GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 15.11.2018, 20:48:57





 gehörlose - arbeitslosigkeit


Rote Karte!
Rote Karte!



offline
zufällig habe ich aus langweile eben interessantes gefunden. lies mal hier:

http://www.gebaerdenwelt.at/artikel/wir ... 15109.html

unglaublich überall auf ganze welt sind gl hohe arbeitslose quote.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Danke Puff Daddy,
für
http://www.gebaerdenwelt.at/artikel/wir ... 15109.html

eine schöne Kehrseite zum dt-ami Superdeaf-Deafguru-Deafhero- ... Hartmut Teuber :-))

Die Deafpower-USA-Artikel haben die DeafUSA immer in
wunderbarsten schönsten rosaroten Farben gezeigt:

die Realität:
http://www.gebaerdenwelt.at/artikel/wir ... 15109.html
(aktueller Stand: 4. März 2009):

Zitat:
In den USA beträgt die generelle Arbeitslosigkeit rund 4,6 %.
In der Gehörlosen-Community wirkt sich
dieser Prozentsatz tragischerweise viel höher aus.

Jedes Jahr informiert das Statistik-Institut
über den prozentualen Anteil der Gehörlosenarbeitslosigkeit
in den USA

>>>> Frage: 2010 - ein Jahr nach diesem Bericht - schlechter oder gleich.

und dem Rest der Welt.
In den USA sind rund 60% der Arbeitslosen gehörlos.

In den USA gibt es Unternehmen,
die die Richtlinien der ADA (American Disability Association)
bewußt nicht befolgen.

Wie allseits bekannt, gibt es Anti-Diskriminierungsgesetze,
dennoch bestehen diese Probleme weiter.

Ein ganz wichtiger Aspekt wäre eine ausgeglichene Kommunikation
zwischen dem gehörlosen Arbeitnehmer und seiner Kollegenschaft

Die traurige Realität ist, dass alles auf den Unternehmer abgewälzt wird
und er sich dafür verantwortlich fühlt.
Es ist falsch zu erwarten,
dass ein Unternehmer permanent einen Dolmetscher engagiert,
auch wenn es in der ADA verlangt wird.

Die alleinschuldzuweisenden Audismus-Artikel vom dt-ami Deafguru - alle alle Probleme, Schuld sind bei den Hörenden -
Daran soll sich die Gl- /Deaf-Restwelt genesen, die USA-Deaf sind ja "heilig".

Die UN-Konvention und die Vancouver-Resolution sind zahnlose Papiertiger.
Papier ist immer geduldig, es erträgt und schluckt alles.
Ohne eine ausgeglichene Kommunikation zw. Gl/Deaf und Hörenden ist das Papier hilflos.
-



Spitzenmitglied



offline
Die Prozentzahlen sind anscheinend umgedreht geschrieben.
Zitat aus Gebärdenwelt:
"In den USA sind rund 60% der Arbeitslosen gehörlos. Interessanterweise ist dieser Prozentsatz ungefähr überall gleich.
Hier einige Zahlen zB. für Australien, wo 67% aller Arbeitslosen gehörlos sind."

Das würde zum Beispiel bedeuten:
Von 3 Millionen Arbeitslosen sind in USA 1,8 Millionen gehörlos!???
Die Macher von Gebärdenwelt haben wohl Schwierigkeiten mit Mathematik,
und speziell mit Prozentrechnungen?
Richtig ist vermutlich:
60% der Gehörlosen sind arbeitlos, bzw für Australien 67% der Gl sind arbeitslos.
Aber auch diese Prozentzahlen können nicht stimmen.
Es wäre eine "Riesenschande" für USA und Australien.
Ich glaube nicht, das es in USA und Australien so schlimm ist.
Da hat man vieleicht alle Gl-Kinder und Gl-Hausfrauen und Gl-Rentner
zu den Arbeitslosen mitgezählt?



Mitglied



offline
@ cb
du solltest künftig zurückhaltender agieren, denn fast alle deiner Meinungsäußerungen seien willkürlich und ohne jede Grundlage. Es gibt bei deinen Äusserungen zum Thema Arbeitslosigkeit in USA und vor allem , was uns in der Gebärdensprachgemeinschaft auf internationaler Ebene betrifft , z.B. deine inzwischen sehr bedenklich bekannte USA-Abneigung, ohne Quellenangaben. Du schreibst ziemlich viel über deinen eigenen Gedankengut. Es ist erlaubt, solche Gedanken zu verbreiten. Ich persönlich halte deine willkürliche Gedanken eher dem Populismus zugeordnet. Leider muss ich das klar ausdrücken, weil du Hartmut Teuber in eine Ecke gedrängt hast, die ich und die normal denkenden in D niemals akzeptieren können.
Mit der wirtschaftlichen Globalisierung sei eine neue Dimension eingetreten, die für uns von Bedeutung seien. Schon längst eingetreten... da hast du offensichtlich die internationalen Gepflogenheiten verschlafen.
Inzwischen können wir mit Stolz und Würde schreiben und gebärden, dass eine ungewöhnlich hohe Anzahl von begabten tauben jungen Menschen in der Entwicklungshilfe tätig sind . Siehe auch zahlreiche Artikel in der DGZ und taubenschlag , Facebook, und GL-Cafe.
Versuche mal ein bisschen nachvollzuziehen, dass unsere gut ausgebildeten gl MitbürgerInnen mit akademisch beruflicher Ausbildung unter enormer Verantwortung stehen . Es ist öffentlich nicht allgemein bekannt, unter welchem Druck sie stehen oder gestanden haben.
Eine Zusammenarbeit mit USA- DEAF-Verbänden halte ich für entscheidend wichtig, um im Prozeß der Globalisierung in fast allen Bereichen politisch mithalten zu können.
Hartmut sei eine wichtige Informationsstütze , wenn auch mit typisch von ihm in sehr emotionaler Sichtweise. Er ist eine große Persönlichkeit, die es verstanden hat, die beispielsweise diskriminierenden Tendenzen deutlich zum Ausdruck zu bringen. Besonders in der Wortwahl wie "Gehörlosigkeit" vs "Taubheit" also in die Richtung , die für uns möglicherweise akzeptabel seien: wir taube Menschen in D wehren uns gegen Bezeichnungen , die von nicht-tauben Menschen erfunden werden.
Davon halte ich sehr viel, wenn wir davon ausgehen dürfen, dass wir die gleichen Kompetenz besitzen , über unsere eigene Kultur , Sprache und soziale Entwicklung so zu entscheiden, was wir für angemessen halten. Natürlich mit Blick über den Tellerrand hinaus..,.
AvignoMan lässt grüßen


Raus aus dem Schattendasein - Chancen suchen und sie nutzen !



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
wir taube Menschen in D wehren uns gegen Bezeichnungen ,
die von nicht-tauben Menschen erfunden werden.


Es gibt DIE "gehörlose" Taubheit. (gehörlos geworden Geburt / nach Geburt - Gl-schule / Gl Verein - Gl-Gebärdensprache)

Es gibt DIE "hörende" Taubheit. (Ertaubt - sonst normal wie hörend)

Alle beide sind behindert / schwerbehindert - sie hören nichts bis ganz ganz wenig.

Nur die Schriftsprache ist die sicherere Kommunikationsform untereinander und mit Hörenden (ohne Dolmi).



