GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 24.06.2018, 09:21:45





 GEZ fuer alle ab 2013!


Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13
Spitzenmitglied



offline
@Ronco,
danke für den Link!

unter Gründe, Punkt 22 findet sich eine sehr gute Darstellung zum Gebührenbescheid bei
http://openjur.de/u/708173.html

Zitat:
Grundsätzlich setzt die Fälligkeit eines öffentlich-rechtlichen Beitrags
einen Beitragsbescheid als Verwaltungsakt voraus. Zwar beginnt die materielle Beitragspflicht,
sobald die entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen. Eine Zahlungsverpflichtung
kann jedoch nur durch Beitragsbescheid geschaffen werden.


Wer der GL-Leser hier hat einen amtlichen Bescheid zur Bezahlung von 5,99 EUR Rundfunkgebühr pro Monat erhalten?
So ein Bescheid muss also vom Landratsamt oder einer städtischen Behörde kommen.
Der ARD-ZDF Beitragsservice ist keine Behörde!

Der ARD-ZDF Beitragsservice schreibt in seinem Impressum:
http://www.rundfunkbeitrag.de/impressum/index_ger.html

Zitat:
ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice ist eine öffentlich-rechtliche,
nicht rechtsfähige Gemeinschaftseinrichtung der in der Arbeitsgemeinschaft
der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik
Deutschland (ARD) zusammengeschlossenen Landesrundfunkanstalten,
des ZDF und des Deutschlandradio zum Zwecke des Einzugs der
Rundfunkbeiträge nach dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag.


Wenn dieser komische Laden selber von sich sagt, er sei nicht rechtsfähig,
wie will er dann Gebühren einfordern??


Pyros



Spitzenmitglied



offline
Interessanter Link zum Thema:
http://www.mmnews.de/index.php/etc/19930-ard-zdf-jetzt-gehts-an-die-mietkaution

Meine grundsätzliche Meinung:
Ein Beitrag pro Haushalt ist besser, als das frühere System mit Beitrag für jedes Gerät.
Die GEZ-Schnüffler, die früher kamen um zu prüfen ob man Fernseher hat, sind jetzt
arbeitslos, bzw können sinnvolle andere Arbeit machen :D
Ungerecht ist der Zwangsbeitrag pro Haushalt für jene Menschen, die keinen Fernseher haben
und auch nicht mit PC Fernsehgucken.
Manche Gl sind unzufrieden mit Qualität und Menge der UT und halten darum den
ermässigten Beitrag für zu hoch.
Das kann ich durchaus verstehen.
Aber Nullbeitrag für alle Gl ist auf Dauer nicht gut.
Mit einem angemessenen Beitrag sind wir Kunden und nicht "soziale Bittsteller".
Angemessen wäre nach meiner Meinung höchstens 3,- Euro pro Monat.
(Snowcat hat zuerst hingewiesen, daß man den Rundfunkbeitrag abziehen müsste und
erst dann 33% berechnen.)
Nicht gerecht ist, die Prozentzahl der UT als Prozentanteil vom normalen Beitrag rechnen.
Manche Hörende und auch manchen Gl denken:
"Wenn 100% UT erreicht sind dann müssen Gl den selben Beitrag zahlen wie Hd."
Diese Denke ist falsch!
In fast allen Fernsehsendungen ist Ton, Musik.
Auch die besten UT können das niemals voll ausgleichen.
Darum sollte der DGB fordern:
Der derzeitige Beitrag für Gl darf NICHT mehr erhöht werden, auch nicht wenn
tatsächlich einmal 100% gute UT erreicht werden.



Spitzenmitglied



offline
@ CB,

es gibt bei youtube ein sehr interessantes Video zum ARD-ZDF Beitrag,
leider jedoch nur mit schrecklichen, fast unverständlichen "automatischen" Untertiteln.
Die gezeigten Dokumente sind aber durchaus lesbar.

http://www.youtube.com/watch?v=TPH8D7GKCiw

Man sollte dieses Video aus der Sicht der GL betrachten, die bisher von
den RF-Gebühren befreit waren.
Jetzt sollen sie für einen nicht ausreichenden Prozentsatz von UT-Sendungen mit
teilweise mangelhafter Qualität 6.-EUR/ Monat bezahlen.

