GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 22.01.2021, 06:08:07





 DIE LINKE


Staatsfeind N°1
Staatsfeind N°1
Benutzeravatar
offline
Infos: http://www.die-linke.de



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
http://www.gl-cafe.de/viewforum.php?f=123

Wer Interesse hat, kann die DGS-Videos angucken... [wink]



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Das ist nicht im Video, dieser spannende Lafo-Artikel.

http://www.handelsblatt.com/politik/_b= ... ;printpage

23.09.2009, 11:44 Uhr
Kritik an Protestaufruf
Lafontaines Spiel mit dem Feuer

...
Lafontaine hatte wörtlich in einem Interview gesagt:
„In Frankreich kommt es schon mal vor, dass Autobahnen und Zugstrecken blockiert werden,
wenn die Regierung gegen den Willen der Bevölkerung handelt.
Das wünsche ich mir auch für Deutschland.“

Die Linke plädiere für den politischen Streik.
„Wenn Maßnahmen wie Hartz IV oder die Rente mit 67 verabschiedet werden und
die große Mehrheit der Bevölkerung dagegen ist,
dann kann sie den Verkehr oder die Produktion lahmlegen.“
...

Das haben die anderen Parteien nicht gern,
sie sind für
"Ruhe ist die oberste Bürgerpflicht"
---



Staatsfeind N°1
Staatsfeind N°1
Benutzeravatar
offline
es kann sein das Rot-Rot-grün zusammenarbeiten nja wenn die Punkte stimmen ...



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Groove,
gestern >>> Zwischen Null-Visionen und Sozialphantasien:
In "Hart aber fair" trafen sich die Generalsekretäre der Bundestagsparteien zur Generalabrechnung.
Der Ton war rauer als beim TV-Duell zwischen Merkel und Steinmeier -

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,650935,00.html

Bei guter Haushaltslage können die Gehörlosen profitieren.
Nach der Wahl kommt eine "Teuerung".
Die öffentlichen Schulden müssen ja bezahlt werden.

RotRotGrün übernimmt keine privaten Konsum-Schulden.
---



Spitzenmitglied



offline
alle parteien reden von steuerentlastungen für die kleinen und von mindestlöhnen per gesetz.
von dem mindestlohn glaube ich,aber nicht von der steuerentlastung.
wie soll das gehen,wenn wir so verschuldet sind, das wir die schulden abbauen müssen?
die reichen müssen mehr steuern zahlen,den sie sind zu lange entlastet worden.

letzte woche war ich in mit meiner freundin essen zum einkaufbummeln, und da war eine kundgebung von oskar lafontaine,gestern gregor gysi(bin aber wieder gegangen weil es dann regnete) und beiden keine gebärdendolmis und keine schriftdolmis.

es gibt 14mio. hörgeschädigte,die auf solche dolmis angewiesen sind.
wie kann man eine solche mehrheit vergessen,wo jede stimme zählt und sehr wichtig ist?
das gilt auch für andere parteien.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
und da war eine kundgebung von oskar lafontaine,gestern gregor gysi(bin aber wieder gegangen weil es dann regnete) und beiden keine gebärdendolmis und keine schriftdolmis.


In meinem Wohnort kein Dolmi, so viele Leuts waren's nicht.
Weniger als 1 Stunde Stimmen für Partei werben die Promi-Politiker- eine Parteiwerbeveranstaltung.
Dann kommt die "blasse" Heimpolitikerin.

Wenn Hörbehinderte interessiert sind, sollen sie selbst ihren örtlichen Dolmi mitbringen.
Der Dolmi soll kostenlos übersetzen.
Nicht alles muss bezahlt werden!

Für ein paar wenige in der Menge verstreute Hörbehind. lohnt sich die
Dolmi-Bestellung nicht und ist zudem sehr teuer.

Dolmis nur bei großen wichtigen Politik-Veranstaltungen sind OK.
--



Spitzenmitglied



offline
"Wenn Hörbehinderte interessiert sind, sollen sie selbst ihren örtlichen Dolmi mitbringen."

