GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 20.10.2018, 15:07:14





 Euer Zukunft beginnt heute!


Spitzenmitglied



offline
Vor kurzem habe ich mit meine zwei Klassenkameraden über die Lage heutzutage diskutiert.

Wir finden Sign-Dialog (Untertitelaktion) toll, was sie bis jetzt für uns eingesetzt und getan haben!

Aber wir mussten feststellen, dass es noch mehr getan werden sollte und andere Ziele, die auch für uns, unsere Generation, unsere Kultur und unsere Zukunft wichtig sind.
Die wir sobald wie möglich unsere Ziele erreichen sollten.

Anderseits sehen wir auch ein Problem, denn viele tauben Menschen beschwerden oder klagen sich über die Lage heutzutage, womit wir nicht zufrieden sind.
Aber sie beschwerden sich nur noch unter Freunde!

Beispiele:
- Schulpolitik: zu wenige LehrerInnen mit DGSkompetenz, Schulbildung an Schulen für Hörgeschädigte, ...
- Mehr zeigen in der Gesellschaft, was für Menschen wir sind - denn viele Hörende haben wenig Ahnung und Erfahrung! Dazu gehören auch zum Beispiel, dass die Ärzte sachlich bleiben sollten, nachdem Hörscreening des Babys. Wie ihr sicher wisst, dass die meistens Ärzte von einer "Wundermittel" CI redet, anstatt Eltern Mut bzw. stark zu machen, dass es keinen Weltuntergang sei, wenn man ein taubes Baby hat, mehr Möglichkeiten anbieten, für alles offen z.B. DGS, GL-Gemeinschaften etc.! An Regelschulen über Gehörlosigkeit informieren (denn bis jetzt werden an viele Schulen oft über Blind unterrichtet und fast alle wussten über Blind bescheid, was ist mit Taub?)
usw.! (was uns noch fehlt)

Es gibt noch viele wichtige Punkte, die noch gemacht werden sollten!!!
Bitte frühzeitig, am besten HEUTE gleich Gedanken darüber machen, damit anfangen als wenn es schon zu spät sein wird!
Es ist unsere Kultur, unser Leben, unsere Gesellschaft ... mit anderen tauben Menschen zusammen sein, gemeinsam sind wir stark!


stellt euch mal vor, wenn wir damit nicht schon so bald wie möglich anfangen, werden wir leiden!
Wie sieht unsere Zukunft aus? Bleibt Gebärdensprache noch erhalten?
Unsere Generation wird noch mehr daran leiden! Wollt ihr, dass wir irgendwann aussterben sollten?
Wärt ihr glücklich darüber, wenn es in 20, 30 Jahre nicht mehr so viele Menschen wie wir geben?
Bewegt eure Arsch, tu etwas für unsere Kultur! Wir müssen unsere Kultur pflegen!


Es wäre toll, wenn ihr JETZT schon verschiedenen Arbeitsgruppen gründet!
Nehmen wir Gallaudet und Sign-Dialog als VORBILD!

Wir haben CHANCE, die wir bis jetzt aber nicht genutzt haben, WARUM?
Lass uns unsere CHANCEnutzen! Wir haben CHANCE!
Wir haben CHANCE in der Zukunft, einige zu ändern, wenn wir JETZT anfangen!

Wir finden, wir haben so viele Zeit! Fast alle investieren ihre Zeit im Internet, im Chat oder bei der Party,
was bringen sie uns weiter, unsere Kultur weiterhin zu stabilisieren? NiCHTS! Also, denkt bitte gut nach!
Wenn einer nicht machen will, macht jemand anderer auch nicht mit - BiTTE nicht aufgeben! Und macht auch nicht nach, wenn jemand aufgibt!

Wir würden uns freuen, wenn es in kommenden Zeiten einige neuen Gruppen - wie Sign Dialog - geben werden!
Wir werden euch LOBEN und STOLZ auf euch sein!
Natürlich werden wir mitmachen!


Was denkt ihr darüber? Was ist eure Meinung?
Wer ist bereit, so eine "Arbeitsgruppe" zu gründen?
Wer ist bereit, aktiv dabei zu sein?
Wer würde gern eine Gruppe führen?
Welche Gruppe o.a. können wir gründen?
Was brauchen wir noch?

Wir finden, dass wir hier im GL-C@FE eine gute Möglichkeit haben, passende Personen für bestimmte Gruppen zu finden und sie auch verwirklichen werden!

Und warum wir es hier schreiben? Wir wollen, damit ihr wach werdet und Gedanken darüber machen.
Denn wir wollen nicht, dass es alles so spät sein wird! am besten HEUTE anstatt MORGEN!