Wie @snowcat mal erwähnte, betrug der alte, volle TV-Gebührensatz 12.- €.
Die GL zahlen also heute 50% davon. Es gibt aber bestimmt nicht durchgängig 50% UT bei den ARD-ZDF Sendungen.
Ich stimme dir auch zu, dass selbst bei 100% UT auf dem heutigen Niveau kein voller Beitrag eingefordert werden kann.

Der Beitragsservice ist eine "nicht rechtsfähige" Firma mit einer Umsatzsteuernummer.
Sie verlang Geld für mangelhafte Leistungen (zu wenig und unvollständige UT).
Von ARD-ZDF wird den GL mit Hilfe zweifelhafter Landesvorschriften ein
Werklieferungsvertrag aufgezwungen, bei dem Leistung und Gegenleistung nicht stimmen.

http://www.rechtslexikon.net/d/werklieferungsvertrag/werklieferungsvertrag.htm


Pyros



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Interessant wäre auch zu wissen, wer beim RF-Anstalten den Widerspruch einlegte,
und daraufhin vom RF-Gebühren befreit wurden?!


****~cat



Spitzenmitglied



offline
http://www.mmnews.de/index.php/politik/20730-zdf-peinliches-afd-bashing
Zitat aus obigem Link:
"ZDF Nachrichten Ikone Claus Kleber, für dessen Einkünfte die GEZwangszahler mit 600000 Euro pro Jahr zur Kasse gezwungen werden .. "
50.000,- Euro pro Monat für einen Nachrichtensprecher, der ab und zu auch mal einen
Politiker interviewt.
Und offensichtlich hat er sich dabei noch blamiert?!



Spitzenmitglied



offline
@ CB,

Zitat aus deinem Link:

Zitat:
ZDF Nachrichten Ikone Claus Kleber, für dessen Einkünfte die GEZwangszahler mit 600.000 Euro pro Jahr zur Kasse gezwungen werden,


Bei dieser Zahl könnte eine Null zuviel dran sein oder an erster Stelle ein Tippfehler.

WDR-Chef Tom Buhrow als Spitzenverdiener bei den Öffentlich-Rechtlichen kommt mit Boni auf rund 273.000 EUR Jahresgehalt. Es ist unwahrscheinlich, dass ein Nachrichtensprecher mehr als das Doppelte des Chefs verdient.

Mehr dazu bei http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/wdr-chef-tom-buhrow-verdient-367-232-euro


Pyros



Spitzenmitglied



offline
Pyros,
eben beim Googeln gefunden:
http://www.sueddeutsche.de/kultur/tv-die-bombe-mit-claus-kleber-der-super-kleber-1.165384-2
Ist zwar schon vom Jahre 2010, aber das mit den 600.000,- scheint zu stimmen.
Zitat aus obigem Link:
"Die ARD ist ein föderalistisches Monstrum mit vielen angeblich naturwüchsigen Zuständigkeiten. Kleber ging zum ZDF...."
und weiteres Zitat:
"Es wäre unfair, bei dieser Gelegenheit Buhrow und Kleber miteinander zu vergleichen. Nur so viel: Kleber hat fast das Dreifache des Gehalts von Buhrow"

Kleber ist anscheinend mehr als nur ein Nachrichtensprecher, er ist eine Art "Star-Journalist"
bzw "Star-Moderator".



Spitzenmitglied



offline
@CB,

die 600.000 EUR Jahresgehalt scheinen also doch richtig zu sein!
Das ist für uns Normalverdiener unglaublich!

Deshalb werden die GL für lausige Untertitel mit 6 EUR im Monat abgezockt.

Wann wird denn endlich auch ZDFneo untertitelt?


