GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 12.11.2018, 22:41:59





 TKK Krankenkasse lehnt Lichtsignalanlage für TESS ab!


Mitglied
Benutzeravatar
offline
Hallo,

ich habe letzte Monat einen Antrag auf Kostenübernahme der Lichtsignalanlage für
Türklingel, Uhrwecker und ankommenden Anrufen via TESS aufgestellt. Heute hat die
Techniker Krankenkasse die Kostenübernahme für Türklingel und Wecker zugestimmt.

Jedoch hat die Krankenkasse gleichzeitig die Kostenübernahme für Lichtsignalanlage
bei ankommenden Anrufen via TESS abgelehnt. Hier die Begründung:

"Da das Telefonieren nicht zu den elementaren Grundbedürfnissen im Sinne der
gesetzlichen Krankenversicherung gehört, können hierfür auch leider keine
Leistungen durch die TKK übernommen werden."


Mit welcher Begründung kann ich diese Ablehnung abwehren? Wer kann mir helfen?

Vielen Dank!!!! [smile]


Hier ist eine Kopie meines Antrages:

"Antrag auf Kostenübernahme einer Lichtsignalanlage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin beidseitig hörbehindert (GdB 100%) und werde in Kürze meine erste eigene
Wohnung beziehen. Für Türklingeln, Uhrwecker und bei ankommenden Anrufen via
Telefon-Gebärdensprachdolmetschdienst „TESS sign & script“ bin ich auf eine
drahtlose Lichtsignalanlage angewiesen. Diese Anlage wird nicht fest eingebaut und
erfordert keine Installationsarbeit. Meine Wohnung besteht aus Schlaf-, Wohn-,
Bürozimmer, Küche und Badezimmer. Die benötigen Geräte entnehmen Sie dem
beigefügten Blatt.

Ich bitte um Bewilligung meines Antrages auf Kostenübernahme durch die Techniker
Krankenkasse, die dem Hilfsmittelverzeichnisses unter Produktgruppe 16 -
Kommunikationshilfen - auch sogenannte „Signalanlagen für Gehörlose“ entspricht.

Mit freundlichen Grüßen,

(Name)

Anlage:
- Aufgelistete Geräte
- Kopie des Schreiben vom HNO-Arzt
- 2 Kostenvoranschläge

Aufgelistete Geräte:

Zweck: für Türklingel und Uhrwecker:
- 1 "lisa Funk - Türklingelsender"
- 3 Empfänger "lisa Funk - Blitzlampe"
- 1 Wecker

Zweck: für ankommende Anrufe via Telefon-Gebärdensprachdolmetschdienst "TESS
sign & script"

- 1 Sender "USB-Alert S" für Laptop oder PC, um ankommende Anrufe störungsfrei an
der Empfänger "Blitzlampe DIREKT" weiterzugeben
- 1 Empfänger "Blitzlampe DIREKT", um das Signal vom "USB-Alert S" zu empfangen
"



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
DeafMarty hat geschrieben:
"... Zweck: für ankommende Anrufe via Telefon-Gebärdensprachdolmetschdienst "TESS
sign & script"
- 1 Sender "USB-Alert S" für Laptop oder PC, um ankommende Anrufe störungsfrei an
der Empfänger "Blitzlampe DIREKT" weiterzugeben
- 1 Empfänger "Blitzlampe DIREKT", um das Signal vom "USB-Alert S" zu empfangen"


Stammt "Blitzlampe DIREKT" von Fa. HGT?


ッ Humor ist ansteckend und Lachen ist infektiös, aber beide sind gut für die Gesundheit. ッ



Spitzenmitglied



offline
Normalerweise muss ein Arzt ein Rezept das machen dann soll die Kasse zahlen, denke ich. Denn ohne Beweis kann man nicht Kostenübernahme beantragen, das habe ich auch erlebt, zuerst Arzt dann Kasse und Akustiker abgeben und es sollte eigentlich klappen.


Techno rulez



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@vengaboys: da steht doch, daß die Kosten für Lichtsignalanlage übernommen wird, und zwar für Türklingel und Wecker. Nur für Tess nicht!

Bei mir hat es aber geklappt, und meine KK ist bei Barmer!

Telefonieren gehört schon zur Grundbedürfnis, wie z.B. zwecks Terminabsprache mit dem Arzt! Oder alles Mögliche, wie Ämter oder so. Ich telefoniere über Tess mindestens 2 x in der Woche, und das nicht wegen Unterhaltung mit Verwandten oder Bekannten!!!!


Im Moment pennen 26 Mill. Leute, 28 Mill. essen, 13 Mill. verlieben sich und 29 Mill. sexeln! Aber nur 1 arme Sau liest vor Langeweile diese Message!



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@Speedmaus:
Ja, "Blitzlampe DIREKT" stammt von Fa. HGT.



