GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 22.04.2018, 12:34:35





 Sony arbeitet an Spezialbrillen für Untertitel


Mitglied



offline
Sony entwickelt derzeit eine neue Generation von Kinobrillen, mit denen Kinobesucher Untertitel sehen können, ohne dass diese auf der Leinwand erscheinen müssen. Die Neuentwicklung soll vor allem für Hörgeschädigte und Fans von Originalfassungen interessant sein.

Die Untertitel sollen direkt auf den Gläsern der Spezialbrillen zu sehen sein, sagte Tim Potter von Sony Digital Cinema gegenüber dem Magazin "Stern". Für den Anwender sehe es so aus, als würden die Texteinblendungen auf der Leinwand zu sehen sein. Der Unterhaltungsriese plane derzeit, die neuen Brillen Anfang 2012 in Großbritannien zu testen. Selbst wenn sich herausstellen sollte, dass das eingesetzte System nicht auf entsprechende Resonanz stoße, seien die Brillen "definitiv" für 3D-Filme geeignet.

Außerdem hätten die neuen Brillen einen weiteren Vorteil, berichtete das Internetportal "Physorg". Man könne die Texteinblendungen verschieben, so dass sie in bestimmten Szenen das Geschehen auf der Leinwand nicht überdecken. Sollten die Spezialbrillen erfolgreich sein, könnte Sony den Kinobetreibern mehr Kinobesucher bescheren, da Filme für Hörgeschädigte nicht mehr außerhalb der Hauptzeit laufen müssten beziehungsweise überhaupt erst im Kino gezeigt werden könnten.

Quelle: digitalfernsehen.de



Zuletzt geändert von Alf1995 am 29.08.2011, 10:55:31, insgesamt 2-mal geändert.

Spitzenmitglied



offline
aha danke für Infos,,


Schön das Sony uns gedacht habe, es könnte sein das wir den 3 D Brille selber kaufen und ins Kino mitnehmen,,

Niemals wird Kino den 3d Brille für Ut zur Verfügung stellen..


**Die Menschen haben die Atombombe erfunden.
Keine Maus der Welt wäre auf die Idee gekommen, eine Mausefalle zu bauen!



Spitzenmitglied



offline
Sowas ist Idee gut, aber völlig unrealsierbar, wenn man öffentliche Veranstaltungsort handelt. Da muss auch Induktionschleife für Übertragung für UT ins Brille verlegt werden, da kostet ein Menge Summe.

Siehe Digitalfernsehen: Sony UT-Brille

Lies mal Kommentar , sodass hat man Problemik von Hörgeschädigte nicht klar darglegt. Da wundert mich nicht, weil ich seit gut 30 Jahren immer wieder gleiche Wiederstand sah.



Mitglied



offline
Fritzl: " Sie haben geschrieben: Siehe Digitalfernsehen: Sony UT-Brille

Lies mal Kommentar , sodass hat man Problemik von Hörgeschädigte nicht klar darglegt. Da wundert mich nicht, weil ich seit gut 30 Jahren immer wieder gleiche Wiederstand sah."

Ich habe schon dieser Kommentar hinzufügen.

Und dein Kommentar ist zu früh. Sony hat gessagt, erst ab anfang 2012 ein Test machen und sogar nur in England.
Noch nicht klar, wie läuft da für ein Test. Mal abwarten.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Warum das denn?
Eine Brille im Kinosaal nur wegen UT zu tragen ... damit kann ich mich irgendwie nicht anfreunden!

In ein paar ausgewählten (d.h. nicht alle Kinos) Kino die Filme direkt zu untertiteln - davon stirbt auch kein hd ...
Ich glaube sogar, nach einer kurze Eingewöhnung beachten die hd die UT gar nicht mehr

Naja, zum Glück wohne ich in eine größere Stadt, hier wird manche Kinofilme untertitelt -
hoffentlich bleibt das nach der Einführung der UT-Brillen noch so [umph]


****~cat



Zuletzt geändert von snowcat am 29.08.2011, 15:47:27, insgesamt 1-mal geändert.

Mitglied



offline
@snowcat: Autor Nachricht
snowcat Eine Brille im Kinosaal nur wegen UT zu tragen ... damit kann ich mich irgendwie nicht anfreunden!
In ein paar ausgewählten Kino die Filme direkt zu untertiteln.

naja, aber ist besser als nichts. Wegen direkt UT kommt viele hörende Besucher nicht, weil es UT sehr gestört sind.
Z.B. meine Familie mögen keinen Ut zu sehen. ich frage warum. ein UT ist klarer gestört, weil es mit UT automatische ansehen muss, obwohl sie nicht bestellen sind, nur Bild zu schauen und beiden Ohren zu hören, ist genug.

