GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 19.07.2018, 13:34:28





 [Hinrichtung] Saddam Hussein ist Tod


Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Mitglied



offline
Diplomatische Wissen geht mir am Nerven. Ich lehne blinde diplomatische Wissensgläubigkeit ab.

Trotzdem halte ich USA als gefährlichsten Schmierentheater *Mut und Stärke von Amerikaner aber den Verstand von Kleinkinder* schlechten Einfluss durch politische, wirtschaftliche und kulturelle Macht weltweit amerikanisiert verbreitet. USA spielten mit dunklen Machttheater und das auch wirtschaftliche Geld eine große wichtigste Rolle. Die Ziele von GIER & SUCHT Mächte wurden gern dem totalitärem Kommunismus gleich am Fläche verschwinden lassen. z.b USA nächste politischen und wirtschaftlichen Ziele ist kommunistischen friedlichen Trauminsel Kuba zu stürzen, wenn Kuba Führer Fidel Castro nicht mehr am Leben ist. Es lebe Che Guevara!



Spitzenmitglied



offline
@summer:
Daß in den Zeitungen hauptsächlich über Amnestys Arbeit zu den USA berichtet wird, ist eine selektive Berichterstattung der Medien.
Amnesty arbeitet aber zu allen Ländern gleichermaßen.



Mitglied



offline
Hippie:
Ich wundere mich, dass du immer noch in Dt wohnst. Ziehst du doch nach Kuba oder, noch besser, nach Russland um, dann weisste Bescheid.

An alle:
Dass die Nationen amerikanisiert wurden haben die USA nicht zu tun. Dass viele Waren, Spielfilme, etc nach Dt importiert wurden und werden haben die dt Menschen selbst entschieden.



gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
Zitat:
Dass die Nationen amerikanisiert wurden haben die USA nicht zu tun. Dass viele Waren, Spielfilme, etc nach Dt importiert wurden und werden haben die dt Menschen selbst entschieden.

Genau, ich feierte das Christkind und halte nichts von Weihnachtsmänner. Halloween ist nur für hirn-durchlöcherte. Letztendlich schaue ich viel gerne europäische Filme :D
Trotzdem die Todesstrafe an Saddam war SEHR dumm. Es wird Jahrzehnte dauern dass in Irak Ruhe einkehrt. Bush hatte Frieden und Freiheit in Irak "vorausgesehen", von Friede kein Spur, da hat Freiheit seinen Preis :(
tja.
deafmax


---
Ich bin taub, ergo bin ich.



Neuling



offline
Ja, man sollte die Amerikanern wegen "Amerikanisierung" nicht beschimpfen, sondern die eigene Leute.

Übrigens, das irakische Volk haben Todestrafe von Saddam verlangt. Wir können uns nicht einmischen. Das geht uns sowieso nichts an.

Noch was, worüber niemand spricht: "Hinrichtungen in China"
Menschenrechtsorganisationen, UNO, EU, Politiker und Medien - alle reden von Menschenrechts für den hingerichteten Massenmörder (Saddam Hussein). Welche bittere Ironie der Zahl staatlich getöteter Menschen zum Beispiel in China. Für ihr Schicksal interessiert sich niemand, woran man sehr eindrucksvoll die ganze Verlogenheit der angeblichen Kämpfer für die Menschenrechte erkennen kann.

Weiter lesen "Vor der Justizreform vollstrecken Gerichte noch viele Todesurteile":
http://www.welt.de/data/2007/01/03/1163388.html

Protestiert jemand? Entdeckt Human Rights Watch Mängel in den Prozessen? Nein, denn diese Toten interessieren nicht, weil nicht der USA, hierfür verantwortlich gemacht werden kann.



Spitzenmitglied



offline
Haaaaaallo !

Auch zu China ist Amnesty extrem aktiv ! China steht praktisch jedes Jahr ganz oben im Menschenrechtsbericht von AI !