Spitzenmitglied



offline
Hm das mit Tess kenn ich mich kaum aus, normalerweise für Beruf ist alles möglich das sollt man an Integrationsamt nachfragen, aber wie privat usw....???? denn Tess ist voll klar selber zahlen(hohe Kostenaufwand, aber Bildtelefon geht auch doch oder? Für mich, ich brauche kaum sowas...nur Lichtsignal , wecker usw..ja, aber im Internet kann man auch Tess benutzen? Muss jemand der Ahung hat hier posten.


Techno rulez



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Humantechnik-Prospekt:

drahtlose Signalanlagen
lisa-Funksystem (ist mobil) oder lisa Steckersystem (Stromkabel)

Die Blitzlampe blitzt auch bei Telefon und Fax

---

Eine Kabelverbindung Tel-dose zu DSL-Splitter
und Kabelverb. von DSl-Splitter zu Signalsender.

es klingelt und Tel-Fax läutet >>> es blitzt-blitzt-blitzt ...

Bei Mails... Computer einschalten, Mailprogramm aufrufen und auf blinkende Mail-Icon schauen.
Wenn Computer aus - Mail angekommen - im Mail-Postfach gelandet - keine Lichtblitze.

---
Wenn TESS anruft = ist das wie normal Tel-anruf, dann muss es blitzen, oder ist es anders???

Frag mal den Human-Technik-Dienst oder richtige Fachleute.

---

Yak heute bei TKK ... muss Kostenvoranschlag zusammen mit Rezept einreichen.
Frage nach Kostenübernahme ... das macht der Fachdienst.
Für die TKK-Dame war Yak der ERSTE Gehörlose, sie hat tel. nachfragen müssen.
Der Hörhilfen-Laden ... kann zu Kostenübernahme NIX sagen.

Die Gehörlosen sind ja die behinderten Bittsteller und müssen einen großen Aufwand
machen (HNO-Rezept-Kostenvoranschlag) und auf TKK-Bescheid volle 100% Kostenübernahme? warten.
---



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Für Yak:
Ich habe Lisa Universal (altes Modell) von Fa. Humantechnik.
Das USB Alert-S wird mit dem Ansteuerkabel für Türklingelsender galvanisch, Kombisender galvanisch, combi I oder Universal-lisa (Cinchstecker, galvanisch - A-2950-0 oder A-2951-0) in die "Alarm"-Buchse (also Alarmsender) der Rückseite von Lisa Universal angeschlossen, dann in die USB-Buchse des PC's oder Notebooks (benötigt den Treiber vom schwedischen Hersteller).

Siehe den Abschnitt "USB Alert" der "Tess-Lichtsignalanlage" (<-- Link).

Und es geht auch mit dem Mikrofonkabel am PC-Lautsprecher - leider empfindlich, da lautes Geräusch (z.B. Ton des gestarteten Films oder Tippen der Tastatur) zum einmaligen Auslösen des Telefonsignals führen kann.

Zurück zu diesem Thema:
DeafMarty,
warum hast du Signalanlage für beide Firmen gewählt? Für mich reicht die Anlage schon bei EINER Firma. Und also, ich habe bis jetzt noch keine Erfahrung mit dieser Ablehnung von KK.

Für welchen Bereich benötigst du Tess: privat oder dienstlich? Wenn dienstlich, dann kannst du den Antrag auf Kostenübernahme der Signalanlage und des USB Alert's beim ortsansässigen Integrationsamt stellen.


ッ Humor ist ansteckend und Lachen ist infektiös, aber beide sind gut für die Gesundheit. ッ



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
@ Deafmarty,
hast du von der Krankenkasse eine schriftliche Begründung für die Ablehnung?


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
An Alle,
Grundsatzlich lehnen TKK IMMER Telefonanschluss ab, da weiss ich von mein Bekanntkreis und mein eigene Erfahrung. TKK gibt meist nach wenn man Wiederspruch eingelegt! SO blödsinn und Ungelichmässige Behandlung bei Krankenkasse fällt mir seit längere Zeitund ebenso auch Erfahrung durch damalige Redaktionarbeit.



Moderatorin
Moderatorin



offline
*vengaboys, ich habe meine Lichtsignalanlage ohne ärztlichen Attest an der Krankenkasse (AOK!) beantragt und es mit Erfolg bekommen. Kann sein, dass sie meine Daten über Hörbehinderung bereits haben, ich weiss es nicht.


_________________
Bild



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Fritzl: An Alle, Grundsatzlich lehnen TKK IMMER Telefonanschluss ab

Black Shadow: ich habe meine Lichtsignalanlage ohne ärztlichen Attest
an der Krankenkasse (AOK!) beantragt und es mit Erfolg bekommen.


Es bleibt wohl weiter unterschiedlich.
Abhängig von Kassenmitarbeiter-Launen sind die Zwangsbeitragszahler.

Nur Richter können die Kasse zu Kostenübernahme aufbrummen.
Sie dürfen die §§ zugunsten GL interpretieren.

Wenn die Kasse sturbockig bleibt, dann nehme einen Spitzen-Sozialanwalt.

--



Moderatorin
Moderatorin



offline
Einen Spitzen-Sozialanwalt kann ich mir leider nicht leisten. Man kann selbst das deutsche Gesetz lesen und vorlegen.

