GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 18.08.2018, 12:01:30





 Sind Deaflympics wichtig?


Spitzenmitglied



offline
Die Winter-Deaflympics wurden abgesagt.
Das ist einerseits traurig, anderseits vielleicht zum nachdenken:
Sind Deaflympics unbedingt wichtig?
Muss Deaflympics in derselben Wettkampfform gemacht werden wie bei den Hörenden
(Sieg um jeden Preis, mit Gefahr für die Gesundheit, auch mit Doping und Starkult etc)?
Muss viel Geld extra für Bau von Sportanlagen ausgegeben werden?
Professionelle und ehrenamtliche Organisatoren und Helfer
rackern sich monatelang ab, nur für einige "Spitzensportler"!
Hat das einen vernünftigen Sinn?
Meine Idee ist:
Deaflympics abschaffen, dafür alle zwei Jahre internationale Treffen
der Gl, abwechselnd im Winter und Sommer.
Gemeinsam Skifahren (im Sommer schwimmen, wandern, etc ),
feiern, plaudern, Erfahrungen austauschen, diskutieren etc.
Da können alle mitmachen, nicht nur einige „Spitzensportler“.
Einige sportliche Wettkämpfe sind gut, aber nicht um „Gold,Silber,Bronze“ hart kämpfen müssen.
Deaflympics passen nicht richtig zum Spruch „wir sind nicht behindert“!
Gl-Spitzensportler können bei entsprechender Leistung
bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften der Hörenden
mitmachen.
Der einzige gute Grund für Gl-Sport ist die gemeinsame
Gebärdensprache, miteinander zwangslos kommunizieren usw.
Verbissener Kampf um Medaillen und Meistertitel muss nicht sein,
der sportliche Wettkampf sollte Nebensache sein.



Mitglied
Benutzeravatar
offline
das meine ich auch



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Die Organisation dafür ist für meinen Geschmack auch viel zu hoch, aber Sportwettkämpfe sollen weiterhin geben. Der Ehrgeiz soll einfach geweckt werden, und die Leute wollen miteinander messen können. Manche Leute haben diese Talente, und andere Leute haben andere Talente, also in anderen Bereichen, und können dort auch ausleben, wie z.B. Kunst, Beruf usw.
Daß die Gl´s ihre eigene Olympia haben, es liegt einfach an ihrer Behinderung - durch fehlendes Gehör sind sie in manchen Bereichen langsamer bzw schlechter. Wo die leute kein Gehör brauchen, können die Gl´s sicher auch bei den Hd mitmachen, sofern ihre Leistung spitze ist.


Im Moment pennen 26 Mill. Leute, 28 Mill. essen, 13 Mill. verlieben sich und 29 Mill. sexeln! Aber nur 1 arme Sau liest vor Langeweile diese Message!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Eigene Deaflympics für Gehörlose bzw. Tauben ist doch total voll okay
Es spricht nichts dagegen. Sport ist ihr Hobby, und für die ist auch schön,
wenn Sportler aus aller Welt sich treffen, und mit anderen messen können.

Ich verstehe nur nicht, warum man nicht auf vorhandenen Stadien
in anderen Städten zurückgreifen? Wenn die das "ausleihen" würden,
würde das allein schon an viel Organisationsarbeiten sparen.

Und das reicht auch vollkommen aus, man braucht nichts neues bauen.
Neubauten - für die paar Wochen Nutzung - so eine Millioneninvestitionen ? [ugone2far]

Ganz einfach,
In einigen Städten anfragen, wo früher schon Weltspiele gab,
und anfragen ob man die 2 Wochen lang für GL "abgeben" könnten.
Evt. gegen Gebühr.

Ich glaub z.b. München u. Garmisch Partenkirchen hat auch -fast- alles.
Gut geeignet um eine Deaflympics durchzuführen. Einige Sachen fehlt evt.
das muss man dann wohl in der Nähe suchen, andere Austragungsort,
aber das würde gehen. Da würde ganz wenig Chaos- Zirkus geben ...


