GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 15.11.2018, 17:42:44





 Untertitel 2018


Spitzenmitglied



offline
Heute werden TV-Sendungen weit mehr mit Untertitel gesendet
als früher. Die Qualität der UT ist aber teilweise mangelhaft.
Was nützen Untertitel, die manchmal fast unverständlich sind?

Kritikpunkte sind:

- öfter zu kurze Standzeiten. Selbst Schnellleser schaffen es nicht,
den Inhalt des UT-Textes in so kurzer Zeit ganz zu erfassen.

- Oft wird heute automatische Spracherkennung eingesetzt.
Dabei kommt es aber immer mal zu kuriosen Patzern.

- Der angezeigte Text ist dann zum Lachen oder Heulen. [biglaugh] [bawling]
Jedenfalls ziemlich unverständlich.

- Bei Nachrichtensendungen sind manchmal große Lücken im UT.
Der Reporter redet viel, es wird dabei aber wenig Text angezeigt.
So kann man den Zusammenhang eines Gesprächs nicht erfassen.

- Die Gehörlosen müssen ein Drittel der normalen Rundfunkgebühr
bezahlen. Dann können sie von den Rundfunkanstalten auch eine
einwandfreie Lieferung des UT erwarten. [gelb]


Pyros



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
[gpost]
Dazu passt noch: manche Untertitel sind ohne Hintergrundfarbe, so dass sie dann meistens schlecht zu lesen sind (wenn das Filmhintergrund und UT identisch sind , etwa weiße UT auf Schnee, gar nicht mehr).

Gewiss haben die Sender schon unzählige Beschwerden erhalten, etwa wegen zu kurz eingeblendete Untertitel. Reagieren tun sie darauf allerdings scheinbar nicht.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Admin & Double EM´12
Admin & Double EM´12
Benutzeravatar
offline
Bei öffentlichen Programmen sind die UT für mich aber ganz in Ordnung. Aber auch bei privaten geht es noch, z.B. Sat1, Pro7 ... nur mit RTL bin ich überhaupt nicht zufrieden.



Spitzenmitglied



offline
@Ronco,
an die "unzähligen Beschwerden" glaube ich nicht.
Ich sehe eine immer größer werdende Trägheit in der GL-Welt,
wenn es um Sozialpolitik geht. [nonono]

Man/frau drückt seine Meinung heute beinahe nur noch über "Daumen hoch" [super] oder "Daumen runter" [bad] aus.
Mir ist allerdings bei ARD/ZDF & CO kein Knopf bekannt, wo man damit UT bewerten könnte.

@Deaftina,
für die öffentlich-rechtlichen TV-UT müssen wir bezahlen und können dafür auch Qualität einfordern.
Bei den Privatsendern zahlen wir nichts.
Hast du gestern abend die UT beim Pokalspiel SV Rödinghausen gegen FC Bayern München gesehen?
Ich fand die Qualität des UT insgesamt knapp befriedigend mit etlichen sinnlosen Sätzen.


Pyros



Neuling



offline
@ alle

Dieses Thema kann man gar nicht anfangen und nützt auch nicht weiter.
Ihr wißt bestimmt, dass die Technikern für UT zuständig und nicht zuverlässig sind.

Die Digitaliserung steigt auf 4.0 um, so dass jeder keine Überblick haben, deshalb
verramscht die Sendern die UT Gucker.

Steigt doch mal auf Netflix um, dann habt Ihr mehr Ruh und die Zufriedenheit steigt.
Es lohnt sich sehr, den Preis fair auszuzahlen.

Die öffent. und priv. Sender haben dann mehr Ärger wegen schlechten Werbe Einnahmen.
Die Unternehmen werden wegen die Quote unzufrieden und zahlen die Werbekosten nicht
mehr. So schnell kann die Sender in die Pleite gehen. Das ist nicht unsere Probleme.

