GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 21.10.2018, 11:44:03





 Wahlkampf 2013 (Bundestag)


Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Don Quijote,
dass die Kirche die Wähler beeinflusst ist noch lange nicht vorbei.
Nur Dir nicht - ein Hitzkopf ist schlecht für die Politik. ;-)
siehe Bayern - wie besonnen und souverän die CSU mit König Horst!
___
Partei-Politik-Machtspiele - Anschauungsunterricht
Die Schweizer NZZ vom 15.Okt. 2013 erinnert:
http://www.nzz.ch/aktuell/international ... 1.18167456
Zitat:
Kanzler Adenauers unwürdiger Abschied
«Den bringe ich noch auf null»
Als der deutsche Kanzler Konrad Adenauer im Alter von 87 Jahren aus dem Amt schied,
tat er dies nur aufgrund des Drucks seiner eigenen Koalition.
Adenauer wollte nicht weichen und bekämpfte seinen Nachfolger Erhard mit allen Mitteln.

Adenauer - der alte schlaue fintenreiche Politfuchs - wollte den jüngeren gutmütigen
Wirtschaftswunder-Professor Erhard wegbeissen.

Da war heute der Gysi klug vorgegangen, er hatte den Griff von Sarah Wagen...
auf Macht-Teilhabe erfolgreich weggebissen.
Die Macht zu teilen macht kein Spass und ist lästig.

Politik - nur um Einfluß und Macht und Privilegien willen handeln die Polit-Herrschaften für sich selbst
- die Inhalte / Programme sind Nebensachen - im Politbetrieb mit viel Wasser in den Wein -
Keinem schmeckt es.

Die Inflation ist da:
Zitat:
Sie kaufen jeden Monat Kartoffeln (Preisanstieg um + 31%!), Butter (+29 %),
Gurken (+ 25 %), Äpfel (+ 21 %) oder H-Milch (+ 19 %).

Die Preise für Nahrungsmittel, auf die Sie nicht verzichten können,
nahmen gegenüber dem Vorjahresmonat um satte 4,7 Prozent zu
(darunter Speisefette und Speiseöle + 13,6 Prozent, Obst +6,8%, Gemüse +6,6%, Fleisch +4,2%).
bei Strom (+ 11,5 %) und festen Brennstoffen - auch deutlich teurer.

Die kleinen Parteien mit ihren Beglückungs-Programme würden alles noch weiter verteuern! :-((
___



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Eine Hand wäscht die andere:
http://www.stern.de/politik/deutschland ... 64872.html


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Wessen Brot ich ess,dessen Lied ich sing [tongue]

Yak,
deine cdu/csu sowie die anderen etablierten wie spd,fdp und grünen sind korruptionsparteien.
mit viel geld in den hintern geschoben, lassen sich diese parteien gerne prostituieren.
Zitat:
Mit ausreichend Geld kann man sich aber in der Politik gut in Szene setzen"


ihr habt sie gewählt damit sie weiter geschäfte machen dürfen, und die korruptionsparteienwähler haben nichts davon [hm]



Spitzenmitglied



offline
Don Q,
Zitat:
Wessen Brot ich ess,dessen Lied ich sing [tongue][hm]

Seit es Menschen gibt, ist dieser Spruch treffend.
Manchmal wird der Spruch mißbraucht um Loyalität zu Land, Arbeitgeber, Familie
schlecht zu machen!
Die Bundesregierung hat bei der EU die Deutsche Autoindustrie vor Nachteilen geschützt.
Die Autoindustrie ist sehr wichtig für Deutschland!
Ca 20% aller Arbeitsplätze in der Wirtschaft hängen direkt oder indirekt von der
Autoindustrie ab!
Es ist die vereidigte Pflicht der Deutschen Regierung, Schaden für das Deutschen Volk
zu verhindern!
Traurig ist, wenn diese selbstverständliche Pflicht mit Parteispenden unterstützt werden muß?!