Wie ich schon geschrieben habe, daß man davon nicht viel mitbekommt, wenn man nicht gerade selbst dort aktiv ist, liegt an einer sehr selektiven Arbeit der deutschen Medien ! Für die ist ja nun auch die Hinrichtung von Saddam wegen der eventuellen politischen Bedeutung wesentlich interessanter als wenn tausende Kleinkriminelle in China umgebracht werden ! Aber damit haben zumindest manche Menschenrechtsaktivisten nichts zu tun, daß da so gefiltert wird !

Und was das Einmischen angeht:
Prinzipiell richtig.
Aber dann hätte Amerika sich auch schon vorher nicht einmischen und einfach mal eben so reinspazieren dürfen.



Spitzenmitglied



offline
@Rainbow:
In China werden tausende Kleinkriminelle, meistens Wiederholungstäter nicht ganz richtig hingerichtet, sondern gar ermordet wegen Organtransplation!


Droht auch illegaler Handyvideofilmer Todesstrafe?


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Neuling



offline
@Rainbow: AI in China extrem aktiv? Vielleicht ja, aber nicht Medien und Politik. Kleinkriminelle und Saddam haben dieselbe Recht.

Und zu prinzipielle "Einmischen", d.h. sollten die Amerikaner sich nicht einmischen, was Hitler gegen Menschlichkeit antat? Und Irak? auf amerikanische sinnvolle oder unnötige Kosten. Nicht unser Problem.

Doch hier handelt es um ein Thema "Todesurteil gegen den irakischen Ex-Diktator vollstreckt" und ich sehe hier wieder viele antiamerikanische Sprüche. Es fehlt Zusammenhang zwischen sie und Todesurteil.



gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
@Noach
HITLER HAT ANDERE LÄNDER ANGEGRIFFEN, WOLLTE WELTHERRSCHAFT wie der Bonaparte.
Das ist etwas GANZ anderes. IRAK wurde vom blöden Bush's Vater aus Kuwait zurückgedrängt, da kann man mit Hitler vergleiche ziehen, aber nicht das was der G.W.Bush danach mit Irak tat.
Entschuldigung, bist du der Meinung dass es richtig wäre, dass USA in China wie in Irak Krieg führt und Demokratie herzaubern würden? Oder in Russland?
Nein? Warum dann in Irak? Weil sie schwächer sind?
Weisst du übrigens den Grund warum die Amerikaner in Irak einmarschiert sind? Erster Linie nach weil sie dort Massenvernichtungswaffen befürchteten und keineswegs wegen der diktatorische Treiben Husseins. Zweiter Linie nach weil USA mit seine Firmen dort ÖL-Rechte beanspruchen wollen (ist ohnehin geschehen).

Todesurteil Saddams hat zur Folge dass Flächenbrand unter der Bevölkerung losgetreten ist...

deafmax


---
Ich bin taub, ergo bin ich.



Spitzenmitglied



offline
Jawohl, deafmax, das Öl hat nämlich da auch eine gewaltige Rolle gespielt. Die Amerikaner sind nicht nur die lieben Engel, denen es nur um die Menschenrechte geht. Da haben sie selbst ordentliche Defizite (wie hieß es so schön ? Bush will im Irak die Demokratie einführen - wenn´s klappt, will er sie auch in Amerika ausprobieren :D ).

Und ja, Amnesty arbeitet auch zu China.
In China selbst ist es möglicherweise ein bißchen schwierig, aber eine chinesische Sektion, so sie denn besteht, würde ohnehin nur zu anderen Ländern arbeiten. Das gehört zu den Grundsätzen von AI: Man arbeitet nie zu Dingen im eigenen Land. Das übernehmen andere Sektionen.

Es ist okay, wenn die Amerikaner sich wehren, wenn ein Land aggressiv gegen andere Länder ist und somit diese anderen Länder bedroht.
Aber wer hat den Amerikanern das Recht gegeben zu bestimmen, wann wer was ändern muß, und wer hat eigentlich gesagt, daß die amerikanischen Grundsätze von allen anzunehmen sind ? Diese völlig überzogene Arroganz haben die Amis nämlich tatsächlich an sich, daß sie sich für die Größten halten, die allen anderen erstmal zeigen müssen, wo der Hammer hängt.



