GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 18.02.2018, 06:33:36





 Was macht ihr, wenn Domli schlecht dolmetscht?


Spitzenmitglied



offline
Hallo Alle, ich möchte euch was fragen.

Was macht ihr, wenn ein Dolmetscher vor euch sitzt und schlecht dolmetscht?

Und was macht ihr, wenn der das nächste Mal wieder kommt?

Wisst ihr was ihr machen könnt, welche Rechte ihr habt?

Gruß Karin



Spitzenmitglied



offline
Was macht ihr, wenn ein Dolmetscher vor euch sitzt und schlecht dolmetscht?

- Sage sofort, daß ich nicht verstanden habe. Wenn immer wieder nicht klappt, dann sage ich, daß sei sinnlos ist. Sorry, ich bin eben halt ganz direkt! Aus meiner Erfahrungen habe ich schon gemacht: Sage schon mehrmals mit freundliche Mimik, leider könnt Dolmi oft nicht akzeptieren (komische Gestik bzw. Verhalten)... dann fragte ich auch, wie lange sie schon als Dolmi tätig oder wo sie gelernt haben oder wie lange schon gelernt usw...

Und was macht ihr, wenn der das nächste Mal wieder kommt?

- Warum sollte sie nochmal kommen? Das habe ich aber nicht bestellt... bin oft vorher schon informiert worden, wer kommt wird. Sonst hätte ich sofort gesagt, nicht dieser...

Wisst ihr was ihr machen könnt, welche Rechte ihr habt?

- Gehörlosen hat überhaupt mehr Recht und hat auch Macht! [ily]



Spitzenmitglied



offline
Hi, gut, du bist selbstbewußt genug für dich zu sprechen und verhältst dich total richtig!

Kannst du das auch anderen sagen? Viele GL wissen es nicht, kennen nicht ihr Recht. Man kann Termine auch abbrechen, weil der Dolmi schlecht ist!
Die Verantwortlichen müssen andere Dolmis bestellen!

Du brauchst nicht "sorry" zu sagen, denn es ist völlg in Ordnung, wenn ihr andere Dolmis verlangt. Oder überhaupt einen!

Lieben Gruß Karin



Spitzenmitglied



offline
Bei der Berufsgespräch bin ich immer unsicher, weil ich ob ob Dolmetscher/in richtig verstehe.

Ich habe schon Dolmi erlebt. Einer war ich nicht ganz zufrieden und empört. Es war nicht so einfach! Ich muss zuerst an Beratungstelle beschwerden, dann leitet Beratungsstelle nach LWL&Beratungsstelle in Münster weiter. Danach erhalte ich einen Brief. Drin stand "Es tut mir leid"!! Aber danach bekomme ich erneut anders Dolmi, dann gingen wir erneut zur Shop. Furchtbar!! Ich weiß jetzt Bescheid, wenn ich zur Shop gehen wollte, dann suche ich selbst eine Dolmi, das wäre mir lieber!! Dann kann ich gut verstehen...



Spitzenmitglied



offline
Hallo German, du hast das Recht bei der Dolmi-Vermittlung einen Dolmi auszusuchen. Wenn er oder sie gerade nicht kann, kannst du noch eine andere aufschreiben, die auch gut ist!

Wer macht bei euch die Vermittlung der Dolmetscher? Wer bestimmt bei euch, welcher Dolmi zu dir kommt?

Gruß Karin



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
1. Ich frage ihn gleich, wie lange er DGS schon gelernt hat. Oder er sagt mir vorher Bescheid, er kann noch nicht perfekt übersetzen, damit ich Bescheid weiß.

2. Bevor z.B. eine wichtige Besprechung kommt, dann muss ich den Teamleiter meiner Firma vorher informieren, dass diesselber Dolmetscher nicht bestellt werden soll und warum diese Begründung ist.