Ohne Mühe wird nichts.


_________________
Bild



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Black Shadow,
Du brauchst es nicht machen, denn deine AOK hat dein Antrag ((wann war's?))
mit der Ko-Übernahme ohne Gedöns, also sehr direkt
((sozusagen einfach "durchgewunken)) ((so soll's überall sein)) bewilligt.
Also prima. :-)

Andere Gl müssen gegen die mächtigen Ablehner kämpfen.

Hat der Gl eine Rechtschutzversicherung, lässt er den erfahrenen Sozialanwalt (mit Gl-wesen-Kenntnis) machen.

Heute ((2010)) stehen mittlerweile viele §§ - Bollwerke / - Fronten gegen die Antragsteller.

--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Ich habe eine von einigen Webseiten durch Deafread (TS) heraus gesucht, da die KK die Kosten für Signalanlage übernehmen musste:
http://www.heute-gesund-leben.de/gesund ... -1350.html


ッ Humor ist ansteckend und Lachen ist infektiös, aber beide sind gut für die Gesundheit. ッ



Neuling



offline
DeafMarty
So ganz verstehe ich nicht wozu du nun eine Extraanlag für das Telefon benötigst, da die Lisaanlage ja auch für das Telefon funktioniert. Wenn du über Computer telefonierst dann ist doch ein Signalgeben nur möglich wenn der Computer an ist. Schwierig.

Solltest du dich für einen Widerspruch entscheiden beachte bitte, dass du diesen als Teilwiderspruch formulierst, da du ja mit der Kostenübernahme der anderen Sachen einverstanden bist.
Begründe diesen so wie du es hier getan hast. Telefonieren ermöglich eine Teilhabe, z. T. ist telefonieren auch notwendig wegen z.B. Arzttermin. Diese Termine werden für dich über Tess sprachlich vermittelt, während du Tess in Gebärden via Computer mitteilst was du in dem Anruf vermittelt haben möchtest.
Es kann ja sein, dass die KK nicht genau weiss wie das mit Tess läuft.
Viel Glück



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@speedmaus: TKK hat ja auch dafür übernommen, nur eben für "Telefonieren" nicht, da nach Ansicht der TKK das nicht zur Grundbedürfnis gehört. Meiner Ansicht nach doch, da in jedem normalen Haushalt ein Telefon, mindestens aber eine Handy zu finden ist. Alle Ärzte, Ämter, Geschäfte haben Telefonnummer parat! Damit Hörgeschädigte daran teilnehmen können, wird es Tess und somit auch Lichtsingalanlage benötigt.

@Deafmarty: am liebsten hätte ich deine KK per Tess angerufen und ganz klar begründen, weshalb wir darauf angewiesen sind. Das wäre mit Sicherheit ganz schnell abgewickelt!


Im Moment pennen 26 Mill. Leute, 28 Mill. essen, 13 Mill. verlieben sich und 29 Mill. sexeln! Aber nur 1 arme Sau liest vor Langeweile diese Message!



Spitzenmitglied



offline
Black Shadow,
meine ehemalige KK hatte neue Lichtsignal-Antrag abgelehnt..wegen kein Beweis ob ich Hörgeschädigt bin (über 20 Jahre gleiche KK blöd was?), also da war nur einzige Möglichkeit beim Arzt Rezept zu holen und mein Akustiker hat es alles besorgt. Dann hat ja alles geklappt, aber leider 15 Euro extra dazu bezahlen "Gebühr" dann KK den rest zahlen, darum fand ich blöd sowas alles extra Gebühr dazuzahlen...dann wechselte ich endlich neue KK und mal sehen wie da so abläuft wenn ich was neues brauche.


Techno rulez



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@Ronco: Siehe schriftliche Begründung in meinem ersten Beitrag ganz oben.

@Speedmaus: Ich wollte immer schon kabellosen lisa-funk-Anlage haben. Bei meiner
Anfrage bei der Fa. HGT, ob der "USB-Alert S" mit den lisa-funk-Geräte kompatibel ist. Im
Antwort stand es drauf, dass es nicht kompatibel ist und ich soll dann ein geeignete
Blitzlampe von der Fa. HGT für "USB-Alert S" besorgen.

@solo1: Ich weiss, dass es blöd ist, den Computer in Dauerbetrieb laufen zu lassen. ABER
ich habe eine Handy Blackberry: Wenn der Computer abgeschaltet und wenn jemand
mich anrufen möchtest, werde ich dann eine entsprechende Email (also ähnliche Funktion
wie Anrufbeantworter) von der TESS bekommen. Diese Email wird mich IMMER durch
meine Handy Blackberry erreichbar. Das ist also kein Problem für mich.



Spitzenmitglied



offline
Deafmaerty,
Das wäre ein Blödsinn, wenn man bei HGT oder Humantechnik fragen, ob entsprechend kompatibel ist. In Wahrheit baut USB-Alert Fa HGT nicht selbst! Sondern stammt aus Schweden, wie ich durch Google sehe.Speedmaus kennt sich diese USB-Alert sehr gut aus. Diese USB-Alert kann naturlich auch Lisa funktionieren, egal welche Marke ist. Merk dir eins: Zuerst Google surfen und vergleichen. Leider in Englisch oder schwedisch. Doch kann man mit Googhle-Translator halbsweg lesen!