Kinobetrieber mag nicht, wenn es mit UT erscheinen muss. Er befürchten dann geringer Besucherzählung und auch zu höher Verlust. Ich habe viele Erfahrung als Kinoorganisator für Gehörloser !

Es ist besser, unsichbar Kino-UT zu schauen und wenn es mit UT brauche, hole einfach dann einen UT-Brille.
Niemand stört Brille-UT !!

Und das ist zur Zeit ab 2012 ein Test läuft. Es ist aus, wenn es nicht mit Erfolg geführt können !!
dann muss wieder neuer technische Weiterentwicklung-Idee geben, aber nur wenn Kinobetreiber noch läuft.

Für mir ist besser, Blu ray Film kaufen und ruhig allein anschauen.

Grüße Alf1995



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
Zitat:
Niemand stört Brille-UT
mich würde es stören und ausserdem sind diese Plastikdinger nicht gut für die Augen (schadet best. nicht wenn man sie einmal trägt, jedoch zu oft ist nicht gut) und wie sieht man die Bilder dann wenn der Film läuft?? (etwas abgedunkelt?)
und ich denke auch dass es eine Gewöhnungssache dass die Hd damit leben mit UT ,ich glaube sie lesen ungewohlt autom mit,obwohl sie es gar nicht vorhaben (sie müssen nicht da hingucken..)
es gibt ja auch Filme wo nur schwarze Balken sind (z.B. 1:16 ) hat sich da einer beschwert ?? sie hätte da auch sagen mich stört die schwarzen Balken..


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Mir ist es egal, ob die Hörenden Untertitel mögen oder nicht - ich bin darauf angewiesen. Punkt.
Den Hörenden kratzt es umgekehrt ja auch nicht, ob wir von Film etwas mitbekommen oder nicht, wenn sie sich einen Film mit Ton ansehen!

Die Umstände und Probleme, die wir haben, wollen sie sich eben nicht antun. Also entweder sitzen im Kino nun lauter Gehörlose, die einen Film mit Untertitel anschauen - oder nur Hörende, die sich einen Film mit Ton ansehen. Beide Gruppen gemeinsam scheint unmöglich zu sein, wegen dem Widerstand der Hörenden.
Die Ignoranz und der Egoismus mancher Hörenden regt mich manchmal ziemlich auf.

Meiner hörenden Freundin stört es überhaupt nicht, wenn wir uns zusammen eine TV-Sendung ansehen, auf der Untertitel zu sehen sind. Ihr stört es eher, wenn ich nichts mitbekomme. Dann mag sie den Film auch nicht ansehen.

Ich verlange von meiner Familie, daß sie akzeptiert, daß ich gehörlos bin, und dementsprechend auf manche Hilfsmittel angewiesen bin.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Mitglied



offline
@Ronco Sie haben keinen Ahnung über Kinobetreiber.
Es geht nicht darum um Gehörloser oder Hörender.

Wie habe ich bereits geschrieben: Es geht um Geld. wenn es um Umsatz geht, ist Kinobetreiber lieber ohne UT geht als mit UT!

Ich habe viele Jahre Erfahrung als "Kinoorganisator für Gehörloser"

@nox: das heißt auch: sie tragt niemals mit Sonnenbrille usw. Und etwas abgedunkelt? aber nein.
Niemand stört Brille-UT <-- ich meine, Hörende stört nicht bei einen gehörloser kinobesucher mit Brille mit UT.
So sehen aus, jemand tragt als Brilleträger"

"nicht gut für Augen" <<--- Quatsch !!!! Ich trage mein Brille immer noch. sie haben keinen Ahnung über Brille !! egal ob plastik oder usw.



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
trage ich eine Brille muss ich auch noch zusätzlich die Brille für UT aufsetzen..wie wärs mit umgekehrt..HD tragend die Brille und können nicht den UT sehen.. :D glaubst du sie sind auch davon begeistert..?
jedenfalls was ich gut finde dass sie sich die Gedanke darüber machen..


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
@ Alf1995,

es geht hier nicht darum, ob jemand "Ahnung hat" oder nicht.
Es geht darum, daß ich gehörlos bin und auf Untertitel angewiesen bin, und eine Filmhandlung ohne UT eben nicht folgen kann.

