GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 16.12.2017, 03:39:38





 Wahl 2017 Welche Partei beste für gl?


Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Neuling



offline
CharlyBrown hat geschrieben:
softronics,

Das hoher Funktionär Lügner ist, habe ich nicht geschrieben!
Ich habe geschrieben:
(Mir wäre ein ehrlicher gelernter Handwerker als Bundeskanzler lieber,
als ein lügender Egoist mit zwei Doktortiteln!)

Das Wort "wäre" bedeutet meine persönliche Meinung zu einem möglichen Sachverhalt,
NICHT zwei bestimmte tatsächliche Personen.


Sorry, da habe ich wohl übersehen. Deine Meinung finde ich okay.


CharlyBrown hat geschrieben:
Pyros,
Zitat:
Das stimmt so nicht. Nicht der DGB hat GL-Geld versprochen.
Es war der Arbeitskreis "Sign Teilhabe", der dieses Märchen
vom großen GL-Geld erzählt hat.
Bis zu 720€ GL-Geld monatlich wurden aus diesem Kreis gefordert.

„Versprochen“ hat es der DGB nicht.
Das habe ich auch nicht behauptet!
Ich habe geschrieben
Mitarbeiter des DGB haben in verschiedenen Städten Vorträge
gehalten.
Viele Gl hatten darum Hoffnungen, dass ein Gl-Geld kommt.
http://archiv.taubenschlag.de/meldung/9078
http://archiv.taubenschlag.de/meldung/9150
http://archiv.taubenschlag.de/meldung/9474


Ihr wißt doch, dass viele Vorträge von der DGB Vertreter über dieses Thema abgehalten wurde.

Eine Frage, ob viele GL Teilnehmer tatsächlich richtig verstanden hatten, dass das
Teilhabegesetz noch nicht durchgesetzt wurden und langwierig bearbeiten wird.
Es dauert noch mind. paar Jahren, bis es das Teilhabegesetz abgeschlossen wird.[confused] [confused]

Kann es sein, dass einige GL irgendwie Missverständnisse hatten, ist mir ein Rästel gekommen?
Ich hatte paar Mal Kommunikationsprobleme mit GL, obwohl ich an der grenzende Taubheit beidseitig
[hochgradig schwerhörig bin] und gute Gebärdensprachkenntnisse habe, ist mir schon öfter aufgefallen.

Ich empfehle die Vertretern der DGB oder Sign Teilhabe nochmal von vorne anfangen, über dieses
Thema mit sehr leichte Verständlichkeit für GL zu thematisieren, bzw. zu überdenken, um Missverständnisse
zu vermeiden und in die Zukunft, wie die Entwicklung des Teilhabegesetzes vorantreiben, abzuwarten.


… denn Sie wissen nicht, was Sie tun ...
… ARDUINO besteht, darin Design zu erstellen, anstatt darüber zu sprechen …



Spitzenmitglied



offline
softronics, wusstest, dass es die unabhängigen Teilhabeberatungen gibt? Sie wurden im NRW eingerichtet. https://de.wikipedia.org/wiki/Kompetenzzentren_Selbstbestimmt_Leben_in_NRW D. h. ihr könnt mit dem Antrag euren Dolmetscher anfordern (kostenlos und Teilhabe sozialen Leben). Persönliche Budget, Teilhabegeld.... KSL unterstützt euch. Ich weiß allerdings nicht, ob das auch in anderen Bundesländern ist.



Spitzenmitglied



offline
@CharlyBrown,

Zitat:


da hast du aber weit zurückgeblättert. Hut ab! [smile]

Christine Linnartz gehörte noch dem alten DGB-Präsidium unter R. Sailer an.
Ihre Vorträge fielen in den Zeitraum November 2013 - Januar 2014.
Thomas Wartenberg sprach im Mai 2014 zum Teilhabegeld.
Er gehörte damals zum Vorstand des GMU München.

Diese Vorträge liegen mehr als 3 Jahre zurück. Ob sie wirklich manche Gehörlosen
dazu gebracht haben, kürzlich die afd zu wählen, bleibt offen.

Bei der Vorberatung des THG war kein Gehörloser in der Diskussionsrunde des BMAS dabei.
Die DG als Dachverband der Hörbehinderten hatte als einzige Vertreterin eine Schwerhörige dazu delegiert.
Diese Delegierte war im Verlauf der BMAS-Beratungsrunden so schweigsam,
dass ein Vertreter des Blindenverbandes als Sprachrohr für die Hörbehinderten einspringen musste.
Darüber wurde unter den Gehörlosen nie diskutiert.

