GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 19.04.2018, 14:04:46





 Deutsche Verfassungsgeschichte


Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@Voghel,
ja, eine Hoffnung als Überlebenskunst ist das Allerletzte, das man aufgibt. Selbst die letzte Hoffnung ist immer noch eine Chance, eine unlösbare Aufgabe zu lösen und die Freiheit zu retten.

----

OT: Die Verfassung ist für die Freiheit ein Beschützer! Kein Besatzer! Ohne Verfassung würde dem Feder-yakamoz „Jedem das Seine“ fehlen. Er wäre dann total zerrupft. yakamoz, lerne diese hochpolitischen Formeln in der Taubenpraxis auswendig! Nur nur nur durch den beschützenden Vogelmeister wird man schlau. Nicht durch den besetzenden Googlegeier. ;)
Der Vogelmeister beschützt yakamoz sehr gerne. Da ist hier das Wort „Besatzer“ fehl am Platze.
Honecker meinte, die Mauer muss bleiben als Kapitalismus-Wellenabbrecher. Nun ist die Mauer weg und das Geld fließt ins neue Deutschland. Wieso alles teuerer? [ops] Unser Geld bleibt ja in der Familie Deutschland. Das ist Hauptsache. ;)


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Hans Busch,
der Google-Dienst zeigt wie mit den Verfassungen rüde
gegen die Menschen umgegangen wurde.
Z.B. DDR-Aufstand / Ungarn- / Prag- ...
und weiter sonst wo ...

Nach dem Sturm auf die Bastille, eine Revolution, aber schaurig,
das im Namen der neuen Verf. , dann kam Napoleon, unzimperlich und
ersetzt das Revolu-Papier mit seinem Code Napo.

Im Namen der Verf. werden alle arbeitenden (produzierenden)
"Gänse" als "Goldene Gänse" zerrupft, zerrupft, zerrupft ...

Nach dem Fall der Mauer, verprach Kohl blühende Landschaften.
Und Ssh hat das Gegenteil gezeigt.
Mrd-Beträge sind versickert.

In den Verfasungen sind viele Hintertüren für die Obrigen eingebaut. :-)

--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Die Landschaften im neuen Deutschland sind viel viel viel besser als damals in der DDR. Viele Westler kommen neugierig dorthin. yakamoz kann wunderbaren Urlaub dort probieren und wird ein taubenblaues Wunder erleben, dass Milliarden doch nicht im Sand versickert sondern sichtbar aufblühend sind. Dem empfehle ich den Urlaubsort Binz.

Die DDR war nicht von Dauer, weil ihre Verfassung nur von den Obrigen geschrieben war. Das ging nicht. Man müsste die Verfassung von Untrigen schreiben lassen. ;)


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Hans Busch,
ich war in Binz schon gewesen.
Es ist eben Familien-Ostseebad.
Nicht taubenblaues Wunder. :-)

--



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Voghel und Hans Busch,
die Verfassung ist nicht stabil, sie ist beliebig auslegbar,
nur die Klein-Mittel-Menschen (siehe auch: Hallo ihr Sklaven) müssen alles bezahlen.
Ausgequetschte Untertanen.
hier zu lesen:
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/03/deutschland-ist-am-ertrinken-und.html
--

Die zwei Postmänner (einer 20, der andere 11 Mio EUR) konnten
ihre millionenfachen Pensionsanprüche locker auszahlen lassen.
Die Verfassung ist für derartige Machsen sehr ideal.

--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
OT: Die Graubtaube yakamoz war unter dem Schafpelz … nein .. dem Tarn-Friedentaubenfeder dabei beim Vogelseminar vom letzten Samstag in HH. Der gerne schlau werdende yakamoz kann gerne erzählen, wie es war. :)
yakamoz soll nicht dauernd hier passiv auf dem Hocker vorm PC im Taubenschlag kritisieren, sondern hocharbeiten bis zum Assistent des Vogelmeisters. Dann gilt die ideale Verfassung auch für yakamoz wie für die beiden Postmänner. ;)


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Hans Busch,
OT -- ICE nach HH hatte feine Risse am Rad, alles raus und in den IC,
dieser proppenvoll. Hab dem gute Reise gewünscht.

Der Schall-und Rauch-Blog zeigt wie andere Infos die Realität.
Mit der dt. Verfassung schön malen, das tun gern die Obrigen. :-)
Du bist der wahre Voghel-Assistent, yak ist der Dauer-Vorhanglüpfer. :-)
Interesant ist immer die Dt- Verf. -Umgehen dahinterschaun.

--

SZ heute, Seite 2 ...
Kommentar... über
"Seehofer der Dauerrebell"
Als Ja-Nicker und Dauer-Zustimmer wäre er überflüssig.

