-Kurs (Gebärdenfabrik oder Visual Hands oder VHS oder sonstiges), wo deine Ärztin regelmässig hin geht. Wenn sie noch keine Dolmi-Lizenz hat, darf sie nicht mehr als 55 Euro verdienen!


ッ Humor ist ansteckend und Lachen ist infektiös, aber beide sind gut für die Gesundheit. ッ



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Oder frag mal bei der Zahnarzt-Innung oder Ärztekammer, ob so etwas überhaupt zulässig bzw. erlaubt ist.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
VILO hat geschrieben:
dieser Formular ist für die Krankenkasse gemeint, dass sie das Geld für das Mehraufwand
bekommen würde.
Mehraufwand wie?
Sie meinte ja die Kommunikation mit Gehörlosen dauert
länger. Sowie sie musste während der Behandlung abbrechen, die Mundschutz abmachen, um mit
Taubies kommunizieren zu ermöglichen.


Der Zeitaufwand für den "Mehraufwand"?
1/2 Std -1 Std?
Dann kommt die Terminplanung der Zahnärztin durcheinander?
= für Taubies behandeln = mehr Zeit brauchen?

Daher wünscht die Zahnärztin Mehraufwanderstattung = eine neue Methode.
---

Überall ist üblich den Mehraufwand in Rechnung zu stellen.

Angenommen es sind nach Vilo noch weitere 5 Taubies ohne Dolmi zur Behandlung...
Dann wird's terminmäßig eng.

Mit Dolmi arbeitet die Z-ärztin unterbrechungsfrei.
Das wird sie als Argument vorbringen.
---

Aus Erinnerung:
Eine gl Frau hat mir erzählt, bei Anmeldung zur Sprechstunde sagte der Arzt ...
"Dolmetscher mitbringen".

Wenn Ärzte auf Dolmi bestehen, das ist legitim.

Da es den Dolmetscherdienst gibt, soll er in Anspruch genommen werden.
Für beide Seiten tut das gut.
---



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Bis jetzt habe ich noch nie erlebt. Wenn jemand mit mir reden möchte, dann muss er sowieso den Mundschutz abnehmen, weil ich vom Mund ablesen muss. Das ist für Gehörlosen normal.

Mehraufwand...erst muss sie nachweisen, dass die Dolmetschereinsätze anerkannt sind. Hier in diesem Fall glaube ich eher nicht.

Nach meinem Wissen hätte die Zahnärztin nicht machen dürfen. Die Krankenkasse erkennt nur die Dolmetschereinsätze an. In diesem Fall eher nicht.

Man muss sich nur erkundigen, ob dies erlaubt ist.
Außerdem soll man nie unterschreiben, wenn das Formular nicht ausgefüllt ist.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Bei mir sind Arztrechnungen meistens höher gestellt als üblich. Ich poche immer auf schriftliche Verständigung. Viele Ärzte schreiben ungern, verkrampft und unleserlich. Deshalb „Mehraufwand wegen Verständigungsschwierigkeit“ in der Rechnung angegeben, tja. Ist mir auch egal, solange Krankenkasse zahlt.


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Spitzenmitglied



offline
auch wenn die ärztin gebärden kann,muss man das nicht selbst bezahlen.
das wird dann an die kk in rechnung gestellt,deswegen viell. die untreschrift von VOB.
trotzdem, nie vorher ein leeres Formular unterschreiben!



Spitzenmitglied



offline
VOB muss Extra-Bonbon an dieser Zahnärztin geben, sonst werden beide zahnlos! [british]


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied



offline
Ist das so das immer mehr Abzocken wollen oder immer mehr Geld verlangen?? Schlimm sowas. Wenn das so ist kann man doch nicht als CODAS uns antun und Geld mehr verlangen wenn die keine DolmetscherAusbildung haben!! Ich komme oft ohne Dolmi zum Arzt, wofür Dolmi? Die sollen lernen geduldiger mit uns umzugehen und unseren Kult verstehen. Mein ZA ist super und sagt mir was ich habe, dann fragt er mich ja oder nein Spritze. Ganz einfach. den rest sollen man Krankenkasse absprechen was mit dem Termin mit Dolmi passiert.


Techno rulez



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Ist das so das immer mehr Abzocken wollen oder immer mehr Geld verlangen??


Die Zahnärztin hat ihre Argumente zum Dolmetschen-Komplex.
Sie werden irgendwann voll anerkannt.

Grund ist:
Die freien Berufe "halten zusammen".
Sie leben von den Patienten, Kunden, Klienten, ...
Sie müssen die Praxis-Sprechstunden und Arbeitszeit planen.