Spitzenmitglied



offline
i3 und i8 sind keine Ausgleiche für Spritfresser und CO²-Schleuderer!
Wirtschaft geht vor als die Gesundheit des deutsches Volkes!
Darum spendiert Quandt-Clan nur ein bisserl von Bargeldvermögen.
Obwohl ich mir bald einen Oldtimer (Bj. 1960-1969) oder Youngtimer (Bj. 80er Jahren) von BMW,
egal ob 2rad oder Rollstuhl mit Flugzeugsmotor kaufen werde.
Motorroller und Mofa habe ich in der Stadtmitte, obwohl ich Plemplemausweis habe.
Leider bin ich ja plemplem! [lp]


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Don Quijote,
Spruch:
"Wer die Starken schwächt, schwächt die Schwachen."
___
Spruch:
"Wes Brot isch eß, des Hand beiss ich net ab."
Das war auf die Bu-verfass-richter gemünzt.
Sie machen nix wat gegen die Politik.

An die Soziale Wohltaten haben die Starken Hände immer gedacht,
nicht ohne Theaterdonner - Unterhaltung fürs Volk -.

http://www.welt.de/debatte/kommentare/a ... ition.html
Zitat:
Jetzt kommt die ganz große Sozialkoalition
Der öffentliche Zank zwischen Union und SPD ist nur Theaterdonner.
Tatsächlich sind sich beide Lager weitgehend einig:
Die nächste Bundesregierung wird mehr Geld für soziale Wohltaten ausgeben.

Das stand immer schon fest, man muss mal belebende "Ringkämpfe" zeigen.
;-))
___



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
Die Bundesregierung hat bei der EU die Deutsche Autoindustrie vor Nachteilen geschützt.
Die Autoindustrie ist sehr wichtig für Deutschland!
Ca 20% aller Arbeitsplätze in der Wirtschaft hängen direkt oder indirekt von der
Autoindustrie ab!

@CB
das klingt sehr gut aber es steckt wegen der spende viel mehr dahinter als wir glauben mögen.
außerdem werden die arbeitsplätze hier von den wirtschaftsbossen eh vernichtet und die jetzige regierung unterstützt das.
egal wie stark die bundesregierung vor nachteilen schützt, arbeitsplätze werden wie von den bossen gewünscht, sowieso abgebaut durch die automatisierung oder wie wir es jetzt haben durch outsourcing, die verlagerung ins ausland.
das einzige was hier produziert wird ist das einbauen der autoteile und der motor, das wird es bald aber nicht mehr geben.
die regierung hat auch die pflicht das volk zu schützen und für wohlstand zu sorgen, das geht aber nicht bei parteispenden in solcher höhe.
die glaubwürdigkeit geht verloren.
oder wie erklärt es sich, dass 30% nicht wählen gehen.

Zitat:
Wirtschaft geht vor als die Gesundheit des deutsches Volkes!
[ops]
Zitat:
Leider bin ich ja plemplem!
ohne zweifel!!!
@Iya
solange die arbeiten noch nicht von roboter geführt werden, kann ohne das volk und ohne ein gesundes volk die wirtschaft gar nicht funktionieren.
aber wer nur ein paar cm denkt, dem ist nicht zu helfen.

Zitat:
An die Soziale Wohltaten haben die Starken Hände immer gedacht,
nicht ohne Theaterdonner - Unterhaltung fürs Volk -.

@yak
ohne die sozialen verbände hätten wir hier bangladesh!!!

soziale wohltaten muss nicht immer negativ sein, ausserdem hat es eine breite bedeutung, es kann z.b. eine bessere vergütung sein und weg mit dem lohndumping.
wer arbeitet,muss davon leben können ohne dem staat noch betteln zu müssen.

es gibt noch viel mehr spender und da ist auch z.b. die fleischindustrie dabei.
die fleischindustrie ist dafür bekannt das man den mitarbeitern 10 cent pro zerhaktes fleisch bezahlt d.h. gas geben und leistungen bringen wie eine maschine. und wenn du krank bist, kannst du deine papiere holen. urlaub zum ausruhen und wieder auftanken davon können die nur träumen.
also was haben die als nächstes vor und wie weit unterstützt die regierung.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Don Quijote,
Zitat:
hier bangladesh!!!