Neuling



offline
@deafmax: Mensch, deine Postings passen nichts zu diesem Thema.

Nicht nur die Amis sondern auch die Europäer befürchteten die Massenvernichtungswaffen im Irak. Und Problem blieb, wie sollten sie reagieren. Sie haben unterschiedliche Meinungen. Und Öl-Interesse liegt nicht nur an Amis.



gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
@noach
Wer hat die Todesurteil ermöglicht? Es hat sehr wohl mit dem Thema zu tun.
Die Europäern waren durch die Amis irregeführt worden. Zum Rest sag ich nichts.
Einstein sagte schon, es könnte stimmen, die Universum und menschliche Dummheit sei grenzenlos, aber beim Universum ist er nicht sicher...
deafmax


---
Ich bin taub, ergo bin ich.



Spitzenmitglied



offline
Außerdem, wer hat denn das Märchen von den Massenvernichtungswaffen in den Orbit gesetzt ? Die Amerikaner wußten, daß das nicht stimmte, sie haben es einfach fingiert als Kriegsvorwand.

Übrigens bin ich nicht antiamerikanisch, ich bin gegen die Bush-Politik.
Es tut mir leid um jeden einzelnen der bislang 3.000 gefallenen US-Soldaten, die wären auch lieber bei ihren Ehefrauen und Kindern geblieben und mußten da ihr Leben lassen, weil Herr Bush größenwahnsinnig ist.....(und das sind auch Amerikaner, wäre ich anitamerikanisch, dann würde ich dazu sagen: Ätsch !)

Ich finde jeden Krieg schrecklich, denn es sind immer, absolut immer die Verantwortlichen, die mit ihren Ärschen in ihren sicheren Wohnungen sitzen und denen es gutgeht, und so junge Kerle von 19, 22 Jahre oder so ähnlich, die ihr Leben noch gar nicht gelebt haben und im Sandkasten besser aufgehoben wären als im "Feindesland", die müssen da verrecken und das Sterben ihrer Kameraden mit ansehen !

So, back to topic, das mußte jetzt mal raus, wenn hier immer dieser Antiamerikanismus-Vorwurf kommt. Das ist ja schon fast so wie mit den Juden; keine Socke darf Israel kritisieren, schon heißt es: Du Antisemit ! [nerv] [nerv] [nerv]



Neuling



offline
nein, ich denke nicht. Denn die Iraker oder Opfer wollten Saddams Tod. Die Todestrafe in vielen Ländern einschliessend arabischen Ländern ist legal.
Ja, Einstein hat gut gesprochen. Es ist leider geschehen und wird noch geschehen.



gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
Rainbow hat geschrieben:
Übrigens bin ich nicht antiamerikanisch, ich bin gegen die Bush-Politik.
...
So, back to topic, das mußte jetzt mal raus, wenn hier immer dieser Antiamerikanismus-Vorwurf kommt. Das ist ja schon fast so wie mit den Juden; keine Socke darf Israel kritisieren, schon heißt es: Du Antisemit !


Ich empfinde das Gleiche. In diesem Sinne denke ich auch, dass es an der Zeit ist, davon Abstand nehmen in dem Thema zu posten. [nerv]

deafmax


---
Ich bin taub, ergo bin ich.



Neuling



offline
@Raiinbow: Du tust mir leid, weil du mit zweierlei Mass misst. Was Dir einen Staat erlaubt wird, ist Israel verboten. Wenn Israel etws falsch macht, wird das von viel grösseren internationalen Aufschrei begleitet als bei anderem Staat, der dasselbe tut. Besonders pervers wird die Argumentation dann wenn den Israelis ihre Besatzungspolitik mit dem Argument vorgeworfen wird, gerade weil sie Juden seien, hätten sie doch "aus Auschwitz lernen müssen!"