Die Hörenden haben gut und bequem, können jederzeit spontan überall in der Stadt gehen, dann mitbekommen, was die Politikern seine Rede quatschen. Die Gehörlosen müssen dafür büßen, sich selbst einen Dolmetscher zu egagieren. Was ist, wenn Dolmis schon ausgebucht sind. Wiewiewie. Die Hörbehinderten haben ja einen Recht mit Barrierefreiheit. Unabhängig nach Anzahl der Gehörlosenbesucher!! Interessiert das Partei DIE LINKE nicht an die Behindertenpolitik?!


"Dolmis nur bei großen wichtigen Politik-Veranstaltungen sind OK."

Warum sind DIE LINKE am 19.09.09 in Stuttgart bei großen Politik-Veranstaltung nicht anwesend??? http://www.lv-gl-bw.de/ (Scrolle etwas unten, dann siehst Du alle großen Parteien, außer DIE LINKE.)
Ist diesen Veranstaltung für DIE LINKE nicht groß genug??


Olympique Marseille gewann im CL-Finale 1993 1:0 gegen AC Milan *binstolz*



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
Für ein paar wenige in der Menge verstreute Hörbehind. lohnt sich die
Dolmi-Bestellung nicht und ist zudem sehr teuer.


woher willst du das wissen?
in einer einkaufsmeile lauern viele hörgeschädigte,mehr als wir glauben.
die leute die da nur vorbei gehen sind nicht nur wegen der uninteresse der politik,sondern eben auch weil sie nicht verstehen können.
man müsste auch mal an die alten leute denken, die durch alterschwerh. nicht mehr viel mitbekommen,oder auch eben an junge leute die ihr gehör eingeschränkt haben durch zu laute musik,krach,......
und teuer ist es nicht, für 2 stunden übersetzungen DGS und schrift. bekommen wir keine wirtschaftkrise.
und wenn die parteien unsere stimme braucht,sollen die einen bestellen,den sonst, wenn wir sie holen, sitzen WIR mit den kosten,weil WIR sie bestellt haben und nicht sie.
wir wollen doch nicht dafür bezahlen, damit wir dort dann ein kreuzchen machen können.
es ist ja nicht so das wir ein dolmi brauchen,weil wir kein deutsch können,sondern nicht hören.
die wollen regieren,brauchen uns,dann sollen die das organisieren.

meine freundin ist gl, sie wollte in essen von oskar erfahren was er da erzählt,ohne dolmi war es nicht möglich und wollte lieber weiter gehen,das ergeht vielen anderen leuten auch die schlechter hören.

es ist nicht nur so wie viele es darstellen,das viele nicht wählen wollen,sondern viele wähler werden auch vergessen oder bewusst nicht mit reinbezogen.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Liebe Freunde-User,
wer alle Rechte beansprucht, der hat auch alle Pflichten.

Die anderen, die Hörenden sind an allem "schuld",
denn sie sollen ja an alles alles denken,
im Tross immer Dolmi und sonst. Helfer dabei haben.
Das ist ja wunderbar.
Wenn wie so'n "HH-Zauberwürfel", das könnte sein.

Die interessierten Hörbehinderten müssen selbst Dolmi-Einsatz
organisieren. Nur dies kann funktionieren.

Die Promi-Parteispitzenleute wie Lafo, Gysi, Merkel, Steinmeier ...
sind Schauspieler in Rhetorik und Wahrheitsreduzierer,
sie machen Wahlkampfstimmung -
Geplauder-Geschwätz-Gegnerverteufeln-Unterhaltung - das sattsam übliche.

