GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 19.08.2018, 21:22:19





 Parties mit Teens unter 16 Jahren...


Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Spitzenmitglied



offline
Durch die Diskussion mit Gummikuh im Topic "Summernightparty bei GBF" bin ich auf dieses Thema gekommen.


[alk] [alk] [alk]

Heutzutage sind auf vielen Parties Teenager zu finden, die unter 16 Jahren
eigentlich gar nicht eingelassen werden dürfen.
Man findet sie oft besoffen auf, da ist es nur eine Frage der Zeit, bis man solch
ein Kind mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus einliefert und der gl-Verein ziemlichen Ärger bekommen wird.


Dieses Jahr verfasste die GL-Schule einen Brief an das GMU in München,
dass die Lehrer und Eltern gar nicht davon begeistert sind, wenn Jugendliche sich dort besaufen.

In Bayern wurde unter Gl-Vereinen beschlossen, nur Jugendlichen ab 16 hereinzulassen.
Daran hält sich anscheinend fast niemand...

Meine Frage ist aber, wieso lassen die Veranstalter die Teens unter 16 überhaupt rein?

Um Profite zu machen? Oder gar Angst vor dem schlechten Ruf?

Denn somit sinkt auch die Hemmschwelle, so früh und so viel zu saufen...

Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis die Erwachsene zusammen mit 11-12-jährigen saufen... [roll]

Was meint ihr dazu? Welche Erfahrungen habt ihr auf solchen Parties gemacht, wenn ihr als Mitarbeiter tätig wart?


UT-Shirts hier: http://359826.spreadshirt.net/de/DE/Shop



Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Benutzeravatar
offline
@Calva

[gpost]

Wie ich im April über die LOVETIME III-Party in Darmstadt erzählte, hatte ich dort noch nie so viele junge Teens gesehen, die bereits beim Eintritt reichlich betrunken waren.

Das hat mich auch schon traurig gestimmt. [confused]

Ich finde es schade, dass jetzt gerade "Komatrinken" in der Mode ist. Was für ´n SCHWACHSINN.

Warum die Veranstalter in Bayern trotz Beschluss Teens unter 16 Jahren reinlassen, musst Du sie selbst fragen.

Evtl. haben sie nicht genug kontrolliert? Oder keine Infos über Jugendschutz? Oder die Veranstalter sind sich nicht ganz bewusst über die Gefahren des Alkoholmissbrauchs (Vergiftung etc.).

Was weiß ich..... [shrug]


°°°°°°°



Spitzenmitglied



offline
Ja das ist leider so passiert und werden immer mehr!!!!!

Es könne ja sein daß Veransdtaltungen die Organierern die keine Ahnung haben oder keine Info zu bekommen.

Bei Bikertreffen werden schon einige Jahren mit Jugenschutzgesetz vorhanden.

Ich hoffe daß es bei vielen Veranstaltungen die auf Jugendschutzgesetz darauf mehr achten.

Und aber auch bei Alki verkaufen an der Bar wissen auch nicht und beachtet nicht darauf!

Die meistens trinken eher bevor Eintritt des Veranstaltungs schon viel.
Die kaufen schon an der tankstelle,irgendwo Laden wo man Getränke zu kaufen möglich.....und schon im Kofferraumparty machen danach ins Veranstaltung rein,die schon angetrunken sind!

Ich finde es auch traurig,da sie ahnungslos zu trinken,egal was passiert.

Und die Frage ist wie schaut es aus mit der Erziehung von Eltern????
Sind Eltern für Jugendliche egal???Oder sehen sie gar nicht einmal,weil sie weit weg fahren und dort verrücktes machen oder trinken...
Es könne ja auch sein daß die Eltern ahnungslos sind.Die Eltern denken,okay fahr dort hin wo viele GL´s wiedersehen und dann wieder heim,aber was dahinter steckt wissen Eltern garantiert nicht!

Ich hoffe daß die Oragnsiern diesmal mehr beachten und auf die Jugendlichen berückstigten,wie die alt sind oder so.Wo man Eintritt,da Personalausweis vorzuzeigen müssen.