Google: „Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, ist einer von ihnen überflüssig.“

--



Zuletzt geändert von yakamoz am 16.03.2009, 15:27:11, insgesamt 1-mal geändert.

Spitzenmitglied



offline
Verfassungsgeschichte ist ein spezielles Detail der gesamten Geschichte.

Zufällig war gestern im ARD ein Tatort-Krimi wo der
Verfassungsschutz sehr negativ ausgesehen hat!
Ich halte es für sehr bedenklich, das Verfassungschutzbeamte
über der Polizei stehen.
Verfassungen sollten so klar und einfach geschrieben sein, das
die normale Polizei und normale Gerichte genügen.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Aha, yakamoz wohnt nicht in HH? Dann hat er immer noch Chance am nächsten Freitag in FFM.
yak’s Motto ist schlecht. Bei verschiedenen Meinungen gibt es immer Taubenkrieg. Die Verfassung macht alle Meinungen gleich um Friedenwillen. Man braucht um Frieden haben zu wollen die Verfassung als Orientierungshilfe so wie yak den Taubenschlag.

@CharlyBrown,
ja, die Verfassung sollte eigentlich bürgerfreundlicher geschrieben sein, tja …
In der Verfassung steht: „Alle Menschen sind vor dem Gericht gleich.“ Kann man da einfacher schreiben?
Verfassungsschutzbeamte wachen, ob Polizisten nicht ein bisschen braun wären.


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Hans Busch,
yak's Motto ist weder schlecht noch gut.
Es ist nüchterne Realität.

In den Taubenplätzen und -schlägen ist immer Taubenkrieg. :-)
Die Gruppenverfasungen werden gern machtmässig gebeugt und sonst verdrängt. :-)
--

Die Verf.-schutzbeamte sichern die Obrigen ab.
Vor dem Gericht alle gleich - sollte sein,
Zumwinkels Anwälte haben diesem Multimillionär ein super komfortables Urteil verschafft.

Und nach der Frankf. Paulskirchen-Verfassung-Versammlung
brachen viele Kriege aus. :-)

--



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Voghel und sein Assistent Hans Busch,
ARD zeigte die Verführung der Kinder durch die braune Regierung.
http://www.mdr.de/kriegskinder/6038722.html
Die Verfassung, war bloß schön geschriebene Texte.

--



Spitzenmitglied



offline
Hans Busch, Zitat von Dir:
"In der Verfassung steht: „Alle Menschen sind vor dem Gericht gleich.“
Kann man da einfacher schreiben?"
Stimmt, es ist klar und einfach geschrieben.
Trotzdem werden die Menschen nicht gleich behandelt.
Zur Zeit wieder zwei "schöne Beispiele":
1.Ein prominenter sehr reicher Steuerhinterzieher hat den Staat um
zig-Millionen betrogen. Bekommt milde Bewährungsstrafe und
jetzt 20 Millionen "Pensionansprüche ausgezahlt".
2.Ein Gigolo belügt eine Milliardärin. Sie gibt ihm viel Geld.
Später will er sie mit albernen Sexfotos erpressen.
Schlimm. Er hat Strafe verdient.
Aber sind sieben Jahre Gefängnis für so einen Gigolo gerecht?
Er hat eine prominente superreiche Frau geschädigt.
Der prominente Steuerhinterzieher hat ALLE deutschen Bürger
geschädigt.

Noch ein Zitat von Dir:
"Verfassungsschutzbeamte wachen, ob Polizisten nicht ein bisschen braun wären."
Leider ist es oft umgekehrt (wie im Tatort-Krimi):
Verfassungsschutzbeamte behindern Polizei an der Aufklärung von
Verbrechen.
Du verwechselst vieleicht den Verfassungsschutz mit der
internen Abteilung der Polizei?



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Möchte noch etwas zu CharlyBrowns Beitrag ergänzen:

3. Aber eine Kassiererin, die 30 Jahre gearbeitet hat, wird prompt wegen 1,30 Euro gefeuert und wird nun vermutlich keine Stelle mehr finden.

Das könnte man Klassen-Justiz nennen...

Die Richter sind aufgrund ihrer gehobenen Bezüge eben unfähig, das realistische Leben des niederen Volkes zu beurteilen.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Voghel und sein Assistent Hans Busch,
... die Herrschaften (Obrigen) damals habe die Verfassung
als "Waffe" gegen die Untrigen (Arbeiter und Arme) verstanden.

http://www.heise.de/tp/foren/S-Lustig/forum-155484/msg-16436706/read/

Von hier aus läßt sich zeigen,
daß Überfluß die Arbeitskräfte billig macht,

sofern man die Armen gut im Griff hat;

zwar sollte man sie nicht verhungern lassen, aber sie
dürften auch
nicht
die Möglichkeit zum Sparen bekommen."