****~cat



Spitzenmitglied



offline
Deaflympics 2019 in GAP/München? Oh je! Denn Paralympics findet fast immer nach einem Jahr nach Olympia auch in gleichem Ort!
Vancouver 2015 wird sicher Spitze wie Taipeh 2009!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Ohje? [roll] Tja, ich glaub, du forderst evt. zu viel. ;)

Denn Slowakei, siehe, viele neue Stadien müssen her. Wieso eigentlich?
Gibt es da keine alten, die man "mieten" könnten?
Das hat vermutlich die Organisationskomitee u.a. überfordert.

Du weißt auch - dass ich es nur als Alternative meinte, WAS auch geht.
Eislaufstadion haben wir u.a. die Alpen in Nähe - GAP eben.
In den anderen Länder gibt es so etwas sicherlich auch.

Und klar wie z.b. Paralympics es auch tut wäre ideal auch für Deaflympics
Dieser Gedanke kam mir schon länger, aber das will vermutlich keiner (?)


****~cat



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@snowcat: Wie ich aus anderer Quelle erfahren habe, wollte die anderen Organisationsmitglieder in Jasna und Pleso Stadion vermieten. Deshalb die Ablehnung von Jaromir Ruda, das kann man gut beobachten, wie er so und so macht.


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
Deaflympics = wichtig weil Farbhaut kennenlernen! (braucht nicht Kriegswichtig)



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
[ops] Was oder wer ist "Farbhaut"? [ops]


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Ronco,
LK meint, viele Ausländer in aller Welt wie schwarze aus Afrika, gelbe aus Asien, rote aus Amerika, weiße aus Europa, gemeinsam feiern und unterhalten. Also verschiedene Hautfarben. [wink]

Ich finde Deaflympics nicht so besonders. Paralympics werden viele von nichtbehinderte Menschen aufmerksam geworden, siehe Verena Bentele. Viele kennen sie und wurde Gala und Sportler des Jahres 2010 geehrt worden. Und Deafies?? NIX!
Die Gehörlosensporlter sollen ins Paralympics teilnehmen, aber NUR gegen die andere Gehörlosensportler kämpfen.
Ist nur meine Meinung.


Olympique Marseille gewann im CL-Finale 1993 1:0 gegen AC Milan *binstolz*



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
TW 1
achso das wusste ich nicht - Danke für die Info.


Marseiller,
Zitat:
Die Gehörlosensporlter sollen ins Paralympics teilnehmen, aber NUR gegen die andere Gehörlosensportler kämpfen.


das wäre auch eine Möglichkeit -
vermutlich sehen die GL das aber auch als ein Kommunikationsproblem.
Denn die sprechen ja alle, und verwenden kein GS.
Vielleicht deshalb auch die eigene Deaflympics für die Tauben (?)


****~cat



Spitzenmitglied



offline
@Marseiller: Wir sind UNSICHTBARE Behinderten! Seit 1924 machen wir Weltspiele der Taubstummen!
"Blindheit trennt von den Dingen, Taubheiten von den Menschen."
Das hatte nicht Helene Keller, sondern Immanuel Kant geschrieben!
Ich habe zwar "abgekupfert" und dieser Spruch an heutiger Zeit angepasst!
"Durch Kommunikationsdifferenz sind wir sowohl von den hörenden als auch körperbehinderten Mitmenschen getrennt!"
DEAFlympics ist von IOC anerkannt! Tausend Dank an Dr. Donalda Ammons!
DEAFPOWER INKLUSIVE CI-Trägerinnen!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied



offline
snowcat,
wie können die hörende Sudaner und die hörende Österreicher außer im Englischen kommunizieren? Auch die gehörlose Taiwaner und die gehörlose Schweizer? Natürlich außer International GS.
Wenn die Gehörloser in Paralympics teilnehmen, werden sowieso die Hörende auch die Zeichensprache mitkommunizieren, natürlich nicht heute auf morgen. Sowie in Englischen hat es jahrelang gebraucht. [wink]

