GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 24.01.2021, 11:53:41





 22,4 Milliarden für die Griechen, was hält ihr davon?


Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Was ist eure Meinung dazu?
bin dafür 20%  20%  [ 9 ]
bin dagegen 75%  75%  [ 33 ]
ist mir egal! 5%  5%  [ 2 ]
Abstimmungen insgesamt : 44
Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Denke, das ist schon ein neues Thread wert, ist dzt. auch das Gesprächsnummer 1 ...

Auszug aus http://www.stern.de/politik/deutschland ... 63467.html

Zitat:
    Die Bundesregierung hat die Milliarden-Hilfen für Griechenland auf den Weg gebracht.
    Das Kabinett beschloss den deutschen Anteil an den Notfall-Krediten von rund 22,4 Milliarden Euro.
    Am Freitag sollen Bundestag und Bundesrat per Eilverfahren zustimmen.




Was hält ihr davon?
Ist 22,4 Milliarden zuviel, zuwenig, sinnvoll, sinnlos?
Ist Deutschland nicht schon verschuldet?
Gibt es für uns mehr Steuern zu zahlen?


Was sind eure Meinungen? :)


****~cat



Spitzenmitglied



offline
Die Aufnahme Griechenlands in die Währungsunion (Euro) war ein
Riesenfehler. Fachleute hatten davor gewarnt.
Die politischen Verhältnisse in Griechenland sind nicht stabil.
Reiche Leute zahlen wenig oder gar keine Steuern!
Sie geben den Finanzbeamten etwas "Fakeli" (Schmiergeld)
und der Finanzbeamte stempelt die Steuerakte als erledigt.
Die Politiker in Griechenland dachten, sie können beliebig Schulden
in Euro machen und die EU wird es schon bezahlen.
Den Griechen geht es nicht schlecht, sie hatten bis jetzt einen viel
besseren Lebensstandard als durchschnittliche Arbeitnehmer in
Deutschland, Frankreich, usw.
Beamte konnten nach 25 Dienstjahren in Pension gehen
und Beamtinnen sogar schon nach 15 Jahren!
Und manche Chefs in den staatlichen Ämtern haben ihre gesamte
Verwandtschaft als Beamte eingestellt!

Die Milliarden für Griechenland sind erstmal nicht geschenkt sondern
Darlehen. Griechenland muss das Geld irgendwann mit Zinsen zurück
zahlen. Aber ich denke, irgendwann verzichten unsere Regierungs-
politiker auf die Rückzahlung weil die Griechen auch in 20 Jahren
ihre Finanzen noch nicht in Ordnung haben.
Die Milliarden landen nicht bei armen Menschen in Griechenland!
Das Geld bekommen Banken und private Investoren, bei denen
Griechenland Schulden hat. "Schönes" Beispiel:
Ein Milliardär (selbst Grieche) hat griechische Staatsanleihen gekauft.
Darauf bekommt er hohe Zinsen.
Jetzt bekommt er die Zinsen und Rückzahlung der Anleihe aus den
Milliarden von Deutschland, EU und IWF.
Viel Schulden hat Griechenland bei US-Banken.
Diese US-Banken haben über die US-Regierung Druck auf unsere
Kanzlerin gemacht. Darum hat Frau Merkel der Griechenlandhilfe
zugestimmt. Das Wort "Griechenlandhilfe" ist politische Irreführung.
Es ist eine Hilfe für Banken und Investoren die so dumm (oder schlau)
waren, Griechenland Geld zu leihen.
Die andere Lösung wäre gewesen:
Griechenland erklärt sich für insolvent und die Banken müssen
ihre Forderungen abschreiben.
Die politischen Folgen wären recht schlimm:
Eurokurs fällt tief und andere EU-Länder bekommen keine Kredite mehr
bei Banken usw.



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Siehe auch hier:
viewtopic.php?f=173&t=48796


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Leider finde ich Geschmackslos das wir Deutschen an die Griechen zahlen sollen.
Ich bin der Meinung die vielen Inseln sollten wir uns gehören als zweite Rentner Heimat! [lach]



Spitzenmitglied



offline
Mein geplanter Urlaub nach Griechenland fällt aus!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 06,00.html

KfW= Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, diese Dt. Staatsbank

http://de.wikipedia.org/wiki/KfW_Bankengruppe

- ZDF - hat heute darüber erzählt -

ist die deutsche "Goldene Gans, die goldene Eier legt".

Die goldene Eier kommen von den Geldeingängen, von Zinsjägern,
Pensionskassen, Versicherungen und Staaten (Gläubiger).

Die KfW-Banker und Politiker pflegen und beschützen die "Goldene Gans" sehr,
sie wird niemals geschlachtet.
Sie haben die Zins-Garantie den Gläubigern gegeben,
der dt Steuerbürger muss notfalls einspringen,
das schwört hoch und heilig die Frau Bundeskanzlerin.

Die "Goldene Gans" zahlt weniger Zins (weil grosses Vertrauen) an die Gläubiger.
Das Problem-GR zahlt weniger Zins (ohne sehr hohen Risikoaufschlag)
als wenn es an die anderen Gläubiger zu zahlen muss.
Also viele goldene "Soli-Eier" für GR.

Das gibt etwas gut Zeitgewinn in der Soli-Endlosschleife bis zum nächsten Krach.

---

@Fuchs, die Goldene Gans und ihre goldenen Eier.
Gänsebraten und Eidotter für den Fuchs, da muss du aber ganz listig schlau sein,
die Goldgans zu schnappen. :-)

@Gummikuh, du muss Urlaub in GR machen, sonst kann GR nix Geschäft machen. :-)

---

"Die goldene Gans"
Ja, auch in vielen Märchen spielt die Gans eine wichtige Rolle,
so z.B. in "Hans im Glück" oder in dem Märchen "Die goldene Gans".
In dem Märchen bekommt ein verspotteter aber lieber "Dummling" eine Prinzessin zur Braut oder
in der Fabel vom goldenen Gänseei.
Im "goldenen Gänseei" hatte ein Mann eine Gans, die goldene Eier legen konnte.
Anstatt sich damit zufriedenzugeben und glücklich zu sein,
wollte er dem Geheimnis auf die Spur kommen und schlitzte den Wundervogel auf.
Pech vor allem für die Gans, aber auch für den Mann.
Er fand nichts besonderes und hatte seitdem keine "Goldquelle" mehr.