Mitglied
Benutzeravatar
offline
[super] [super] [applaus]

einer der wichtigsten Topics des Monats :D

Sia, genau so ist es! Nehmt euer Leben selbst in die Hand,

wie sagte Immanuel Kant einst so schön:
"Es ist so bequem unmündig zu sein",
so dass es den Hörenden so leicht wird,
sich zu unseren Vormündern aufzuwerfen!

Yap, ich bin dabei, ohne Wenn und Aber!
Ich dachte auch schon länger, an so eine Aktionsgruppe in jeder Stadt,
die mit anderen Aktionsgruppen aus anderen Städten via Netzwerk
verbunden sind. Aber wie gesagt, ich hab bisher leider nur "gedacht"....

Gl-Cafe ist tatsächlich ne gute Möglichkeit,
so ein Netzwerk auf die Beine zu stellen...

Dann hoffen wir mal, dass sich viele Interessenten melden,
aus so und sovielen Städten...


ums gleich mit Obama zu sagen,
"we can change it".
It´s our chance =)



Spitzenmitglied



offline
Sia, wir hatten vor letzten Woche kurz darüber diskutiert, warum es in der modernen Zeit so ist. Über Hauptamtliche und ehrenamtliche Arbeit, denn viele wollen nicht, ehrenamtlich zu arbeiten, usw... Hoffentlich ist es jedoch bergauf.

Ausserdem finde ich dieses Posting von Sia real klasse und sinnvoll.

Netzwerk über jede Stadt ist beste Möglickeit. Aber ich weiß nicht, ob es auch in Bayern gibt. Ich habe aber nur erfahren, dass nur die einzige und enge Zusammenarbeit zwischen GMU und Stadtverband Nürnberg gut geeignet ist. Ob es stimmt??

Sowie auch Jugendnetzwerk (DGJ) mit verschiedenen Jugendgruppen (IGJ, Nordlicht, Jugend-NRW, Manhattan und andere Jugendgruppe?)


°°°Surdus neve mutus sum°°°



Mitglied



offline
Mit Verlaub, liebe Leser/innen, sage ich euch Guten Morgen!

Das Posting existiert seit 4 Tagen!

Die GL-Cafe ist das meistgelesene Forum unter den Gehörlosen
und gerade nur 2 Leute haben auf das Posting reagiert. Das bei den allzulangen 4 Tagen!

Hallo? Wo seid ihr? Unter euch befinden sich bestimmt viele,
die noch Herz und Verstand haben!

Regt euer Hirn mal an! Ebenfalls euer Herzorgan!

Guten Morgen!



Spitzenmitglied



offline
Ich nehme Defibrillator und reibe "Paddles"![british]



Mitglied



offline
Hallo.

Hm... Ich glaube, ich gebe jetzt hier mal ein bisschen mehr Impuls hinzu.

Ich habe heute mit Sia wieder darüber kurz diskutiert und ihr ist eine gute Idee eingefallen. Und zwar, dass ein Vlog in den Umlauf gebracht werden könnte.

Ich finde, ein Vlog ist sehr sinnvoll. Da unter Gehörlosen sich viele Lesefaule befinden und dieses Thread vielleicht deswegen noch nicht ernst genommen worden ist.

Ich möchte euch dies mitteilen, was ich daraus so erdacht habe.

Der Vlog könnte als ein Plattform dienen, das allen Gehörlosen erreichen kann. Und zwar in Gebärdensprache. Der Inhalt des Vlog beschäftigt sich mit Bereichen, wo wir Einschränkungen bzw. Barrieren erfahren. Und ebenfalls mit Bereichen, die als ein Zünder dienen könnte, der auf unterschiedlichen Bereichen auswirken könnte. Durch den Inhalt können wir gehörlosen Zuschauer zum nachdenken anregen und zur Mitwirkung bewegen!

Beispielsweise könnten wir einen Filmbeitrag erstellen, in dem wir berichten, was so in der Schule abläuft irgendwo und was wir ändern können und alles wichtige eben.

Und gleichzeitig als ein demokratischer Plattform, wo wir feststellen können, wo noch getan werden muss und dadurch Aktionsgruppen ins Leben rufen können.

Hier sollten Betroffenen ihre Beiträge leisten können und dadurch je nach Motivation/Bedarf/Interesse/Ernsthaftigkeit mit anderen Betroffenen sowieso auch Helfern gemeinsam eine Aktionsgruppe gründen können.


Solange nicht viele mitmachen, müssen wir sie zum nachdenken bringen. Sie wecken! Ihren Augen öffnen! Der Vlog kann als Wecker dienen.

