GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 21.08.2018, 13:52:45





 Arbeit und Rente


Rote Karte!
Rote Karte!



offline
http://www.bpb.de/files/W75XVC.pdf

Sonderausgabe der DRV
Rentenversicherung in Zeitreihen
2007

Fakten über Fakten
--



Spitzenmitglied



offline
300 und sex Seiten? Ein Taubstummer braucht sicher ein Jahr dieses Buch auszulesen!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Heute BILD:
http://www.bild.de/BILD/news/2009/10/26 ... chten.html

Armut im Alter – Betroffene berichten Am schlimmsten ist die Scham!
26.10.2009 - 00:15 UHR
Von NICOLE EHLERS

Bis vor die Tür stehen Rentner im Innenhof der „Berger Kirche“ in Düsseldorf Schlange.

Sie warten auf kostenloses Obst, Gemüse, Brot – Lebensmittel,
die sie zum Überleben brauchen und
die sie sich selbst nicht mehr leisten können.

Männer und Frauen,
die ihr ganzes Leben gearbeitet haben und
jetzt an der Armutsgrenze leben –
so wie 370 000 in Deutschland.
---

## So locker vom Hocker hat die Politik diese Zustände herbeigeführt.

-------

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 70,00.html
Der neue Wirtschaftsminister Brüderle:
Aufhören will der 64-Jährige noch lange nicht

Das FDP-Urgestein steht für
radikalliberale Positionen - und
könnte sie im Streit um Opel- oder
Finanzkrise lautstark vertreten.

## Als Klientelminister pur, wie die damaligen FDP-Wi-minister Lambsdorff, Haussmann, etc.
alles pur für Steuer-Entlastung und Beschützer für die Reichen.
--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Puh 300 Seiten.Wenn interessiert sich das fast niemand.
Heutzutage müß sich jeder im alter Vorsorgen.
Es gibt Leute die auf die faule haut sitzen und wollen lieber nicht Arbeiten, nur noch vom Staat Leben die besser gestellt sind als Leute die Arbeiten gehen!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Gummikuh:300 und sex Seiten? Ein Taubstummer braucht sicher ein Jahr dieses Buch auszulesen!

Zitat:
Pingu:
Puh 300 Seiten.Wenn interessiert sich das fast niemand.


Eine Information, da steht alles über die Rentengeld-Ausgaben, Fakten über Fakten,
weniger Seiten, das wäre schön,
bei Interesse im Inhaltsverzeichnis den Text nachschlagen.

---
Wenig Rente,
was dann?
Arbeitende Rentner - Malochen bis zum Tod
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 64,00.html

Hunderttausende Rentner arbeiten auch noch im Ruhestand - oft aus reiner Geldnot.
Für viele reicht die staatliche Rente nicht zum Leben,
mit Mini-Jobs halten sie sich knapp über Wasser.
SPIEGEL ONLINE traf Malocher jenseits der 70.
--



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
DonMasterLions und wen's interessiert,

Dein Optimismus in Ehren, die Fakten treffen heftig zu ...
alles geht den Bach runter ...

und siehe Quelle 4000-de müssen zur Arbeitsagentur

http://www.egon-w-kreutzer.de/Meinung/1 ... anach.html

Arbeitsplatzvernichtung in Deutschland
Insolvenzen, angekündigter und absehbarer Stellenabbau seit 30.09.2008

----

http://www.dgb.de/2009/10/adamy_fluktuation.pdf/

Die Fluktuation am Arbeitsmarkt

Der DGB hat in einer Studie festgehalten, dass im laufenden Jahr in Deutschland
bereits 3,2 Millionen Menschen den Job verloren haben.
Eine kräftige Steigerung gegen dem Vorjahr.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Rente, Juli - Berichte
Rente mit 70 ... :-)
http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1 ... index.html
Zitat:
Junge Union fordert Rente mit 70
Rente mit 67 oder doch erst mit 70?
Der CDU-Nachwuchs aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland fordert ein höheres gesetzliches Rentenalter sowie stabile Rentenbeiträge statt kurzfristiger Beitragssenkungen

Schuften bis 80 - Wenn die Rente nicht reicht
http://www.ndr.de/regional/hamburg/schu ... ig101.html
Zitat:
Sie sind schon lange im Ruhestand, doch ihre Rente reicht kaum zum Leben.

Schöne herrliche Aussichten für die lieber sehnlichst hart arbeiten wollen.
= Leben um zu Arbeiten.