Pyros



Spitzenmitglied



offline
Pyros,
off Topic aber vieleicht eine Erklärung für die 600.000,-:
Siehe mein Link weiter unten in "Leuchtturm von Alexandria" Tread "Welches Buch ist empfehlenswert".
Das hohe Gehalt dient dazu, ARD- und andere Medien politisch "auf Linie" zu halten.
Für so viel Geld wird auch mal die Wahrheit verschwiegen, bzw "zurecht gebogen".



Spitzenmitglied



offline
@CB,

das ARD-ZDF Geflecht, das sich mit politischer Duldung "Öffentlich-Rechtlich" nennen darf,
ist bei seinen Finanzen undurchschaubar.
Es gibt keine jährliche Offenlegungspflicht wie bei einer AG oder GmbH.

Die Geldeintreiber (immer noch GEZ genannt), haben eine Steuernummer, sind also eine Firma.
Andererseits lassen sich die im BGB festgelegten Paragrafen zu Werkslieferverträgen
u.a. Vorschriften nicht einklagen, weil die "Öffentlich-Rechtlichen" durch unterschiedliche
Ländergesetzte abgesichert sind, die den Klageweg zur Leistungspflicht bei UT verbauen.

Es ist sozusagen ein Chamäleon-Unternehmen, das sich die Rosinen aus wirtschaftlicher
und politischer Welt heraus pickt und anwendet.

Interessant ist die Meinung einer Schauspielerin zur Qualität von ARD-ZDF-Produktionen:
http://www.spiegel.de/kultur/tv/corinna-harfouch-kritisiert-ard-und-zdf-a-992749.html


Pyros



Spitzenmitglied



offline
Die Kritik an den "Öffentlich-Rechtlichen" reißt nicht ab.
Diesmal wegen einseitiger Berichterstattung.

Mehr dazu bei heise.de,
http://www.heise.de/tp/artikel/42/42784/1.html

Es gibt viele Kommentare dazu unter dem Beitrag.
http://www.heise.de/tp/foren/S-Ukraine-Konflikt-ARD-Programmbeirat-bestaetigt-Publikumskritik/forum-285675/list/


Pyros



Spitzenmitglied



offline
Dazu passt ein Buch:
http://www.amazon.de/dp/3864451434/?tag=httpwwwdasgel-21



Spitzenmitglied



offline
Oh Schreck:
http://www.mmnews.de/index.php/etc/27360-ard-zdf-erste-haftbefehle-fuer-gez-verweigerer
vieleicht können studierte Gl-Juristen umgekehrt Haftbefehle gegen Fernseh-Indentanten beantragen.
Grund: Diskriminierung durch schlechte und fehlende UT.



Spitzenmitglied



offline
Eine Weihnachtsüberraschung!

Die Rundfunkgebühren sollen evtl. abgeschafft werden.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/rundfunkbeitraege-experten-empfehlen-abschaffung-a-1010246.html


Pyros



Spitzenmitglied



offline
[ily]


____________________________________
*Des Menschen Wille ist sein Himmelreich*



Spitzenmitglied



offline
So lange wir noch kein Teilhabe-Geld bekommen, muss RF völlig befreit sein!
Deutsche UT-Dienste sind Schrott!
Die Deaf-Össi wurden damals wieder von Rundfunkgebühren befreit, bis UT-Dienste wieder besser wurden!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Siehe ganz unten "Porto und Fernsehen" ( [arrow] ... Fernsehen):
http://www.t-online.de/wirtschaft/id_72 ... eil-4.html

Quelle: T-Online.de (Wirtschaft)


ッ Humor ist ansteckend und Lachen ist infektiös, aber beide sind gut für die Gesundheit. ッ



Spitzenmitglied



offline
CharlieBrown,
zu deinem letzten Beitrag (17.11.2014): Durften nur "gl-Juristen" Haftbefehle beantragen? Haben nur sie dafuer mehr Berechtigung per Gesetz?

Warum machst du nicht das selbst? Du scheinst doch viel zu wissen.