Spitzenmitglied



offline
Avignonman,
Du greifst mich persönlich an ohne etwas sachlich zum Thema zu schreiben.
In meinem Posting habe ich NICHT über Hartmut geschrieben und
auch NICHT antiamerikanisch!
Im Gegenteil, ich habe darauf hingewiesen das die Prozentzahlen
über arbeitslose Gl in USA nicht stimmen können!
Nicht ich, sondern die Macher von Gebärdenwelt haben
die USA in ein schlechtes Licht gestellt.
Oder stimmen die Prozentzahlen in Gebärdenwelt tatsächlich?
Und Du willst ablenken mit persönlichem Angriff auf mich?
Vieleicht hast Du mich mit anderen Usern verwechselt?
Ich habe zwar manchmal kritisch über USA gepostet, aber
immer sachlich zum jeweiligen Thema und nicht persönlich gegen Hartmut.
Es ist eher umgekehrt: Ähnlich wie Du jetzt, hat Hartmut mich mehrmals
persönlich angegriffen wenn ihm meine Beiträge zu Themen nicht
gefallen haben.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
http://hewritesilent.wordpress.com/2011 ... n-den-usa/

http://www.taubenschlag.de/html/ssh/1273.pdf



Spitzenmitglied



offline
Meiner Meinung nach mussten die tauben Menschen trotz mehrmals erfolglosen Bewerbungen sowie Arbeitssuchen Entschädigungsgeld von der Regierung wie die Juden bekommen. Zurzeit wollen immer mehr Firmen die tauben Menschen aus diversen Gründen nicht mehr anstellen, auch wenn es sich um Vorurteile den tauben Menschen gegenüber handelt.

Die Regierung kann zuerst den Beweis und den Nachweis sehen, wie fleißig sich die tauben Arbeitslosen bewerben, (jahrelang) Arbeit finden zu können, wenn nur erfolglos, dann erhalten sie Entschädigungsgeld, wenn die Firmen auch genaue Begründungen abgeben, warum sie die tauben Menschen nicht anstellen wollen. Ansonsten wie können die tauben Menschen damit leben?

Regierung muss sich entscheiden, entweder Entschädigungsgeld vom Staat oder die höhere Strafe von den Firmen.


°°°Surdus neve mutus sum°°°



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Mo: Zurzeit wollen immer mehr Firmen die tauben Menschen aus diversen Gründen nicht mehr anstellen,...

Das ist sehr allgemein gesagt.
Wie kann festgestellt werden, dass es nur gehörlose / tb M. betroffen sind?

Zitat:
Regierung muss sich entscheiden, entweder Entschädigungsgeld vom Staat oder
die höhere Strafe von den Firmen.

In diesem Fall ist es Aufgabe der D tGehörl Bund Arbeitspolitik - die Regierung auf die Misere hinzuweisen.
Dazu braucht es Belege.

Wenn die Arbeitgeber ablehnen?
Die Arbeitsgericht kann es überprüfen.

Früher haben fast alle Gehörlosen (LbG-Kommunikation) Arbeitsplätze bekommen.

Heute die Tauben (DGS-Kommunikation mit Dolmetscher) s. oben "aus diversen Gründen nicht mehr anstellen"

Es liegt an der Kommunikation, mit LbG kommt man im Beruf mit Hörenden gut aus.

Zitat:
Ansonsten wie können die tauben Menschen damit leben?

Die Kommunikation und Schriftsprache (das A und O - das Wesentliche) verbessern - damit die Hd die Tauben / GL verstehen können.
Dann haben die Arbeitgeber keine Ablehnungsgründe.
-



Mitglied
Benutzeravatar
offline
USA-Thema ist unwichtig und Ihr sollt euch realisieren, was American Dream bedeutet.
Wir sollen uns an Deutschland konzentrieren, worin wir uns befinden!

Mir ist aufgefallen, ein bestimmtes Bewerber ist ein einwandfreies/perfektes/... Produkt, das die Firma leicht ausnutzen kann. Sind die Firmen so blöd?
Es soll erst in eure bildliche Vorstellung umgewandelt werden:
2 Produkte, zum Beispiel: ein Video und ein DVD
Ihr hättet eins der Produkte genommen, warum hättet ihr euch für es entschieden?

P.S.: Die Firmen haben einfach keine Lust auf langsame mündliche Kommunikation, egal ob DGS/LBG/Oralismus/... ;)

@yak,
Zitat:
Früher haben fast alle Gehörlosen (LbG-Kommunikation) Arbeitsplätze bekommen.
Heute die Tauben (DGS-Kommunikation mit Dolmetscher) s. oben "aus diversen Gründen nicht mehr anstellen"
Es liegt an der Kommunikation, mit LbG kommt man im Beruf mit Hörenden gut aus..

sorry, ich kenne zwar dich nicht, aber mir scheint, dass du hörend bist?!?
Vermutlich hast du nicht Kontakt zu den tauben Rentner, die genug Arbeitserfahrung hat und diese "Muttersprache" LbG ist.

Meine alten 5 von 6 EX-Klassenkamerad/innen nutzen so LbG/LUG, haben leider noch nicht Abitur und sind immer noch arbeitslos,
Vielleicht interessierst du dich für diese Situation? ^^



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
tHE_mAtriX: sorry, ich kenne zwar dich nicht, aber mir scheint, dass du hörend bist?!?

He mAtriX, warum soll ich hörend sein???

Meinst Du, hd Schüler kommen in die Gehörlosenschule mit Internat und
die Lehrer - das waren Taubstummenoberlehrer?

Meinst Du, diese TbstOl hätten den gl Schülern gar NICHTS beibringen (die heutigen Deafies denken leider so) können?

Zitat:
Die Firmen haben einfach keine Lust auf langsame mündliche Kommunikation, egal ob DGS/LBG/Oralismus/...

Wenn das heute leider so ist, die "DGS-Missionare" haben das Sprechen-Schreiben-Lernen für unwichtig gesehen.
Leider.
Auch der persönliche Eindruck von den Bewerbern - das steht in den Ratgeberschriften und Seminare bieten Kurse -
ist sehr wichtig.
-



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@yak, ok, ich habe meine Frage nicht deutlich formuliert, weil es ein Missverständnis zw. uns gibt.

Zitat:
Wenn das heute leider so ist, die "DGS-Missionare" haben das Sprechen-Schreiben-Lernen für unwichtig gesehen.
Auch der persönliche Eindruck von den Bewerbern [...] ist sehr wichtig.

Ja, genau! Was meinst du aber mit "DGS-Missionare" genau?



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Was meinst du aber mit "DGS-Missionare" genau?

Lieber mAtriX,
es ist wirklich sehr leicht zu erkennen, also gar nicht so schwör. :-)
Durch die Widerstände der "sprechenden Gl-Pädagogik" und "sprechend-gebärdende Gehörlosen"
ist das HH-Prillwitz-Gehörlosen-Institut mit hochglänzendem Zeichenkampfblatt "DZ" entstanden.
Das ist die erste "Missionsstation" DGS mit DGS-Jünger und Anhänger (Gl u. Hd).

Die weiteren Gl-Missionsstationen sind in Frankfurt und sonst wo in Dtl.
Der Taubenschlag ist eine private "Missionsstation" mit dem schwerhörigen Hobby-Taubenschläger.

Eigentlich dürfte es nach der über 30 jährigen Gl-Missionsarbeit nur allein für DGS
wirklich KEINE arbeitslosen Gehörlosen geben!

Der Widerstand gegen DGS ist gebrochen, LbG und LuG mögen die Deaf-DGS-Missionare nicht.

Alles darüber steht im Gl-Cafe-Forum - lieber mAtriX,
yak hat dich liebevoll zur Tränke (=Forum) geführt, trinken (=lesen) muss du selbst. :-)

Zitat:
Meine alten 5 von 6 EX-Klassenkamerad/innen nutzen so LbG/LUG,
haben leider noch nicht Abitur und sind immer noch arbeitslos,
Vielleicht interessierst du dich für diese Situation?

Woran liegt das? Gründe?
Du kannst darüber genauer berichten, wenn du willst.

Ohne Gründe ist "Gl arbeitslos" zu allgemein - zu pauschal.
-



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
User Worseck aus HH (gl Arbeitslosenberater-Betreuer-Mutmacher) hat im Blog von "hewritesilent"
Zahlenmaterial über Hörgeschädigte (HG) gezeigt.

0,8 % dt. Bevölkerung sind hörgeschädigt - das ergibt unter 71-tausend Menschen - (mit Gebärdensprache? / mit Ausweis?).
Also keine 80 000 GL, 10-tsd weniger.

Eine Dunkelziffer - nicht erfasste Gebärden-GL - die 10-tsd dazugeben = plausibel, ist man wieder auf 80 000 GL.