Natürlich flanieren immer Hörbehinderte in den Einkauf-Ramsch-Meilen.
Die kommen wegen Einkaufserlebnis und nicht wegen Wahlredner.
---
@Marseiller, du hast im Forum ganz groß kundgetan,
dass dir Politik gar nicht interessiert!
Wozu dann Dolmi für uninteressierte Hörbehinderte.
Wegen der immens hohen Staats-Schulden... werden nach der Wahl
die Weichen auf höhere Steuern gestellt müssen.
Kein Weg führt da vorbei.
Sonst müsste es einen Schuldenerlass geben. ein schöner Traum.
---



Spitzenmitglied



offline
@Yak
Warum ich mit Politik gar nicht interessiert habe? Ist doch kein Wunder, dass ich fast NIE mitbekommen kann, was die Politiker auf der Strasse plappern. Je barrierefreie Möglichkeiten wird, desto wächst bzw. weckt die (politische) Interesse bzw. Bildung. [wink]


Olympique Marseille gewann im CL-Finale 1993 1:0 gegen AC Milan *binstolz*



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Marseiller,
nur schlau daher sein. :-)
Zitat:
Warum ich mit Politik gar nicht interessiert habe?
Ist doch kein Wunder, dass ich fast NIE mitbekommen kann,
was die Politiker auf der Strasse plappern.
Je barrierefreie Möglichkeiten wird, desto wächst bzw.
weckt die (politische) Interesse bzw. Bildung


Das kennt man zur Genüge.
Es wird dir nicht abgenommen.
Alles steht in den Medien drin.
Da findest du immer deine polit. "Fußballmannschaft" und Polit-Spitzenspieler. :-)

Barrierefrei ... Hörbehinderte können wirklich überall ...
sie müssen selbst selbst dafür kümmern und organisieren.
Organisieren ist alles.
Selber was ausdenken.
Warten dass andere für die Hörbehi. denken,
das war lange so, und ist vorbei.

Übrigends viele Hörende -total barrierefrei- sind an Politik nicht interessiert.

Also, du muss selbst aktiv handeln. :-)
--



Spitzenmitglied



offline
lieber yak,
du scheinst immer wieder nicht einer meinung der hörgeschädigten user hier zu sein, immer den hörenden in schutz nehmen und die gl an allem die "schuld" geben.
yak ist mit den gl sehr unzufrieden ;)

und wie bitte sollen hg alles bezahlen wenn sie trotz geringem lohn oder arbeitslosigkeit hohe kosten haben?
die banken bekommen milliarden unterstützung,weil sie das geld verpulvert haben,und die HRE hat vor einigen tagen eine ausländische bank 38 mio. geschenkt,aus unseren steuergeldern.
aber für einen dolmi müssen wir nach yaks meinung selber aufkommen.
hörende zahlen für das Geplauder-Geschwätz-Gegnerverteufeln-Unterhaltung gar nichts.

ausserdem bin ich nicht einer,der hd immer die schuld gibt und immer der meinung ist,das die hd immer an alles,alles denken müssen.
bei solchen kundgebungen wo es um politik geht,was auch wichtig ist für alle,sollte man auch an die hg denken,um wähler für sich zu gewinnen.

Zitat:
Natürlich flanieren immer Hörbehinderte in den Einkauf-Ramsch-Meilen.
Die kommen wegen Einkaufserlebnis und nicht wegen Wahlredner.

und das scheinst du genau zu wissen [smile]
in essen wollte ich auch nur den einkaufserlebnis, aber die kundgebung von oskar hat mich doch in die zuhörenden menschenmenge gezogen.
warum soll das bei anderen nicht so sein?

achja, einen dolmi selber organisieren können wir immer,aber nur dann wenn die kosten von steuergeldern übernommen wird.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Lieber Don,
Zitat:
du scheinst immer wieder nicht einer meinung der hörgeschädigten user hier zu sein,
immer den hörenden in schutz nehmen und die gl an allem die "schuld" geben.
yak ist mit den gl sehr unzufrieden

So gar nicht!
Die Hd sind gern bereit, sie wissen nur nicht Wie, die Kostenfrage ist auch wichtig.

Die schwadronierenden Spitzen-Promi-Politiker sind bei Mitdenken für die Gruppe Hörbehi schlicht überfordert.
Die Spartenpolitiker sind dafür da.

Yak ist für alles für die Gl:
Die Hörbehinderten haben es in der Hand selbst aktiv zu werden. :-)
Wenn's nicht klappt - verantwortlich sind die Hd gar nicht.
Die Hörbehi haben alles bekommen, barrierefreiheit besteht schon.
Die Ausgestaltung, also das Wie ist Sache der Hörbehi.