Mir fiel gerad ein,ich weiss ja nicht wie in der Schule darüber unterrichtet über die " Jugendschutzgesetz" vorhanden oder nicht.

Ich selbst hatte damals schon bereits über Jugendschutzgesetz,Discos,Partys,Alkohol,und so weiter besprochen worden.Die wir auch darauf berücksichtigen,was man nicht darf und was man darf.....

Heutzutage sind ganz leider anders aus,sowie gesagt daß man an die "Jugendschutzgesetz" total vergessen zu haben...........

nun ist hier Thema ähnelt wie:

http://www.gl-cafe.de/viewtopic.php?t=15227



Spitzenmitglied



offline
Anscheinend wissen nicht sehr viele über Jugendschutzgesetz Bescheid,
denn immer wieder sagen Gl's, dass sie ne Vollmacht von ihren Eltern haben.
Eigentlich gilt eine Vollmacht bei einem Jugendschutzgesetz gar nicht...

Bei der letzten IGJ Party im GLZ musste eine Mitarbeiterin eine 13-jährige abweisen,
mit dem Hinweis darauf, dass das Jugendschutzgesetz befolgt werden muss.
Die Mutter war dabei und wollte für sie bezahlen und dann heimgehen, letztendlich musste sie ihre Tochter auch mitnehmen.
War schon eine blöde Situation für alle Beteiligte, aber im Nachhinein waren einige gl Eltern begeistert davon. [shrug]


Ich denke, eine Jugendleitercardschulung oder so was ähnliches würde den Vereinen schon sehr helfen,
in Belange Jugendlicher einiges zu lernen und auch umzusetzen...


UT-Shirts hier: http://359826.spreadshirt.net/de/DE/Shop



Neuling



offline
Ich bin Vater eines 11jährigen gehörlosen Jungen. Ich werde für das Recht meines Sohnes kämpfen, dass er weiterhin (!) Gehörlosenpartys besucht wo Branntwein ausgeschenkt wird.

In unserer Kirche trinkt mein Sohn auch den roten Wein unseres Pfarrers. Und ich sehe kein Problem darin, wenn er auf der Party das Blut Christis trinkt. Denn in der Bibel steht nicht: Du sollst nicht saufen...
[deal]


-------
Ich bin Audist und das ist auch gut so!

(Puh, jetzt ist's endlich raus ...)



Viva St. Pauli
Viva St. Pauli
Benutzeravatar
offline
Branntwein kann man aber auch nicht mit hochprozentigem Alkohol
wie Korn, Wodka oder sonstiges vergleichen!

Ich selber finde das recht verantwortungslos Kinder losziehen zu lassen,
wobei man als Eltern doch wissen müsste, das der eine oder andere sich die Kante gibt!

Ich selber trinke nicht, bzw. nicht mehr, einmal und nie wieder!
Ich wusste noch wo die Grenze war, aber scheinbar gibt es einen ganzen
Haufen die das nicht einschätzen können,
und ich denke deshalb sollte man sich was einfallen lassen!

In den 10 Geboten steht z.B. auch geschrieben

Du sollst nicht töten
Du sollst nicht ehebrechen
Du sollst nicht stehlen

Und was ist? Alles fickt kreuz und quer ob in Ehe oder nicht,
es wird gemordet und geklaut sowieso! Was soll dann der Satz das man nicht Saufen soll!
[roll]


Wenn's mich zweimal geben würde, würde ich mich selber fi****



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Auf der SummerNight Party war ich auch, war recht viele jüngere da. Die
Alter der anwesenden kann ich nicht so schätzen, also laß ich das jetzt
auch weg. Die eine wurde schon um ca 1 uhr ins Krankenhaus geliefert,
was da los war weiß ich nicht, aber die war sicher schon älter ...