---



Spitzenmitglied



offline
-----


Olympique Marseille gewann im CL-Finale 1993 1:0 gegen AC Milan *binstolz*



Zuletzt geändert von Marseiller am 06.05.2010, 14:48:07, insgesamt 1-mal geändert.

Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Marseiller
Was laberst du denn da, weißt du eigentlich warum die Griechen demonstrieren?

Die sind gegen die massive Sparprogramme ...
nur deshalb protestieren die.

Aber die wollen natürlich dabei Geldunterstützung.
Wie soll das nur zusammenpassen?

Die Griechen müssen dann auch was tun, damit Griechenland aus dem Loch rauskommt.
Und wenn das die Gürtel enger schnallen heißt.


****~cat



Spitzenmitglied



offline
----


Olympique Marseille gewann im CL-Finale 1993 1:0 gegen AC Milan *binstolz*



Zuletzt geändert von Marseiller am 06.05.2010, 14:48:27, insgesamt 1-mal geändert.

Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Von den Griechen sollten wir echt Nachmachen.
Was uns die Deutschen einen echten Vorstellung im Gehirn haben ist was wir gern hätten.

Märchensteuer 10%
Öffentliche Dienst und anderen Beruf Branche Lohnsteigerung pro Jahr 15%
Rente Eintrittalter mit 55 Jahre und mit 95% vom letzten Lohn ausgezahlt.
Benzinpreise sollen herabgesetzt auf 45 Cent
Ökosteuer sollen abgeschafft werden.

Was wir brauchen die Deutsche Markt soll unverzüglich zurück gefordert werden!
Wir brauchen kein Teuro!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@Marseiller: Das sind alles nur gehirnamputierten Krawallmacher. Wenn die so weitermachen, geht mal das ganze schöne Kreditgeld, was wir gegeben haben oder geben oder geben könnten, für die ganze Instandsetzung usw. drauf.

Häuser abfackeln, Fenster einschmeissen, Polizisten verletzen, jetzt auch noch Unschuldige töten! Wann endlich werden die Griechen begreifen, dass man nicht jahrelang auf Pump leben kann und dafür nie die Rechnung präsentiert bekommt? Ärmel hochkrempeln wäre angesagt, statt Randale die eh schon schwächliche Wirtschaftsentwicklung noch gänzlich abgewürgen. Die Deutschen würden das nicht mitmachen. Nach dem 2 Weltkriegen haben die Deutschen ohne Murren trotz Nazizeit die Ärmel hochgekrempelt und die Wirtschaftsleistung ohne zu randalieren nach vorne gebracht. Tolle Strategie die Griechen und ich sag dir was: WEITER SO *klatsch klatsch klatsch klatsch*!!!!!

Ich verurteile Gewalt auf schärfste, die sollen mal ausdiskutieren statt draufprügeln.


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
wie wärs mal die Steuern "einzusammeln.." ca 330 Schwimmenpoolbesitzer/in zahlen brav steuern und der Rest ich glaube es sind ca 1700 die keinen Steuern bezahlen und was ist mit dem Schiffe wo sind sie angemeldet nicht in Griechenland sondern z.b in England..obwohl das griechische Schiffe sind(Steuerkorruption)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
BILD und Co. hat mit den Vergleichen zw. GR und Dtl die Stammtisch-Klugheiten
zu Meinungsbildungen sehr angespornt. :-)

Die Stammtischmeinungen sind deftig und sie bringen nicht einen Milimeter weiter.
Sie treffen die kleinen unschuldigen GR-Leuten, die unter den Problemen
(verursacht von den GR-Eliten) ächzen.

Fakt (TV v.4.5.10) hat berichtet, ein Gr-Arzt hat die EU über falsche Angaben
von Krankenkassen (hat Riesendefizit) informiert, nichts ist passiert.

HartaberFair hat über GR-Probleme diskutiert.
Donnerstag gibs den Faktencheck, Bitte lesen!

---

Der ExKanzler Kohl (der den Dt die DM gegen weichen EURO geopfert hat) hat dramatisiert:

"... die Einigung des Kontinents "eine Frage von Krieg und Frieden"
"Und der Euro sei "für uns ein Friedensgarant".


http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 19,00.html

Bitte auch lesen!

---

Nochmal von vorn:
Die Banken haben dem Staat GR Kredite, Kredite, Kredite gegeben ...
Weil Staaten nicht pleite (AAA-Status) werden, und GR ist in der EU.
GR hat immer Zinsen bezahlt, die Altkredite mit neuen Krediten abgelöst,
so locker aufschulden und aufschulden immer wieder ... bis die
privaten (!!!) USA-Rating-Institute (!!!) nach USA-Kapital-Spielregeln (!!!)
(Kapitalwetten-Regeln)
die Daumen nach unten gedreht haben.
Sie haben "Blut geleckt"; "den Braten gerochen";
"hohe Gewinnchanchen" gewittert.
GR hat schlechteres Rating bekommen, weil hohes Risiko vor Pleite.
GR muss mehr Zinsen für Kredite; Staatsanleihen bezahlen.

Die grossen USA-Kapitalspielhäuser (!!!) JPM/ MS/ BoA/ GS ... sind mit MRD-Kredit dabei.

Ein kleiner Wink aus USA,
auf den Finanzplätzen (Kapitalspielplätze) wird dann gewettet und gewettet
pro / kontra Pleite / EURO / Index.

Das Beispiel zeigt, der US-Spekulant Soros hatte einst die BoE (Eng.Pfund) "besiegt" und
einen Riesenreibach (-gewinn) gemacht. ... Hut ab, toll die Leistung ...
Google erzählt die Geschichte gern.

