GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 17.07.2018, 21:18:36





 Kulturtage verbessert


Tanz-Love & Team-Wettbewerb
Tanz-Love & Team-Wettbewerb



offline
Es finde schön, euch können die Meinung dazu, soll über der Kulturtage verbessert.


-Eröffnungsfeier
-Gala
-Veranstaltung
-Vortrag
-Ausstellung


Hoffentlich, DGB schauen hier, nächste 4 Jahre der Kulturtage besser.



Tanz-Love & Team-Wettbewerb
Tanz-Love & Team-Wettbewerb



offline
Eröffnungsfeier und Vortrag

Ich dachte besser, schon erst um 10:00 bis 12:00 oder 13:00 Uhr. Es ist gleich um 14:00 Uhr alle der Vortrag beginn.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Yoo, gutes Thema von Steho,
das ist auch sehr wichtig für KT.
So, ich tippe hier jetzt mit meine Meinung:

- die Programme müssen etwas reduzieren
Warum?
Weil es nicht einfach entscheiden kann,
wohin sie hingehen möchten!
An einem Tag soll verschiedene Kategorie geben.

- Uhrzeit müssen geändert werden
Warum?
Ein Beispiel, ich habe mich für das Theater entschieden,
es beginnt um 14:30 Uhr an und dauerts bis 15 Uhr,
dann möchte ich zu einem Vortrag gehen,
doch dies Vortrag beginnt schon um 15 Uhr an
und ich habe keine Chance mehr reinzugehen [nerv]
Es MUSS aber ca 15 Minuten ABSTAND geben,
damit die Leuten etwas Zeit haben.

- Galaabend - Flop?
Warum?
Der Programm ist viel zu langweilig,
muss eigentlich mehr aufpeppen
und nicht immer nur Poesie zeigen,
mal Poesie, mal kleines Theater,
mal kurzes Vortrag, usw...
Bei Galaabend musste eigentlich
die Stühle MIT Nummer draufgeben,
denn die Gehörlosen haben sich
verrückt eingestürmt, echt kindisch! [nerv]

Also ich denke,
nächsten Mal soll weniger Programm geben,
denn dieses KT gabs 50 Programme,
das ist viel zu viel, boah!



Mitglied



offline
Ja, die Karten sollen nicht so teuer werden. Wir sind keine reiche Menschen oder wie zum Beispiel das Konzert von Madonna.

In Messe in Berlin, Leipzig oder Frankfurt/Main, etc. sind die Karten viel billiger als die Kulturtage. Ich gehe öfter in Berlin oder FfM.



Spitzenmitglied



offline
kulturpreisträger -> es fehlt vor allem die spannung, wer den bekommt. und auch weil der erzähler vorher schon etwas verraten hat, was man getan hat, dann ist die spannung gleich null wie verschwunden. alle achten nicht auf die ehrung, sondern auf die zeitdruck.

meine vorstellung: (ich versuche zu formulieren) 30 passbilder mit namen u vielleicht kurzinhalt wurden auf dem leinwand kurz gezeigt. ein licht leuchtet und macht uns allen noch spannender, wer diesmal gewinnt. dann zielt der licht auf dieser gewinner. sein passbild steht dann auf dem leinwand.
dann kann der gewinner aufstehen u zur bühne gehen. nicht gleich pokal abgeben, der erzähler erzählt, warum der den kulturträger verdient hat. dann bekommt der gewinner den träger. der kann kurz wie dankeschön berichten... so wird für uns eine tolle erinnerung und für ihn eine tolle ehrung...


Menschen sehen Dinge wie sie sind u fragen:"Warum?"-
Ich träume von Dingen,die es nie gab und frage:"Warum nicht?"



Spitzenmitglied



offline
Kritik habe ich eigentlich nur am Galaabend, alles andere fand ich okay bzw. gut.

-> Bestuhlung! Beim Galaabend hat mich das besonders gestört! Es ist ein großer
Unterschied, ob man auf die Bühne schaut oder aufs Leinwand, wo die Technik
nicht optimal war.

-> Das Thema "Eine Kultur entfaltet sich" habe ich beim Galaabend schmerzlich
vermisst. Wieso werden die Stars von vor 10 Jahren gezeigt? Sollte die
Gl-Kultur nicht fortschrittlich sein? Zum Beispiel kurze Stücke von unserem
Nachwuchs zeigen oder ganz neue Stücke und mehr Shows...