## Die Verfasung zementiert die Klassengesellschaft
und ist Freund der Herrschaften.

--



Mitglied



offline
Ein Tip: Heute abend im ZDF um 20.15 Uhr unter dem Titel "Machtergreifung" wird gezeigt, wie die Weimarer Verfassung von den Nationalsozialisten ausser Kraft gesetzt worden ist. Sie hat keine Bedeutung mehr in der NS-Diktatur. Hitler und seine Getreuen konnten die Gesetze einfach selber machen.

Für das Seminar am kommenden Samstag in Frankfurt sind noch Plätze frei. Bei Interesse kann man sich bis dahin noch anmelden.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@CharlyBrown,
du meinst, die Verfassung sei nur ein schönes und einfaches Papier? Doch dank dem starken Stück, ja, unserer Verfassung, konnte die arme reiche Frau die Polizei einschalten. Ohne diese Verfassung würde die Frau sich vielleicht weiter opfern … hm …

Unser Staat verdient auch an reichen Steuerhinterziehern Millionen durch Kaution und hohes Bußgeld. Das heißt, wir, die Kleinen, verdienen auch mit. :)
Ja, ja, ehrlich zugegeben, ich ärgere mich auch, dass solches Privileg der Reichen wirklich bis zum Himmel stinkt.

Ich verstehe das deutsche Gesetz nicht, denn man wird hier viel mehr bestraft, weil er eine Pistole nur herumträgt, als ein anderer, der einen anderen mit Messer tatsächlich nieder sticht. Das versteht die amerikanische Verfassung auch nicht. Dort ist es umgekehrt.

Nein, ich verwechsele nicht. Das Verfassungsschutz-Amt hat nichts (ein bisschen übertrieben) mit der normalen Polizei zu tun. Es ist ein Amt für sich und ein drittes Amt „BfV“ nach BND und MAD.

@Ronco,
1,30 Euro-Betrug muss sofort gestoppt werden, sonst wäre es Milliardenverlust für unseren lieben Staat, wenn alle das Gleiche mitmachen würden … hm …

----

yakamoz als Assistent des Vogelmeisters muss noch viel lernen, dass es ohne die liebe Verfassung der Obrigen gar nicht geht. Ohne sie wären alle alle alle wilde Buschmänner … ähm … wilde Taubenmänner/frauen ohne Schriftsprache und gl-cafe und es gäbe mehr Schläge im Taubenschlag. Die Taubenschläger brauchen eine Verfassung als Aufpasser.
Außerdem hat yakamoz dank unserer Verfassung eine total größenwahnsinnige Freiheit, hier seine für die Tauben unbrauchbaren Postings einzubauen. Diese tolle Verfassung zementiert die yak’s Freiheit. Bei der Hitler’s Gleichschaltung müsste der yak sich seinem Vogelmeister total anpassen. ;)

Die heutige Sendung „Machtergreifung“ ist für den yak eine Pflichtlektüre. Gut, dass yak gerade fleißig im Büffeln bei seinem Vogelmeister ist. Ein Diplom für Verfassungsgeschichte als Lockvogel. Bachelor of Arts is waiting.

yak braucht zusätzlich ein Vogelseminar in FFM am kommenden Samstag wegen Beleg für sein Studium. Also Anmelden beim Vogelmeister nicht vergessen! Aber dalli, denn nur ein paar Plätze in der Taubenpraxis sind frei.


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Voghel und sein Assistent Hans Busch,
Zdf-Sendung ist eine mehrfache Wiederholung!
Eine Herumreichung der TV-Sender, eine "Zwangssendung".

Wie User Voghel schrieb, die Machthaber machen sich die Gesetze selbst.
So ist es immer.

Die ARD-Sendung "Um Himmels Willen",
viel schöner und unterhaltsam, geschaut.
Der Machtmensch Bürgermeister Wöller macht was ihm passt.
Und die Nonne trickst ihn ausserhalb der Verfasung aus.
Von beiden lernt man viel mehr fürs Leben!
Das würde ein besseres Seminar machen.
--

Der Assistent Hans Busch eine verbissene Gestalt "Windmühlen"-Taubenritter. :-)
Er rennt dauernd gegen die Freiheits-Windmühlen.
Total erfolglose Machtergreifung des Taubenritters von der verbissenen Gestalt Hans Busch bei den Windmühlen. :-))

Das sonnige warme heitre Frühlingserwachen
vertreibt die Lust an Teilnahme beim V.-Seminar in der Bankpaläste-Stadt FFM. :-)

--



Spitzenmitglied



offline
Yak, die ARD-Sendung über Hitlers Machtergreifung war anscheinend
keine "Wiederholung" alter "Versionen".
Die Sendung war erstaunlich objektiv.
Es wurde deutlich gesagt:
Die Nazi hatten anfang Januar 1933 keinen Rückhalt bei
der Mehrheit der Deutschen.
Hitler wurde nicht von der Mehrheit gewählt.
Erst nach seiner Ernennung zum Reichskanzler haben die Nazi
im März 1933 bei einer von ihnen manipulierten Wahl ca 40%
Stimmen bekommen.
Ca 30% der Deutschen haben damals SPD oder KPD gewählt obwohl
in jedem Wahllokal SA-Männer die Wähler anderer Parteien bedrohten
und keine echt geheime Wahl möglich war.