Hartmut



Spitzenmitglied



offline
Zu dem Beitrag von Iyascia:
das betrifft ein weites Anliegen des gleichwertigen Zungangs zu den Medien fuer uns. Wir haben bisher NULL Zugang zu den Machtstrukturen in den RF-Medien. Auch empfingen wir nur wenig Informationen von denen, obwohl unser Geld drinnen ist, entweder als RF-Beitragszahler oder als Konsumenten von den Konsumguetern, deren Produzenten die Sendugen finanzieren.

Das Teilhabe-Gesetz darf nicht mit der Barrierefreiheit im Informationszugang des Fernsehens in Verbindung gesetzt werden. Es darf nicht dafuer herangezogen werden, indem gesagt wird, dass taube Leute finanzielle Entschaedigung fuer informationelle Deprivationenen sowieso bekommen und daher die Fernseh-Industrie von irgendeiner Verpflichtung fuer Vollkommenheit in Informationszubereitung zur "tauben Zuhoererschaft" befreit wuerden.

Es musste der Grundsatz sein, dass die Gesellschaft und Wirtschaft immer an Gleichwertigkeit von Informationszugang fuer uns wie an Hoerende denken und wirken. Die Gesellschaft ist uns ALLE, auch wenn wir ein winziger Prozentteil der Bevoelkerung sind. Wir sind keine Aussengeschoepfe, wie die Aliens, die gesellschaftliche Missachtung verdienen!


Hartmut



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
>spam on<
Ich wusste nicht, dass Außerirdische unsere gesellschaftliche Missachtung verdienen. Gibt's da einen Grund dafür?
>spam off<


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Hartmut,
Zitat:
Warum machst du nicht das selbst? Du scheinst doch viel zu wissen.

Danke für Deine gute Meinung über mein Wissen.
Aber ich kann das nicht machen.
In Deutschland gibt es strenge Berufsvorschriften.
Viele Sachen dürfen nur anerkannte Juristen machen.
Und die studierten Gl-Juristen werden bestimmt sauer, wenn ich ihnen
Arbeit wegnehme.



Spitzenmitglied



offline
@ Hartmut,

Deprivation bzw. Deprivationen ist ein Fachausdruck aus der Psychologie und Soziologie.
Auf gut Deutsch kann man für "Deprivationenen" auch Ausgrenzung sagen.

"Die Gesellschaft ist uns ALLE,…." – Das besagt gar nichts, der Teilsatz ergibt keinen Sinn.
"Alle sein" heißt so viel wie – es ist alles verbraucht, es ist nichts mehr da.

Zum Schmunzeln: "tauben Zuhoererschaft" - -> blinde Zuschauer --> laufende Rollifahrer!


Pyros



Spitzenmitglied



offline
Pyros, danke fuer den freundlichen Hinweis zu meinem Sprachgebrauch.

Das Fremdwort "Deprivation" bedeutet als Fachausdruck der Sozialwissenschaften nicht "Ausgrenzung". Im von mir gebrauchten Satz passt "Ausgrenzung" gut, jedoch nicht im beabsichtigen Sinn. Ich meinte mit diesem Wort "Mangel/absichtlicher oder unabsichtlicher Entzug, Entwicklungsrückstand". Damit sagte ich, die Fernseh-Industrie depriviert (= entbehren/fehlen lassen) uns mit Informationen. Uebrigens, "deprivation" ist jetzt alltaeglich im englischen Sprachgebrauch geworden.

Ich verstehe dein Schmunzeln der oxymoronische Sprache von "tauber Zuhoererschaft" (wenn zwei sich widersprechende Woerter nebeneinander stehen heisst Oxymoron, z.B. "bittersuess", "Eile mit Weile"). So was gibt es in jeder Sprache, sogar im alten Griechenland, wo das Fremdwort herkommt. Die Bedeutung von "Zuhoerer", bzw. Zuhoererschaft" hat den engen Bezug aufs Ohr schon aufgegeben. Das gleiche auch fuer "Zuschauer". Beide sind fast Synonyme. Siehe das Wort "Audienz" und englisch "audience" haben die urspruengliche Bedeutung von "zuhoeren", (aus dem Lateinischen "audire") schon verloren.