Zu Arbeitslosigkeit von HG gibt er an:
Hamburg hat ca. 30 % - Berliner HG-Verband gibt 50 % an.
(Die Mio-städte und Nord-GL-Hochburgen mit Deaf-Uni-Abteilung)
Geschätzt sind so 30 -50 % GL arb-los.

Es ist so wie bei den Hörenden:
Wenige HG sind voll arbeitsfähig, der Rest ist weniger arb.-fähig bis sozial-kaputt.

In München und Umgebung (schöne Großstadt mit Oktoberfest) gibt es fast keine arbeitsl. GL,
die BMW-Audi-Fabriken brummen, viel Arbeit.
-



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@yak, Sorry, I'm nosy, in welcher Sprache kommunizierst du bequem?

Deine Erklärung über DGS-Missionare ist zwar interessant, aber nicht objektiv. Wie sieht Vergleich zu deiner "Institut" aus?
Und auffällig ist, dass du urteilst, dass DGS-Missionare gegen Erlernen von Sprechen und Schreiben sind.
Aber ich möchte gern deine Beweise bzw. "Studie" lesen ;) Danke im Voraus
Zitat:
LbG und LuG mögen die Deaf-DGS-Missionare nicht.

so ahnlich wie: http://www.baden-wuerttemberg.de/fm7/18 ... 618741.jpg

ich möchte einfach sagen: Trunkenheit entsteht durch unwissentliches Wissen [british]



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Sorry, I'm nosy,

@tHE_mAtriX,
du bist hier in Dtl und nicht in England oder USA,
warum gockelst (=angeben - arrogant zeigen) Du mit Fremsprache?

Zitat:
in welcher Sprache kommunizierst du bequem?

Mit Hd sprechen und wie Hd gestikulieren, notfalls aufschreiben.

Mit Gehörlosen schön praktisch mit der natürlichen -Gehörlosen-Gebärdensprache-immer mit Mundbild!

Die DGS ist allein für die Hörenden-Helfer gemacht!
Die GS-Dolmis müssen auf gehörlose Menschen

mit

unterschiedlichem Gebärdensprachniveau

eingehen.

Zitat:
Beweise bzw. "Studie"

Es war das HH-Prillwitz-Institut (HH-Notation), geplant eine "Einheits-DGS mit wenig Mundbild"
soll die Gehörlosengebärdensprache (=wie aus Gl-schulhof) umformen und die LbG und LuG verdrängen.

Mach dich lieber besser selbst kundig - über 30 Jahre Gebärden-Sprachforschung -
und die GL-Schulen werden geschlossen siehe SsH (=immer weniger Gl - s.auch worseck-Beiträge)!

Elegant Gebärden ohne/ wenig Mundbild können nur wenige talentierte / begnadete gehörlose Menschen darstellen!

Die Gebärdenvideo-Darsteller tun sich oft schwer damit - unterschiedliches Gebärdensprachniveau - lieber Texte lesen,
ist sicher und besser und fliessend zu verstehen / zu lesen.
-

Anfangs waren die Blauen Münchner Gebärdenbücher ... mehr als wenige Pädis haben sie nicht angenommen, warum?

Die Gl-Schüler müssen ja sprechen und lesen-schreiben können fürs Berufsleben.
Die gl Vorbilder sind alle oral-gut und gut integriert haben gute Berufe.

Die Gegner haben mit "Deaf-Ideologie und Audismuskeulen aus USA" grosse und schwere Konflikte ausgelöst.
Von diesen Gegner sind viele Gl auf Gegnerschaft zu Oral animiert worden, das ist der "Spaltpilz".

Du wirst in der Gehörlosen-Geschichte Schicht für Schicht fündig und reichlich belohnt!

Hewritesilent-Blog / Meinaugenschmaus-Blog / Gehörlosblog ... (das sind sh-tb / hd-tb Blogger/-innen - untypisch gl)
über Themata Gl-Kommunikation ... muss Du wieder lesen! :-)
-



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Zitat:
@tHE_mAtriX,
du bist hier in Dtl und nicht in England oder USA,
warum gockelst (=angeben - arrogant zeigen) Du mit Fremsprache?

achso, ich habe nicht gewusst, dass ich arrogant bin.
Ich dachte, dass ich nur kurzer schreiben wollte. ENTSCHULDIGUNG für deine hohe Erwartung! Ruhig Blut!

Zitat:
Elegant Gebärden ohne/ wenig Mundbild können nur wenige talentierte / begnadete gehörlose Menschen darstellen!
Die Gebärdenvideo-Darsteller tun sich oft schwer damit - unterschiedliches Gebärdensprachniveau - lieber Texte lesen,
ist sicher und besser und fliessend zu verstehen / zu lesen.

Vielleicht hat es auch mit unterschiedlichen Dialekten zu tun.
Selbstverständlich, dass schriftliche Texte sicherer als mündliche Kommunikation ist, egal, hörende Lautsprache, DGS, LbG,....

Zitat:
Hewritesilent-Blog / Meinaugenschmaus-Blog / Gehörlosblog ... (das sind sh-tb / hd-tb Blogger/-innen - untypisch gl)
über Themata Gl-Kommunikation ... muss Du wieder lesen! :-)

Blog ist keine Zeitschrift... Gibt es "untypisch hd" ? =)

Zitat:
Die Gl-Schüler müssen ja sprechen und lesen-schreiben können fürs Berufsleben.
Die gl Vorbilder sind alle oral-gut und gut integriert haben gute Berufe.

Nein, sie müssen lesen-schreiben können, um ihre Lebensqualität besser gestalten zu können.
Die Hörende sagten oft, dass die GL lieber nicht lautsprechen sollen, weil ihr Ausprechen urkomisch sind.
Wie funktioniert es mit Integration?
ich kontaktiere die tauben Rentnern, die Oralismus beherrschen. Sie sind nicht gut in DGS, aber nicht wichtig für mich!
Oft haben sie mir über ihre negativen Situation erzählen. SIe sind leider nicht richtig aktiv in Internet.
Sie sagten so "Meine hörenden Eltern und alle Hörende hören mir nie zu". ich finde es lustig ^^
Liegt Schuld bei den DGS-Missionaren? ^^



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Nein, sie müssen lesen-schreiben können, um ihre Lebensqualität besser gestalten zu können.
Die Hörende sagten oft, dass die GL lieber nicht lautsprechen sollen, weil ihr Ausprechen urkomisch sind.
Wie funktioniert es mit Integration?

Ohne Beruf keine Lebensqualität!
Nicht sprechen - das gilt nur für Gl, die nicht verständlich sprechen können,
ansonsten müssen sprechende GL immer sprechen - wie yak - sonst müsste er stupende Fliessbandarbeit machen .

Zitat:
ich kontaktiere die tauben Rentnern, die Oralismus beherrschen.
Sie sind nicht gut in DGS, aber nicht wichtig für mich!
Oft haben sie mir über ihre negativen Situation erzählen. SIe sind leider nicht richtig aktiv in Internet.
Sie sagten so "Meine hörenden Eltern und alle Hörende hören mir nie zu". ich finde es lustig ^^


Das ist Blick in die Vergangenheit - alle haben Arbeit und Auskommen!
Die oral Gl-Schule hat sie sehr gefördert, sie würden unglaubwürdig wenn sie es verneinen.
Die taube Rentner sind

normal gehörlosgebärdensprachig (=nicht die DGS heute).

Mit negative Seiten meinen sie die Probleme, heute sind sie auch da - Hörende haben auch Probleme.

Wenn deine Eltern und Hd Dir nie zuhören, dann war dein Thema möglich verfehlt - darum lustig finden.
Kennt yak sehr gut!

Heute sind viele viele GL/ Deafies arbeitslos (s. worseck-Beiträge und die Blogs)!
Wenn die DGS so gut wäre, dürfte es das nicht geben!

Die Ursache ist die Deafideologie aus USA!

