GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 25.04.2018, 00:41:27





 Mediengestalterin


Mitglied
Benutzeravatar
offline
Hallo Ihr, ich möchte gerne von euch Infos hören / sammeln wäre echt Nett !.
Ich habe mich echt darüber sehr nachgedacht als Mediengestalterin zu werden nun es ist schwierigkeit für mich, ob es für die Zukunft sicher wird. Ich arbeitete damals als ich klein war gerne am Computer mit Grafiken und so deshalb dachte ich es wäre für mich. Aber als ich IFD gegangen bin sagte die Frau, dass es für mich die Zukunft nicht sicher wird, weil ich Schwerhörig bin und zu komplitziert für die Arbeit werde da es auch Teambesprechung und zum Telefonieren gibt und dass wenige Chef mich annehmen wird. Stimmt das?

Ich wurde auch mal gerne Infos sammeln:
- Wird das oft mit Telefon (oder) Teambesprechung stattgefunden?
- Was macht man bei diesem Beruf eigentlich alles?
- Gibt es sichere Zukunft?
- ...

Die nochmehre Infos falls ihr wisst könnt ihr da auch nochmehr erzählen. Ich wurde ich mich freuen da ich wenig für Mediengestalterin erfahre. Wäre ganz Nett.
Lg, Svero8 ..


Ohne dich ist alles doof, Baby !. <3



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
http://www.zfamedien.de/ausbildung/mediengestalter/
da könntest du eine kleinen Einblick verschaffen.
wenn du einen Realschulabschluss hast würde das gehen oder man kann auch schon als Hauptschülerin gehen?
Ich glaube eher Realschulabschluss aber man kann sich da erkundigen..

Wegen Teambesprechungen oder Telefon da gibt es best. Hilfsmitteln..
Sicheres Zukunft kann man nicht garantieren..

vielleicht gibt es hier andere Usern die mehr darüber sagen können..als ich..


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Neuling



offline
Hallo svero,
schau doch mal in wiki dort ist einiges zu Mediengestalter zu erfahren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Mediengestalter

auch:
http://infobub.arbeitsagentur.de/berufe ... f-id=15189

Da hast du noch einige zusätzliche Information zu diesem Beruf.

Wie du dann auch siehst kommt es darauf an in welche Richtung du arbeitest. Bei vorwiegender PC-Arbeit wirst du wohl nicht so beeinträchtigt sein durch deine Hörminderung. Aber gute Schreibfähigkeit ist schon notwendig. Durch Übung kannst du diese verbessern. [smile] Teilnahme hier im Forum? [wink]



Spitzenmitglied



offline
Ich bin Urgestein von Mediengestalter! Ich habe zuerst Druckvorlagenhersteller bei BBW München gelernt.
Dann bin ich Scanneroperator, Druckformhersteller u.s.w. geworden!
Ein Scanner, nicht Flachbrettscanner, sondern Rotationscanner, kostet damals um 1 Millionen DM!
Dann Zusatzausbildung als Mediengestalter mit M@C wieder bei BBW München.
2. Ausbildung als Videojournalist bzw. Mediengestalter-Video (Evtl. Bild und Ton) bei deafCOM in Potsdam.

Man lernt immer wieder neu dazu! Neue Hard- und Softwaren kommen dazu!

Am bestens beim Azubi-Infotag und Praktikum über diesem Beruf kennenlernen.


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Zuletzt geändert von Iyascia am 27.07.2010, 18:57:29, insgesamt 1-mal geändert.

Mitglied



offline
Zitat:
Durch Übung kannst du diese verbessern. [smile] Teilnahme hier im Forum? [wink]


Nicht böse sein, aber hier ist nicht geeignet, um Deutsch zu verbessern. Die Gründe kannst du dir sicher denken.

Tipps:
- Bücher lesen, lesen und nochmal lesen, das hilft ungemein
- Selbst üben mit z.B. Lernprogramme

etc.



Neuling



offline
Hallo Rose,
weshalb sollte ich dir böse sein? Du hast doch ein Recht deine (wie hier abweichende Meinung) zu schreiben. Verstehe deine Bedenken schon. Auch Schulen haben unterschiedliche Ansätze in der Lehre.

Stimme dir in deinen Vorschlägen auch zu. Lesen ist ungemein wichtig (kann man auch im Forum [smile]) Lernprogramme sind auch eine Möglichkeit, aber sehr trocken.
Schreiben und lesen sind meiner Ansicht nach sehr wichtig in der "Schreibentwicklung". Die Praxis macht´s. Lesen und Verstehen sowie sich ausdrücken als Grundlage. Die Form kommt dann später hinzu.



Spitzenmitglied



offline
@Rose20,
oefter schreiben wird wichtig sein. Beim Schreiben kommen dir Fragen auf, was gut ist und grammatikalisch richtig ist. Dann schlaegst du Woerterbuecher auf oder frag diejenigen, die du weisst sehr gut in Deutsch sind. Beim Lesen, sollst du dir Saetze, die du gelesen hast, vollstaendig aus dem Gedaechtnis hervorsagen oder niederschreiben.

Es geht sehr viel uebers Email und Hin- und her schreiben per Keyboard auf dem Bildschirm in der Computerbranche statt uebers Telefon. Viele Hoerende ziehen sogar Email dem Telefonieren vor. Fuer Team- und Abteilungsbesprechungen benutzt man Dolmetscher.