Und ich trank bzw. trinke auf solchen Sauf-Veranstaltung keinen Tropfen
Alkohol. [roll] Finde die 1 oder 2 Gläschen kann man nur bei Anlässen o.ä.
genießen. Aber doch nicht so nach Motto, wer trinkt mehr ... [blöd]

Das Motto heißt ja machst du mit - gehörst du zu uns.
Etwas anders sagt man ja seinen Kumpels, Freunden doch gar nicht.
War früher wohl auch so, aber vermutlich nicht so dramatisch.

Nun zum Thema:

GL-Schule, Lehrer und Eltern haben sich beschwert? -
Da hilft vermutlich nur noch, das noch schwere Geschütze auszufahren -

Vielleicht:
1) Personalausweis überprüfen, alle unter 16 jährige abweisen ...
2) Was ist übrigens mit zwischen 16 - 18? Die sind noch nicht volljährig.
Begleitperson? Und Unterschriften von Vater oder Mutter - wer sagt da,
die seien echt?

@kokko-wokko,
gibt es irgendwo mal ein vernünftiges sachliches Post von dir?


****~cat



Spitzenmitglied



offline
@kokko-wokko:
Ich habe nicht dagegen, dass die gl Kinder zur Gl-Party ohne Saufen hingehen wollen!
Nur das Problem ist Gesetze, die von Hörenden gemacht wurden!
Was machst Du, wenn die Polizei dy Bub, egal ob besoffen oder nicht, in der Gl-Party findet!
Es könnte ja Verlust der Erziehungsberechtigung führen!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Neuling



offline
Marcolinho13 hat geschrieben:
Und was ist? Alles fickt kreuz und quer [roll]


Es steht in der Bibel nicht, dass du das nicht machen darfst. Und solange du auf Saufpartys keine Kondome verwendest wie es unser seliger Johannes Paul vorgeschrieben hat, ist alles ok.

@Limette:
Ist es vernünftig, auf Saufpartys der Erste zu sein, der nach der Schnapsflasche greift oder gar Alkohol an Kinder verkauft und dann hier scheinheilig ein Antialk-Thema eröffnet? Das grenzt an Blasphemie.

Gummikuh hat geschrieben:
[size=11]Es könnte ja Verlust der Erziehungsberechtigung führen!


Erzähl keinen Quatsch. Einzige Gefahr ist ein Bußgeld von ein paar hundert Euro - und das riskieren nur die Veranstalter, nicht die Eltern. Da müssen die Eltern schon selbst zu Hause saufen und ihre Kinder verkloppen - und auch da laufen die wenigsten Gefahr, ihre "Erziehungsberechtigung" zu verlieren...


-------
Ich bin Audist und das ist auch gut so!

(Puh, jetzt ist's endlich raus ...)



Viva St. Pauli
Viva St. Pauli
Benutzeravatar
offline
kokko-wokko hat geschrieben:
Und solange du auf Saufpartys keine Kondome verwendest wie es unser seliger Johannes Paul vorgeschrieben hat, ist alles ok.

Und sich dadurch mit Krankheiten, sprich:AIDS infiziert?!
Sag mal in was für einer Welt lebst du?!

Wir haben bereits 2006 NACH Christus!


Wenn's mich zweimal geben würde, würde ich mich selber fi****



Mitglied
Benutzeravatar
offline
kokko-wokko hat geschrieben:
Ich bin Vater eines 11jährigen gehörlosen Jungen. Ich werde für das Recht meines Sohnes kämpfen, dass er weiterhin (!) Gehörlosenpartys besucht wo Branntwein ausgeschenkt wird.


Als Vater bist Du für mich nicht mehr ganz dicht!!!! Nach dem Jugendschutzgesetzt darf Dein 11-jähriger Sohn gar nicht auf eine Feier wo Alkohol ausgeschenkt wird. Er darf nur auf eine Feier die von einer JUGENDORGANISATION oder der Kirche organisiert wird.

kokko-wokko hat geschrieben:
In unserer Kirche trinkt mein Sohn auch den roten Wein unseres Pfarrers. Und ich sehe kein Problem darin, wenn er auf der Party das Blut Christis trinkt. Denn in der Bibel steht nicht: Du sollst nicht saufen...
[deal]


Den Wein in der Kirche darf man auch nicht mit dem Alkohol auf einer Party vergleichen. Der Wein in der Kirche wird wohl auch nicht so stark sein wie der Wein, den wir so zum Essen dazu trinken.
Und ich kenne KEINE GL-Party, wo es Wein oder "das Blut Christi" gibt. Also rede mal nicht so eine Scheiße.

