GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 16.07.2018, 20:33:34





 Englisch lernen in DGS oder besser ASL?


Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Die Frage von Sporty 004 wird hier fortgesetzt:

________________________________________________________

Und wie findet ihr die Englische Wörter in DGS zu gebärden
oder ist das im ASL besser zu verständigen???

Es interessiert mich nämlich sehr....

____________________________________________________

Ich selber finde es besser, wenn wir uns in ASL besser verständigen
können. Es ist irgendwie komisch, wenn wir die englischen Wörter
in DGS übersetzen.
Ich denke, es kommt daher, weil es eine Gewohnheitssache ist.

Wie sehen die anderen es?



Spitzenmitglied



offline
Bei ASL lernt man dann mehr und schneller, Englisch zu denken. Ich finde es natürlich
besser, daß man ASL für Englisch-Unterricht benutzt, denn DGS kann auch die Ver-
ständigung erleichtert.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@ bengie:

Leider ist es noch die Utopie, dass hier ASL
im Englisch-Unterricht verwendet wird.
Es wäre genial, wenn LSF im Französisch-Unterricht
angewendet könnte und andere Geb.sprachen ebenso!



Spitzenmitglied



offline
Aloha deafziege,

sag niemals nie! :D

Bei uns in Wien läuft ein Projekt, wo Englisch in der Volksschulklasse
(Grundschule) in ASL von einer gehörlosen Lehrerin unterrichtet wird...
Auch deshalb, weil Englisch zum Pflichtfach von der ersten Klasse an
geworden ist (früher wurde sie erst später unterrichtet)


--
Wir sind die Mundfaulen. Na und? :D



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@ Wiener:

Woww.. da seid Ihr uns Deutschen aber voraus! :D

Könntest du mal darüber näher beschildern:

- wie es läuft
- wie die Kinder das aufnehmen
- von wem das Projekt finanziert wird



Spitzenmitglied



offline
Lukbo, manche Schülern (z.B. Hörgeschädigte Kindern hörender Eltern, Ausländer usw.)
lernen Deutsch erst bei der 1. Klasse richtig und noch dazu Englisch? Ist das nicht für sie
verwirrend? Aber ich finde diese Schritte jedoch sehr gut..

LSF beim Französischen Unterricht wäre für mich ein Traum ^^

deafziege11, Österreichische Gehörlose sind uns in Sache Politik schon immer voraus ;)



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@ bengie:

Es gibt hörgeschädigte Kinder von hörenden Eltern, die
gut Deutsch beherrschen..
Anscheinend haben die Österreicher den stärkeren
Lobby, wie ich erfahren habe. So müssen wir auch
hier anfangen! Ohne Lobby läufts hier nicht viel!!

@ all:

Ich denke nicht, dass Englisch in der GS oder ASL
überhaupt in Deutschland im Unterricht angeboten
wird oder doch?



Spitzenmitglied



offline
Aloha deafziege und bengie,

in österr. Regelschulen für hörende Kinder ist Englisch in früheren Klassen
schon früher ein Pflichtfach... Daher ist es selbstverständlich, dass ASL
während Englisch Unterricht für gehörlose Kinder verwendet werden soll..

Dieser Schulversuch ist heuer das erste Mal überhaupt, dass ASL bei
Englisch für gehörlose Kinder unterrichtet wird. Deshalb liegen noch NULL
Erfahrungswerte vor!!! [confused]

Das Problem ist nur, dass die gehörlose Lehrerin nicht viel Praxis mit ASL
hat, und erst vor einem Jahr ASL-Unterricht von einer Gallaudet-Studentin
genommen hat. Aber besser als nix! Denn Englisch ist ja zu einem
Pflichtfach in den ersten Klassen geworden, und man ist gezwungen in ASL
zu unterrichten! :D

Und bengie, in Politik war es "nicht immer" so, sondern erst seit nur
4 Jährchen... naja! ;)


--
Wir sind die Mundfaulen. Na und? :D



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@bengie,
lies das hier... :)

Aber das gilt für hd, dem Gehirn ist`s wurscht, und die haben einen
enormen Vorsprung gegenüber gl mit hd Eltern, weil die hd eben einen
größeren Wortschatz haben, heuer bieten bereits schon Kiga Englisch im
Schwerpunkt an. Für hd 3 Käsehoch-Knirpse kein Problem.

