GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 22.02.2018, 00:44:29





 AKTION UNTERTITEL


Spitzenmitglied



offline


MACHT MIT!

Die Hoffnung stirbt zuletzt.



MR.MOKONA ? u n v e r k ä u f l i c h!!



Neuling



offline
Ich hab schon mitgemacht. [stolz]



Spitzenmitglied



offline
01. Baden-Württemberg 113
02. Bayern 204
03. Berlin 37
04. Brandenburg 15
05. Bremen 8
06. Hamburg 38
07. Hessen 67
08. Mecklenburg-Vorpommern 3
09. Niedersachsen 56
10. Nordrhein-Westfalen 95
11. Rheinland-Pfalz 48
12. Saarland 10
13. Sachsen 12
14. Sachsen-Anhalt 5
15. Schleswig-Holstein 17
16. Thüringen 18



Bayern braucht noch knapp 500 Mitglieder bis zu den
gewünschten 700 Mitgliedern pro Bundesland. Whew.
Baden-Würrtemberg liegt dahinter in Kokurrenz mit NRW :D



MR.MOKONA ? u n v e r k ä u f l i c h!!



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Das ist doch eine völlig ungleiche Verteilung. Man sollte die Zahl lieber nach der Größe bzw. der Einwohnerzahl des Bundeslandes richten.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Soweit ich weis, hat NRW die meisten Einwohner und angeblich
auch eine aktive Gl-Kultur.
Anscheinend sind im Süden (Bayern unds Baden-W) mehr Gl an
UT interessiert als im Norden?!



Spitzenmitglied



offline
Ronco, es geht eigentlich auch nicht darum, wer die meisten
Mitglieder hat. Ist kein Wettbewerb, sondern Fokus ist die Gesamtmitgliederanzahl
und eben diese 700 pro Bundesland.

War eher motivierend gedacht :p
Wenn dann müsste man es GL/Bundesland rechnen.



MR.MOKONA ? u n v e r k ä u f l i c h!!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Die Untertitel-Unterschriften-Aktion 2008 war sehr erfolgreich.
------------------------------------------------------------
http://www.taubenschlag.de/
02.09.2009 16:51

Das ERSTE bemüht sich, auf die Wünsche der gehörlosen Zuschauer einzugehen.
Bei der Wahlberichterstattung wird es
"Scrolling" und "Roll up" bei den Untertiteln geben,
d.h. die Untertitel werden nicht mehr abrupt eingeblendet, sondern sie rollen weiter.

Es wird nicht mehr zusammengefasst, sondern so viel Gesprochenes wie möglich wird untertitelt.
Man bemüht sich also um eine 1:1-Untertitelung.

Das haben viele Gehörlose gewünscht - aber verstehen das auch alle?
Sind die Untertitel gut lesbar und verständlich oder ist das zuviel Text und geht das zu schnell?

Die Untertitel-Macher möchten gerne Ihre Meinung wissen.
Sehen Sie sich mal die Wahlsendungen mit den neuen Untertiteln an –
und schreiben dann Ihre Meinung an: untertitel@ard-text.de.

Das ist SEHR WICHTIG für die Weiterentwicklung von Untertiteln!!!
---------------------------

Die Untertitel-Unterschriften-Aktion 2008 war sehr erfolgreich.

Nun liegt es wieder an die Hörgeschädigten:
Zitat:
„Sind die Untertitel gut lesbar und verständlich oder
ist das zuviel Text und geht das zu schnell?“


Die ARD muss halt wissen…welches ihr wünscht:
"Scrolling" und "Roll up" bei den Untertiteln?

Yak ist für „Scrolling“ und guten Text (nicht zuviel und nicht zu schnell).

Und für die User hier,

der AUFRUF vom Taubenschlag:

Neue Untertitel - Leute, schreibt eure Meinung!!!
--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Man muss darauf achten:

Viele Gehörlose werden mit englische Bezeichnungen sicher nicht anfangen können. [wink]

Ich selbst weiß ja, was ARD da meinte.

Doch damit Ihr verstehen könnt, sollte man erstmal im Fernsehen schauen:

Nächster Live-UT auf ARD:

7.9. 21.00-23.13,
8.9. 21.05-22.18,
10.9. 21.45-22.28,
13.9. 20.15-23.00,
14.9. 21.00-22.13,
21.9. 21.00-22.13,
23.9. 23.32-00.45,
25.9. 23.30-02.30,
27.9. 17.15-22.50,
28.9. 20.15-21.45


ehe man die Meinungen abgeben kann. Ich selbst habe schon zufällig gesehen, und würde es selbst befürworten,d a ich schon lange 1:1 UT wie die USA der Fall war, gewünscht habe. Das über Videotext
das möglich war, hätte ich nicht gedacht. Ich weiß nicht, wie die Qualität da ist, wenn da z.B. Übertragungfehler hat, aber bisher hat offenbar bei ARD gut geklappt.

Das das 1:1 UT bisschen ungewöhnlich ist, aber ich bin da dafür. Weil:
- Es spart an Aufwand, man muss nicht viel Überlegen, wie man ein Satz abkürzen kann
- es ist authentisch was der gesprochenen da auch sagt, man versteht dann viel besser, warum die Menschen gerade lachen, hier ist bei normalen Untertitel oft nicht möglich, weil vieles weggelassen wird.