Die Bewertung über die Sender fehlen noch, die eigentlich nach Meinungsfreiheit auch
bewerten dürfen, wie @Pyros beschrieben hatte.

Der Schuld über GEZ war die SPD aus Reinland Pfalz verantwortlich. Der ist einfach zum
Kotzen und behindertenfeindlich. Selbst schuld, dass sie mehr als 10% Stimme bei Landstag
Bayern und Hessen verloren hatte.


… denn Sie wissen nicht, was Sie tun ...
… ARDUINO besteht, darin Design zu erstellen, anstatt darüber zu sprechen …



Spitzenmitglied



offline
Softtronics hat geschrieben:
Die Digitaliserung steigt auf 4.0 um, so dass jeder keine Überblick haben, deshalb
verramscht die Sendern die UT Gucker.


Kannst du mal näher erklären, was du damit eigentlich meinst? [ops]

Für die UT müssen die Gehörlosen auf jeden Fall bezahlen. Abmelden geht nicht!
Also müssen die Sender auch einen UT ausstrahlen, der verständlich ist.
Wer Netflix benutzt, zahlt doppelt. Ein Standard Abo kostet bei Netflix zusätzlich 11 EUR.

Aus meiner Sicht liegt bei den schwer lesbaren UT ein Sachmangel vor.
Was ein Sachmangel ist, wird in § 437 Nr. 3 BGB festgelegt. Eine nähere Beschreibung dazu hier:

https://www.it-recht-kanzlei.de/Thema/gewaehrleistung-maengelhaftung-faq.html?page=7

Es geht nicht an, dass die Gehörlosen aufgrund eines Gerichtsentscheides zu 1/3 RF-Zahlung verdonnert
werden und dann mangelhafte UT erhalten.


Pyros



Neuling



offline
Hey Pyros

Über die Digitalisierung kannst Du hier https://de.wikipedia.org/wiki/Digitalisierung genauer lesen, worum es geht. Die Version
ist schon auf 4.0.

Wichtige Faktor ist https://de.wikipedia.org/wiki/Digitale_Revolution, denn Du lesen sollst. Gefährlichste Waffe ist die KI, die
nicht beheben können, wenn man falsch macht. Typisch bin ja "John Connor"

Deswegen haben viele keine Überblick mehr und braucht Zeit, bis es vervollständigen zu 99% ist. So meine ich es, dass die UT
in Kürze auch nicht vollständig erreicht ist.

Deshalb hat die öffent. und pirv. Sender fast keine Zeit dieses Thema über UT zu beschäftigen. Alles liegt ganz von oben der
Konzerne, die uns nur abzocken. Die GEZ Steuer und Werbeeinnahme finanziert nicht nur UT, sondern die Löhne, etc. Eigentlich sind
die staatliche Sender vom Steuer finanziert. Warum müssen wir extra Steuer (GEZ) für Sender zahlen? Wurde diese als private Sender
abgeändert oder irre ich mich?

Ach komm, die Netflix finde ich einfach Klasse und die Preise stimmt genauso, dass ich gemütlich Abend entspannen kann. Irgendwann
könnte Netflix europäische Sender schlucken und radikal umbauen, wahrscheinlich auch keine GEZ mehr geben wird. Ja, dass will ich
hoffen.

Die GEZ ist einfach zu teuer und die Wünsche der Kunde wurde nicht erreicht (seit mehr als 10 Jahre ist her). Mit dem Prozess wegen
Mängel braucht man Jahre, bis es erfolgreich abgeschlossen ist. Keiner tut es, verwundert mich schon.


… denn Sie wissen nicht, was Sie tun ...
… ARDUINO besteht, darin Design zu erstellen, anstatt darüber zu sprechen …



Spitzenmitglied



offline
@ Softtronics,

deine Links zu Wikipedia sind zwar interessant, treffen aber bei den UT nicht den Kern der Sache.
Hier geht es um einen kaufmännisch-rechtlichen Problemfall.