??? - was ist das? -
- weit her geholt - ???
Stimmungsmache ... ;-)

Soz.-verbände sind wie Beauftrage der Politik - sie sollen die vielbeschäftigten Politiker
(Wirtschaftswachstum hat Vorrang - kein Sand ins Getriebe) auf echte Probleme hinweisen.
__
Und freu Dich sehr,
Super - es geht AUFWÄRTS! ;-))
Zitat:
Deutsche Wirtschaft steht vor noch besseren Zeiten
Die führenden Forschungsinstitute haben ihre Herbstprognose für die Konjunktur vorgestellt.
Die Zeichen stehen auf Wachstum.

http://www.welt.de/wirtschaft/article12 ... eiten.html
Oder ist dir, Don Qu, lieber die ruhige DDR-Mangelwirtschaft?
Du holst stets den LINKE-Knüppel. :-(
__



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
??? - was ist das? -
- weit her geholt - ???
Stimmungsmache ... ;-)

realität!für die katastrophen aus der vergangenheit in bangladesh sind auch dt.-unternehmen verantwortlich.
wenn hier keine rahmenbedingungen gäbe die auch gesetzlich verankert sind, hätten wir in deutschland die gleichen verhältnisse wie drüben.
wurde oft genug im tv mit ut berichtet. wahrscheinlich schaltest du bei solche themen schnell lieber um.

wirtschaftsbosse interessieren sich nur fürs profit und nicht wie es einem geht.

Zitat:
Soz.-verbände sind wie Beauftrage der Politik - sie sollen die vielbeschäftigten Politiker
(Wirtschaftswachstum hat Vorrang - kein Sand ins Getriebe) auf echte Probleme hinweisen.

richtig, dass ist die aufgabe der soz.-verbände.
aber die regierung steht immer auf der seite der wirtschaft. die sozialen missstände werden immer runter gespült.

Zitat:
Oder ist dir, Don Qu, lieber die ruhige DDR-Mangelwirtschaft?

wenn dir keine bessere argumente einfallen kommst du mit deinem ddr-knüppel.



Spitzenmitglied



offline
Don Q,
das Geld für alle sozialen Leistungen muß erstmal erwirtschaftet werden!
(Der Staat kann nicht einfach Geld drucken und sozial verteilen.)
Wir sollten froh sein, daß hier in Deutschland Regierung, Wirtschaft, Sozialverbände
trotz aller Gegensätze vernünftig miteinander umgehen.
In Deinem Posting sind leider Widersprüche:
Zitat:
wenn hier keine rahmenbedingungen gäbe die auch gesetzlich verankert sind

Diese Rahmenbedingungen wurden von den jeweiligen Regierungen seit 1945 geschaffen!
Deine Behauptung:
Zitat:
die regierung steht immer auf der seite der wirtschaft. die sozialen missstände werden immer runter gespült.

stimmt also nicht.
Zitat:
wirtschaftsbosse interessieren sich nur fürs profit und nicht wie es einem geht.

Das trifft vieleicht auf einige zu, aber bestimmt nicht auf die Mehrheit.
Besonders die Mittelständischen Unternehmer, Handwerker usw können sich gar nicht leisten
ihre Mitarbeiter schlecht zu behandeln!
Und manche Wirtschaftbosse sind sozial engagiert in ihren jeweiligen Wohnorten.



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
Wir sollten froh sein, daß hier in Deutschland Regierung, Wirtschaft, Sozialverbände
trotz aller Gegensätze vernünftig miteinander umgehen.

@CB
sorry aber das ist wirklich sehr naiv.
du glaubst immer noch das in deutschland alles mit rechten dingen läuft.

ich hatte das früher auch geglaubt aber bei sovielen informationen im tv und internet habe ich mich total geirrt.

Zitat:
In Deinem Posting sind leider Widersprüche:
Zitat:
wenn hier keine rahmenbedingungen gäbe die auch gesetzlich verankert sind

Diese Rahmenbedingungen wurden von den jeweiligen Regierungen seit 1945 geschaffen!
Deine Behauptung:


du interpretierst den abgeschnittenen satz anders.
diese war bezogen auf yaks argument:
Zitat:
An die Soziale Wohltaten haben die Starken Hände immer gedacht,

ich habe darauf hingewiesen, dass ohne die soz.-verbände hier ausgesehen hätte wie in bangl.
die wirtschaftsbosse haben mit soziale angelegenheiten nichts am hut, eher mit zahlen und währungen.
die soz.-verbände müssen sie unter die arme greifen.

die AG drücken die preise immer weiter runter und immer weiter runter,die leistung muss sich aber im gegensatz dafür steigen.
mit sozialen wohlstand hat das gar nicht mehr zu tun.
der mittelstand ist schon betroffen das ist genauso wie mit der zeitarbeit.

die ZA begann bei den einfachen prekären jobs und waren nur für einen ganz kleinen bereich mit 50.000 AN, nun ist es schon beim mittelstand angekommen und wir haben fast 1 mio. ZA-nehmer,tendenz teigend.
alles mit immer schlechter bezahlung.
schau mal in der jobbörse gib arzt ein oder einen anderen hoch angesehenen beruf und du wirst sehen.