Gegen den Markt kann NIEMAND gewinnen.
Der Markt ist wie die Bank im Casino, die Bank gewinnt immer! :-)

Das Schöne dabei ist, wie das Geld zeigen kann, wie froh es ist, weil es wandern darf.
--

Und mal nachdenken darüber,
da kommt's keine Klugheit vom Stammtisch drumrum vorbei:

Wenn die Deutschen sparen müssten wie Griechen
Von Tobias Kaiser 5. Mai 2010, 12:00 Uhr

Es wäre das härteste Sparprogramm aller Zeiten.
Der griechische Staat muss rund dreizehn Prozent seiner Wirtschaftsleistung einsparen.
Auf Deutschland übertragen wäre das ein Einsparprogramm in Höhe von 312 Milliarden Euro – bis 2014.
WELT ONLINE zeigt, was das für Folgen für unser Land hätte.

http://www.welt.de/wirtschaft/article74 ... echen.html

Wollte die Bundesregierung ein Konsolidierungsziel wie in Griechenland
allein durch Einsparungen erzielen,
müsste sie in den kommenden fünf Jahren
die Ausgaben für Hartz IV halbieren,
den Autobahnbau und- unterhalt komplett einstellen,
die Bundeswehr und das Bundesverteidigungsministerium abschaffen und
die Entwicklungshilfe sofort stoppen.

## Es würde doch mehr als das, Einsparungen im Sozialbereich kommen dazu.
Das wollen die Tauben / Gehörlosen bestimmt nicht,
lieber die GR-Tauben gut füttern. :-)
--



Spitzenmitglied



offline
----


Olympique Marseille gewann im CL-Finale 1993 1:0 gegen AC Milan *binstolz*



Zuletzt geändert von Marseiller am 06.05.2010, 14:48:50, insgesamt 1-mal geändert.

Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Ich vergleiche nicht, das ist nun mal Fakt!

Politische Demonstrationen wie Generalstreiks sind in Deutschland (aus gutem Grund) verboten, nur die genehmigte und normale Demonstrationen ist hier erlaubt. In Frankreich ist politische Demonstrationen selbsverständlich erlaubt. Warum so? Schon mal gehört? Weisst du warum? Wenn ja, dann erkläre mir was! Ich bin mal gespannt auf dich, ob du wirklich was Bescheid weisst.

Warum sollten wir gegen die Griechenlandhilfe demonstrieren? Sie ist in unser aller Interesse. Als Exportweltmeister oder angeblich Export-Vizeweltmeister sind wir wie kein anderes Land auf der Welt auf eine stabile EU und einen stabilen Euro angewiesen. Wenn das griechische Finanzsystem zusammen bricht, haben wir einen viel größeren Schaden, als durch eine Finanzhilfe an Griechenland. Auch die Bürger wollen keine Massenarbeitslosigkeit durch eine neue Finanzkrise. Wir müssen also den Griechen helfen. Vorher aber sollten die Griechen so wie es auch Finanzminister Schäuble fordert ihre eigenen und vernünftigen Hausaufgaben machen und ihr marodes Steuersystem und Schulden in Deutschland komplett reorganisieren. So einfach ist das.

Nur ich kritisiere deutsche Regierung wegen Steuer- und Jusitzsystem heute, wie zum Beispiel mein Posting andere Thema über EU in Türkei "Die Griechen haben den Eintritt in die Eurozone durch Betrug erreicht. Sie erfüllten schon damals nicht die Bedingungen. Wenn ich jemand betrüge z.B. Finanzamt, hat das strafrechtliche Konsequenzen. Hier wird der griechische Betrüger sogar noch belohnt. Krass, ne?"

P.S: Was will ich mit Ken Follet anfangen? Er ist ein Waliser und entsprechen nicht unsere Vorstellungen. Und übrigens Glückwunsch zum französischen Fussballmeister.


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
Gestern in ARD-Sendung "hart aber fair" wurde ein unfaire Vergleich
gemacht und Welt-Online macht es weiter.
"Wenn die Deutschen sparen müssten wie Griechen
Es wäre das härteste Sparprogramm aller Zeiten.
Der griechische Staat muss rund dreizehn Prozent seiner Wirtschaftsleistung einsparen.
Auf Deutschland übertragen wäre das ein Einsparprogramm in Höhe von 312 Milliarden Euro – bis 2014."

Medien und Politiker wollen mit solchen Vergleichen die deutschen Bürger
mundtot zu machen.
Immer wenn etwas unangenehmes im Volk
diskutiert wird, kommt das verächtliche Wort "Stammtisch".
Fakt ist: die Mehrheit der Deutschen hat in den letzten zwanzig Jahren
schon ein hartes "Sparprogramm" hinnehmen müssen:
Mehrwertsteuer verdoppelt, Solidaritätsbeitrag, Krankenversicherungbeiträge
stark erhöht, Rentenniveau zweimal nach unten reformiert (nur noch ca 50%
vom letzten Lohn), Nullrunden für Rentner, Löhne nur wenig erhöht
(in Griechenland jährlich über 10% erhöht), Arbeitslose nach einem Jahr mit
HartzIV in Armut gestossen, 20% aller Familien mit Kindern sind arm.

Jetzt wird von den Griechen nur verlangt, das sie übertriebenen Luxus
aufgeben müssen und ehrlich Steuern zahlen.
Klar, die Griechen sind sauer auf ihre Regierung.
Die griechische Regierung hat jahrlang gepennt, schulden gemacht und dem
Volk nicht gesagt, wie die Finanzlage ist.
Richtig wäre drastische Steuererhöhung für Reiche und Sonderabgabe auf
grosse Vermögen und vor allem sofortige Entlassung von Beamten, die
gar nicht arbeiten (Chefs in Ämtern hatten ihre ganze Familie als Beamte eingestellt).

Also schluss mit unpassenden Vergleichen was wir Deutschen sparen müssten usw.
Und Meinungsfreiheit darf nicht mit verächtlichem Wort "Stammtisch" niedergemacht
werden!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Marseiller: TW1, der typische Vergleicher!
Bist Du auf der Seite der Reichen und Könige?

Mit Nazizeit sind halt die deutsche brave Bürger so wie heute.


Marseiller, das ist sehr niedriges Tauben-Stammtisch-Niveau.

Und du hast „Nazi“-Bezeichnung als Keule für deine Vergleiche verwendet.
Das „Nazi-Wort-als Wort-Waffe hast du aus dem Tauben-Kampf-Arsenal eines hier sehr bekannten
Tauben-Stammtischbruders geholt.
Das ist nicht klug.