Es hat mal in unserer Stadt früher regelmäßig ein Service von einem Großkino für Gehörlose gegeben. Leider war der Saal meistens kaum gefüllt, da oftmals auch andere Termine zur gleichen Zeit stattfanden (Fussballturnier o.ä.), oder manche Gehörlose einen anderen Geschmack hatten oder die Handlung trotz Untertitel nicht folgen konnten.

So sind mancher Filme wie z.B. "Der Herr der Ringe" oder "Star Wars" optisch und tricktechnisch zwar sehr ansprechend, aber die Handlungen und der Inhalt trotz der Untertitel für Gehörlose nur sehr schwer verständlich.
Daher blieben viele Gehörlose anschließend den Fortsetzungen fern.
Achte in Zukunft doch bitte ein wenig mehr auf deine Wortwahl! Man muß nicht gleich jeden User geringschätzig abkanzeln, nur weil er mal nicht so viel weiß oder auch mal seine eigene Meinung postet.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
also bei mir:

bin seit 10 Jahren nicht mehr im Kino gewesen, möchte gerne mal wieder zur Kino hingehen aber nur mit Untertitel.

Letzte Film war "Krieg der Sterne" bei Gl-Cafe Treffen in Hamburg, da hat Cafiegirl organisiert. das war vor 10 Jahren her.

hab auch schon Gedanken gemacht, nach Schweiz fliegen da zeigt alle Kino mit UT.

extra nach Schweiz mache ich nicht,,
und immer wieder zeigt im größere Stadt den neuese Film mit UT, da lohnt uns den lange Autofahrt nicht da wir außerhalb im kleinen Dorf wohnen,,.,

es bleibt nur eine Möglichkeiten, so lange auf DVD warten, gemüthlich zu Hause anzusehen.

Möchte gerne mal 3D Kino erleben , war ich noch nicht gewesen, aber gehe erst wenn mit UT möglich,,,,


**Die Menschen haben die Atombombe erfunden.
Keine Maus der Welt wäre auf die Idee gekommen, eine Mausefalle zu bauen!



Spitzenmitglied



offline
Ronco, NOX,Snowcat: Ich stimme auch zu. Manches Dinge wundert mich sogar, wenn man Erfindung, Projekt mit hohe Töne anpriessen wie bei Marktschreier ausgerufen haben, aber sagt man nie über Anschaffungspreis für Zsuatzgeräte gesprochen wurde, Dadurch haben wir einige Kinos hier in Bielefeld dazu Insolventverfahren zum Lesen bekommen. Nur grosse Kino wie Cinemaxx kann Markt gut behauptet. Die andere Kinoi haben schon Finanzierungsprobleme. Ich wurde sagen, dass Projekt von Sony nicht schlecht,, aber bleibt Problem wie Usher Syndrom Betroffene, Oder Einaugen.Menschen konnen kaum mit UT.Brille bzw. 3D Brille nutzen. Manche Dinge diskussiert man unwurdig über Problen Hörgeschädigte, wie ich Sony Forum las. Ein User hat angeschnauzt und Problemik der Hörgeschädigte hingewiesen haben.

Alf1995,
Du musst mal Kritik und Erfahrung von Andere akzeptieren. Was du Erfahrung mit Kino mit Omu gemacht hast, da ist jedenfall in Ordnung, aber weisst du vielleicht kein Kritik von Hörende Publikium. Weil solche Veranstaltung Kino Omu immer zu Sondervorstellungszeit spezifisch für Hörgeschädigt handelt. Denk mal nach. Ich beziehe ein Beispiel Gottes vergessene Kinder mit Omu, da war im Jahr 1987 hier in Bielefeld. Wobei habe ich diese Film auch mein Ehe verdanken, wo meine Frau damals im Hauszeitschrift HGZ Bielefeld ein Kritik schrieb. Drin wurde ich auf diese Kritikerin gern kennenlernen. Ich habe auch gefunden und 2 Jahren später geheiratet. Übrigens Beschimpfung auf andere User bringen nichts!!!

Viele Gehörlosen haben auch Problem mit Deutsche Sprachen!, daher wurde ich Projekt Gebärdendolmetscher via Brille anpreisen. ;) ;) ;) [ily] [ily] [ily]



Zuletzt geändert von Fritzl am 29.08.2011, 22:44:32, insgesamt 1-mal geändert.

Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Ronco: Die Umstände und Probleme, die wir haben, wollen sie sich eben nicht antun.
Also entweder sitzen im Kino nun lauter Gehörlose, die einen Film mit Untertitel anschauen –
oder nur Hörende, die sich einen Film mit Ton ansehen.
Beide Gruppen gemeinsam scheinen unmöglich zu sein, wegen dem Widerstand der Hörenden.

Die Ignoranz und der Egoismus mancher Hörenden regen mich manchmal ziemlich auf.

Das sind grundlos starke Vorwürfe an die Hörenden!
Das ist keine Ignoranz und Egoismus von manchen Hörenden.
Denn sie, die Hd brauchen die Untertitel gar nicht.
Und wenn Ton und UT ungleich (=verschieden) sind, wird’s den Hd schlecht, daher der legitime Widerstand.
Zitat:
Ronco: Es hat mal in unserer Stadt früher regelmäßig ein Service von einem Großkino für Gehörlose gegeben.
Leider war der Saal meistens kaum gefüllt, da oftmals auch andere Termine zur gleichen Zeit stattfanden (Fussballturnier o.ä.), oder manche Gehörlose einen anderen Geschmack hatten oder
die Handlung trotz Untertitel nicht folgen konnten.
Daher blieben viele Gehörlose anschließend den Fortsetzungen fern.

So ist es - einfach so!
So viele Gehörlose mit verschiedenen Interessen.
Der Kinobetreiber macht Verlust mit wenig Besucher.
Er machte Erfahrung mit seinem Service „barrierefreien“ Kinofilm mit UT-Angebot,
na und … zu wenig Gehörlosen, ein finanzielles Minus-Abenteuer -= Verlustgeschäft mit GL-UT-Angebot.

Zitat:
Alf: Kinobetrieber mag nicht, wenn es mit UT erscheinen muss.
Er befürchten dann geringer Besucherzählung und auch zu höher Verlust.

Genau wie Ronco!
Es liegt allein an den Gehörlosen – sie müssen Filme mit UT
selbst organisieren und dafür Kinos mieten. (Wie Gl-Theater)

Die Hörenden können nichts dafür, und sie verbieten gar nicht die UT für die GL.
-
Hinweis:
Alf hat keinen User beschimpft, er hat Sony-Forschung mit Brille UT lesen gezeigt.
Sony-Forschung ist keine Marktschreier-Art.
Diese Forschung ist gut so.

Die Einaugen's und die Usher-Syndrom's - das ist weit her geholt und grenzwertig,
dann soll anderer Optik-Konzern für sie UT-Brille entwickeln.
-



Spitzenmitglied



offline
Das ist wie 3D-Brille! Vor kurzdem hat man me "verraten", dass eine deutsche Firma Taucherbrille mit visueller Hai-Warnung entwickelt! Ich liebe Hai!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied



offline
YAK
Du verwechselt dauernd etwas. Was hat Optikindustrie am Hut? Sony ist reine Elektronikindustrie. Scheinbar weisst du garnicht, was Sony entwickelt hat. Es handelt elektronische Brille,die hat Optikindustrie gar nicht am Hut.Es handelt sich integlieente Glasscheibe, aber für Brillenträger mit unterschiedliche Diopetri oft problematisch.

Ausserdem plugst du oft quer und kein Fairness gegenüber User zeigte.

Ich habe Kritik ausgeubt, was ich in der Praxis der Lebengemeinschaft erlebt habe. Das ist auf jedenfall Aufgabe des DGB udn DSB.



Mitglied



offline
Ich stimme yakamoz völlig 100% zu!!

@Fritzl: integlieente Glasscheibe, aber für Brillenträger mit unterschiedliche Diopetri oft problematisch. <--- wer hat über integlieente Glasscheibe gesagt? sie selbst !! aber nicht von Sony. keinen klarer Hinweise oder Erklärung von Sony !! ! .... und warten ab und läuft ein Testphase einzuführen erst ab 2012 und wie sehen Brille aus, ist auch nicht klar. und dann Kommentar abgeben, wenn den Ergebniss da sind.

3d-Brille hat auch kein integlieente Glasscheibe !!!! ich sehe kein Problem, aber ich könnte nicht sehen, weil mein links Auge problemitsche Reaktionen ! Dasselbe könnte ich nur rechts auge arbeiten. also kein 3D !!

Sei froh, wenn jemand was für Gehörloser entwickeln möchte.

