GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 22.09.2018, 05:03:14





 Vergebaerden


Spitzenmitglied



offline
CharlyBrown berichtet in einem anderen Thread, dass eine Saengerin einaml beim Singen der deutchen Nationalhymne, das Wort 'bluehen' mit 'bruehen' faelschlich ausgesprochen hat. Die beiden sind einander aehnlich und unterscheiden sich nur in /l/ und /r/ nach /b/.

Linguisten nennen solche Fehler "versprechen" (= aehnlich falsch aussprechen). Aehnliches falsch Aussprechen gibt es auch in Gebaerden und koennen in Bedeutung witzig auswirken. In ASL kenne ich ein Beispiel: die Gebaerden VERY and FUCK unterscheiden sich nur in Handstellung mit vertikaler Stellung der Haende in VERY und horizontaler Stellung in FUCK. So wird der ASL Satz witzig, wenn "I LOVE VERY MUCH" vergebaerdet wird zu "I LOVE FUCK MUCH". Ich kann mir an ein moegliches DGS Vergebaerden-Beispiel denken, die Gebaerden in Sueddeutschland MUTTER und VATER: gleich in Handform und Bewegungsort, aber verschieden in Bewegungsausfuehrung.

Koennt ihr weitere Beispiele fuer DGS-Vergebaerden angeben?


Hartmut



Zuletzt geändert von Hartmut am 24.06.2008, 14:19:21, insgesamt 1-mal geändert.

Spitzenmitglied



offline
"interessant" und "betroffen", ein Freund hat die beiden Gebärden ungewollt
zu einem vermischt. :D



Spitzenmitglied



offline
Auwee wegen vergebärden und da kommt es zu missverständniss.
Da stehe ich auf und sagt nochmals gebärden ob ich richtig verstanden oder falsch gebärden.


vForum versteht man 3 Dinge für vielfalt & versuchen und verstehen
http://www.vforum.at



gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
Soweit ich erinnere, beobachtete ich auch gl die GS von "posititiv" und meinten negativ oder umgekehrt.
Ich vergebärde übrigens ziemlich oft, sodass ich denke, ich gebärde
schlampig.
Lg deafmax


---
Ich bin taub, ergo bin ich.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Ein Lapsus ... ein Fettnäpfchen :-) passiert oft,
und sorgt für Erheiterung / Schmunzeln ...

Ein Wort / Satz unabsichtlich/ unbewußt falsch ausgesprochen zu haben
bezeichnet man "ein Versprecher".
Der Herr .../ Er / Die Frau ... Sie hat sich einen Versprecher geleistet.
---
Aber er /sie hat (sich) versprechen / versprochen...?...
Sowas sagt Keiner oder doch?
Keine Ahnung.


Vergebärden ... eine "neue Wortschöpfung"?
Wenn der Dolmi unabsichtlich/ unbewußt falsch gebärdet oder
Er / Sie hat eine falsche Gebärde gemacht.
Das ist ein Vergebärder....?...
Er hat sich einen Vergebärder geleistet.

Was sagt der DUDEN?

--



Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Benutzeravatar
offline
[lach]

@Hartmut

Wir sagen Vergebärdler.

Ich kenne viele Vergebärdler, da ich 2001 - 2003 an der Johann Wolfgang Goethe Uni Frankfurt am Main im Gebärdensprachforschungsprojekt "Vergebärdler" mitgearbeitet habe.

Bei Google findet man Artikel darüber, wenn man "Vergebärdler" eingibt.

Ich selber habe so vergebärdelt:

wollte gebärden: LINGUISTIK PROFESSOR
Vergebärdler: XXX (LINGUISTIK ort:Ausführungstelle von PROFESSOR) PROFESSOR


[lach]


°°°°°°°



Spitzenmitglied



offline
Erdbebchen,
meinst du, das Hauptwort "Vergebaerdler" gilt auch fuer die Taetigkeit des Vergebaerdens? Heisst es nicht:

'Vergebaerden' = Taetigkeit, Substantiv von 'vergebaerden'
'Vergebaerdler' = Person, die vergebaerdet

?