Denn GEMEINSAM sind wir stark anstatt vereinzelt!

DENN DIE ZEIT IST GEKOMMEN! JE LÄNGER WIR SCHLAFEN,
DESTO DÜSTERER WIRDS. [wink]



Spitzenmitglied



offline
Hallo! :D

Toll, dass die Motivation, etwas zu bewegen, bei euch entsteht!
Damit alles überhaupt verwirklichen wird, kann ich nur folgende
Schritte empfehlen:

    1. Eine Person muss sich bereit erklären, den
    ersten Schritt zu machen und die Führung zu
    übernehmen.

    2. Diese Person holt verschiedene Leuten ins
    Team (gar nicht so einfach!).

    3. Aufbau der klaren Identität und Zielsetzung
    des Teams! (z.B. eigene Name, eigenes Logo,
    eigene Homepage!)

    4. Veröffentlichung und Präsentation des Teams!
Dann gibt's bestimmt Erfolg! :) Viel Glück dabei!

Und ich kann nur sagen: Sei bitte offen und kooperativ für alles!
Zum Beispiel auch gegenüber dem Cochlea Implantat! Die Anti-
CI-Bewegung gehört der Vergangenheit an!



Mitglied



offline
Gibts nicht mehr zu sagen?

Unglaublich... Obwohl die Ohren taub sind und die Augen scharf sind, wird die Ernst der Lage nicht von euch erkannt... Ich glaube, ich bezeichne euch, euch die sich noch nicht gemeldet haben, als die Taubblinden...

Hat die MTV euch betäubt? Haben die Nachrichten euch den Horizont verkürzen lassen?

Dazu fällt mir gerade ein, dass SignDialog eigentlich viel mehr als an so ungefähr hundertfünfzigtausend Unterschriften einsammeln wollte und tatsächlich nur die den eben genannten Zahl eingesammelt worden ist.

Vielleicht ist es wirklich an der Zeit, die Zerfall einer Kultur zu gestatten...
Die der unseren...

Was auch heisst: Scheiss auf die Sportvereine! Scheiss auf die Vereine! Scheiss auf unsere Rechte! Scheiss auf ...

Hoch lebe die Saufkultur! Hoch lebe die Dekadenz! Hoch lebe unser eigenartigen Dummheit!

Ich weiss nicht... Ich glaube, ich werde kirchlich...

Amen!



Spitzenmitglied



offline
Huch!

Na, JunMisugi, wie ich bereits geschrieben habe, muss als erstens "eine Person
sich bereit erklären, den ersten Schritt zu machen und die Führung zu überneh-
men."
Sonst wird es kaum klappen! Wenn du den ersten Schritt nicht machen
möchtest, kannst du anderen kaum vorwerfen! Von mir aus kannst du kirchlich
werden! Vielleicht kannst du wenigstens versuchen, jemanden zu finden, der
sich bereit erklärt, die Führung zu übernehmen und ein Team aufzubauen.

Halleluja und Gutes Neues Jahr!



Spitzenmitglied



offline
Bonjour! (mein französische Wortschatz ist aber beschränkt ;-))

Ich find die Idee, weitere Aktionsgruppen zu gründen, eher sub-optional. Welche Auswirkungen würden wir dann haben, wenn so viele Unterorganisationen unter taube Verbände existieren, so dass sie nur zur Verwirrung der Zielsetzungen von unserer Gemeinschaft hinführt.

Es müsste aber optimal koordiniert werden, so dass wir alle den gleichen Nenner haben.

Würde das stattdessen nicht ausreichen, wenn der Interessierte oder einer, der mal aktiv sein will, sich bei vorhandenen Vereinen / Verbänden melden und da mitmischen, als neue zu gründen. Ich nehme an, alle Vereine etc. machen dafür doch nicht die Tür zu.

Mich interessiert eher, warum ein solcher Umweg euer Meinung nach notwendig ist?

PS. Dieses Thema um unsere Zukunft unserer Existenz brennt in mir immer ...


_______
[arrow] 2008! Revolution! Mein Blog!



Mitglied



offline
@bengie: Nana, lies meinen Posting bitte genauer. Es ist ein Anstoss zur Diskussion. Dieses Thread ist eine Möglichkeit, irgendetwas zu formen.
Schliesslich können wir nichts unternehmen, solange Stillschweigen bewahrt wird. Vergessen? [smile]

@grossmaul: Sag doch mal, was du im Moment in unserer Welt beobachten und dadurch feststellen konntest? Was fehlt uns wirklich? Hm?
In den Posting ist schon die ganze Zeit davon die Rede... Hm...