Wer mit 60 aufhörn will muss nach Frankreich ausweichen, F.-Präs Hollande hat sein Wahlversprechen eingelöst.:-)
= Arbeiten um zu leben.

Eine gute Auswahl in der EU.
___



Spitzenmitglied



offline
wer will 60 oder 70 Rente?

jeden ungleich merken.....

meist wer will Rente mit 70 weil zufrieden arbeit wie lust aber hass zu Haus wegen rist mit Nachbei oder Familie oder...
meist wer will zu früh Rente weil hass arbeit z.B. Mobbing oder schneller arbeit oder arbeit langweilig selbst oder......



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@Likka,
deine Meinung stimmt so.
Früher in Rente - Abschlag (Abzug) auf normal Altersrente -
Mit Rentenberater besprechen.
___



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Rente bekommst du erst bei Vollendung 70. Lebensjahr.
Zitat:
29.05.10
Lebensarbeitszeit
DIW-Chef erwartet schon bald Rente mit 70

Brüssel empfiehlt eine Anhebung des Renteneintrittsalters auf 70 Jahre.
"Das ist die bittere Wahrheit," sagt dazu DIW-Chef Zimmermann.

http://www.welt.de/wirtschaft/article78 ... it-70.html

Fröhliches fleissig Schaffen / Arbeiten! :-))

für die
Zitat:
Griechische Maximalrente soll 2200 Euro betragen

http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... ragen.html
_____



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
DER Hammer!
Zitat:
Der ((DEUTSCHE)) Durchschnittsbürger wird dadurch schleichend enteignet ((wie beklaut)),
seine Ersparnisse werden von der Inflation aufgefressen.
Eine ganze Generation muss um ihre Altersvorsorge bangen.
Für Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ist das ein Glücksfall.
Verheerend ((nicht gut)) sind die niedrigen Zinsen dagegen für die
große Mehrheit der ((fleissigen)) Deutschen,
die ihr Geld in Lebensversicherungen, Betriebsrenten und Sparbüchern horten,
um für das Alter vorzusorgen.

Der Sparer vierliert Geld -
Beispiel Anleihe-Zins/ Sparbuchzins - die Rendite 1,3 % - die Inflation 2 % (steigend=bleibt nicht so)
Ein SPON-Bericht:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/servic ... 46833.html
Zitat:
Die niedrigen Zinsen wirken wie eine Steuer
Experten sprechen deshalb schon von einer gesteuerten Umverteilung
von ((Deutschen)) Sparern zu ((Griechen-)) Schuldnern.

Zitat:
Bei solchen Renditen unterhalb der Inflationsrate lohnt es sich kaum noch,
Geld langfristig anzulegen.
Die gesellschaftlichen Folgen ähneln der einer Inflation:
Wer vorsorgt ((Deutschland)), wird bestraft, das Konsumieren auf Pump wird belohnt ((Griechenland)).

_____



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Arbeiten für Südländer und Südländer-Renten:
http://www.welt.de/debatte/henryk-m-bro ... ueden.html
Zitat:
Nordeuropa arbeitet – und zahlt für den Süden
Südeuropas Kaffeehauskultur ist lustiger
als die Disziplin des Nordens.
Doch mit dem Versuch, die Lebensverhältnisse in Europa zu homogenisieren,
wird die Rechnung an den Norden weitergereicht. Von Henryk M. Broder

So also die Gehörlosen Nordeuropas bezahlen
die Rechnungen von Gehörlosen Südeuropas.

Die Folgen aus der Nordländer-Disziplin (sehr hart arbeiten)?
Zitat:
Der Untergang des Wohlfahrtstaats

Wenig Geld für Wohlfahrt (Soziales und Bildung) in Dtl.
Zitat:
Mediterrane Lebensweise mag lustiger sein

Südländer leben lustig auf Rechnung Nordländer.
Schön clever die Südländer!
____



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Der Traum - länger arbeiten - ein erfülltes Arbeitsleben - könnte wahr werden. :-)
Mit 70 in Rente, ist man noch viel zu jung. :-)
Zitat:
Rentendiskussion
Clement will fitte Deutsche bis 80 arbeiten lassen

Der frühere Wirtschaftsminister Wolfgang Clement entfacht die Debatte um die Rente neu.
Demnach sollen fitte Senioren viel länger arbeiten als bisher vorgesehen.
Millionen Deutsche wäre betroffen.

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... assen.html
____



Spitzenmitglied



offline
Strassenbauarbeiter und LKW-Fahrer bis 70?
Also bis es nicht mehr geht?
Auf dem Land meiner Heimat ist ein 50 jähriger Zeitungsausträger durch Herzinfakt während Arbeit gestorben. Seine Mutter fast 80 Jahre alt, trug Zeitungen aus, während ihrer Sohn auf der Strasse starb!