Zitat:
Diese Rahmenbedingungen wurden von den jeweiligen Regierungen seit 1945 geschaffen!
Deine Behauptung:
Zitat:
die regierung steht immer auf der seite der wirtschaft. die sozialen missstände werden immer runter gespült.
stimmt also nicht.


das steht aber nur aufs papier, praktiziert wird es aber anders.
oder wie lässt sich die vielen missstände in der wirtschaft erklären? warum werden immer mehr neue parteien gegründet?

das was du glaubst, hatten wir mal, das ist vergangenheit,heute geht es wegen der gewinnmaximierung um alles ohne rücksicht auf verluste.

vor der wahl hat ein ZA-nehmer frau merkel erzählt das er seit 10 jahren als ZA-nehmer arbeitet.
DAS IST VERBOTEN!
vor ein paar wochen hatte er sich wieder gemeldet, und meinte: "es kam nix raus".
naja,hätte er 690.000 eur gespendet,hätte merkel sofort ihr werkzeug geholt.

eine frau die 40 jahre gearbietet hat bekommt eine rente wovon du nur etwas lebensmittel besorgen kannst, mehr aber nicht auch kein dach überm kopf.
sie hat fr.merkel darauf angesprochen und hatte der alten frau versprochen was dagegen zu tun, nix kam dabei raus. sie war sehr enttäuscht.
man kann vor der kamera soviel erzählen um die wähler zu beeindrucken,das kann merkel sehr gut,das bestätigen viele fachleute.

Zitat:
Das trifft vieleicht auf einige zu, aber bestimmt nicht auf die Mehrheit.

das trifft sehr vielen, die steuerhinterziehung der dt.-Unternehmen ist wellenlang. diesen bericht gab es auch schon vor monaten auf ard kurz nach uli hoeness debatte mit der steuerhinterziehung.
Zitat:
Und manche Wirtschaftbosse sind sozial engagiert in ihren jeweiligen Wohnorten.

um ihren image zu päppeln [tongue]
ein mafia-boss engagiert sich auch für wohltaten in seiner region. :)

es ist leider typisch deutsch, man glaubt immer in seinem land geht alles mit rechten dingen zu,alles ist sauber und korrekt.
nur in anderen ländern ist man immer skeptisch :)

aber ihr kocht ja auch nur mit wasser :)



Spitzenmitglied



offline
übrigens geht es mir nicht darum die wirtschaft runter zu machen
sondern den lobbyismus einen keil vorzuschieben.

die regierung muss das land beherrschen, nicht die
wirtschaft und auch nicht die bank.
das tut es aber.



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
Es ist wie immer in Deutschland: Die CDU arbeitet für die Industrie – und die Industrie steht fest an der Seite der CDU

Jakob Augstein
http://www.freitag.de/autoren/jaugstein/politik-ist-nicht-kaeuflich-grosses-ehrenwort

Zitat:
Ist hier ein Skandal offenbar geworden? Hat sich die Kanzlerin bestechen lassen? Lobbypolitik für gutes Geld? Unsinn. Es ist viel schlimmer. Nämlich so wie immer:

Zitat:
Die CDU macht Klientelpolitik für die Industrie, und die Industrie steht fest an der Seite der CDU.

tja,von der fdp die jetzt funkpause hat,kann man auch abgucken :p
Zitat:
Diese Illusion war immer Teil von Merkels Strategie: Gegensätze verwischen, Interessen verschleiern, Haltungen vermeiden.


Zitat:
Denn die Interessen der Industrie sind in Deutschland schon lange nicht mehr die der Menschen. Was BMW nutzt, muss nicht nützlich für Deutschland sein. Da hat sich ein Missverständnis von Politik und Gesellschaft festgesetzt. Der Nutzen eines Landes und seiner Menschen berechnet sich nicht allein nach der Zahl der Arbeitsplätze. Das ist aber die kurze Rechnung, nach der Merkel Politik macht und nach der in der Öffentlichkeit ihre Politik bewertet wird.


liest selbst weiter aus dem link :)

die grünen sind raus,jetzt müssen nur noch die roten raus und dann kann rot/rot/grün kommen,muss es ja,irgendjemand muss ja das land regieren :p



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
Wir sollten froh sein, daß hier in Deutschland Regierung, Wirtschaft, Sozialverbände
trotz aller Gegensätze vernünftig miteinander umgehen.