Eine Stellungnahme zu den speziellen Problemen von Hörbehinderten,
die im THG berücksichtig werden sollten, kann man hier nachlesen.
Darin steht übrigens kein Wort von einem Gehörlosengeld.

https://www.deutsche-gesellschaft.de/fokus/anhaenge/2016-05-18-bthg.pdf


Pyros



Neuling



offline
Keyla hat geschrieben:
softronics, wusstest, dass es die unabhängigen Teilhabeberatungen gibt? Sie wurden im NRW eingerichtet. https://de.wikipedia.org/wiki/Kompetenzzentren_Selbstbestimmt_Leben_in_NRW D. h. ihr könnt mit dem Antrag euren Dolmetscher anfordern (kostenlos und Teilhabe sozialen Leben). Persönliche Budget, Teilhabegeld.... KSL unterstützt euch. Ich weiß allerdings nicht, ob das auch in anderen Bundesländern ist.


Danke für Info. Mal umhören, ob andere Ländern gibt. Aber KSL wird auf dauernd nicht mehr lange halten. Das Problem könnt Ihr die Abschnitte aus der Wikipedia
einlesen. Siehe Abschnitte: "Dabei handelt es sich um ein zeitlich befristetes Projekt.".


@user

Ich hatte hier mal erwähnt, dass die Politiker aller Parteien der Bundestagswahl Erdbeben aufgrund verschiedene Meinungsfreiheit verantwortlich waren.

Meine Meinung nicht nur Merkel oder bekannte Politiker, wie Seehofer, Özedmir, Lindner, sondern viele unbekannte Abgeordnete sind verantwortlich für die
Auslöser des miserables Bundestagswahls und die Beschlüsse aus dem letzten Jahren.

Beweis: "Guttenberg weiter: Merkel habe im Amt zwar großartige Arbeit geleistet, „aber Parteien sind skrupellos, wenn es um die Frage geht, wer für ein ,
bestimmtes Ergebnis verantwortlich ist.“
Quelle: Bild.de

Und ob die Medien falsche Angabe macht, ist mir egal. Wichtig ist Erfahrung und Fakt zählt.

Motto: Je kleiner die Zahl der Abgeordnete, desto besser für deutsche Volk.

@Pyros

Ich stimme Dir vollkomen zu, welche Du einige Abschnitte hingewiesen hast.

Meine Ahnung vor paar Jahren, dass das Gehörlosengeld verhältnismäßig Teilhabegeld irgendwie nicht zusammenpasst. Die Ländern bestimmen freiwillig das
Gehörlosengeld, ob es ausgezahlt wird oder nicht, unabhängig von den Finanzbudget. Über Teilhabe Gesetz entscheidet den Bundesrat, also alle Bundesländern.


… denn Sie wissen nicht, was Sie tun ...
… ARDUINO besteht, darin Design zu erstellen, anstatt darüber zu sprechen …



Neuling



offline
Ich sehe schon vorrraus, in nächster 4 Jahren wird nur Streit geben, jeder Partei wird anderen Schuld verschieben und keine Lösung finden. Dann wird für AFD freuen..

Das werden wir in 4 Jahren sehen. Wer Recht hat.

Schade, Politiker sind wie kleine Kinder...



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Westlicht hat geschrieben:
Ich sehe schon vorrraus, in nächster 4 Jahren wird nur Streit geben, jeder Partei wird anderen Schuld verschieben...

Das war schon immer so gewesen, früher wie heute. Wenn etwas nicht so läuft wie geplant, suchen sie die Schuld immer bei anderen, nie bei sich selbst. Denen fehlt jegliche Fähigkeit zur Selbstkritik, mitunter halten sie sich oft für unfehlbar. Welcher Politiker hat sich schon mal je für seine falschen Entscheidungen entschuldigt?

Solange sich die Regierung nur mit Dingen beschäftigt wie Erdogan, EU, das Dieselproblem, Flüchtlinge u.a., und die inneren Probleme vernachlässigt bzw. ignoriert, wird sich das auch nicht ändern.

Wer sich laufend die Diäten erhöhen lässt, noch Nebeneinkünfte hat, Wirtschafts- und Bankenbosse, die Firmen und Banken in den Ruin treiben, ungeschoren lassen, die Steuer Gelder so verprasst, wie es ihnen gefällt, während die Bürger weiter bluten müssen, viele Rentner kaum genug zum Leben haben und Nebenjobs brauchen oder Pfandflaschen sammeln müssen, die Lebensarbeitszeit erhöht, die Belange Behinderter (und auch unsere) ignorieren - der muss sich nicht wundern, wenn die Wut und der Frust die Wähler zur solchen Parteien wie die AfD treibt!