Die Nachkriegsgeborenen dt Bürger und dt. Tauben / Gehörlosen SIND von
den US-Amerikanern mit REEDUCATION (Siegermacht-Schulbildung – neue Schulbücher von der Rockefeller-Stiftung)
erfolgreich geimpft und beglückt worden.
„Wir sind alle Amerikaner“ :-)


Ich vergleiche mal mit frz. Revolution.

Schön witzig ist das.
Dieser Vergleich soll bildhaft schön auf die tief in der Geschichte Unruhen-Gründe zeigen.
Damals war NOT und ELEND überall.

Mit GR zu vergleichen ist das unpassend.

Die GR haben alles, nur müssen sie auf Fakelaki (ohne Quittungen/ schmieren) verzichten
also umstellen und umlernen und endlich Steuern zahlen.

Es war schön bequem und fein, als kleines Land auf Dauer-Kredit zu leben.
Das hat den Kapital-Amerikanern nicht gefallen, sie haben die Ratings (Länder-Kapital-Bewertung)
stark herabgesetzt, und die EU muss nachziehen und mit Dtl als Hauptzahler.
Warum?
Die Gründe?
BILD und Co machen Vergleiche, alles ist dann herausgekommen.
Das hat lange Gesichter gemacht.

Tja, man hat GR gern aufgenommen, und die Augen zugedrückt,
na, ein kleines Land, das fällt nicht ins Gewicht.
Aber die GR-Eliten waren schlau, smart und clever,
und sie haben das Maximale herausgeholt,
und das war nun mal viel zu viel. :-)
--



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
abwarten! cdu und fdp wollen es. aber spd, gründe und linke wollen ablehnen. wenn mehrheit ablehnt, dann wird es friedhof für griechenland geben.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
PuffDaddy: dann wird es friedhof für griechenland geben.

??? wieso Friedhof?
GR wird nicht begraben.
Gr wird auf der Kapital-Intensivstation von "Chefärzten" (Kanzlerin, Präsidenten) bestens behandelt. :-)
Die EU-Solidarkasse übernimmt die Kosten.

--

http://www.nytimes.com/interactive/2010 ... l?src=tptw

Europe's Web of Debt
Banks and governments in these five shaky economies owe each other many billions of euros —
converted here to dollars — and have even larger debts to Britain, France and Germany.
Arrow widths are proportional to debt amounts.

Google-Übersetzer Deutsch:
Banken und Regierungen in diesen fünf wackeligen Volkswirtschaften
einander schulden viele Milliarden Euro -
Hier Dollar umgerechnet -
und haben noch größere Schulden an England, Frankreich und Deutschland.
Die Netzplan (Arrow) Breiten sind proportional zur Verschuldung.
--
Miteinander eng verwoben,
mitgehangen, mitgefangen,
ist die europäische Familie.
--



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
ich meine für griechenland gibt bald euro nicht mehr, also bald friedhof. möglich alte währung zurückkehren?



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
PD: ich meine für griechenland gibt bald euro nicht mehr,
also bald friedhof. möglich alte währung zurückkehren?


GR steigt vielleicht aus dem Euro und gibt sich neue Landeswährung?
Vielleicht, wer weiss?

Das ist nicht so dramatisch.
---

Die CH-NNZ informiert ...
Italien ist das Schwergewicht ((oh Mamma mia))

Mehr als die Hälfte der in den nächsten drei Jahren zu refinanzierenden Staatsschulden
der «PIIGS»-Staaten – nämlich 1065 Mrd. Euro – entfallen demnach auf Italien.

http://www.nzz.ch/finanzen/nachrichten/ ... 50668.html

Die Bank of America/Merrill Lynch schätzt,
dass die fünf Länder in den nächsten drei Jahren insgesamt 2000 Mrd.
Euro an Schulden refinanzieren müssen. ((Mit neue Kredite die alten K. ablösen.))

Dtl - Bundeshaushalt hat immense Schulden 1,6 Billionen, dazu noch die Länder und Körperschaften.
Finanziert von den Sparkassen, Genossenschaftsbanken, die Spargeldsammelstellen.
Die Schuldenuhr hat noch viel Luft zum weiterticken. :-)
--



Mitglied



offline
Ich kann das nicht verstehen, warum die elitäre Regierung (= klügere Scheißköpfe meine ich) 22zig Milliarden Euro für Griechenlandhilfe unterstützen. Alles nur wegen Stabilität des Euros und europäische Wirtschaft! Kleine Bürger müssen hart leben. Das genau wie bei Griechen kleine Bürger. Für Griechen Demo (3 Tote) finde ich in Ordnung. Ohne Gewalt bringt sowieso eh auch nicht.

Obwohl bei Bevölkerung- Umfrage liegen ca. 600000 Teilnehmer 80 Prozent Ablehnung Hilfe für Griechenland. Schau am kommende Sonntagswahl in NRW. Bin sehr gespannt!

Siehe mit deutsche UT ->>> http://video.google.com/videoplay?docid ... 267580603#



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Schäuble stimmt Deutsche aufs Sparen ein,
denn die Milliarden brauchen andere
6. Mai 2010 | Autor: Steve Witherspoon

Milliarden von Steuergeldern fließen in Banken und Pleiteländer,
für das eigene Volk bleibt nichts über.


Unterdessen wächst der Zorn der Deutschen.
Für Banken, Euro-Mitgliedsstaaten und wenn es sein muss auch für Autobauer,
sind Milliarden kein Problem.
Sind alle Systemrelevant.
Vergessen sollte man nicht, dass auch das eigene Volk Systemrelevant ist,
denn so ein System kann auch mal kippen, wie das Beispiel DDR gezeigt hat.

Im Namen des Volkes… ,könnte eine neue Bedeutung bekommen.


Abraham Lincoln: “Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und
das ganze Volk einen Teil der Zeit.
Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.”


Quelle:
http://www.webdesign-luene.de/aktuelles ... en-andere/

Auf Deutschland, da wird das gesamte Volk die ganze Zeit getäuscht.
--



Spitzenmitglied



offline
Hippie70er,

endlich schreibt einer, der seine absolute Meinung hat, ich stimme völlig zu Dir.