Von Pubertätsalter bis Frührentenalter = 100% Arbeiten zwischendurch arbeitslos möglich
Ab 58 nur noch bisserl arbeiten wie Südländer.....
Dann ist die Sarg oder das (Voll)-Rentengeld da!

Clement soll weiter zum Bordell gehen, bis sein ...nicht mehr hoch geht! ;-)


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Iyascia: Strassenbauarbeiter und LKW-Fahrer bis 70?
Also bis es nicht mehr geht?

Warum nicht?
Überall ist Mangel an Fachkräften.
http://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirt ... .bild.html
Zitat:
Millionen Deutsche wollen mehr arbeiten
7,4 Millionen Deutsche suchen einen Job oder würden gern mehr arbeiten.
Zu diesem Ergebnis kommt das Statistische Bundesamt in einer
am Mittwoch veröffentlichten Untersuchung,
die auf einer Haushaltsbefragung beruht.

Beweis: 7,4 Mio Dt wollen arbeiten -bis nicht mehr geht-!
Zitat:
Auf dem Land meiner Heimat ist ein 50 jähriger Zeitungsausträger
durch Herzinfakt während Arbeit gestorben.
Seine Mutter fast 80 Jahre alt, trug Zeitungen aus,
während ihrer Sohn auf der Strasse starb!

Also arbeiten -bis nicht mehr geht- sein Wunsch - alternativ wäre ein Betreuungs-Heim.

Zitat:
Iyascia: Clement soll weiter zum Bordell gehen, bis sein ...nicht mehr hoch geht! ;-)

Ein Bordellbesuch -bis nicht mehr geht- ist dem Pflegeheim vorzuziehen?

Du, Yak und die User sind sehr aktiv -bis nicht mehr geht-!
Das ist doch schön? :-)
____



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
Ab 58 nur noch bisserl arbeiten wie Südländer.....

aha, bis 58, die südländer haben es immer schön.
Bildzeitung ungesund!!!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
D.Q.: Bildzeitung ungesund!!!

Die Bildzeitung ist nicht allein mit der Information.
Auch Fernsehen ARD berichtet auch über heftig arbeitssehnsüchtig Rentner. :-)
Der Vorteil von Bild ist "in der Kürze liegt die klare Würze" und millionen Kurz-Leser.
___



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@yak: Mit 80, als Politiker zu arbeiten, ist auch gut möglich. Du wärest jetzt als Politiker gut geeignet. ;)


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
yak
hier in deutschland kommen aus den medien nur berichte die euch zornig machen.

das z.b. in spanien jetzt die arbeitslosigkeit rapidar steigt(auch durch die radikale sparmaßnahmen), viele ihre hypothek nicht mehr bezahlen können und ihr häußchen verlieren,weil die banken jetzt gnadenlos sind, das verheiratete paare mit ihren kindern zu ihren eltern ziehen müssen, das immer mehr menschen ihre rente gekürzt bekommen, das immer mehr menschen nahrung in containern suchen, darüber wird nicht berichtet.
blooooß nicht, sonst haben die deutschen sonst mitleid und es lässt sich nicht mehr gut verkaufen.
die deutschen immer in zornesröte halten.

aus meiner familie, verwandten,bekannten usw. kenne ich keinen der mit 58 in rente gehen könnte und dann noch vom staat ordentlich geld in den hintern geschoben bekommt.
frührentner die gibt es,genauso wie hier.

die bild sind immer die ersten die alles besser wissen, sie haben die besten bildjornalisten mit den besten märchenerzählern und kann das volk so toll manipulieren.

weiter so bild, ich bin zum glück dagegen geimpft. [stolz]



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Don,
Spaniens Geld-Probleme sind hausgemacht - Immoblase.
Bildzeitung hat erst nach anderen Blätter berichtet.
Ebenso auch dies -2 Tage später:
http://www.bild.de/geld/wirtschaft/spar ... .bild.html
Zitat:
Sparer leiden unter der Euro-Krise Jeder Deutsche zahlt 3125 Euro für die Krise

Weniger Zinsen fürs fleissige Sparen.
Aus dem viel und schwer lesbaren Text von den mit-Sorgenfalten-übersäten-Fachberichten aus Banken/Versicherungen/Pensionsfonds/ Geld-Kapitalzeitungen/ Witrschaftinstituten und von Kommentaren
bringt nur BILD das Kunststück fertig:
Daraus mit Kürze die Realität gut klar lesbar unters schwer arbeitende Volk zu bringen. :-)
Zitat:
Mit 80, als Politiker zu arbeiten, ist auch gut möglich. Du wärest jetzt als Politiker gut geeignet.

