GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 26.05.2018, 06:08:03





 XXIII. Deaflympics 2013 in Budapest findet nicht statt


Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Warum sind die GL nicht bei Paralympics dabei?
Ich versteh zwar dass GL gerne unter sich sind, ich denke dabei aber an das geplatzte Deaflmpics im letzten Jahr.
Sowie ist jetzt auch nicht mal sicher, ob Deaflympics 2013 in Sofia stattfindet...

Wenn die GL unter GL antreten - bei den Paralympics,
das wäre kein großer organisatorischer Aufwand, und das müsste doch möglich sein, oder ...


****~cat



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Vielleicht sind etliche Gehörlose bei Paralympics doch dabei, besonders aus Frankreich, glaube ich. Ob sie auffallen für Zuschauer können? Da müssten sie groß gebärden. Sonst halten Zuschauer sie für Staff (Mitarbeiterstab).

Immer mehr angeblich gehörlose Sportler können nicht gebärden. Echt Gehörlose sind unsportlich geworden. [ops]

CC wollte Deafies zu Para schicken. Aber die Ausgetretenen aus dem ICSD-Board fürchten, Para könnte Deaf verschlucken … hm …


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Habt ihr letzte Nacht die Eröffnungsfeier der Paralympics 2012 in London ferngesehen?

Wenn ja, dann hier die nächste Frage:

Habt ihr unter den Sportteilnehmern gehörlose oder schwerhörige Sportler, die sonst körperlich nicht handicapped und vielleicht in der französischen Mannschaft sind, "ertappt"?


Diese Paralympics sind wirklich einmalig und wahnsinnig groß und auch wahnsinnig publik.

Neben der eröffnenden Queen Elisabeth II. stand ein Gebärdensprachdolmetscher. Das ist wenigstens gut so, oder?

Unter den VIP-Gästen soll neben der Queen und den IOC- und IPC-Präsidenten auch unser ICSD-Präsident CC gewesen sein. Habt ihr ihn im TV erwischt?

Seht in der ICSD-HP oder bei Twitter von CC das Neueste:

http://www.deaflympics.com/

https://twitter.com/ICSDPresident
.


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Hans Busch schreibt Deutsch - prima Information - besten Dank!

Aber die zwei Links - die von ICSD und Twitter sind in Englisch ... leider ... :-((
Die müssen auf Deutsch übersetzt werden.
Dann ist Anteilnahme und Interesse da.
_____



Spitzenmitglied



offline
ich frage mich, warum gl nicht bei den paralympics mitmachen um die welt zu zeigen, dass sie nicht vom erdboden verschluckt sind und das sie genauso sportliche fähigkeiten haben, wie die anderen mit behinderung und sogar gegen die ohne behinderung auf gleicher augenhöhe mithalten können bzw. antreten können?!

ich denke nur so können wir uns im breiten publikum publik machen und würde uns allen einen großen schritt nach vorne bringen, indem z.b. vorurteile uns gegenüber weiter, sogar größtteils abbauen lässt.

die gesellschaft in aller welt ist über die anderen mit behinderung besser informiert als über die gl.

meine meinung ist, dass die paralympics der schlüssel ist, alle türen die uns verschlossen halten zu öffnen und wir uns besser in der hd welt integrieren können und sogar die menschen ohne handicap sich besser anpassen können weil dadurch ihr informationsdefizit abgebaut wird.

außerdem braucht man sich m.M.n. über die deaflympics keine sorgen zu machen, die sollte weiterhin existieren.

ich stelle mir das so vor, dieses jahr in london die paralympics mit gl und im nächsten jahr die deaflympics nur für gl.

beispiel der beinamputierte athlet oscar pistorious nimmt bei den olympischen spielen teil und nach ende dieser veranstaltung, indem alle sportler wieder nachhause kehren, bleibt er noch in london und nimmt bei den paralympics teil.

vielleicht lässt sich in zukunft durch die teilnahme der gl in der paralympics mehr anerkennung gewinnen und die deaflympics könnte dadurch mehr finanzspritzen bekommen und so eine absage der deaflympics durchaus verhindern.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@Don Quijote,
was du oben geschrieben hast, mag schon richtig sein. Das wäre eine sehr gute Öffentlichkeitsarbeit.
Zu den Paralympics gehen, um zu zeigen dass wir nicht verschlucken sind. Schon okay, aber … ob taube Sportler sich dort mit lauter Sprechanlagen wohlfühlen würden … hm …
Wäre es für Taube nicht peinlich, wenn ein Beinamputierter höher springt als Taube?