3. Wir gl Menschen haben jedes Recht darauf, dass alle qualifizierten Dolmetscher vollständig übersetzen sollten.


ッ Humor ist ansteckend und Lachen ist infektiös, aber beide sind gut für die Gesundheit. ッ



Spitzenmitglied



offline
Was macht ihr, wenn ein Dolmetscher vor euch sitzt und schlecht dolmetscht?

Ich würde ihn/ihr höflich bitten, dass er DGS besser beherrschen solle. Und falls es nicht hilft, würde ich aufgeben, aufstehen und gehen. Und Termingespräch wird auf jeden Fall nachgeholt, aber nur mit anderen Dolmetscher!

Und was macht ihr, wenn der das nächste Mal wieder kommt?

Das wird nicht passieren!!! Denn ich wusste schon vorher, was zu tun ist. Ich gehe zur Zentrale und sage oder schreibe auf, dass ich diese Dolmetscher/in haben will bei der nächsten Termin.

Wisst ihr was ihr machen könnt, welche Rechte ihr habt?


Gehörlosen haben auch Rechte, und wie! Ihr musst nur im Sozialgesetzbuch § 9 lesen. Ich lese darin manchmal, falls ich einen Rat brauche.


Erdbeeren??? Das alles gehört nur mir!!!



Mitglied



offline
Zum ersten Mal wurde einen Dolmetscher für die Mitarbeiterversammlung bestellt. (Nur ein Dolmi hat einen freien Termin, alle besetzt) Doch er gebärdete schlecht und ich verstand von ihm ungefähr 50% und die Hälfte nicht. Ich fragte ihn dann, woher er Gebärdensprachen gelernt hat. Durch seine gehörlose Eltern und eine einjährige Ausbildung. Bin überrascht wegen seine Eltern, und eine einjährige Ausbildung reicht natürlich nicht aus! Ich weiss nicht, ob ich es für richtig halte, während der Versammlung vor den Kollegen abzubrechen. Ich hätte ihm sagen sollen, dass er schlampig übersetzt. Wenn ich einen Person mit einem Dolmi einen Gespräch führe, und ich vom Dolmi nicht verstand, könnte ich ja das Gespräch unterbrechen. Von nun an reserviere ich den qualifizierte Dolmi, den ich kenne und gut dolmetscht. Nie wieder wie dieser miseabler Dolmi.
Also müssen die Dolmis gut qualifiziert sein!


Übrigens, durch die gehörlose Zeitung habe ich kurz gelesen, dass Dolmetscherkosten für ein Studium nicht übernommen werden, wenn vor dem Studium bereits eine Ausbildung abgeschlossen wurde. Ungerecht finde ich. Ist das ein neues Gesetz oder abhängig von den Bundesländern??



Neuling
Benutzeravatar
offline
Ist bei mir schon passiert, da ich beim Landesverband der Gehörlosen Hessen e.V. arbeite und schon öfters Kontakt mit Hörende gehabt habe.....

Meine Tips ist:

1. Wenn der Dolmetscher /innen schlecht gedolmetscht hat, zum Schluß dem Dolmetscher /innen sagen was nicht gut war und können dann aus Fehler lernen.

2. Beim Dolmetschervermittlung angeben, diese Dolmetscher / innen beim nächste Mal nicht mehr haben möchte oder bei Bestellung angeben....welche Dolmi ich nicht haben möchte.

3. Dolmis sind auch nur Menschen

Nicht gleich aufregen und andere Leute weiter erzählen wie schlecht die sind....sonst kommt in Zukunft keine Dolmis mehr und ihr seid am Ende der Dumme.


45 - 60 sec zwischen Himmel und Erde

Ehmaliger Bandit - Jetzt deafskydiver



Mitglied



offline
habe schon erlebt. Einmal hat eine frischgebackene Dolmetscherin in der Besprechung für mich gedolmetscht, und sie hat mir manchmal gefragt. Wie´s ..... (z.b. dekorieren) auf der Gebärdensprache ist? Immer was dazwischen, und dann muß meine Chefin sich abbrechen beim Reden, und für mich war immer peinlich. Ich lehrte ihn nicht, sondern mußte sie für mich übersetzen. Darum habe ich die Dolmetscherin nicht bestellt. Mein Gott... auch war sie 2-3x dort, ächz...