Aus technische Sicht kann man zweite Haustüranschluss von Lisa-Sender verbinden, zwar muss zusatzlich Klingeltrafo-Versorgung sichern. Ich bin ausgebildete Elektrotechjniker, daher kenne ich aus.USB Alert bzw. USB-Alarm gibt es auch andere Form siehe Google.

Ausserdem kann man auch sogenannte Alarmsender von Lisa-Humantechnik direkt ohne Beschaltung Klingeltrafo verbinden. Nach Kurzschlussprinzp der Alarmsenderkontakt schickt Alarmsender alle 4 LED und Blitzenfolge zum Laufen. Soetwas habe ich hier Alarmsender für Waschmaschinenraum im Einsatz.

HGT USB-Alert ist ein Relais-Beschaltung , die wird durch WAV-Datei gesteuert. In jungere Modelle USB-Anschluss sind selbst Software bereit im Stick vorhanden!!!! Zwar ab Herstellungsjahr 2009 sind ROM (Ready Onyl Memory) meist vorhanden, die sind von USB-Stick Hersteller programmiert. Bei AVM-Stick sah ich zum erstenmal, dass Software bereit im Stick dabei. Früher musste man immer kleine CD beilegen. So läuft heutzutag so!

Nochmals möchte ich hinweisen, dass Entscheidung seitens Krankenkasse hat mit Sachbearbeiter nicht zu tun, sondern wird von fachspeziefierte Sachbarbeiter im Zentral entsprechende Entscheidung. Das hängt von Antragstreller, was auf Antrag schrieb. Die Sachbearbeiter wussten, dass viele Antragsteller sprachliche Problem haben, daher schrieben KK gern ablehnung. Wenn die Betroffene kein Wiederspruch schrieb, da freut KK nur! Wenn man harte Kritik schreibte oder durch Sozialgericht geklagt, da freut Jurist nur, dass sie verdienen wollebn. Also schmeisst viele KK mit grosse Hand Geld aus dem Fenster werfen!!!! Vergisst nicht, dass Bundessozialgericht mehrmals um desselbe Hilfsmittel streiten müssen!!! Ich habe Eindruck, dass Sachbearbeiter BSG Urteil aus dem Annomal gern igonieren.

Ich fand bei einige User, dass die Angabe nicht ganz stimmen. Grundsätzlich muss man ärztliche Bescheinigung hier also von HNO-Fachärzte bei Antrag vorlegen. Einige Behauptung von User entspricht nach SGB-Gesetzte nicht! Daten im KK sind nicht alles aufgeführt!!!!

Warum lehnen KK gern ab. Viele Betroffene kaufen ja selbst Laptop billigste Form, daher verpflichten KK nicht, dass entsprechende billigere USB-Alarmstick oder USB-Relais. Also ist Laptop heutzutag ein Allgemeingüter erklärt. Ihr wisst, dass Schreibtelefon ja über 1000 Euro kostet. Dies war damals Laptop im Bereich 4000 Euro lag! Heute kann man kleinste Netbook für 299 Euro kaufen, wenn man mit TeSS verbinden wollen. Ebenso kann man auch z.B.: Iphone auch mit TeSS verbinden. Neuerlich kann man IPAD einsetzen! Also wird Antragstellungh bei KK sehr erschwert!



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@Fritzl:
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich wundere mich schon, dass es Unsinn sei,
wenn man bei HGT oder Humantechnik fragen, ob es entsprechend kompatibel ist.
Speedmaus und du sind kompetente Fachmann/-frau in dieser Sache. Ich dagegen bin
leider ein Laie und von elektro-physikalische Details unsicher, auch wenn Google der
bester Freund ist.
Wäre es möglich, mir ein URL zu anderen günstigen passenden USB-Alert/-Alarm, der
drahtlos mit der lisa-funk-Signalanlage kompatibel ist, zu schicken? Vielen Dank!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
DeafMarty: Ich wundere mich schon, dass es Unsinn sei,
wenn man bei HGT oder Humantechnik fragen,
ob es entsprechend kompatibel ist.


Es ist KEIN Unsinn, zu fragen.
Lieber auf sicher gehen und nachfragen, das machen Hörende öfters - sie rufen gleich an!

Die Dinger zusammenpassend machen kann am besten ein kundiger Fachmann.
Er kann sofort bei mögliche auftretende Fehler aushelfen (wie Garantie).

Ein kundiger Fachmann würde auch HGT anrufen wenn er nicht sicher ist,
weil die Blitz-Signaldinger mit Funk und Kabel ihm ungewohnt sein könnten.

Beispiel: Bei Phasenkoppler muss lt. Firma-Prospekt der Elektrofachmann kommen.