Spitzenmitglied



offline
Oh, wir werden persönlich..... :D
Ich brauche weder Dein Mitleid, noch messe ich mit zweierlei Maß. Da solltest Du vielleicht nicht von Dir auf andere schließen.
Die Argumentation "die hätten doch aus Auschwitz lernen müssen" habe ich noch nie gehört und noch nie benutzt.
Ich kenne das nur, wenn jemand sagt, was die Israelis mit ihrer Siedlungspolitik abziehen, ist nicht richtig, dann bekommt er sofort den Vorwurf des Antisemitismus.Jeden anderen Staat darf man dagegen kritisieren.

Daß ich mich zweierlei Maß messe, hat mir nun wirklich noch niemand ernstlich vorwerfen können. [idiot] [blöd]

Vielleicht sollte man deafmax´ Aufforderung doch mal nachkommen und zu Saddam zurückkehren statt sich auf ein persönliches Niveau zu begeben, wenn man keine stichhaltigen Argumente mehr hat. [wink]



Neuling



offline
Wundert dich, dass niemand Dir vorwerfen könnte. Das überrascht mich nicht. So wir können nicht weiter schreiben, weil es sowieso nicht zu diesem Thema passt. Immer off-topic.
Gruss



Spitzenmitglied



offline
Wer hat denn hier angefangen mit dem off-topic ? [nerv]
Nein, wundert mich auch nicht, daß mir niemand zweierlei Maß vorwerfen kann. Was ich mir nicht zuschulden kommen lasse, kann man mir auch nicht vorwerfen. [stolz]
Und danke, daß Du so nicht weiterschreibst. Darauf hab ich nämlich gar keine Lust.

@topic:
Am Sonntag, so habe ich heute gelesen, sollen Saddams Halbbruder und noch so jemand (Vorsitzender vom Gericht) gehängt werden.



Spitzenmitglied



offline
Ehrlich gesagt hat Saddam die Todesstrafe verdient.

Der Volksmörder hat etliche Menschen gequält,
brutal misshandelt, bombardiert, erschossen und
und und...und wenn ich schon was von Menschenrechte
lese, wird mir kotzübel.

Denn kein Mörder wie Saddam oder Milosevic verdienen
keine lebenslange Haft, meine Meinung!

Statt "hängen" hätte man Saddam quälen sollen, bis er
qualvoll stirbt. [nerv]

Es gibt soviele grausame Verbrecher in der Politik
auf der Welt und viele andere Mio. Menschen, die
angeblich schlimmes verbrochen hätten, werden
hart bestraft und getötet.

Wer zahlt den Knastaufenthalt für Milosevic und andere
Schwerverbrecher (Volksmörder)? -.-



Spitzenmitglied



offline
Rein vom Gefühl her gebe ich Dir natürlich recht, Zizou.
Vom Verstand her bin ich mir nicht so sicher, daß diese Hinrichtung - zumal die Umstände: Video mit Beschimpfungen, der Hinrichtungstermin - konstruktiv für einen Friedensprozeß im Irak ist.

Wenn dadurch jetzt wenigstens dort Frieden einkehren würde und es der Bevölkerung besser ginge....in Rumäniern hat´s damals ja geklappt, Ceausescu war weg und der letzte Widerstand brach zusammen. Aber ich glaube, im Irak sind die einzelnen Gruppen, Kurden, Sunniten und Schiiten derart miteinander verfeindet.....



Spitzenmitglied



offline
@Zizou: Saddam quälen??? Biste Sadist??
Geld spielt keine Rolle!
Angeblich ist Todesstrafe teurer als Knastaufenthalt!
Die wahre Mörder sind Amis und Europäer, vorallem Deutsche wegen Giftgasfabrik!
In Den Haag nochmals vor Europäischem Gericht!
Dann wissen wir mehr, wer deutsche Mörderinnen sind!

@Rainbow: Rumänien ist NICHT Irak!
Randgruppen in Rumänien hatten fast gleiche Meinungen wie das rumänische Volk!
Deshalb müssten Ceausescu-Clan erschossen werden.
Viele Iraker, egal ob Saddam-Symathisten oder Saddam-Feinde, sind gegen Hinrichtung!
Einige wollten grausamen Foltertod, andere noch längerer Prozess und/oder lebenslanger Haft!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied



offline
@Gummikuh -.-

Du fragst mich, ob ich ein Sadist bin?
Was soll die dämliche Frage? Was hats damit zu tun?