Das nicht alle Gehörlose gefallen, ist mir auch klar. Aber ich bin dafür. Und diejenige die nicht dafür sind, sollte die ARD eine digitale Gebärdendolmetscher einblenden lassen! So wäre dann das ganze Problem gelöst.

Aber die ARD tut ja offenbar schwer damit und die Technologie die ARD heute besitzt ist so miserabel, das digitale DOlmetschereinblendung derzeit überaupt nicht möglich sind.

Wenn man abwegen will, muss ARD wohl eher normale UT einblenden, damit man auch für die meisten der Gehörlosen besser verstehen kann, nur weil Gebärdensprachdolmetscher fehlt... sonst wäre ich 1:1 UT gerade bei Live-Sendung immer dafür. Auch natürlich, weil viel wie möglich übersetzt wird, während bei normalen Live-UT vieles ausgelassen wird oder gar nicht UT eingeblendet wird.



Mitglied



offline
Ich wäre für beides - möglichst vollständige Untertitel und auf einer anderen Videotext-Seite einfachere Untertitel. Technisch wäre das kein Problem und jeder kann die Videotext-Seite aufrufen, die für ihn gut ist.

Vollständige Untertitel sollten allerdings von ausgebildeten Schriftdolmetschern geschrieben werden.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Mitgliederübersicht (Stand: So., 20.09.2009):

267 Bayern
158 Nordrhein-Westfalen
155 Baden-Württemberg
77 Hessen
67 Niedersachsen
67 Rheinland-Pfalz
59 Berlin
43 Thüringen
41 Hamburg
28 Sachsen
28 Schleswig-Holstein
21 Brandenburg
16 Saarland
11 Bremen
9 Mecklenburg-Vorpommern
8 Sachsen-Anhalt

1055 Mitglieder insgesamt.

In Süddeutschland sowie Nordrhein-Westfalen sind gute Zahlen.



Spitzenmitglied



offline
Ocram
Digitale Dolmi-Einblendung bedeutet, dass hier Technische Aufwand viel höher besonders Frequenzeinteilung und Codoerung bringt. Die Fertigung Entcorierung für Dolmi-Einblendung aus einem Laborversuch vor etwa 10 Jahren oder mehr scheitert an hohe Produktkosten, soweit ich informiert bin. Zur Zeit kenne ich nur feste Dolmi-Einblendung, wo die Hörende ein STörquelle fühlt, wenn auch Wohlsein für GL handelt. Die Zahl gehörlose Zuschauer sicherlich nur 0.01% oder weniger aller Zuschauerzahl. daher lohnt Aufwand ja nicht.

Mein Denkweise: Grundung eigene TV Kanal, wo heute IPTV (Internetpoint-Television) möglich ist, da kann man eigene Nachrichtswesen nach Methode SSH anwenden. Warum nicht?

--> Mischung aus Nachricht Phönix mit Dolmi Einblendung, Reportage aus Gehörlosenkultur, Nach Form Aktuelle Stunde (WDR) berichtet Moderator aus Leben der Hörgeschädigte wie Berufsalltag, Alltag Arbeitslosen etc. dazu SSH pro Tag 30 Min. Wie denkt Ihr darrüber?



Spitzenmitglied



offline
Stand: 13.11.2009

Bundesländer Mitglieder

01. Baden-Württemberg 195
02. Bayern 331
03. Berlin 70
04. Brandenburg 29
05. Bremen 13
06. Hamburg 60
07. Hessen 90
08. Mecklenburg-Vorpommern 10
09. Niedersachsen 75
10. Nordrhein-Westfalen 204
11. Rheinland-Pfalz 75
12. Saarland 17
13. Sachsen 28
14. Sachsen-Anhalt 10
15. Schleswig-Holstein 35
16. Thüringen 44

Mitglieder Gesamt ( seit 08.08.2009 ) 1286

Die Anzahl steigen einfach viel zu langsam. Warum bewegen sich die anderen Gehörlosen nichts? [nerv]



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@Mr.Mokona:

1. Nicht alle Gehörlosen haben zu Hause einen Computer
2. Es gibt Gehörlosen die wissen den Untertitel im TV nicht, wie man einstellen soll
3. Nicht alle Gehörlosen haben Internet zu Hause
4. Viele Gehörlosen interessieren News (z.B. Neuigkeiten der GL) nichts
5. DeafVision stellt DGS+Untertitel zur Verfügung, trotzdem interessiert GL nicht
6. Gehörlosen sind leider oft arrogant, saufen sich, leider auch durch die hohe Arbeitslosigkeit, Unzufriedenheit im Leben, Partys und so weiter.
7. Besonders Ältere Leute, die zu Hause kein Internet haben, aber TV gerne schauen sind häufig traurig, sie sind total unzufrieden und können dabei nichts machen.
8. Landesverbände jeweilige Bundesländer machen nichts
9. Deutsche Gehörlosen-Bund machen leider auch nichts.
10. Wir können nur zuschauen, bis jemand hochhält oder Alarmiert [british]
11. Gehörlose sind komischerweise immer bereit, wenn Petititon vor die Nase hält, diesen auch gewillit ist zu unterschreiben, ohne die Hindergrund zu verstehen oder zu beschäftigen

...