Grüße Alf1995



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@alf,
es gibt doch überall immer wieder Gründe warum was irgendwie nicht geht, z.b. UT nerven,
weil Rollstuhlfahrer Rampen im Weg stehen, weil Braille auf Automat zu teuer sind ..... [nerv]

Integration wird groß geschrieben, oder Behinderte sollen nicht vom gesellschaftlichen
Leben ausgeschlossen sein - lt. Grundgesetz - aber wie ist das in Wirklichkeit?
Gehörlosigkeit ist eine unsichtbare Behinderung, wäre gut, wenn UT weiterhin direkt gibt.
Die hd müssen das ja nicht mögen ... aber für uns GL ist das eine Hilfe -
ist nur ein kleiner Beitrag um die GL besser an gesellschaftlichen Leben zu integrieren ...

In größere Städten gibt es viele Kino, davon kann 1-2 Kino ruhig untertitel in dem Film mit anbieten -
von mir aus fremdsprachige Originalton mit dt. UT + dabei bleibe ich


****~cat



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
mir fällt grade was ein..es gibt Filme welches in Englisch gesprochen wird..dann sind sie doch froh ,wenn es übersetzt wird..oder... ich kann mir nicht vorstellen (aber gibt ja solche Leute),dass dann einer vorher sagt UT stört dann müsste er/sie auch darauf verzichten auf den UT welches ins deutsch übersetzt wird..wenn derjenige es trotzdem angucken will müssen sie sich zusammen reissen.. [roll] wenn sie nicht darauf verzichten wollen bzw. unbedingt sehen wollen..das wäre ja lachhaft..

sie arbeiten noch weiter daran ..die Frage ist später, ob sie es umsetzen können (Kostenfrage)
da könnte ich mir gut vorstellen dass es vielleicht kostengünstiger ist wenn sie schon gleich mit UT "einbrennen"??

die "Brille" hält auch nicht ewig,je nach dem wie die Kinobesucher/in damit umgehend..
ich hätte keine Lust dazu "Sch..die Brille funktioniert nicht..,weil da was rutsch ..schrammen drauf auf die "Scheibe"..
was weiss ich wass da noch gibt..vielleicht sogar die Schärfeeinteilung ..


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
nox,
das sind Filme mit Originalton mit dt. Untertiteln (kurz: OMU)
Und ja, diese hd wollen UT, falls die mal etwas nicht verstehen.

DVD gucke ich auch ab und zu mal mit englische UT an -
einfach nur um mal ein bisschen Englisch zu lernen ....


****~cat



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
Spam on:
snowcat,
Code:
OMU
ja meine ich auch.Danke..war woh lzu langsam mit dem Denken :D
Zitat:
diese hd wollen UT, falls die mal etwas nicht verstehen
Ich weiss gar nicht was daran auszusetzen gibt..warum gönnen sie uns nicht..
manchmal denke ich sie sind ein bisschen eifersüchtig..bzw. manche mögen es nicht, warum es uns besser gehen soll, (was eigentl.quatsch ist..)
Spam off


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Spitzenmitglied



offline
Snowcat, Genau was du schreibst. Sony hat ja mit modernste Technologie. Brillen mit Datenübertragungstechnik finde ich nicht schlecht, aber für Brillenträger problematisch wie du beschrieben hast. Schadenanfall bei solche Brille führt sowieso hoch "ausschuss-Technologie!" Ich denke mal. dass Testreihe in England sicherlich geringe Erfolg bringt. Bessere Idee ahnlich wie CI zwar mit Datenübertragung ins Gehirn. Grins ;) ;) [idiot] [idiot] [idiot] [ily] [ily] [ily]

Alf1995
Ich habe viel Theorie im Elektronikindustrie gelernt. Es gibt viel Entwicklungen, die heute gibt es kaum marktreife Zustand. Ein Beispiel: Schriftumsetzer von Tonaufnahme, die ist schon 30 Jahre alt, aber nur noch profisionelle Einsatz gibt. Grund: Fehlerfreiheit gibt es nach heutige Technologie noch nicht reif geworden. Auch Akzentproblem vielfach zu gross. Was Sony schrieb, da habe ich Elektronikgrundlage und Berufserfahrung so beschrieben.



Zuletzt geändert von Fritzl am 31.08.2011, 07:29:14, insgesamt 1-mal geändert.

Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Fritzl: Ich habe viel Theorie im Elektronikindustrie gelernt.