Langhalsige Diskussionen und Kritik an Politik bringts eh doch gar nix. Demo mit Tote finde ich auch in Ordnung. Ich denke, dass D ein Ja-Sager-und-Amen-Land ist. Ich weiß doch, dass D sowas verboten ist. Tolle Strategie und Gesetze von der deutschen Staat!!! Ihr könnt doch locker die Gesetze brechen und Demo marschieren, dort lauthals NEIN rufen. Die Könige und Adels brechen doch gerne und oft die Gesetze und machen sehr gerne mit Korruptionen, oder?!
Ich vergleiche, nach TW1 Vorbild, sehr gerne, es wird neues frz. Bastillesturm geben.


Olympique Marseille gewann im CL-Finale 1993 1:0 gegen AC Milan *binstolz*



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Griechenland Hilfe ja oder nein?
Man sollte hier eine Volksabstimmung durchführen,
auf das Ergebnis wäre ich auch nur neugierig ... [roll]

Viele hier lebem vom Hartz, sind arbeitslos ... etc


****~cat



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Zitat:
Marseiller: Demo mit Tote finde ich auch in Ordnung.


Du verhöhnst dich selber. [biglaugh] Gestern schriebst du noch (schade warum deine Beiträge editiert worden sind, dein Problem), warum du noch gegen Gewalt warst und die unnötige Diskussionen keine Lösunge fandest. Du kannst dir selber dein Gehirn in deiner Waschmaschine reintun. Viel Spaß noch!

Hippie70er ist nur noch als typische DieLinke-Prolet bekannt. http://linksfraktion.de/pressemitteilun ... 1286571967

Die Linke zahlt also vielleicht doch die Krise der anderen. Ich lache mich schlapp.


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
TW1,
????????


Olympique Marseille gewann im CL-Finale 1993 1:0 gegen AC Milan *binstolz*



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Lieber Tauben-Stammtisch-Bruder Marseiller,
gaaaaaaaaannzzz kuuuuurz aufn Stammtisch Basta-Basta-ICH-HABE-RECHT-
mit hochrot-Taubenkopf heftig gebärden ... das passt so schön wunderbar zu Dir. :-)

So weit wie Du geht nicht mal die BILD.

Deine Stammtisch-Klugheit in "hohen Ehren",
es ist was gestern in NY an der Wallstreet (WS) passiert...
Die WS beeinflusst, beeinflusst, beeinflusst die Geldwelt,
Sonst Niemand!

KEINE EU-Politik oder US-Politik kann die USA-Kapital-FED und WS besänftigen!

Die Tauben-Historik-Seminare und Stammtische können dir
die Weltkrise, GR-Krise taubensprachlich einfach und kurz und gut erklären. :-))
--



Mitglied



offline
@Tw1
Ob ich Prolet bin, interessiert mich nicht. Wegen mein Nickname hast du einfach nur behauptet oder?
Hoffentlich bekommst du wie Frau Merkel und Herr Westerwelle am Sonntag den Zorn der Deutschen in NRW richtig zu spüren.

@Marseiller
Genau... Diese betrügerische, realitätfremde Bundesregierung sind ähnlich Adel, Fürsten oder Könige verwandt. Sie führen größtenteils schlimmsten Konflikte & Kriege aus.

@snowcat
Hartz4 Empfänger/innen und Arbeitslosen hier? Wer? Ich? Nein!
Ich habe großes Mitgefühl für unschuldigen Arbeitslosen und Hartz4 Empfänger/innen. Außer Langzeitsarbeitslosen z.B. Trinker, Drogenabhängiger, faulen Sozialschmarotzer. Besonders sehr traurig ist hörgeschädigten Menschen, die keine Arbeit findet. Überall wird Zeitarbeit- und Leihfirma, die nehmen keine hörgeschädigten Menschen wegen fehlende Kommunikation.



Spitzenmitglied



offline
Snowcat hat sehr gute Idee:Volksabstimmung.
In der Schweiz gehört Volksabstimmung zur Demokratie.
Unsere Politiker in Deutschland (ALLE Parteien) sind gegen Volksabstimmung.
Die Politiker haben Angst vor dem Volk!
Wir dürfen nur alle vier Jahre eine Partei wählen.
Nach der Wahl machen die Parteien niemals, was sie vor der Wahl gesagt haben.

Zur Info für alle User, die jetzt auf CDU und FDP schimpfen:
SPD und Grüne haben im Jahr 1998 Griechenland in Euro aufgenommen!
CDU und FDP waren dagegen.
CSU-Chef Stoiber hat eindringlich gewarnt.
SPD und Grüne haben damals viel gelacht über Stoiber und verspottet
weil er nicht so geschmeidig schön reden konnte wie die Intellektuellen
Schönredner.
Jetzt tun SPD und Grüne so, als ob sie gegen Griechenlandhilfe sind
und die CDU schuld ist?!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Hippie70er: Das hat nicht mit dein Nickname zu tun, sondern dein Text klingt ganz typische linke Gedankengut und das kann man deutlich erkennen. Nein, ich bin kein überzeugende CDU und FDP-Anhänger. Nur mal ein kleines Info für dich: Ich wähle seit 2005 nicht mehr und bin seitdem praktisch Nichtwähler und weigere mich meine Stimme abzugeben. Überrascht? [smile]

Warum wählen die "normalen Arbeitnehmer" SPD/CDU/CSU/FDP/Linke/Grüne nicht ab?

Weder SPD, CDU/CSU/FDP, Grüne und Linke kann man garnicht wählen!
Jede Partei hat etwas positives, aber keine ist der Sieger!


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
Das geld wird niemals zurück bezahlt. so Luft aufgelöst..


**Die Menschen haben die Atombombe erfunden.
Keine Maus der Welt wäre auf die Idee gekommen, eine Mausefalle zu bauen!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Was ist eigentlich wirklich los?

schaut mal da rein:

Junker sagt nicht WER greift an!!!
Die EU-päer können es nicht, sie sind viel zu lächerlich winzig klein und viel zu schwach.


Nur die grossen US-Kapitalspieler sind in jeder super Lage die Welt aus den Kapital-Angeln zu heben.
Nur sie allein.
Denn, der EURO in den Keller, der schwachgemachte Euro, hilft sehr stark dem US-DOLLAR.
Sonst hätten die USA kein Interesse mit dem Dollar-Euro-Kapitalspiel.