Anmerkung:
Es ist leicht den Schuldigen zu finden, aber selbst tun, machen die meisten auch nicht. Ich habe für meinen Teil (trotz der fehlende Menschlichkeit) etwas beigetragen, wie z.B. Twitter, Facebook, Diskussionen hier teilnehmen, den Link weiterverbreiten, Informationen aufmerksam zu machen.Auch wenn ich weiß, das damit nicht gut genug sind! Ich allein, kann nicht alles allein machen. Ich finde, jeder sollte sich seinen Beitrag leisten.

Wenn jeder aktiv macht, können Gehörlose dann aufstehen und zur Mitarbeit bewegen.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Ich weiss, das einige Problem nicht mitmachen?

Hörgeschädtige meist alte Leute kann nicht PC, wie sollte mit Aktion. leiber zurück Unterschrift Aktion
Bitte denke nicht nur Jung Leute,nächstmal besser Jung und Alte gleich...



Mitglied



offline
@ ocram

zu 9. Punkt , stimmt gar nicht! So weiß ich, dass DGB so aktiv an der Unteitel ist. Viele wissen leider nicht, wieviel Arbeit steckt in der DGB. Sie machen zur Zeit viel getan, sind auf der Aufschwung :-)

Speed



Spitzenmitglied



offline
Wie können wir besser bewegen? [sorry] Ich vermute, viele sind hilflos. [ops]


Freude am Surfen

Spoiler: anzeigen
Vorsprung durch Gl-Cafe.de [british]



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Prof. Boyraab:
Wie können wir besser bewegen? [sorry] Ich vermute, viele sind hilflos.

Hi Professor Boyraab,
viele sind gar nicht hilflos,
(siehe UT-US-Aktionen)
sie warten auf Deine weiteren Aktionspläne! :-)
--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Am kommende Mittwoch, 24.02.2010 zwischen 22:15 - 00:00 Uhr soll auf RTL erstmals Untertitel eingeblendet werden. Es gibt schon ein Facebook-Gruppe: http://bit.ly/cksu57 . Über 1000 Mitglieder innerhalb 1 Tag wurde erreicht... [british]



Spitzenmitglied



offline
bestimmt wird es nur einmal UT bei Rtl geben. sonst nix.. hm..


**Die Menschen haben die Atombombe erfunden.
Keine Maus der Welt wäre auf die Idee gekommen, eine Mausefalle zu bauen!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Inzwischen steht schon fest: Auch am kommende Mittwoch auf RTL wird es keine Untertitel geben. Leider! Damit ist die Meldung bei Taubenschlag falsch.... Gründe, habe ich im Facebook gepostet.

Edit:
Lach.... hagelt es doch viele Beschwerden bei Mir im PM ein .... das ich [idiot] wäre ! Dabei ist das Link im Facebook öffentlich für ALLE zugänglich. Es gibt kein Registierung notwendig! Siehe Post von mir (20.02.10 - 17:43:11). Wenn Ihr nicht findet, dann poste ich eben hier:
------
Wie ich im Forum http://bit.ly/b33B0d von Usern maxipuppe gefunden und gelesen habe, sind dort auch Antworten von RTL eingegangen. Leider wird es kein direkte Videotext-Untertitel von RTL geben. Sondern es wird sichtbaren Gebärdensprachedolmetscherinim Bildschirm eingeblendet.
------



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Wie können wir besser bewegen? [sorry] Ich vermute, viele sind hilflos. [ops]

Ich sehe paar Möglichkeiten, die wir noch nicht voll Ausgenutzt haben:
1. Im Deaf-Video ( http://www.deaf-video.net ) teilnehmen und Video zeigen, erzeugt eine Aufmerksamkeit auf ca 100-200 Gehörlosen. Aber es gibt möglicherweise über 1000 Schwarzuschauer, da kann man was machen!

2. Im Facebook wurde jetzt geschafft innerhalb 3 Tagen rund 2000 Gehörlose Mitglieder im Gruppe einzubeziehen, wenn Inhalt Interesse weckt wie z.B. Untertitel auf RTL . Im Wer-Kennt-Wen sehe ich auch weitere Potenzial, allerdingst sollte man beides ausschöpfen, wobei Facebook mehr Funktionen enthält, z.B. kann man eigene Videos hochladen im Gruppen oder Kalendern. Im Facebook gibt es bereits Gruppen vom Deutschen Gehörlosen Bund, Deutsche Gehörlosen Jugend, Untertitel-Aktion, Sign-Dialog. Ich muss ehrlich sagen: Eigentlich ist es für jeden Gehörlosen Pflicht, sich bei Facebook zu registieren. Da stösst du nicht nur Gehörlose, sondern siehst Dinge, was im Gehörlosenwelt Dinge passieren, du kriegst mehr mit, als hier. Gerade viele Videos die man im Facebook sieht, wird sehr gerne weitergeleitet. Auch die Diskussion sieht man schnell, wenn jemand fragt, wird oft gern beantwortet. Außerdem kann man im Facebook auch bei vielen TV-Sendern im Gruppe mitdiskussieren, sich was bewegen so zum Beispiel im Gruppe "Wetten dass", haben ein Gehörlose Untertitel verlangt und im Diskussion dann plötzlich ein ZDF-Mitarbeiter, die die auch teilgenommen hat, sie verlinkte sogar ein Link, das man sich mehr Bemühen wird. Es gibt noch viele andere Beispiele ... wer Facebook nicht registiert, ist sehr schade eigentlich. Ich habe in meinen FB-Freunde sogar Politikern, und man kann mit ihnen sogar bequem mitdiskussieren. Manche Politiker sind sogar beherzlich, ganz besonders die Linkspartei, was ich ja schmunzeln muss....

