GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 17.06.2019, 03:46:34





 Homo-Ehe...warum sind die Menschen so zornig....?


Mitglied



offline
Im Frankreich werden die viele Menschen zornig wegen Homo-Ehe.
Wo ist das Problem?
Warum regen sich diese Menschen auf?
Sind die Kirche schuld?
Warum bekommen die Homosexuellen keine gleiche Rechte wie Heterosexuelle?

Einfach mal diskutieren, was ihr so denkt!



Spitzenmitglied



offline
Oh, Roomster! Du irrst wenn du denkst das es nur in Frankreich so ist. Ob dort oder Deutschland, England und und und...
Es wird noch viel Zeit Vergehen müssen mit eine Beziehung in dieser Form von der Gesellschaft unserer Welt anerkannt wird.
Es bedarf eben immer wieder Aufklärung...aber egal aus welchem Grund es abgelehnt wird...aus Religiösen oder anderen Gründen, auch das sollte Akzeptiert werden. Aber wie gesagt, gegenseitige Toleranz würde so manches vereinfachen.
LG Gerda



Spitzenmitglied



offline
Roomster73 ist Vorurteiler!
Es gibt pro und kontra an Homo-Ehe!
Ich bin liberal zu Homo und Lesben!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied



offline
Roomster,
hier in Deutschland gibt es keine Demos gegen Schwule und Lesben.
Homosexuelle haben gleiche Rechte.
Berlin hat einen schwulen Oberbürgermeister.
Hamburg hatte auch einen schwulen OB.
Der Deutsche Außenminister ist schwul.
Die große Mehrheit der Deutschen ist tolerant, manche Normalofrauen haben
einen Schwulen als "beste Freundin".

In Frankreich und anderen Ländern sind viele Normalos nicht so tolerant wie in Deutschland.
Die Normalos in Frankreich sind vieleicht mutiger als in Deutschland!?
Homo-Ehe und Adoption von Kindern muß nicht unbedingt toleriert werden.

Die gewalttätigen jugendlichen Krawaller in Frankreich sind ähnlich wie in Schweden:
Frustierte junge Migranten, von islamischen Haßpredigern aufgehetzt, nutzen jede anfangs
friedliche Demo zu Krawallen.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@CharlyBrown: Nicht nur in Frankreich, auch in Brasilien sind auch gegen Homos wo dort auch vor kurzem demonstriert wurden, obwohl die Brasilianern bekannt für freizügige Körper sind. "Intolerante" Brasilianern gibt es offensichtlich auch.

Und nicht vergessen: Das Geld der Franzosen ist alle, die Wirtschaft liegt am Boden, die Arbeitslosenzahlen steigen und der sozialistische Präsident Hollande hat schon einen ersten Erfolg zu feiern: die Homo-Ehe ist erlaubt! Viel Spaß noch!


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Mitglied



offline
Iyascia hat geschrieben:
Roomster73 ist Vorurteiler!
Es gibt pro und kontra an Homo-Ehe!
Ich bin liberal zu Homo und Lesben!


Hallo?!
Ich habe nirgends und niemanden vorurteilt.
Ausgerechnet das machst du Vorurteil über mich!

So, schwamm rüber!

an CharlyBrown:
CharlyBrown hat geschrieben:
Homo-Ehe und Adoption von Kindern muß nicht unbedingt toleriert werden

Nenne dir mal die Gründe, warum?

In Deutschland ist zwar einer der toleranteste EU-Land, aber leider sind die Gewalttaten gegen die Homosexuelle in den letzten Jahren drastisch zugenommen. Das erfahre ich immer wieder, auch besonders in München. Deshalb habe ich hier die Thema gestellt, warum die intertolerante Menschen wieder so aktiv sind gegen die Homosexuelle.
Was haben diese Leute das Problem?

Und meine Meinung nach, haben die homosexuelle Paare (egal ob lesbisch oder schwul) gleiche Recht heiraten zu dürfen ebenso die Kinder verantwortungsvoll aufzuziehen. Es gibt in Deutschland zu viele Waisen, die bis zum 18. Lebensjahr im Heim leben zu müssen. Nicht wenige behandeln sogar die heterosexuelle Eltern die Kindern schlecht. Sehr viele Homo-Paare wünschen sich sehnlichst auf eine eigene Familienleben, dafür haben die auch recht dafür und sind auch bereit, die Kinder adoptieren, warum nicht?

Schwule und Lesben sind auch Menschen, oder!



Spitzenmitglied



offline
Roomster,
Zitat:
Sehr viele Homo-Paare wünschen sich sehnlichst auf eine eigene Familienleben, dafür haben die auch recht dafür und sind auch bereit, die Kinder adoptieren, warum nicht?