Die Hörgeschädigten mit Dolmi-Begleitung haben eine Sicherheit
bei den Diensten der "Freien Berufen".

GS-Dolmetscher-Dienste / D-Zentralen wurden eingerichtet.

Die Zahnärztin von VILO hat einen "Wink" gegeben:
"Bitte mit GS-Dolmi kommen".

--



Mitglied



offline
Abzocke, Unverschämtheit, Betrug.
Solche Reaktionen auf eine Dienstleistung, die eine Zahnärztin anbietet!
Recht hat sie! Die Verständigung ist schwieriger mit Personen, die nicht gut hören können und erfordert daher mehr Behandlungszeit. Diese kostet nun mal Geld. Soll sie das aus eigener Tasche tragen?
Dumm war sie selbst zu gebärden, auch wenn sie es kann. Ihre Bemühungen eine angemessene Arzt-Patient Ebene mit hörbehinderten Personen anzustreben ist unsinnig, wenn solche Reaktionen die Folge sind.

Was wollt ihr?
Einerseits sollen möglichst viele Menschen Gebärdensprache lernen um mit Hörbehinderten auch kommunizieren zu können. Aber das sollen sie aus eigener Tasche bezahlen um dieses Privileg zu haben. Sollten sie auch einen finanziellen Nutzen daraus erhalten, dann sollen sie darauf verzichten.
Niemand käme auf die Idee von einem Übersetzer zu verlangen er soll doch so sozial sein und seine Kenntnisse kostenlos zur Verfügung stellen.

Für meinen Teil wäre ich froh, wenn es mehr Ärzte geben würde mit denen man direkt klar kommt - ohne Dolmetscher. Der Zustand meiner Zähne oder Sonstiges ist eine Angelegenheit zwischen mir und dem Arzt, da kann ich gerne auf noch einen Mitwisser (in Form von Dolmi) verzichten.

Auch bei dem Einsatz von Gebärden zwischen Arzt und Patient sehe ich einen Mehraufwand als gerechtfertigt. Was würdet ihr denn sagen, wenn die Ärztin nach der normal vorgesehenen Zeit für Patienten einfach aufstehen würden und zu dem nächsten Patient geht? Oder, gar keine hörbehinderte Personen in ihre Kartei aufnimmt, weil diese zu "Zeitaufwendig" sind?
Da wäre wieder der Aufschrei nach Diskrimination! groß.



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Dann sollte so etwas vorher geklärt werden - und nicht erst hinterher!

Ich bezahle woanders auch nicht für Sachen, die ich nicht bestellt habe.

Außerdem fragt sich, wie gross der Zeitaufwand war. Der Arzt selbst kann ja auch nicht vorher beurteilen, wie lange er für eine Behandlung benötigt. Er rechnet es sowieso mit der Krankenkasse ab. Weshalb setzen sie die Verständigungszeit nicht mit darauf? Die Kommunkation beschränkt sich ja nur auf die Behandlung, es war ja keine längere Talkshow.

Die meisten, die die Gebärdensprache lernen, tun es aus eigenem freien Willen. Wenn ich privat einen Englisch- oder Französischkurs (oder jeden anderen Kurs) belegen will, muss ich ihn auch aus eigener Tasche bezahlen.

War es ein Notfall? Denn vor normalen Zahnbehandlungen erhält man ja einen Termin, es wäre daher genug Zeit gewesen, die Angelegenheit zu klären, eventuell einen Dolmetscher zu bestellen. Sofern die Helferin kein Zertifikat für eine Dolmetscherausbildung hat, sondern nur aus freien Stücken dolmetscht, kann sie auch keine Kosten einfordern. Das wäre so, als wenn ich einen Englischkurs an der Volkshochschule belegen würde und nun plötzlich für eine Übersetzung Dolmetscherkosten verlangen würde. Ohne entsprechender Ausbildung und Qualifikation sind Missverständnisse beim Dolmetschen unausweichlich.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Zuletzt geändert von Ronco am 26.08.2009, 08:03:10, insgesamt 2-mal geändert.

Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
Ich denke sie sind Ärzte geworden ,weil sie die Menschen helfen wollen..oder
weil Ihr das Geld lieb ist...??
Für sie ist es eine Werbung (gute)..denn wenn viele Hörbehinderten-- es mitbekommen das einer sie "verstehen" kann,hat sie dann auch mehr Patienten und auch autom. mehr Umsatz.


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Ronco,
die VILO-Zahnärztin will Mehraufwand mit der Kasse abrechnen.
Wenn die Kasse die Kosten übernimmt, dann ist alles in Ordnung.