3. Im vielen öffentlichen Netzwerken ist es schwieriger, dennoch sehe ich das hier noch Potenzial genutzt müssen. Ich habe von Aktion-Untertitel-Team gesprochen. Sie sagt: Teilnehmen nicht nur Gehörlose, sondern auch Hörende darf mitmachen. Wir beziehen immernoch zuwenig mit Hörenden. Wir müssen ALLE auch mit Hörenden überzeugen. Ich habe im Twitter paar Hörende-Freunde, die die tatsächlich für Aktion-Untertitel nur zustimmen können. Aber ich wurde im Twitter leider zur Opfer, ich habe zuviel Massenpost im Twitter gepostet, so wurde ich vor paar Monaten im Twitter im Suche nicht mehr auffindbar, was ich sehr schade finde. Da helfen bei mir nur noch eins: Einen neuen Twitter-Benutzernamen zu registieren und sich vorsichtiger twittern und sich an die Regeln einhalten.

4. Für GL-Cafe bleiben eigentlich nur Wegzeiger übrig. Im GL-Cafe die wirklich an Diskussion beitragen tun nur Leute, die intelligend genug sind - d.h. Intelligende zu Intelligende bewegen. Aber auch hier darf man nicht vergessen, für viele kennen sonst kein andere Forum. Sowieso muss man in jedem Gehörlosen-Forum sich was bewegen, genau dort, wo auch Gehörlose bewegen. Taubenschlag zum Beispiel ist auch ein Wegzeiger, sagt Dinge, wo gerade passieren oder wo man hinschauen soll. Meiner Meinung nach, sind diese 4. Punkt genug erschöpft, aber die Punkte 1-3 leider nicht.

5. Man muss hochinteressande Gehörlose Freunden anschliessen. Aber es gibt auch paar Leute unter Gehörlosen, die für mich hochinteressand sind, etwa weil Sie gleiche Interessen haben wie ich. Soetwas muss man ja selbst rausfinden... und mit dem Freunden unter sich, kann man sich schneller bewegen.

Wenn jeder diese oben 5 Dinge tut, ich bin mir sicher, kann man was bewegen!

Ganz wichtig ist aber:
1. Wir brauchen eine Untertitel-Aktion für Hörende und Schwerhörigen - sie schreiben lieber - und wenn wir hier im GL-Cafe diskussieren, kriegen die Hörende und Schwerhörigen nichts mit. Wir sollten über den Tellerrand schauen, und den Bedarf nutzen. Wir sind noch immer zu isoliert im GL-Cafe. Ich wünsche mir, das GL-Cafe sich stärker Vernetzt. Zum Beispiel Fan-Seiten GL-Cafe hier verlinken, damit Gehörlose sich sehen und dann dort im Facebook diskussieren. Sowas fehlt hier noch.
2. Wir brauchen auch eine Untertitel-Aktion um für Gehörlose gezielt zu verstehen, und das geht nur übern Gebärdenvideos, davon sind wir bis jetzt noch ganz weit entfernt! Und man kann hier kein Gebärdenvideos einbinden, ich weiß nicht, zumindest habe ich hier noch kein Video gesehen.


Hier sind einige Videos, die die Gehörlosen im Diskussieren sind:

http://www.deaf-video.net/video/5101/An ... erlin-Tei3

http://www.deaf-video.net/video/5078/WDR-da-mit-UT

http://www.deaf-video.net/video/5064/UT ... C-DC-2Teil

http://www.deaf-video.net/video/5061/An ... lin-Teil-2

http://www.deaf-video.net/video/5059/Untertitelung-1004

http://www.deaf-video.net/video/5056/Bu ... -mit-AC-DC

http://www.deaf-video.net/video/5055/Untertitel-Zukunft

http://www.deaf-video.net/video/5050/An ... -in-Berlin

http://www.deaf-video.net/video/5047/thema-UT

http://www.deaf-video.net/video/5044/ke ... tionsfeind

http://www.deaf-video.net/video/5043/Das-Untertitel

http://www.deaf-video.net/video/5042/Fr ... Untertitel

http://www.deaf-video.net/video/5041/ic ... ei-UT-1982

http://www.deaf-video.net/video/4964/Untertitel-Meinung


Klar, einige Punkte diesen Diskussion gefällt mir natürlich nicht. Aber man muss ja sowieso berücksichtigen, Gehörlosen sprechen ja eine ganz andere Sprache und Gedanken. Ich kann das Voll verstehen, wenn Gehörlose von einem "Angriff" sprechen.