Tja, auf dem Abstellgleis mit Referenten und hübsche Sekretärin. :-)
Edit:
Zitat:
Du wärest jetzt als Politiker gut geeignet.

Geeignet schon, wegen Chauffeur und Personenschützer (Bodyguard) und Haushälterin ...
billig ist das nicht - und ständig im Fadenkreuz von "Heckenschützen" (der Alte muss weg)
das hält das gesunde 80 j. Herz nicht aus. :-(
Und bei langweil.- Pflicht-/ Festveranstaltungen müssen Wachhaltepillen gegen das Einnicken (dösen) helfen.

Auf den Abstellgleisen von Firmen arbeiten hält den Geist munter statt auf Parkbänken sitzen und
die Tauben füttern.

Wie die Zeit und die Krise vor nichts halt machen - es kommt immer anders als man geplant hat. :-)
Aus 35 std-Woche / Künd.-schutz/ mit 60 in Rente ... das wars mal.
Heute ExBuka. Schröders 2010-Agenda mit AA, HartzIV und Niedriglohnjobs etc. und sonst Soz.-abbau.
_____



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@Vengaboys - gl. GL-Cafe-Forum-Sozialexperte - :-)

Deutsche Befindlichkeiten:

http://www.shaker-media.eu/de/content/b ... search=yes

Gesellschaft

Wohin mit Deutschland?

Kaleidoskop deutscher Befindlichkeiten

Es ist anders als politisch geplant und getäumt:
http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... e-vor.html

Was wirds dann mit dem Sozial-Haushalt der Länder und Bund?
____



Spitzenmitglied



offline
Yak
spaniens geldproblem hat nicht mit der immo-blase zu tun, den das problem mit den immobilien hatte spanien schon vor 2008.
erst(dank der ami-aliens) nach dem zusammenbruch der finanzen mit den L.-brothers hat sich der finanzielle haushalt spaniens dramatisch verschlechtert, die folgen kennen wir jetzt.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Don Quijote,
der "Brandbeschleuniger" Lehman-Bank USA hat die Span. Immoblase heiss gemacht und zum Platzen.
Die sehr spottbilligen (sehr niedrige Zinsen) EU-Kredite haben Spaniens "Wohlstands-Träume" entfacht.
(Dtld haben die Kohl-Schröder-Fischer-Polittypen dafür zum Niedriglohn-HartzIV-Arbeitspflicht-Paradies perfektioniert)

Die Hypoth. für Immos - die vielen vielen Schuldner klamm - kein Geld für Kredite - das ist das
Problem der Span. Riesenbanken ... und auch die verlorenen Zockerbankwetten ...
und
leider so wie bei GR
muss Dtls-Steuerzahler alles alles bezahlen (EU-Kapital-Schutz-Verträge).
_____



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Don Quijote,
auf Bewährung frei mit härteste Auflagen:
die "La Grande Nation" ist scharf auf Dtlds-Geld.
Dtd hat "Fussfessel" verpasst bekommen - die Nachfolger Napoleon Bonaparte
wissen genau wo das Geld ist:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... b=comments

...
Hollande betonte, dass sein Land eine „Weltmacht“ („puissance mondiale“)
sei,
„eines der wenigen Länder,
das über ein sehr breites Aktionsspektrum und nukleare Kapazitäten
verfügt,
...
______________________

- sehr breites Aktionsspektrum (frz. Genuss-Küche auch) und nukleare Kapazitäten -
das bezahlt allein Dtld -
gemäss "Versailler Vertrag 2"
______

dafür müssen
http://www.tagesschau.de/inland/senioren-arbeit100.html
die dt. Rentner weiter und länger bei wenig Geld arbeiten.
______



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Während wir das Ausland mit finanzielle Zuschüsse zudecken, droht Bäckern und Malern bei uns Altersarmut.