Der geistige Horizont der meisten Politiker reicht gerade mal bis zu ihrer Nasenspitze.

Wenn die Merkel meint, wir leben hier in Deutschland gut, soll sie dies mal einer Rentnerin sagen, die 40 und mehr Jahre hart gearbeitet und nun kaum genug Rente bekommt, um ihren Ruhestand sorglos zu genießen.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Pyros,
Zitat:
da hast du aber weit zurückgeblättert. Hut ab! [smile]

Hab nur schnell im alten Taubenschlag mit Suchfunktion nach dem
Thema gesucht.
Leider hab ich sonst nichts über die anderen Vorträge von Vertretern des
DGB gefunden.
Hab mir nur für Dich diese Mühe gemacht [smile]
Die Gl hier im Forum und in den verschiedenen Vereinen wissen,
dass solche Vorträge stattgefunden haben.
Zitat:
Diese Vorträge liegen mehr als 3 Jahre zurück. Ob sie wirklich manche Gehörlosen
dazu gebracht haben, kürzlich die Afd zu wählen, bleibt offen.

Natürlich haben Gl nicht wegen dieser Vorträge AfD gewählt, sondern aus
Enttäuschung, dass kein Gl-Geld gekommen ist.
"Schuld" daran sehen die Gl bei den Politikern der Regierung.
Die Vorträge des DGB hatten nur die Hoffnung geweckt,
dass ein Gl-Geld kommen wird.
Die Vorberatungen des THG und Diskussionrunden des BMAS haben
die meisten Gl garnicht gelesen, bzw haben darauf vertraut, dass
der DGB es schon machen wird.

Zitat:
Darin steht übrigens kein Wort von einem Gehörlosengeld.

Ja, auch das war ein Grund für Wut und Enttäuschung bei vielen Gl.
Genau wie bei den hörenden AfD Wählern richtet sich diese Wut
gegen die regierenden Politiker.



Spitzenmitglied



offline
@ CharlyBrown,

Zitat:
Die Vorberatungen des THG und Diskussionrunden des BMAS haben
die meisten Gl garnicht gelesen, bzw haben darauf vertraut, dass
der DGB es schon machen wird.


Es gibt einen flapsigen Spruch:

Wissen ist Macht, nichts wissen macht nichts! [roll]

Die GL-Basis wollte nichts davon wissen, wie es beim THG in den Vorbereitungsrunden so läuft.
Weil es für die GL dann falsch gelaufen ist und es kein GL-Geld gab,
sieht man in Merkel den Sündenbock.

Dabei wird ganz vergessen, dass die fürs THG zuständige EX-Ministerin Nahles eine SPD-Frau ist. [ops]

Zum Absturz der CDU gibt es einen lesenswerten Artikel vom SPIEGEL.
Die Arroganz der Macht,


Pyros



Neuling



offline
Pyros hat geschrieben:
@ user

Es gibt einen flapsigen Spruch:

Wissen ist Macht, nichts wissen macht nichts! [roll]


Es stimmt schon einiges, besser: "Wissen ist Macht" reicht schon aus.

Zitat:
Die GL-Basis wollte nichts davon wissen, wie es beim THG in den Vorbereitungsrunden so läuft.
Weil es für die GL dann falsch gelaufen ist und es kein GL-Geld gab,
sieht man in Merkel den Sündenbock.


Es stimmt richtig. So denken viele GL stets dieselbe "Merkel, Merkel, Merkel .........el ". Das kann doch nicht wahr sein.
Sind anderen Ministern keine Sündenböcke?! [ugone2far]

Zitat:
Dabei wird ganz vergessen, dass die fürs THG zuständige EX-Ministerin Nahles eine SPD-Frau ist. [ops]


Es ist ganz vollkommen richtig. Jeder GL wussten, dass Frau Nahles als ehemaliges Ministerin für Arbeit und Soziales
zuständig war. Jeder Minister in der Regierung haben eigene Aufgabe die komplizierte Fragestellung selbst zu lösen,
also mehr Entscheidung und Verantwortung zu tragen. Frau Nahles war unfähig für die bisherige Regierung. Merkel ist
nicht allein verantwortlich.

