GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 25.02.2018, 17:32:22





 Mark Zaurov spricht ueber Deaf Holocaust in den USA


Spitzenmitglied



offline
Mark Zaurov spricht ueber Deaf Holocaust in Konferenzen und in einigen Universitaeten in den USA. Man muss ihn gratulieren, dass er eingeladen ist, in akademischen Kreisen ueber das Thema zu sprechen. Er spricht in einer Konferenz ueber Genozid (= Volksmord) an der Clark Universitaet in Worcester, Massachusetts, in der auch ueber andere Formen von Genozid besprochen wird. Dabei spricht er unter anderen, wie taube Juden in Deutschland in der Nazizeit von drei Seiten verfolgt oder unterdrueckt wurden: von der deutschen Gesellschaft unter Nazi (durch Antisemitismus und Audismus), von der juedischen Gesellschaft (durch Audismus) und in der tauben Gemeinschaft durch indirektem Antisemitismus, gelernt von Hoerenden.

Ich konnte die Konferenz leider nicht besuchen, da ich schon anderswo gebucht bin.

Was wichtig ist, in der akademischen Welt wird ueber das Thema bewusst gemacht, dass gegen taube Personen auch verfolgt wird, nicht nur offensichtlich wie bei den Juden, sondern auch unterschwellig, was zu oft uebersehen wird, aber nicht minder wichtig ist.

Der gesamte Komplex von der Mehrheitsmacht in der Gesellschaft, dem Streben nach Homogenisierung (= Gleichmacherei) und der Vernichtung andersartiger Menschen durch Toedung, Eugenik, Gesetzgebung usw. wird dabei offenbar das Grundprinzip der verschiedenen diskriminierenden Ismen. Dazu gehoert auch das ideologische Gerede von 99 Prozent Mehrheit, Evolution der Menschenrasse, Lebensqualitaet durchs Hoeren (wie Pnin und einige andere in diesem Forum vorgebracht haben), das zum Audismus fuehrt. Diese Ideologie von Menschheit ist ein spezieller Fall von einer uebergeordneten Ideologie von Menschheit als etwas "Vollkommenes" (in der Nazizeit die arianische Rasse), die die Basis zu verschiedenen diskriminierenden Ismen gegen Untergruppen liefert und zu einer bestimmten Zeit ins Tat umgesetzt wird, wie Toetung, Sterilisierung und gesellschaftliche Aechtung bzw. Diskriminierung.

Mit der dreifachen Unterdrueckung tauber Juden zeigt Zaurov auch, wie manche taube Menschen von einer herrschenden Ideologie geleitet werden, wie sie sich freiwillig sterilisiert hatten und taube Juden von den Vereinen ausgestossen haben.

Zaurov hilft dabei, der Welt zu zeigen, wie umfassend die Misshandlung der Menschen anhand einer bestimmten Andersartigkeit ist und eine Selbstbeschaeftigung eines jeden erfordert, wie er zu den verschiedenen Untergruppen der Gesellschaft steht und selbst eine Aenderung ihres Verhalten gegenueber sie einleitet - alles zur besseren Humanitaet.


Hartmut



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Es ist viel geschrieben - der Ursprung Eugenik-Sache liegt in den USA:

Die Vorgeschichte hat DER SPIEGEL mit dem Thema über Zwangssterilisation in den USA geliefert.
Der Bericht zeigt eine enge Zusammenarbeit der USA mit Dtl:
Zitat:
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,806709,00.html
US-Vorgehen als Grundlage der Nürnberger Rassengesetze
Die amerikanischen Sterilisierungsprogramme beeinflussten sogar die Nürnberger Rassengesetze.
Dr. Laughlin - Die Universität Heidelberg verlieh Laughlin 1936 den Ehrendoktor.

Die Vorgeschichte
führt nach USA Amerika
zu Margarete Sanders USA, zu Dr. Laughlin USA, zum
1932 International Eugenik-Kongress in New York USA

http://www.albatrus.org/english/lien_of ... ontrol.htm
Zitat:
This eugenic ideal was later advanced by Margaret Sanger, founder of the American Birth Control League
and later, in 1934, Planned Parenthood.
Try as they may Planned Parenthood find it difficult to disguise Sanger’s eugenic legacy
(by attempting to ignore her ‘negro project).

In 1932 General William H. Draper Jr. provided the finance for the 3rd International Eugenics Congress in
New York and appointed Dr. Ernst Ruaudin as Chief of the World Eugenics Movement
[The Intl. Fed. of Eugenic Societies.] General Draper went on to form the Population Crisis Committee/Council,
recruiting the respected Generals William Westmoreland and Maxwell Taylor to activate Zero Population Control Strategies.
These activities were sponsored by funds from the Rockefeller and Du Pont Foundations.

