GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 12.12.2019, 06:17:21





 Babyzeichensprache und ihre Paradoxie


Spitzenmitglied



offline
Bild

Babyzeichensprache

Es gibt unzählige Bücher zur "Babyzeichensprache"
bei Amazon! Die Babyzeichensprache wird immer
mehr von Eltern und Pädagogen anerkannt.

Man kann mit Babies durch die Babyzeichensprache
1 - 2 Jahren früher kommunizieren. Dadurch werden
sie auch intelligenter!
    Was ist Baby Zeichensprache

    Baby Zeichensprache sind Handzeichen über die sich Kinder mit El-
    tern, Erziehern und anderen Personen die die Zeichensprache ver-
    stehen verständigen können. Da das Sprechorgan bei Babys noch
    nicht ausgereift ist und Babys erst ab ca. 12 Monaten beginnen die
    ersten Worte zu sprechen können sie sich vorher nur duch Weinen
    oder Zeigen mit dem Zeigefinger mitteilen. Um diese schwierige,
    zeitraubende und nervenaufreibende Zeit besser zu genießen
    und Frust zu ersparen wurden die Baby Handzeichen ent-
    wickelt.

    Ursprünglich kommen die Baby Zeichen aus Amerika. Dort wurde sie
    im Jahre 1980 entwickelt und seid daher immer bekannter und belieb-
    ter geworden.

    Die Eltern genießen eine bessere und schnellere Kommunikation mit
    ihren Kleinsten über die Handzeichen, da die Koordination der Hände
    schon ab ca. dem 7. Monaten für Handzeichen funktioniert.

    (...)

    Quelle: Baby-Handzeichen.de

http://de.wikipedia.org/wiki/Babyhandzeichen
http://www.baby-handzeichen.de/
http://www.baby-blog.de/index.php/2007/ ... hensprache
http://www.beliebte-vornamen.de/ratgebe ... s-baby.htm
http://www.babyzeichensprache.com/
http://www.babysignal.de/

.
.
.


... Warum aber
GEBÄRDENSPRACHVERBOT
für taube Kinder? ...


Warum ist heute immer noch nicht selbst-
verständlich, dass die tauben Kinder die
Gebärdensprache als Erstsprache erler-
nen?



Spitzenmitglied



offline
das verstehe ich auch nicht...
vielleicht weil hörende kleine kinder sowieso irgendwann sprechen lernen werden = 1. eindruck der hörenden eltern?



Spitzenmitglied



offline
ein interessantes Thema, wenn Babys schon Zeichensprachen beherrschen und diese verstehen!


Gruss Marky

* Weg mit dem Audismus *



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@bengie,
du widersprichst dem gefährlichen Alien namens Bodhi mit seiner Aussage „… Ein Verbot der Gebärdensprache und die Unterdrückung der tauben Menschen durch die Hörenden existieren so gut wie nicht. …“ [ops] (Siehe das Posting von Bodhi Irenicus vom 19.10.07 - 13:22:14 im Thread „Zukunft der Gehörlosengemeinschaft mit CI?“ in der Rubrik „GL-Kultur“) [shrug]

bengie, jawohl, ich bin genau deiner Meinung und sehe auch, dass sozusagen ein „Gebärdenverbot“ überall in der Erziehung noch in der Mehrheit ist. :(

Warum? Weil führende Gehörlosen lieber in der „verschonten“ Zone sitzen … hm … [shrug]


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Spitzenmitglied



offline
Hallo lieber Bengie, schön, dass du das Thema aufwirfst!

Wir bringen nächsten Monat folgendes Buch heraus:
http://www.kestner.de/n/verlag/produkte ... ehrung.htm

Warum engagiere ich mich für Babyzeichen?

Weil ich hoffe, so die Gebärdensprache in die Gesellschaft schneller (über die HIntertür) einzuführen. Wenn viele junge Mütter mit ihren Babys gebärden, und dann später vielleicht die eine oder andere Mutter merkt, dass ihr Kind gehörlos oder schwerhörig ist, dann denken sie "gut, dass ich schon Gebärden kann!" :-)

Sie haben dann nicht mehr so viel Angst vor der Gebärdensprache.
Vielleicht ist das ein Schritt in die Richtung "Gebärden sind normal, benutzt doch jeder. So kann größere Verbreitung und gesellschaftliche Anerkennung kommen, hoffentlich!