"Nach den Modellrechnungen ihres Hauses kommen Arbeitnehmer mit einem Stundenlohn von 14,20 Euro ab dem Jahr 2030 nach 35 Jahren ununterbrochener Beitragszahlung lediglich auf eine gesetzliche Rente in Höhe der aktuellen Grundsicherung von 688 Euro. Bei 40 Jahren Beitragszahlung müssten sie dafür mindestens 2200 Euro im Monat verdient haben, was 12,43 Euro in der Stunde entspricht."
Quelle:
http://www.tagesspiegel.de/politik/rent ... 84522.html


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
an den "GL-Sozialpolitiker" Vengaboys:
http://www.nachdenkseiten.de/?p=14462
Zitat:
17. September 2012 um 16:35 Uhr
Warum und wie der Sozialstaat ins Gerede kam

= Warum der Sozialstaat schwach und schwächer gemacht werden sollte.
____



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@Vengaboys - gl Sozialpolitiker -
was blüht den künftigen gl Senioren?
http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... ungen.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... armut.html

Ein Stundenlohn mindestens 20 Euro - mind. 35 Jahre lang arbeiten und Rentenbeitrag zahlen -
das reicht aus oder nicht?

Strom wird teuer -
Netzgebühren auch teuer -
beide verteuern das Leben.
____
http://www.tagesspiegel.de/meinung/gast ... 67296.html
Die 12 Euro Stundenlohn reichen nicht aus.
Das macht
Zitat:
nach 40 Beitragsjahren als Vollzeitbeschäftigter ab 2030 eine Rente
auf Grundsicherungsniveau, das sind derzeit 688 Euro im Monat.

____

@Iyascia, Heute ist alles viel teurer als damals, --> stark Kaufkraftverlust!
____



Zuletzt geändert von yakamoz am 18.10.2012, 12:22:39, insgesamt 2-mal geändert.

Spitzenmitglied



offline
Damals waren viele Sachen teuer!
Autotelefon 6000 DM, heute Handy ab 100 Euro
1 Katusche Silikon damals 10 DM, heute 3 Euro
Bügeleisen von 1990 damals 127 DM, heute 40 Euro
Das ist ein kleine Beispiele, welche ich sie heute aus dem Keller aufgeräumt habe!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied



offline
Ja teuer und zwar auch wer bis 952€ monatlich lebt sind armutgefährdet. Das trifft jeder egal wer Arbeit hat oder Arbeitlos ist. Man muss schon ab 2500€ Bruttolohn haben um man Armut rauszukommen und lebt dann auch sicherer als unter 2500€ Euro. Das kann ich aus Erfahrung sicher euch sagen. Man merkt schon durch Arbeitslosgeld I wenn man unter 2500€ Brutto verdient und da kommt schon fast bis 1000€ Netto ALG I raus. Schon fast Armutgrenzenbereich. Das habe ich erlebt. Deshalb weiterbilden oder gute Arbeit finden damit man auch Sicherheit für die Zukunft hat und ab 2500€ verdienen soll um Armutleben zu vermeiden. Politiker sehen oft nicht ein und sehen sehr spät erkannt. Versicherung helfen auch gar nicht, weil alle unterschiedlich sind. Wie soll ein Einkommenschwache Person mit private Rentenversicherung noch zahlen wenn die wenig Geld zum Überleben haben? Manche Versicherungen sind fies und achte euch besser darauf dass man ohne Fondsgebunden im Vertrag steht. Trotzdem extras versichern schadet viele zum Last und Stress um man schlechten Überleben für die Zukunft hat.

Tipps:

Nicht zu teuere Warmmiete wohnen, es reichen aus hauptsächlich wohnen um man auch das Geld Restleben zu sichern. Luxus oder wer kein Verstand mit "Igitt Wohnsituation" hat leben schlechter als die man beachtet lebt. Weil die eben viel Geld ausgeben müssen was schön sein sollte. Lieber so Leben was man verdient hat und auch wie das Geld umgehen sollen und den rest für die Zukunft spart und beste Sicherheit haben.

Versicherungen nur nötig versichern abschliessen, da ist besser als unnötigen extras abzuschliessen. Weil zu teuer sind und man kommt sehr schwer raus aus dem Restgeld im Konto und landet Überziehung wenn man Arbeitslos wird. Schon meine Erfahrung kann ich das sagen. Jährlichen Beitrag ist besser als monatlichen Beitrag, warum? Schau mal monatlichen Einkommen auf Konto und dann versteht Ihr was Ihr braucht und dann leichter mit dem übrigen geld zum sparen und sichern. Wenn Policenvertrag nicht stimmt, dann bitte zum Versicherungsamt "Behörde" die können besser kontrollieren und man bekommt viel Geld zurück.
Versicherungtipps: Unfallversicherung wer leisten kann, Hausrat wichtig, Haftpflicht wichtig und Rechtsschutz. Für Auto klar KFZ Versicherung ein muss. Den rest wer viel Geld kann abschliessen, aber das ist unnötig. Schon bei befristet Arbeitsverhältnis haben keine gute Sicherheit. Leider.