-----

Hitler und die Deutschen - dazu gehört
ein neues Buch "Vergesst Auschwitz!"
für den Gehörlosen Deutsche Geschichte Erzähler Helmut Vogel

http://www.rp-online.de/panorama/deutsc ... -1.2749376
Zitat:
Publizist kritisiert deutsche Erinnerungskultur
Broder: Auschwitz "Disneyland des Todes"
zuletzt aktualisiert: 11.03.2012 - 14:42

München (RPO).
Der Publizist Henryk M. Broder hat das Gedenken an die Opfer
des Nazi-Terrors in Deutschland scharf kritisiert.
In der Gedenkstätte Auschwitz finde teilweise "Gruseltourismus,
ein obszönes Disneyland des Todes" statt.

Henryk M. Broder - entstammt einer polnisch-jüdischen Familie,
und beide Eltern waren Überlebende von Konzentrationslagern
http://de.wikipedia.org/wiki/Henryk_M._Broder
Zitat:
Am Montag erscheint Broders neues Buch "Vergesst Auschwitz!",
in dem er sich mit Erinnerungsritualen,
der deutschen Israelpolitik und dem Antisemitismus beschäftigt.
In Deutschland sei einiges an Erinnerungsarbeit geleistet worden, räumte er ein.
_____



Spitzenmitglied



offline
Hartmut, Zitat:
Zitat:
das ideologische Gerede von 99 Prozent Mehrheit, Evolution der Menschenrasse, Lebensqualitaet durchs Hoeren (wie Pnin und einige andere in diesem Forum vorgebracht haben)

Das ist eine unverschämte Beleidigung des ehemaligen User Pnin!
Du stellst Menschen, die eine andere Meinung haben in die Nähe von Nazi.
Pnin hat nicht ideologisches Gerede gepostet.
Er ist promovierter Physiker und nicht „Ideologe“..
Seine Meinung zu verschiedenen Themen hat er immer sachlich begründet.
Er ist gegen Nazi und gegen Diskriminierung anderer Menschen.
---
Mark Zaurov hat in Deutschland über die dreifache Diskriminierung hörbehinderter Juden in der schlimmen Nazizeit geforscht.
Ein Beitrag zur Aufarbeitung der Nazizeit.
Deutschland hat die Nazizeit gründlich aufgearbeitet und Schuld bekannt und
Milliarden an überlebende Opfer gezahlt.
Leider ist dieses Geld in manchen Ländern nicht bei den Opfern angekommen
sondern wurde von Politikern, Anwälten usw „umgeleitet“.
Das wäre auch ein Forschungsthema für mutige Historiker?!
Vielleicht kann Mark Zaurov jetzt in USA forschen wie taube Juden und
taube Schwarze in der Zeit bis ca 1970 in den USA gelebt haben?!
Und sogar in heutiger Zeit werden manche taube Menschen in USA von anderen
als „not Deaf enough“ diskriminiert und ausgegrenzt:
http://www.ayishaknight.com/



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Hartmut,

99% der hd sind hörgerichtet ausgelegt? Das stimmt vielleicht - aber dafür könenn die meisten eigentlich nichts ...
Wer nur unter GL-Welt lebt, denkt da wohl so -> hd sind immer böse ... ;)

Nicht alle Hörenden meinen das immer böse, so wie du denkst, sondern das ist einfach der Lauf des Lebens.
z.b. dass heute nicht nur die Chefs telefonieren müssen (wie früher) sondern auch die "kleineren" Mitarbeiter.

Das ist ziemlich bequem - zum Telefonhörer greifen und quatschen, wer kann da schon widerstehen? :D
Das ist für GL Bewerber nicht gerade von Vorteil. Die Zeit hat sich leider geändert und wurde etwas schlechter für GL.

Es gibt aber ein Betrieb wo ein GL eingestellt wurde, und die Mitarbeiter a bissl GS lernte.
Es gibt manchmal doch noch nette Betriebe - auch wenn solche Betriebe vielleicht eine Seltenheit bleiben wird.

Ausserdem:
Nicht alle Entwicklungen ist für GL von Nachteil - siehe wir haben Email, Internet etc. -> davon profitieren wir auch. :)

Und allgemein sind die Leute heute besser auf GL eingestellt, als noch vor 15-20 Jahren.
Während früher in den Geschäften z.b. Apotheke noch viele nichts wusste, wissen die heute (etwas) mehr.

Es liegt an immer mehr Öffentlichkeitsarbeit verschiedener GL in TV, Zeitungen, Internet etc.
dass den hd somit immer bewusster wird, dass auch GL gibt.