Bezahlte Dolmi sind bei großen Wahlveranstaltungen richtig.
Bei Lokalen-Wahlreden müssen die örtl. Dolmi kostenlos die Wahlreden übersetzen.

Wie "wichtig" die Politiker das die Wähler nehmen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 19,00.html

Wahl-Countdown - Worum es den Parteien wirklich geht

Was Politiker in diesen Tagen vor den Kameras sagen, ist - wenn überhaupt -
nur die halbe Wahrheit.
SPIEGEL-ONLINE-Redakteur Claus Christian Malzahn verrät mit Hilfe von Rhythm-and-Blues-Stars,
was höchst vertraulich in den Berliner Hinterzimmern besprochen wird.
Ihre Ohren werden klingen! (für die Hörbehi " Ihre Augenlider werden zucken)

Gott sei Dank, nur noch zwei Tage.
Die Wahlkämpfer können inzwischen ihre eigenen Sprüche nicht mehr hören,
-----

Zitat:
achja, einen dolmi selber organisieren können wir immer

Also, doch, ihr könnt es!
Dann machst doch, niemand hindert euch daran.
Wenn's an den Kosten scheitert, dann müsst ihr das Problem mit den Beteiligten lösen.
--



Mitglied



offline
Wenn Dolmi Geld mehr verdienen wollen, dann können Dolmi selbst einen Plakat erstellen, wann wo welche Ort? Dann kommen Hörbehinderten automatisch und wer Geld leisten kann. z.b. Gehörlosengeld können Dolmi verdienen. Wozu warten manche Dolmi zuhause auf einen Termin? [wink]



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Hippie70er,
die LINKE hat nichts verstanden,
sie sehnt sich nach der DDR.
---
Hippie, dein lieber Freund Honni traurig...
Bild-1-"Erich Honecker geht zum letzten Mal in sein Büro.
Sein Bild hängt noch an der Wand, er fragt es:
"Was wird bloß aus uns werden?" -
"Erich, das kann ich dir sagen.
Mich nimmt man ab und dich hängt man auf."
---
-4-"Geldgeil: Was ist der Unterschied zwischen Hitler und Honecker?
Hitler war scharf auf die Ostmark, Honecker ist scharf auf die Westmark."
---
-5-"Erich Honecker hat 40 Jahre lang Friedenstauben gezüchtet.
Und was kam raus? Lauter Zugvögel!"
---
-11-"Welchem Europäer geht es am Besten?
Natürlich dem DDR-Bürger! Er lebt in Saus und Braus -
tagsüber saust er rum, dass er was bekommt.
Und abends braust er, weil es nichts gegeben hat.
---
-13-"Eine Neufassung des Deutschland-Liedes,
die 1989 in der DDR kursierte lautete:
"Deutschland, Deutschland / über Ungarn / über Ungarn kommste hin!"
---
-16-"Tschernobyl war gar kein Reaktorunfall, das war sowjetisches Volksröntgen!"
---
-19-"Warum durfte ein DDR-Kosmonaut mit ins All fliegen?
Er sollte gucken, wie weit wir hinter dem Mond sind."
---
-20-"Im Stadtbild sieht man deshalb überall aufgerissenes Pflaster.
Fragt ein Berliner den anderen: "Haben diese Buddelarbeiten etwas
mit der 750-Jahr-Feier zu tun?" -
"Quatsch", erhält er zur Antwort,
"die SED will doch nur nachgucken,
ob der Kommunismus bei uns endlich Wurzeln geschlagen hat."
---
-21-"Es gibt Leute, die Witze sammeln und Witze erzählen.
Und es gibt Leute, die Leute sammeln, die Witze erzählen."
---
Hippie, ... du liebst den DDR-Sex sehr... :-)
Bild-25-"Lebensmittelknappheit:
Frage: Was ist DDR-Sex? Antwort: Nackte Regale!"

http://einestages.spiegel.de/static/top ... r_sex.html
25 Bilder ... alles Volltreffer!