--

http://www.zeit.de/newsticker/2010/5/8/ ... 4770698xml

EU
Juncker: Weltweite Attacke gegen den Euro

Brüssel (dpa) - Die Länder der Eurozone kämpfen
nach Ansicht des luxemburgischen Premiers Jean-Claude Juncker gegen
einen systematischen Angriff auf die Euro-Währung.
«Es geht hier um eine weltweit organisierte Attacke gegen den Euro»,
sagte Juncker nach dem Krisengipfel der Euro-Staaten in Brüssel.
Bereits am Wochenende soll ein Hilfssystem für klamme Mitgliedstaaten
präsentiert und festgezurrt werden.
Zudem billigte der Sondergipfel wie erwartet das geplante Hilfspaket
von 110 Milliarden Euro für Griechenland, von dem 30 Milliarden der IWF übernimmt.

--



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
08.05.2010 -- Professoren-Klage
Karlsruhe macht Weg für Griechenland-Hilfe frei

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 45,00.html

Professoren sind kluge Leute.
Sie haben lange studiert und haben sehr viel Wissen im Kopf,
sie geben es weiter an ihre Studenten.

Sie, die ganz klugen Leute können ihre Klagegründe klar bis winkelzügig belegen
und theoretisch sind sie ganz klar im Recht.
Tja, ja so'n Professor, eine sehr sehr kluge Person.
Daheim keine Tapeten, Wände voll Bücher.

Einige höchste Bundesrichter, genauer die Bundesverfassungsrichter,
sie tragen karmesinrote Roben, sind auch Professoren,
auch die Rechtsanwälte der Kläger-Professoren, die wissen wie Klagen
erfolgversprechend zu formulieren sind.

Es ist ganz anders gekommen:

Die Richter begründeten ihre Entscheidung am Samstag damit,
dass ein Verschieben der deutschen Hilfen bis zum endgültigen Urteil
das Rettungspaket insgesamt gefährden könne.
"Das Bundesverfassungsgericht hat keine hinreichenden Anhaltspunkte,
die zu der Annahme zwingen, dass die währungs- und finanzpolitische Einschätzung
der Bundesregierung fehlerhaft ist", heißt es in der Entscheidung.
Sollte jetzt eine einstweilige Anordnung ergehen,
die Übernahme der Gewährleistung des Bundes für die Notkredite
von bis zu 22,4 Milliarden Euro sich später aber als verfassungsrechtlich zulässig erweisen,
"drohen der Allgemeinheit schwere Nachteile".
Die Richter begründeten ihre Entscheidung am Samstag damit,
dass ein Verschieben der deutschen Hilfen bis zum endgültigen Urteil
das Rettungspaket insgesamt gefährden könne.

"Das Bundesverfassungsgericht hat keine hinreichenden Anhaltspunkte,
die zu der Annahme zwingen,
dass die währungs- und finanzpolitische Einschätzung der Bundesregierung fehlerhaft ist",
heißt es in der Entscheidung.

Sollte jetzt eine einstweilige Anordnung ergehen, die Übernahme
der Gewährleistung des Bundes für die Notkredite von bis zu 22,4 Milliarden Euro
sich später aber als verfassungsrechtlich zulässig erweisen,
"drohen der Allgemeinheit schwere Nachteile".


--

## Die Bu.-verf.-richter haben die Auffassung der Kläger nicht zu eigen gemacht,
sie haben den Eilantrag "sofort Stop" so prombt deutlich klar abgelehnt.

Die Politik hat allein die Verantwortung, Punkt, Basta.
Die Politik (wie Arzt) muss GR (schwerkranker Patient) helfen
und für Schutz vor weiter Ansteckung (neue Fälle) bereit sein.
Sonst macht sich der "Arzt" wegen unterlassender Hilfe schwer schuldig.

Der Taubenstammtischleiter Marseiller muss sich was neues ausdenken,
auf franz. Art so "ein Sturm auf die Bastille" ist nicht machbar.

Besser Geld von der Notenpresse gür die GR,
die Alternative wäre Küchenmeister Schmalhans
und Notverordnungen a la Hindenburg / Brüning. (Google erklärt's gern).
--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Das waren keine Professoren-Klage, sondern es waren fünf elitäre Personen.

- Karl Albrecht Schachtschneider (Rechtsprofessor)
- Joachim Starbatty (emeritierter Professor und Ökonom)
- Wilhelm Nölling (Präsident der Hamburgischen Landeszentralbank sowie Mitglied des Zentralbankrats der Deutschen Bundesbank)
- Wilhelm Hankel (Wirtschaftswissenschaftler und Währungsspezialist)
- Dieter Spethmann (ehemaliger Vorstandschef der Thyssen AG -> kein Professor)


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Lieber TW1,

ALLE FÜNF elitäre (TW1-Wort) Personen sind PROFESSOREN!

na, da bitte: :-)

http://www.dr-hankel.de/
Professor Dr. Wilhelm Hankel
Die Krisenlüge und andere volkswirtschaftliche Märchen

Von 1972 bis 1973 stand er als Präsident
an der Spitze der Hessischen Landesbank (Helaba) und
erhielt gleichzeitig 1971
an der Goethe-Universität in Frankfurt/Main
eine Honorarprofessur für Währung und Entwicklungspolitik.

Von 1974 bis 1975 übernahm Hankel eine Gastprofessur
an der Harvard-Universität.

Von 1975 bis 1976 schloss sich daran eine Gastprofessur
am Konrad-Adenauer-Lehrstuhl der Georgetown University in Washington (D.C.) an.

Zwischen 1978 und 1981 hatte er eine Gastprofessur
am SAIS Bologna Center der Johns Hopkins University und
danach am Wissenschaftszentrum Berlin.

Von 1990 bis 1991 erhielt Hankel eine Gastprofessur
an der Technischen Universität Dresden.
Von 1991 bis 1992 hatte er einen Stiftungslehrstuhl
der Deutschen Bundesbank für internationale Währungspolitik
an der Freien Universität Berlin inne.