Gummikuh,
diese Zitat kenne ich. Aber ich trenne ja nicht meine gehörlose Freundin oder Kumpels, nur die Kühe ja. [british] *spaßbeiseite* (Ich weiß, was Zitat gemeint ist, mit hörende Menschen trennen, aufgrund Kommunikationsprobleme)
Ich meine NUR, dass die Gehörlosen NUR mit andere gehörloser Sportler kämpfen und messen können. Nicht gegen die Blinden. Die Blinden kämpfen ja nicht gegen die einarmige Behinderter. Andere Kategorie.
Die geistige behinderten Menschen sind ja auch die unsichtbare Behinderten. [wink]

Ich frage mich, warum wir die Hörende Trainer, Betreuer oder wie Ruda in den Paralympics haben. Ich habe nur an reine Deafies gedacht. Ich habe letzte Woche im Ssh angeschaut, was die Hörende in der gehörlosen Skinationalmannschaft trainieren. Aha, das heißt, dass die Gehörlosen immer noch unteren Niveau sind, weil sie jahrelang getrennt von Hörenden leben und eigene Sportwelt leben. Das ist nicht gut. Wir leben in einer Gemeinsamkeit, egal welcher Herkunft, Ethik, Behinderten oder sonstwas.
Ich bin mir sicher, dass in Zukunft die Gehörlosen Paralympics teilnimmt. Ausserdem habe ich kein Mitleid oder Drama mit der Slowakei Absage.


Olympique Marseille gewann im CL-Finale 1993 1:0 gegen AC Milan *binstolz*



Mitglied



offline
Sind Deaflympics wichtig? hm......

@Marseiller
Zitat:
Die Gehörlosensporlter sollen ins Paralympics teilnehmen, aber NUR gegen die andere
Gehörlosensportler kämpfen.
Das habe ich mit den Tauben oft darüber diskutieren.
Warum nicht bei der Paralympics mitmachen? Aufgrund die Kommunikationprobleme?

Ich erinnere mich, dass Prof. Patty Shores Hermann (taub) einmal gesagt hatte, also
Wir Taube dürfen keine versteckte Volk sein! Wir müssen "Wir sind da" für die andere.
Zu Deaflympics sehe ich leider als "versteckte Spiele".
Viele hörende kennen leider den Deaflympics nicht, aber Paralympics sicherlich ja.

z.B. Deaflympics in Taipeh wurde als beste Deaflympics aller Zeit gefeiert.
Aber sehen wir leider keine Deaflympics-Live im Fernsehen, d.h. schlecht für die Öffentlichkeitsarbeit, kein "Wir sind da" :-(
Dagegen sehen wir ja Paralympics im Fernsehen. Da sind viele Leute besser informieren über die
verschiedene Menschen mit Behinderungen.

Das ist meine Meinung so.

Speed



Spitzenmitglied



offline
Speed
[gpost] [super] [super] [super] [super]


Olympique Marseille gewann im CL-Finale 1993 1:0 gegen AC Milan *binstolz*



Mitglied



offline
@ speed
Deaflympics in Taiwan wurde in vielen Ländern TV übertragen, zu vers. Möglichkeiten; live, zeitversetzte und zusammengefasste Berichte außer in Deutschland!
Da ich selber ex. Fachwart und auch Landessportverbandsvorsitzender war, kann ich nur sagen, dass beim DGSV eine große Schwäche liegt, an die Öffentlichkeit zu präsentieren. Durch unfähigen Mitarbeitern bei der Geschäftsstelle, die auch als Dolmis als Rolle auftreten, kamen schlecht rüber! Außerdem ist seit Jahren das gleiche Probleme im Präsidium, da sie immer gegenüber die Öffentlichkeiten wie "der liebe Junge" mit Samthandschuhe anklopfen und höflichst fragen, ob es vielleicht nicht möglich ist, mehr präsent zu sein...
Das Ergebnis könnt ihr sehen!

Die Besatzung im Präsidium mit seiner Ideologie ist längst veraltet und heute nicht mehr zeitgemäß. Nur dort will keinr wahrhaben...



Mitglied



offline
@ Marseiller, Danke! :-)

@Akiab
Zitat:
Deaflympics in Taiwan wurde in vielen Ländern TV übertragen, zu vers. Möglichkeiten; live,
zeitversetzte und zusammengefasste Berichte
Wirklich, ich wusste es nicht. In vielen Ländern TV übertragen,
auch in Europa??? Kannst du mir bitte sagen, welchen Ländern in Europa?