Mit guter Portion Humor warn Viele über Ungarn raus aus der Dedeerrr.
--



Mitglied



offline
@ Hippie:

Es gibt das persönliche Budget: Jeder GL kann Antrag stellen, um dafür Dolmi Kosten zu erstatten. Wer zu faul ist Antrag zu stellen ist halt selbst schuld. Lustig dass du meinst, die Dolmi sollten selbst darauf kommen, lächerlich. Wir leben in einer Marktwirtschaft, da muss schon Nachfrage kommen, da läuft nichts alles von allein in den Schoß. Vielleicht war es in der DDR anders.

GL Geld ist reine Verschwendung, da nicht gezielt soziale Probleme gelöst werden. Weil jeder mit dem Geld macht was er will. Das müsste dringend abgeschafft werden. Es sollten nur noch Zuschüsse geben, die wichtig sind, z. B. Dolmetscher Begleitung zum Notar und und und...


__________________________
Weil Denken die schwerste Arbeit ist, beschäftigen sich auch nur wenige damit. (Henry Ford)



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@DonMasterLions: In Wahrheit ist alles schon kostenlos möglich, wenn man zur hörgeschädigen-berater hingeht. Mir ist kein einzige Fall bekannt, wo GL Domi bezahlen musste beim Arbeitsamt, Arzt oder Begleitung zur Notar (dazu gibt es persönliche Budget - meistens wissen selbst Dolmi-Zentrale). Dinge wie Arbeitsamt, Vorstellungsgesprächen, Versicherung, Arzt usw. kann man immer kostenlos Dolmi holen. Die Dolmi kümmert sich um die Finanzen. So denke ich das es bundesweit so geht, oder ?

Und das ganz unabhängig der Gl-Geld. Für dein Vorschlägen würde ich eher mehr für TV mit UT + GSD fördern ,-)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
DonML
Zitat:
Es gibt das persönliche Budget:
Jeder GL kann Antrag stellen, um dafür Dolmi Kosten zu erstatten.
Wer zu faul ist Antrag zu stellen ist halt selbst schuld.
Lustig dass du meinst, die Dolmi sollten selbst darauf kommen, lächerlich.
Wir leben in einer Marktwirtschaft, da muss schon Nachfrage kommen,
da läuft nichts alles von allein in den Schoß.

Mit Faulheit hat's nicht zu tun.
PB ist viel zu kompliziert.
Man muß einen Uni-Diplom-Abschluß haben. :-)
Zitat:
GL Geld ist reine Verschwendung, da nicht gezielt soziale Probleme gelöst werden.
Weil jeder mit dem Geld macht was er will.
Das müsste dringend abgeschafft werden.

Das Gl-Geld ist bitter nötig ... ein notwendiger Dasein-Nachteilsausgleich.

Den Prächtigen und den Pharisäern fällt immer nichts anders ein als
... "zu faul ... " , ..." Daseinshilfe abschaffen" zu schreiben.
Wem es zu gut geht der schwelgt gern darin.
--



Mitglied



offline
Code:
Mit Faulheit hat's nicht zu tun.
PB ist viel zu kompliziert.
Man muß einen Uni-Diplom-Abschluß haben. :-)


Machst du Witze? Dafür ist der persönliche Berater ja da um beim ausfüllen zu helfen. Man muss schon Zeit dafür opfern, wer zu faul ist...siehe oben.

Zitat:
Das Gl-Geld ist bitter nötig ... ein notwendiger Dasein-Nachteilsausgleich.

Den Prächtigen und den Pharisäern fällt immer nichts anders ein als
... "zu faul ... " , ..." Daseinshilfe abschaffen" zu schreiben.
Wem es zu gut geht der schwelgt gern darin.


Ach wirklich? Und der Steuerzahler geht drauf? Dafür macht der Staat ja noch mehr Schulden und die Kommunen erst recht. Für das GL-Geld sollte man schon eine Gegenleistung erbringen. Es ist der Wirtschaft nicht geholfen, wenn man Geld bekommt, aber nichts dafür tun muss. [nono] Mir geht es nicht zu gut, wie du es darstellen willst, aber ich arbeite hart dafür. Ich habe neben meiner Vollzeitbeschäftigung noch einen kleinen Nebenjob.