---

http://www.wischnewski-online.de/noelling.htm
Professor Dr. Wilhelm Nölling

---

http://www.eurospethmann.de/pdf/p13_BriefEichel2004.pdf
http://www.usp.de/rechtsanwalt/spethmann/

1990: Verleihung des Titels Professor von der
Landesregierung Nordrhein-Westfalen
---

Yaki lässt sich sehr gern von Dir berichtigen-korrigieren,
- unstreitig ist, diese fünf Professoren haben geklagt ... umgangssprachlich Prof...Klage -
---



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Aha, dann habe ich zu ungenaue Informationen ohne Professorbezeichnung erhalten.


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
Ich halte Frechheit davon, dass wir Deutschen Griechen helfen sollen.
Ich bin leider dagegen, denn wir genug verschuldet sind.
Jetzt?
22,4 Millarden sind sehr viel Geld, dafür wünsche ich, dass der Geld clever an z.B. Bildung oder anders investieren!
Für Griechen soll er bankrott, denn wir Deutschen auch da Schulden haben.
Jetzt werde ich mal hoffen, dass der Steuer nicht steigen wird, sondern werde ich ausrasten, weil es unfair ist...


Leben und leben lassen



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
baff ich habe erfahren. grüne sind dafür griechenland zu helfen. ich dachte grüne sind dagegen. ich verstehe nicht.



Spitzenmitglied



offline
PD, nochmal zur Info:
SPD und Grüne haben im Jahr 1998 Griechenland in Euro aufgenommen!
CDU und FDP waren dagegen.
CSU-Chef Stoiber hat eindringlich gewarnt.

Darum müssen SPD und Grüne jetzt zustimmen, sonst stehen sie
als verlogene Heuchler da.

Aber die deutschen Bürger sind leider vergesslich, glauben die jetzige
Regierung ist schuld.
Merkel und Co können gar nicht anders.
Sie müssen Befehle aus Brüssel und Druck von US-Banken befolgen!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
du hast mich nicht verstanden. ich habe ja nicht über spd und grüne von 1998 gesagt. es interessiert mich nicht was 1998 passiert ist. das ist alte geschichte. wir leben jetzt.
durch http://parlameter.zdf.de/ habe ich erfahren. klicke mal auf stabilität der währungsunion, da siehst du wer abgestimmt. die meisten haben cdu, fdp und grünen für milliarden-hilfe abgestimmt. nur ein paar aus spd dafür, meiste dagegegen. linke viele dagegen und viele haben nicht abgestimmt.



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Der liederliche Grieche?

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... n-schulden


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Mitglied



offline
@TW1

Ok, du willst für Griechenland Hilfe unterstützen, das heißt, du gehört als Nichtwähler auch trotzdem zu den CDU/FDP angehören oder?
ich habe ein Problem im Gedankengut, welche Staatnorm am besten empfehlen, da ich damals im Kommunismus (20 Jahre) geboren wurde und heutigen westliche Demokratie gelebt. Deshalb habe mich entscheiden und befürworte mehr für die Mitte z.B. Kommunismus und Kapitalismus vermischt, besser gesagt Moderne Sozialismus z.B. DDP- Partei oder Volksabstimmungspartei, aber auch zur Not die Linken falls CDU/FDP/SPD mehr weiterhin für die korrupte Wirtschaft und betrügerische Banken unterstützen als die kleinen Arbeiterklassen. Solange die Lage in Deutschland in Ordnung bringen.

Mein größter Feind ist realitätsfremdes Geld & Börse. Mich interessiert nicht um Stabilität des Euro. Euro ist nur reines Papier wie Gesetze.

@CharlyBrown

Ja, du hast eigentlich Recht, aber einst Schröder, Clement und Fischer waren die Gleichgesinnte zu den CDU- Regierung gehören. Siehe Beispiel Schröder und Clement sind heute als Berater bei russischen Gasprom. Fischer ist heute als wissenschaftlicher Berater in den USA. Dreien sind echte Verrätern, deshalb waren viele SPD- Abgeordneter zu den Linken gewechselt.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
http://www.bild.de/BILD/politik/wirtsch ... -euro.html

Spekulant John Taylor Dieser Mann zockt gegen den Euro

„Der Euro ist wie ein Huhn, dem der Kopf abgeschlagen wurde.
Das Tier rennt noch Minuten kopflos umher, bis es einknickt und stirbt.
Der Euro befindet sich in diesem Stadium.”

Diese Einschätzung stammt von John Taylor.
Sein Job: Spekulant. Er zockt gegen den Euro!

Der Amerikaner ist Gründer und Chef
des weltgrößten Devisen-Hedgefonds „FX Concepts”.
Die Firma mit Sitz in New York City verwaltet
neun Milliarden Dollar Vermögen.

Taylors Devise: „Die besten Jahre hatten wir immer dann,
wenn der Markt komplett verrückt spielte.”
Im Klartext: Sein Fonds macht immer dann richtig Kasse,
wenn an den Finanzmärkten irgend etwas richtig schief läuft.


Das ist die Stunde der Wahrheit!
Die schlimmsten EU-Politikfehler haben den Euro schwer geschadet.

---



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@Hippie70er: Es muss nicht gleich bedeuten, wenn ich Griechenland-Hilfe befürworte und gleich zu CDU/FDP angehöre oder abgestempelt. Mir geht´s darum wir müssen Griechenland helfen, nur ich verlange dass die Banken und auch aus dem Wirtschaft beteiligt werden müssen. Ohne Griechenland-Hilfe steht Deutschland vor dem Abgrund und das ist sehr tödlich für deutsche Arbeitsmarkt, deutsche Sozialsystem und deutsche Wirtschaft. Das könnte alles in einem wegbrechen. Man hat ja gesehen, dass wir und auch anderen Ländern seit schweren Finanzkrise immer noch nicht überwunden haben, dank strohdoofen jüdischen Amerikanern (siehe Lehman Brothers, JP Morgan, Goldman Sachs usw..)

Wenn ich mir die Zahlen genauer lese:

Regierung hat heute 1,7 Billionen Euro Schulden:

480 MRD für Bankenrettung
5 MRD für Opel-Rettung (das waren 2009 schon mal richtig viel Geld, Banken toppten dies gigantisch und brauchte nur 1 Woche um durch den Bundestag zu kommen!)
22 MRD für Griechenland-Hilfe

Schon alleine die Gier der Banken bringt alles zum Einsturz. Also her mit Bankenbeteiligung.