Damit diese Diskussion so weiter fortführen kann, brauchen wir eigentlich am besten hochprofessionelle Leute, die im Deaf-Video mitdiskussieren sollte. Bis heute habe ich kein einzige gesehen! Die Interesse und Potenzial sind vorhanden. Man sollte Sie nutzen. Wenn Ihr euch auch dort teilnehmt, habt Ihr mein "Respekt" garantiert, und wenn nicht, passieren dann plötzlich Aufstände :o)

Was soll ich dann machen? Ich muss dann halt Aufstände loben und anschliessen... :-)



PS.: Tut mir Leid, das ich hier soviel tippe und ich kan Euch leider nicht garantieren, ich gebe Euch Denkanstösse. Disussion können die Intelligenden hier. Ich wünsche mir, das mehr Intelligende Gehörlose die es hier paar gibt, es auch im Deaf-Video zeigt und NICHT im "Sehen statt Hören"! Lach! :)



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Ich habe mit Aktion-Untertitel soeben abgesprochen. Es wird im nächsten Monate und auch Jahre danach noch weitere Bewegungen geben, glaub mir [wink]

Das wichtigste jetzt ist, das wir Gehörlose im "Bewegung" brauchen. Wir brauchen eine Gruppe, die sich fest hält, so wie im Politik z.B. Partei Linke. Die brauchen auch erstmal Mitglieder, damit Sie wachsen und stärker Ihr Rechte kämpfen.

Darum! Jetzt brauchen wir Sie! Ich wünsche mir, das Gehörlose sich auf http://www.facebook.de registieren sollen. Wenn du das fertig hast, dann kommt mit zur Gruppe hier:

http://www.facebook.com/group.php?gid=313354349727

dort dann im Gruppe einsteigen. Du bekommst dann laufende Neuigkeiten rund ums Untertitel im TV. Wir im Gruppe sind ständig im Kontakt mit Aktion-Untertitel + Sign-Dialog. Wir liefern in nächster Zeit viele Information, alles über diesen Gruppen.

Außerdem, wer im Gruppe befindet, wird extra persönlich angefragt, ob Sie beim Aktion-Untertitel bereits mitgemacht haben. Finde ich gut, das brauch alles seine Zeit!

Ja, es ist Wichtig, sich erstmal auf AKTION-UNTERTITEL zu konzentieren. Und: NIEMALS AUFGEBEN!!



Spitzenmitglied



offline
hallo ocram,

deine UT-Aktionen sind sicher sehr gut.
Aber mit Facebook hast du vielleicht die falsche
Kommunikationsplattform gewählt.

Wie Facebook mit persönlichen Daten umgeht,
wird schon länger kritisiert.
Dieser Bericht hier hält mich vollends vom Mitmachen ab.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,697733,00.html


Pyros



Spitzenmitglied



offline
Mit Facebook hab ich gar nichts damit zu tun..

denn diese Facebook wird soweiso meine Daten weiterleiten.. oder ich bekomme so Spamwerbung.


Erst muss Facebook viel Datenschutz verbessert werden....

dann weiter sehen...


**Die Menschen haben die Atombombe erfunden.
Keine Maus der Welt wäre auf die Idee gekommen, eine Mausefalle zu bauen!



Spitzenmitglied



offline
Ich kann nur sagen: Bitte im Facebook nicht alles Lebenslauf bekannt geben, Spitzname und neutral ist besser. Ich selbst finde Facebook nicht toll. Am bestens gar nicht im Facebook registieren, das spart Ärger.


Techno rulez



Mitglied



offline
Ich kann nix erkennen im Facebook.
Habe so ne Programm, der Werbungen abblockt ;)
Spam habe ich bis jetzt noch nie bekommen.

Und es gibt keine Fotos von mir dort. Nur Natur.
Daten von mir sehr kaum.

Wenn man mit persönlichen Daten umgehen weiß, dann geht es schon.

Nicht nur bei Facebook, sondern auch hier. Im gl-cafe.de achte ich auch genau auf meine Daten, denn die GL- Welt ist klein und ich möchte nicht erkannt werden ;)

So ich schweife vom Thema ab...back to topic.



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Euer Thema paßt besser hier rein:
viewtopic.php?f=185&t=47121

Hier geht's nur um Untertitel!


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Facebook ist halt für uns alle in moment die wichtigste soziale Plattformen! Bei GL-Cafe werden die Daten selbst bei Google öffentlich einsehbar, guckst du nur hier http://bit.ly/d3GCnT .

Auch die Partei arbeiten öffentlich. Wir verstecken nicht. Wir müssen auch Öffentlich machen, denn nur so können die Politiker oder TV-Vorstände uns erfahren, und mit jeden Diskussion wird Google auch mehr und mehr wachsen. Kurz: Gehörlose müssen auch Opfern, wir müssen kämpfen. Ansonst würden wir verlieren.

Außerdem ist heute im Jahr 2010 viel anders, also nicht vergleichbar mit dem Jahr 1990 ..... Die Bewusstsein heute sind auch viel sozialer geworden, als damals. Ich bin mir auch bewusst, wie leicht es ist, die Daten im Facebook zu erschleichen, man soll niemals Adresse oder Telefonnummer oder E-Mail öffentlich machen!