Durch die staatlich verordneten Untertitelgebühren sind die Gehörlosen in dieser Hinsicht Verbraucher.
Es besteht somit ein Rechtsanspruch auf mängelfreie Lieferung einer Ware (§ 437 Nr. 3 BGB).
Die Ware ist in diesem Fall der Untertitel.

Entweder verständliche Untertitel oder kein Geld dafür!

Seit 1. November 2018 gibt es die Möglichkeit der Musterfeststellungsklage.
Vielleicht könnte man über diesen Rechtsweg den Landesrundfunkanstalten auf die Zehen stehen.

https://www.bmjv.de/DE/Themen/FokusThemen/MFK/MFK_node.html;jsessionid=D7B80343B57AA1B990F4678D02BCE6F2.2_cid297


Pyros



Neuling



offline
Ich habe es gelesen, dass die Möglichkeit besteht, wegen die unsachmäßige Verhalten gegen den
Unternehmen verklagen zu können. Das ist ein Vorteil. Mind. 50 Kläger Daten müssen es sein und nicht
weniger.

Aber einzelne Klage bringt doch nicht, dann müss die DGB daran beschäftigen, weil sie die Anzahl der
Gehörlosenmitglieder von mind. 8.000 hat. Plus andere Verbände für Schwerhörigkeit, sowie CI, obenrauf.

Ob der Erfolg für verbesserten UT geben soll, kann ich nicht beurteilen. Wie gesagt, liegt die Bürger und der
Sender des Unternehmens verschiedenen Meinung und Entscheidung, sowie mit SGB verbunden ist.

"Koste es, was es wolle" vermeiden viele Bürger sowieso.

"Versuchen Sie, erfolgreich zu sein?"


… denn Sie wissen nicht, was Sie tun ...
… ARDUINO besteht, darin Design zu erstellen, anstatt darüber zu sprechen …



Spitzenmitglied



offline
@Softtronics,

Es gibt einen netten Spruch, der lautet:

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren".

Und ich verliere nicht so gern. Deshalb sage ich den Sendern meine Meinung zu
ihren teilweise unbrauchbaren Untertiteln.

Die Musterfeststellungsklage ist ganz neu. Ob man damit auch gegen die öffentlich
rechtlichen Rundfunkanstalten klagen kann, muss sich erst noch zeigen.


Pyros



Neuling



offline
Zitat:
Die Musterfeststellungsklage ist ganz neu. Ob man damit auch gegen die öffentlich rechtlichen
Rundfunkanstalten klagen kann, muss sich erst noch zeigen.


Ich denke ja, dass es möglich ist, weil wir in Deutschland Rechtstaat leben.

Die BGB (von A bis Z) Gesetze ist so festgelegt und kann gegen den öffentliche Sender verdonnert werden.

Soweit ich erinnere, dass die GEZ um staatlichen Regelung nicht verbunden ist, sondern um nicht rechtsfähige
Gemeinschaftseinrichtung, d. h. Rechtsfähigkeit ist in der Rechtswissenschaft die Rechtssubjektenkraft
Gesetzes verliehene Befugnis, Träger von Rechten und Pflichten zu sein.

Das ist Rechtsform und kann aufgrund Mängelware (UT) gegen die öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten
verklagt werden.

Am besten mit Spezialist für Rechtangelegenheit einzuholen, der die am besten auskennt.

Dein Spruch kenne ich schon.


… denn Sie wissen nicht, was Sie tun ...
… ARDUINO besteht, darin Design zu erstellen, anstatt darüber zu sprechen …



Spitzenmitglied



offline
@Softtronics,

Zur Rechtsform der Rundfunkanstalten findet man beim Wiki weitere Details:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkveranstalter

Mir geht es aber um die kaufmännische Seite einer Warenlieferung.
Die Waren sind in diesem Fall die Untertitel.

Die Qualität der Untertitel schwankt stark.
Die Noten dafür gehen von befriedigend bis mangelhaft.