Zitat:
Liegt Schuld bei den DGS-Missionaren? ^^

Das kann historisch sehr gut belegt werden wie auch die Mailänder Folgen.
Das HH-DGS-Trio mit dem Prill. hatte keine LbG-Präferenzen.
Kein Wunder.
-



Mitglied
Benutzeravatar
offline
okay, "Ohne Beruf keine Lebensqualität" Und auch abhängig von Erziehung!
Zitat:
ansonsten müssen sprechende GL immer sprechen - wie yak - sonst müsste er stupende Fliessbandarbeit machen .

Es ist einfach deine Sache.
Könnte er nicht studieren? Früher hatten die Oral-GL kaum Chance, in Deutschland zu studieren. Warum?

Zitat:
Die oral Gl-Schule hat sie sehr gefördert, sie würden unglaubwürdig wenn sie es verneinen.
Die taube Rentner sind normal gehörlosgebärdensprachig (=nicht die DGS heute).

=) Ihre Arbeite waren so billig wie Fließbandarbeit, aber nicht alle.
Früher haben die Oral-Schule ihnen gefördert, zum Beispiel für ihnen einen Arbeitsplatz zu finden.
Jetzt müssen die GL "selbstständig" einen Arbeitsplatz suchen.

Früher benötigten die Firmen nicht immer die Bewerber/innen, die Abitur gemacht hatten. Und jetzt? =)

Zitat:
Das HH-DGS-Trio mit dem Prill. hatte keine LbG-Präferenzen.
Kein Wunder.

hat die Studie damals LbG-Bereich geforscht? Die meisten nutzen LUG statt LbG...egal!
Warum gibt es kaum wissenschaftliche Arbeit in Lug/LbG-Bereichen? kein Interesse? =)

Zitat:
Die GS-Dolmis müssen auf gehörlose Menschen mit unterschiedlichem Gebärdensprachniveau eingehen.

nicht selbstverständlich? Die Menschen müssen auch auf hörende Menschen mit unterschiedlichen Lautsprachsniveau eingehen.
Warum sind Zeitungssprachniveau unterschiedlich? z.b. Bild-Zeitung und Süddeutschzeitung.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Blog ist keine Zeitschrift... Gibt es "untypisch hd" ? =)


meine frage. ist faz kein zeitschrift? siehe hier http://faz-community.faz.net/blogs/biop ... fault.aspx
gehört auch zu blog dazu. blog ist wie meinungmacher von autor.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
tHE_mAtriX,
die Deaf-Ideologie hat von Dir Besitz ergriffen!

Erziehung?
Bei den RTL-Familiensendungen werden Qualitätsmassstäbe - narrenfrei austoben - behandelt?

Viele "Oral-"GL haben studiert! - Techniker und Ing.-berufe -
Heute flüchten die Deafies in die Sozialfächer der Massenunis.

Zitat:
Jetzt müssen die GL "selbstständig" einen Arbeitsplatz suchen.

Und warum soviele arbeitslose GL / Deafies?
Sonst würden Erfolgsmeldungen zuhauf gemeldet.
Berufsspezif. Verhaltens-Umgangs-Seminare sind für diese "Selbstständigen" sehr nötig geworden.

Zitat:
hat die Studie damals LbG-Bereich geforscht?
Die meisten nutzen LUG statt LbG...egal!
Warum gibt es kaum wissenschaftliche Arbeit in Lug/LbG-Bereichen?

Das wollten die HH-Deafies gar nicht / sie fürchten sie sehr.

Die Gehörlosengebärden:
LbG = Lautsprach-/ Lautlossprechend begleitende Gebärden
LuG = Lautsprach-/ Lautlossprechend unterstützende Gebärden.
Die Gl gebärden stimmlos Wörter-Sätze.
Die Gl unterhalten / reden stimmlos mit Gebärden.

Die "DGS-Missionare" sind mit "Audismuskeulen" zum "Umtaufen" (= bekehren) von GL auf die Deaf-Ideologie aus USA ausgezogen.

Zitat:
Die Menschen müssen auch auf hörende Menschen mit unterschiedlichen Lautsprachsniveau eingehen.

War das so niemals gewesen?
-



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@yak,
Zitat:
die Deaf-Ideologie hat von Dir Besitz ergriffen!

Geht es um DEAF oder DGS? kannst du mich überzeugen?
Zitat:
Viele "Oral-"GL haben studiert! - Techniker und Ing.-berufe -
Heute flüchten die Deafies in die Sozialfächer der Massenunis.

sie sind deine Freunde? =) Es gibt leider nicht mehr Diplom... hast du von Bildungsstreik erfahren? -> neues Bildungssystem (Zeitdruck und Bildungsniveau wie Diplom) ;)
interessant? Kennst du derzeit beispielsweise einen tauben Geowissenschaftsstudent, drei tauben Psychologiesstudentinnen, zwei tauben Naturwissenschaftsstudent/in, drei tauben Informatikstudenten usw.?
Sie kommunizieren leider nur in DGS =) zu spät für ihnen?

Zitat:
Und warum soviele arbeitslose GL / Deafies?

Ich kann dir nicht antworten, weil es leider keine Beweise gibt, logisch oder? Aber ich weiß einfach nur wegen Behinderung, wiie zum Beisiel Seh-, Hör-, Geister-, Gehbehinderung usw.
Meine offen Frage stellen:
- in welcher Welt leben sie?
- Welchen Schulabschluss haben sie?
- Welche Sprache nutzen sie?
- Bei wievielen Firmen haben sie sich beworben? Was suchen sie?
- Warum haben die Firmen ihnen abgelehnt?

Zitat:
Die "DGS-Missionare" sind mit "Audismuskeulen" zum "Umtaufen" (= bekehren) von GL auf die Deaf-Ideologie aus USA ausgezogen.

Bitte zeig mir eine Seite über Deaf-Ideologie aus den USA. Ich erinnere mich daran, dass es ASL, PSE und SEE in den USA gibt [http://listen-up.org/sign2.htm]. =)
Deafhood aber aus UK! du denkst oft an Audismus, weil sie dir interessant ist?



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@tHE_mAtriX,
lt User worseck (er weiss gut Bescheid - ist Fachmann) sind 30% Gl arbeitslos!
In Berlin schätzt der Gl-verbd fast 50%!
Es sind viel viel mehr geworden!

Du willst bei "keine Beweise" nur ablenken.

Da wundert man sich, was haben die DGS und DEAF-Ideologie gebracht!

Nicht mehr als die von Dir genannten Studenten
und viele arbeitslose GL.

Es müssten doch über 50 und mehr Gl studieren!
und viel weniger arbeitslose Gl!

Die Psychologiefächer studieren - die Gehörlosen-Welt wird dadurch nicht besser.
--
Zitat:
- Warum haben die Firmen ihnen abgelehnt?

Die Firmen können nicht DGS und mit Deafideologie nichts anfangen und AudismusKeule hat sie abgeschreckt.

Zitat:
Deafhood aber aus UK!

Na und?
Wozu "Deafhood" -Wort benutzen - das Niemand versteht, wir sind in Dtl und sprechen-schreiben Deutsch!

Du versteifst dich auf "DGS-Berufsgehörlosen" - und es gibt viele arbeitslose GL.

Kümmere dich lieber um die vielen arbeitslose Gehörlosen!
-



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Zitat:
- Warum haben die Firmen ihnen abgelehnt?


@ehT_XirtAm: Wie würdest du als Arbeitgeber entscheiden, wenn du unter 200 hörende Bewerbern einen
Gehörlosen die Bewerbungsverfahren auswählen würdest?

Das ist alles die Frage je nach Qualifikation, Fähigkeit, Lebenslauf, Persönlichkeit, Kommunikation,.....


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@1\/\/T
Zitat:
- Warum haben die Firmen ihnen abgelehnt?
@ehT_XirtAm: Wie würdest du als Arbeitgeber entscheiden, wenn du unter 200 hörende Bewerbern einen
Gehörlosen die Bewerbungsverfahren auswählen würdest?
Das ist alles die Frage je nach Qualifikation, Fähigkeit, Lebenslauf, Persönlichkeit, Kommunikation,.....

ja! Hörende oder Gehörlose Bewerber sind nicht wichtig, sondern ich möchte ihre besondere Leistung sehen.