Ja klar muss es erstmal koordiniert werden. Solange kein sinnvolles Gespräch, dieses Thread ist dafür da, im Anlauf ist, können wir alles gleich wieder still legen lassen und die Dekadenz beobachten. Feststellen müssen wir nicht mehr, weil es festgestellt worden ist.

Ein sehr gutes Beispiel:

Vor 10 Jahren wollten etliche Schüler einer Schule eine Aktion durchführen, damit sich in dieser Schule was ändert. Nicht durchgeführt und ist Geschichte. Und bis heute wollten etliche Schüler dasselbe machen, aber ... Was wird wohl in 10 Jahren daraus sein? Eine alte Geschichte oder werden wir daraus eine neue Geschichte machen?



Spitzenmitglied



offline
Lieber JunMisugi,

natürlich habe ich längst festgestellt, was mir - persönlich - ganz fehlt. Aber dieser Bedarf ist in unserer gesamten Gesellschaft nicht gefragt, sonst würde ähnliche Bewegung wie Deaf President Now Bewegung ausgelöst werden. Die Betroffenen müssen selbst einen Grund haben, um etwas zu bewegen. Ich glaube, bis jetzt sind sie irgendwie noch zufrieden mit der Situation von heute.

Vielleicht hat es auch seine historischen Gründen, unsere Sprache ist ja auch von kurzem anerkannt, wo andere Länder meilenweit voraus sind. Es kann ja Jahren dauern.

Ich nenne hier paar Beispiele:

1) Wenn die Schüler mit der Schulpolitik nicht zufrieden sind, dann müssten sie doch laut schreien. Bis jetzt höre ich leider nichts von ihnen. Zweite Möglichkeit ist, dass z.B. Gehörlosenverband die Situation beobachtet und die Lage beurteilt und eine Aktion dagegen startet.

2) Anfangs waren wir ganz gegen CI Politik von Ärzten und jetzt haben wir andere Ansicht. Wie können wir da in unsere Richtung bewegen, wenn unter uns unterschiedliche Meinungen herrschen? Es muss einen "Führer" (im positiven Sinne!) geben, der uns die Richtung zeigt und alle sollen also mitmachen.

Die Erfolgsstories wie die von sign-dialog.de und iDeas sind aber gute Musterbeispiele. Sie haben folgende Probleme, die ich aufgelistet habe, prima gelöst: Klare Zielstellung, gemeinsamen Nenner gefunden und und und ...

Aber die Erfolgsstory von sign-dialog.de ist noch nicht zu ende. Sie hat schon kleine Auswirkungen geschafft, aber das Ziel ist noch nicht erreicht. Das würde ich aber noch nicht als Erfolg sehen.

Alles liegt an der Gesellschaft, sie muss ihre Probleme entdecken, erkennen und dann kann sie etwas bewegen, um das Ganze besser zu kriegen.

Also: Der Gesellschaft aufklären, z.B. was an unserer Schule noch fehlt und was besser gemacht werden könnten. Wenn da große Zustimmung herrscht, dann kommt die Bewegung zustande.


_______
[arrow] 2008! Revolution! Mein Blog!



Mitglied



offline
Genau! Impulse setzen ist sehr wichtig. Durch impulsieren werden Steine zum Rollen gebracht, damit kein Stein mehr im Weg steht. [smile]

Betrachten wir die Geschichte im Umfang, sehen wir, wie sie sich geformt haben und sich verfestigt haben durch Gemeinsamkeiten. Eine Gemeinschaft ensteht durch Gemeinsamkeiten. Wir Tauben haben was gemeinsames, das tief im unserem kulturellen Wesen liegt. Genau diesen kulturellen Gesichtspunkt können wir nicht links liegen lassen, weil die Menschheit von uns Tauben noch viel lernen können. Leider ist es eine Ironie, dass wir den Anfang machen müssen, uns also auf diesem Weg machen müssen. Aus meiner Sicht steckt in dem Unterbewusstsein der hörenden Welt irgendetwas, das genau diesen kulturellen Aspekt nicht wahrhaben möchte. Und an der Spitze der Gemeinschaft steht die Menschheit, das ist nicht zu widerlegen.

Ich möchte nicht über den Tellerrand gehen, sondern den Fokus auf unseren Zukunft richten, also auf die Mitte der Tellerrand, der ja alles, was von den Seiten kommt, aufsammelt.

Die Kernfrage ist: Welche Probleme haben wir gegenwärtig, die angepackt werden sollten ( auch wenn es SCHEINBAR sinnlos ist, denn SINNLOSIGKEIT hats noch nie gegeben! ) ?

Und der Witz ist: Geradezu in unserer eigenen Welt gibts Streitigkeiten, die von einer oder mehreren Kleinigkeit herrühren.