Um das miteinander zu vergleichen müssten gl von geburt an mit GS
aufgewachsen sein, dann so denk ich, würden gl auch davon profitieren,
hm.

Egal, ich fand den Artikel trotzdem lesenswert.


****~cat



Spitzenmitglied



offline
Moment, ich habe mal erfahren, daß in der Hamburger Gehörlosenschule
ASL im Englischunterricht verwendet wird!

Limette, jo genau! Und gehörlose Kinder haben auch Recht, genauso ge-
fördert zu werden wie Hörende!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@ Lukbo:

Leider ist es oft so, dass wir GL den Hörenden hinterher
hinken. (im Bereich Bildung)

Gibt es Internetadresse darüber oder so was ähnliches?

@ Limette:

Der Artikel ist [super]! Das können wir den Schulen
vor der Nase zeigen! :D



Spitzenmitglied



offline
Aloha deafziege,

nein, darüber gibt es noch nichts konkretes weil es am Anfang steht. Aber
irgendwann wird ein Bericht darüber sicher geben! ;)

Aloha Limette,

interessanter Spiegel-Artikel... am Ende sind noch weitere Links:

· Dreisprachige Grundschule: Good morning, bonjour, guten Morgen (22.08.2005)
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,370487,00.html

· Grundschulen: Jeder dritte Knirps lernt Englisch (23.07.2005)
http://www.spiegel.de/unispiegel/schule/0,1518,366301,00.html

· NRW: Erstklässler sollen Fremdsprache lernen (09.06.2005)
http://www.spiegel.de/unispiegel/schule/0,1518,359810,00.html

· Integration: Roland Koch fordert Türkisch als Schulfach (08.09.2005)
http://www.spiegel.de/unispiegel/schule/0,1518,373760,00.html

· Kinder- und Jugendbericht: Früher in die Krippe, später aus der Klasse (24.08.2005)
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,371183,00.html

· Ausländische Schüler: "Mir fehlen so lange Wörter" (14.10.2004)
http://www.spiegel.de/unispiegel/schule/0,1518,322312,00.html

· Sprachen im Kindergarten: Schon Knirpse sollen Englisch lernen (01.11.2004)
http://www.spiegel.de/unispiegel/schule/0,1518,323435,00.html


-------------

In den Sonderschulen ist da noch großer Aufholbedarf: [ops]

Bild


--
Wir sind die Mundfaulen. Na und? :D



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Jo, es wird Zeit, daß Schuldirektoren, GL-Padägogen, Lehreren an
GL-Schulen es kapieren. Daß DGS kein Hindernisse für Schriftsprache
sind... [roll] Ich sehe dabei kein Problem, das kann nur eine Bereicherung
sein, und später Englisch drauf aufbauen, soll auch leichter sein. naja, hm.

Mit Ausländische Schüler, naja, da sollte man noch soziale Umfeld wie
u.a. Struktur, Kultur etc. berücksichtigen, kann man nicht so gut mit hd
in DL vergleichen, hm.

Lim


****~cat



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Es gibt Angebote in Köln (Englisch lernen in DGS)

siehe unter: http://www.dozentin-bruecher.de/de/frames.htm



Mitglied



offline
Man könnte darüber streiten... ob man mit ASL unterrichtet oder net!

Ich habe damals mit einem Exil-Deutscher, der nach Amerika ausgewandert ist, darüber gesprochen. Ein interessantes Argument von ihm lautet: Es bringt nix, wenn man kein Englisch kann und jetzt in ASL beibringt... Es ist so wie die GL, wenn sie vom Oral aufwachsen würden...
Wichtig ist, dass man erstmal Englisch beibringt und vorallem die englische Sprache verstehen und lernen, dann kann man in ASL beibringen... Das ist wesentlich einfacher für GL...