Theorie hin, Theorie her ... Vorteile-Nachteile ... altes-überholtes Wissen-neues Wissen,
danach ist man so klug und schlau wie vorher.
Zurück bleibt "achselzuck - kopfkratz".
Sony hat die neue Entwicklung einer Spezialbrille zum UT lesen angezeigt.
Diese Meldung vom Welt-Unterhaltungsgeräte-Konzern macht aufmerksam.
-



Spitzenmitglied



offline
YAK
Lies mal IFA-Seiten und IFA Report. Drin bleibt ein Frage offen, ob einige neue Technologie uberhaupt marktreif ist. Aus allgemeine Beobachtubng durch IFA ergibt sich oft. dass wegen hohe Preis für Jedermann nicht bezahlbar ist. Grund: Hersteller haben viel Geld ins Entwicklung gesteckt. Das geschieht auch bei UT-Brille genauso.



Spitzenmitglied



offline
Dann könnte Sony Röngtenbrille mit UT-Brille zusammen herstellen!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
FRITZLE, FRITZLE
Zitat:
Lies mal IFA-Seiten und IFA Report.
Drin bleibt ein Frage offen, ob einige neue Technologie uberhaupt marktreif ist.

Nach deiner Lesart - darf es KEINE UT-Brille geben?
Um was geht es dir dabei?
Es wird immer immer ein Haar in der Suppe gesucht.

Die Entwicklung, die Entwicklung ist immer ein ANFANG.
Zuerst ein dicker Fernseherkasten, heute Flach-3D-Digital-Fernseher ...
Zuerst Commodore-Computer, heute ITablets ...
Zuerst Telefon, heute Smartphone ...

Was war das Motiv für die Entwicklung für eine UT-Brille?
Ein Film, nur ein Film, mit integrierte "unsichtbare" UT für Hörgeschädigte mit UT-Spezialbrille.
Warum, wozu denn so?
Das ist so eine Inklusion.
Freu dich doch. :-)
-



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
Es wird immer immer ein Haar in der Suppe gesucht.

bei Fritzl doch nicht, bei ihm liegt sein ganzer bart in der suppe [spam]

ich finde die idee gar nicht so schlecht,ich als brillenträger hätte keine probleme damit diese ut-brille zu tragen, ich hoffe nur,die sind nicht so groß wie die aus den 70er jahren.
wenn man mit dieser brille noch die schönen schauspielerinnen nackt sehen kann,wäre das doch eine sensationelle idee mit der ut-brille. [ily]



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
FRITZLE; FRITZLE ...
Alf und Co haben die Ankündigung UT-Brille freundlich und mit Interesse aufgenommen.
und hoffen schnellstmöglich auf Einführung.
Zitat:
Lies mal IFA-Seiten und IFA Report.
Drin bleibt ein Frage offen, ob einige neue Technologie uberhaupt marktreif ist.
Aus allgemeine Beobachtubng durch IFA ergibt sich oft.
dass wegen hohe Preis für Jedermann nicht bezahlbar ist.
Grund: Hersteller haben viel Geld ins Entwicklung gesteckt.
Das geschieht auch bei UT-Brille genauso.

Fritzle, da bitte schön,
eine frohe Mitteilung - ganz im Gegensatz zu deine "gl Stammtischnatur":

http://www.pressetext.com/news/20110829019
Zitat:
Kinobrille blendet Untertitel ein
Text per Funk bringt Gehörlosen besseres Filmerlebnis

Kinos werden auf diese Weise barrierefrei -
ohne mit offenen Untertiteln Hörende zu stören.
Der optimale Kompromiss!

Da die Hörenden auf UT für Gehörlosen nicht angewiesen sind und sie zu Recht nicht annehmen,
muss ein Kompromiss her.
Darum lohnt sich die Entwicklung.

Wieder für dich ... Das ist so eine Inklusion.
Freu dich doch. :-)
-



Spitzenmitglied



offline
Yak,
So dumm kann nur YAK beschreiben, da schrieb ich "was über integilente Glas". In der Pressetext beschrieb ja "Text per Funk bringt Gehörlosen besseres Filmerlebnis", also Brille mit Funkempfänger ins Brillengestell. So habe ich richtig vermutet, da basiert jahrelang Tatigkeit als ehrenamtliche Redaktuer(!). Trotzdem blieb Problem für einige bestimmte Brillenträger. So einfach nicht. Ob uberhaupt ein Erfolg bringt, da bleibt vorwiegend Nutzungkosten und Entwicklungskosten bzw. Produktkosten. Das ist Aufgabe von Sony, die wissen sicherlich über Probleme von Brillenträger.