-> Zu viel Poesie! Das ist nicht jedermanns Sache und auch kein Gebärdensprach-
festival.

Sonst fand ich es aber [super], dass es so eine breite Auswahl an Vorträge gab,
man sollte das Programm nicht kürzen, es soll ja für jeden was dabei sein!


UT-Shirts hier: http://359826.spreadshirt.net/de/DE/Shop



Neuling



offline
Kulturtage sind an Gehörlosen gemeint, aber es soll auch an die Hörenden veröffentlichen.

Drum lass die hörenden Interessierten auch rein, mit günstigem Eintrittspreis.

Dann ist es eine supergute Öffentlichkeitsarbeit von den GLS nach außen.

Und an die Helfer soll besser und orientierte organisiert werden...



Spitzenmitglied



offline
Bei den Vorträge sollte man bessere Überblick oder irgendwie eine klare Reihenfolge machen, z.b.

Programm A: Politik
Programm B: Schule
Programm C: Jugend usw...

z.B.

9.30 Uhr Programm
A: Politik
B: Schule
C: Jugend
usw...

dann
um 11.30 Uhr:

A
B
C
usw..

wäre viel besser für die Leute, damit sie schneller entscheiden können. So wärs.


{Schweiß ist die Tränen der Muskel}



Neuling



offline
Es war allgemein in Ordnung außer Galaabend. Es muss alles viel verbessert werden und anders machen. Wie die andere User schon oben geschrieben haben.

Eins muss ich sagen, ohne Nummer am Stuhl, ist es klar, dass jeder immer so stürmisch ist. Das ist auch bei Hörenden so. Mit der Nummervergabe ist das genauso im Gegenteil. Als wundere ich mich nciht, dass es so stürmisch und schnell die gute Plätze nehmen wollen. Das ist einfach leider so. Der Organisator muss das eigentlich schon wissen!



Spitzenmitglied



offline
Und ich würde vorschlagen nicht zuviel Theater oder Poesie zu machen... ich denke es würde reichen wenn sie vorher absprechen wen sie ausgewählt werden und nicht alle auf einmal... vielleicht nur solche stücke zeigen die neu sind. Oder passend zum Abend.

Und für jede Besucher bekommt ein Glas sekt gegen Marke. Man sollte schon eine Umfrage machen vor Kulturtage was sie wirklich sehen wollen solche Umfrage könnte man auch online stellen. Am besten noch ganz am Anfang.



Zuletzt geändert von lady.red am 28.08.2008, 14:47:08, insgesamt 1-mal geändert.

Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Uhrzeiten!!!! Es sind zuviel früh zu aufstehen, bei Jugendherberge auch nicht toll!! Weil Frühstück um 7 bis 9 Uhr , wie ist schade zu kurz.
Kultur-Uhrzeiten auch viel knappen Zeit und zuviel Programme! Leider habe ich schon zweimal eingeschlafen, zu müde!!! Alle GLs sind so, bis morgens 2 oder 3 Uhr ins Bett gehen, lang unterhalten...

bin zum ersten Mal in den Kulturmesse, es sieht gut aus. Ausstellungen ist für mich bisschen Langweilige, wie jeder andere Ausstellung auch da...
Es muss nicht sein, wie mich selbst fühlen.

Eröffnungsfeier war ich nicht dabei, weil Entscheidung für Ticket kaufen! Schade, ich würde gerne sehen...

Galaabend ist öde... Bestuhlung, billiges Essen?? Einstürmen ins Halle... wo bleibt den Abstand mit Seil zubinden und ordentlichen Stehen und bestellen Essen. Aber es passt nicht zur Galaabend: Bratwurst?...

Es sollen richtige Buffet: kleines Snacks und Sekt trinken.

Ein paar Ausfallen den Programme... wenn Verzeihungen für Verzögerungen den Ausfälle Programme bekommen keinen, oder??

Im Saalraum ist schon voll und Programme werden nicht mehr wiederholen, schade. Ich kann nicht doch zu gehen, weil ich einschlafen bin. Manchmal verstehe ich nicht ganz !