@mein lieber Großer yak, okay Hopp hopp du sollst Gesellschaft bewegen. Sonst schreibst du nur hier... ^^
Zitat:
In Berlin schätzt der Gl-verbd fast 50%!Es sind viel viel mehr geworden!

Kein Wunder, Berlin ist eine sehr große Stadt [höchste Arbeitslosenquote (offen): 13,3% -> Berlin]

Zitat:
Du willst bei "keine Beweise" nur ablenken.

Ablenken? Nach seinem Ergebnis habe Ich offen gefragt, im Zusammenhang mit deiner Warum-Frage Du magst so unwisschenschaftliche Urteile wie Populismus
Zitat:
Da wundert man sich, was haben die DGS und DEAF-Ideologie gebracht!

ich bin dumm, Was haben sie genau gebracht?
Zitat:
Die Psychologiefächer studieren - die Gehörlosen-Welt wird dadurch nicht besser.

Bist du ein guter Psychologe? ich möchte gern deine wissenschaftliche Arbeit lesen!
Sonst musst du nicht ein Besserwisser sein. GL-Welt wird durch Gehörlosenbewegung besser...
Bitte merk dir: GL-Welt und Arbeitswelt trennen sich!!!! Außerdem sollst du dich an Gehbehinderung und Sehbehinderung erinnern
Zitat:
Die Firmen können nicht DGS und mit Deafideologie nichts anfangen und AudismusKeule hat sie abgeschreckt.

Wie kamst du darauf? Firmen interessieren sich auch nicht für LbG, auch keine Zeit!!!
Sie brauchen einfach gute und schnelle Leistung der Arbeiter...

Zitat:
Du versteifst dich auf "DGS-Berufsgehörlosen" - und es gibt viele arbeitslose GL.
Kümmere dich lieber um die vielen arbeitslose Gehörlosen!

Es hat mit DGS nichts zu tun! oh süss, du bist nicht Schuld, kein Sorge, beruhige dich! =)
Ich möchte von dir gut überzeugt sein und deine Ursachen herausfinden, aber bisher leider nicht ausreichend!

meine letzte Frage: Hast du ganz um Gehörlosigkeit ODER DGS geredet???

Quelle: https://hewritesilent.wordpress.com/201 ... trem-hoch/
Zitat:
Thomas Worseck: 25. Juli 2011 at 08:27
Es gibt in Deutschland keine offizielle oder inoffizielle Statistik über gehörlose bzw. hörbehinderte Arbeitslose. Die Agentur für Arbeit veröffentlicht Zahlen von schwerbehinderten Arbeitslosen (Mai 2011: 177.300, ca. 18%). Laut Statistik haben 69.105 Menschen aufgrund ihrer Hörbehinderung einen Schwerbehindertenausweis mit GdB von 100 (Stand: 31.12.2007). Ich gehe davon aus, dass alle gehörlose Menschen wegen seiner Vorteile einen Schwerbehindertenausweis haben (Ich kenne keinen Gl, der keinen Ausweis hat).

Also es geht vor allem um HÖRBEHINDERUNG. Außerdem kommunizieren Mehrheit der Lehrer/innen mit den tauben Schüler/innen nicht in DGS, sondern so LbG und LuG. Und duuu hast einfach Vorwurf gegen DGS gemacht, lächerlich! Du kannst DGS-Thema ruhig vergessen! Bitte verhalt nicht wie Bild-Zeitung! =)

Ich möchte nur sagen: HH-Institut hat sich nicht allein entschieden =)

-> ist DVGSS interessant für dich?
-> noch Interessant: http://de.wikipedia.org/wiki/UN-Konvent ... inderungen


P.S.: Brauchst du jetzt einen Stempel? ^^



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@tHE_mAtriX,
Gehörlosenbewegung ist FREIZEIT-Beschäftigung!

Zitat:
sondern ich möchte ihre besondere Leistung sehen.

DGS, Deafideologie und Audismus-Handhabung sind die besonderen Leistungen, da sagen die Firmen nein Danke!
Darum so viele viele arbeitslose Gl.

Mit der früher bewährten Unterstützung von der Gl-schule sind viele Gl in die Berufe gekommen.

Populismus ist, wenn ich Politiker bin, also bin keiner - die BILD-Zeitung ist "Augen-Öffner" und muss zuspitzen,
was sie heute mit "Schandurteil" für einen Kindsmxxx getan hat.
Die anderen Medien verbrämen es mit "das ist Rechtsstaat".

Zitat:
ich bin dumm, Was haben sie genau gebracht?

Du muss eben dein "dumm" wegrecherchieren!
Das "Was..." haben die Blogger sehr gut beschrieben!
Und hier haben Gl-Cafe-User in den Postings auch gezeigt, das liest sich so - die normal Gl haben weiter Schwierigkeiten.
Du muss eben aufs "Maul" schauen.

Zitat:
Bist du ein guter Psychologe?

ein ausgebild. SeelendoktorIn ist für Sex-Depressionen-Manie-Phobie-Mobbing-Burnout- da und er rechnet es mit den Kassen ab.
Arbeitslose GL kann er nicht helfen - vor dem Besuch ist nach dem Besuch.

Zitat:
Sie brauchen einfach gute und schnelle Leistung der Arbeiter...

und der Angestellten
Verständlich sprechende GL und kurz aufschreiben = gute und schnelle Leistung!

Zitat:
Ich möchte von dir gut überzeugt sein und deine Ursachen herausfinden

Du muss dich echt selbst dranmachen und die Ursachen der Arb.-losigkeit von Gehörlosen herausfinden.

UN-Koventionen - der DGB hat beschieden: ein Sammelsurium/ ist keine Pflicht/ kann nur Anträge stellen.

Warum so wenig gl Studenten, durch die DGS müssten schon über 50 und mehr Gl studieren?

Zitat:
Ich möchte nur sagen: HH-Institut hat sich nicht allein entschieden

Das muss untersucht werden.
Das Nordlicht-Trio hat sich auf "Mundbildsparsame DGS" gesetzt und
war sehr sehr aufnahmebereit zu "USA-Deafideologie".

Das HH-Institut hat den gehörlosgebärdensprachigen GL die DGS aufgedrückt.
Und die Realität:
Zitat:
kommunizieren Mehrheit der Lehrer/innen mit den tauben Schüler/innen nicht in DGS,
sondern so LbG und LuG.

Also ist die DGS ein "Dialekt" der GL zur natürlichen Gehörlosengebärdensprache.
Für die hd Dolmis ist DGS eine "Gebärden-Hochsprache". :-)
-
gehörlose - arbeitslosigkeit
Zitat:
Hopp hopp

... the mAtriX packt es an!

Yak wünscht Dir viel Erfolg!
-



Mitglied
Benutzeravatar
offline
[british] [british] [british]
Zitat:
DGS, Deafideologie und Audismus-Handhabung sind die besonderen Leistungen, da sagen die Firmen nein Danke!
Darum so viele viele arbeitslose Gl.

??? es ist nur umfassend. Oder viele arbeitslosen GL beeinflussen Stärke der GL-Idiologie?!? ^^
Was hat es mit DGS genau zu tun? Bisher habe ich nichts verstanden.
Ich hatte immer noch Schwierigkeiten, Begriff Audismus zu verstehen.
Durch Visualismus-Vorwurf der Blinden/sehbehinderten Menschen habe ich Audismus endlich besser verstanden.
Ohne Audismus-Thema gäbe es beispielsweise gar kein Untertitel usw.

die GL-Ideologie ist nicht Einzel, sondern Blinde-Thema ist auch interessant. =)
Drei sehbehinderten Kollege von mir haben darüber mir erzählen, wie zum beispiel http://www.bsvh.org/ auch aus HH ^^
mir erscheint, dass GL-Ideologie vergleichsweise zu schwach ist. Vielleicht sind viele Punkte verfehlt ;)

Hilfsmittelkosten trägt nicht das Unternehmen, sondern Kostenträger von Organisation einer GL bzw. der Kommunalverband BWB...
Also die Firmen bezahlen null Cent! ;)

Fie Firmen sind oft unsicher, mit den Gehörlosen umzugehen, weil sie nicht hören können und langsame/deutliche mündliche Kommunikation brauchen.