Es kann nicht sein, dass Gehörlose zwangsweise für manchmal unverständliche
TV-Sendungen bezahlen sollen. Das sollten wir uns nicht gefallen lassen.

Es ist aber auch eine Tatsache, dass Hörende den vollen RF-Beitrag zahlen müssen,
obwohl sie keinen Computer, TV und Radio haben.

Das Problem dabei ist, die Landesrundfunkanstalten sind so etwas wie eine
"Politische Firma", die scheinbar tun und lassen kann, wie es ihr passt.


Pyros



Neuling



offline
@ pyros

Gut, da kann ich nur paar Zeile beantworten. Ich hatte vor 30 Jahre bei der Kaufmännische Berufsfachschule
studiert und erinnere mich über Volk- und Betriebwirtschaftslehre noch. Eins sehr interessante Thema, wie
man das Problem lösen können.

Zitat:
Mir geht es aber um die kaufmännische Seite einer Warenlieferung.
Die Waren sind in diesem Fall die Untertitel.


Es ist eine allgemeine Wort "Bedarf", denn Du unter Wikipedia lesen und verstehen kannst. Es ist sehr kompliziert
für Gehörlosen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bedarf

Weitere ausführliche Quelle der Volkwirtschaftslehre zum Beispiel: https://bilder.buecher.de/zusatz/23/230 ... lese_1.pdf

Das ist egal, ob privat oder staatlich und die Verantwortlichen haftet für Rechte und Pflichten in alle Fälle.
Das bedeutet, dass die Verantwortliche für mängelhafte Ware, z. B. nicht ausreichende Untertitel, haftet. Es steht
auch im allgemeine Gesetzbuch. Aber es gibt immer wieder neues Einführung des Gesetzes, die eventuell geändert wurde,
weiss ich nicht.

Darum ist immer besser eine Fachmann für Recht einzuholen.

Ich kann mir nur logischerweise denken, dass es um allgemeine Bedarf handelt. Ich werde mich mal, meine alte Lehre Doku
von der Schule suchen und herausnehmen, bzw. hier posten, wenn ich Zeit habe.

@ alle Guckern, die nicht mal eine Senf dazu hier zu posten, verwundern ich und Pyros.

Habt Ihr keine Interesse an UT oder lieber UT abschaffen, wenn Ihr nicht zufriedend seid oder FULL OF TIME
bekämpfen???????


… denn Sie wissen nicht, was Sie tun ...
… ARDUINO besteht, darin Design zu erstellen, anstatt darüber zu sprechen …



Spitzenmitglied



offline
Hallo ihr ihr diskutiert über Probleme der UT das ist interessant. Ich meine, warum fängt ihr nicht davon an, rechtlich dagegen zu kämpfen. Ihr versteht etwas davon. Ich glaube nicht, dass die Gl träge sind. Ihr riesiges Problem ist, zu lesen, zu verstehen und zu antworten bzw. schreiben. Ihr Wortschatz ist gering und sie kennen sich mit rechtlichen Wegen nicht aus wie ich. So sehr ich mir auch wünsche, anzukämpfen, weiß ich nicht, wie und wo ich beginnen soll. Und hier ist nicht der richtige Ort (Gl-Cafe) um die Probleme der UT anzusprechen bzw. mitanpacken. Es gibt die Facebookseite "Wir brauchen Untertitel", die kümmern sich um alles. Wendet euch an sie mit diesen UT-Problemen. Helft ihnen ein bisschen, sie alle sind gehörlos und einer davon ist hörend (er kümmert sich telefonisch und schriftlich). Sie freuen sich über jede Unterstützung. Sie schaffen es nicht alleine ohne euch



Spitzenmitglied



offline
Entschuldige, dass ich spät darauf komme, hinzufügen. Mit eurer Hilfe bzw. Problemanliegen erreichen sie das breite gl Publikum bzw. informieren es über das aktuelle Problem der UT-Qualität, etc.




 Untertitel 2018





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de