Bild Platin PS3: 13



Spitzenmitglied



offline
Nächste Abschlussfeier(Galabend)soll mit Pause geben. Sonst würde ich liebsten im Foyer mit die Leuten unterhalten.

@ HughJackman: Ich war von Kulturtagen kaum geschlafen, man soll auch nicht beschweren.
Jugendherberge finde ich angenehm.. Zuerst waren wir erst 7 Uhr Frühstück essen. Es ist alles angenehm.



Mitglied



offline
Für mich lieber ab 10:00 Uhr los Vorträge, als 9 Uhr. Wir wollten auch mal richtig schlafen oder gemütlich frühstück, grins. [wink]



Spitzenmitglied



offline
Homeboys Vorschläge bevorzuge ich natürlich. Das ist viel besser überblicklich und ganz leicht zu finden und schnelle Entscheidung zu treffen. Guter Rat ist befolgt. :D

Und Saal soll ein bisschen vergrößert werden, auch wenn es um sehr wichtiges Thema geht. (ich habe einiges schon verpasst, weil es zu voll war. [nerv] ) z. B. Rosanna, überwältigt voll, und viele haben verpasst, keine Chance mehr zu haben, reinzukommen. [crap]

Ausstellungen:
- Sache verkaufen (z. B. Tasse, Kleber für KT zu verkaufen)

Galaabend:
- Mehr Kandidaten-Bilder zeigen
- Quiz-Fragen stellen
- 1 bis 2 Poesie(n) reicht(en) schon
- kurzes aber sinnvolles Theater präsentieren
- gut gelungenes Büfett
- einen kurzen Film zeigen...


°°°Surdus neve mutus sum°°°



Mitglied



offline
Moses??

kein verkaufs stand...wenn sie wollen, dann platz-miete
keine quiz fragen...wie sind doch nicht im kinder-garten.
wichtig ist: eine sehr gute möglichkeiten...WAS GIBT ES AN BILDUNG UND TECHNIK: für hörgeschädigte
und ganz wichtig: TAGESKARTEN, damit viele hörende und eltern von hörgeschädigte kinder kommen.
theater...kurz..“vorschau“



Neuling
Benutzeravatar
offline
Einzelkarte anzubieten wäre gut, auch für Hörenden soll willkommen sein, das ist wichtig auch den Hörenden in freundlichen Kontakt aufzunehmen, da hätten wir auch bessere Faden zu Hörenden wie z.B. Politiker, Promi, Normalo-Leute, Sponsoren-Leute, die ihre Knete mal wegen liebe Finanzamt ausgeben möchten, aufnehmen können.... so könnten Hörenden auch dadurch mehr von uns erfahren, und eventuell für uns engagieren.

War ja nicht auf KuTa dabei, das hat mir allererst aufgefallen, das mit Einzelkarte nicht machbar ist.


-- Man sollte nicht schneller fahren, als der Schutzengel fliegen kann... (Ustinov) --



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
keine quiz fragen...wie sind doch nicht im kinder-garten.


Stimmt nicht
Quizabend macht viel ,viel spannend für GL.
Ich war von München 2001 dabei und sehr gespannt..

Nächste Kulturtagen soll Quizabend wiedereinführen.



Mitglied



offline
Sunsmile [lach]

Sponsoren-Leute...das wäre super...das, sollte der DGB mal persöhnlich kümmern...und nur nicht per-post machen.



Mitglied



offline
Rowdeaf?

das soll lieber bei den ortsverbände machen...da sind ja kaum hören,
aber bei KT kommen sicher demnächst viel hörenden...
man sollte mehr über die probleme der hörgeschädigte hinweisen...so kommt es in den medien gut an.



Mitglied



offline
@Sunsmile, Ja stimmt soll lieber einzelkarte und kann noch mehr hörende kommen! Mal sehen, wie läuft für nächsten Kutlur ob einzelkarte oder alles 3 Tage!



Neuling



offline
Die Kulturtage vor allem die Ausstellungen und Vorträge sollen für
jeden zur Verfügung stehen. Also es soll demnächst keine geschlossene
gehörlose Gesellschaft mehr geben und auch wieder Tageskarten.