Ich muss Gummikuh Recht geben. Was machst Du, wenn die Polizei Deinen 11-jährigen Sohn auf einer Feier findet, auf die er gar nicht gehen darf?


Hier mal einen Auszug aus dem Jugendschutzgesetz des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend:

Abschnitt 2, §5:

Tanzveranstaltungen
(1) Die Anwesenheit bei öffentlichen Tanzveranstaltungen
ohne Begleitung einer
personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten
Person darf Kindern
und Jugendlichen unter 16 Jahren nicht
und Jugendlichen ab 16 Jahren längstens
bis 24 Uhr gestattet werden.
(2) Abweichend von Absatz 1 darf die
Anwesenheit Kindern bis 22 Uhr und
Jugendlichen unter 16 Jahren bis 24 Uhr
gestattet werden, wenn die Tanzveranstaltung
von einem anerkannten Träger der
Jugendhilfe durchgeführt wird oder der
künstlerischen Betätigung oder der Brauchtumspflege dient.

(3) Die zuständige Behörde kann Ausnahmen
genehmigen.


Abschnitt 2, §9:

Alkoholische Getränke
(1) In Gaststätten, Verkaufsstellen oder
sonst in der Öffentlichkeit dürfen
1. Branntwein, branntweinhaltige Getränke
oder Lebensmittel, die Branntwein in
nicht nur geringfügiger Menge enthalten,
an Kinder und Jugendliche,
2. andere alkoholische Getränke an Kinder
und Jugendliche unter 16 Jahren
weder abgegeben noch darf ihnen der
Verzehr gestattet werden.

(2) Absatz 1 Nr. 2 gilt nicht, wenn Jugendliche
von einer personensorgeberechtigten
Person begleitet werden.
(3) In der Öffentlichkeit dürfen alkoholische
Getränke nicht in Automaten angeboten
werden. Dies gilt nicht, wenn ein
Automat
1. an einem für Kinder und Jugendliche
unzugänglichen Ort aufgestellt ist oder
2. in einem gewerblich genutzten Raum
aufgestellt und durch technische Vorrichtungen
oder durch ständige Aufsicht
sichergestellt ist, dass Kinder und
Jugendliche alkoholische Getränke
nicht entnehmen können.
§ 20 Nr. 1 des Gaststättengesetzes bleibt
unberührt.
(4) Alkoholhaltige Süßgetränke im Sinne
des § 1 Abs. 2 und 3 des Alkopopsteuergesetzes
dürfen gewerbsmäßig nur mit dem Hinweis
„Abgabe an Personen unter 18 Jahren
verboten, § 9 Jugendschutzgesetz“ in den
Verkehr gebracht werden. Dieser Hinweis
ist auf der Fertigpackung in der gleichen
Schriftart und in der gleichen Größe und
Farbe wie die Marken- oder Phantasienamen
oder, soweit nicht vorhanden, wie die Verkehrsbezeichnung
zu halten und bei Flaschen
auf dem Frontetikett anzubringen.


Leider habe ich noch nichts über Strafen gefunden, aber ich denke schon, das man Dir das Sorgerecht entziehen kann, wenn man Deinen 11-jährigen Sohn öfter bei einer Party erwischt.


Was ist eine Signatur?
Braucht man eine?



Neuling



offline
Calva hat ein sehr wichtiges Thema aufgegriffen und ich teile ihre Meinung.

Je intensiver Jugendliche sich mit Freunden treffen und auf Partys gehen, desto häufiger und riskanter wird Alkohol getrunken.

Erst wenn zum Wissen ein positives Gesundheitsbewusstsein hinzukommt, erfolgt das Rauschtrinken seltener.