Wer hat schon Mut, das Thema Cochlear Implantat anzusprechen?

Nunja, meine Persönlichkeit hält das Verfahren, an einem lebendigen Menschen ein totes Maschinenteil einzubauen, für unangebracht. Ich befürworte jedoch, dass die Entscheidung einzig dem einzelnen Menschen gehört! Aber gerade die Begründung, dass och junge taube Babies die Chance haben, einen CI zu tragen, um irgendwann ein besseres Gehör zu ergattern, missfällt mir. Wurde überhaupt ein telepathischer Kontakt mit den Babies hergestellt, um zu erfahren, was sie dazu sagen? Eher nicht, obwohl die Möglichkeit besteht, einen telepathischen Kontakt aufzubauen. Et cetera.
Und wir, die taube Gemeinschaft, können einen Beitrag dazu leisten, dass weiterhin den Babies ungefragt solche Apparate eingebaut wird, wenn wir nicht verstärkt in die Öffentlichkeit treten und ihnen unsere Kultur präsentieren.

Nun, zu deinem angesprochenen Thema Schulpolitik muss ich dies sagen:
SIE SCHREIEN BEREITS IM INNEREN! Ich als Schüler durfte es am eigenen Leibe erfahren, wie sie sich beklagen! Und da sie sich leider nicht an einer Veränderung anschliessen wollen, bin ich eben einer von den wenigen, die da was im Wege einschlagen wollen und dafür wurde mir eine Tracht Prügel verpasst. Weil Solidarität vernichtet worden ist auf einer subtilen Weise im Laufe der Zeit. Solche schöne gebärdlichen Antworte bekam ich auch: "EGAL; BEISS DURCH. BIS DU DEN PAPIER IN DER TASCHE HAST, DANN SCHEISS DRAUF."
Ja, das ist die Realität. Nur: Woher kommt die Teilnahmslosigkeit? Och, da fallen mir die Strafen auf, vor denen sie sich fürchten. Vor schlechten Noten et cetera. Sie lassen sich aufhalten.

ICH ABER LASSE MICH NICHT AUFHALTEN TROTZ EINIGER KONSEQUENZEN, WEIL ICH MEINE SEELE NICHT VERKAUFE... :D

Nunja, bis eine aufrichtige Veränderung durchgeführt werden kann, müssen wir alle Schichten in der Gehörlosenwelt zusammenbringen!
Die der "Eitlen", "Dummen", "Klugen", "Teilnahmslosen" und so weiter.
Ihnen den Eintritt in die Gemeinschaft gewähren und ihnen Zeichen geben, dass wir sie respektieren und vor allem ihnen eine Achtung entgegenbringen. Welche Gruppe ich gerade erwähnt habe? Hm...

Natürlich kostet es für die "eingebildete Obrigkeit" Kraft und Geduld, sich auf die "bornierten Untertanen" einzulassen. Aber das ist Illusion, denn lebenlanges Lernen ist überall.

VERGESST BLOSS NICHT, dass gerade diese Untertanen in der Mehrheit sind! Holt sie! Heisst sie willkommen! Wenn nötig, sprecht ihre Sprache ( aber bis zu einer klaren Grenze, sonst lernen sie nicht )!
Erfasst Konzepte, das ihnen den Einstieg erleichtert!

Ich bin einigen begegnet, die beinahe nur das Schlechte von der "eingebildeten Obrigkeit" erfuhren. Nunja, ich weiss nicht, ob das euch bewusst war und ist.

Vor allem stimmt es mich traurig zu erfahren, als eine Person erwähnte und kritisierte, dass hier im www.gl-cafe.de-Forum in beinahe allen wichtigen Diskussionen sich Leute aufhalten, die in ihrer Sprache, also die typsiche "hohe "kluge" Sprache", sprechen. Und die Person behauptete, dass wegen diesen Leuten, die Stimmung bei den "bornierten Untertanen" gebrochen ist und daher keine Interesse mehr haben an das Gespräch.
Kein Wunder, dass deswegen solche Leute als eine Lobby angesehen werden.
Ich selbst kann dieses Problem nachvollziehen, denn es liegt an der Bildung.
Hm... Wie können wir weiterhin mit einem solchen Vorfall vorgehen? [confused]



Mitglied



offline
hola,

es ist schon 2 monat her, jedoch haben nicht viele was zu sagen. Sia hat
nur Implus gegeben, aber dann hat sie nix getan.. Diese ist ein Problem,
wenn man gern etwas ändern, aber dann tut man nix, als es nur nur geläppt.

