GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 16.07.2018, 04:34:56





 Kindergeld...Probleme!


Mitglied



offline
Guten Tag,

ich habe eine Frage an euch!

wenn ich ein Kind im Januar geboren ist und ich mache im Februar die Antrag geschickt,wann bekommt man das Geld ???

Wenn ich bis heute keine Kindergeld bekommen habe,obwohl ich die Antrag geschickt habe,gibt es eine Frist?

vielen Dank für ihre MÜhe



Neuling



offline
Mach dir keine Sorgen. Kindergeld bekommt man auch rückwirkend. Ist nicht so wie bei Hartz IV oder ähnliches.
Gruß Thomas



Spitzenmitglied



offline
Schätze auch, daß es wie bei Hartz IV ist - rückwirkend ab Antragseingang.
Und daß die Bearbeitung ein bißchen braucht - die haben ja haufenweise Anträge da liegen, das kommt vor, denke ich.



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Normal bekommt man das Kindergeld rückwirkend ab Geburt, wenn man nicht länger als 6 Wochen (oder Moante..:?) nach der Geburt beantragt hat.

Dauert manchmal bissel bis man endlich Geld bekommt.
Bei uns ging es eigentlich sehr schnell.
In Deiner Stadt wohl Babyboom...?



Spitzenmitglied



offline
Staat arbeitet zu langsam?
Mach nichts, denn Geburtsurkunde ist ein Strafzettel für Staat![british]
Trotzdem freut Staat auf das Kindlein!
Mein Ex-Kolleg arbeitet dort.
Er hat sehr viel Arbeit und macht nie Überstunden!
Das Kindergeld kommt dann regelmässig!



Spitzenmitglied



offline
Grundsätzlich dauertbei Antrag auf Kindergeld bis Bewilligung im Schnitt 3 Monaten!!!! Immer ab Geb.-Datum ruckwirkend!



Spitzenmitglied



offline
man muss geduld haben,am anfang finanziell immer schwierig,wenn man dann das geld rückwirkend überwiesen bekommt,dann ist alles gut [wink]



Spitzenmitglied



offline
am besten ist es immer, Anträge zeitnah (!) zu stellen.
heisst also innerhalb von einigen Tagen.

Bearbeitung des Kindergeldes kann bis zu halbes Jahr dauern, aber man bekommt es dann rückwirkend ab Antragsstellung.


Gruss Marky

* Weg mit dem Audismus *



Neuling



offline
Bei Kindergeld kann man bis zu vier Jahren rückwirkend beantragen. (§ 169 Abs. 2 Nr. 2 Abgabenordnung) [smile]



Mitglied



offline
vielen Dank für die Meinung.

Was ist wenn ich z.b vor ende januar ein kind bekommen und im Februar antrag geschickt habe!ab wann zählt es?

Typisch Beamte!!

gibt es eine frist?wenn ja,wieviel? oder Gesezt?

danke!!



Spitzenmitglied



offline
@rofa: Nicht Meinungen sind wichtig, sondern was im Gesetz bzw. Anspruch des Kindergeldes steht!
Pflicht und Recht für Antragsteller/in!
Es gibt keine Garantie, dass du Kindergeld sofort bekommst!
Mit der Geburtsurkunde geht es "los"!
Egal, ob das Kind am 1.April oder am 31.12 geboren wird!
Ab diesem Monat/Tag bekommen Mutter/Kind das Kindergeld.
Also nicht vorher zu viel Geld für Babysachen ausgeben oder mit der Bank vereinbaren! [british]
Eine gl Mutter wollte mit ihrem Baby Sparkasse "erpressen", dass sie trotz Schulden bzw. erschöpf. Dispo Geld bekommen!
Bankierin blieb hart!
Ich war leider zu weich und bekam erst nach 11 Jahren(!) in Euro ohne Zinsen wieder!



Spitzenmitglied



offline
rostfa: wenn es um Kindergeld geht und du bzw dein Partner einen Antrag innerhalb von 2 bis 3 Wochen stellst/stellt, ist es problemlos, KG rückwirkend ab Geburt des Kindes zu bekommen.....

bei allen anderen Sachen ist in der Regel der Monat entscheidend, wann der Antrag bei einer Behörde eingeht.

Nichtbehinderte haben auch gleiche "Fristen" wie Behinderte auch..... also wirst du keine Probleme haben. Nur drandenken!


Gruss Marky

* Weg mit dem Audismus *




 Kindergeld...Probleme!





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de