"Die BMW-Großaktionäre Quandt/Klatten haben bewusst ihre Spende aus dem Wahlkampf herausgehalten".

"Im Frühjahr die Spende anzukündigen und erst nach der Wahl zu zahlen – das ist unseriös und höchst fragwürdig".

https://www.lobbycontrol.de/2013/10/neu ... ossspende/

@CB
ein vernünftiges miteinander funktioniert so nicht.
anstatt fröhlich zu sein, sollten wir uns mehr darüber gedanken machen und skeptisch gegenüber stehen.
die gewinner sind nur die konzerne,
die kleinen, Arbeitslose,Arbeitnehmer,Rentner, Familien, Kinder,Kranke,Schwerbehinderte sind die großen verlierer.

hier noch etwas:
https://www.lobbycontrol.de/2013/10/csu ... eitgebern/



Spitzenmitglied



offline
Don Q,
Zitat:
sorry aber das ist wirklich sehr naiv.
du glaubst immer noch das in deutschland alles mit rechten dingen läuft.

Nicht alles in Deutschland geht mit rechten Dingen zu.
Da stimme ich Dir zu.
Aber ich sehe nicht einseitig die schlechten Dinge sondern auch die
sehr positive Entwicklung seit 1945 und die heutige Situation im Vergleich
mit anderen Ländern!
Zitat:
anstatt fröhlich zu sein, sollten wir uns mehr darüber gedanken machen und skeptisch gegenüber stehen.
die gewinner sind nur die konzerne,

Bitte meine Aussage "wir sollten froh sein.." nicht mit "fröhlich sein" verwechseln!
Mit froh sein, meinte ich, daß hier in Deutschland die politischen und gesellschaftlichen Gegner
miteinander reden und nicht wie in manchen anderen Ländern gegenseitig umbringen oder einsperren.
"Fröhlich sein" ist etwas ganz anderes.
Zitat:
die gewinner sind nur die konzerne,
die kleinen, Arbeitslose,Arbeitnehmer,Rentner, Familien, Kinder,Kranke,Schwerbehinderte sind die großen verlierer.

Das stimmt leider seit die Welt globalisiert wurde und der Euro eingeführt wurde.
Ist ein Thema für sich, geht über den Rahmen des Gl-Cafe hinaus.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Don Quijote,
Zitat:
wenn dir keine bessere argumente einfallen kommst du mit deinem ddr-knüppel.

Das kannst du sehr gut toll sagen - und das zieht nicht "das mit Argumente".
Die Argumente - das Dafür und das Wider - da ist nix Spannendes, ist immer das GLEICHE - .

Es ist so wie es ist.

Das wusste schon der spanische Autor Miguel Cervantes des Romans "Don Quijote" ...
Er hat die "DonQuitotterie" belustigt und ironisch darstellt -
vergeblicher Kampf gegen die Windmühlen (=hohe Herrschaften und Helfer).

Auch bei der LINKE ist das so:
Was den Herrschaften (Jupiter/ Elite/ Unternehmer/ Politiker) erlaubt ist,
das ist den Unteren (Ochsen/ den Massen) noch lange nicht erlaubt.
So, immer das GLEICHE Schauspiel täglich als Unterhaltung!

Und dir, glücklicher Don Quijote, selbst geht es sehr gut - blendend und sorgenfrei stehst du da im Leben.
Du spielst "unzufrieden" vor - malst mit düstere Farben Schreckensbilder.

Und bei dir drückt gar kein Schuh sehr? ;-))
___



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Denn die einen stehn im Dunkeln und die andern stehn im Licht. Und man sieht nur die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht.
[Bertold Brecht]


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Denn die einen stehn im Dunkeln und die andern stehn im Licht.
Und man sieht nur die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht.