Bin nicht der Einzige, der dafür ist, dass Saddam hätte
gequält werden müssen, damit er selbst weiß, wie sich
das qualvoll anfühlt.

Jemanden zu "hängen" ist ein schneller und friedlicher Tod.

Habe mir etliche grauenhafte Filme ansehen müssen,
wie damals Saddam und andere Mörder das Volk gequält
haben, einfach brutal und unvorstellbar!

Wer zahlt denn die Todesstrafe in Irak, nachdem man
Saddam gehängt hatte?

Knastaufenthalt kostet Geld und zwar jede Minute, jede
Stunde, jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, jedes Jahr.

Schreibst was von wahre Mörder, wären die Amis, Europäer
und vor allem Deutsche...also ich bitte dich, bitte genauer
schildern das Ganze, ja!

Ist Saddam für dich kein Mörder, oder was?



Spitzenmitglied



offline
Meine Frage war nicht dämlich!!;)
Ein gesunder Mensch verlangt keine Folter- und Todesstrafe an Saddam!
Es ist vollkommendklar, dass Saddam der Massenmörder ist!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Zuletzt geändert von Iyascia am 04.01.2007, 21:02:05, insgesamt 1-mal geändert.

gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
Ziz,
Vergeltungen, Gleichem mit Gleiches heimzuzahlen, "Aug um Aug, Zahn um Zahn"-Aktionen ist niemals eine Lösung.
Lieber schnellen Tod als Quälerei... Denn Quälerei ist nur eine "Lustsache".
In der Demokratie ist sowas nahezu schlimmer als phädophile Neigungen.
Saddam ist grausam gewesen, hat seine Todesstrafe bekommen, damit Ende.
lg deafmax


---
Ich bin taub, ergo bin ich.



Spitzenmitglied



offline
@deafmax

Stimmt, hab auch nur meine Meinung geschrieben
und wenn die Iraker Saddam statt gehängt gequält
hätten, fände ich das auch okay.

Aber man muß so sehen, bin kein Freund von
jemanden zu quälen oder sonstwas, es ist halt
nur, dass ich so eine Wut auf diese Verbrecher habe.


@Gummikuh

Schön, kannst nicht anderes mich als beleidigen zu müssen. Stark!



Spitzenmitglied



offline
Eigentlich sollte man alle Anklagepunkten zu Saddam auflisten, bevor er stirbt!

Miloevic ist leider "straffrei" zum Jenseits gegangen!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Zuletzt geändert von Iyascia am 04.01.2007, 21:05:30, insgesamt 1-mal geändert.

Spitzenmitglied



offline
Todesstrafe ist bestimmt eine Erleichterung für Saddam!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Zuletzt geändert von Iyascia am 04.01.2007, 21:06:19, insgesamt 1-mal geändert.

gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
@ziz,
axo. Tja, Saddam zu quälen haben viele in Irak wohl gerne. Aber auch gibts wer die es niemals wollen. Saddams Grab soll ne Pilgerstätte werden. [nerv]
Tja, es ufert aus, das Leben in Irak...

lg deafmax


---
Ich bin taub, ergo bin ich.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Saddam Hussein ist im oben (Himmel) und bestimmt befreit... Obwohl viel besser als auf der Erde!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
TOPIC ON

Als Co-Moderator hat deafmac hier so eine miese Qualität. [ops]
Die von K!LL@ Qu€€N, auch wenn dieser Name leider hässlich ist, ist hinsichtlich ihres neutralen Verhaltens tausend mal besser. [stolz]

Dem angeblich „blöden Bush“ (Lieblingswort von deafmax, einem "Bushist") ist die Wiedervereinigung von Deutschland doch gelungen, oder?

LG von Bush … äh … Hans Busch

TOPIC OFF


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Spitzenmitglied



offline
@Hans Busch

Was soll deine Bemerkung? Selber bist du grad auch
nicht viel besser, was du von dir gegeben hast. [roll]


@deafmax

Werde aus Irak nie schlau, fast insgesamt dem nahen
Osten und die Bush-Politik ist sowieso ein Jammer.