Was ich Euch nicht verstehe, warum fixiert Ihr ASL in Englischsprache? Warum nicht in BSL? Das ist viel näher als in Amerika! Wie wär's, wenn wir Australische GS lernen würden? Dort wird auch Englisch gesprochen!

@DZ
Die Franzosen haben ja Glück mit ihre GS. Nämlich ein französischer GS-Lehrer hat damals in Amerika die GS eingeführt.. Daher verständigen die Franzosen mit Kanadier, die dort französisch sprechen, gut.
Man könnte mit Österreich und Schweiz genauso machen. Man könnte ein DGS-Lehrer nach AUT und CH schicken und dort würde DGS beibringen.. Dann würden wir global nicht so einsam stehen...

Deaflupo :D


Na... das Leben geniessen ist ja schön, oder?



Mitglied



offline
ich erinnere mich noch ganz genau, dass viele Users hier ASL als unschoen und unpraktisch kritisiert und dann wollen ganz ploetzlich ASL fuers Englischunterricht. Was ist los? Habt ihr Drugs genommen? [wink]



Spitzenmitglied



offline
Es ist wichtig, weiter zu wissen, dass ASL und Englisch zwei verschiedene Sprachen mit unterschiedlicher Grammatik und Vokabular sind. Nicht alle englische Woerter decken sich in Bedeutung mit ASL Gebaerden. Einige Beispiele: das englische Wort "right" wird mit 3 verschiedenen ASL Gebaerden gemacht, je nach Bedeutung. Manche englische Woerter wird mit einer ASL Gebaerde gemacht. Wie macht man mit English-Vergangenheitsformen in ASL? Nur ein guter Kenner von ASL kann das beurteilen. Man muss ASL gut kennen, um gebaerdetes Englisch richtig zu machen.

Man laeuft mit dem Gebaerden der ASL Zeichen in englischem Satzbau in Gefahr, etwas komisch und unschoen gemacht und ASL und Englisch falsch gelernt zu haben.

Lieber fingerbuchstabier, schreib, oder sprich Englisch, wenn du Englisch-Saetze uebst.


Hartmut



Zuletzt geändert von Hartmut am 04.11.2005, 14:55:30, insgesamt 1-mal geändert.

Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Deaflupo hat geschrieben:
Was ich Euch nicht verstehe, warum fixiert Ihr ASL in Englischsprache? Warum nicht in BSL? Das ist viel näher als in Amerika! Wie wär's, wenn wir Australische GS lernen würden? Dort wird auch Englisch gesprochen!


Gute Logik - Jetzt wo du das sagst, frag ich mich es auch, warum das
fixieren auf ASL?

Ist ASL die Weltsprache unter GL? hm, Kann jemand dazu etwas sagen?


****~cat



Spitzenmitglied



offline
Aloha Deaflupo,

eine der möglichen Gründe dürfte darin liegen, dass ASL mit vielen anderen
Gebärdensprachen in Europa teilweise ähnlich ist, z.B. Frankreich und auch
Österreich.

Von woher BSL abstammt, weiß ich nicht genau... Von selbst entstanden?
Der DGS kommt ebenso eine Sonderstellung zu, weil sie hatte meines
Wissens keinen Ursprung von Paris zu Zeiten L' Epee ...

Meinst du darum, dass die DGS "global einsam" ist?

Ich denke, dass ASL deshalb bei uns weiter verbreitet ist, weil die Amerikaner
bessere Öffentlichkeitsarbeit für die ASL gemacht haben als die Briten mit
ihrer BSL...
Die Akzeptanz der ASL in den USA ist scheinbar auch größer als BSL in
England...

Der Vorteil von BSL gegenüber ASL ist vor allem, dass sie in Europa
befindet, wo auch international gebärdet wird. ASL entwickelt heute in
eine andere Richtung...


--
Wir sind die Mundfaulen. Na und? :D



Zuletzt geändert von Lukbo am 30.10.2005, 22:23:34, insgesamt 2-mal geändert.

