GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 14.08.2018, 12:30:14





 Israel


Spitzenmitglied



offline
Hallo,

ich würde gerne trotz terror etc urlaub machen dort. Und zwar in tel aviv.

Wer war schon mal dort.

Meine Ma und ich sprachen nächstes Jahr dahin zu fliegen und Urlaub zu machen. Auch wenn das kein Scherz ist möchte ich dieses Land unbedingt besuchen.

Ich mag die israelische art und küche. Und meine Mutter würde auch gerne machen und da versprach ich ihr kräftig zu sparen :)

Also, wer war schon mal dort und wer träumt auch dieses Land zu besuchen. Damals wollte ich ein freiwilliges Hilfs-Jahr in Israel machen.



Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Benutzeravatar
offline
Ich war September 1999 in Israel. Die Reise sollte ursprünglich 1 Jahr vorher sein, doch aufgrund politischer Situation war die Lage zu riskant für uns, so verschoben wir um 1 Jahr.

Wir waren in verschiedenen Städten (Tel Aviv, Haifa, Jericho, am See Genezareth, Bethlehem, am Toten Meer, Jerusalem, Gedenktstätte Vad Yasehm, Knesset und noch mehr).
Das alles hatten wir 1 Woche gebraucht.

Die Kontrolle am Frankfurter Flughafen war so streng, wie ich sie noch nicht erlebt habe. 4 Stunden davor mussten wir da sein. JEDER Reisende wurde befragt, warum man nach Israel fliegen will, welche Städte man besuchen will, ob man die anderen von der Gruppe kennt und SOGAR VORHER man sie kennt. [ops] Ob ich im Koffer Bombe habe, wurde ich auch gefragt. Das alles in englisch.

Bei der Landung in Tel Aviv wurde unser Flugzeug von Panzer an beiden Seiten bis zur Abfertigung begleitet.

Wetter war sehr heiß. Unsere Reiseführerin mahnte uns, JEDEN Tag 3 Liter Wasser zu trinken und immer Kopfbedeckung zu tragen, sonst landet man im Krankenhaus.

Es war sehr interessant, 3 verschiedene Kulturen innerhalb einer Stadt [z. B. Jerusalem] zu sehen.

Wie die Situation heutzutage nach dem Libanon-Krieg aussieht, kann ich schlecht sagen. Wir haben aber noch Kontakt zu unserer Reiseführerin aus Israel. Sie schrieb uns, nach unserer Reise ist dort in Israel viel schlimmer geworden. Sie leben täglich mit der Angst, bombardiert zu werden. [crap]


°°°°°°°



Spitzenmitglied



offline
°erdbebchen°

Ist die Reiseführerin kommen aus Deutschland?
Warum ziehen sie nicht hirher???
Oder haben sie eine verpflichten dort zu arbeiten als reiseführerin??

Natürlich kann ich gut verstehen wie sie Angst hat! [sorry]



Spitzenmitglied



offline
@Erdbebchen: Wart ihr eine Gruppe mit Gehörlosen? War die Reiseführerin gut?
Wir überlegen nämlich, nächstes Jahr nach Israel zu fliegen, und ich hoffe,
dass das Treffen in Annapolis viel zum Frieden im Nahost beiträgt.

War 1 Woche nicht etwas stressig für ein ganzes Land, das doch so vielfältig ist?

@suece: Vielleicht kannst du ja mit uns fliegen? ^^



Spitzenmitglied



offline
Eine taube katholische "Jugendgruppe" unter der Pfarrer, der sehr gebärdensprachnützig ist, macht nur einen Plan, nach Israel für 10 bis 14 Tage in 2 oder 3 Jahren zu reisen. Aber natürlich hoffentlich klappt es.

Es wurde auch empfohlen, eine Gruppe aber mit einer/m ReiseführerIn zu organisieren. Sonst landet man auf der Straße.

Meine Mutter war zweimal dort (1999 und 2006, zum Glück war diese Zeit politisch ruhig.


°°°Surdus neve mutus sum°°°



Spitzenmitglied



offline
Und dazu, wo Jesus geboren und gestorben ist, ist auch zu sehen.


°°°Surdus neve mutus sum°°°



Spitzenmitglied



offline
@Moses: Aus welchem Bistum ist denn der Pfarrer? Kannst du mir vielleicht
seinen Namen nennen? Für Infos wäre ich dankbar! :)



Spitzenmitglied



offline
@calva: hab dich per pm geschickt.


°°°Surdus neve mutus sum°°°



Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Benutzeravatar
offline
@Calva

Wir waren eine Gruppe aus GL und gebärdensprachkompetenten Hörenden (70% / 30%). Die Reiseführerin war gut, sie beherrscht Deutsch, Hebräisch und Englisch. Die Reiseführerin gehörte einem Reiseunternehmen aus Deutschland, das von dort aus Reisen organisiert hat. Wir hatten unsere Dolmetscherin für DGS mitgenommen.

1 Woche ist zwar kurz, aber dank der guten Organisation der Reiseführerin haben wir die wichtigen Stellen besuchen können, auch dort wo Jesus "geboren" wurde. Ich hatte nicht das Gefühl, zu hetzen.

Wir sind jeden Tag mit dem grossen Bus gefahren und haben in 3 Hotels übernachtet, die in der Nähe unserer Bus-Route waren.


°°°°°°°



Neuling



offline
Ich wünsche mir schon lange einmal nach Israel zu reisen, aber alleine kann ich nicht,
denn ich brauche mit einer oder mehrere Person/en.
Doch viele haben Angst dort zu sein.
Zufälligerweise habe ich ein GL, der in Israel lebt, kennengelernt.
Ein Gl behauptet, dort ist nicht gefährlich, wie im TV Unsinn gezeigt hat.
Ich sollte doch einfach kommen und werde es sowieso große Augen staunen.
Hm, ob das stimmt, weiß ich leider nicht. Wegen politisch oder Terror zweifele ich mich noch.
Wie sieht denn nun aus? Friedlich?



Neuling
Benutzeravatar
offline
Am Juli 2008 fliege ich mit einem Freund nach Israel zu einem Freund, freue mich schon riesig darauf.
Neutral, du hattest völlig Recht, dass es dort überhaupt nicht gefährlich. So haben einige Freunde aus Israel mir gesagt, die Zeitungen und TV zeigen ein ganz anderes Bild über Israel. Dort ist Sicherheitvorkehrung aufgrund des ständigen Terrors viel viel strenger als hier. Ich denke, dass man ohne Angst nach Israel fliegen darf. Und dort soll Deaf Miss World 2008 stattfinden, dh die Lage in Israel ist normal und Israels Armee zählt zu besten der Welt.
Wollt Ihr von mir noch eine einfachere Antwort? OK! Die lautet: FLIEGT NACH ISRAEL!
Mein Vater war in Israel und sehr stark beeindruckt von heiligen Land Israel. [stolz]




 Israel





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de