[angry] Das ist der größte Debakel der GL aller Zeiten in der Bundesrepublik Deutschland, die die AfD gewählt hatten,
wenn der Grund aus Protest so stimmt. Eventuell haben viele GL Minderwertigkeitskomplementär, die gar nicht
über Politik wissen wollen oder liegt an der mangelnde Bildung der Hörbehindertenschule.
[angry]


… denn Sie wissen nicht, was Sie tun ...
… ARDUINO besteht, darin Design zu erstellen, anstatt darüber zu sprechen …



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Es liegt wohl eher daran, dass auf der politischen Ebene mit allerlei hohle Phrasen in politischem "Fachchinesisch" jongliert wird - da kapieren selbst Normalhörende nicht immer, worum es geht oder was gerade gemeint ist.
Die Politiker stellen alle ja gerne ihre "Intelligenz" und ihre rhetorische Gewandtheit zur Schau, um zu zeigen, wie gebildet sie sind.
Im Grunde sind viele nur Dummschwätzer, die ihre Unwissenheit zur Lage mit nichtssagende Floskeln zu kaschieren versuchen.

Da ist es ja kein Wunder, wenn unter den Gehörlosen Politikverdrossenheit herrscht, weil sie komplett Bahnhof verstehen.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Neuling



offline
trotzdem bewundert Merkel, das sie so dickes Fell hat.

ich selbst schon längs Handtuch auf Boden geworfen.



Neuling



offline
Die GL sind eine Minderheit, es kann nicht sein dass jeder sich für die Politik interessiert. Sie haben auch ein Leben. Es ist zu anstrengend, jeden an sich für die politischen Aktivitäten zu reissen, wo es ohnehin wenige GL dafür gibt.



Spitzenmitglied



offline
Sternenlotus hat geschrieben:
Es ist zu anstrengend, jeden an sich für die politischen Aktivitäten zu reissen,
wo es ohnehin wenige GL dafür gibt.


Es gilt schon lange eine Erfahrung:

Von nichts kommt nichts!

Inklusion und soziale Leistungen für Gehörlose zu verlangen, ist anstrengend.
Wer nichts tut, kann auch nichts verlangen.


Pyros



Neuling



offline
Sternenlotus hat geschrieben:
Die GL sind eine Minderheit, es kann nicht sein dass jeder sich für die Politik interessiert. Sie haben auch ein Leben. Es ist zu anstrengend, jeden an sich für die politischen Aktivitäten zu reissen, wo es ohnehin wenige GL dafür gibt.


"Ohne Fleiss kein Preis"
"Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren."
"Der Klügere gibt nach"


… denn Sie wissen nicht, was Sie tun ...
… ARDUINO besteht, darin Design zu erstellen, anstatt darüber zu sprechen …



Spitzenmitglied



offline
Es steht schon beinahe fest, dass die nächste Bundesregierung aus
einer Koalition von CDU-CSU, FDP und GRÜNEN bestehen wird.

Bis die Ministerien neu besetzt sind, kann es noch eine Weile dauern.
Erst dann kann man beurteilen, ob das Teilhabegesetz und der Gehörlosen-Notruf von den
neuen Ministern ernst genommen und unterstützt werden.


Pyros



Neuling



offline
Am Sonntag entscheidet die letzte Runde für die neue Regierung.

Scheitert oder kommt die letzte Poker - Verhandlung für die neue Regierung "JAMAIKA" durch? hmmm...


… denn Sie wissen nicht, was Sie tun ...
… ARDUINO besteht, darin Design zu erstellen, anstatt darüber zu sprechen …



Neuling



offline
sowieso gehen alles kaputt. jeder Partei ist zu egoistisch



Neuling



offline
softtronics hat geschrieben:
Am Sonntag entscheidet die letzte Runde für die neue Regierung.

Scheitert oder kommt die letzte Poker - Verhandlung für die neue Regierung "JAMAIKA" durch? hmmm...

hab schon gewusst.
es klappt nicht.

es wird nur Probleme geben.



Neuling



offline
Westlicht hat geschrieben:
softtronics hat geschrieben:
Am Sonntag entscheidet die letzte Runde für die neue Regierung.

Scheitert oder kommt die letzte Poker - Verhandlung für die neue Regierung "JAMAIKA" durch? hmmm...

hab schon gewusst.
es klappt nicht.

es wird nur Probleme geben.


Naja, die Begründung muss Du erkennen, worum es geht.