Das ist wichtig, und das erfüllt Facebook auch!



Spitzenmitglied



offline
hi ocram,
so ganz kan ich deinem Vergleich vom c@fe mit Facebook nicht zustimmen.
Das ist eher ein Vergleich wie zwischen Äpfel und Birnen.

Die cafe-Daten, die google auflistete, kann praktisch jeder weltweit einsehen.
Ich fand aber keine personenbezogenen Userprofile in dieser Liste.
Bereiche, die nur nach Anmeldung sichtbar sind, wurden nur mit dem 1. Satz gelistet.

Hier kannst du lesen, was die Verbraucherschutz-Ministerin Eigner von
Facebook hält:

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,698666,00.html


Zitat:
Aigner hatte sich Anfang April in einem offenen Brief an den Chef des US-Unternehmens, Mark Zuckerberg,
gewandt und gegen die Pläne des Netzwerks protestiert, künftig Nutzerdaten automatisch an Dritte weiterzugeben.


Es ist noch nicht lange her, da hast du gegen "Zensurursula" mobil gemacht.
Der schlampige Umgang mit persönlichen Daten im Netz stört dich scheinbar weniger.

Facebook- derzeit nein danke!


Pyros



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Hallo Pyros,

Perfekt ;-) Das ist ein Super-GAU von Facebook. Bei Facebook sind nicht nur normale Bürger im Mitglied vertreten. Nein, auch ARD, ZDF, RTL, PRO7, SAT1 und so weiter, sind dort vertreten. Und ja sogar jedes Politiker die es in unserem Land gibt, ist im Facebook vertreten. Nicht nur das, sondern auch viele Vereine von Gehörlosen, Schwerhörigen und Hörende sind bei Facebook vertreten. Das tolle daran ist, das die ganze Welt sich auf Facebook vertreten ist. Sonst erfährt man es nicht. Soll ich jetzt Bundeskanzlerin Frau Merkel oder Herr Steinmeier unterstellen, sie hätten keine Ahnung? Die beiden Personen sind auch im Facebook verteten, anscheinend auch ohne Wissen was mit seinen Daten missbraucht wird. Sie alle wissen, das es Risiko sind, die Daten eines FREMDEN UNTERNEMEN oder PERSONEN die Spuren hinterlassen! Das Internet ist nicht rechtsfrei, deswegen finde ich es auch Richtig, das Frau Aigner mit Facebook dagegen vorgeht, insbesondere das Datenschutz! Ich finde das Lobeswertig! Und stimme mit deiner Meinung total überrein.

Du hast Recht, ein Facebook-Unternehmen mit Hauptsitz aus Irland, Dublin (liegt nähe England!) hat Datenschutz aus Deutschland missachtet, obwohl Sie Zugang auch für Deutschland gewährt hat. Das ist zu bedauern, nein mehr noch zu verurteilen! Aber es ist falsch, sich einfach wegzuschauen. Facebook hat auf Frau Aigner schon reagiert und hat Nachbesserung auch schon gemacht, es wird aber noch weitere Nachbessernung nötig sein! Aber, das kann sicher nur die Datenschutz sicherstellen, nicht aber wir Gehörlosen. WEGSCHAUEN HILFT NICHT, SONDERN SIE ZU BESTRAFEN UND ZWINGEN, DAS SIE DIE DATENSCHUTZ KÜMMERN, BEGRÜßENSWERT SIND! Dieses Unternehmer allein hat weltweit bereits über 400 Millionen Mitglieder. Diesen abzuschalten, würde auch nichts mehr bringen, weil ein andere Unternehmen wieder daraus machen, wie die Pilzen. Deswegen muss man ein Gesetz erschaffen, das hat unsere Politiker in Deutschland lange Zeit nicht gemacht! Viel zu Lange hat unsere Politiker in Deutschland im Internet nichts weiter interessiert oder dazu gekümmert! Erst jetzt machen Sie das schon, aber leider hat man den Eindruck, das die Politiker mit Bezug Internet wenig Ahnung haben. Sie haben nicht auf dem Menschen zugewandt!

Die Politiker hat die Aufgabe, die Sorge zu tragen. Die Politiker muss dafür sorgen, in unseren Land die Recht, Freiheit und Einigkeit gut schützen muss. Sonst würde ich dem Politiker abwählen, wenn Sie dazu nicht kümmert! Auch mir würde es nicht gefallen, wenn meine Daten missbraucht werden, und ein Unternehmen die goldene Nase verdient. Wozu haben wir dem hochrangigen Politiker sonst gewählt? Wir haben Ihn gewählt, damit wir WISSEN, das wir um das Leben nicht sorgen müssen (aber wer kann das schon sagen?). Die Politik hat die Aufgabe, das Land zu kontrollieren und die Welt zu bewegen. Gleichzeitig muss Sie sicherstellen, das jede Anwendung im Internet, zu kontrollieren, erst Recht bei Unternehmen, wo es sonst besonders auffällig wird! Wäre ich der Kanzler, ich hätt auch jeden Unternehmer kontrolliert, im Interesse der Schutz unseres Bürgers! Aber auch die großen Parteien lernen dazu, was RICHTIG und was FALSCH sind. Aber bis heute, sehe ich leider nicht so, auch weil das Thema Vorratsdatenspeicherung längst nicht geklärt ist!