Ich dagegen bin leider ein Laie und von elektro-physikalische Details unsicher

Ich auch.
Das ist normal, auch die klügsten Köpfe verstünden manche Betriebsanleitung nicht! :-)

--
Es gibt Fälle, ein guter Freund hat ausgeholfen, brauchte Stunden, ... na wenns gut klappt, prima.
Doch musste ein kundiger Fachmann kommen und die Sache zum optimalen Funktionieren bringen.
--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
*asche-auf-dem-haupt*, dass HGT dir einfach gesagt hat, die Funk-Signalanlage von Humantechnik sei nicht kompatibel mit dem USB Alert-S. Das heißt, HGT möchte nicht, dass du welches bei Humantechnik bestellen möchtest... HGT sieht Humantechnik als Konkurrenz!

Ich sage DOCH kompatibel, wie Fritzl schon postete! Der Funk-Alarmsender mit dem zusätzlichen Adapter Cinch / 2,5 mm Klinke funktioniert selbstverständlich mit dem USB Alert-S.

Und ich habe den Humantechnik-Vertriebspartner aus Berlin schon persönlich gefragt, welcher Humantechnik-Sender mit dem USB Alert-S plus dem Treiber aus Schweden (www.polycom.se) funktionieren kann: Seine einfache Antwort lautete: Alarmsender mit Cinchstecker


ッ Humor ist ansteckend und Lachen ist infektiös, aber beide sind gut für die Gesundheit. ッ



Mitglied
Benutzeravatar
offline
[unhappy] Also ich verstehe so:
- als Sender ist der USB-Alert am Laptop oder PC (im Büro)
- als Empfänger ist der entsprechende Adapter Cinch / 2,5 mm Klinke, der direkt am
lisa-funk-Türklingelsender (in der Diele) angeschlossen ist. Diese Adapter Clinch hat dann
die Aufgabe, die Signale vom USB-Alert (Büro) drahtlos an dem Türklingelsender
(Diele) zu übermitteln. Sie können also drahtlos (Funk) miteinander kommunizieren?

Besser hier in Bild:
[PC]=[USB-Alert] -> -> -> [Adapter Cinch]=[lisa-funk-Türklingelsender] -> -> -> [lisa-funk-Blitzlampen]

Gerät: []
angeschlossen: =
Funk: -> -> ->



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
DeafMarty,
nicht alles ist richtig, was du dir so über diesen Anschluss vorgestellt hast. Der Funk-
Türklingelsender funktioniert NIEMALS mit USB Alert-S. Man muss den Alarmsender her! Auch habe ich den Humantechnik-Vertriebspartner gefragt, ob der andere Sender wie Türklingelsender mit USB Alert-S funktionieren kann. Nein, sondern nur der Telefonsender akustik mit Mikrofonkabel oder der Alarmsender mit Ansteuerkabel für Türklingel- oder Alarmsender! Aus Neugier habe ich den Ansteuerkabel in die Türklingel-Buchse rein gesteckt und getestet. Nix funktionierte!

USB Alert-S = Signalgeber
Telefonsender akustisch oder Alarmsender = Sender
Blitzlampe = Empfänger

Bei mir sieht der Anschluss (Humantechnik Universal Lisa mit USB Alert-S) so aus:
Der extra bestellte Ansteuerkabel wird an beiden "grünen" Klemmkontakten des USB Alert-S festgeschraubt.

Das USB Alert-S steckt rein in die freie USB-Buchse des PCs oder des Laptops, und der Treiber für das bereits eingesteckte USB Alert-S wird installiert, bevor der PC/das Laptop nach einer neuen Hardware zum Erkennen sucht.

Nach der Treiberinstallation wird der PC/das Laptop neu gestartet, um die neue COM-Schnittstelle für das USB Alert-S zu aktivieren.

Der Gerätemanager (Start - Einstellungen - Systemsteuerung - System - Hardware - Gerätemanager) soll nachgesehen werden, welcher COM-Port der richtige ist und welcher USB-Controller installliert ist:
- "Anschlüsse (COM & LPT)" - USB Alert S (COMxx) <-- merken!
- "USB-Controller" - USB Alert S

Der Cinchstecker des Ansteuerkabels wird in die Alarm-Buchse von der Rückseite vom Humantechnik Universal Lisa gesteckt.

Das bereits installierte MMX (Tess-Software) wird gestartet und eingeloggt, dann wird "Werkzeuge" von der MMX-Menüleiste geklickt, auf "Einstellungen" - "Ankommende Anrufe" - "Warnsystem: Externes Warnsystem --> Haken aktiv - COMxx (siehe oben "merken") - Test". Wenn der Test klappt, dann wird er übernommen.

Ist meine Beschreibung so kompliziert???


ッ Humor ist ansteckend und Lachen ist infektiös, aber beide sind gut für die Gesundheit. ッ



Zuletzt geändert von Speedmaus am 14.06.2010, 08:00:47, insgesamt 1-mal geändert.