Wenn der Dolmetscher/in schlecht gedolmetscht hat und dann würde ich sie fragen. Wie lange sie gemacht hat? Wenn frisch? Dann bin ich unsicher mit der Dolmetscher/ín bei Besprechung, ob der richtig gedolmetscht hat.

Wenn der Dolmetscher/in nochmal kommt, würde ich jemand fragen. Wer hat den bestellt? Oder etwa Notfall? Am bestens soll der Chef, Mitarbeiter oder jemand den Gl´s fragen, welche Dolmetscher/in wir in Vertrauen haben oder an wen wir verstehen können.



Mitglied



offline
Bis jetzt hatte ich immer gute DolmetscherInnen gehabt *welcheinGlück*.. bekomme auch manchmal die gleichen Dolmetscher, die ich schon von vorher kenne.

Falls mir einen schlechten Dolmi zugeschoben wird, würde ich ihn ansprechen, dass er für die Gebärdesprache noch mehr lernen müßte und seine Kenntnisse noch nicht ausreichend genug sind.

Nur nur bei uns Gls gibt es diese Probleme, sondern auch bei den Hörenden, wenn sie die Fremdsprache beherrschen müssen.. ist auch noch schwerer.. :(



Mitglied



offline
Also, ich mache Azubi in Heidelberg BFW auf der Hörende Schule und es gibt dort eine Dolmizentrale für BFW! Tja, bekomme bis zu 90% in verschiedener Dolmetcher!
Und unsere Dolmetcher haben sogar fast keine anerkannter Bildung für DGS! Oft verstehe ich beim Unterricht nicht und musste oft selber nachlesen! Und Dolmetscher/in schreiben für mich, was Lehrer sagt. Ich finde aber blöd, da ich alle Stoft lesen musste.[dozey]

Einige kamen, die gerade Studium in Berlin oder Postdam als Dolmi studiert, praktium bei uns. Und da habe ich durch DGS viel besser verstanden, fragte, ob die später mal in Heidelberg arbeiten möchten. Sie wollen net, weil es hier in HD zu anstrengen findet. Sie meinten, hier in HD muss man Dolmetcher plus Aufschreiben gemacht werden! Die wollen lieber in der Behörde oder einfache Arbeitsleben arbeiten.Von da macht man meistens nur gedolmetscht! Das find ich echt blöd! :(

Meine Meinung, man soll es beide Seite können, Dolmetschen und schreiben! Da kann man gut gebrauchen. z.B. Spätertaubte können wenig mit DGS oder Lippeablesen!

Uch ich wusste halt net, was ich machen soll. Wenn ich irgendwelche Rechte gewußt hätte. Würde ich drum kämpfen, ein richtige Dolmi zu kriegen! Aber in der Azubi bin ich bis jetzt noch machtlos.

Es ist irgendwie Problem auf ein andere Art!
Ich hatte my Schwester, die selbst Dolmetscherin ist, gefragt, ob sie bereit ist nach HD fürge mich dolmetschen, und doch meinte sie, dass es zu weit ist. Und die Kostenträger von mir hat mit my Schwester nichts zu tun! Sie wusste halt net wie diese Probleme zu lösen!

Ich hoffe, dass ich diese Thema richtig gelandet bin. ;)



Spitzenmitglied



offline
Hi, klar du bist genau richtig hier.
Ich denke, wenn die eine Ausbildung für GL anbieten, dann sollen auch gute Dolmis dabei sein.