Du bist richtig mit dem Praedikat (= Satzaussage, wo ein Verb immer steht) "... ist uns alle". Falsche Grammatik! Es sollte "In der Gesellschaft sind wir alle auch" oder "Zur Gesellschaft gehoeren wir alle auch" sein.


Hartmut



Zuletzt geändert von Hartmut am 01.02.2015, 02:34:18, insgesamt 2-mal geändert.

Spitzenmitglied



offline
@CharlyBrown,
Ausrede ... Ausrede ...


Hartmut



Spitzenmitglied



offline
Hartmut,
Ja :D
Leider erkennst Du nie, wenn Posting ironisch gemeint ist.



Spitzenmitglied



offline
CHarlyBrown,
Ironie kann ich an der Sprache und Zusammenhang erkennen. Nichts in deinen Posts auf dieser Seite zeigt Ironie an.
Wenn ich sie nicht erkennen kann, koennen sicher nur die dir Eingeweihten das tun.

Vielleicht ist das wieder eine Ausrede.


Hartmut



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Geld für's Nichtstun:
http://www.gmx.net/magazine/unterhaltun ... e-30661606


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Der Link fuehrt zu was anderes, nicht zu dem "Nichtstun" Artikel.


Hartmut



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Nein, das ist schon der richtige Link. Gottschalk bekommt Geld für's Nichtstun (nicht produzierte Sendungen). 2,7 Mio. für nichts.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
[idiot]


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Da sieht man, was sie mit unseren Gebühren machen.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
http://www.mmnews.de/index.php/etc/45985-wdr-gottschalk
Zitate daraus:
Der arme Thomas. Eigentlich hätte er für die geplante Sendereihe "Die ARD Tagesshow" damals fünf Millionen bekommen sollen. Und nur weil die gemeinen Zuschauer unseren Thommy einfach nicht mehr sehen wollten, wurde die Sendung abgesetzt und der Haribo-Mann mit Almosen abgespeist.

Unglaublich brutal: Der große Entertainer, der Milliarden Kinder mit diesen Gummibärchen froh gemacht hat, sollte sein Gnadenbrot nun mit nur ein paar Millionen fristen. Ein Rentnergeld, das kaum reicht, um die laufenden Kosten seiner Villa in Malibu zu decken.



Spitzenmitglied



offline
:D :D :D :D :D :D :D


____________________________________
*Des Menschen Wille ist sein Himmelreich*



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
der tut mir echt leid.. [crap] ( Ironie)


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Neue Methode gegen GEZ-Verweigerer:
http://www.gmx.net/magazine/geld-karrie ... -30988700#
Wie wollen sie denn herausbekommen, welchem Nichtzahler welches Auto gehört?


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
Ronco hat geschrieben:
Neue Methode gegen GEZ-Verweigerer:
http://www.gmx.net/magazine/geld-karrie ... -30988700#
Wie wollen sie denn herausbekommen, welchem Nichtzahler welches Auto gehört?



Nach etwa 600 Metern die Luft aus den Reifen entweicht... [totlach]
und ws ist mit denen die keinen PKW haben ? Strom abstellen..
ist das übrhaupt rechtsweges erlaubt..


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Ob das nicht eher ein Fake oder Hoax ist?
Es könnte doch lebensgefährlich werden - etwa wenn das auf der Autobahn passiert, oder mitten auf dem Bahngleis bei einem Bahnübergang. Oder mitten auf einer vielbefahrenen Kreuzung.
Ja, ich bezweifle auch, ob so etwas eigentlich überhaupt erlaubt wäre.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Rundfunkgebühr verweigert: Frau muss ins Gefängnis.
http://www.gmx.net/magazine/digital/run ... s-31469400


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Die Rundfunkgebühren sind ein Dauerthema.