Die Zahnärztin schlägt ihrer Standesvertretung vor, Dolmi-leistungen
in den Verhandlungen mit der Kasse aufzunehmen, oder ähnliches.

Sehr Kreativ sind die Mehr-Leistungserbringer. :-)
Eine Idee macht Schule, tja eine Überraschung ...

Die Dolmis müssen dann nachziehen und den Dolmi-Dienst nicht nur für
Verbands-Vereins-Mitglieder "öffnen".
Zum Beispiel siehe bei Thema "Hamburger Zauberwürfel" mit Dolmi-Angebot.
--



Spitzenmitglied



offline
Oweia!

Zitat:
Die Dolmis müssen dann nachziehen und den Dolmi-Dienst nicht nur für
Verbands-Vereins-Mitglieder "öffnen".


Wir dolmetschen für alle und nicht nur für Vereinsmitglieder. Was erzählst du denn da?

Karin



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Karin,
... das kommt von "Hausdolmi" / "persönliche" Dolmi ...
diese sind immer besetzt.
Ssh hat's auch gezeigt und
dann das Thema Hamburger Zauberwürfel.

Wenn's einfacher wäre, wäre VILO mit Dolmi gekommen.

--



Spitzenmitglied



offline
Ich verstehe dich nicht.

VILO wird gedacht haben - es geht auch ohne Dolmi - weil er die Zahnärztin versteht.
Wenn man rechtzeitig bestellt, bekommt man auch einen Dolmi.
Dieses Jahr hab ich mir eine neue Kollegin zugelegt. Weil es manchmal eng wurde mit den Terminen. Nun läuft wieder alles wunderbar, wenn ich nicht kann geht sie. Wenn sie mal nicht kann - geh ich.
Das ist alles eine Sache der Organisation. GL sollten immer so früh wie möglich bestellen oder die Dolmis einen Termin machen lassen, dann geht es schneller. (natürlich nur, wenn die Zeit egal ist!)

Wenn man zwei Stammdolmetscher hat - wäre es besser. Einer kann bestimmt.
Gruß Karin



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Karin,
ganz einfach, sehr leicht sogar meine ich,
die Arztpraxis bestellt den Dolmetscher und macht den Termin.

Abgerechnet wird auf Krankenschein.
Der Gehörlose braucht sich nicht darum kümmern!

Und Krankenhaus muss Dolmis passend zu den Gl direkt anfordern können.

Beispiel, als VIP bei HH-Zauberwürfel bräuchte der Gl seine Karte zeigen.
Der Dolmi kommt umgehend, da 24 Std Bereitschaft.

Das macht das Gl-Dasein frei von Verband-Verein-und Funktionäre.

Karin, du bist dem ZW ähnlich, Stammkundschaft ruft D-Dienste ab.

Grüsse Yak
--



Spitzenmitglied



offline
Lieber YAK,
Quark mit Soße!
Ärzte bestellen keine Domis, die werden den Teufel tun, das auch noch zu machen.
GL wissen am Besten welchen Dolmi sie wollen - nicht fremdbestimmen - selbst entscheiden. GL entscheiden welchen Dolmi sie wollen, nicht die Krankenhäuser. Du weiß leider nicht viel über die Bestellung von Dolmis.
GL brauchen sich sowieso nicht weiter um Dolmis beim Arzt zu kümmern. Einfach Dolmis den Termin sagen und fertig!
Und bitte vergleiche mich nicht mit ZW - ich erarbeite mir mein Geld und leihe es nicht!
Vereine und Verbände haben nichts mit den Dolmis zu tun, außer, dass sie manchmal Aufträge weiterleiten.
Zitat:
Der Dolmi kommt umgehend, da 24 Std Bereitschaft.

haha - träum weiter....

Gruß
Karin



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Karin,
ich träume gern und gut ...

Arztpraxis, Krankenhaus müssen es tun, warum soll ich es tun?
Das mit "fremdbestimmen" ist nicht haltbar.

Den diensthabenden Notarzt kann der Helfer nicht aussuchen.

Es muss 24-std Dolmi-Bereitschaft wie bei Apotheken geben!

Über die "Stränge - Gl" / "entgleiste Gl" bräuchten nicht länger
im Pol.-Gewahrsam ausharren müssen.
Wenn jene Person meine Anschrift dabei hätte, müsste ich als Helfer raus.