Und die Eltern merken, dass Gebärden die Lautsprachentwicklung unterstützen.

Liebe Grüße
Karin



Zuletzt geändert von Karin am 30.10.2007, 09:34:38, insgesamt 1-mal geändert.

gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
Zitat:
Warum? Weil führende Gehörlosen lieber in der „verschonten“ Zone sitzen … hm …

Hi, Hans, mich interessiert warum du so denkst? Meinst du die Führungskräfte von Organisationen tun dagegen zu wenig?

lg deafmax


---
Ich bin taub, ergo bin ich.



Spitzenmitglied



offline
Wer echt gute Babyzeichensprache sehen möchte:
DVD-Spielfilm "Meine Frau, Ihre Schwiegereltern und ich"

Robert de Niro spielt einen Opa, der seinem Enkel Babyzeichensprache
beibringt und gespannt wartet, auf das erste Lautsprachwort des
Babys.
Dann kommt der tolpatschige Schwiegersohn (Ben Stiller)
und verschuldet unabsichtlich, das Baby als erstes Lautwort zum
Opa "A....loch" sagt.

Das Baby im Film ist umwerfend lustig.



Spitzenmitglied



offline
Hallo Alle, hier ein ganz frischer Link zu einem Artikel:
http://www.bequeen.de/kinder_und_famili ... ache_19779

Bengie, ich glaube daran, dass es sich positiv auswirkt.
Viele Grüße
Karin



Spitzenmitglied



offline
und ne passender film dazu:

http://de.youtube.com/watch?v=7gSZfW4gV ... re=related


finde es interessant und süß =)
und lest bitte kommentare auch noch dazu... [wink]



Mitglied



offline
www.taubenschlag.de könnt ihr auch schauen,da habe ich die Zeitschriften gekauft!


Eine wirklich schöne Reportage mit tollen Fotos zum Thema: „Sein Kind besser verstehen“, inkl. Bericht und Fotos aus dem Kurs babySignal in Hamburg, ist ab heute im Handel erhältlich:

Zeitschrift Emotion Ausgabe 02/2008 vom 11. Januar 2008

http://www.emotion.de/magazin/heft_aktuell.html?p=1




Ab 2008 gibt es in Hamburg übrigens eine bundesweite Ausbildung zur babySignal–Kursleiterin. Bei Interesse können Sie hier nachlesen:

http://www.babysignal.de



Mitglied



offline
wunderbar!!! yuchu!!!
endlich eine möglichkeit, der welt zu sagen, dass unsere sprache den gleichen wert wie die lautsprache hat!!!
da kommen schon visionen hoch, :-).



Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Benutzeravatar
offline
    Bild


    [smash] Neuerscheinung: Let’s talk Wonneproppen – Babygebärden erobern die Welt [smash]



    Im Verlag Birgit Jacobsen ist ein neues Buch über Babygebärden erschienen.

    Mit Gebärdenzeichen können sich hörende Eltern bereits mit ihren hörenden Kindern unterhalten, bevor diese sprechen können.

    Mehr über das Buch finden Sie unter www.gebaerden.de/produkte/wonneproppen.html


Quelle: www.gehoerlosen-bund.de vom 10.06.08


°°°°°°°



Spitzenmitglied



offline
Hi Erdbebchen, schön, dass du auch auf die Babyzeichen verweist. Es werden auch noch von anderen Verlagen Bücher erstellt und im Herbst erscheinen. Es ist wirklich so, dass hörende Eltern es unheimlich gut finden und mit unserem Buch
http://www.amazon.de/Das-gro%C3%9Fe-Buc ... 293&sr=8-1

sind wir bei Amazon wirklich auf guten Plätzen.

Es wird immer bekannter und ich glaube, dass es sich hier genauso wie in Amerika verbreiten wird. Wenn Kinder im Kindergarten schon mit Gebärden sprechen, werden die integrierten Kinder sicher einen Vorteil davon haben. Die Kinder finden es spannend und sind dann von klein auf daran gewöhnt mit gl Kidner eben mit den Händen zu sprechen.

Viele Grüße
Karin




 Babyzeichensprache und ihre Paradoxie





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de