"Alle Deutschen sind schuld" stimmt also nicht.



Mitglied



offline
@Yak, es ist nicht gut, dass du die Nazis als die Obrigen beschreibst, als ob es fast gleich wie heute ist. Meinst du das? Das ist total anders! Hitler und seine Getreuen sind ein menschenverachtendes Regime! Ihnen interessiert es nicht viel um Menschenleben, siehe Verfolgung und Unterdrückung vieler Menschen. Wenn du das NS-Regime dauernd kritisiert hättest, wie heute, könntest du von den anderen Menschen denunziert und evtl. von Gestapo verhaftet werden. Bitte mehr unterscheiden, kapiert?

Auch in der DDR ist es anders, die Stasi kann die Menschen verhaften lassen. Die sozialistische Erziehung ist eben wichtig! Und die Rechtsanwälte arbeiten oft als IM für die Stasi, genauer für die SED-Regierung. Die Verfassung in der DDR enthalten auch Grundrechte wie in das Grundgesetz, wird jedoch von der SED-Regierung gelenkt, da haben einige Paragraphen innerhalb der Verfassung sie ermöglicht.

In der BRD gibt es eben ein Grundgesetz, das die Freiheit des Volkes sichert, gespeist mit schlechten Erfahrungen von der Weimarer Verfassung und vom 3. Reich. Bei uns sagt man ja nicht die Verfassung, sondern das Grundgesetz mit seinen 146 Artikeln.

Alles andere sind in verschiedenen Rechtsgebieten geregelt. Deswegen macht es kaum Sinn, hier über einige offensichtlichen Ungerechtigkeiten zu unterhalten! Hier ist nicht das richtige Thread, ich bin auch kein Rechtsanwalt, sondern ein Historiker! Mir ist bloss wichtig, dass die Interessierten sich mit der Verfassungsgeschichte auseinandersetzen und auch politisch denken/handeln können. Uns ist die Freiheit wirklich gegeben, wir können sie bloss nutzen!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Voghel’s Schüler yakamoz glaubt zu verstehen, dass der Vogelmeister unterrichtet, wie man sich zum Machthaber am besten befördern lassen kann, um dann selbst eine Verfassung schreiben zu dürfen, wie man will. Das ist auch gut so. yakamoz rennt mit diesem Glauben morgen zum Zwangsseminar in FFM und lernt fürs Taubenleben.

Der verbitterte, verstörte, verstimmte und unerhörte Schüler yakamoz, eine Gestalt als Gegen-Verfassungswindmühlen-erfolglos-dauerrennender-Grautaubenritter, lernt am Samstag vom Vogelmeister beim V-Seminar (Vogel- oder Verfassungsseminar), wie man auf die Revolutionsbarrikaden flattern kann als Grundlage für ein Verfassungsschreiben bzw. Verfassungsumschreiben. ;)

Nebeninfo: Der Vogel wird am 17. April 2009 zu seinem Lieblingsnest in der Ex-Hauptstadt der Bewegung fliegen zu einem weiteren Seminar und Taube in München wieder in Bewegung setzen. Ja, die politisch marode Taubenhochburg sanieren!

@CharlyBrown,
ja, es war keine Wiederholung. Sogar einige neuen Erkenntnisse preisgegeben.

@Voghel,
ja, goldrichtig, du motivierst Interessierte, die Freiheit zu nutzen und auf die Barrikaden, eine tauben- und auch hörendenpolititsche Bühne, zu gehen mit Verfassungsgeschichte als Hintergrundwissen.
Du gibst ihnen mit deinen goldenen Händen Schubkraft. Gekonnt als künftiger DGB-Krone-Träger? [stolz]
Ein waschechter Münchner, ganz egal wer, will die DGB-Krone im Juni 2009 in der Römerstadt FFK erobern. ;)


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Voghel,
Die Obrigen = Machtmenschen egal welcher Farbe.

Dadurch gib's für die Welt keinen Frieden.

Heute N24 zeigt wieder Kriegsbilder aus Dtl und Ruinenstädte.
Dauernde wieder Wiederholungen...