Zitat:
Die Besatzung im Präsidium mit seiner Ideologie ist längst veraltet und heute nicht mehr zeitgemäß.
Nur dort will keinr wahrhaben...
Genau!!!

---------

Lobbyismus, Sponsoring und Öffentlichkeitsarbeit der Paralympics sind uns die Deaflympics einfach
meilenweit überholt!!! Trotz sind die Gehörlosensport die älteste Behindertensport. :-(
Das deutsche Gehörlosen Sportbund haben gar keine Lobbyismus vorhanden.
Darum sollen wir Tauben in der Paralympics einsteigen. Wie Marseiller gesagt, die Gehörlosensporlter
sollen ins Paralympics teilnehmen, aber NUR gegen die andere Gehörlosensportler kämpfen. Warum nicht!

Siehe wie Winter Deaflymics in Slowakei wurde bedauerlich gestrichen.
Die Austraungsort Winter Deaflympics in Vancouver 2015 fällt aus und muss auf der Suche nach neue Ort
irgendwo in Kanada. Ich hoffe es, dass die Sommer Deaflympics trotz die "Euro-Rettungsfonds"
in Athen alles gut verlaufen wird. Deaflympics in Rom war richtig Chaos gewesen, die Weltspiele der Gehörlosen in LA (1985)
und in Sofia (1993) waren nur die farblose Spiele gewesen!
Dagegen waren Melbourne und Tapieh super. Immer Schwankungen (mal hoch und tief) bei der Deaflympics/Weltspiele der GL,
es liegt wohl an der Lobbyismus und Sponsoring, auch finanzielle Lage sowie Organisationarbeit der Austragungsort.
Paralympics ist um eine Sicherheit weit.

In der Paralympics sorgt für die Öffentlichkeitsarbeit immer gut.

Innerhalb der Paralympics können unseren Superstars z.B. TobiZ, Signmark, Rathskellar mit seinen geilen Megabus,
Evelyn Glennie usw kommen. Signmark gebärdet in ISL, "I have a dream, than all can sign"
und die tb blodinne Schwedinnen tanzen nackt wild auf dem Bühne, an der Ecke kiffen die tb Niederländer....
Rathskellar poesien krass in ASL, "The World is crazy"...TobiZ rockt rockt rockt...
Evelyn macht ihre Solo in der Eröffungsfeier......unsere spezielle deutsche Gl-Kultur machen die tb den legendäre Kofferraumparty, [ugone2far]
trinken bis umfallen. die tb Japaner fotografieren tadellos stundenlang. Die tätowierte Deaf Biker Germany brummen...
Wir sind eben auch stinknormale Menschen ;-)
Die gläubige tb Gemeinschaft aus USA und Polen singen in ISL, "The white God is deaf".
Dawn vom H3 macht ihre tolle Reporter über die Paralympics....
Die tb tüchtige Geschäftsleute präsentieren die neue Entwicklung über die technische Geräte der Tauben.
Steve Jobs kommt und macht die Veträge mit denen! Alles ist möglich, was wir Taube in der Paralympics präsentieren können.
Die Menschen mit Behinderung können auch von uns lernen!!! Nichts ist unmöglich! ;-)

Sie müssen den Welt zeigen, was wir können. Dann sind wir keine versteckte Volk.
"Wir können alles, nur nicht hören" ist das Slogan bekanntlich, das passt eher zu Paralympics.
Viele hd Menschen wissen leider nicht, was wir wirklich können.

Die Paralympics dauert nur 2 Wochen und findet alle 2 bzw. 4 Jahre statt.
Ansonsten gibt hier viele Partys und Veranstaltungen (Degeth, Theaterfestival, Gebärdensprchfestival,
Kulturtage usw) unter uns Tauben, wie bei den Blinden unter Blinden in Deutschland!

ICSD (damals CISS) sprach immer dasselbe schon seit 30 Jahre, wir haben eine eigene Sprachkultur!
Das wissen wir ja SELBER!!!




 Sind Deaflympics wichtig?





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de