Sag mal, hat der Rest der Welt großen Heidenrespekt
vor Bush, oder wie seh ich das?
Es kann nicht sein, dass Bush selber genauso andere
Menschen umbringen lässt, will jetzt nicht mit ihm und
andere wie Saddam, Milosevic und dem kleinen Dackel
aus Nordkorea vergleichen, aber Bush ist für mich auch
so ein linker Hund und das keiner sich vor ihm stellt und
ihn verklagt.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@ll,
für das all soll Bush alleine verantwortlich sein, das ist imho doch kaum möglich.[confused]
Wenn man einem Buch Glauben schenken darf, ich fand die lesenswert.
Man sagt: Bush ist eher nur die Marionette, und hinter dem ganzen steckt
die ganze Bush Adminstration inkl. CIA, Mafia *und was weiß ich* ist länger
her als ich die las. Drum ist auch so schwer ein US-Präsident zu verklagen.
JFK wurde ermordet, es gab angeblich (?) Beweise dafür, Prozeß scheitert aber.
Ist eben Schattenregierung wie einige hier früher schon mal schrieb ...

Lim



Spitzenmitglied



offline
Stimmt, daß es in Rumänien nicht so viel Uneinigkeit gegeben hat, aber genau das habe ich ja auch geschrieben. Und im Prinzip ist auch dort ein Diktator, der auch viele Menschen hat foltern und umbringen lassen, hingerichtet worden - also gewisse Vergleiche sind da schon möglich !!!!!!!!!

Und es war Bush, George Dabbeljuh, der die Wiedervereinigung geschafft hat ?
Ich würde doch rein vom zeitlichen Ablauf eher mal vermuten, daß es sein Daddy war, und ohne Gorbatschow wäre das ganze sowieso zum Scheitern verurteilt gewesen, dann wären die Russen wieder in der DDR einmarschiert !



gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
@Hans Busch,
ja auch ein "Hallo" :)

@zizou
In der Demokratie ist es erlaubt kritisch zu bleiben. Zwar bin ich mit Lim einer Meinung dass Bush nur eine Marionette ist, weswegen ich auch USA nenne und somit ihre Politik meine, dennoch ist der Gier von Bush's wirtschaftliche Hintergründe (Seine Verwandten/Freunde besitzen Ölfirmen oder dergleichen) unübersehbar. Ich kritisiere Bush nicht nur an seiner Weltpolitik sondern auch wegen seiner Verachtung der Umwelt gegenüber, er ist sogar dafür die naturgeschützte Bereiche in Alaska für Ölförderung freizugeben.
(Ich wäre mit einem Abwahl Bush zufrieden, mit sonst nichts weiter. Er ist nur ein Politiker.)
Aber mit den anderen Diktatoren ist er für mich nicht zu vergleichen. Die Diktatoren haben entsprechend Geschichte und autoritärer Staatsführung, das ist was anderes als ein Präsident in einem demokratischen Land, der daraus Vorteil nutzt seine Blödheiten auszuüben... [nerv]
Sehen wir man nach Kongo: Dort war ein Diktator, der neue Kabila - oder wie der heisst - hat ihn gestürzt und dem Land ist dann doch nicht besser gegangen. Ich bezweifle, dass wenn in Irak ein Putsch durchgeführt wäre, dem Land besser gehen würden. Saddam ist nun tot, man muss in Irak erst mal zur Ordnung kommen, egal welche Staatsform man hat. Natürlich darf es nicht zu einer autoritäre Führung entwickeln, aber Stabilität in einem souveränen Land ist wichtig.

lg deafmax


---
Ich bin taub, ergo bin ich.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Abwahl Bush ? Naja, das Land USA regiert eben die Schattenregierung.
Ich glaub kaum, daß allein nur durch Bush abwahl was ändern würde.
d.h. öl o.ä. Situation würde auch mit einem anderen Präsident gleich sein,

Als JFK sich mit der Meinung "selbständig" machen wollte, wurde er ermordet.