--



Spitzenmitglied



offline
Voghel, Zitat von Dir:

"Deswegen macht es kaum Sinn, hier über einige offensichtlichen Ungerechtigkeiten zu unterhalten! Hier ist nicht das richtige Thread, ich bin auch kein Rechtsanwalt, sondern ein Historiker! Mir ist bloss wichtig, dass die Interessierten sich mit der Verfassungsgeschichte auseinandersetzen und auch politisch denken/handeln können. Uns ist die Freiheit wirklich gegeben, wir können sie bloss nutzen!"

Ich sehe das etwas anders.
Das Wissen um Geschichte und historische Zusammenhänge ist zwar
wichtig.
Aber die heutigen Missstände und Ungerechtigkeiten vor dem Hintergrund
der Geschichte verharmlosen ist nicht gut!
Wir Deutschen werden bis heute sozusagen
"Mundtot" gemacht mit Hinweis auf die viel
schlimmeren Verbrechen der Nazi.

Politisch denken und die Freiheit nutzen?
Der Yak macht das!
Du schreibst, er wäre in der Nazizeit von Gestapo verhaftet worden.
Stimmt, ich denke auch, Yak wäre sehr wahrscheinlich damals
Widerstandkämpfer geworden und im KZ gelandet.
Hans Busch und Du, was wäret ihr beide damals geworden?
Sehr wahrscheinlich genauso wie ihr heute seit, brave Bürger.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@CharlyBrown,
die Identität von Voghel ist allen Usern von hier bekannt. Meine auch. Wir beide sagen hier unsere Meinungen trotzdem offen in aller Öffentlichkeit. Fürchten müssen wir gar nicht, weil wir an unsere Verfassung glauben.
CharlyBrown und yakamoz, was macht ihr? Ihr versteckt euch und schweigen lieber wie damals. Eher ihr seid brave Bürger … hm …
Von mir aus kann und darf der yak alles sagen. Aber aus dem feigen Busch schießen? … hm … Warum auch? Wofür ist die Verfassung da?
Der yak nützt die Freiheit nicht. Der versteckt sich lieber in seinem tiefen Grautaubennest. ;)


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Spitzenmitglied



offline
Hans Busch,
aus gutem Grund gibt es im Internet die Nicknamen.
Zur Freiheit gehört nämlich der Schutz des Privatleben!
Die Nazi hatten Privatleben abgeschafft.
Widerstandkämpfer wurden von Goebbel feige genannt
weil sie nur anonym ihre Meinung schreiben konnten.
In meiner Stadt wissen viele Gl, wer "CharlyBrown" ist.
Ich habe Jahrzehnte ehrenamtlich in Gl-Vereinen mitgearbeitet.
Seit ich ein CI habe, wurde ich manchmal von Deafy persönlich
angepöbelt.
Solange es Leute gibt, die andere Meinungen nicht respektieren
muss man leider in Foren mit Nicknamen schreiben.

Wer gegen Nicknamen pöbelt zeigt eine bedenkliche Gesinnung.
Mit richtigem Namen schreiben können nur Leute, die konform
gehen mit der jeweiligen "richtigen Foren-Meinung".



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@CharlyBrown,
ja, aus gutem Grund und aber auch aus schlechtem Grund … hm … ;) Nein, ich werfe dir bestimmt gar keinen Nicknamen vor.

Mir ist auch egal, ob es unter Nicknamen hier im gl-cafe einen unbekümmerten und geilen Privatkrieg gibt. Aber ein Dauerschuss aus dem Hinterhalt auf einen bekannten wie Hartmut zum Beispiel … hm …
Natürlich muss niemand entblößt werden. Aber man darf hier als Fels in der Brandung probieren. ;)

Die Verfassung beschützt alle in Nicknamen und auch alle Felsen in der Brandung. :)

Habe auch gar nichts dagegen, dass du CI trägst. Ehrlich gesagt freue ich mich für dich. Ich hätte auch gerne welches, natürlich ganz unabhängig davon, ob ich als Verräter der Tauben abgestempelt würde. Meinungen anderer sind mir wurscht.

(Übrigens arbeite ich seit Jugend auch ehrenamtlich. Auch oft mehrere Ämter gleichzeitig. Nicht nur ich, sondern auch sehr viele tun es.)


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Mitglied



offline
@CharlyBrown: Es geht nicht, dass Yak die Obrigen aus verschiedenen Zeiten gleichgesetzt hat. Solches Denken führt zu passiver Haltung. Die Deutschen haben ihre verschiedenen Verfassungen eben gehabt.
Daher habe ich klargemacht, welche Folgen es für Yak geben kann, wenn er sich sowas in der Nazi-Zeit verhalten hätte, wie heute.