@yakamoz,
du kannst dich gerne selbst an den ehrenamtlichen Google-Übersetzungsroboter wenden.
Siehe hier: http://translate.google.de/
Zufrieden?


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Spitzenmitglied



offline
@Hans Busch
ich glaube nicht das gl sich über die laute sprechanlagen gedanken machen würden.
das wäre auch ein billiges argument für den verzicht auf die paralympics.
ausserdem werden die gl nicht allein gelassen, ich bin mir sicher das sie unterstützung erhalten und so organisiert wird, das gl nicht vernachlässig werden.

die hörenden würden ins grübeln kommen wenn gl sagen"die sprechanlagen sind zu laut, wir fühlen uns nicht wohl..." :)
bitte erschwert den hörenden nicht die gehörlosigkeit. [wink]

Zitat:
Wäre es für Taube nicht peinlich, wenn ein Beinamputierter höher springt als Taube?

dann sollen gl hart dafür trainieren das ein beinamputierter den gl nicht zu lachnummer macht. [wink]

ich meine man sollte es einfach mal versuchen, erst dann können wir über die nebenwirkung reden, vorher sind es nur spekulationen.



Spitzenmitglied



offline
Untertitel schreiben

Lernbehindert auch dabei Paralympics

Gehörlos und Lernbehindert sind gleich......



Spitzenmitglied



offline
Viele Hörende wissen nicht, dass wir schon seit 1924 Sommerweltspiele machen!
Also Gl-Ungarn wollte Deaflympics übernehmen, aber die Hörende sagten bestimmt mit der Pistole "Nein"!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied



offline
Dass taube Athleten nicht in den Paralympics mitmachen koennen haben schwerwiegende Gruende. Das wurde damals von den CISS-Praesidenten Jerald Jordan mit IOC Praesidenten Samaranch besprochen. Sie kamen zum Schluss: Vergiss das (taube Leute in den Paralympics)! Einfach Unsinn, daran zu denken! Es gibt nicht nur ideologische Gruende, sondern vielmehr organisatorische Gruende, geschweige denn kulturelle Probleme, woraus Konfliktstoffe bei der orgaisatorischen Durchfuehrung bestimmt kommen.

Was taube Athleten benoetigen, koennen die Paralympics-Leute organisatorisch nicht vollbringen. Die Voraussetzungen sind fuer die beiden 'lympics zu verschieden. Bei den Paralympics gibt es besondere Gattungen, je nach koerperlicher Andersartigkeit, z.B. die Blinden koennen nicht mit Beinamputierten mit Beinprothesen um die gleiche Medaille rennen. Ich weiss nicht, ob die Bein-Amputierten dort hoch- oder weitspringen, ob die Cerebral Palsierten mit Blinden ringen wuerden, usw. Was letztendlich hinauskommt, wird gesonderte Veranstaltungen nur fuer taube Athletes mit Medaillen fuer die tauben Sieger inmitten der Paralympics gemacht.

Deaflympics leidet unter der Vorstellung, taube Leute moechten bloss segregiert agieren und alles parallel zu was bei den Hoerenden gibt veranstalten. Hoerende haben es oft schwer zu verstehen, dass es eine taube kulturelle Welt gibt und daher vieles eigens veranstalten muessen, auch im Sportbereich. Es ist Samaranch's Verdienst, dass Deaflympics bescheidene Unterstuetzung von IOC fuer die Deaflympics erhaelt. Deaflympics braucht weitere finanzielle Unterstuetzung von der Wirtschaft und Regierung. Gesellschaftlicher Audismus fuehrt dazu, dass Paralympics mehr Foerderung von den beiden bekommt als Deaflympics.

Es gibt auch die sogenannte Special Olympics, wo die geistig andersartigen Sportler teilnehmen. Die bekommen leichter oeffentliche Unterstuetzung und mehr Presse. Die Oeffentlichkeit versteht besser die Besonderheit in Sport fuer diesen Bevoelkerungsteil als fuer die tauben Athleten. Leider! Spenden fliessen zu ihnen schneller (wie auch fuer Hoegeraete und CI-Implantationen) als zu uns fuer unser Kulturtreiben.


Hartmut



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Die Inklusion im Sport und Weltsport ist ja voll da für die hörenden Sportsleute mit Behinderungen.
Gut bis sehr gut besuchte Sportwettkämpfe.