Übrig Christian Vogler gehört auch zu Taubenschlag!!!!! Der weiss genau, was die UT im Brille aufzeigt. Also hat Optikfirma hat NICHT am Hut.

YAK, Es gibt im Bereich Medien ein Problem miot Kostenfaktor, die führt schnell zu Panne, Pleite, Ausschuss der Gesellschaft. Leider so. Ehrgeizige Entwicklung führt meist nicht. Warum? Einfach: wir sind sogenannte 0,01 % VOlk. Daher muss man andere Weg finden!!!!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
So dumm kann nur YAK beschreiben, da schrieb ich "was über integilente Glas".

FRITZLE,
so "klug" kann nur Fritzle beschreiben?
Du klammerst dich am "gl Stammtisch-Hochsitz" - mit Stammtisch-Blasen wie "aber-wenn-Kostenfaktor-Nutzungkosten ..." dominieren.
Zitat:
Einfach: wir sind sogenannte 0,01 % VOlk. Daher muss man andere Weg finden!!!!

Dann zeig mal deine ausserordentliche Genialität - statt finde du andere Weg!!!! :-)
Deine "Stammtisch-Blasen" ... die platzen und platzen am laufenden Band.
Die UT-Spezialbrille ist NICHT nur für Gehörlosen gedacht, sondern für die grosse Masse der Hörgeschädigten - das sind über 10 Millionen.
Zitat:
So habe ich richtig vermutet, da basiert jahrelang Tatigkeit als ehrenamtliche Redaktuer(!).

Mit Vermuten - dabei irrt man sich leicht.
Du, lieber Fritzle, bist einfach steckengeblieben - die Entwicklung hat vieles überholt und überholt das Neue auch noch. :-)
-
integilente Glas? ... intelligentes Glas ... , die Forschung machts möglich, sonst wären wir tief altmodisch. :-)
-



Mitglied



offline
ich gebe Yak 100% recht !!

Fritzle , sie haben auch keinen Ahnung über Technik. sie wissen auch nicht über UT-Brille. es gibt kein offizillle Foto und wie entwickeln sich und sehen es aus, ist nicht klar. Woher sollen sie ales besser wissen? Sind sie den Chef von Sony oder was ??

Haben Sie uns dumm verkaufen??

Grüße Alf1995



Spitzenmitglied



offline
Alf
Nochmals lies Pressetext, wie YAK genannt hat,genau durch. Ich bin Fachmann in der Elektroniktechnik und auch war technische Redaktuer eines Gehörlosenseite. Daher kenne ich Technologie am bestens udn kann auch vorstellen.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Fritzle,
Zitat:
Ich bin Fachmann in der Elektroniktechnik und
auch war technische Redaktuer eines Gehörlosenseite.
Daher kenne ich Technologie am bestens udn kann auch vorstellen.

IFA zeigt neu z.B. 3D - Fernseher internetverbunden ... und und ...
Eine unaufhaltsame Entwicklung ... überrollt die Unterhaltungslandschaft.

Ausgerechnet Du, lieber Fritz, möchtest die UT-Spezialbrille,
ein Kompromiss
Zitat:
Kinos werden auf diese Weise barrierefrei -
ohne mit offenen Untertiteln Hörende zu stören.
Der optimale Kompromiss!

verbannen - weil es dir gar nicht passt.
Schön-gebärden-schwadronieren ... und wieder Neuentwicklung ...
wieder schön-gebärden-schwadronieren ...
und DU bist ja der gute Fachmann aus der einstigen Computer-Commodore-Aera.

Wie die Zeiten sich ändern und Neuheiten gute Sachen über Nacht verdrängen.
-



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Hört bitte mal auf mit dem Unfug! [nerv]
Die Spezialbrille ist noch in der Entwicklung und in der Versuchsphase.
http://www.innovations-report.de/html/b ... 80951.html
http://www.gebaerdenwelt.at/artikel/wis ... 24112.html
http://www.youtube.com/watch?v=Ljudd-XFq1I

Anstatt im überheblichen Klugscheißermodus die User belehren zu wollen, solltet ihr lieber abwarten, bis die Entwicklung abgeschlossen ist. Es ist echt nervtötend, einige Postings hier lesen zu müssen! Schon mal etwas von gegenseitigem Respekt gehört?