Es kommt immer von innerem Schweinehund
http://de.wikipedia.org/wiki/Innerer_Schweinehund

1. wichtig schritt ist MUT. Deutsch ist scheiss egal.. Schreib deine
Sprache, was du gerade denkt.

2. Gl-cafe allein reicht nicht,.. Man musst immer wieder diskutieren. Am
besten gründert ihr eine Stammtisch. Einmal in der Woche oder alle
zweite Wochen treffet ihr, und diskutieren nur über diese Thema.

3. Such eine zentrale Thema, die ihr tun könntet.. Es gibt viele Themen,
die man kämpfen müssen. Schule, Gebärdensprache, Spaltung der
Gl-gemeinschaft, neue Struktur der Vereinen und Verbänden....

4. Umsetzen es, allein Theorie reicht nicht.. Man musst praktisch
umsetzen.. Schreib am besten kurze Protokol bei Stammtisch oder
bestimmte Treff, was man getan hat, was man noch tun müssen.

5. Veröffentliche es! Es gibt viele möglichkeit. Taubenschlag, fleissige
Posten in Gl-cafe, Vorträge bei Kofo, Veröffentliche in Homepage, in
Abiturzeitung, Kontakt mit Journalist und in öffentliche Zeitschrifte
veröffentlichen, ...

6. Kontakt mit andere Leute!!! Diskutieren mit hörende Eltern, Kontakt mit
Politiker, Diskutieren mit Lehrer bzw Direktoren, Diskussion mit HNO-Ärzte.

7. Aktionen machen, um mehr Aufmerksamkeit zu machen.
Demonstrationen, Flügblätter verteilen, Aktionstand machen,
Unterschriftlisten machen, öffentliche Treffen mit aktion...


Schönste Freude ist, nach gute Verlierer zu gewinnen. http://www.Sign-Dialog.de



Mitglied



offline
Es kann nur klappen, wenn...
- oft mitmachen, auch wenn man weniger Zeit hat.
- keine Ausreden
- mindesten 5 min in der Wochen für deine Aktion tun
- regelmässig Treff bzw Stammtisch teilzunehmen

Man soll schon zufrieden sein, wenn nur (mindesten) 5 leute mitmachen,
dann kommt es sowieso immer mehr..

Ich erwarte auch, dass diese Aktionen in München, Nürnberg, Stuttgart,
Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Essen, Dortmund, Erfurt, Leipzig, Dresden,
Berlin, Bremen und Hamburg geben.

Sia, haste letzte 2 monat etwas für diese Gedachte getan?
Egal, ob Jung oder alt, schlau oder dumm, hübsch oder hässlich, aktiv
oder passiv sollen mitmachen..

Gemeinsam sind wir stark!
Noch müssen wir unsere inneren Schweinehund besiegen.


Schönste Freude ist, nach gute Verlierer zu gewinnen. http://www.Sign-Dialog.de



Spitzenmitglied



offline
irrer vogel,

ich habe schon einige leute gefunden und erste meeting wird bald stattfinden ;)

( es war ferien, weihnachtsfeier usw., wir wollen erst im neuen jahr anfangen zu handeln... )



Spitzenmitglied



offline
@Sia: Meinst du in Essen?


°°°Surdus neve mutus sum°°°



Spitzenmitglied



offline
Habe das Posting erst heute gefunden und muss sagen, dass ich einige Postings
echt super finde. Es wird echt Zeit, was dagegen tun.

Sia, gab es schon das erste Treffen bei euch in NRW? Wie seid ihr voran gekommen?


UT-Shirts hier: http://359826.spreadshirt.net/de/DE/Shop



Mitglied



offline
Calva, Schmeichelheiten brauchen wir im Moment nicht. [confused]
Hast du was zu sagen? Kannst du vielleicht irgendetwas in der Schulpolitik machen? Oder irgendetwas? Wo sollten wir irgendetwas formen? [roll]

Zum Treffen: Es soll morgen stattfinden, steht aber noch nicht fest, da einige Engpässe haben. Es wird jedenfalls stattfinden. Wir haben zu lange geschlafen. Ich werde schon eine Auge darauf werden, dass das Treffen stattfindet. Basta! :D



Spitzenmitglied



offline
@JunMisugi:
Danke für deine klaren Worte, scheint so, als wäre ein Arschtritt willkommener
als nur nette Aufmunterungen. ^^

In Bezug Schulpolitik habe ich mir schon was überlegt und bin jetzt auch
in einem Arbeitskreis für bilingualen Unterricht. Haben uns gestern das erste
Mal getroffen mit zwei wichtigen Leuten, die an der LMU und im KUMI gearbeitet haben.
Mehr darüber erst nach dem zweiten Treffen, müssen uns selber erst auch
noch konkrete Schritte überlegen.
In Sachen PR und Schule werde ich wohl auch was machen, bin grad noch am Konzipieren...