Soviel zum Thema. Ich könnte sicher noch länger beschreiben, finde es damit auch Sinnlos wird. ;-)

Und wobei Sinnlos ist: Weil die Gruppe die wir im Facebook anbieten - KEINEN MITGLIED-PFLICHT IST! Jeder kann Sie anschauen, auch OHNE MITGLIED. Angucken ist soweit kein Problem, und Mitglied muss du nicht. [wink] Leider habe ich im Beitrag nicht gleich hingewiesen.

Zensursula GING AUCH NICHT MIT PERSÖNLICHE DATEN! Informiere dich lieber... leider siehst du das ganz falsch. Vielleicht hast du dich nur verallgemeinert. Ist nicht schlimm.... Ich kann sicher gern aufklären. Im Vorigen Jahr wollte Frau von der Leyen eine Zensur gegen die XXX-grafie der ganze Welt sperren anstatt sich das Inhalte aus dem Netz zu löschen oder ihm zu verfolgen/verhaften. Das Problem ist, das Sie die Grundlage damit wäre, das Zensur-Inhalte geschaffen wird. Damit wäre das ein Bruch gegen die Grundgesetz bzw. "Recht, Einigkeit und Freiheit". Das Problem war, das diese Gesetz der Grundlage wäre, sich auch mit anderen Inhalten anzuwenden. Das Surfen im Internet ist plötzlich eine Gefahr, die Regierung ging sogar noch weiter, sie wollte auch jeden Haushalte die die diese Seite umgehen, gleich verhaften. z.B. ein unbewusste Klick der Banner oder Link, klingelt gleich die Haustür bei Dir! Auch, wenn die Regierung es verneint. Mehr noch, ich hätte aufjedenfall richtig befunden, das man sich gegen die XXX-grafie etwas tun muss, bevor es schlimmer ist. Aber ein Kind ist damit nicht geholfen, wenn man die Inhalte für Deutschland einfach ein STOPP-Schild anzeigt. Die Folgen ist unabsehbar, plötzlich ist es eine Risiko, wenn man sich auf XXX-grafie Seiten stösst, und wie soll man denn solche Seite melden? Wenn du bei BKA meldest, wird die BKA dein Wohnung alles beschlagnahmen. Das hätte dazu verleitet, das die Bürger dann, wenn Sie auf diese Seite stößt, einfach wegklickt ohne zu sagen. Damit wurde auch die Ängste der Bürger ausgelöst. Die Welt ist Groß, gegen die XXX-grafie allein durch die BKA zu kontrollieren ist nichts damit getan. Nein, viele wichtige Hinweise kommen oft durch BÜRGERN! Das sagen auch andere Länder wie z.B. Großbritanien, Italien, Schweiz oder Südkorea, Taiwan und Kanada, die dort eine Sperre schon Realitä ist, es aber auch sagen muß, das das Projekt keinesfalls ein Erfolg ist! Es wird eher dazu verleitet, das viele UNSCHULDIGE im Haft sitzen, die SCHULDIGE aber noch frei herumlaufen! Und das genau war die Thema warum ZENSURSULA geschaffen war! Wer kann dann sicherstellen, ob da auch wirklich XXX-grafie ist? Oder dass es sich um eventuell um Vereine, Politiker usw. sein könnte, die die Melnung einfach blockiert für Deutschland ist. Außerdem ist die vorgelegten Schutz total unwirksam. Jeder Profis weiß, das dies leicht umzugehen ist. Damit war das Wirklung Sinnlos. Und das Verfahren wurde auch eingestellt. Aber die EU will noch weiter das Thema festhalten, jetzt wird bald ein Gesetzt kommen, die die Inhalte vorgeht, also zu löschen und diesen auch Missbrauchfälle wirklich zu verfolgen. Das ist zu begrüßen! Das vertritt auch die Meinung von PIRATENPARTEI. Die SPD und CDU haben inzwischen auch ein Umdenken bewirkt. Aber Zensursula ging auf KEINEN FALL um persönliche Daten wie Netzwerke. Das hat damit nichts zu tun. Und war auch überhaupt nicht das Thema. Zensursula mit Facebook zu vergleichen, ist wie auch Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

-----------

Wer Interesse hat, kann sich im Facebook im Gruppe schauen, vielleicht im Bookmark speichern. Registieren muss NIEMAND. Und wer nicht möchte, muss Facebook nicht anschauen... ihr habt ja auch diesen hier. Ich werde mir soweit es zulässt, überall informieren, auch für die Leute hier.



Spitzenmitglied



offline
Hallo ocram,
es stimmt, Facebook und das früher geplante Internetverbot für manche xxx-Seiten kann man
nicht direkt miteinander vergleichen.

Mir ging es mehr um dein Engagement dabei. Du hast dich sehr für ein freies Internet eingesetzt.
Dafür bin ich auch. Es muss aber auch Einschränkungen geben,
wo die Darstellung von Missbrauch und Gewalt die Menschenwürde und geltende Gesetze verletzt.