__________________________
Weil Denken die schwerste Arbeit ist, beschäftigen sich auch nur wenige damit. (Henry Ford)



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Wenn selbst eine Vollzeitbeschäftigung nicht ausreicht, seinen Lebensstandard zu finanzieren, muss man aber ganz schön hohe Ansprüche haben.

Außerdem erlauben viele Firmen und Betriebe nicht, dass man nebenbei noch extra arbeitet. Wenn man es trotzdem tut, wäre dies sozusagen praktisch Schwarzarbeit.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Mitglied



offline
Zitat:
Außerdem erlauben viele Firmen und Betriebe nicht, dass man nebenbei noch extra arbeitet. Wenn man es trotzdem tut, wäre dies sozusagen praktisch Schwarzarbeit.


Quatsch. Du musst dies nur deinem Chef fragen, ob du einen Minijob annehmen darfst. Bei mir war es so: Es kommt darauf an, um welchen Job es handelt, Chefs sind durchaus sehr offen über Nebenjobs. Und dieser wurde von my Chefin abgesegnet. Das ist keine Schwarzarbeit, weil dies auch auf meine Lohnsteuerkarte kommt !!! Du kannst parktisch auch 2 minijobs annhemen, müsste aber zusehen, wie man die Freizeit einteilt. Das würde dann eng.


__________________________
Weil Denken die schwerste Arbeit ist, beschäftigen sich auch nur wenige damit. (Henry Ford)



Mitglied



offline
Wenn die Arbeitslosen lieber Sozialhilfe beziehen statt zu arbeiten (egal was, ob Minijob oder Teilzeit oder Vollzeit), dann kostet das dem Staat und dem Steuerzahler mehr Geld. Als wenn jemand arbeiten geht, muss der Staat weniger Sozialleistungen leisten. Und was die Rentenkasse betrifft: Arbeitet man nicht, kommt nix in die Rentenkasse. Dies belastet ebenfalls den Staat, der eh schon leer ist. Die Sozialkürzungen müssen rasch umgesetzt werden. Wer Arbeit ablehnt, kriegt auch nix. Es leben soviele Ausländer hier mit Sozialhilfe, die wir Steuerzahler tragen müssen. Und die leben verdammt gut, können Heizung voll schalten, da Staat Heizkosten übernimmt, ohne Wirtschaftlich zu denken. Das muss dringend gestoppt werden. Jeder sollte mal selbst Verantwortung tragen.


__________________________
Weil Denken die schwerste Arbeit ist, beschäftigen sich auch nur wenige damit. (Henry Ford)



Spitzenmitglied



offline
DonMasterLions, Zitat:
"Wer Arbeit ablehnt, kriegt auch nix. Es leben soviele Ausländer hier mit Sozialhilfe, die wir Steuerzahler tragen müssen. Und die leben verdammt gut, können Heizung voll schalten, da Staat Heizkosten übernimmt, ohne Wirtschaftlich zu denken. Das muss dringend gestoppt werden."
Da hast Du recht.
Aber man muss differenzieren, zwischen Menschen, die viele Jahre für eine Firma
gearbeitet haben und plötzlich arbeitslos wurden weil unfähige oder korrupte
Manager die Firma in den Ruin geführt haben.

Zu Renten:
In Deutschland zahlen nur die Arbeitnehmer (und anteilig die Arbeitgeber) der
freien Wirtschaft für die Rente der alten Arbeitnehmer.
Alle gutverdienenden Freiberufler und reiche Menschen, die von Kapitalerträgen
oder Miethäusern etc leben zahlen nichts für die Rente jener Menschen, deren
Arbeit die gesamte Infrastruktur aufgebaut hat und in Gang hält!
Wer hat den grössten Nutzen und das schönste Leben durch diese Infrastruktur?
Klar, die von Rentenbeiträgen befreiten Reichen bekommen keine Rente.
Aber ist es gerecht, das reiche Menschen, die durch die Arbeit der millionen
Arbeiter und Angestellten in einer sehr guten Infrastruktur leben, von jeder
Verantwortung für die Altersversorgung der arbeitenden Mitmenschen befreit sind??!!