Übrigens sagt es nicht aus, ob Yak Widerstandskämpfer in der Nazi-Zeit wäre. Ich glaube das eigentlich nicht! In NS-Zeit wird ein anderes Verhalten als heute verlangt. Wer die Freiheit oder die Verfassung nicht gut kennt, der läuft Gefahr, von der NS-Ideologie verführt zu werden! Kapiert?

Übrigens bitte ich um Respekt, ich biete die Seminare für die einzelnen Interessierten und setze auf die Motivation und Urteilskraft der Teilnehmern betreffs der deutschen Verfassungsgeschichte.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Die schläfrige Grautaube yakamoz muss jetzt aufwachen und sich in der Römerstadt FFM so schnell wie möglich zur Teilnahme am Vogelseminar, das schon morgen beginnt, anmelden. Der letzte Teilnehmerplatz ist heiß umgekämpft.
Die Römerstadt ist seit dem 16. Jahrhundert auch eine Krönungsstadt der römisch-deutschen Kaiser. In dieser Stadt FFM erwartet man auch eine DGB-Krönung im heißen Hochsommer. Die DGB-Krone wird mit Hochpolieren bestens vorbereitet. Ein neuer Träger dieser Krone wird entweder yakamoz oder einer von waschechten Münchnern sein. :)

Unsere Verfassung basiert auch auf dem antiken Römischen Recht. Die Römerstadt FFM ist ein idealer Ort für dieses Verfassungsgeschichte-Seminar. :)


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Lieber Hans Busch,
Eure Münchner Gl sollen die "heißumkämpfte" freien Plätze ergattern
und ich gönn es denen hoch-herzlich,
mit Verfassungswissen Seminar-Zertifikate zu erlangen dürfen.

Gestern sah ich WDR mit UT "Menschen hautnah" (Gothic-Typen)
und dann Sendung über eine Richtertätigkeit.
Das war gut interessant.
Es ist nicht so wie bei den Fernseh-Gerichtspielen.
Viel zu selten tauchen wichtige Zeugen auf.
--

Ich habe User Seminarleiter Voghel eine PM zu Machtergreifung geschickt. Ein paar Artikel (Attentate) sind neu.
--

Und ich lese in meiner Kneipe fast täglich die SZ, die Kommentare ...
Die späteintrudelnden hd. Kneipenkunden müssen immer etwas warten. (taubismus pur!) :-)
ich gebe sie nur frei wenn ich angesprochen werde.
Zu einem sagte ich, trau doch mich anzutippen!

Heute habe ich Pfisterei-Backwaren (aus München) eingekauft.
Der G'schmack steht über heimisches Brotwerk.

Die warme Frühlingsluft und der Kneipendunst machen
prima gähn und schwer dösig und schwer träge. :-)
Denn für ihn ist die G'schicht gar nichts mehr neu.
Yak ist über-großzügig und pocht nie auf Rechthaben und Seminarplatz-Reservierung. :-)

--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Gähnlangweilige SZ und feine Münchner Backwaren gibt es auch in FFM. ;)
Nichts ist für yakamoz neu.
Aber der „Vogelobermeister hautnah“ ist neu.
Der yak muss nur seine Berührungsangst und sein Federkleid ablegen können.
Die Verfassung der Obrigen ist alt.
Eine Verfassung von tauben Untrigen ist neu und macht den yak neugierig. ;)


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Hans Busch,
alle langweiligen Zeitungen haben den Vorteil zu den langweiligen Seminaren. :-)
Die Zeitungen bloss einfach nur weglegen.
Feine Backwaren sind's nicht, weil zuviel Zucker.
FFM ist nur Bankenplatz und Weltflughafen, und sonst langweilig.

Du hast dich wieder geirrt,
nur der Vogel hat ein Federkleid.

Hans Busch, zu dir passt es sehr gut,
setzt doch selbst die Gl-Krone auf.
Die unbeschwerte Bürde der schönen Aufgaben gönn ich dir sehr.

--

Voghel,
Die Verfassung:
(Aktuell der Streit Schweiz und dt. Finanzminister)
Unter den Augen der Verfassung sind viele Milliarden Gelder von
den dt. Obrigen nach Schweiz und Liechtenstein gebracht worden.
Die Politik hat diese Geld-Transfer der Obrigen nicht verhindert.
Die Untrigen müssen für Obrigen arbeiten
und sehr hohe Steuer- und Sozial-Abzüge erleiden.

Der Eid der Minister... Schaden vom dt. Land abwenden...
dieser gilt nicht für die Geldtransfers nach CH und Lie.

--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Die Grautaube yakamoz oder mein gefiederter Freund oder mit anderen Worten der Gurrsänger irrt sich gewaltig. Der yak muss immer immer immer wieder lernen, dass sowohl der Vogel als auch die Grautaube ein Federkleid besitzen. Das ist ein ungeschriebenes Naturgesetz wie die geschriebene Verfassung. Jedes Küken weiß es. Dem yak gönne ich ein federleichtes Federkleid sehr.