Deswegen sollte eine Aufklärungskampagne durchgeführt werden. Daher mein Vorschlag, dass eine Dialogrunde mit Lehrern von der Gehörlosenschule, allen Vorständen von Gehörlosenvereinen und dem Elternbeirat anberaumt wird.

Das was Kokko-Wokko schreibt, ist bodenloser Unsinn. Er hat eine große Klappe und kein Gramm Hirn. Also, ihn nicht ernst nehmen. Sein Sohn tut mir leid. :(



Spitzenmitglied



offline
Mir wird echt kotzübel, was ich hier bei kokko-wokko
lesen muß, einfach unverantwortlich und absolut
nicht verständlich! [nerv]

Ich frag mich nur, wie du (kokko-wokko) als kleiner
Junge warst? Auch als Teenie oft stockbetrunken zu
Partys gegangen? Waren deine Eltern dir nicht gut genug?


@Topic

Es gibt sehr viele junge Leute hier, selbst oft auf Partys
miterleben müssen, wie einige Teenies sich auf halbstark
machen und sich prügeln oder einige Sachen beschädigen. [nerv]
Für die meisten jungen Leute gibts nur eines: saufen,
saufen und nochmals saufen, rumlallen, den anderen
Leuten gegenüber frech werden.
Den vielen Teenies ist gar nichts bewußt, dass es Gesetze
gibt. Hab damals paar Jugendliche (15-16 Jahre) gefragt,
was ist, wenn die Polizei euch besoffen erwischt, meinten
die Teenies "ach egal, Scheiß drauf" *Gelächter* [nerv]

Da frage ich mich, haben die Eltern ihre Kinder nicht
so erzogen, wie es sich gehört, sich an die Regeln zu
halten und und und....aber anscheinend interessiert
das den meisten Teenies gar nicht.



Neuling



offline
Wer genauer lesen will, was im Jugendschutzgesetz geschrieben steht, der lese mal hier beim Bundessozialministerium unter: http://www.bmfsfj.de/Kategorien/gesetze,did=5350.html bei Jugendschutzgesetz

Das sollte hier zu denken geben!


**********************
Wer Mut zeigt,
macht Mut.



Spitzenmitglied



offline
ich habe auch erfahrung aus der schule gesammelt,
dass viele unter 16 zu partys gehen,
sie schaffen dorthin zu gehen:
sich älter zu machen (schminken, klamotten, etc.)
oder ihren eltern schreiben ein zettel "ich bin einverstanden, dass mein/e sohn/tochter ... ",
ausreden finden (zB. ach, mist, ich habe meine Perso vergessen...),
dass sie nicht mehr mit der zug heim fahren können, es sei zu spät,
usw.!
und dann lassen erwachsene sie trotzdem rein! [crap]
und viele haben auch eltern angelogen:" ich besuche mein/e freund/in",
und was ich auch nicht gut finde,
dass viele mädchen,
die noch unter 16 sind,
von älteren jungen/männer "ausgenutzt" werden,
aber kein zwang, die mädchen haben das gewollt [crap]
obwohl im gesetz steht, dass es verboten ist!
ich sehe, dass viele teens unter 16 ihre körper zerstört haben.
(schulleistung immer schlechter, müde in der schule kommen, keine lust mehr, hausaufgaben nicht gemacht, ...)



Zuletzt geändert von Sia am 26.07.2006, 14:32:44, insgesamt 1-mal geändert.

Mitglied



offline
Ich find auch völlig Absurd...... [nonono]

Es gibt sowieso , ne Lösung....aber warum tun die nicht...... [confused]
z.B Veranstalter/auch Blinde Türsteher müsste die Jungenschutz einhalten, oder es gehts um Geld des Gewinn für Veranstaltung.. hähh.. [nerv]
die Teens unter 16 Jahre sollte schon wissen , Schule könnte man das bei 5 te Klasse Unterrichtet werden( und nicht zu spät dann ist auch zu spät ) .......auch Eltern......