UT-Shirts hier: http://359826.spreadshirt.net/de/DE/Shop



Neuling



offline
und wie sieht der Stand jetzt aus ??
Ich denke, ihr müsst Euch proffessionalisieren um ernst genommen zu werden ... ein weiter Weg ..
Vieleicht solltest ihr Euch auch von Fachdiensten beraten lassen Parität etc ...
Was sagen denn die großen GL Verbände ??



Spitzenmitglied



offline
Ich sage nur: [super] [super] [super]

Ich schliesse mit den Vorschreiberinnen an.

Wenn ihr eine Arbeitsgruppe gründen werdet,
dann müsst ihr ganz gut überlegen,
was ihr ein ZIEL erreichen möchtet:

Schreib die Argumenten und viele Film - Dokumentation (die Schülern haben ja Schulerfahrungen mit den Lehrern)!

Nicht nur Deutsche Gehörlosen Jugend,
sondern Landesverband in NRW,
da es ja um die Schulpolitik geht.
Der Landesverband in NRW wird sich ja auf Eure Unterstützung freuen,
damit ihr es orgainiseren könnt.

....


°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°
Kommunikation ist Kommunikation



Neuling



offline
hallo ihr,

hatte leider nicht so viel zeit eure postings genau durchzulesen, will hier jedoch meine meinung sagen:
hatte vor paar monaten das glück bei einem vortrag von dirksen baumann teilnehmen zu können. für leute die ihn nicht kennen: er ist ein hörender deaf studies professor an der gallaudet universität.
was er uns mitgegeben hat war sehr interessant und hat mich zum nachdenken angeregt.
er meint, die probleme der tauben können nur gelöst werden, wenn die gesamtgesellschaftliche ideologie (also bei den hörenden) über die taube menschen verändert wird nach dem motto: "deaf is sexy"
dies kann nur übers medien, veröffentlichungen usw geschehen, die auch wirklich eine große mehrheit der gesellschaft erreicht bzw. ankommt.
siehe pepsiwerbung in der usa, da wurde wieder einmal gezeigt, wie toll oder auch sexy ist taub zu sein.
es bringt nichts über institutionen die gesamgesellschaftliche bild der tauben zu verändern, weil es dort immer widersacher bzw blockaden geben wird.
dazu gehört also auch vereinsgründungen, aktionen, informationsabende usw.
dennoch finde ich die motivation in diese richtung ganz toll und es soll wieder darauf zurückgekommen werden, wenn erst die ideologische bild der gesellschaft über uns verändert ist.

meine idee ist also, es soll eine gruppe von leuten geben, die einen film machen wollen, also leute die fähigkeiten haben filme zu machen, und eine idee, die von verschiedenen leuten beschlossen wird:
codas, deaf codas, ganz normale taube menschen die keine taube familienhintergrund haben, ci träger vllt auch ganz "normale" hörende die nichts mit tauben zu tun haben. mein vorschlag wäre ein typischer witz der gl gemeinschaft in einem film umzusetzen und im tv als werbung zu senden. sponsor vllt aktion mensch?

bei unklarheiten antworte ich gerne ;)



Neuling



offline
Endlich findet jemand wie Sia mutig, dass wir alle Gehörlosen wach werden sollen und für unsere Kultur zu schützen,bevor es aussterben wird durch CI,usw...Ich bin ja auch bereit in einen Arbeitsgruppe mitzuarbeiten, aber ich wollte schon lange einen eignen Gruppe zu gründen,aber war kaum Zeit dafür, da im Moment im Leben so hart ist...Aber wir sollen nie aufgeben...wir müssen uns zeigen,wie Gehörlosen in hörenden Welt leben...Es ist total hart für Gehörlosen,aber wir klagen nicht viel...Weil wir wissen,dass wir oft mit hörenden Menschen zusammen leben "müssen"...Z.b. durch Arbeit, Nachbarn, beim Gespräch im Geschäft, usw...
Hoffentlich schaffen wir, einen schönen Zeit zu finden usw...



Spitzenmitglied



offline
Sieht es jetzt aus? [ops] Alle würden gerne wissen, wie ist aktuelle Stand?? Ist Projekt von hier noch gelaufen? Oder wieder ausgestorben? Gehen sie weiter auf der Party? besaufen um diese Stammprobleme zu vergessen? [cry]

Es gab manche Homepage, die noch z.B.: "Aktion-Untertitel" läuft. Es läuft wie Schnecke so. Teilnehmeranzahl steigt so sehr langsam an. Alle nehmen leider nicht im Ernst. [cry]


Freude am Surfen

Spoiler: anzeigen
Vorsprung durch Gl-Cafe.de [british]



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Prof. Boyraab: Oder wieder ausgestorben?
Gehen sie weiter auf der Party?
besaufen um diese Stammprobleme zu vergessen?