Spitzenmitglied



offline
Deafmarty,

Ich bestätige Aussage von Speedmaus! Türklingeleingang direkt beschalten geht nur, wenn ein zusätzliche Spannung via Klingeltrafo oder kleinere Trafo ca 20 mA. Also

usb Alert eingang A zu kligeltrafo a , dann vom Klingeltrafo b zu Lisa Aussenkontakt
USB Alert eingang B zu Lisa innenkontakt,

Grund: USB Alert ist galvanische Trennung, also nur Relaiskontakt schliesser Mehr nichts.

Direkt Anschliessen zu Alarmsender genugt schon OHNE KLINGELTrafo! Grund: Alarmsender Eingang ist bedingt durch Verstärker gearbeitet werden. Bei Wasserkontakt wird durch steuigende Wasser leitend, da wird Alarm ausgelöst!

Yako: "Fachmann ruft bei HGT", da macht kein Techniker mit. Ich bin selbst Elektrotechniker , daher kenne mich mein Element und Versuchreihe selbst testen! Die BlaBla kannst du sparen! Was mit Phasenkoppler im Spannungkasten ist schon klar, da braucht man Zulassung Stadtwerk!!!!! Damals habe ich selbst mit Starkstron-Versuchreihe zu tun. Das war 380 V und bis 500 A(!) Motortest (Das ist 190 KW ca. 250 PS). Das war sehr saumassig schwere Arbeit mit hohe Sicherheitvorschriftaufwand!!!! Das war ein mikrokleine Unterschied mit winzige kleine USB-Alarmstick. Ich arbeite lieber im EDV Bereich als mit tolle Motortest im Industrie (Maschinenbau)

Rennmäuschen
Sehr schön beschrieben. Du weisst ja, dass ich dich gern unterstützen möchte. Ich freue mich jedenmal, was du geschrieben hast. Dein Nikolaus



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Fritzl: Yako: "Fachmann ruft bei HGT", da macht kein Techniker mit.
Ich bin selbst Elektrotechniker , daher kenne mich mein Element und
Versuchreihe selbst testen! Die BlaBla kannst du sparen!


Du darfst testen, natürlich selbstverständlich
es ist auch dein Haus, du darfst über Kurzschlüsse zum Erfolg kommen! :-)

Als ich in Neubau-Wohnung einzog, wollte die bewährte
Lichtklingel (von vorherige Wohnung).
Ging leider nicht mehr, weil Hausklingel mit Elektronik.

Lisa-Blitzer angeschaft, auch nicht klappt.
Elektrogeschäft beauftragt, hatte keine Ahnung, hat Betriebsanleitung mitgenommen
und herumgefragt (telefoniert) und nach paar Tagen geschafft.

--
Heute ist überall Elektronik,
und früher in einem Mietshaus für Behinderte hatte ein versierter gl Alleshelfer
viel Ärger verursacht, da er die Elektronik testet testet -
der Hausmeister holte den Elektriker.

User DeafMarty hatte seine großen Schwierigkeiten.
Fritzl, deine "Betriebsanleitung-Literatur" ist schön zu lesen,
doch fahre zu ihm und helfe beim Installieren.
DfMy wird sich bestimmt freuen. :-)
--



Spitzenmitglied



offline
Yako,
Danke für Blumen. Zu Miethäuser jüngere Bauarten haben wegen Sprachanlage so gebaut, wobeio für Gehörlosen nahzu zu Problem brachte. Das war shcon vor 15 Jahren so, damals hatte HGT ,Humantechnik kein Lösung sowas macht. Später baute Humantechnikl ein Akustikempänger, später baut HGT auch so. Trotzdem gibt es Ärger bei gehörlose Mieter, die bekamen meist Kündigung sofort. Trotzdem verlor die Vermieter vor Kadi. Da hat meist durch die Mieterbund zum Erfolg gebracht hat.

So ein Chaos auf Mietsachgebiet ist sowieso vorprogrammiert.

Ich habe mal Sprechanklage unbrachbar bekommen, damit für Blitzlichtklingel funktionieren kann. Die Sprechanlage ist für uns unwichtig. Hausverwaltung wollte uns Kosten der Elektriker auflegen, aber habe ich Elektriker rausgeworfen, Unter Drohung Strafanzeige gegen Verwalter zog die Eigentümer der Wohnanlage (Eigentumwohnung) zurück. Daher musste alle Bewohner ohne Sprechanlage auskommen bis wir ausgezogen haben.

Grund: Damals hat Humantechnik kein Alternative Lisa gehabt.



Spitzenmitglied



offline
@Nikolaus Fritzl: Deshalb haben gl Menschen immer mehr Schwierigkeiten mit hd Gesellschaft!
Wenn du freundlich zu hd Leute waerst, haetten wir kein Plob mit der hd Gesellschaft!

Deaferfinder Edison schaut vom Himmel zu uns und will uns was gebaerden!
[british]


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Fritzl,
Wieso so kompliziert? Soviel ich weiß -
Der Eigentümer hätte die Sprechanlage selbst zahlen müssen, das muss der Mieter nicht zahlen ...