Einnahme und Ausgaben über Finanzen immer prüfen. Besonders wichtig sind? Tanken zur Arbeit und Lebensmittel extras Bargeld bzw. Restkonto sichern und ausrechnen und bei Pflichtausgaben ( Miete usw..) da fest Betrag vormerken. Mehr nicht. Das ist leichter zu verstehen wie man Geld umgeht und wie man auch spart was danach rauskommt und keine Überziehung machen. Viele machen das oft nicht und das ist sehr schlecht. Das mache ich schon seit 5 Jahren und es hat wirklich geholfen wie man mit Finanzenüberblick umgeht und das würde ich euch sehr empfehlen auch das überprüfen. Das lohnt sich ja. Meine Ausgaben hat sich verringert als früher. Wer genug Geld hat kann machen was man will, aber gut nachdenken was man ausgeben soll.

Kreditleih nur im Notfall nutzen. Beispiel Autokauf und wichtige Haushaltgeräten sind ok. Bitte kein Geldkredit weil Abzocke sind mitdrin, nicht gut. Bearbeitsungebühr/ kosten ist verboten weil es abschafft wurde. Achtet euch sehr gut darauf. Geldkredit niemals als Renter, Schüler und Arbeitslose leihen, weil das Versicherung nicht akzeptiert. Schon wegen befristet Arbeitsverhältnis keine Chance, man muss unbefristet Arbeitsverhältnis haben da kommt man leichter und sicherer ran mit Restkreditversicherung. Das erlebte ich damals durch Reinfall. Man darf als Arbeitslose einen Kredit aufnehmen wenn man einen gerichtliche Beschluss hat und Schulden hat. Ich bekam ohne das und das darf der Bank nicht machen und zu spät war es mit der Restkreditversicherng... muss ich verschenken, bescheuert.

Girokontogebühr und Sparbuch, ja leider ist das so Arbeitslos, Rente usw.. müssen aufachten dass man kein festen Lohn einen schlechten Karte haben. Deshalb Arbeit muss haben und bei wenig Einkommen... Konto muss immer auf Plus haben, spart Gebühren und Überzinsung. Sparbuch lohnt sich ja und sind sicherer als anderes. Onlinebanking ist sehr zu empfehlen, weil man hat auch Überblick jederzeit.


Techno rulez



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
courteney cox
Beitrag 16.10.2012, 23:42:04 ausziehen für arbeitslose.

offline
...

Zuletzt geändert von courteney cox am 18.10.2012, 09:54:26, insgesamt 1-mal geändert.

courteney cox - hat sich mit Löschung " ... " ihrer Postings geantwortet. :-(
Warum? Wieso?
____



Spitzenmitglied



offline
cc wo? Ausweg gefunden? Oder abgesoffen?


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Das scheint bei manchen Usern eine eigene Art zu sein, unbequeme Diskussionen oder Kritik aus dem Weg zu gehen. Oder nur "Mal sehen, was die anderen sazu sagen" und dann einfach wieder untertauchen?

Eigentlich unfair, nachdem wir uns die Mühe gemacht haben, ihr zu antworten. Da braucht man bei solchen Usern eigentlich gar nicht erst mal zu posten.

Scheinbar haben ihr die Ansichten und Kritik der User nicht geschmeckt. Scheint ja doch ein Körnchen Wahrheit in den Beiträgen zu sein, wie sie von den anderen eingeschätzt wurde.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
oder es ist zu anstrengend..


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
nox: oder es ist zu anstrengend..

Wenn's so, dann harrt sie halt im ungeliebten Elternhaus aus bis ihr Märchenprinz herausholt.

Iyascia wollte ihr gern direkt helfen -ihr zur Hand gehen - (im Thread Elternhaus ausziehen)
ist aber zu spät gekommen.

Die weiteren User sind korrekt vorsichtig - keine Fehler bei den Tipps machen -
geben Hinweise auf vielfältige staatl. Hilfen und hochkompetende Beratungsstellen (die U25-Möglichkeit).
Heute ist dichtes Netz von Hilfsstellen als früher.
Die sozial Hilfeleistungen sind weit ausgebaut und breit gefächert und lassen auch Hilfe zu
wenn's untragbar daheim ist.