Grundsätzlich geht das Wohl eines Kindes vor und nicht der sehnliche Wunsch eines Paares!
Ein Normalokind bei einem Homopaar bekommt unweigerlich Probleme.
Möglich ist natürlich, Schwulenpaar adoptiert schwulen Buben oder Lesbenpaar ein lesbisches Mädchen.
Aber erst am Anfang der Pubertät kann man zweifelsfrei erkennen, ob ein
Bub schwul oder ein Mädchen lesbisch ist.
Klar, es gibt auch Normalopaare, die ihre Kinder nicht gut behandeln.
Ich glaube, die Waisenkinder in SOS-Kinderdörfern haben es besser, als adoptierte Kinder
eines problematischen Paar.
Eigentlich können Homopaare froh sein, der eventuelle Ärger mit Scheidung, Sorgerecht,
Unterhalt bleibt ihnen erspart.
Übrigends wird auch Gl-Paaren die Adoption eines Kind verweigert!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Roomster,
Zitat:
Es gibt in Deutschland zu viele Waisen, die bis zum 18. Lebensjahr im Heim leben zu müssen.

? zu viele?
___



Mitglied



offline
CharlyBrown hat geschrieben:
Roomster,
Zitat:
Sehr viele Homo-Paare wünschen sich sehnlichst auf eine eigene Familienleben, dafür haben die auch recht dafür und sind auch bereit, die Kinder adoptieren, warum nicht?

Grundsätzlich geht das Wohl eines Kindes vor und nicht der sehnliche Wunsch eines Paares!
Ein Normalokind bei einem Homopaar bekommt unweigerlich Probleme.

Ich glaube, die Waisenkinder in SOS-Kinderdörfern haben es besser, als adoptierte Kinder
eines problematischen Paar.
Übrigends wird auch Gl-Paaren die Adoption eines Kind verweigert!


Natürlich ist an erster Stelle das Wohl des Kindes. Ausserdem kümmern viele bereitwillige Homopaare besser als die viele (d.h. nicht alle) Normalospaare, die ihre eigene Kinder stark vernachlässigen (oft werden nur Kinder geboren, nur um das Kindergeld zu bekommen und dann das großes Teil für sich behalten und das kleines Rest "stiefmütterlich" an das Kind kriegen. . Adoption bedeutet ja auch, das die von Jugendamt regelmäßig prüfen, ob die Homopaare tatsächlich um das Kind richtig zu kümmern und ein glückliches Leben zu schenken.

Was ich für Blödsinn halte: Homosexuelle Paare adoptieren Homo-Kind.
Es gibt genügend Belege dafür, das das Kind trotz Homo-Adoptiveltern sehr glücklich waren.

Dass das Normaloskind bei einem Homopaar unweigerlich Probleme bekommt halte ich maßlos übertrieben!



Spitzenmitglied



offline
...warum sind DIE Menschen so zornig?...
Nicht alle Menschen sind zornig!
Ich habe nur Bedenken....
Wir wissen noch nicht, was die andere Kinder zu Kids, die mit Mama und Mami oder Papa mit Papi leben, reagieren!
Es besteht Gefahr, dass irgendwann man/frau selbst klonen würden wird!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Mitglied



offline
...Doppelpost....



Mitglied



offline
Iyascia hat geschrieben:
.......
Es besteht Gefahr, dass irgendwann man/frau selbst klonen würden wird!


Blödsinnige Behauptung! Was hat mit Homoehe inkl. Adoption mit der. Klonen zu tun!?



Spitzenmitglied



offline
@Roomster73! Das ist keine blödsinnige Behauptung! Lies mal genauer!!!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Mitglied



offline
Iyascia hat geschrieben:
@Roomster73! Das ist keine blödsinnige Behauptung! Lies mal genauer!!!


Ich habe genau genug gelesen, aber trotzdem von dir blödsinnige Behautptung, Punkt aus Amen!



Spitzenmitglied



offline
Viele Menschen sind dagegen! Aber ich bleibe "fast" neutral.
Es sollte aber nicht soviele Homo- und Lesbenehen geben, sonst
würden islamischen Extremisten mit scheinheiligen Begründungen uns überfallen!
Viele arabischen Länder lassen Westerwelle am Leben, weil er Immunität hat.
Viele Heteros und ich auch klagen, dass viele (hübschen) Menschen schwul und lesbsich sind!
Es gibt ja viele Gründe, warum viele verkehrt sind.
Sie sind weder krank noch gesund!
Irgendwann klappt es mit Selbstklonen, wenn man oder frau allein sein wollen und Kind haben wollen.
Wenn ich schwul wäre, denke ich ja klar anders.


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied



offline
Milliarden Jahre Dino war schon Schwul.



Spitzenmitglied



offline
Interessant auch: Homo in der Tierwelt!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied



offline
Das Thema wurde gestern bei Anne Will im ARD diskutiert.
Da gab es einen guten Tip für Schwule, die unbedingt ein Kind möchten:
Schwules Paar zeugt mit befreundetem Lesbenpaar Kind.
Müssen natürlich vorher einig sein, zu welchem Paar das Kind kommt.
--
Roomster, nicht auf Frankreich schimpfen.
Mach mal Urlaub in Rußland [crazy]




 Homo-Ehe...warum sind die Menschen so zornig....?





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de