Erst morgen wird yakamoz schlau durch das Vogelseminar in FFM mit der hochinteressanten Silhouette.


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Hans Busch,
du schwelgst immer in schwülstigeren Gebärdenlagen.
Die Kleiderordnung machst du irrtümlich hier zum Thema. :-)
--

Die Silhouette der Geldversenkung-Metropole FFM
mit den drei herausragenden Banktürmen der DB, Dreba, Cbk
ist nicht mehr interessant, sondern ist abgestanden
wie kalter AutomatenKaffee und sehr bedrückend ...

In München ist schöner,
Knödel-Weisswurst-Brezel-Hofbräuhaus-Biergarten-Idylle schalten die körperliche Verfassung auf heiter.
--

für User Voghel,
A.I.G. = Arroganz-Inkompetenz-Gier,
dieser Ami-Versicherungsriese...hat sich gewaltig verschluckt.
Dieser Welt-Geldkonzern hat mit der Verfassung nach belieben gespielt und ein Desaster angerichtet.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,614646,00.html
Die USA muss wieder den Welt-Zug ziehen, nach 2019 soll dieser Zug die Station "Paradies" erreicht haben?
--

Auf dem Seminar wird die Verfassung als Beruhigungsmittel für die Untrigen verkauft,
"lass die Obrigen schalten und walten".
Mit diesem Wissenstand bleibt alles wie vorher.
Wieder schützt die Verfassung die Arbeiter nicht:
Z.B. Die Opelaner werden viel Einbussen hinnehmen müssen,
weil die Manager, diese Obrigen die Verfassung auf ihrer Seite sehen.
Mit der Parteipolitik will die SPD die Opelaner schützen und die
CDU mit FDP will die Nieten in Nadelstreifen schützen.

In Dtl herrscht die Parteipolitik (die Parteiverfassung) über die
dt. Verfassung.
Und die vielen Ausländer bringen eigene Verfassungen mit
und wollen sie hier festmachen.

Man kommt nicht weiter.

--



Spitzenmitglied



offline
Yak, grundsätzlich ist es gut, wenn Gl etwas geschichtliche
Bildung bekommen.
Voghel macht da etwas.
Das es viel Ungerechtigkeit, Machtgier, Betrug usw gibt
hat nicht direkt mit Verfassungen zu tun.
Es stimmt schon, in jedem System bis heute werden die
Untrigen von den Obrigen benachteiligt.
Absolute Gerechtigkeit und Gleichheit ist unmöglich.
(Die Kommunisten hatten dafür eine schöne Theorie und was
in der Praxis rauskam wissen wir seit Zusammenbruch von
Sowjetunion und DDR)

Freuen wir uns, in einem Land zu leben, wo man seine Meinung
schreibeln darf ohne verhaftet zu werden.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Die zehn Gebote (Zehn Gebote - in einer Kurzversion),
so in der Gl-schule im Religionsunterricht vom Tbst-Oberlehrer
mit voller Leistung eingebläut bekommen.
Das 7. Gebot:
Du sollst nicht stehlen.
http://www.mdr.de/kultur/647735-hintergrund-661112.html

oder mehr als 10 Gebote, siehe bei Wiki:
http://de.wikipedia.org/wiki/Zehn_Gebote
15 Du sollst nicht stehlen.
---

Das hat den Obrigen gar nicht gefallen!
Sie konnten so ihre Gier nach Reichtum nicht verfolgen und pflegen.
Was machten sie?

Sie, die Obrigen geben sich eine "löchrige" Verfassung und schützen so mehr sich selbst.

Das harte eindeutig klare Wort "Stehlen",
es wurde aufgeteilt und aufgeweicht in
zwangsabgeben, abzocken, übervorteilen, austricksen, erschleichen,
irreführen, linken, betrügen, nicht zurückzahlen, hoch-verzinst,
wucherzinsen, falschinformieren, korruptionieren, pokern, täuschen ...
Gewinne privatisieren und Verluste den Untrigen aufbrummen (solidarisieren)

--



Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Benutzeravatar
offline
------------------------------------------------------------------------------


Quelle: www.taubenschlag.de vom 18.03.09


°°°°°°°



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Der durch das Vogelseminar schlau gewordene yakamoz will das unaufgeweichte und unmissverständlichste „Du sollst nicht stehlen.“ in der Verfassung haben. Das ist gut so. Immer mehr deutsche Gesetze sind nebelig geworden. Viele unschöne Wörter verschwinden hinter die unnötig beschönigten Wörter. Förderzentrum statt Gehörlosenschule, Kollateralschaden statt Ziviltote, Akustisch Herausgeforderte statt Gehörlose usw. Das ist ein Beschönigungswahn.