Hatte erst die HGT-Anlage später hatte ich dann nur noch Humantechnik bzw. Lisa-Anlage
Die Verbindung hinter Sprechanlage zu klemmen, das war bei mir in allen Wohnungen/Häusern kein Problem ...


****~cat



Spitzenmitglied



offline
Fritzl hat geschrieben:

...aber habe ich Elektriker rausgeworfen,
Unter Drohung Strafanzeige gegen Verwalter zog die Eigentümer der
Wohnanlage (Eigentumwohnung) zurück. Daher musste alle
Bewohner ohne Sprechanlage auskommen bis wir ausgezogen haben.


[sconf] [roll] [mauer]

Kürzlich habe ich einen Footer gelesen, der hier gut passt:

"Den Abstand zwischen Kopf und Brett nennt man geistigen Horizont."


Pyros



Spitzenmitglied



offline
Phyor
Bauträger wusste schon vorher, dass wir Wohnung einziehen wollten, da hat meine Schwiegereltern für uns Eigentumwohnung kaufte. Der erste Verwalter war ok, da sagte mir damals dass Sprechanlage kaum von Bedeutung. NAch Aussscheidung 1.Verwalter kam erste Ärger auf, da haben wir unser RA eingeschaltet, da gilt Wort 1.Verwalter immer noch. Trotzdem schickte Verwalter Rechnung (Verstärker in Höhe ca 250 Euro, welchje ich mit 24 Volt zur Zerstörung gebracht habe), der wir ins Papierkorb geworfen haben. Danach Abmahnung kam und habe ich Adresse des Verwalter hingeschikt. Dann haben wir Strafanzeige gegen 2.Verwalter gestellt. Der verlor bei Strafverfahren!!!! Der wurde von Hausverwaltung fristlos entlöassen. Mit 3.Verwalter kam Frieden im Haus!!! Das war ein schwere Diskrimiesierung. Der sagte einmal, da wohnte "geistigbehinderte TAUBSTUMME", da war ich exploxiert. Dies erfuhr ich durch Nachbarin, die hasst auch den 2.Verwalter! Warum darf ich nicht um Recht kämpfen?

Unter Gehörlosen gibt es zuviel ein Art "Ja-Sager", da glauben immer, dass die Hörende haben immer Recht. Dies ist für mich ein Nichts. Das gilt auch für andere Fälle.



Spitzenmitglied



offline
@Fritzl,

der 2. Verwalter wird Fehler gemacht haben. Andere Mieter mochten ihn ja auch nicht.
In deiner Schilderung gibt es jedoch zu viele Ungereimtheiten.

Wenn du durch falsche Beschaltung einen Verstärker der Hausanlage zerstört hast,
hättest du das Bauteil normalerweise bezahlen müssen.
Das hat mit dem Verwalter nichts zu tun!
Du redest von Recht.
Egal ob als Mieter oder Miteigentümer, am Gemeinschaftseigentum eines Hauses
darf der Einzelne ohne Zustimmung aller Eigentümer nicht dran rummfummeln!
Es ist zu bezweifeln, dass du dieses Recht hattest.

So wie dir als Gehörlosem das Recht auf eine Lichtklingel zusteht,
hat auch ein normalhörender Mieter das Recht auf eine funktionierende Türsprechanlage!

Willst du z.B. von einer gehbehinderten alten Frau verlangen,
sie soll bei jedem Klingeln vielleicht 4 Stockwerke zum Erdgeschoss laufen und gucken, wer da ist?
Und das nur, weil du die Sprechanlage blockierst?

Und als Fachmann solltest du eigentlich wissen, dass Haustelefonanlagen fast nie mit 24V,
sondern mit 12V oder sogar nur 5V arbeiten.

Es sieht so aus, als würdest du lieber mit dem Kopf durch die Wand gehen,
statt eigene Fehler auch mal zuzugeben.


Pyros



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Fritzl,
es war schon eher überflüssig die Sprechanlage zu zerstören [grazy]
Ok, es ist vermutlich blöd gelaufen mit der Verwaltungs-Wechsel, aber ...

Haben auch Ärger mit der Hausverwaltung - mit einer Wohnung, die heute vermietet ist
Es fing vor 3 Jahre an, und bin 1 Jahr später auch ganz schnell ausgezogen...

Ich weiß schon so in etwa, was erlaubt ist und was nicht für die Eigentümern.


Zitat:
Unter Gehörlosen gibt es zuviel ein Art "Ja-Sager", da glauben immer, dass die Hörende haben immer Recht. Dies ist für mich ein Nichts. Das gilt auch für andere Fälle.


Ich hoff nur, dass kein GL hier auf die Idee kommt dir nachzumachen *gg*
In einer Mietwohnung/oder Eigentumswohnung zahlt der Mieter/Eigentümer für Zerstörung auch drauf.
Da hat der Hausverwaltung eigentlich nichts mehr damit zu tun, also Vorsicht...

Bei dir lief die Geschichte scheinbar ein wenig anders ...