Spitzenmitglied



offline
@Limette: In Australien bei Taubstummenweltspiele 2005 sehe ich mehr BSL als ASL!
Also BSL meistens in England und Ex-[british]-Kolonien!



Spitzenmitglied



offline
Hier reden wir von Englischlernen! Nicht ueber ASL oder BSL.

Man kann ruhig DGS fuer Englisch-Grammatik und Bedeutungserklaerungen der englischen Woerter verwenden. Aber uebt Englisch nicht in einer anderen Sprache!


Hartmut



Zuletzt geändert von Hartmut am 04.11.2005, 14:57:18, insgesamt 1-mal geändert.

Spitzenmitglied



offline
Harmut, es ist nicht falsch, wenn hier diskutiert wird, welche englische Gebärdensprache
bei Englisch-Unterrichten bei Gehörlosenschulen verwendet wird.



Mitglied



offline
Hm, da die Weltsprache "Englisch" ist und in orale Sprache verwendet wird sowie auch schriftlich als Kommunikationshilfe verwendet wird.. Soll denn ASL gleichzeitig etwa auch eine Weltsprache für die Gls sein? Hm, das wäre als eine einfache Kommunikationsmittel unter Gehörlosen aus aller Welt, aber ich fände es viel interessanter, wenn man die eigene Sprache aus einem bestimmten Land selbst kennenlernt anstatt in ASL zu gebärden.. Wäre das also auch ein Vorteil, schneller an die Gebärdensprache ASL in Amerika anzupassen, wenn man an der Gallautet studieren will? Was meint ihr?


°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Auf die Feminismus! [wink]



Spitzenmitglied



offline
Bengie,
es ist doch unnuetz zu diskutieren, ueber welche GS man fuers Englischlernen nimmt, da ich dafuer keine GS empfehle. Wer kennt in Deutschland beide Sprachen Englisch und ASL, BSL oder Auslan so gut, um richtig Englisch mit den Gebaerden aus diesen GSen unterrichten zu koennen?


Hartmut



Man of Wisdom
Man of Wisdom
Benutzeravatar
offline
Wieso ASL? SEE wäre doch eine bessere Lösung, ne?



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Nach meiner Meinung soll man ASL in englischer Sprache lernen, da es viel mit dem Fingeralphabet benutzt wird.

Es ist ja schwierig, englisch auf DGS zu benutzen...

Ich finde es super, dass die Englischunterricht schon in der 1. Klasse eingeführt wurde, aber nach meiner Meinung ist es bisschen zu früh...sie sollen erstmal richtig Deutsch lernen...ab 4. Klasse wäre es ideal....sonst ist es zuviel für das Kind...



Spitzenmitglied



offline
Aloha Hartmut,

eine andere Frage, werden in den USA in den Gehörlosenschulen und -unis
auch Fremdsprachen unterrichtet (z.B. Spanisch, Französisch, Deutsch...?)
und wenn ja, wie?


--
Wir sind die Mundfaulen. Na und? :D



Mitglied



offline
Ja, die Fremdsprachen werden hier an Collegen und Unis unterrichtet. Wie? Es wird in Englisch und jeweilige Fremdsprache gesprochen.



Spitzenmitglied



offline
@Lukbo,
Summer ist mir zuvorgekommen. Er ist richtig, dass hier Fremdsprachen beim Unterricht gesprochen wird. "Gesprochen" heisst hier im erweiterten Sinn, dass sowohl mit dem Mund, als auch in Schrift und per Fingeralphabet gesprochen wird. Auf dem Gallaudet Campus wird mehr schriftlich gemacht. Die Bedeutungen der Woerter und Grammatik werden in ASL oder Englisch erklaert. In Deutschland kann man Erklaerungen auch in DGS oder Deutsch machen.


Hartmut



Mitglied
Benutzeravatar
offline
ja. auch gut asl for uni... aber Deutsch pflicht in deutschland, austria, schweiz soll auf DGS. hoffe neue Sprache als EU Egs???? dass UNI for europa???


--->10 Diego Maradona 10<---




 Englisch lernen in DGS oder besser ASL?





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de