Zitat:
Das Nordlicht-Trio hat sich auf "Mundbildsparsame DGS" gesetzt und
war sehr sehr aufnahmebereit zu "USA-Deafideologie".

Ah, du meinst, es befindet sich in Arbeitswelt??? die GL spielen zwei Rolle für Freiheits- und Arbeitszeit oder?

DIe Schwerhörigen Menschen haben eigentlich kaum Probleme so wie Brillenträger (Vergleich zu den Blinden/Schwersehbehinderten). =)
bis heute sind vielen Gl-Schulen LS-orientiert.
Viele GL kommunizieren sich in Mischung von LS, LuG und DGS, abhängig von ihrer Muttersprache, ( die ihre hörenden Erzieher/innnen gestalten.) ;)
Aber Schriftsprache fehlen ihnen, das wird immer im Leben gebraucht. Meisten Lehrer/innen meinten so, alle setzen das Sprechen und Hören an die Spitze, Schriftsprache unwichtig?
Während meiner Abiturzeit lernte ich DGS von meiner GL-Freundkreise und damit endlich deutsche Schriftsprache richtig. Dadurch konnte ich mit meinem Studium zurecht kommen.
Überhaupt habe ich dein Thema mit DGS nicht verstanden.

Zitat:
Das "Was..." haben die Blogger sehr gut beschrieben!

Link???



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
tHE_mAtriX,
http://de.wikipedia.org/wiki/Ideologie
da steht alles!
du muss dich selbst damit tiefer befassen mit der reichhaltigen Gehörlosen-Geschichte.

Sehbehinderte / Blinde (=können sehr gut hören) mit reinziehen?
Schon krass, das sind Hörende, das sind ganz andere eigene Problematik, sie haben mit GL nichts zu tun.

Schwerhörige (=hören leicht bis schwer schlecht) sind viel näher zu den Hd, haben mit GL nichts zu tun.

Der Unterschied - schreibst du selbst:
Zitat:
Fie Firmen sind oft unsicher, mit den Gehörlosen umzugehen,
weil sie nicht hören können und langsame/deutliche mündliche Kommunikation brauchen.

Die Hörenden können eh echt nichts dafür.

Die Berufsdeafies schwärmen von Deafideologie und pflegen die "Audismus-Keule"
=Hörende sind an allem schuld/ werden für alle Hindernisse allein verantwortlich gemacht. :-)
Mit Deafhood bestärken sie die Idee von Abschirmung (=wie abschotten; ein "Deafie-Inseldasein"). :-)
Zitat:
die GL spielen zwei Rolle für Freiheits- und Arbeitszeit

Freizeit, da kommen die GL stets zusammen - sind ganz unter sich.
Arbeitszeit, da arbeiten sie mit Hörende - oder in spezielle Einrichtungen mit GL.
Weiss du das nicht?

Du Abitur, yak gratuliert Dir trotz Schrift-Stärke.
Dein Berufsweg ist nun frei von Hindernisse zum Studium Gehörlosen-Geschichte.
Die derzeitige deutsche Gehörlosen-Geschichte ist "mager und schönmalerisch" und das engl-ami "Deaf" hat da nichts zu suchen!
-
Beispiel Geschichte Sichtweisen:
Heute ARD über die DDR-Mauerbau-Hintergründe ... von Moskau freigegebene Unterlagen,
vorher war's einseitige westl. Sichtweise.
"dem US-Präsi. Kennedy war die Mauer lieber als gegen die Sowjet-Herausforderung"
-
Viel Freude mit der dt.Gl-Geschichte.
-



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Für Deine Ambitionen auf dem Feld Gehörlosheit (=Taubheit):
Yak hat einige Pfade für Deine hohe Diskussionsklasse und Abzweig für Disskuss.-blase gesichtet:

@tHE_mAtriX
in den Blogs von Hewritesilent und NQLB hast/ findest Du saftigen Stoff zu Deinem Vergnügen
„zum Nachdenken“ / „zum Verarbeiten“.
Dort kannst Du Deine Antworten zum Besten geben. :-)
Da bist Du bestimmt willkommen.

Hewritesilent-Blog: … Thema Gebärdendolmetscher – Std kostet 55,00 E plus Nebenkosten,
Zitat:
ein sehr begehrter Beruf …
Gebärdendolmetscher – eine Marktlücke, die seltsamerweise unentdeckt geblieben ist.

http://hewritesilent.wordpress.com/2011/08/
Zitat:
Und neuerdings werden sogar Verständigungskurse für Gehörlose angeboten.
Dort können sie lernen, ihren Dolmetscher zu verstehen.

So so, so ist umgekehrt, die Dolmis und "ihre" Gl-Sprache (=Dolmi-Gebärdensprache).

HWS- und NQLB-Blog: darin liest sich so „Bengie und Hartmut –der Bostonguru aus USA-
schwärmen sehr süss vom „Nabel der Welt“ bestehend aus USA-Deaf-Abkupfereien -
„Deafies - Deafpower – Deaf-Gain - Deaf-Culture – Deaf-History – Deaf-Studies - Deafideologie – Deafhood“
(auf Deutsch???)
Bengie klammert sich fest an das Empfehlungs-Papier „UN-Konvention Menschenrechterechte“ und
Hartmuts Propaganda: „Taubsein-ist-schön / Gewinn / die Menschheit braucht sie sehr“
soll die hörende Menschheit selig beglücken:

http://notquitelikebeethoven.wordpress. ... /#comments
>>> Benedikt J. Feldmann | 10. August 2011 um 10:20 |

darauf die klare Antwort von Regenbogen (hat nichts dagegen, aber so nicht.):
>>> Regenbogen | 11. August 2011 um 07:43 |
Zitat:
… aber GL sind nicht der Nabel der Welt.

Den beiden Berufs-Deaf-Schwärmern geht es nur um seine hoch idealisierte Deaf-Weltbilder,
(CI möglichst verhindern und Hörende sind DAS Problem und und …)

In diesen Blogs und auch beim „Meinaugenschmaus“-Blog, (die Jule vom schönen Taubheitsideal überzeugen)
kannst Du „Herr Matrix“ kräftig mitmischen
und das tut Dir gut und ist förderlich. /// Mach’s jut, Yak :-))
-



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@Alle,
Hewritesilent antwortet auf Hartmut, Deafguru aus Boston USA - (ist verheiratet mit hörende US-Deaf-Dolmetscherin!!!):

http://hewritesilent.wordpress.com/2011 ... omment-205

Zitat:
19. August 2011 at 08:38
Ich darf Ihnen sagen, ich habe auch solche Schwierigkeiten bzw. gleiche Behinderung wie die gehörlosen Menschen und fühle mich deshalb auch behindert. Ich persönlich nehme die ausreichende und umfassende Informationsaufnahme vom Mundablesen von hörende Menschen nicht hundertprozentig wahr, meistens beschränkt.

Die Leistungsfähigkeit von hörgeschädigten Menschen darf nicht überschätzt werden,
wenn er sie alles mitbekommen können.


Das trifft auf den Yak absolut genau zu und
Yak sagt / gebärdet dies genau immer wieder und wieder und wieder
und wiederholt es immer gern - weil die lieben hörende Menschen wieder mal vergesslich seien.

Ein "wichtiger" Ratschlag: :-)
Am besten ist, gehörlose Menschen sollen es wie der Hartmut machen,
eine/n hörende Gehörlosengebärden-Dolmi heiraten, ja heiraten,
dann sind echt wahr alle Probleme und Barrieren und Sorgen behoben!
-



Spitzenmitglied



offline
Hmm...Weiss jemand viel Gl und Sh arbeitslos?
und wieviel Gl und Sh hab da arbeit(in der Firma usw...)?