Nur bei der Galafeier werden die Besucherzahl selbstverständlich
begrenzt und die Karten vorbestellt.
Gruß
suse



Neuling



offline
Hallo,

ich war in Köln nur bei der Demo dabei, aber nicht bei den Kulturtagen. Grund: Ich hatte zu spät die Möglichkeit erhalten, überhaupt nach Köln fahren zu können. Denn ich wohne in Berlin und muss alle meine Reisen gut planen.

Aber? Ich war 2005 beim Clin d´Oeil in Reims dabei.

Dort - in Reims hab ich die tolle Erfahrung gemacht:

- Es gab mehrere Säle. In diesen Sälen wurde gleichzeitig Programm gezeigt - rundum zeitversetzt. Für mehrere Gruppen (A-D). So, dass jede Gruppe die Chance hatte, mindestens einmal die Vorführungen erleben zu können.

- Mindestens zwei der Säle waren nach hinten ansteigend ins Publikum gemacht. Meint: Bühne ist vorne weit unten...die Stühle nach hinten hoch. Klar, die Stuhlreihen sind mit den Sitzen immer versetzt zur vorherigen Reihe.

- Klar: Es gab in Reims keine Probleme mit der Beleuchtung....öhmm, wohl aber mit der "Audio-Technik"....

- Es gab ganz prima die Möglichkeit, den aktuellen Gebärdensprecher per Live-Kamera aufzunehmen und auf grosser Leinwand obendrüber für alle im Publikum gut erkennbar zu zeigen. So konnte jeder die Gebärden und den Inhalt erkennen.

- Für das internationale Publikum (wie mich, weil aus Deutschland...) fand ich diese Möglichkeit ganz superklasse: Es gab Dolmetscher in LSF / Französische Gebärdensprache. Oftmals gab es Übertitel in Schrift-Französisch. UND....sehr oft wurde in Internationale Gebärden übersetzt!

Ich fänds klasse, wenn das Orga-Team der nächsten Kulturtage solche Erfahrungswerte von anderen / internationalen GL-Veranstaltungen in ihre Planungen einbeziehen würde.

lg von biene63



Spitzenmitglied



offline
Die Eröffnungsfeier war wirklich sehr schön.

Ich stimme die anderen auch zu, dass die vorträge einfach zuviel waren. Aber es war trotzdem interessant für mich, einige Themen zu erfahren! ;)

Und bei Galaabend hat mir gar nicht gefallen! Was bedeutet GALA-Abend??? Nur rumsitzen und zugucken?? Das ist falsch, eigentlich sollte runde Tische u. Stühle geben und wir können was Getränke bestellen oder Essen aus dem Büffet holen. Das wäre richtige Gala-Abend!!! Und es wurde zuviele Poesies gezeigt, das hat uns langweilig gebracht. es ist nicht Gesprächfestival, wie die andere gesagt hat. [crap]

Und die Kulturpreise wurde zuviel übergeben. Das finde ich nicht gut, Kulturpreis bedeutet eigentlich, wer ganz besonders war und viele für GL gearbeitet hat. 6 innerhalb 7 Jahren????? Ist einfach zu viel. Ich denke, es soll lieber nur 2-3 Personen reichen! Dann wäre es spannender!!!! Denn ab 4.Preis war mir irgendwie schon langweilig, wann ist endlich Schluss beim preisgeben!! :o

wie es mit Preise verbessern kann, siehe andere Beiträge!!


____________

K for KillerSheep, Freedom forever



Neuling



offline
Verbesserung gibt vieles.

Aber man muss immer vorher denken, mit welchem Zweck hat der Kulturtage (Zielgruppe)?
Wenn es um mehr Öffentlichkeit geht, dann soll das hörende Publikum auch zulassen. Das bedeutet Eintrittskarte umändern. Bzw. Tagesticket. Das ist sehr wichtig für uns. Die hörende Publikum sollen uns einsehen, wir haben eigene Kultur.
Zugleich auch wichtig Medienleute einladen.

Zu den Workshop/Vorträgen brauchen wir ja immer geeignet Räume mit richtige Bestuhlung und Technik. Und der Zeitplan muss auch verbessern und richtig organisieren.

