GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 25.04.2018, 00:35:55





 Ausbildung in Rendsburg


Mitglied



offline
Gehörlose und Schwerhörige können einen sozialen Beruf lernen. Sie arbeiten später mit gehörlosen, schwerhörigen oder mehrfachbehinderten Menschen.

Ich kenne dort nicht viel und ich möchte mehr Information sammeln weil ich gern im Sommer dort gehen werde. Ich möchte als Erzieherin werden und habe nur Realschulabschluss. Wenn man Erzieher/in machen wollte muss Fachabitur haben oder kann zuerst Sozialpäd. Assistent/in lernen danach Erzieher/in.

Ich war heute IFD gegangen und habe darüber gesprochen. Idf sagt, Aebeitsamt würde den Kosten nicht übernehmen denn Ausbildung in Rendsburg nicht gut für Zukunft wegen geringe Berufschance. Wie könnte Arbeitsamt wagen, mich nicht dort zu bezahlen. Teilerweise hat er recht wegen geringe Berufschance im Zukunft, aber ich könnte selbst nach dem Ausbildung irgendwie einen Weg finden denn ich will als Kindergarterin oder Erzieherin arbeiten.

Wer von Euch war in Rendsburg und hat heute eine Chance einen Stelle zu bekommen? So möchte ich über soziale Bereiche mehr erfahren und ob es gute Stelle gibt. Je ich mehr Information sammle desto kann ich Arbeitsamt beweisen dass es auch anderen gutes Möglichkeit gibt.



Film-Freak´09
Film-Freak´09



offline
@CalvinHobbes: Mit Realschulabschluss kannst Du die Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin machen. Vorher musst Du ein Jahr Vorpraktikum...

Heilerziehungspfleger haben bessere Chancen als ERzieher und Sozialpädagogische Assistent...



Mitglied



offline
Danke für den Tipp, und das heißt, man muss Heilerziehungspfleger nicht in Rendsburg machen? Stimmt, ich habe Internet gelesen, Heilerziehungspfleger hat auch mit Kinder zu tun.

Das werde ich mit Arbeitsamt darüber sprechen. Aber Arbeitsamt meint immer, Kinder oder Erwachsen pflegen, kümmern usw sind nicht für Gehörlose geeignet denn Gehörlose können nicht hören wenn sie um HIlfe schreien. Das ärgert mich ja, dass Arbeitsamt glaubt, Gehörlose können nicht.



Neuling



offline
Hallo,

ich selbst war 3 jähriges Ausbildung in Rendsburg als Erzieherin gewesen. Letztes Jahr wurde meine Ausbildung abgeschlossen. Seit August habe ich einen Arbeitsplatz als Erzieherin.
Ehrlich gesagt, es ist nicht einfach eine Stelle zu finden. Habe mich vieles beworben... naja. Aber meine ehemalige Klasse haben meiste geschafft, eins zu finden (10 von meiner Kalssenkameraden).. ist aber viel!!! :-)

Zum Thema Arbeitsamt: meine Erfahrung - ich habe auch um Kostenübernahme von Arbeitsamt gekämpft, etwa 3 Monaten nach meinem Ausbildungsbeginn habe ich endlich eine "Genehmigung" von AA bekommen. Anderen Kamerad hatte keine Unterstützung von AA nach 3 Jahren.. wie es dann im Moment läuft, habe ich keine Ahnung. siehst du, einige müssen weiter kämpfen...

Also, du hast "nur" Realschulabschluss. Wenn du Ausbildung als Erzieherin machen möchtest, dann musst du die Voraussetzung von Rendsburg erfüllen: erste Ausbildung! (Mein erstes Azubi war Bauzeichner.) Deswegen sollst du als Soz.päd. Assistent in Rendsburg machen, das dauert für 2 Jahren...dann kommst du ins Ausbildung als Erzieherin..

Was Arbeitsamt über diesen Beruf als "unkompetenz" für Gehörlose bezeichnet, das finde ich ungerecht. Die wissen nicht mal, dass es gehörlose Erziehern gibt... *amen*



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Nicht nur in Rendsburg, gibt es auch in Wilhelmsdorf am Bodensee eine Fachschule für gehörlose Arbeitserziehung/-therapeut und Heilerziehungspflege!

Richtig, was Grilly da oben geschrieben hat!

www.gotthilf-voehringer-schule.de

Du kannst es ruhig stöbern und die Information über diese Schule holen... [wink]


~**!RoCk i$ iN!**~



Spitzenmitglied



offline
Ich mache zurzeit eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin. Dieses Beruf arbeitet in aller Altergruppen, das heißt von Geburt bis zum Rentenalter. Ich will zwar nicht angeben, aber ehrlich gesagt, haben Heilerziehungspflege bessere Chance einen Arbeitsplatz zu finden zum Vergleich Erzieher...

Ich habe nach meinem Realschulabschluss ein Jahr Praktikum in eine Behindertehilfe gemacht. Ich bekomme von Eingliederungshilfe beim Landsratamt finanzielle Unterstützung für die Schule. Ich bezahle nur 50 € im Monat wie bei Hörenden und den Rest bezahlt die Eingliederungshilfe...


***In meinem Herzen bin ich meine Familie ganz nah***



Film-Freak´09
Film-Freak´09



offline
@CalvinHobbes: Die Ausbildung zur Heilerziehungspflege für Hörgeschädigte (in billingualen Unterricht) gibt es nur in Wilhelmsdorf...

Ah, Scheiss auf Arbeitsamt! AA verschwendet zuviele Zeit und Kraft...kontaktiere Dich trotzdem mit AA und vielleicht hast Du doch Glück...informiere Dich auch über verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten z.B. Eingliederungshilfe, STiftungen, Bafög, etc...

Du kannst die Termine für die Beratungsgespräche in Rendsburg und Wilhelmsdorf machen, dann weisst Du noch mehr...



Film-Freak´09
Film-Freak´09



offline
@CalvinHObbes: Versuch´s auch mal mit persönliche Budget...viel Glück!




 Ausbildung in Rendsburg





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de