GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 25.06.2018, 07:55:41





 Was ist der Unterschied zwischen ....


WM-Rangl.-Sieger ´14
WM-Rangl.-Sieger ´14



offline
....

    - arbeiten,
    - malochen,
    - schuften,
    - ackern?


Beispielhafte Sätze:

    - ich muß arbeiten
    - ich muß malochen
    - ich muß schuften
    - ich muß ackern


Sind alle ein gleiche Begriff?
Oder was bedeutet für Dich?


.:.



Spitzenmitglied



offline
Ich muß arbeiten ist der hochdeutsche Ausdruck.

Die anderen entstammen mehr der Umgangssprache bzw. dem Dialekt ("ich muß nach Maloche" ist zum Beispiel typischer Ruhrpott-Slang :D ) und sind etwa in Aufsätzen oder sonstigen förmlichen Arbeiten nicht zu verwenden, bezeichnen aber ebenfalls "arbeiten".
Okay, schuften mag noch angehen, wenn zum Beispiel in einem Geschichtsbuch erklärt werden soll, wie Kinder früher im Bergwerk hart arbeiten mußten - da kann man schuften notfalls noch verwenden. Ackern und malochen würde ich aber auf jeden Fall nur umgangssprachlich benutzen.



miss clumsy
miss clumsy
Benutzeravatar
offline
vampi:

malochen, schuften, ackern sind abwertende verben für arbeiten,

ich muss arbeiten, hört sich vollkommen neutral an,
ich muss schuften -> "auch wenn ich kein bock hab, aber ich muss arbeiten"

es ist wie mit lernen:

*büffeln
*pauken etc.

EDIT: ich habe nachgedacht, schuften ist nicht wie arbeiten, schuften ist für mich eine schwere arbeit zu erledigen, z.b. Bergbau, Hochbau etc


miss clumsy



Spitzenmitglied



offline
Genau:
"Die Kinder schufteten in den Bergwerken."
Das sagt nichts über ihre Lust dazu aus (obwohl die bestimmt auch lieber Fußball gespielt hätten), sondern es heißt, daß sie sehr hart arbeiten mußten.

Ich muß malochen gehen - ich sag ja, eigentlich hauptsächlich hier im Pott verbreitet. Hat da weniger was mit Verachtung der Arbeit zu tun. Heißt da soviel wie hart arbeiten - aber eben im heimischen Slang. Die Bergleute, die Stahlwerker - die gingen nache Maloche.



Admin & Double EM´12
Admin & Double EM´12
Benutzeravatar
offline
Ich kenne das Wort "malochen" nicht. Aber es ist richtig, was Rainbow geschrieben hat. "Arbeiten" ist ganz hochdeutsch und das Ausdruck ist völlig klar. Kill Queen hat recht, es ist einfach ähnlich wie "lernen". Viele sprechen nicht gerne ständig hochdeutsch, daher wird es manchmal einfach anders gesprochen, um locker zu sein.



Spitzenmitglied



offline
Diese Wörter die da angegeben sind, sind alle gleich.

ich muss "schaffen" gehen gibts auch [roll]. Das habe ich vor Jahren noch gehört.

Es gibt halt Typen die spaßhalber einfach so sagen, oder wollten einfach nur zeigen wie es ist... wenn man ein anderes wort verwendet statt das übliche wort "arbeiten". mich stört das nicht. Es kommen immer wieder neue wörter... und das ist jedesmal interessant.

Natürlich verwende ich nur "ich muss arbeiten gehen oder zur Arbeit"

ackern gehen nicht, aber dafür : "Ich mach´mich auf´m Acker". (= Ich haue ab!)



Spitzenmitglied



offline
Schaffe, schaffe, Häusle baue,
und net nach de Mädle schaue..... :D

Paß nur auf, daß Du dann nicht "anschaffen gehen" schreibst, das ist was anderes ! [totlach]

Ach ja, und es heißt:
"Ich mach mich VOM Acker."

Aber auch das ist Umgangssprache und in einem förmlichen Gespräch oder einem formellen Schriftstück nicht zu verwenden.



Zuletzt geändert von Rainbow am 19.01.2007, 15:01:44, insgesamt 1-mal geändert.

WM-Rangl.-Sieger ´14
WM-Rangl.-Sieger ´14



offline
Eigentlich soll ein Satz auch korrekt sein:

"So, ich muß was ackern!" => Ich muß was schaffen. Nicht nur bei der
Arbeit, sondern egal wo man was erledigen muß.

"Um 16 Uhr mache ich mich vom Acker!" => Um 16 Uhr mache ich einen
Feierabend.


Und die andere werde ich später noch posten!


.:.



Spitzenmitglied



offline
auf dem acker..... vom acker?

hm... na denn, bei mir war s so: aufm, aber danke :D




 Was ist der Unterschied zwischen ....





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de