Zu Ausstellung sehe ich leider arm aus. In München war viel Aussteller da. Liegt es auch an die Kostenfrage. Man muss richtig überlegen ob besser Teilbetrag für die Ausstellung. Und der Stand war ein wenig kalt. Für den Aussteller müssen leider ganzer Tag stehen/sitzen. Ich denke besser, wenn der Workshop/Vorträgen vorhanden, soll der Aussteller nicht an dem Stand steht. Nach der Veranstaltung, dann kann der Aussteller an den Stand anwesend, weil der Aussteller auch mal zu der Veranstaltung sehen will. Bei nicht anwesend, kann der Aussteller auf eigene Kosten den „Bodyguard“ für seinen Stand aufpassen.

Bei der Eröffnungsfeier sollen immer zuerst den Gastgeber (z.B. Vertreter von der Gehörlosen Stadtverband Köln), dann die Veranstalter also DGB – Präsident und zum Schluss auch die Kulturmanager/in von der Kulturtage präsentieren. So das damit alles wissen für welcher Zweck ist der Kulturtage ist. Natürlich dazwischen darf keine Show fehlen.

Bei der Abschlussfeier soll man viel weit besser machen. Die Bestuhlung soll wie in München sein, damit auf der Bühne was zu sehen kann. Und auch der Technik muss man professioneller machen. Und die Show darf nicht gleicher Show bzw. 3x Poesie machen. Man muss jeweils 1x Show machen. Bzw. Theater/Tanz, Zauberei, Quiz und Poesie.

Zu der Ehrung der Kulturpreis soll ein Laudator incl. ca. 2 min. Kurzfilm präsentiert. Das macht die Spannung wer der Preis bekommt.

Nun hoffe ich beim nächsten Kulturtage richtige Organisationsteams bilden.

Zum Schluss möchte ich sagen. „NIEMAND IST PERFEKT!“



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Über Tageskarte muss man wirklich vieles diskussieren, warum dies nicht eingeführt worden war. Ich frag mich echt warum DGB nie die Wünsche von anderen eingegangen ist. Sie behaupten aus wirtschaftlichen Gründen (Zusammenhang wg. München 2001??), in eMails stand auch darin dass die Gesamtkarte der ermäßigte Preis (ich als Student) von 70€ für mich leider nicht mehr gilt, sondern nach späten Rückmeldung von DGB der aktuelle Preis beträgt (ich liess diese Bestellung stornieren und bekam dann noch andere Karte). Interessante Wirtschaftsstrategie von DGB! In meinem Augen fand ich die Einstellung von DGB überhaupt nicht in Ordnung, was ich Kulturtage alles beobachtet habe. Bestes Beispiel: viele Freikarten für die Sponsoren übrig (Telekom, Deutsche Post) Niemanden kamen dort und wohin führt die Karte?



Neuling



offline
Das ist auch eine Frage.

Mich wundert auch warum ist die Kulturhalle bis 3000 Leute limiert. Man hätte 5000-6000 einlassen oder ein grössere Halle finden. Man sieht beim DEMO fast 7000 Leute. Wenn die grössere Halle zur Verfügung ist dann wäre die Demo fast 10000 Leute aufstocken. Ausserdem leben nur im Raum NRW ca. 10000 taube Menschen. Gesamte Hörgeschädigte in der NRW wäre bestimmt schon 25000 Leute.

Aber die Kulturtage ist vorbei. Thema abhacken!



Neuling



offline
Hallo ihr, [smile]

Deswegen haben wir solche Webseite eröffnet:

http://www.deafbild.de

Deafbild.de - Sag deine Meinung!

- Wir haben über Kulturtage berichten - es muss ändern, bevor es wieder passieren! Ihr sollt bitte mitmachen!

Natürlich geht es dort nicht nur um die Kulturtage, sondern um die verschiedene Bereichen die Themen, die Meinungsfreiheiten, die ihr dort eure eigene Meinungen berichten könnt, und dazu es etwas sich zu bewegen. Zusammenhalt kommen wir viel mehr weiter, als ihr denkt!!! ;)


http://www.comiczeichnerin.de



Mitglied



offline
Naja, ich denke mal dass Deafis nicht so richtigen Ahnung hat wegen den Organistation und was auch immer ...
Die hörende hat es leider alles gut im Griff und hat auch so richtigen Plan und denken auch richtig drüber nach ...

Ist nicht böse gemeint, es ist irgendwie nur meiner Meinung nach ...