Gedicht über Problem." Obwohl es leicht ist, dies zu lassen, vorbei zu gehen, nicht anzufassen.
Doch der Mensch ist von Natur, uneinsichtig und auch stur." --> Null Solidarität

Vor der Bundestagwahl 2017 wusste ich schon vorher, dass mit der Jamaika gar nicht klappte, ebenso wie die Groko.

Wichtig, dass die dt. Bevölkerung richtig wach werden und auch richtig wählen, anstatt "Idioten" wie AfD zu wählen.

Es muss also richtig angeheizt werden und politische Spannung geben.


… denn Sie wissen nicht, was Sie tun ...
… ARDUINO besteht, darin Design zu erstellen, anstatt darüber zu sprechen …



Neuling



offline
softtronics hat geschrieben:

Naja, die Begründung muss Du erkennen, worum es geht.


Klar Gründe weiss ich, ich lese auch viel Poltik. was die CDU oder SPD macht gefällt mir nicht und was AFD macht. die alle Pateien sollen auf Bürger zuhören...



Spitzenmitglied



offline
Der aktuelle Bundestag ist so groß wie nie! Dort sitzen heute 709 Abgeordnete!
Davon sind gut 200 MdB ( MdB= Mitglied des Bundestages) überflüssig.
Alles was über 500 MdB hinaus geht, ist zu viel!
Aber keine Partei ist bereit, an einer Wahlrechtsreform mitzuarbeiten.

Zitat aus einem Artikel:
Zitat:
Was der Bundestag dann 2012 beschloss, ist ein etwas unglücklicher Kompromiss,
der ein gravierendes Problem hat: das Zulassen von Überhangmandaten und deren
Ausgleich durch weitere Mandate, bis der Parteienproporz wieder stimmt,
lässt bis zum Wahltag im Unklaren, wie viele Sitze das Parlament am Ende haben wird.

Das Schreckgespenst von 700 Abgeordneten und mehr geht um.
Die Arbeitsfähigkeit aber wächst nicht mit der Zugabe von Zählkandidaten aus
den hinteren Rängen der Landeslisten der Parteien.


Quelle:
http://www.tagesspiegel.de/themen/agenda/neues-wahlrecht-fuer-den-bundestag-einfach-gerecht-und-demokratisch/19292792.htmll

Es geht also nur um das "angebliche Ansehen" der Parteien (Parteienproporz) in der Öffentlichkeit.
Diese höchst überflüssigen Zählkandidatenkosten kosten den Steuerzahler
Jahrzehnte lang Millionen.
Dass es nicht wenigen MdB hauptsächlich nur um die begehrten Fleischtöpfe des Bundestages geht,
sieht man gerade deutlich am Scheitern der Jamaika-Verhandlungen.


Pyros



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Zitat:
Der aktuelle Bundestag ist so groß wie nie! Dort sitzen heute 709 Abgeordnete!


Somit ist Deutschland aktuell zweitgrößtes Parlament der Welt.


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Neuling



offline
@ all

Ich hatte Euch vorher über Problematik der Abgeordneteanzahl prognostiziert, dass es schwierig die Regierung zu bilden. Alles ist gescheitert. Die Mindertheitsregierung wird nicht kommen, weil sonst in Deuschland und Wirtschaft zusammenbrechen würden, eventuell auch Europa mitbezogen werden könnte. Dass wollen die Deutschen das Risiko nicht eingehen und werden bestimmt konzentriert bei der Neuwahl hingehen, sowie richtig wählen.

Die grösste Klugheit ist FDP und tat es richtig, die letzte Runde abzubrechen. Ich wusste, dass die Grüne schon immer ein Problem und übertriebene Forderung auslöst. SPD ist nicht zu empfehlen, weil sie dauernd motzèn und keine Lösung anbietet. Schau Euch mal den Schulz an, wie gekloppt ist er total. AfD wird bei der nächsten Neuwahl weniger als 10% fallen.

Alles kostet nur Steuergelder. Wichtig Abgeordenete reduzieren, spielt schon eine grosse Rolle.


… denn Sie wissen nicht, was Sie tun ...
… ARDUINO besteht, darin Design zu erstellen, anstatt darüber zu sprechen …



Neuling



offline
TW1 hat geschrieben:
Zitat:
Der aktuelle Bundestag ist so groß wie nie! Dort sitzen heute 709 Abgeordnete!


Somit ist Deutschland aktuell zweitgrößtes Parlament der Welt.



Wusste ich nicht das zweite stelle. Nur mir ist bekannt das soviel Leute. Ist übertrieben




 Wahl 2017 Welche Partei beste für gl?





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de