Siehe auch Inklusion-Regelschule - wie eine hd. Frau sich gegen das bayer. Ablehnunsgbollwerk durchsetzt.
Wie's aussieht, nur mit Hörenden-Kommunikation-Hilfen (Vengaboys sagt's auch) werden die widerspenstigen Barrieren plattgewalzt.
_____



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Für Vengaboys sozialpolit. Aktivität:
Tatort Betrieb - fast kein Arbeitnehmer verlässt ihn gesund.
http://www.wn.de/Welt/Wirtschaft/Wirtsc ... -Betrieben
Zitat:
«Tatort Betrieb» werde die IG Metall auf Missstände hinweisen
«Die Arbeitsbedingungen in den Unternehmen lassen kaum ein Arbeiten bis 65 und
schon gar nicht darüber hinaus zu.
In der heutigen Arbeitswelt sind Arbeitsplätze, auf denen man gesund alt werden kann, leider Mangelware».
... scharfen Leistungsverdichtung für sämtliche Beschäftigtengruppen ...
... Tätigkeiten mit sehr kurzen, gesundheitsgefährdenden Taktzeiten unterhalb von 90 Sekunden ...
... Über-Kopf-Arbeit und Zwangskörperhaltungen etwa bei der Montage ...

courteney cox - die Userin - will nicht zum "Tatort" Arbeitsplatz - Hartz IV ist wohl gesünder?
Das gibt keine Not, nur ein wenig Verzicht auf Luxussachen.
Sie denkt, Probezeit / Praktikum sind wie "Falle" - wenn's gefällt - bleiben - und dann Arbeitsleistungdruck.
Im Hotel Mama-Papa ausharren ist im Vergleich zu Firma angenehm.
____



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
Zitat:
Im Hotel Mama-Papa ausharren
geht nur noch so lange bis sie nicht mehr da sind...eigene Sicherheit ist effektiver..


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
nox: geht nur noch so lange bis sie nicht mehr da sind...eigene Sicherheit ist effektiver..

@nox, ist nicht dein Fall.
CF macht eine gute Erbschaft - das ist als Sicherheit ausreichend.
Im Betrieb als Tatort ist kein Mitarbeiter sicher, effektiv Quälgeist-Mobbing - Leistungsdruck
macht krank.
Nicht nur CF stimmt dem zu. :-)
____



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
warum ,dann die ganze Aufregungen...


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@nox, Aufregung ist hier künstlich,
in Echt regt sich keiner auf - weil kein ernsthaft Grund vorliegt. :-)
Zitat:
geht nur noch so lange bis sie nicht mehr da sind

Das ist so ne Formelsprache (Formelsatz).
Diese und andere Satzformeln sind typisch und werden immer wieder
als nett "Aber" muss noch gesagt sein.
Diese Überzeugen-Kraft ist erloschen.
Falls Hartz IV - CF hat sich ausgesorgt - nicht hungern müssen mit Sarrazin-Kochbuch,
nicht frieren müssen dank Heizkostenhilfe ... ist doch gut. :-)
= "Beruf" als Lebenskünstlerin - CF kann ihr Dasein kreativ ausleben, statt bei Tatort Arbeit kaputt zu gehen.
(Beispiel von SF - die Pfandflaschensammeln als Zubrot)
Ein Zuckerschlecken ist das leben in Dtl auch nicht - das Sozialnetz für GL ist noch engmaschig?
____



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Für Vengaboys sozialpolit. Aktivität:
Wie andere Länder, die - Schweiz - nicht so wie Dtl sehen und machen:
http://politblog.derbund.ch/blog/index. ... h/?lang=de
Ein Beispiel:
Zitat:
... im Rahmen der Asylgesetzrevision zum Beispiel Kriegsdienstverweigerer aus dem Asylrecht ausgeschlossen,
... sondern biegt die Asyl-Kriterien so zurecht, dass künftig auch echte Flüchtlinge kein Asyl mehr erhalten

Die vielen Schlauen umgehen die Kriegsdienstverpflichtung.
Zitat:
... beschäftigt die IV ein Heer von Ärzten.
den Rentnern zu sagen, dass deren Schmerzen eigentlich gar nicht existieren.

Die Finanzkrise ist auch in der Schweiz angekommen - es muss den CH-Franken schützen -,
die "Wohltaten" werden überprüft.