Kapitalismus + Sozialismus verschmelzen? Das ist durchaus machbar. Ich bin nicht abgeneigt.


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Hippie70er, kommst aus dem Osten und wunderst dich sehr.
Das ist verständlich.

Das Kapitalismus-Treiben ist so alt wie die Menschheit!

Auch die Bibel zeigt: Josef und seine Brüder...
Ägypten, sieben fette und sieben magere Jahren.
Joef war ein guter "Spekulant" und hat vorgesorgt.

---

10.05.2010
Spekulationsgeschäfte
So funktioniert die Milliarden-Zockerei

http://www.spiegel.de/wirtschaft/servic ... 97,00.html

Es ist ein Weltspiel.

Viele viele Menschen beobachten den Markt, die Politik GENAU, ja GENAU!!!
Genau beobachtet, wie die STASI über die DDR.

Diese viele viele Menschen reagieren darauf, sie verschieben und tauschen
und wetten Werte an der Börse,
sie balgen um die Werte auf dem Kapitalbolzplatz.
Sie sichern sich ab, sie spekulieren, sie legen an, sie zocken ...
Das ist NICHT neu!

Die Gr haben es genau so getan, und sie sind KALT erwischt worden,
sie haben auf unendliche EU-Hilfsgelder spekuliert,
und das trifft den Euro hart.

Die anderen Menschen haben es beobachtet, da ist was riesenfaul,
sie denken an ihre eigenen Anlagen und MÜSSEN sie absichern.

Da kommen die grossen "SOROS" ins Spiel, dann zittern die Finanzminister.

Dieses interessante heisse Weltspiel findet regelmässig statt. :-)

---



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Lieber Freund der Geschichte
und der Französischen Revolution,
lieber Marseiller,

http://geschichtsverein-koengen.de/FranzRevolution.htm

Die Revolution der städtischen Massen

Die 'Revolution' auf dem Lande

...

Die Diktatur Robespierres (1793 - Juli 1794)

Sehr gutes Geschichtswissen aufnehmen,
macht dich zum beliebten Unterhalter
und
zum bekannten einzigen gl. Historiker vom Gl Historie Verein
auf gleicher Höhe sein. :-)

Die Gehörlosen / Tauben lieben Geschuchte-Stunden. :-)

--



Spitzenmitglied



offline
Einige kluge Männer hatten von anfang an vor Euro gewarnt.
Zum Beispiel Professor Ralf Dahrendorf:
"Die Währungsunion ist ein großer Irrtum, ein abenteuerliches, waghalsiges und verfehltes Ziel, das Europa nicht eint, sondern spaltet."

Das hat er richtig vorher gesagt.
Die Griechen toben und randalieren auf der Strasse,
malen an Wänden Karikaturen der deutschen Kanzlerin
und EZB-Präsident Trichet in Gefängniskleidung.

Zur Info: Deutschland hat seit 1990 200 Milliarden Netto in die EU-Kassen
gezahlt. Griechenland bekam 100 Milliarden Netto aus den EU-Kassen.
Und jetzt sind die Griechen böse, weil Deutschland gezögert hat mit
nochmal Milliarden das Luxusleben griechischer Staatsrentner zu finanzieren.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Wie es um Dtl steht:

eine Aussage, die man gerade in letzter Zeit häufig zu hören und zu lesen bekommt, ist:

"Deutschland profitiert am meisten vom EURO und der EU !"


DAS STIMMT NICHT!

--------------------

HIER DER BEWEIS:

Die Studie ist von 2008, ist Beweis genug, warum Dtl-Arbeitnehmer
ausgetrickst worden sind:

http://www.boeckler.de/pdf/impuls_2008_14_1.pdf

http://www.eu-info.de/deutsche-europapo ... /reallohn/

Die deutschen Arbeitnehmer haben einer Studie zufolge als
einzige in der Europäischen Union in den vergangenen acht Jahren
einen Reallohn-Verlust hinnehmen müssen.

Deutschland habe mit einem Minus von 0,8 Prozent EU-weit
die schwächste Reallohn- Entwicklung,

berichtete das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI)
der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung in Düsseldorf.
In allen anderen Ländern seien Reallöhne gestiegen.

Entwicklung der Reallöhne von 2000 bis 2008 in Prozent ( % )

Rumänien 331,7
Lettland 188,5
Estland 132,5
Litauen 104,4
Ungarn 66,7
Bulgarien 51,9
Tschechien 49,1
Slowakei 48,1
Slowenien 40,3
Griechenland 39,6
Irland 30,3
Großbritannien 26,1
Dänemark 19,0
Polen 19,0
Finnland 18,9
Schweden 17,9
Zypern 12,8
Niederlande 12,4
Frankreich 9,6
Luxemburg 8,1
Malta 7,9
Italien 7,5
Belgien 7,2
Spanien 4,6
Portugal 3,3
Österreich 2,9
Deutschland -0,8 <<<<<<<< armes armes Deutschland, es darf nichts behalten!

Während im EU-Durchschnitt ein geringfügiges Reallohn-Wachstum erwartet wird,
rechnen die Experten

für Deutschland war 2008 erneut mit einem Rückgang. <<<<<<<<<<

Das WSI hatte Daten der Europäischen Kommission ausgewertet.
--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Naja, Yaki!

Zitat:
Deutschland -0,8 <<<<<<<< armes armes Deutschland, es darf nichts behalten!


Zahlen und Statistiken sind ein wertvolles Mittel um Erkenntnisse zu gewinnen.

Nun werden wieder Zahlen missbraucht. Abstiegsplatz für Deutschland, weil ein überaus hohes Lohnniveau nicht noch weiter ansteigt. Und die bitterarme Rumänen sollen sich freuen, weil sie bei vormals 100 EUR Monatseinkommen nun mit 430 EUR eine Steigerung von etwa 330% verbuchen können und allen Grund haben glücklich zu sein?

Alles Klar?


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)




 22,4 Milliarden für die Griechen, was hält ihr davon?





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de