Stammkundschaft mit Stammdolmi, ... :-)

Daher in HH der Zauberwürfel für die Gl.
Wieso, und auf welchen Sumpf? ist denn diese Idee geboren?
Gruss yak
--



Spitzenmitglied



offline
Gibt es bei den Krankenkassen unterschiedliche Honorarsaetze fuer Spezialkenntnisse bzw. Spezialfaehigkeiten? Bekommt nicht ein Arzt fuer Kinder eine hoehere Verguetung? Kann z.B. den selbigen Gebrauch von einer Laut-Fremdsprache bei der Taetigkeit mit einem hoeheren Honororarsatz abgerechnet werden?

Ein Arzt (m. oder w.), der mit einem tauben Gebardenden ohne Dolmetscher richtig behandeln kann, hat ein Anrecht, ein hoeheres Entgelt zu verlangen, da die Kassen die Kosten fuer einen Dolmetscher sparen koennen. Die muss aber vorher mit der Kasse ausgehandelt werden.

Das Problem bei VILO ist, dass seine Aerztin etwas "hinterhaeltig" mehr Geld von der Kasse zu bekommen versuchte, indem sie von ihm ein unausgefuelltes Formular unterschreiben moechte.

In den USA bestellt die "freie Wirtschaft" Dolmetscher, nicht die Aemter fuer sie, weil sie sie selbst bezahlen muessen, auch die Aerzte, Krankenhaeuser und sogar freiberufliche Professionale, wie in Deutschland die Betriebe. Der Kundenwunsch nach einem Vorzugsdolmetscher wird in der Regel beachtet, sogar auch nach einem Duo (= Paar) von einem tauben Zwischendolmetscher und einem hoerenden Dolmetscher. Die Kosten fuer Dolmetscher werden als normale Betriebskosten angesehen. Dadurch werden im Endeffekt die Kosten auf die gesamte Kundschaft aufgeteilt und somit im Prinzip wird die Gleichheit des Zugangs von Dienstangeboten fuer hoerenden und tauben Konsumenten hergestellt.


Hartmut



Spitzenmitglied



offline
Noch mal ganz kurz, Hartmut hier ist es anders.

Zu Yak, meine Kunden haben meine Karte dabei, wenn sie einen Notfall haben, legen sie die Karte hin und ich werde angerufen. Bei Notfällen, auch nachts, komme ich sofort!
Gruß Karin



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Hartmut hat geschrieben:
Das Problem bei VILO ist, dass seine Aerztin etwas "hinterhaeltig" mehr Geld
von der Kasse zu bekommen versuchte,
indem sie von ihm ein unausgefuelltes Formular unterschreiben moechte.,...


Hartmut, muss du das "hinterhältig" den Hörenden vorwerfen?

Der Ärztin geht es einfach um reibungslose Abrechnung.
Die Organisationen der Ärzte und KK müssen demnächts darüber verhandeln.
Dieser Punkt, diese Idee ist wohl neu.

Am Besten ist so, wie Karin schreibt:
Zitat:
meine Kunden haben meine Karte dabei, wenn sie einen Notfall haben,
legen sie die Karte hin und ich werde angerufen.
Bei Notfällen, auch nachts, komme ich sofort!


Hier sind überall Menschen-Helferdienste (Medizin-Haushalt) gegründet.
Täglich schwirren in Kleinautos die hd helfenden Engel hinaus zu den behinderten Menschen.

Und hier bei den Gehörlosen, ...deswegen ist dort in HH die Idee ZW geboren.

Erst wenn alle, ja alle Gehörlosen eine Dolmi-Karte haben dann ist alles OK.

Schnell einspringende helfende Dolmi-Engel für die Gehörlosen sind hier rar.
Und die "liebste Dolmis" müssen auch mal Pause von Bereitschaft machen können.
--



Spitzenmitglied



offline
Hartmut hat geschrieben:
Gibt es bei den Krankenkassen unterschiedliche Honorarsaetze fuer
Spezialkenntnisse bzw. Spezialfaehigkeiten?


Liebes Hartmutle,

stelle deine naiv-komplexen Fragen nach der Ärztlichen Gebührenordnung (GOÄ)
doch besser der Kassenärzlichen Vereinigung in Berlin oder der PKV. :D

http://www.kvberlin.de/

http://www.pkv-bb.de/Aerztliche_Gebuehrenordnung.html


Pyros



Spitzenmitglied



offline
Pyros,
die Gehaessigkeit und Hochnaesigkeit in deinem letzten Beitrag ist vollkommen unangebracht!

Und die Links von dir beantworten meine Fragen nicht, also unnuetz. Meine Fragen musst du aus dem ganzen Zusammenhang verstehen, nicht nur den ersten Satz.