Ehrlichkeit,Zuverlässigkeit,Respekt und Freiheit und dazu Liebe!



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@yak, ich habe interessante Information über Deaf-Ideologie gelesen..

Zitat:
DGS, Deafideologie und Audismus-Handhabung sind die besonderen Leistungen, da sagen die Firmen nein Danke!

interessant, bitte gib mir diese Link, weil ich nicht weiß, wogegen sie sind.

Zitat:
Die Hörenden können eh echt nichts dafür.

Meinst du soziale Aspekte?

Zitat:
Beispiel Geschichte Sichtweisen:
Heute ARD über die DDR-Mauerbau-Hintergründe ... von Moskau freigegebene Unterlagen,
vorher war's einseitige westl. Sichtweise.
"dem US-Präsi. Kennedy war die Mauer lieber als gegen die Sowjet-Herausforderung"

Das sind ganz andere eigene Situation. Sie haben mitm GL-Thema nichts zu tun!

Zitat:
Ein "wichtiger" Ratschlag: :-)
Am besten ist, gehörlose Menschen sollen es wie der Hartmut machen,
eine/n hörende Gehörlosengebärden-Dolmi heiraten, ja heiraten,
dann sind echt wahr alle Probleme und Barrieren und Sorgen behoben!

Wie alt bist du? bitte hör mit deiner unnötigen Aggressivität gegen Hartmut mit seiner lustigen Frau auf, weil du Hartmut angegriffen hast.
Womit hast du genau Problem?

Auf deinem alten Beitrag wird im Folgend zurückgeblickt
Zitat:
Früher haben fast alle Gehörlosen (LbG-Kommunikation) Arbeitsplätze bekommen.
Heute die Tauben (DGS-Kommunikation mit Dolmetscher) s. oben "aus diversen Gründen nicht mehr anstellen"
Es liegt an der Kommunikation, mit LbG kommt man im Beruf mit Hörenden gut aus.

Wo kann ich GL-Arbeitslosenstatistik z.B. von 1980 finden???
Zitat:
@tHE_mAtriX
in den Blogs von Hewritesilent und NQLB hast/ findest Du saftigen Stoff zu Deinem Vergnügen
„zum Nachdenken“ / „zum Verarbeiten“.
Dort kannst Du Deine Antworten zum Besten geben. :-)
Da bist Du bestimmt willkommen.

Danke für deine ironische Empfehlung und es ist bestimmt deine Geschmackssache!
Ich gebe dort meine Antworte nicht, sondern interessiere mich für die Antworte der anderen User.

@Opitze, eigentlich nicht schwer! bitte lies erstmal hier ruhig und denk ruhig nach...



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@tHE_mAtriX,
Zitat:
interessant, bitte gib mir diese Link, weil ich nicht weiß, wogegen sie sind.

Mach dich lieber selbst auf den Weg und stelle eine Sammlung auf.
Der gl Fachmann ist Herr Worseck.

- Die Hörenden können eh echt nichts dafür. -
Das muss du und wirst du selbst wissen!

Damit man weiss, warum er dauernd übermütig nach Dtl schreibt:
Hartmut aus USA-Boston ist mit einer hörenden Gebärdendomi verheiratet!
Er hat eine wunderbare Rundum-Betreuung.

Wenn die Gehörlosen mit hd. Gebärdendolmi zusammenleben, ist das wunderbar.
Die meisten Probleme sind dann weg,
die Barrieren nur noch 2 mm hoch.
Zitat:
Ich gebe dort meine Antworte nicht,
sondern interessiere mich für die Antworte der anderen User.

Du wirst viele Antworten finden in den Foren hier, TS, CI-Foren ... und Blogs und Facebook.
Ferner muss du auch die Schriften über Gl-Berufsituationen lesen.
Auch anschauen alle SsH-Filme darüber.
Da fehlt gar nichts.
Vielleicht erzählen dir die Sozialhelfer?
Mach dich lieber selbst kundig. :-)

@Opitze, den Fachmann Worseck fragen zu Gl-Arbeitslosigkeit-/ Arbeit
er hat im Blog Hewritesilent Antwort geschrieben.
-



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@tHE_mAtriX,
Zitat:
interessant, bitte gib mir diese Link, weil ich nicht weiß, wogegen sie sind.

Dort erfährst Du mehr:

http://www.taubenschlag.de/cms_pics/Pre ... _HUSUM.pdf
Zitat:
Bis heute haben Gehörlose im Arbeitsleben nicht die gleichen Chancen wie Hörende.
Denn oftmals finden sie aufgrund ihrer Behinderung keine Beschäftigungsmöglichkeit
auf dem ersten Arbeitsmarkt,
die ihren Qualifikationen und Kenntnissen entspricht.

Zitat:
"...die ihren Qualifikationen und Kenntnissen entspricht."

Verantwortlich ist die Deafideologie -> Deafkultur an 1. Stelle - und
sehr gut für die Berufsgehörlosen und hd Helfer zum Betreuen.

Daran hat niemand gedacht:
Die Firma, der Betrieb verlangt Qualifikationen und Kenntnisse, die der Gehörlose nicht hat.
Die Firma bezahlt ja Lohn / Gehalt.

Der Gehörlose, auch der Hörende, muss die Qualifikationen und Kenntnisse haben, die für Firma/ Betrieb nötig sind.

Die Deafideologie bietet dafür kostenpflichtige Audismus-/ DeafStudie-Seminare???
Erzählungen über Barrierefreiheit und UN-Konvention M.-rechte sind schöne Unterhaltung.
Träume und Träume ... da heben die BerufsTauben ab.
Zurück verlassen bleibt der arbeitssuchende Gehörlose. - s. Presseinfo HUSUM -
-



Mitglied



offline
Arbeitslosigkeit ist abhängig von der Wirtschaftslage.
Ist die Lage schlecht, haben Gehörlose (und andere Behinderte) schwer
einen guten Arbeitsplatz finden.
Das ist in allen Ländern so.
Mit Deaf-Ideologie hat das nicht zu tun.
Puff Daddy hat eröffnet mit Link auf Gebärdenwelt.
"Dort steht:60% der Arbeitslosen in USA sind gehörlos"
Das glaube ich nicht.
CB hat schon gepostet, das die Prozentzahl nicht stimmen kann.
Leider hat ein Avignonman nur CB angegriffen.
Nichts sachlich zum Thema hat Avignonman gepostet.
Ich möchte wissen, ob Gebärdenwelt richtige Zahlen über USA geschrieben hat?
Hat jemand genaue Zahlen?



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Trotzdem - Gl und arbeitslos - das wäre vermeidbar.
Die Beeinflussung (Deafhood-Power-kultur a la USA) hat ganze Arbeit geleistet.
Zitat:
Mit Deaf-Ideologie hat das nicht zu tun.

Warum heute noch viele Gl arbeitslos - siehe Worseck-Antwort im Hewrisi-Blog.
Und HUSUM zeigt dasselbe.

Zur Zeit ist viel zu tun, mit den nötigen Quali und Kenntnissen bekommen Gl leicht die Stellen.
So ist es aber nicht, warum?

Die Gl haben Deafideol. und Deafkultur vorgezogen und "Beruf=Lohn und Brot" vergessen,
und diese GL wollen nur in der schönen leichten GL-Welt tätig (arbeiten) sein.

Kein Wunder - Alles ist voll Deafideologie und Deafkultur - von USA-Deaf abgeschaut. :-)

Firmen und Betriebe würden gut ausgebildete GL selbstverständlich einstellen.

Die Berufsgehörlosen in der Gl-Welt sähen das wohl nicht gern?
-



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@yak, vielleicht outen mehr Gehörlose sich, ein Arbeitslose zu sein und die Probleme offen zu sagen =)


Vorgestern habe ich einen uralten SsH-Dokumentenfilm (80er) spontan geschaut, ZUFALL: zum Thema über gehörlose Arbeitslosigkeit... Früher und heute Problem gleich... *lächerlich*
Also die Veranstaltung z.b. in Husum ist wirklich eine gute Idee.... also Thema ist nicht TABU.. die Gehörlose brauchen wichtige Information/Erfahrungen zu sammeln.