So siehts aus.



gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
[OT]
@Lim,
ja es würde nicht viel anders sein, aber schaun wir mal Clinton, lieber ein Problem mit ihm im Oval Room als Irakgate :D Und ehrlich gesagt, ich kenne keiner der Präsidenten (lese oft wikipedia) der so eine Blödheit aufweist wie Bush. Nixxon war mit Watergate zwar dumm, besass aber Intelligenz. Daraus ist auf Wikipedia zu lesen. Ich hatte mal Zitate auf Wikipedia gelesen (ist gelöscht worden, weiss nicht mehr wo es ist) und da kannst nicht vorstellen was für Kommentare der Bush abzugeben versuchte...
lg deafmax
[/OT]


---
Ich bin taub, ergo bin ich.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
OT on
achso. darauf auf IQ der Präsidenten gingst du hinaus. [neutral]
OT off



gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
[ ot]
@lim
Ich kenne einfache Menschen, die einfache Jobs ausüben, aber gute eigene Meinung haben. Es ist nicht nur die IQ sondern vor allem die Handlungen die er billigt und ausführt. [neutral]
deafmax
[/ot]


---
Ich bin taub, ergo bin ich.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
deafmax,
es war nicht gerade das was mich mit IQ verwirrte. Egal.

tja, da die USA eine Schattenregierung inkl. Mafia und CIA haben, ist ein
Präsident nur da, wenn er das tut, was die Schattenregierung will.
Sonst wird er evtl. wie JFK ermordet, oder wie Clinton abgeschoben -
indem die Land Clinton wegen seiner Affären nicht mehr wollte.
Mit Nixxon war auch irgendwas, glaub ich, aber was weiß ich nicht mehr.

Also - es scheint eher so: je dümmer ein Präsident ist, desto eher verschont man den.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
summer, Noach und JUE haben hier gut und ehrlich gepostet.

@Rainbow,
beim letzten Treff vor dem „4+2“-Vertrag hat Father Bush das letzte Hindernis von Gorbatschow beseitigt. Ich glaube, du sollst die Geschichte besser nochmals durchlesen.

@all,
wir, die Deutschen und auch die Österreicher, haben die Amis wegen dem Golfkrieg sehr laut beschimpft. Beleidigt wollten die Amis den nächsten Krieg in Jugoslawien nicht mitmachen, den wir, die Deutschen, am lautesten fordern. Wir haben ja selber die große Klappe.

Nur zur Info:
Laut „4+2“-Vertrag sollte vom deutschen Land aus nie ein Krieg begonnen werden. Kurz danach waren ausgerechnet wir selbst die Ersten, die einen militärischen Einsatz in Jugoslawien vorschlugen. Die Russen, die „4+2“ brav mit unterschrieben hatten, waren echt überrascht und wieder reingefallen wie beim 2. Weltkrieg.


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Spitzenmitglied



offline
@Hans Busch:
Eben, FATHER Bush.
Hier geht´s aber um den Sohn.
Bevor Du mir den Tip gibst, Geschichte besser zu lesen (ich weiß schon, was ich wissen muß), solltest Du meine Postings besser lesen. [nerv]



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@Rainbow,
endlich doch ein bisschen was Positives über Amerika von dir zu hören. Hier oben schriebst du „… Amerika …“ und „… die Amerikaner …“ viel zu pauschal und mit Negativen. Und dies sollte ich nicht lesen können???
Weißt du überhaupt, was Saddam am ersten Tag nach 9/11 zu Amerika gesagt hat? Nicht wegen dem Öl (siehe oben deine eigene Posting) in erster Linie, sondern genau diesem Wort hat Amerika Irak angegriffen.