Hartmut



Spitzenmitglied



offline
Liebes Hartmutle,

ich habe deine Fragen nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet.
Und dann werde ich als gehässig und hochnäsig beschimpft!

Die User hier im Forum sind nicht dein privates Wiki.
Es ist ausgesprochen arrogant und abgehoben,
sich hier mit speziellen Informationen anfüttern lassen zu wollen,
die man bei Interesse mittels Google auch selbst recherchieren könnte.

Meine Links können natürlich nicht zu Tabellen mit ärztlichen
„Reparaturzeiten“ und Arbeitswerten führen.
Diese Daten sind nicht öffentlich zugänglich.
Ein Arzt hängt auch kein Preisverzeichnis an seine Praxistüre.

Bei Interesse kannst Du aber leicht bei den genannten Institutionen nachfragen.
Dort wird man deine Fragen zu Honorarsätzen ausführlich beantworten können.


Pyros



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Liebes Hartmutle,
die Krankenkassen / Gesundheitskassen zahlen NICHT alle Ärzte-Leistungen.
Viele Arztleistungen sind aus dem Kassen-Katalog herausgenommen.

Google hat "Info-Futter" für dich:

"Startseite Igel Leistungen" <das ist der Titel
All diese nicht von der GKV abgedeckten Leistungen, erfasst die IGel-Liste. Diese wurde 1998 von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und den freien ...
www.igel-verzeichnis.de/ - Im Cache - Ähnlich
IGel-Leistungen mit Preisen
Beispielhafte IGel-Liste
Gynaekologie
Augenärzte
Internisten
Zahnarzt
Orthopädie
IGel-Leistungen in der ...
Weitere Ergebnisse von igel-verzeichnis.de »"IGEL" eingeben.

Diese "IGEL-Leistungen" müssen die Patienten selbst bezahlen.
Nur Grund- (Basis-) Versorgung für die Kassenmitglieder,
hinzu sind freiwillige Wahltarife für Zusatzleistungen.
--



Spitzenmitglied



offline
@Pyros,
du hast meine Fragen nicht nach deinem besten Wissen und ganz wenig nach deinem Gewissen beantwortet! Wenn du nicht weisst, dann lass es mit deinem hochnaesigen Posting mit deinem "Hartmutle" und den Links, die keine hilfreiche Information bringen! Du foerderst dadurch eher die Streitkultur als Diskussionskultur.

Meine Frage ist auch rhetorisch formuliert, um weiteres Nachdenken anzuregen und zu recherchieren. Du bist nur direkt und zu woertlich auf meine Frage eingegangen. Du haettest weiter denken koennen, ob der "Mehraufwand" durch GS-Kenntnisse finanziell von der KK zu vergueten ist oder nicht.

Du hast immer angefangen, mich zu beschimpfen, nicht ich! Ich erwidere nur auf deine Beschimpfung. Ich beschimpfe dich nie persoenlich, habe dich nie in deiner Ehre mit niedertraechtigen Fomulierungen herabgesetzt (wie du gerade mich mit dem "Hartmutle").


Hartmut



Spitzenmitglied



offline
Gibt es im Gl-Cafe zwei verschiedene Hartmut?

Ich kann nicht glauben, das ein Hartmut den türkischen Nicknamen Yakamoz
bösartig verspottet und beleidigt.
Und wenig später beklagt derselbe Hartmut, weil sein Name ein wenig
verniedlicht wird.

Wer andere User böse verspottet und beleidigt, hat kein Recht mehr,
sich zu beklagen, wenn er selbst „gepickt“ wird.
Es sei denn, es gibt hier zwei verschiedene Hartmut?



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Charly,
wieso 2 verschiedene? Klick mal auf Profil, und dann auf Beiträge der Mitglieder.
Da sieht man schon, es wird von ein u. derselben Account aus geschreiben.

Vielleicht solltest eher ältere Posts bzw. Threads lesen.
Es kam schon mal vor, dass Hartmut erst denkt,
er hätte recht, und dann stellt es sich heraus dass er doch nicht recht hätte.

Ein Fehler zuzugeben ist scheinbar meiner Ansicht nach leider sein größtes Problem ....
Damit macht man sich selbst überall nur schwer.

Oder zu sehen, dass die Wirtschaft in Deutschland ganz anders ist als USA, und
wir somit auch nicht nach seiner Vorstellung gehen können [lach]

Naja, tschuldige meine Worte, aber manche Vorstellungen bzw. Posts (Aussagen),
die man in Deutschland wie in USA umsetzen sollte, ist wirklich amüsant ... ;)


****~cat




 Zahnärztin stellt eigene Rechnung





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de