Ich habe ronald7 verstanden, dass er von dir nicht überzeugt ist,
weil du Nebel nicht bekämpftest, aufgrund Fehler: ein Themenbrücke zw. GL-Ideologie und Arbeitslosigkeit



Neuling



offline
Eine mögliche Ursache für die verstärkte Arbeitslosigkeit der Gehörlose in Deutschland ist, dass heutzutage im allgemeinen immer weniger unbefristete Arbeitsverträge abgeschlossen werden und bei vielen Gehörlosen, die befristet eingestellt worden waren, keine Verlängerung der befristeten Arbeitsverträge bekommen. Kann mir vorstellen dass die Chancen bei den Gehörlosen ein befristetes Arbeitsvertrag verlängert zu bekommen kleiner sind wie bei den Hörenden. Früher hatten die meisten Leute ein unbefristetes Arbeitsverhältnis gehabt und dadurch nicht so stark von der Arbeitslosigkeit betroffen waren. [neutral]



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
auch möglich ausgabe für behinderten (ich weiss nicht wie das wort genau heisst) zu niedrig. beispiel wenn firma behinderten einstellen wollen spart die ausgabe für behinderten. wenn die nicht einstellen wollen bedeutet für firma immer noch billig und firma denkt wofür behinderten, dann lieber einfach hörende arbeitsnehmer einstellen und ohne einschränkung da.



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Eine Rolle spielt sicher auch der Kündigungsschutz und die Leiharbeitsfirmen, die billigere Arbeitskräfte vermitteln.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@yak, ich habe mich an dein Thema Deaf-Ideologie aus den USA erinnert.... Das sind Fragen, die ich mir auch dauernd stelle, weil ich eben einen folgenden Film bei Youtube schaute. Danach habe ich mich gefühlt, dass du selbst nur etwas grundloses erfunden hättest. --> http://www.youtube.com/watch?v=JH0n342f ... re=related (du musst diesen gl Autor küssen wegen UT) ;)

@PDaddy, ja, es geht eignetlich nur um die kleinen Firma, die kaum Chance für die gl Bewerber/innen sind. Und die großen Firmen brauchen jedoch die behinderten Bewerber/innen, da sie viel nichtbehinderten Arbeiter haben, dafür viel Kosten bezahlen werden müssen.
z.b. "Ab 60 Arbeitsplätzen sind dann 3 Schwerbehinderte und ab 70 Arbeitsplätzen 4 Schwerbehinderte (70 x 5% ergeben 3,5; es wird aufgerundet) zu beschäftigen."
Quelle: http://www.lohn-info.de/schwerbehinderte.html
wenn 300 Mitarbeiter ohne Behinderung eingestellt werden, wie viel Euro muss ihre Firma bezahlen? du kannst zuhause ruhig berechnen ^^



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@tHE_mAtriX,
Zitat:
(du musst diesen gl Autor küssen wegen UT)

38 minuten amerikanische UT und typisch Ami-Deaf-Starallüren knieend bewundern?, typisch Ami-Zeugs.
Hier gilt DEUTSCH!

Was soll dein "aufs Auge drücken"?
Inhalt?
_____
@tHE_mAtriX, - Edit -
der beste gl-sh-Blogger ist Hewritesilent - mit ihm sollste du über USA-Deafideologie streiten.
Hewrite hat sehr gute Artikel über US-Dfideologie und -power verfasst.
Fazit: US-Deafs sind nicht besser - sie kochen auch nur mit Wasser.

Das USA-Plus ist nur: Riesen-Militär, Terrorgesetze, Wallstreet-Gaunereien, Drogenkonsum, lockere Waffengesetze,
Cola, McDonald, die Route66, Grand Canyon, und Scientology ist nicht verboten - mehr nicht ...
____



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Zitat:
der beste gl-sh-Blogger ist Hewritesilent - mit ihm sollste du über USA-Deafideologie streiten.
*omg* keine gute Idee, weil er ein sehr pessimistischer Taubstummist ist!
Zitat:
Fazit: US-Deafs sind nicht besser - sie kochen auch nur mit Wasser.
wozu Vergleich? zu dir? *lol* ^^ So brennt beim Kochen mit Wasser nichts an =)

Zitat:
Das USA-Plus ist nur: Riesen-Militär, Terrorgesetze, Wallstreet-Gaunereien, Drogenkonsum, lockere Waffengesetze,
Cola, McDonald, die Route66, Grand Canyon, und Scientology ist nicht verboten - mehr nicht ...

Es ist nicht mein Thema, ok! Aber nicht nur die USA!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@tHE_mAtriX,
Zitat:
der beste gl-sh-Blogger ist Hewritesilent - mit ihm sollste du über USA-Deafideologie streiten.
*omg* keine gute Idee, weil er ein sehr pessimistischer Taubstummist ist!

Taubstummist - aha, denkst du so -
Alle anderen malen schön rosa Taubi-Welt.
Du möchtest gern im staatlich hochbezahlten süssen Taubi-Job tätig sein.
Das "Taubi-Grundlagenwissen" steht im Hewriteblog!
____



Neuling
Benutzeravatar
offline
Fragt doch mal warum die Schweiz solch eine niedrige Arbeitslosenquote, bei einem solch Großen Ausländeranteil haben kann. Ich als Schweizerischer Doppelbürger muss euch sagen, wir haben ein enorm gutes Sozialsystem, dass uns ermöglicht die Lebensqualität des einzelnen wenn nötig aufrecht zu erhalten. Ich persönlich denke das ist der Grund warum bei uns die Arbeitslosenquote tief gehalten wird.



Spitzenmitglied



offline
Amalie,
stimmt, die Schweiz ist ein glückliches Land mit sehr vernünftigem politischen System.
Gut finde ich, das ALLE in die Altersversorgung einzahlen müssen.
In Deutschland merkt kaum jemand, dass es ungerecht ist, nur die Arbeitnehmer und Arbeitgeber
für die Rente der Alten zahlen lassen. Reiche, Freiberufler, Miethausbesitzer etc haben ein
schönes Leben durch die von den arbeitenden Menschen in Gang gehaltene Infrastruktur.
Müssen nichts für die Versorgung der Alten zahlen.
Volksabstimmungen bei allen wichtigen Entscheidungen ist gut.
In Deutschland haben die Politiker offensichtlich Angst davor.
Wir dürfen nur alle vier Jahre wählen und danach machen die Politiker was was sie wollen.
Kein Wunder, dass so viel Menschen in Deutschland nicht mehr wählen gehen.
Anderseits ist die Schweiz aus internationaler Sicht nicht unbedingt moralisch gut!
Das Bankgeheimnis hat riesige Geldsummen angezogen.
Dieses Geld stammt oft aus armen Ländern, die von korrupten Politikern und
Reichen ausgebeutet werden.
Die Ausländer in der Schweiz sind überwiegend qualifizierte bis hochqualifizierte Fachkräfte
und Geschäftsleute. Unqualifizierte ohne Arbeit werden garnicht reingelassen,
ausgenommen aus Ländern wo sie politisch verfolgt wurden und darum Asylanspruch haben.
Aber wir sind vom eigentlichen Thema abgekommen:
Arbeitslose Gehörlose.
Wie ist da die Situation der Gl in Schweiz?
(Ich kenne die Schweiz gut, hatte aber praktisch keinen persönlichen Kontakt mit Schweizer Gl)



Spitzenmitglied



offline
Ich kenne einige deutschen hörgeschädigten Leute in der Schweiz,
einige haben einen glücklichen Job bekommen, da merke ich schon,
dass die Firmen bereit vor allem Behinderungen/Hörgeschädigten anzustellen als Deutschland.
Wenn ich eine Langzeitarbeitsloser wäre, da muss ich niemals sehr lang überlegen,
ob ich in der Schweiz bewerben soll und es soll ein neues Leben wagen zu versuchen.


-------------------------------------------------
tR!I\I!ty




 gehörlose - arbeitslosigkeit





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de