Nur zur Info:
Dank dem unsinnigen Wettrüsten war der ganze Ostblock finanziell abgestürzt. Da musste Gorbatschow eben umdenken und ließ Honecker fallen. Kurz davor schlug der Cowboy Reagan dem Gorbatschow vor mit den sympathischen und diplomatischen Worten: „Komm, Gorbatschow, reißen wir doch zusammen die Berliner Mauer ab!“


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Spitzenmitglied



offline
Noch einer, der in die Antiamerikanismus-Kerbe schlägt.....
Ja, genau, wenn ich sage, was die israelische Führung macht (kurz in der Umgangssprache ausgedrückt: "was die Israelis machen"), dann habe ich voll was gegen sämtliche Menschen dieser Nationalität. Und genauso ist das in Amerika auch. [nerv] [nerv] [nerv]

Es geht hier ausschließlich um die derzeitige Bush-JUNIOR-Politik, denn nur dieser ist der Einmarsch zu verdanken. Es hätte ja auch kein anderer Amerikaner die Machtposition innegehabt, diesen zu befehlen. [nerv]

Ist schon echt irre, welchen Leuten hier zum Teil was vorgeworfen wird. Als ob ich was gegen DIE AMERIKANER hätte. Ich beurteile Menschen grundsätzlich nach ihrem persönlichen Tun, nicht nach ihrer Nationalität !
Und mein ausdrückliches Mitgefühl für die gefallenen amerikanischen Soldaten war dann wohl auch nichts Positives. [nonono]



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Naja, jajaja. Natürlich gar nicht schön wegen den gefallenen amerikanischen Soldaten. Ganz selbstverständlich auch gar nicht schön wegen den gefallenen irakischen Soldaten. Ich spreche hier von freiwilligen Soldaten, die bereit sind, für die Opfer von 9/11 zu kämpfen und zu sterben, wie sie bei einem Interview selbst sagten. Sie kämpfen an der vordersten Front auch für uns!


„Das Universum denkt mit der Hand.“ (Fise)



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@Hans Bush,
aber gerade deren Kinder sind oft nicht Kinder von "Oberschicht" oder
wichtigen Leuten. Darauf achten die "Schachttenregierung. Die wollen
gerade kein Ärger mit den wichtigen Leuten, oder ihre eigene Kinder
hinschicken. Es gibt Eltern die stolz sind, aber auch viele die verbittert
sind, weil die ihre eigene Kinder verloren haben - und die Regierung
Krieg will, und ihre Kinder soldaten sein müssen, und sterben. und das
sagten auch schon viele aus.



Spitzenmitglied



offline
Die amerikanischen Soldaten sind zu einem großen Teil (so habe ich mal in einer Fernsehsendung gesehen) Leute, die wenig Chancen auf anderweitige Stellen haben und denen die Armee eine relativ gute Bezahlung bietet.

Und was sollen die denn sagen, vor den Fernsehkameras ?
Was meinst Du, was für Konsequenzen das hätte, wenn die Soldaten Zweifel oder Kritik am großen und heiligen Amerika, an ihrem Präsidenten und dessen Politik oder an diesem ach so wunderbaren und gerechtfertigten Krieg äußern würden ?

Kämpfen für uns ? Na klar, Deutschland wird ja auch am Hindukusch verteidigt.
Die sollten sich mal viel mehr darauf konzentrieren, entsprechende Terrorzellen in Deutschland (die Amis natürlich in Amerika) aufzuspüren, diese Leute auszuweisen (ihnen ggfls. die zuvor angenommene deutsche Staatsbürgerschaft abzuerkennen) und so dafür zu sorgen, daß hier nicht mehr soviel Terror herrscht.



gehörlosenfreak
gehörlosenfreak



offline
(...mir wird schlecht. Ich bin Mensch und wünsche ich wäre ein Tier oder was anderes.)



Spitzenmitglied



offline
Saddam-Hinrichtung nachgespielt: Zehnjähriger tot

In den USA hat sich der Polizei zufolge ein zehnjähriger Junge möglicherweise
versehentlich aufgehängt, als er die Hinrichtung Saddam Husseins in seinem
Kinderzimmer nachspielen wollte.
Quelle: http://www.orf.at/ticker/240329.html


--
Wir sind die Mundfaulen. Na und? :D



miss clumsy
miss clumsy
Benutzeravatar
offline
@lukbo

einen grund mehr,
nach dem illegalen video zu suchen!




 [Hinrichtung] Saddam Hussein ist Tod





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de