Hartmut



Neuling



offline
Das was Hartmut sagt klingt für mich jetzt einfach mal logisch.

@ yakamoz
Im Alltag wird nur der Ausdruck das war ein Versprecher von ihr/ihm, o.ä. Einfach nur um eine Verwechslung mit der anderen Bedeutung von 'versprechen' auszuschließen denke ich mal.


Nobody is perfect~



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Pebbles,
nun muss ein "Versprecher bei DGS-Gebärden"-Buch
(Vergebärden-Buch) zusätzlich zur DGS-Grammatik-Gebärdensprache
dazukommen. Das gibt mehr Sicherheit.
--



Spitzenmitglied



offline
Der Begriff "vergebaerden" hat zwei einander aehnliche Bedeutungen.

Die eine betrifft allgemein die Benutzung einer falschen Gebaerde, also ein Fehler in Wortwahl.

Die andere ist etwas anders. Es ist nicht falscher Wortwahl. Die "richtige" Gebaerde wird angewandt, aber nur etwas falsch artikuliert. Die Hand wollte zufaellig nicht kooperieren, um die Gebaerde richtig zu produzieren. Was daraus kommt, ist etwas das manchmal keine Bedeutung hat. Das ist genauso in Erdbebchens Beispiel von der Gebaerde LINGUISTIK, ausgefuehrt am falschen Ort.

Das Beispiel von CharlyBrown von blühen ~ brühen beim Nationalhymne-Singen beruehrt die zweite Bedeutung. Der Saenger wollte doch "blühen" singen, aber seine Zunge produziert "brühen". Dass das versprocene Result ein anderes Wort darstellt ist rein zufaellig und wird witzig. Der Saenger koenne ebensogut anders versprechen, etwa wie "bnuehen". Dies ruft kein Lachen hervor, ist trotzdem ein Versprecher. Solche Fehler des Versrechens bzw. Vergebaerdens ist weder Rechtschreibungs- noch Grammatikfehler, sondern nur Artikulationsfehler.


Hartmut



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
„Vergebärden“ hat weitere Bedeutung? Jawohl!
Zum Beispiel: Ein Tauber gebärdet zu seiner tauben Freundin: „Morgen komme ich bestimmt pünktlich und mit einem großen Blumenstrauß.“ Und er kommt doch mit leeren Händen. Sie sagt ihm wütend: „Das hast du mir aber vergebärdet!“ (oder: „Du vergebärdest zuviel!“)
Warum nicht? Gut so. Sonst werden wir als Audisten ertappt. :D

Wieder zurück zur ersten Bedeutung …
Ich wollte sagen: Bademeister oder Vereinsversammlung (ist doch egal, ob Gesprochenes Gebärdetes begleitet oder umgekehrt). Gesprochen wird es in schon richtiger Reihenfolge. Gebärdet wird es aber umgekehrt: MEISTER BAD oder VERSAMMLUNG VEREIN. Solcher Vergebärder passierte mir leider oft.

@Hartmut,
ja, stimmt, ich vergebärdete MUTTER und VATER oft. Ebenso MOTHER und FATHER in ASL auch.


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Spitzenmitglied



offline
@Hans Busch,
ein interessanter Insider Witz. Das erinnert mich mal von Deafmaxes Diskussion von 'Begebaerdung' statt 'Besprechung' vor Jahren im Taubenschlag-Forum.

Wenn ich von Versprecher bei den Gebaerden MUTTER ~ VATER spreche, habe ich kein Versprecher began.. eh berollt eh begebaerdet. Ich tu diese nicht aus Versehen eh Ver(auf)pass... eh Absicht. Dies Satz sind eh ist eh hat kein Versprecher eh Verschreiber - ach egal - Versprecher, sondern Grammatikfehlern.


Hartmut




 Vergebaerden





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de