****~cat



Spitzenmitglied



offline
Hartmut hat geschrieben:
Der gesamte Komplex von der Mehrheitsmacht in der Gesellschaft,
dem Streben nach Homogenisierung (= Gleichmacherei) und der
Vernichtung andersartiger Menschen durch Toedung, Eugenik,
Gesetzgebung usw. wird dabei offenbar das Grundprinzip der
verschiedenen diskriminierenden Ismen.


Zitat:
Was wichtig ist, in der akademischen Welt wird ueber das Thema bewusst gemacht,
dass gegen taube Personen auch verfolgt wird, nicht nur offensichtlich wie bei
den Juden, sondern auch unterschwellig, was zu oft uebersehen wird,
aber nicht minder wichtig ist.


Der Autor scheint sehr wahrscheinlich an Verfolgungswahn zu leiden.
"Meschugge" ist vielleicht ein passender (hebräischer) Ausdruck dafür.


Pyros



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
zur Abwechslung:

Ein Bericht von BBC (englisch)

http://news.bbc.co.uk/2/hi/middle_east/1270038.stm
Zitat:
Rabbi calls for annihilation of Arabs


http://de.wikipedia.org/wiki/Annihilation
Annihilation (lat.: annihilatio „das Zunichtemachen“)
-------
Mark Zaurov kam von UDSSR (Sowjetunion (Russland) nach Israel und nach Dtl.
Er ist nicht betroffen von dt. braunen Herrschaft.

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte ... n_Russland
Die Jd mussten viel Leid in Rssld erleiden - ein Aufgabengebiet für M.Zauroff.
______



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Korrektur in der Geschichte:
es ist nicht so wie bisher dargestellt:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/b ... 79869.html
Zitat:
Kälter als der Tod
02.04.2012 · Eine Million Opfer:
Zwei neue Bücher erforschen den grausam gescheiterten Feldzug Napoleons nach Russland im Jahr 1812.
Lange Zeit galt er als Inbegriff eines militärischen Debakels.

- interessant - es war etwas anders abgelaufen:
Die Russen haben es nicht geschafft - so so:
Zitat:
Dennoch gelang es den russischen Truppen nie, die Franzosen im offenen Gefecht zu besiegen.
Beim Übergang über die Beresina, der bis heute als Inbild der französischen Niederlage gilt,
zogen in Wahrheit die Russen den Kürzeren,
weil sie die Chance verpassten,
Napoleon und seine Marschälle gefangen zu nehmen.

Erinnerungen:
Zitat:
Denn so gut wie jeder Offizier und schreibkundige Rekrut,
dem nicht zwischen Moskau und Wilna die Finger abfroren (was Hunderten widerfuhr),
hat Erinnerungen an die Katastrophe hinterlassen,...

Blind vor Gier:
Zitat:
während die Franzosen im ausgebrannten Moskau um die Weine, Juwelen und Seidenstoffe
aus den Palästen des Adels stritten,
statt sich mit warmer Kleidung einzudecken und ihre Pferde mit rutschfesten Hufeisen zu beschlagen.
Mehr als vom Gegner wurde die Grande Armée von ihrer eigenen Überheblichkeit bezwungen


Zitat:
„Vom Erhabenen zum Lächerlichen ist es nur ein Schritt.“
((ist von Napoleon))
Dafür mussten Hunderttausende sterben.
Die Geschichte besitzt einen Humor, an dem man erfrieren kann.

Der gehörlose "Geschichteforscher" Mark Zauroff kommt aus Russland.
_____



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
http://www.sueddeutsche.de/kultur/neue- ... -1.1364122
Zitat:
1 - Der Horizont der Holocaustforschung hat sich verändert.
2 - Neue Forschungen zu Stalin und Shoah Gewaltraum Osteuropa

Die süddeutsche Zeitung zeigt, dass die Forschung nicht einseitig (nur nur Dtl allein allein) ist.
____
Was fehlt, ist die nordamerikanische "Politik" der Weissen gegenüber den Indianern,
die ja ebenfalls bis weit ins 20.Jh. betrieben wurde.

Das auch:
Zitat:
Die nordamerikanische Eugenikpolitik
Die Vorgeschichte führt nach USA Amerika
zu Margarete Sangers USA, zu Dr. Laughlin USA,
1932 International Eugenik-Kongress in New York USA

http://www.albatrus.org/english/lien_of ... ontrol.htm
Zitat:
This eugenic ideal was later advanced by Margaret Sanger,

____
In der damaligen Geschichte gab es wenig Integration und keine Inklusion.
Mit der Zeit hat sich die "Menschenforschung" verändert.
____




 Mark Zaurov spricht ueber Deaf Holocaust in den USA





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de