Etwas gewundert hatte ich mich dann aber, dass du ausgerechnet Facebook,
bekannt für seinen eher laxen Umgang mit persönliche Daten, als UT-Plattform ausgesucht hast.
Hier werden Persönlichkeitsrechte verletzt.


Pyros



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@Pyros:
Stichwort: Persönlichkeitsrechte

Im Grunde richtig. Aber das gilt auch für viele andere Plattformen! Facebook steht nicht allein da. Beispiel: Google Street View werden ja auch sehr hoch zerstritten. Das ist nur eine von vielen!

Fakt ist aber auch:
Wir leben im Wandel, wir leben im Wandel der Zukunft. WIr erleben den Wandel, wo Privatsphäre bald vorbei sind, wenn wir im Internet betreten wollen. Wir erleben auch den Wandel, wo Internet immer Stärker werden.

Wandel bedeuten auch Rerform, bzw. Veränderung persönliches LEben im laufe der Zeit. Entweder man nehme das hin, oder man lehne es ab. Zwingen tut es keiner. Aber viele Menschen nehmen es eher an ....

Ich bin selbst auch einer, Privat abzublocken ist heute so gut wie unmöglich. Denn wer Kämpfen will, muss auch Ihr wahres Gesicht zeigen!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
ocram: Was verstehst du unter Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte?

Ehrlich gesagt habe ich mir mal dein Facebook-Account angesehen, was dein Privatsphäre angeht, finde ich meiner Ansicht nach sehr harmlos im Vergleich zu andere Menschen. :)

Ich gebe pyros absolut Recht.


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Spitzenmitglied



offline
Hallo ocram,

Zitat:
„Denn wer Kämpfen will, muss auch Ihr wahres Gesicht zeigen!“


Es geht um die Plattform Facebook und nicht um den Kampf für UT!

Wer sich bei Facebook anmeldet, läuft bald mit
"virtuellen Unterhosen" im Web herum. [eek]

Wer dazu Lust hat, darf seine persönlichen Daten gern bei Facebook speichern. [british]

Zu Facebook und Privatsphäre ein paar Links:

Facebook sammelt auch über Nichtmitglieder Daten
http://www.computerbase.de/news/internet/webdienste/2010/februar/facebook_nichtmitglieder_daten/

Datenkrake" oder Kontaktforum: Facebook in der Kritik
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenkrake-oder-Kontaktforum-Facebook-in-der-Kritik-971399.html

Wie Facebook Ihre Daten verkauft
http://www.pcwelt.de/start/dsl_voip/online/praxis/2341617/wie-facebook-ihre-daten-verkauft/

Wie Facebook heimlich Daten sammelt
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/21/0,3672,8037973,00.html

Nutzer wollen Hoheit über Facebook-Daten zurück
http://www.cio.de/knowledgecenter/security/2232467/

Deshalb gilt für mich: Facebook? - nein Danke!


Pyros



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@Tw1: Mir geht es nicht darum, zu erklären, welche Vor- und Nachteile sind (dazu gibt es schon im anderen Thread den Diskussion!). Sondern das es diese Gruppe im Facebook gibt. Und wer sich dazu bekennt, der ist herzlich Eingeladen. Wer es nicht möchte, der muss es nicht.

@Pyros: Diese Gefahren kenne ich durchaus. Wenn man alles ernst nimmst, kann ich sogar gut verstehen, warum man auf Facebook strik vermeidet.

Aber für mich geht es darum:
Das Twitter und Facebook sind derzeit die besten sozialen Netzwerke.

Ich muss hier klar sagen, das mir nicht darum ging, zu erklären (dazu gibts es doch ja im anderen Thread schon, wie Ronco im Posting hier schon angedeutet hat!). Dazu bin ich schon zu lange im Internet-Netzwerk vertreten, angefangen mit Twitter. Später habe ich gemerkt, das es schwierig ist zu kommunizieren, die Freunde im Überblick zu behalten, deswegen bin ich auch im Facebook eingestiegen, seitdem habe ich auch viel besseren Überblick. Ich habe schon damals oft kritisiert, weil die UT-Organisation nicht im sozialen Netzwerk vertreten war! Und heute gibt es Sie endlich. Und für mich ist endlich ein Zugang, mit dem ich ein Schritt mehr um die UT-Demo tun kann.

Über die Vor und Nachteile der Facebook, dafür ist dieses Thread falsch. Wobei, die Diskussion ist nichts neues.... und jeder weiß es inzwischen auch.

Wer Facebook nicht mag und es nicht möchte, der sollte es auch sein lassen. Schließlich sollte klar sein, zwingen kann es keiner, und das möchte ich auch nicht! Jeder hat sein Privatsphäre so zu verhalten, wie er Sie es möchte. Das muss man Respektieren!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Ocram,
- Gehörlosen Koordinator Fernsehen-Untertitel -

die barrierefreien Sendungen (mit Untertitel) werden nach und nach mehr sein.

Also, nach und nach.

Mit der "Fernsehensteuer" pro Haushalt = Haushaltsabgabe,
werden alle Haushalte "fernsehen-steuerpflichtig".

Gilt das auch für die Gehörlosen mit
Schwerbehindertenausweis mit hohen Behinderungsgrad und Stempel RF / GL ?

Deine Meinung?
--




 AKTION UNTERTITEL





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de