Don Quijote,
Die im Lichte werden gewählt - sie stehen auf Wahlzetteln - machen in Medien Trara-Ballaballa-Blabla,
und im Dunkeln agieren die Hinterzimmerpolitiker/ die Strippenzieher/ die Helfer (mit Dolch/ Flinte)
der Mächtigen und ... und ...
das seit der Pharao-Ära bis heute und weiter in Zukunft ...
Die im Lichte und deren Parteien sind gewählt.
Der Wähler hat gesprochen - Vertrauen erteilt. - Punkt - Basta!
Die neue Politikzeit läuft an - ohne die Wähler!
Ab dann agieren die im Lichte mit den im Dunklen und
sie sind immer auf Wachposten und auf Lauerstellung.
Nach der Wahl ist vor der Wahl - weiter die Macht behalten - da wird alles getan (der Zweck heiligt die Mittel)!
Und schwillt an (laut empören/ anprangern/ schreien), das Tönen
der Windmühlen-Bekämpfer "Don-Quijoten". ;-)

Neues Beispiel: - abgeschossen auf dem Weg nach oben -
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 28623.html
Zitat:
Der Vorwurf der Kritiker: Albsteiger habe den Vorsitz zu wenig für die inhaltliche Profilierung
der Jungen Union, dafür aber umso mehr für eigene Karriereinteressen genutzt.

Gründe finden sich immer! ;-)
___
Nach der Wahl - die Wähler sind draussen und dürfen zuschauen:
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 28560.html
Zitat:
Nicht ganz uneigennützig

Das Parteiprogramm?
Es werden nicht alle Punkte umgesetzt. Leider - leider - so ist nun mal so.
___



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Du verstehst mal wieder nur vollkommen "Bahnhof", was die Interpretation des Sprichwortes angeht, und auf was sich dies bezieht. Damit ist die Gesellschaft gemeint und nicht allein die Politik.

Erkläre deine Floskeln mal den Schlecker-Beschäftigten, den Verlierern der Bankenkrise, die unverschuldet in Armut abgedrifteten Rentner, denen nach jahrelanger Arbeitszeit nur ein Hungerlohn bleibt, den Zeitjobbern, den Mittelständlern, die Insolvenz anmelden mussten. Die Beschäftigten der Deutschen Bank, die trotz der Gewinnsparte der Personalpolitik zum Opfern fielen.

Erkläre denen, weshalb Manager u.a. eine so hohe Abfindung bekommen, selbst wenn sie den Betrieb ruinieren, weshalb diese Manager ungeschoren davon kommen, ohne haften zu müssen. Warum sich Leute in den Vorstandsetagen üppige Gehälter zuschachern dürfen, obwohl es dem Betrieb nicht gut geht.
Weshalb wird der kleine Mann bei dem geringsten Vergehen zur Rechenschaft gezogen, während die "Großen" sich ungebiert bedienen dürfen und nach Lust und Laune schalten und walten können, ohne belangt zu werden?
Weshalb muss der kleine Mann für die Verfehlungen geradestehen, durch Besteuerung der Rente, längere Arbeitszeit, Steuererhöhungen, Teilzeitjobs, Zinssteuer u.a.?

Erkläre den Leuten, wieso Politiker ungestraft unsere Steuergelder verballern dürfen (Stuttgart 21, Flughafen Berlin u.a.), während dieses Geld anderswo fehlt und nötiger geb´raucht würde. Und weshalb wir einfachen Bürger für diese Verfehlungen aufkommen müssen.

Erkläre ihnen, weshalb die Regierung deshalb nicht einschreitet oder eingeschritten ist - bei den Mangergehältern, bei dem Lobbyismus der Ölkonzerne (Spritpreise), beim Kampf gegen der Armut...
Die Regierung misst mit zweierlei Maß, sie nimmt den Kleinen das Geld, um sich bei den Großen einzuschmeicheln. Was es bedeutet, jeden Tag um die Existenz kämpfen zu müssen, wissen diese überbezahlte, realitätsfremde und verwöhnte Nichtsnutze , die nie mit ihren eigenen Händen hart gearbeitet haben, überhaupt nicht.
Dafür bekommen sie ihren Hals nie voll genug (s. Wulff z.B.).

Weshalb die Griechen von uns einen Milliardenkredit bekommen, finziert vom deutschen Steuerzahler - während bei uns viele um ihre Existenz kämpfen müssen. Warum die Regierung unser Geld im Ausland verpulvert, obwohl es den Gemeinden hier das Geld fehlt (marode Verkehrswege, Schließungen von Kitas, auch Gl-Vereine sind davon betroffen und bekommen keine finanzielle Unterstützung mehr). Deutschland hat genug Geld - es wird nur ungerecht verteilt.