Die bekommen es doch bezahlt, dass sie GL ausbilden.
Gruß Karin



Spitzenmitglied



offline
ich mache seit sept. 2001 die ausbildung in der extra-kurs für hörgeschädigte in der fachschule - während fachtagungen und unterricht bei hd dozenten/innen sind stets dolmis da, die kompetent sind. diejenigen, die wir nach unseren eindrücke nicht als gute dolmis fanden, werden nicht mehr bestellt.

ich habe die Fachoberschule an der Regelschule besucht und hatte stets 3 Dolmis parat - die eine hauptsächlich in Englisch-Stunden und die anderen für bestimmten Fächern. Ich hatte mir die Dolmis selber ausgesucht und suche mir heute noch bestimmte dolmis aus.
Das beste ist immer, wenn man die Dolmis in einem Ort ganz gut kennt und dann weiß, welche dolmi für ihn am geeignetesten ist, kann man ihn dann auch bestellen.

es hatte eine negative erfahrungen mit einer dolmi gegeben - sie hielt nicht an der schweigepflicht und erzählte ihre gl familie weiter von der einsätze. sie erzählte mir außerdem von ihren einsätze bei anderen gls, welches mir nicht gefallen hatte - hatte ich sie auch um schweigepflicht gebeten, aber es hatte nichts gebracht und ich meldete mich bei der örtlichen verantwortlichen für die gs-dolmetscher wie in diesem sinne landesverband an, hatte mir eine andere bestellt.

wenn eine dolmi nicht gut genug ist, sollte man s auch sagen und sich um eine andere erkundigen. einschließlich sind wir diejenigen, DIE Dolmis brauchen, d.h. wir sind die Kunden und die Dolmetscher müssen sich an der "Gebote" einhalten: Schweigepflicht u.a. heutzutage gibt es immer mehr gs-dolmis-studenten und gs-dolmis, welches zum größeren teil freiberuflich arbeiten, die wiederum auch bedeuten kann: wenn sie die schweigepflicht verletzen sollten, was dann? die dolmis, die für der landesverband oder für die integrationsämter arbeiten, müssen sich besonders an die regeln einhalten.



Mitglied



offline
Ich werde erstmal aufstehen zum ihm gehen und fragen was los ist.....unter 4 Augen reden! Schliesslich wird Dolmi bezahlt und muss wissen, dass er net schlecht (und zu perfekt soll es auch net sein) dolmeschten soll!!! [smile]



Spitzenmitglied



offline
Hi Alle, und was sagt ihr dazu?

http://www.kobinet-nachrichten.org/2003/04/1392.php

Gruß Karin



Spitzenmitglied



offline
Ich hab immer gute Dolmis.
Naja 3 Freundinnen von mir,hab ja vorteil..Ihc kann ja den bestimmte Dolmis aussuchen!!!!

Im Kur war eine Dolmi,boah war unmögliche Dolmi gewesen,da ich nie zufrieden war,sie mischt sich ein während sie übersetzt und auch manchmal die private Sachen dazu gesgat und versteh ich nicht,welcher Zusammenhang hat Dolmi übersetzt,während sie übersetzt,das war richtig alles durcheinander gewesen....
Ich sagte stop,welche Thema ist jetzt!Sie wra baff oki jetzt weiter dolmetschen....dann kam es wieder....boah...das war echt ganz schlechte Dolmi,passt überhaupt nicht.

Ich weiss nicht wie ich machen soll udn hab ihr auch diskusion,sie weigert mich immer ab.Dann hab ich gesgat ist in Ordung,ich bestelle meine Freundin,dann hab ich simsen,sie kamm ja 1 Woche später,Dolmi war weg und meine Freundin macht für uns weiter!!! :D



Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar
offline
Wenn Dolmi schlecht gebärdet, frage ich. Wenn wieder und wieder, dann sage ich verstehe sie leider nicht. Brauche eine neue. Dann muss ich geduldig mit dem Gesprächparner aufm Papier schreiben. Wenn beim nächsten Mal diesselbe Dolmi kommt und diesselbe schlecht gebärdet, sage ich zu einem Amt, dass ich sie nicht will, sondern eine andere. Ich sage die Meinung. Weiß nicht ob ich richtig mache, da ich sowas noch nie erlebt habe. [confused]