Neuling



offline
Ein Hallo auch von mir!
Ich bin neu hier, also bitte ich um Nachsicht [wink].
Ich kann allen nur zustimmen, die Poesie am Galaabend war zwar schön... aber doch viel zu viel!
Auch fand ich die Übergabe der Preise ein bissel "viel".
Wenn auch die Leute es mit Sicherheit alle verdient hatten!

Was ich sehr schade fand war, daß bei den einzelnen Beiträgen der Eröffnungsfeier, z.B. bei Rosanna, keine Übersetzung in die Lautsprache gab... so wie es auch leider bei Caveman im Vergleich zu seinen sonstigen Auftritten keine UT gab [cry].
Da waren viele Hörende sehr traurig drüber... es waren VIELE Hörende da!! Die dann vor Ende der Veranstaltung den Saal verließen, weil sie einfach zu wenig (oder gar nichts) verstanden haben.

Auch fand ich im Vergleich zu den KT in München, daß Stände mit Angeboten fehlten... also in München waren Schmuck-Macher, die gebärdende Hände als Schmuck anboten, oder auch verschiedene Utensilien mit der ILY-Hand o.ä.... das hab ich sehr vermißt!

So, das war mein Senf dazu [smile]


Bild



Spitzenmitglied



offline
bitte nicht verwechseln - mit meiner schwesti shahla [tongue]


Menschen sehen Dinge wie sie sind u fragen:"Warum?"-
Ich träume von Dingen,die es nie gab und frage:"Warum nicht?"



Neuling



offline
Ich würde ja gerne ein Bild hier reinstellen... aber das funktioniert irgendwie nicht... nur die Möglichkeit des "externen Avatars" ist bei mir angegeben... [bawling] und da weiß ich auch nicht so wirklich wie ich das machen muß [confused]

Edit von Deaftina


Bild



Mitglied



offline
THemen anzahl fand ich in ordnung, allerdings sollte man nach Kategorien gehen

kategorie Familie - inklusiv Coda etc..
dann...immer in abständen die themen und nicht zur gleichen Zeit

dann kategorie Technik

kategorie Schulbildung

Kategorie DGS, Forschung

Kategorie arbeitsleben

so kann man dann mehr entscheiden zu was man gehen will

ich fand sehr schade thema CODA wurden zur selben Zeit vorgetragen wie soll ich mich da aufteilen das geht nicht das müsste zeitabstände geben..


Räume müssen größer sein, man muss erwarten dass es halt viele Menshcen gibt die Interesse haben ...lieber ein Raum zu groß als zu klein ...ich z.b. konnte in 2 Vorträge nicht rein, ich hab mein Geld dafür bezahlt und hab ein RECHT darauf alles was ich will zu sehen...und da darf mannicht ausgeschlossen werden..daher fürs nächste KT wäre besser größere RÄUME egal ob dann weniger Leute reinkommen, ist immerhin besser man steht besser da als wenn kein Platz mehr ist und man nicht rein darf...

Gala ABEND müsste wirklich etwas ausgebessert werden, nur POESIE das ist zu viel gewesen, unter anderem klar sind da sicher sehr schöne Stücke gewesen, aber es war einfach nur zuviel POESIE...lieber mehr abwechslung.

kulturpreisträgerübergabe muss energischer werden...war sehr monoton


Ich bin so stolz auf meinen kleinen süssen und wir lieben Papa sehr....:)



Film-Freak´09
Film-Freak´09



offline
Beim Eröffnungsfeier und Gala-Abend war ich nicht anwesend, daher kann ich es nicht beurteilen...

Die Austellungen ziehen mich nicht an und sagen mir auch nicht viel an! ES müssen noch mehr attraktive und interessante Ausstellungen geben!

Bei Vorträgen sowie Theater, Workshop, Diskussionsrunden, Filme, usw. sollen nicht gleichzeitig durchgeführt, sondern 2-3 Wiederholungen! Damit kann man viel auswählen. Ich war bei wenigen Vorträgen und Theater anwesend, weil es oft voll war und auch Zeitdruck gab! Deshalb hatte ich es schon aufgegeben...

Die Essen und Getränke sollten etwas billiger werden...



Neuling



offline
Werden die Organisatoren für nächste Kulturtage hier lesen ?
Denn was ihr darüber schreibt soll ja nicht umsonst sein.