Der kleine Mann ist immer der Verlierer. Und je mehr Menschen um ihre Existenz kämpfen müssen, desto mehr Kaufkraft büsst die Wirtschaft ein. Und am Ende gibt es dann wiederum Entlassungen - und so geht die Spirale weiter nach unten.

Es gibt ein gewisses Mass an sozialer Verantwortung, das aber gerade denen egal ist, die auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Warum wird die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer? Wozu braucht ein einzelner Mensch ein Jahresgehalt von Millionen, und dazu dann noch eine Abfindung ebenfalls in Millionehöhe - während imm er mehr Bürger in die Armutsgrenze rutschen (besonders Rentner)?


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Lieber Don Quijote,
die Schattenmänner = Dunkelmänner = sie drehen um / verdrehen die andere Politik.
So ist immer so - es bleibt weiter so - bis die Wähler dagegen sind und andere wählen.
Die Gewählten haben auch Schattenmänner und machen es genau so:
http://www.tagesschau.de/inland/spin-doktor100.html
Zitat:
Kommunikationsprofis in Berlin
Spin-Doktoren - die "Politik-Lobbyisten"

Sie sind die Schattenmänner der Politik und sie haben großen Einfluss in Berlin: Spin-Doktoren.
Aus einzelnen Äußerungen formen sie Etiketten:
So wird die Idee eines "Veggie-Days" zum gefundenen Fressen für den politischen Gegner.


Zitat:
Spin-Doktoren - Strategische Figuren in Berlin

Sie werden gemacht und ersonnen von Leuten, die der Politik einen "Spin" geben wollen, einen Dreh.
Spin-Doktoren werden sie genannt. Sie sind die Vorkauer und Deuter der Politik,
nie verlegen um eine Zuspitzung im Interesse ihrer politischen Richtung

___
Damals vor vielen vielen Jahren waren das die Windmühlen der Herrschaften,
gegen die der Ritter Don Quijote zu Felde zog und nie gewinnen konnte.
___

Ronco,
Keine Politik ist ohne Gesellschaft - Keine Gesellschaft ist ohne Politik!
Schöne Idylle / Ideale wie Sonnenseite - Solidarität - sind schon lange perdu.
Zitat:
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich, veraltend: verloren, nicht mehr da
Herkunft:
von französisch perdu, Partizip Perfekt von perdre (verlieren).

Geld regiert die Welt:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 28849.html
und
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 28838.html
___
Mindestlohn - Politik, und dann?:
http://www.welt.de/wirtschaft/article12 ... lohns.html
Zitat:
Viele Unternehmen aber werden die Rechnung neu aufmachen und sich fragen,
ob sie manche Arbeiten nicht billiger maschinell erledigen können.
Denn je teurer der Faktor Arbeit wird, desto eher lohnt sich die Investition in Maschinen.
27 Roboter pro 10.000 Beschäftigte
Ökonomen warnen vor dem Mindestlohn

In Bäckereien wiederum können Maschinen mittlerweile Brezeln oder Hörnchen
vollautomatisch herstellen und verpacken.
"In der Ernährungsindustrie werden durch moderne Maschinen zunehmend Arbeitsplätze eingespart"

Teuerungswellen sind im Kommen.
___



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
die NSA-Abhöraffäre


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
[biglaugh]

nur weil sie abgehört wurde macht sie jetzt einen riesen tamtam, rennt in den keller und weint sich aus.
beim volk abhören war es ihr ja egal.

pofalla hielt das thema für beendet.
jetzt wird er bestimmt von frau merkel raus geschmissen.

wieviele hat sie den schon als Bu-Ka entlassen? :D



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Da habt ihr die Quittung von der Bundestagswahl:
viewtopic.php?p=1296391#p1296391


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Admin & Double EM´12
Admin & Double EM´12
Benutzeravatar
offline
Info:

Das Thema über die Bundesversammlung des DGB wurde zum neuen Thread geführt,
siehe viewtopic.php?f=123&t=51283



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Lieber Don Quijote,
die NRW-Tante Kraft, NRW-Ministerpräsidentin hat's net geschafft -
sie hat machtpolit. Einfluss im Bund verloren.
Vorher ganz groß im Rampenlicht - und als zukünft. Kanzlerin der SPD für befähigt angedacht.
Im Groko-große-Kinder-Sandkastenspiel hat der
König von Bayern - der Harr-Harr-Haar Seehofer sehr gut "gespielt".
Die Zeitung hat es erfasst:
http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 21909.html
Zitat:
CSU Seehofers Putsch
23.12.2013 · Der bayerische Potentat hat in seiner eigenen Partei
gleich mehrere Köpfe rasiert.
Auch in Berlin gibt es jetzt nur noch einen CSU-Politiker mit Einfluss: ihn.