In der Schweiz müssen ALLE Bürger nach ihrem Einkommen in die Altersversorgung
einzahlen. Millionäre in der Schweiz zahlen darum sehr viel in die Rentenkassen.
Sie bekommen im Alter aber nur eine ähnlich kleine Rente wie alle anderen Bürger.
Die meisten reichen alten Schweizer verzichten einfach auf diese kleine Rente.
Sie wissen, das schöne leben in der Schweiz verdanken sie den vielen fleissigen
kleinen Arbeitern, die alles aufgebaut und funktionsfähig gehalten haben.



Mitglied



offline
Zitat:
In der Schweiz müssen ALLE Bürger nach ihrem Einkommen in die Altersversorgung
einzahlen. Millionäre in der Schweiz zahlen darum sehr viel in die Rentenkassen.
Sie bekommen im Alter aber nur eine ähnlich kleine Rente wie alle anderen Bürger.
Die meisten reichen alten Schweizer verzichten einfach auf diese kleine Rente.
Sie wissen, das schöne leben in der Schweiz verdanken sie den vielen fleissigen
kleinen Arbeitern, die alles aufgebaut und funktionsfähig gehalten haben.


Das System von der Schweiz find ich interessant. Würde dies auch in Deutschland einführen wollen. Das wäre eine super Überlegung wert.


__________________________
Weil Denken die schwerste Arbeit ist, beschäftigen sich auch nur wenige damit. (Henry Ford)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Immer lockt das Weib.
Warum sollte ein Mann widerstehen, wenn die Ehefrau weit weg ist. :-)
--
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,661508,00.html

Der Spiegel berichtet:
...
Es gibt noch eine zweite Erklärung, eine Geschichte, die seit einiger Zeit
bei den Linken die Runde macht,
die in der Führungsspitze diskutiert wird und sich bis in die
zweite Reihe der Partei herumgesprochen hat.
Es ist eine Geschichte, in der es um die Privatsphäre von drei Politikern geht,
und die ist normalerweise für die Öffentlichkeit tabu.

Doch in diesem Fall muss sie erzählt werden, weil hier das Private höchst politische Folgen hat.
Es geht um Lafontaine, um seine Ehefrau Christa Müller,
die auch familienpolitische Sprecherin der Saar-Linken ist,
und es geht um Sahra Wagenknecht,
die prominenteste Kommunistin der Partei,
die bis vor kurzem Abgeordnete im Europaparlament war und nun im Bundestag sitzt.

Lafontaine und Wagenknecht, so heißt es,
seien sich in der Vergangenheit nicht nur inhaltlich nahegekommen.
Von einer Affäre ist die Rede,
von einer Beziehung mit konkreten Folgen für die Politik.

Die Linke beschäftigt diese Geschichte schon seit langem.
Bereits im Februar 2008 registrierten die Genossen aufmerksam
ein Interview mit Christa Müller in der "Bunten".
Angesprochen auf eine angebliche Affäre ihres Mannes sagte sie
"Gerüchte gibt es immer haufenweise, in den unterschiedlichsten Versionen."
Natürlich gebe es "eine Erotik der Macht" und das Problem,
dass viele Frauen "von dieser Erotik angezogen sind".
Auch ein Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung"
vor zwei Wochen ("Lafo hat was am Laufen mit Sahra Wagenknecht") blieb unwidersprochen.
--

Soweit so gut,
tun zwei Menschen im Hotelzimmer mehr als das Platonische ist immer gut,
eine Verquickung von Privat mit Politik ist nicht in Ordnung.

Die weibliche Verführungskunst der schönen Kommunistin trägt Früchte.

Gut so, dass die Affäre nicht unbekannt geblieben ist.
--



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Don Qu,
es wurde nichts getan, weil die Hausbesitzer vor 8 Jahren
das Gefühl haben, der kommende Politikwechsel zu Rote Socken.
Keine Investitionen - Kein Geld mehr da - Verfall wie in der DDR bzw. USA-Detroit:
Kein Wachstum möglich.
da guck mal:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 20535.html
___




 DIE LINKE





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de