Mitglied



offline
Grilly, stimme zu mit den 2-3Wiederholungen.
Von den Organisator habe ich erfahren, daß sie genauso wie in Reims tun wollen, aber da es zuviele tolle, interessante Angebote gab, konnten sie nix weglassen.
In Reims gabs nur Theater, Filme und Poesie, dort konnte jeder alles angucken, weils 2mal wiederholt gezeigt wurde.
Das war das gute.
Bei KT gab auch die Vorträge dazu, deshalb wars einfach zuviele Themen, wo ich auch nicht alle angucken konnte.

Die Orga wollten gerne auch wie in Reims machen, aber wie???



Mitglied



offline
das ist ja interessant hier zu lesen...

vor allem Galaabend:
bei dieser Verleihung wurden ruckzack und ohne Spannung verliehen, das ist ja wie am Fliessband arbeiten!
Ihr findet zu viele Poesie??? ja klar weil die meistens Stücke veraltet waren.
bei Hörenden gibt es fast nur Musik, und ich sehe die Hörenden haben nicht mal beschwert,

lange Sitzen ohne Pause, finde ich schon in Ordnung. Essen und Getränke müssen nicht sein,
ich kenne durch meine Arbeit, wie Deutscher Filmpreis, Goldene Henne, etc..
es gibt schon tolles, wie bei Abschlussfeier von Deaflympics in Taipei, auch bei Verleihung der BAMBI,
rundes Tisch wo man Essen und Trinken servieren bekommen. Da wäre ein Traum, aber die Kosten
würden sprengen (zu viel Personalen)

die Promis müssen auch lange auf ihre Stühlen sitzen. Nach der Show welches im TV ausgestrahlt wurde,
gibt es eine AFTERSHOWPARTY, da können alle essen, trinken,unterhalten, etc...
kleine Showeinlagen!

aber bitte nicht nur ein Stand wo einzig zum Essen und Trinken anbieten.

eine fastperfekte Ablauf einer Galaabend nach meiner Erlebnis war der letzte DEGETH in München!!!
sanfte Ablauf: die Speisen vom Buffets holen, an einem Rundtisch sitzen und essen, danach Vergabe der Preisen, Getränke wurden
vom Personal bestellt (war es so, oder musste man selber holen??) Preisverleihung vorbei, dann in aller Ruhe feiern, im Disco abfeiern, etc.
Das hat mir super gefallen und vielleicht sollte auch bei KT in Erfurt nachmachen!! Perfekt Ablauf = höhere Eintrittskosten, das ist mal so!!!



Neuling



offline
jede Kulturtage hat immer Flop. Ich war zweimal in der Kulturtage in Dresden und Köln gewesen, total bin ich nicht begeistert. Auch nicht im Barrierefreiheit. Flop.

Der Deutsche Gehörlosen Bund denken immer anders und denken nur besonders. Was wollen die Gehörlosen vorstellen? Sie organsieren uralt, nie in der Zukunft vorstellen. Immer sagt, es kostet immer nur das Geld.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Ich hoffe, dass es bei den nächsten Kulturtagen wirklich gegenüber Köln verbessert wird.

Wie ich hier gelesen habe, gebe ich einiges recht, dass die Eröffnungsfeier wirklich schön war als beim Abschlussfeier. Vor allem gab es viel zu viele Posien. Schöner wäre es mit abwechslungsreicher Ablauf.

Vor allem sollen wir die "Frauen" auch nicht vergessen, wo es beim letzten Mal nur Männer gegeben hat. Hier geht es um Gehörlosenpreisträger.



Spitzenmitglied



offline
hab mich entschieden, ich fahre nicht nach Erfurt... bin enttäuscht von Köln...

also nein danke,.. da gehe ich lieber woanders zur Messe


**Die Menschen haben die Atombombe erfunden.
Keine Maus der Welt wäre auf die Idee gekommen, eine Mausefalle zu bauen!



Neuling
Benutzeravatar
offline
Dazu sollte eine Live-Unterhaltung im MDR oder so zeigen!


Rogue



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
würde gerne hier bleiben als dort, ich wünsche mich sehr gerne schauen per Live-Stream via Internet versenden.


Bild Platin PS3: 13




 Kulturtage verbessert





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de