Falls meine Kinder heimlich zu Saufparty hingeht, ohnehin das ich wüsste ( oder Falsches aussagt die z.B zu Freunde besucht ) würde nicht an my Kinder HART Bestrafen, nur normal reden bis klar....
ABER ICH WÜRDE EIN ANZEIGE AN VERANSTALTER MACHEN, warum die my Kinder einfach reinlässt....



Mitglied



offline
Ist es grundsätzlich verboten, dass Minderjährige auf Partys gehen? Egal was für eine Party?
Es gibt z.B. eine Sportveranstaltung, die nach einem Sportwettkampf stattfindet und dort werden SportlerInnen geehrt. Dürfen Minderjährige nicht dort rein?

Natürlich dürfen Teenager auf Partys gehen, es ist nur die Aufgabe des Veranstalters, zu sagen (mit Befolgung des Jugendgesetzes) , ob Partys oder Veranstaltungen für Teenager geeignet sind.
Also wenn die Veranstalter meinen, dass Party nur für Erwachsene sind, dann soll es klar auf dem Plakat oder sonst irgendwo stehen "AB 16 JAHRE!" oder gar "AB 18 JAHRE!".

Jugendgesetz z.B.
16-18 Jährigen dürfen nur bis 24 Uhr auf öffentlichen Veranstaltungen aufhalten.

Schon gewusst?



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@yippiee:

hast Du meinen Post mit den Jugenschutzgesetz nicht gelesen?

Kinder und Jugendliche unter 16 dürfen nur auf Partys die von einer Jugendorganisation oder der Kirche veranstaltet werden. Natürlich gibt es auch Vereinsveranstaltungen für Kinder, aber die sind grundsätzlich Mittags bis Nachmittags und dort gibt es für Kinder und Jugendliche keinen Alkohol.
Die Kinder können dort bis Abends bleiben auch bis nach 20 Uhr, wenn die Eltern dabei sind und meistens ist es auch so das noch andere Eltern mit Kindern da sind und die Kinder sozusammen sind.

Lies mal Abschnitt 2, §5 des Jugendschutzgesetzes das ich weiter oben gepostet habe. Dort steht genau drin.


Was ist eine Signatur?
Braucht man eine?



Spitzenmitglied



offline
Yippie: Es spielt fast gar keine Rolle, was für Veranstaltungen/Parties es sind.
Ausnahme: Wenn die Kirche oder ein Jugendverein aus kultur-traditionellen
Gründen was organisiert, dann dürfen die Teenager schon bis 24 Uhr bleiben.
Aber Sportveranstaltungen im typischen Sinne zählen nicht dazu,
da dort ja fast immer Parties gefeiert werden und Alkohol ausgeschenkt wird.
Somit ist die Veranstaltung schon jugendgefährdet, naja...

In München wurde deshalb beschlossen, Siegerehrungen um 21 Uhr zu durchführen,
um die Kinder danach heimzuschicken können.
Aber ob das klappt, keine Ahnung...


Hab inzwischen auch herausgefunden, was passiert, wenn gegen diese Auflagen verstoßen wird:

Anzeige wegen Ordnungswidrigkeit an die Veranstalter ,
daher sind die Discos oft so streng mit den Alterskontrollen...


UT-Shirts hier: http://359826.spreadshirt.net/de/DE/Shop



Spitzenmitglied



offline
Leute, nehmt doch das Posting von kokko-wokko nicht ernst. Der will doch nur provozieren, wie man doch allein schon an den ganzen theologischen Fehlern erkennen kann.
Der könnte von Beruf Titanic-Redakteur sein. Die halten sich auch für Satiriker.
Jedenfalls sitzt er wahrscheinlich zu Hause vor seinem PC, liest Eure Postings und lacht sich kaputt darüber, was für eine Aufregung er bei Euch verursacht.
Und seinen Sohn läßt er mit Sicherheit auch nicht auf Saufparties.



Mitglied



offline
Es spielt schon eine große Rolle, was es für Veranstaltungen sind.