Aktuelles dazu bei diesem Link:
http://www.spiegel.de/kultur/tv/ard-sender-streitet-mit-kommission-um-hoehe-der-tv-gebuehren-a-1194338.html

In der letzten Zeit ärgere ich mich über teilweise viel zu kurze Standzeiten des UT
bei den Regionalsendern.
Ich habe mich schon direkt bei den Sendern beschwert, ohne viel Erfolg.

Ist doch blöd, ich soll 1/3 RF-Gebühr bezahlen, kann die Sendung aber nicht verstehen,
weil die Untertitel nichts taugen.


Pyros



WM-Rangl.-Sieger ´14
WM-Rangl.-Sieger ´14



offline
Auch nicht fair, RF zahlen zu müssen, wenn man keinen Fernseher,
kein Radio und kein PC bei ihm zuhause hat. [ugone2far]


.:.



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
Das Bundesverwaltungsgericht hat den Rundfunkbeitrag für verfassungsgemäß erklärt.

Quelle: faz.net vom 18.03.2016.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/rundfunkbeitrag-laut-bundesverwaltungsgericht-verfassungsgemaess-14132459.html

Eine weitere Quelle:

https://www.anwalt.de/rechtstipps/rundfunkbeitrag-ist-verfassungsgemaess_080691.html

Hier ist zu lesen:

Zitat:
Für diese Art der nichtsteuerlichen Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
bestehe die verfassungsrechtlich notwendige besondere Rechtfertigung.

[sconf] [blöd]

Kein Rechnungshof darf die Finanzen dieser un-öffentlichen Anstalt überprüfen.
Hier herrscht bisher eine geschlossene Gesellschaft von Politikern wohlwollender Rechtssprechung.

Eine Entscheidung des Bundesverfassungserichts zum RF-Beitrag steht allerdings noch aus.


Pyros



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Das ist doch wohl eine Frechheit, unsere Daten einfach so zu verscherbeln!
https://www.gmx.net/magazine/geld-karri ... r-32937946
Wenn Polizei oder Feuerwehr die Daten brauchen, ist es in meinen Augen völlig in Ordnung.

Aber nicht so ein dubioser Verein, der seine Gebühren einfordert, wie es ihm gerade passt - ob Gehörlose mit Autoradio, Verstorbene oder sogar Dackel. Und sogar von Leuten, die gar keinen Fernseher haben.
Ich zahle zwar brav meinen Teil, finde sowas aber trotzdem nicht richtig.

In Zukunft kann dann ja womöglich bald jeder beim Einwohnermeldeamt ein Paket Einwohnerdaten kaufen. Was nützt es dann noch, wenn wir selbst penibel darauf bedacht sind, unsere Daten zu schützen, wenn sie sowieso jeder Dritte erwerben kann?

Was macht eigentlich der Datenschutzbeauftragte, und wofür gibt es ihn eigentlich?


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
Was macht eigentlich der Datenschutzbeauftragte, und wofür gibt es ihn eigentlich?


Ab Ende Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzrichtlinie.
Dann kann man Strafanzeige stellen gegen die unbefugte Weitergabe von Daten.

https://www.datenschutz.org/eu-datenschutzgrundverordnung/


Pyros



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Das Bundesverfassungsgericht beschäftigt sich ab heute damit:
https://www.gmx.net/magazine/wirtschaft ... n-32965584


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
"Ab Ende Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzrichtlinie.
Dann kann man Strafanzeige stellen gegen die unbefugte Weitergabe von Daten."

Das Wort "unbefugt" wird sehr wahrscheinlich nicht für Regierungspolitiker
und Behörden gelten.
Diese werden ganz bestimmt immer als befugt angesehen [unhappy]
Die EU-Datenschutzverordnung wird im Internet kritisiert:
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=461619

https://www.epochtimes.de/politik/europa/
(etwas runterscrollen und dann rechts Nummer 8)




 GEZ fuer alle ab 2013!





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de