Warum zeigen wir keine politische Flagge „Deaf ist beautiful“ oder „Cripple ist beautiful“?

Übrigens können die obrigen Bankmenschen ihre Gewinne nicht mehr privatisieren und geben sie zurück. Unsere Verfassung wacht gut. ;)

@erdbebchen,
immer noch Werbung für den 21. März 2009 in FFM? [ops]
Gibt es da eine Zeitmaschine zu besorgen?

Und bitte Datum ins Münchner Programm „60 Jahre Bundesrepublik Deutschland“ (im PDF-Format) eintragen, danke.


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Hans Busch,
yakamoz ist auf keinem Voghel-Seminar gewesen.
Er ist weder sehr schlau noch sehr klug.

Dir dem Überschlauen und Überklugen
überlass ich gern das Feld. :-)
--

Die in den Gl-Schulen bei Gemeinschaftskunde
"zu kurz gekommende Gl-Schüler" können
Wissenslücken somit halbwegs schliessen.

Die Gsetze sind mit der Zeit "neblig" gemacht worden.
Sie müssen "saniert" werden,
Man hat's gern unterlassen,
sowie mit der Verfassung, die Obrigen fühlen sich pudelwohl.

--



Spitzenmitglied



offline
Hallo Erdbebchen,

es ist sicher nett, wenn du auf Weiterbildungsmöglichkeiten
für GL aufmerksam machst.

Alle Vorträge kosten Geld, oft steht auch die Steuernummer
und Bankverbindung des Dozenten gleich mit in der Ankündigung.

http://www.taubenschlag.de/cms_pics/Seminar%20Muenchen%2018.4.09%20-Vogel.pdf

Sowohl die mehrfache Wiederholung als auch Nennung der
Steuernummer zeigt eindeutig,
dass es sich um eine gewerbliche Vortragsreihe handelt,
die auf Gewinnerzielung ausgerichtet ist.

Als Ex-Moderatorin sind dir aber sicher auch die Forumsregeln
bekannt:

www.gl-cafe.de/regeln.php

Dort steht u.a .

Es ist verboten:
- …..
- ……
- Kommerzielle (geschäftliche) Werbung
- versteckte Werbung (egal worüber)
- ….


Ist das nun keine Werbung, was du gepostet hast?


Pyros



Mitglied



offline
@Yak, an wen hast du gedacht, als du es geschrieben hast: "Die in den Gl-Schulen bei Gemeinschaftskunde
"zu kurz gekommende Gl-Schüler" können
Wissenslücken somit halbwegs schliessen."?

Dein ehemaliger Lehrer für Gemeinschaftskunde würde sicherlich meinen, dass du dich nochmals darum kümmern solltest, wenn er deine bishiergen Postings gelesen hätte. Natürlich wenn er damals dich unterrichtet hat. Wenn nicht, dann würde er deine Lernbereitschaft sehr begrüssen, dass du dich richtig mit dem Grundgesetz der BRD kümmerst ;-)

@Busch, es wird noch das Datum zum Vortrag in München kommen, das habe ich es später bemerkt.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Die überschlauen und überklugen Obrigen fühlen sich auf dem pudelweichen Sofa pudelwohl. Dort ist das Einschlafen angesagt. Dann steigt der mittelschlaue yakamoz leise auf die Barrikaden und saniert unsere liebe Verfassung und wird überüberschlau. ;)

Mein gefiederter Freund yakamoz wurde gut ausgefedert .. ähm .. ausgebildet sowohl beim Vogelseminar in FFM als auch im Bremer Taubenschlag als auch in der Münchner Taubenpraxis und somit überüberklug. :)

@Pyros,
so ein messerscharfes Posting von dir! [ops]
Du könntest auch eine scharfe Deaf-Verfassung schreiben? :)
Hier gibt es schon seit Bestehen dieses Cafes immer wieder verbotene(?) Werbungen wie zum Beispiel in der jüngsten Zeit „MM“. Nur auf erdbebchen und Voghel bist du scharf. Dein neues Opfer nach Hartmut? :D


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Benutzeravatar
offline
    Bild


    Vortragsabend zum Thema 'Deutsche Verfassungsgeschichte'


    Am 26 März wird der taube Historiker Helmut Vogel in Würzburg über die deutsche Verfassungsgeschichte referieren.

    Das BiKu-Team (Bildungs- und Kulturzirkel Augen und Hände) hofft auf zahlreiche Besucher.


    [arrow] Vortragsabend zum Thema "Deutsche Verfassungsgeschichte"



Quelle: http://www.taubenschlag.de vom 08.03.2010


°°°°°°°




 Deutsche Verfassungsgeschichte





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de