GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 24.05.2018, 00:37:29





 Fidel Castro


Staatsfeind N°1
Staatsfeind N°1
Benutzeravatar
offline
Was könnt ihr mir über Fidel Castro sagen,ohne auf Wikipedia oder google zu schauen?

Was hat dieser Mann für eine geschichte,erzähl mir was du selber weisst,ich höre dir zu. :)



TeRRanigmA
TeRRanigmA
Benutzeravatar
offline
Was ich über Fidel weiß:

Er ist ein Revolutiotär wie Guevera in Kuba. Und er ist dann der Staatsführer geworden. Jetzt ist er krank (oder tot). Tja, ehrlich, ich weiß nicht viel über ihn :D


Spoiler: anzeigen
Pups... ups .. verschwinde!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Er ist ein kommunisitscher Diktator von Kuba oder ist gewesen. Denke, er ist noch schwer krank.



Spitzenmitglied



offline
ein weltverbesser und diktator aus kuba und er ist nicht tot. er ist nur krank und alt. und er rauchte immer kubanische zigarren... heute noch keine ahnung.

:)



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Er kämpfte an der Seite von Che Guevara gegen das von den Amis unterstützte Regime unter Diktator Batista auf Cuba und siegte! Danach ernannte er sich zum Oberhaupt der Partei und regiert seitdem das Land. Er ist der einzigste Kommunistische Führer, dessen Land es relativ gut geht (die Gründbedürfnisse eines JEDEN Cubaners werden erfüllt, jeder hat Wasser, Strom und genug zu Essen) und auch wirtschaftlich nicht schlecht da steht, obwohl es seit Jahrzehnten keinen Handel mit den USA treibt (->Handels-Embargo).
Nach einer schweren Krankheit gab er 2006 die Leitung des Staates an seinen ein paar Jahre jüngeren Bruder Raul ab, jedoch mit der Option, bei Genesung wieder ins Amt einzusteigen


-----
R.I.P. 7.10.2003



Staatsfeind N°1
Staatsfeind N°1
Benutzeravatar
offline
joo kann mich noch erinnern wo Diego Marodonne ihn besucht hat,sogar mehrmals.

Und was schätzt ihr ist er ein guten Mensch oder war er es?



Mitglied
Benutzeravatar
offline
ich sage auf jeden fall. Man kann zwr argumentieren, dass er ja im Prinzip auch ein Diktator sei, jedoch hat er nie gegen sein eigenens Volk gehandelt, geschweige denn andere Taten a la Hitler, Stalin oder sämtliche andere Diktatoren dieser Welt begangen.

Und man muss ihm eins anrechnen: Er wehrt sich seit Jahren erfolgreich gegen die USA und das auf friedlichem Wege


-----
R.I.P. 7.10.2003



Staatsfeind N°1
Staatsfeind N°1
Benutzeravatar
offline
wehrt sich gegen die USA?

Bin ander meinung,sonst würde das Lager im Guantanamo,das verdammte Gefängniss muss geschlossen werden.



Mitglied
Benutzeravatar
offline
ja,das is der einzige Hacken an der Sache... Jedoch ist das nicht cubanischer Grund, sondern Amerikanischer ;)

Es ist ja ein amerikanischer Stützpunkt (rechtlich gleichzusetzen wie eine Botschaft, also es gild das Rechtssystem des jeweiligen Landes).

Im Camp-Ware-House in Kabul gilt ja auch deutsches Recht.

--> Die Cubaner können recht wenig dagegen unternehmen, denn man kann ja auch nicht einfach eine fremde Botschaft schließen oder abreißen.

Die Scheiße die da passiert ist einzig und allein zund zu 100% den Amis zuzuordnen!


-----
R.I.P. 7.10.2003



WM-Rangl.-Sieger ´14
WM-Rangl.-Sieger ´14



offline
Ice Flame,

Zitat:
Er wehrt sich seit Jahren erfolgreich gegen die USA und das auf
friedlichem Wege

Ich dachte, USA läßt es so sein. Meinst Du, will Ami das als eigenes Land
haben, oder?
Zu Castro, den ich sehr bewundere, weil ich ihn für stark halte, denn er
gibt nicht auf und kämpft für das Land, obwohl er zur Zeit krank ist.


.:.



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Ja, ich meine die USA haben ja vor Jahrzehnten oder so das Handelsembargo verhängt und trotzdem hat es Cuba geschafft wirtschaftlich deutlich besser da zu stehn, als Länder mit vergleichbaren Vorraussetzungen. Klar kann man das nicht mit Westeuropa vergleichen oder so vergleichen, aber wir haben ja auch ganz andere Ansprüche.

Heut hat sich Castro nach vielen Monaten mal wieder zu Wort gemeldet :)


-----
R.I.P. 7.10.2003



WM-Rangl.-Sieger ´14
WM-Rangl.-Sieger ´14



offline
Könnt Ihr euch vorstellen, wer ein Nachfolger von ihm ist, wenn er nicht
mehr auf die Erde steht? Es ist ein großes Problem, da man nicht weiß,
ob ein Nachfolger gut ist oder nicht. Hm?


.:.



gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
i bin mir ned so sicher wie es mit dem fidel weitergeht.
In Turkmestistan gibts den Turkmenbaschi, dessen Nachfolger vom kürzlich verstorbene "Präsident" nicht an seine Populärität rankommen kann.
Dasselbe läufts mit Nordkoreas, als Kim Il-sung starb, der ist "ewige Präsident" - ich frage mich wann denen einfällt dass so einer weise nich gescheit is.

Was nach Fidel passiert kann man nicht vorhersagen. Es kann ein aufschwung kommen, oder aber auch fürchte ich ein Abgang ähnlich wie Saddams Tod im Irak. Dort ist ja Flächenbrand und (Selbst)Morden auf laufendem Band.
Der Bruder von Fidel ist angeblich brutaler als Fidel selbst, das kann nicht gut aussehen.

deafmax


---
Ich bin taub, ergo bin ich.



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Naja, ich verbitte mir, Nordkorea mit Cuba zu vergleichen! Das nordkoreanische System scheißt auf gut Deutsch auf sein eigenes Volk, lässt es verhungern und an zig Krankheiten sterben nur um selber in seinen Bonzenvillen zu leben.

Aber was nach Fidel wird, weiß ich auch nicht. Weil sein Bruder machts doch sicher auch nicht mehr als 5 Jahre oder so... is ja auch schon 78 oder so...


-----
R.I.P. 7.10.2003



Mitglied



offline
Fidel Castro ist mein Idol wie Che Guevara. Er ist ein Revolutionär gegen kapitalistische Ausbeutung.
Man schaut auf Kuba, die Kommunismus über 50 Jahre friedlich.




 Fidel Castro





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de