Die Gl-Vereine sind lebendig wie eh und je.
Gl-Party sind besser als Fernsehen-UT lesen.
Stammprobleme? Beruflich haben es die Gl nicht leicht, schon immer so.

Es gibt genug Untertitel, mehr können die Gl nicht aufnehmen.
Die Gl haben viel zu tun (Beruf, Familie, Freizeit)als nur dauernd Fernsehen UT lesen.

Besaufen wegen Stammprobleme?
Das tun die Gl nicht, wozu denn?
Aber Du wenn willst, bitt schön.

Übermorgen gibt es ein paar mehr UT.
Es wird ja viel für die Gl getan.
Nicht alle können sie lesen, weil Zeit für wichtigere Dinge aufgeht.
--



Spitzenmitglied



offline
Prof. Boyraab,

beim ersten Treffen sind viele gekommen.
nach und nach, als wir langsam ernst projekt entwickeln wollten,
haben viele ihre gründen, nicht mehr mitmachen zu können - leider!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Sia: als wir langsam ernst projekt entwickeln wollten,
haben viele ihre gründen, nicht mehr mitmachen zu können

Die Gründe liegen nicht bei den Gehörlosen!
Sie haben ihre Gemeinschaften und dabei genug genug viel zu tun.

Die Ausdrücke von den Deafies wie
einpeitschen / arschtreten / Scheiss... / englische Wörter / abgehobene Postings
haben die Gehörlosen abgeschreckt!

--------------------------------
Oder wieder ausgestorben? Gehen sie weiter auf der Party? besaufen

hörender deaf studies professor an der gallaudet universität

"deaf is sexy"

- regelmässig Treff bzw Stammtisch teilzunehmen
Ich erwarte auch, dass diese Aktionen
Egal, ob Jung oder alt, schlau oder dumm, hübsch oder hässlich, aktiv
oder passiv sollen mitmachen..
Gemeinsam sind wir stark!
Noch müssen wir unsere inneren Schweinehund besiegen.

von irrer Vogel - Verfasst: 07.01.09 - 10:59:55
1. bis 7.

von JunMisugi - Verfasst: 28.12.08 - 18:02:24
... zuviel schwer Text

Unglaublich... Obwohl die Ohren taub sind und die Augen scharf sind, wird die Ernst der Lage nicht von euch erkannt... Ich glaube, ich bezeichne euch, euch die sich noch nicht gemeldet haben, als die Taubblinden...

Denn GEMEINSAM sind wir stark anstatt vereinzelt!
DENN DIE ZEIT IST GEKOMMEN! JE LÄNGER WIR SCHLAFEN,
DESTO DÜSTERER WIRDS

Ich nehme Defibrillator und reibe "Paddles"!

Hallo? Wo seid ihr? Unter euch befinden sich bestimmt viele,
die noch Herz und Verstand haben!
Regt euer Hirn mal an! Ebenfalls euer Herzorgan!

ums gleich mit Obama zu sagen,
"we can change it".
It´s our chance =)

Bewegt eure Arsch,
Wir werden euch LOBEN und STOLZ auf euch sein!
Natürlich werden wir mitmachen!
Denn wir wollen nicht, dass es alles so spät sein wird! am besten HEUTE anstatt MORGEN!

Und warum wir es hier schreiben? Wir wollen, damit ihr wach werdet und Gedanken darüber machen.
Denn wir wollen nicht, dass es alles so spät sein wird! am besten HEUTE anstatt MORGEN! [/size]
Verfasst: 27.11.08 - 17:42:09
--------------------------------
Die User der Postings sind Ideen (diese hat's schon mal gegeben) losgeworden, das ist schon alles. :-)

Bei diese Deaf-Postings fühlt sich KEIN Gehörloser zum Mitmachen angesprochen.
Die Deafies zeigen deutlich was sie von den Gehörlosen halten. :-)

Die GL-Vereine /-Verbände / -Kofo / -Institute / Vibelle / Gl-Cafe / TS reichen vollkommen aus.
--



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Prof. Boyraab,
ein sehr guter Tipp,
neben den DGB sind die gehörlosen Netzwerker (Präsid. R.Sailer mit Team) Gl-Stadtverbände sehr aktiv.
Du wirst dringend gebraucht und sollst diesen anschließen!
--




 Euer Zukunft beginnt heute!





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de