Zitat:
Weggefegt sind von der Berliner Bühne die Widrigkeiten,
mit denen er sich aus seiner Sicht allzu lange herumschlagen musste.
Mit Ramsauer, der schon bei der ersten Strophe des Mautlieds ins Stocken geriet;
mit Hans-Peter Friedrich, der im Innenministerium Partituren
zur doppelten Staatsbürgerschaft studierte, die Seehofer längst geschreddert hatte;
mit Abgeordneten, die das politische Evangelium nach Seehofer –
„Sie müssen immer aus der Situation heraus entscheiden“ – nicht begriffen.
Aus, Äpfel, Amen, wie es in Bayern heißt.

In der Politik proben die Minister und Sitzfleischpolitiker gern "Kraftmeiereien".
Und der König ist gnädig und geruht seine Paladine zum Praktikum "Politik, aber richtig"
in andere Ämter veersetzen. ;-)

Bei Don Quijotes Eintreffen in der Kampf-Arena "DGB-Bundesversammlung":
Die Spitze von Deiner Lanze ist abgebrochen und das verrostete Schwert ist kein Ersatz.
Im neuen Jahr Kurse -Wie setze ich mich durch- belegen, viel Erfolg.
---
Zitat:
Aus, Äpfel, Amen, wie es in Bayern heißt.

´Das bedeutet, dass jemand nicht mehr weiterdisskutieren will.
Ende der Disskusion auf gut deutsch:)
___



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@Ulla, Deine und Don Quijotes Landesmutti erzählt:
Zitat:
"Wenn mich einer bekämpft, dann die eigenen Leute"

NRW-Ministerpräsidentin Kraft hat sich deutlich dazu geäußert,
warum sie keine Karriere im Bund anstrebt.
Die "Art und Weise, wie in Berlin Politik gemacht wird", widerspreche ihrer Haltung.

und rechnet ab:
Zitat:
Es sollte eigentlich ein ganz entspannter Abend unter Genossen in der Provinz werden.
Doch am Ende stand eine kühle Abrechnung mit dem politischen Berlin –
und mit den Sitten in der eigenen Partei.

Interessante Story:
http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... Leute.html

Ulla, Ulla, auch unter Gehörlosen-Zusammensein kommts zu später Zeit
mal kleine bis satte Abrechnung.
Es muss mal wieder Druck raus gebärdet sein.

Ulla, du hast starken Eindruck in deinen GL-Verbandspolit. Beiträgen gemacht,
also vorstandsfähig geworden.
Fürs weitere GL-Verbandstätigen,
du brauchst eine "Este Lauder-ZementGesichtsmaske" (keine Gefühle verraten)
für die hochinteressante polit. GL-Verbandsarbeit.
Biss (männl. Konkurrenten wegbeissen) wie die Berliner Hosenanzugträgerin hast du schon. ;-)

Die HanniKraft-Landesmutti-Story - ist gutes polit. Basiswissen.
Damit kannst du die Stürme in der GL-Welt trotzen.
Glückauf. :-)
____

@ulla, ulla , neue Nachricht - die Presse schläft nicht,
http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... owsee.html
Zitat:
Hannelore Kraft und das Trauma vom Schwielowsee
Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft rechnet mit der Bundespolitik und
ihrer Partei ab.

Für deine weitere Politik-Lektionen:
In der Politik lauern die "Snipers" (Supertreffer-Scharfschützen) - im Auftrag von xxx, Jene (das war der Beck)
die nicht genehm sind, abzuschiessen.
Nach paar Tagen ist in der Öffentlichkeit vergessen.
Das hat deine und Don's Landesmutti Hanni die Augen aufgemacht und traumatisiert.
_____




 Wahlkampf 2013 (Bundestag)





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de