Es hat übrigens schon vorher Versuche in dieser Richtung gegeben.
http://www.n-tv.de/wissen/Brille-uebers ... 78979.html
http://www.daimler-technicity.de/brille-mit-untertitel/
http://www.bonusfilm.at/barrierefreies- ... rille.html


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
http://www.bonusfilm.at/barrierefreie-f ... rlose.html

sieht unbequem aus.. [nerv] wer eine Brille und oder HG trägt..
könnte schwer sein und auf die Nase drücken eventl. auch schwitzen..
bis dahin kann auch die Entwickllung besser sein
noch es ist ja nicht soweit ..

hier schreibt sogar eine darüber ..wie es war
http://nikana.de/2011/08/untertitel-anderswo-ii/


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Spitzenmitglied



offline
Ronco, Genau was du schriebst. Ich wundere mich schon lang mit Respektlosigkeit unter Hörgeschädigtenwelt. Sogar glaubt man nicht, was ich beruflich gemacht habe. Daher habe ich Fachkenntnis.

Noch lustiger und erstauntlich, dass erste Testmodell aus dem Jahr 2009 so klumpig war. Dies sieht ahnlich wie bei HNO-Gleichgewichtprüfungsbrille. [roll] [roll] [roll]

Allerdings sehe ich schon problematisch, wenn die ältere Hörgeschädigte oder User Syndrom mit Abnahme Sehkraft. Ansonst finde ich Lösung von japanische Entwicklungstand nicht schlecht. [deaf] [deaf] [deaf] [ily] [ily] [ily]

Trotzdem bevorzuge ich OmU, falls im Kino. Grund: Ich habe zweistärkenbrille, daher schon problematisch wenn ich UT-Brille aufsetzen möchte. Frage nur, ob ein entwicklung auch gedacht, dass Gebärdensprachdolmetscher nach Art UT-Brille schon gedacht wäre. Grund: Viele Hörgeschädigten haben Sprachprobleme. Ein Aufsatz beschrieb auch von Ronco besagte Link.



Zuletzt geändert von Fritzl am 03.09.2011, 00:44:14, insgesamt 1-mal geändert.

Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@Ronco,
Zitat:
Anstatt im überheblichen Klugscheißermodus die User belehren zu wollen,

Alf hat die Entwicklung einer UT-Spezialbille von SONY hier mitgeteilt.
Das ist sauber in Ordnung.

Dann kommt Fritzle mit Warnung und Mahnung und einstigem Fachwissen und drumrum.
Da wird Keiner klug daraus.
Die Hörenden sollen nicht durch UT gestört fühlen.
Es geht um den Kompromiss UT für HG über UT-Spezialbrille.

Das ist die Botschaft.
Zitat:
Fritzl: Ich wundere mich schon lang mit Respektlosigkeit unter Hörgeschädigtenwelt.
Sogar glaubt man nicht, was ich beruflich gemacht habe.
Daher habe ich Fachkenntnis.

Das ist Stammtisch-Wichtigmachen.
-
Zitat:
Es hat übrigens schon vorher Versuche in dieser Richtung gegeben.

Das ist von NEC.
Anfangs war der Prototyp (der erste Typ) von Fraunhofer - und so dann weiterentwickelt - wunderbar.
-



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Heute im Taubenschlag Bericht über UT-Brille und Video-Youtube
(leider die UT in Englisch - welche Gehörlosen können gut fliessend Englisch?)

Die gehörlosen Medienexperten Ch. Vogler, Experte für Gehörlosentechnik und B.Schneider sind für die UT-Brille!

Zitat:
Kinobrille blendet Untertitel ein
Text per Funk bringt Gehörlosen besseres Filmerlebnis

UT-Spezialbrillen machen künftig das Kino für Gehörlose und Hörgeschädigte weitaus attraktiver.

http://www.pressetext.com/news/20110829019
Kommentar TS-Bernd:
Zitat:
Kinos werden auf diese Weise barrierefrei - ohne mit offenen Untertiteln Hörende zu stören.
Der optimale Kompromiss!


Die offenen Untertiteln stören die Hörenden, also ist die UT-Spezialbrille ein Segen für Kinogänger und Kinobesitzer
und Filmverleihe.

Für Hörgeschädigte und Gehörlosen: Ohne Umweg keine Barrierefreiheit.
-




 Sony arbeitet an Spezialbrillen für Untertitel





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de