Hartmut



Spitzenmitglied



offline
ich kenne viele gehörlose, die gerade ausbildung zu mediengestalter machen.
also, wass dem telefon angeht, haben wir dank technik viele möglichkeiten wie zb Tess oder TeleSign.

und Teambesprechung, Dolmi her. oder wenn es ein spontanes bzw. kurzes gespräch sein sollte, einfach kurz wichtige punkte in stichworte aufschreiben oder ein kollege sagt dir nochmal kurze, wichtige themen.

da seh ich kein problem.

berufsberater von agentur für arbeit hat auch zu mir gemeint, dass ich sowieso keine chance haben werde bei industriekauffrau.
weil da .. bla bla... für gl schwer ist.
ich hab es ignoriert und mich bei firmen als industiekauffrau beworben und bekam diese stelle.
ich bin glücklich und froh darüber, dass ich nicht aufgegeben habe.

viel glück wünsche ich dir!



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Svero8,

laß dich nicht verunsichern. Das ist bei vielen Hörenden, selbst bei Beratern, so üblich, daß sie uns nicht viel zutrauen und uns für unfähig halten, bestimmte Sachen und Dinge auszuüben. Sie können es sich oftmals einfach nicht vorstellen, wie man mangels Gehör in der hörenden Umwelt zurechtkommen kann.

Versuche einfach mal, ein kurzfristiges Praktikum bei einer Firma zu bekommen. Dann bekommst du einen gewissen Eindruck, wie es im Arbeistleben so abläuft.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Mitglied
Benutzeravatar
offline
An allen die ihr euch verschiedene Meinung mir gesagt haben danke ich euch sehr ..
Ich werde mich wie möglich darüber nachdenken, ob ich eine kurzfristige Praktikum mache sowie Ronco sagte ..
Und Sia, danke nochmals ich werde positives denken und versuchen, dass es bei mir auch klappen muss ..

Ich schrieb hier eigentlich, weil viele mir auch gesagt haben viele haben Mediengestalterin Ausbildung bestanden aber es ist schwer die Stelle zu bekommen .. Deswegen möchte ich euch auch sicher fragen .. Aber danke nochmal für alles ..


Ohne dich ist alles doof, Baby !. <3



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Zitat:
Ich schrieb hier eigentlich, weil viele mir auch gesagt haben viele haben Mediengestalterin Ausbildung bestanden aber es ist schwer die Stelle zu bekommen


Meine Empfehlung an Dich, lieber nicht als Mediengestalterin beginnen, sondern such dir am besten geeignete Berufe aus, welche Berufe die Zukunftschance haben. Im Moment liegt die Arbeitslosigkeitsquote für Mediengestalter und andere grafische Berufsfeldern über 20 %. Vor 10 Jahren lag die Arbeitslosigkeitsquote noch bei 10%, erst als Mediengestalter plötzlich aufeinmal gehypt wurde, stieg die Arbeitslosigkeitsquote vor 5 Jahren schon über 25 %. Das macht schon innerhalb 5 Jahren 15% Anstieg aus. Das ist schon sehr viel. Die Statistik kannst du bei der Arbeitsagentur anfordern. Das ist leider die Realität.


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
da gebe ich TW1 recht, was dem zukunftsaussicht betrifft.



Mitglied
Benutzeravatar
offline
TW1, vielen Dank für deine mühe .. Das ist aber echt sehr interessant und echt schwer für die Zukunft .. Eine Frage an dich ist noch woher hast du es erfahren das mit Arbeitslosigkeitsquote und so und wo steht es im Internet? Da ich vielleicht dann auch bei anderen Berufe auch gerne informieren lassen möchte wenn es geht ..
Vielen Dank !


Ohne dich ist alles doof, Baby !. <3



Spitzenmitglied



offline
@TW1 und Svero8: Ich glaube nicht an diesen Zahlen! Es ist nur auf Papier geschrieben!
Es steht nix über gl, hb und tb Mediengestalterinnen und "Auszeiten" von Berufstätigen!
AfA macht Statistiken schöner, damit wir im Mittelfeld von EU stehen!



Eine zweifache Mutter, die Beruf Mediengestalterin gelernt hat und schon lange nicht mehr ausgeübt war,
hat heuer Wettbewerb für Plakate des Deutschen Gebärdensprachfestivals gewonnen! [boo]



Man muss schon flexibel sein.....


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
svero, wie ich vorhin schrieb, du kannst dir bei der Arbeitsagentur die Statistik anfordern und zwar persönlich. Am besten fragst du dort nach Statistik zu ihre gewünschten Beruf und auch einfach mal fragen wie die Situation wirklich heute aussieht. Im Internet finde ich die Statistik nicht.

Und es gibt Erfahrungsbericht von hörende Mediengestalterin: http://gedankenzoo.serotonic.de/423-6-J ... sueme.html

Sehr interessant und auch bitte Teil 1 bis Teil 6 durchlesen, da steckt viel mehr dahinter.

@Gummikuh: Ok, sie kann stolz sein. Aber hat sie schon mal hörende Wettbewerbe teilgenommen und schon was gewonnen? Hörende Wettbewerbe und gehörlose Wettbewerbe sind gar nichts zu vergleichen. Das weiss ich selber.


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Okay ich danke für euch nochmal für alles die Informationen und so
Gummikuh, jeder hat mal Glück mal Pech aber ich hörte, dass es schlecht ist ich lasse es mir noch Zeit überlegen
Admins, die Thema könnt ihr hier schliessen


Ohne dich ist alles doof, Baby !. <3




 Mediengestalterin





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de