_________________
Bild



Mitglied



offline
Wer ist beste Dolmetscher Deutschlands, der kann mit 100% DGS gebärden kann, dann nehme ich! ich habe oft mit Dolmetscher erlebt, ist Dolmetscher den Übersetzung machmal keine Wahrheit, sondern manchmal Lügner! Bei der Berufsberatung oder Vorstellungsgespräch ist immer meiner Eltern dabei, der kann Übersetzung machen, Eltern reden Wichtige den Kinder viele Wahrheite. Familie gehört der Familie!
Dolmetscher nehme ich, nur bei hörende Schule, Versammlung, mehr nicht. Bei Berufsberatung, Arbeitsamtberatung.... Dolmetscher [idiot] , nein danke!



Spitzenmitglied



offline
@naitsirhc-calimero: Scha(n)de für Dich!
Eltern sind nicht richtige Dolmetscher. Sie helfen Dir sogar mit der LÜGENgeschichte, damit der Arbeitsgeber Mitleid zu Dir hat!
Was machste, wenn Dy Eltern nicht leben? Ich hoffe es, daß viele Dolmetscherinnen hier von Deiner blöder Behauptung erfahren. Somit haste in der Zukunft viele Hindernissen u. Schwierigkeiten!

Dolmis in Thüringen können leicht herausfinden, wer Du bist!
Eine Strafanzeige wegen Verleumdung gegen Dich ist möglich!

Übersetzungsfehler von Dolmis möglich! Lügen? Unvorstellbar!



Mitglied



offline
Gummikuh.

Ich war den großen Fall mit Dolmetscher!
Ich war im Gericht, dabei mit Dolmetscher. Gericht in Bayern! München! Da hat meine Eltern dabei im Gericht. Dolmetscher fragt mich, ist meine Eltern gut gebärden können? Ich sage lügen, meine Eltern können nicht gebärden, wenig ja! Dann fragt Richter mich, daß meine Eltern dabei Zusachauer sind. Das ist Privatgericht! Ich sage ja, daß meine Eltern Zuschauer ist.
Der Verhandlung läuft beginnen. Meine Eltern prüft, ob Dolmetscher stimmt oder nicht! Etwas halbe Stunde später, stoppte das Gericht, das Dolmetscher nicht stimmt erzählt. Meine Eltern hat den Verhandlung sofort abbrechen und neues Termin machen. Meine Eltern ist genau beobachtet, was ich und Richter erzählen haben. Nächste Termin war ich mit meiner Eltern zum Gericht ohne Dolmi, das war ich Freispruch. Wenn beim 1. Gericht ohne Eltern wäre, dann sowieso ich den Verhandlung verlieren.



Spitzenmitglied



offline
Hallo N-Calimero: Jetzt kann ich Dich verstehen!
Ja, es ist nicht einfach!
Ich weiss auch, warum das Gericht so getan hat.
Ich nehme an: Du kennst dieses Dolmi in München nicht!
Du gebärdest Thüringerische GS und Dolmi versteht nur bayerische LBG -> Ergebnis: Falsche Übersetzung! (keine Lüge!)



Mitglied



offline
Dolmetscher in München kann ich gut verstehen, Dolmetscher hat mich verstanden, aber Inhalt stimmt nicht! Deshalb!



Spitzenmitglied



offline
@N-C: Überleg genau! Warum lügt Dolmi? Bestechung?
Egal, das ist nicht mein Bier!



Spitzenmitglied



offline
meinungsgleich wie C@fegirl!!! [wink]

auch wenn die dolmetscher kommen oder so..müssen bezahlt werden und ich überhaupts nicht verstanden habe...bekomme ich mein geld zurück...,weil er so net richtig gedolmetschert hatte!! [dozey]
[lp]



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Zitat:
Was macht ihr, wenn ein Dolmetscher vor euch sitzt und schlecht dolmetscht?


Dann frage ich ihn, er soll nochmal dolmetschen...wenn nicht klappt, dann muss offen gesagt werden, dass ich den Dolmetscher nicht verstanden habe. Bis jetzt habe sowas noch nicht gehabt. Also bei mir hat es immer gut funktioniert.