Eine Inklusion für die gehörlosen Sportsleute - es müssen für die reibungslose (glatt fliessend - kein aufhalten/ nicht holprig) Durchführung so viele Gehörlosen-Dolmis dabei sein - im Verhältnis zwei bis vier GL und und ein Gl-Dolmi
(= 100 GL-Sportsleut und 25 bis 50 GL-Dolmis mit Betreuungsaufgaben)

@Hans Busch, Google-Übersetzer - lange nicht mehr genutzt, weil ist nicht gut und ist gar nicht klug.
Gestern Paralympic Fernsehen bis 1 Uhr - deutsche Untertitel - alles perfekt verstanden.
Die meisten GL können kein Englisch - die engl-sprach. Links sind eh nicht hilfreich.
_____



Spitzenmitglied



offline
Paralympics in London war voll Zuschauer Stadion
Deaflympics = fast leer Zuschauer Stadion

eben ich sehe TV Paralympics ein Sportler mit 2 Hörgerät da.



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
hab zwar nicht alles gelesen..
wäre es praktisch möglich z.B. das Deaflympis nach d. Paralympabschluss dort Ihre Wettkämpfe durchführen, ich könnte mir vorstellen ,dass man auch dadurch die Kosten sparen kann..denn es bleibt so,es wird nicht viel umgeändert.. [shrug]


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Spitzenmitglied



offline
Sehbehinderte und Deaf Schwimmerin

http://www.deafswimworld.com/paralympic ... smalen.htm



Spitzenmitglied



offline
Linkkarin
danke für den link.
man sieht also das es geht und das ja gl dort teilnehmen können.
wenn auch nur wenige gl dort teilnehmen.aber ich sehe es schon als einen guten schritt in die richtige richtung, es könnten weitere gl bei uns und in der welt motivieren dort teilzunehmen.

und wir sollten auch aufhören mit vergleichen,kultur, organisationsschwierigkeiten usw.......
die organisatoren der olympischen spielen haben genügend geld um z.b. genügend dolmis bereit zu stellen,außerdem ist das heimatland auch finanziell dabei.

es müssen ja nicht in alle sportarten sein, ich denke wie schwimmen,100m lauf, marathon um einige zu nennen, wäre doch mit anderen behinderten zum kräfte messen möglich.

ich glaube nicht das gl es leicht haben werden z.b. gegen pistorius oder ein anderer beinamputierter (name vergessen, aber bei ihm ist mir die spucke weggeblieben) die 100m mit einen fetten grinsen die goldmedaillie zu holen.

wieviele absagen gab es schon bei den deaflympics und wieviele werden es in zukunft noch geben?
wenn das so weiter geht, dann ade mit deaflympics und die gl können dann alles vergessen und alles ist nur noch geschichte.
ich sehe die deaflympics noch die chance sich mit seinem handicap und auch sportlich zu präsentieren.

übrigens, ich habe schon einige male mir die schwimmwettkämpfe angesehen.
da sind alle unterschiedliche handicaps die gegeneinander aufgetreten sind.einer hat nur einen arm,ein anderer ohne beine, dann gab es noch welche mit kurze arme haben usw., ich habe verschiedene arten von behinderungen gesehen und sie haben alle teilgenommen und haben meinen größten respekt.

was sie aber wirklich wollen, ist spaß und den menschen zeigen das sie es genauso gut können, die goldmedaillie ist zweitrangig.



Mitglied



offline
Queen II: Schön, dass Sie gekommen sind.
Gauck: Gern geschehen! Hab ne Frage. Was ist dieser Mann mit seinen beweglichen Hände?
Queen II: Er ist ein Gebärdensprachdolmetscher, die für das Taubvolk übersetzt.
Gauck: Vogel?! Ähm stimmt, habe bei meiner Bundespräsidentenwahl mal schon gesehen. Wo sind die gehörlose Sportler hier geblieben?
Quenn II: Ähm ich wusste nicht mal...
CC mit seinen hörenden Begleiter unterbricht das Gespräch und sagt lächelnd, dass die Deaflympics nur für die gehörlose Sportler veranstaltet, nicht hier Paralympics....
Quenn und Gauck: Deaflympics? Nie gehört!
CC: In nächsten Jahr findet die Deaflympics in Sofia statt. Ihr seid herzlich willkommen!

Passend zu diesen Thema - I'm profoundly deaf. So why can't I be in the Paralympics?
Lies mal: http://www.dailymail.co.uk/debate/artic ... z25ROqrKPM
-



Spitzenmitglied



offline
Paralympics Herz Einladung Deaf



Spitzenmitglied



offline
noch ein grund für die befürwortung der gl bei den paralympics.
http://www.bild.de/sport/mehr-sport/jen ... .bild.html
man kann bei der teilnahme nur gewinnen.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Siehe Oscar Pistorious Mordfall, ausgerechnet als Behinderter trotz Inklusion und Integration. Es sieht nicht gut aus!


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)




 XXIII. Deaflympics 2013 in Budapest findet nicht statt





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de