Im Normalfall setzt man besser mit der Humantechnik, HGT - Kundenservice in Verbindung,
und sucht gemeinsam nach einer Lösung - warum die Lichtklingelanlage nicht funzt.

Oft wissen die elektriker auch nur nicht, was da los ist - oder wie man das ganze Ding zum blinken bringt ;-)


****~cat



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
Auch gab es Problem ..der Elektriker hat es falsch angeschlossen..obwohl er gesagt hat es ist simple [roll]
eigentl tut es nicht zur Sache..


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Spitzenmitglied



offline
Ich habe diese Lichtsignalanlage beim klingeln auch keine chance bei Elektriker gehabt, dann hatte ich Idee eine Babykabelfon inkl. im Lichtsignalpackung...das klappt auch gut am Klingel mit kleber zu festigen und wenn es läutet funkt prima. Wer ohne Kinder hat, da kann man nutzen. Hauptsache es klappt einwandfrei. Es (wie schallvibriert) auf Babyfonkabel im Klingelkasten und blitzen super.


Techno rulez



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Babyfon an Wohnungstür-Haussprechanlage "kleben".

Vengaboys,
sehr guter Tipp, sehr praktisch, danke!

---



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
so haben wir es auch ..muss gut kleben damit sie nicht runterfällt..
wer Kinder hat muss oft damit rechnen dass es oft Blitz..lachen..geschrei..jubeln...oder gar Erwachsen lachen laut ..


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Spitzenmitglied



offline
Phyros,
Das weiss ich! Nach Absprache mit 1.Verwalter habe ich ein 24 Volt Stromstoss gemacht, damit die Sprechmodul zu unbrachbar gemacht, sodass nur Klingelstrom durchkommt. Es klappt auch. Da gab es damals noch kein Akustik-Sender ausser Babysender! Babysender hatten wir getestet, aber brauchen wir für unser damals 2 jährige Tochter. Wie gesagt, da musste 2.Verwalter vor Eigentümerversammlung Hut nehmen, weil mein Schwiegervater ein harte Kritik ausgeubt, da war er ja Miteigentümer. Es ist nur 2 geschössige Eigentumwohnanlage. Die Miteigentümer wissen, dass Sprechanlage unbrauchbar war.

Snowcat,
Du weisst dass soviel "jasager" im 90 er Zeit noch gab. Die jungere Generation mit Möglichkeit bios Abitur ist damals ja im Anlauf.

Noch etwas: Elektriker haben geringe Erfahrungm mit Elektronik, so lauft Katze im Sack. Mein Hausbau musste ich zusatzlich neben Elektriker auch Haustechnik-Ingeneur für Programmierung der Haussteuerung holen. Es handelt sich ja Spezialgebiet für Elektriker! Denk mal nach: Industrie-Elektriker wäre für Hausinstallation nur ein kleine Fisch, weil dies ja Industriesteuerung Erfahrung gesammelt hat. Daher breite Sprektum bei Elektrotechnik!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Nikolaus & Co.,
"Türklingel & Hausverwaltungsproblem wegen Elektronik" lenkt das Thema "KK-Ablehnung / LSA für Tess" ab.
Bitte zurück bei diesem Thema festhalten. Danke!


ッ Humor ist ansteckend und Lachen ist infektiös, aber beide sind gut für die Gesundheit. ッ



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Fritzl,
da kommen wir in der Sache zur Zerstörung der Sprechanlage näher, :D
Die Vereinbarung mit der 1. Verwalter hat scheinbar noch gegolten, und das wurde nicht geändert.
Wenn das vertraglich war, dann hast du vermutlich nur deshalb gewonnen. [wink]

Aber das klappt im Normalfall nicht, nur wenn das in Absprache mit dem Verwalter ist.


Naja, ich bin nicht deine Generation, bin sicherlich um die Hälfte jünger, und hab auch kein Abitur ^^
nur soviel dazu ...


****~cat



Spitzenmitglied



offline
Ich wuerde zuerst Antrag ohne Paragraph stellen.
Dann bekomme ich Ablehnung von KK.
Also Widerspruch mit Hinweis auf SGB schreiben!
Bestimmt habe ich dann Erfolg!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied



offline
Gummikuh,
Nicht nur SGB und noch besser dazu BSG Urteile anhängen, da hilft mehr. Auffällig lehnen TKK grundsätzlich immer ab, wenn alles um Telefonanschluss geht, egal ob via Telekom oder TeSS. Man finden alles bei BSG Webseite!

An Alle
USB Alert von HGT deutlich Preis von Kleinserie(!), zeigt daher höhere Preis. Diese USB-Alert nach meiner meinung nicht Kostenübernahme seitens KK nötig. Grund: USB Alert ist universell einsatzmöglichkeit hat. Das heisst: Kann auch EMail Empfang signalsieren ua. Blös nur, kann man leider nicht bei http://www.conrad.de kaufen. :-(

Es gibt einige USB Relais welche in Deutschland hergestellt sind, aber deutlich viel weit teurer und zu kolbig(zu gross),




 TKK Krankenkasse lehnt Lichtsignalanlage für TESS ab!





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de