Zitat:
Und was macht ihr, wenn der das nächste Mal wieder kommt?


Wenn der so schlecht dolmetscht, dann braucht er nicht wieder zu kommen. Meistens werde ich informiert, wer zum dolmetschen kommt. Wenn dieser Person gleich ist, dann kann ich gleich ablehnen mit der Begründung.

Code:
Wisst ihr was ihr machen könnt, welche Rechte ihr habt?


Wir dürfen frei entscheiden und einen Dolmetscher aussuchen. Wir haben Wahlrecht. [wink]



Spitzenmitglied



offline
Was macht ihr, wenn ein Dolmetscher vor euch sitzt und schlecht dolmetscht?
Ich sage dennen dass sie/er schlecht dolmetschen und mir nicht gefällt und auch nicht verstanden habe. Gebe ich trotzdem offen zu, auch wenn sie/er schlecht dolmetscht.

Und was macht ihr, wenn der das nächste Mal wieder kommt?
Dann sage ich , ich nehme andere Dolmetscher und einen neuen Termin oder mit neuen Ersatzperson

Wisst ihr was ihr machen könnt, welche Rechte ihr habt?
Ja ich habe Rechte auf Dolmi die voll und ganz Ausbildung abgescglossen haben und gut gebärden beherrschen können. Schlechte Dolmetscher darf ich ablehnen, da muss ich an IFd oder Beratungsstelle Bescheid sagen. Wichtig, damit die wissen nächste mal bessere Dolmi herbestellen.

Aus meiner Erfahrung habe ich viele verschiedenen Dolmis erlebt (in der Firma), da war sehr selten selben Dolmi dabei, ausser Schulung kenne ich diesen Dolmis, die hochqualifiziert sind und sehr dolmetschen können. Ein mal habe ich eine Dolmifrau die so babyleicht gedolmetscht hat und andere Mann der immer auf Gespräch gewartet hat dann dolmetschen ohne gleichzeitig, nervig und schlampig...ging ich auf beiden Dolmis zu dass ich alles verstanden habe und man bin nicht blöd babysprache zu dolmetschen verstehen. Sondern gleichzeitig sprechen hören und gebärden. Das war Einzige die beiden die ich miterleben musste und mir gar nix gefiel, danach habe ich IFD beschwert und die beiden kamen auch nicht mehr. Die wissen bescheid über meine Fähigkeiten mit guten Gebärdensprache.


Techno rulez



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Bislang hatte ich kaum Probleme gehabt.
Bei den Teamsitzungen o.ä. auf dem Arbeitsplatz habe ich einen Stammdolmetscherin, die sich den nächsten Sitzungstermin schon vormerkt, wenn die Sitzung beendet ist.
Man muß aber auch bedenken, daß es auch viele andere Faktoren gibt.

So fehlt Neueinsteigern oftmals noch die Routine und Sicherheit, die flüssige Beherrschung der Gebärdensprache wird meines Erachtens erst nach längerer Praxis verinnerlicht. Und ich würde es auch nicht gut finden, Neulinge mit wenig Erfahrung gleich knallhart ins Gesicht zu sagen, wie schlecht sie gebärden. Das könnte ihnen dann den Mut nehmen. Gebt ihnen die Chance, sich zu verbessern. Auch Karin hat ja einmal ganz klein angefangen und damals ganz sicher noch nicht die Routine gehabt wie heute. Ich kann mir auch vorstellen, daß es unterschiedlich sein könnte. Der eine Gehörlose versteht den Dolmetscher ausgezeichnet, der andere Gehörlose hingegen versteht ihn überhaupt nicht.

Wenn ihr euch viel Mühe damit gebt, eine Torte zu backen - und derjenige, der davon ißt, zu euch sagt: "Das Zeug schmeckt miserabel!" - wie würdet ihr euch fühlen?

Und jeder Dolmetscher hat seine eigene Ausdrucksweise (ich meine damit nicht die Gebärdenzeichen).