Wie gut haben es die Hartz IV-ler bei uns.
_____



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
- mit 70 Jahren in die Rente -
Nee, das ist viel zu hart.
Schon mit 69 Jahren soll es in die Rente - das nennt man Glück gehabt -
also nicht zu früh aus dem Arbeitsleben raus
und nicht zu früh daheim vor dem Heimkino hocken. :-)
Eine kluge Politik. :-)
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 89325.html
Zitat:
Eine Enquete-Kommission des Deutschen Bundestags wird
nach SPIEGEL-Informationen die Rente mit 69 fordern - mit den Stimmen von Union und FDP.

http://de.wikipedia.org/wiki/Enquete-Kommission
Zitat:
Enquete-Kommissionen (von französisch enquête, „Untersuchung“)
sind vom Deutschen Bundestag oder von einem Landesparlament eingesetzte überfraktionelle Arbeitsgruppen, die langfristige Fragestellungen lösen sollen, in denen unterschiedliche juristische, ökonomische, soziale oder ethische Aspekte abgewogen werden müssen.
...

Es kommt immer anders, die Politik muss darum arbeiten.
___



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
die haben einen Knall...und die junge Leute "hängen" rum..wer bezahlt dann die Rente..wenn nichts reinkommt..
Tot auf dem Arbeitsplatz .. [roll]


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Spitzenmitglied



offline
Immer mehr sterben Rentenversicherungseinzahlerinnen schon in der Arbeitswelt!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Immer mehr sterben Rentenversicherungseinzahlerinnen schon in der Arbeitswelt!

Bis zur Rente nicht geschafft - das stimmt.
Immer mehr?
???
Ein Blick in die Statistik ?
- denn es leben über 20 Mio Rentenbezieher.
Und weniger werden es nicht.
???
___
http://www.handelsblatt.com/finanzen/vo ... 35340.html
Zitat:
Werden Deutsche bald uralt? Die Versicherer glauben das.
Schließlich müssen Menschen, die länger leben, auch mehr vorsorgen.

Iyas, "Immer mehr sterben" - das passt dabei gar nicht nicht. :-)
Froh sein - wirst 120 und dabei potent. :-)
___



Spitzenmitglied



offline
Die englischen Rentner stehen auf und geben Busserli an ihrer Ehefrauen und trinken zweimal am Tag Tee, also Morgentee und 5 Uhr-Tee und viella dazu AFTER-eight-Minzschokolade!

Die französischen Rentner stehen auf und geben Küsschen an ihrer Ehefrau.
Nach dem Frühstück fahren sie zu ihrer Freundinnen und schliefen mit ihren in französchen Betten zusammen.

Die deutschen Rentner stehen auf und geben keinen Küssen an ihrer Frauen, sondern holen ihren Herztabletten und gehen zur Arbeit!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Iyas.: Die deutschen Rentner stehen auf und geben keinen Küssen an ihrer Frauen,
sondern holen ihren Herztabletten und gehen zur Arbeit!

Rentnerarmut!
Vorsorge hat nicht gereicht!
Die Rentnerfrauen sind haben kein Geld sich schön zu machen.
Aus ist der Traum vom schönen Ruhestand. :-(

Nur die französ. Rentner machen's richtig - leben und ausleben. :-)

@Iyascia, was nun?
___



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zum Tag der Arbeit
Don Quijote - Vengaboys ...
Bismarck, der bürgerl. Reichskanzler war kein Arbeiterfreund!
Seine Sozialversicherung war mickrig ...
hier sträuben eure Haare - seine Meinung zur Freizeit:
http://www.lto.de/recht/feuilleton/f/re ... -freizeit/
Zitat:
Rechtsgeschichte des 1. Mai
Bismarcks Idee vom weltweiten "Normarbeitstag"

Mehr Freizeit bekamen die Arbeiter, als Bismarck entlassen wurde!
___



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Blick nach Frankreich - Dtlds bester Staatsfreund:
Zitat:
Die Arbeiter dort haben es viel besser:
Renten-Reform im Ruhestand!
Mitte der Woche wagte sich
Frankreichs Regierung an das Dossier mit den wohl meisten Minen (=gefährliche Knallfrösche):
Die Reform der Rente.

Die schöne Nachricht für unsere Nachbarn laut Entwurf:
Sie brauchen nicht länger zu arbeiten, um ihre Rente zu finanzieren.

Es bleibt beim gesetzlichen Renteneintrittsalter von 62 Jahren!

http://www.bild.de/politik/ausland/rent ... .bild.html

In Dtld haben die Politiker das Renteneintr.-alter auf 67 Jahren hochgesetzt.
In den Köpfen dieser Politiker und Arb.-geberverband wird schon eine Rente ab 70 "geplant" (=gewünscht).

Arbeitende Franzosen - die haben es besser! :-)
___




 Arbeit und Rente





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de