Zudem gibt es viele fachspezifische Begriffe, für die es eigentlich noch gar keine bestimmte Gebärden gibt, z.B. im Beruf.

Manchmal wird aber auch korrekt gebärdet, nur der Gehörlose versteht dann manchmal den Sinn oder den Inhalt des Themas nicht - genauso wie es ist, wenn Gehörlose etwas lesen und manchmal nur 'Bahnhof' verstehen. Da kann man dann nicht als Ausrede behaupten, der Dolmetscher habe "schlecht gebärdet".


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Meine war aber ältere Dolmis die schlecht dolmetschen. Habe viele gute junge Dolmi gehabt und bis heute zufrieden, Junge Dolmis noplm und ich akzeptiere voll, aber wer schon lange Dolmis war und so ein Mist gebärden, das darf ich ins Gesicht dazu sagen.


Techno rulez



Neuling
Benutzeravatar
offline
Was macht ihr, wenn ein Dolmetscher vor euch sitzt und schlecht dolmetscht?
dann sage ich dolmi --> "sag bitte an 'hörende', neue termin machen, wegen schlechte übersetzungen" (zwar extra lbg für schlechte dolmi)

Und was macht ihr, wenn der das nächste Mal wieder kommt?
der wird nicht kommen, logo.

Wisst ihr was ihr machen könnt, welche Rechte ihr habt?
ja, es ist selbstverständlich, dass wir rechte haben, um doofe dolmi abzulehnen bzw. abbrechen und bessere verlangen.

im allgemein ist es leider bis heute nicht WIRKLICH gute dolmi dabei...oft wurde eine oder mehrere davon, ehrenkodex, schweigepflicht, verschwiegenheitspflicht usw., verstösst...
ausserdem finde ich grässlich, dass dolmis oft extra einfache, leichte verständnis für "unter"niveau-gl übersetzt...was soll das...da lernt dann gl nie besser...

ich muss oft nachgucken, zu welche bereich dolmi noch gut zu übersetzen kann...(tja ich habe sehr grosse auswahl, hab weit mehr als 100 dolmis in meiner liste [wink] )

bin neugierig, wieviele offizielle dolmis in deutschland gibt es? 1000?

das war's


welche sprache ist denn am ältesten...logo...gebärdensprache


[smash] die würde des hörgeschädigten ist unantastbar [smash]



Neuling



offline
lieber offen zu dolmi gebärden, das war nicht gut übersetzen und soll mehr üben und verbessern.

dolmi kann nicht allein lernen,ob gut oder schlecht.

dolmi braucht jemand unterstützten.

bei mir erlebnis fall, dankbar durch meine tochter. ich gebärde, dolmi übersetzt. meine tochter sieht, falsch übersetzen. tochter gleich mich sagt, bitte nocheinmal, weil dolmi falsch verstanden hat usw. ich wiederhole sicher, dolmi nocheinmal übersetzt. vorhin war falsch.
wenn alles fertig ist, dann draussen gleich offen meingung offen tisch legen und verbessern.
dolmi freut sich schon auf meingung offen gebärden.
wenn nocheinmal gleich dolmi, dann wieder schlecht. dann reklamiert dolmi-vermittlung. dolmi war nicht gut, habe schon chance geben. leider kein erfolg.
dolmi kann nicht perfekt, wenn aus dem fehler lernt, kein verbesserung,woher soll domlmi aus dem fehler lernen? drum liebergleich offen meingung gebärden.
oder falsch gebärden, gleich verbessern gebärden.

wenn kein verbesserung und kein meingung geben, dann dolmi schlecht bleibt, gl dauert kritik an dolmi, schlecht dolmi usw. gerüchte verbreiten und dolmi frust bekommen und angst, will nicht mehr dolmi, do gl sagt usw. dolmi kommtschlechte ruf, zukunft kein dolmi mehr, gl steht dumm. vorsichtig.

lieber offen meingung gebärden und offen vertrauen




 Was macht ihr, wenn Domli schlecht dolmetscht?





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de