§ 7 Jugendgefährdende Veranstaltungen und Betriebe

Geht von einer öffentlichen Veranstaltung oder einem Gewerbebetrieb eine Gefährdung für das körperliche, geistige oder seelische Wohl von Kindern oder Jugendlichen aus, so kann die zuständige Behörde anordnen, dass der Veranstalter oder Gewerbetreibende Kindern und Jugendlichen die Anwesenheit nicht gestatten darf. Die Anordnung kann Altersbegrenzungen, Zeitbegrenzungen oder andere Auflagen enthalten, wenn dadurch die Gefährdung ausgeschlossen oder wesentlich gemindert wird.

d.h. es gibt wohl Veranstaltungen, die nicht jugendgefährdet sind.

Und sie dürfen sogar ohne zeitliche Beschränkung auf Konzerte oder Großveranstaltungen
siehe: http://www.ajs-bw.de/faq.html#a250

Ich schrieb doch, dass der Veranstalter Jugendschutzgesetz befolgen muss. Bin natürlich nicht dafür, dass Kinder oder Jugendliche Alkohol trinken.



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Es ist traurig, das nicht wenige Gemeinschaften bzw. Organisationen (dazu gehören Kneipen, Discos etc.), die unter großer Verantwortung stehen, nicht darauf achten, in welchem Alter sich ihre Gäste befinden. Es kann, weiß Gott, nicht schwer sein, Ausweise der jeweiligen Personen anzusehen, und diese gegebenfalls nicht reinzulassen bzw. reinzulassen.

Ein weiterer Aspekt, für den ich kein Verständnis sehe ist, dass solche Kneipen bzw. Discos milde oder gar nicht bestraft werden. Es wird immer alles auf die Opfer zugeschoben, die im Falle dann auch noch selber das Geld für den Krankendienst bezahlen müssen.

Naja, Deutschland muss auf solchem Gebiet dringend was tun.

EDIT: Das einige User wie kokko so schäbig denken, verdreht mir den Magen -.-



Experte
Experte
Benutzeravatar
offline
Das Logische wäre, dass die Jugendlichen beim Eintritt den Personalausweis abgeben sollen.

Jugendlichen unter 16 Jahren um 22 Uhr und Jugendlichen ab 16 Jahren um 24 Uhr sollen den Raum verlassen.

Falls irgendjemand (siehe den Regel) den Raum verweigert zu verlassen, einfach an die Polizei melden. Die Eltern kriegen ärger mit der Polizei. Die Personalausweise bleiben bei dem Veranstalter bis die Polizei eingetroffen sind und rufen die Eltern an.
Alles weitere wird die Polizei mit den Eltern über die Sachlage besprechen. Es wird nicht gut aussehen.

Und wenn die Jugendlichen brav die Regeln befolgt haben, bekommen sie den Personalausweis zurück und dies erspart keinen ärger.

Nochmals, was bringt das Saufen ? Saufen ist eine Riesendummheit und ist keine coole Sache.


Warum ein Mac = Ideologie und Inspiriert durch Apple



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Ein interessantes Thema hier. Ist auch absolut sehr wichtig, das zu wissen, was es erlaubt ist und was es nicht erlaubt ist...

Saufen ist eine Riesendummheit und ist keine coole Sache. Das stimme ich voll zu. Saufen bringt ja keine tolle & schöne Erinnerung, wenn man schlimm betrank. Leider sind Jugendlichen schlimmer und verrückt geworden. Schade, dass sie nicht strenge Gesetzte halten wollen. "Das Jugendschutzgesetzt Verstoßen"

Ich sehe sehr oft, die sagten: Oh, betrunken ist TOLL und zum SPASS. Es konnte schlimme Sache kommen z.B.: Vergiftung, Ärger, etc… Finden die auch TOLL und zum SPASS? Niemals, wie konnten sie so sagen? Das verstehe ich ehrlich nicht. [nerv]

Noch was, was ich scheiße finde, dass die Jugendlichen Ausrede suchen, z.B.: bei freunden besuchen, obwohl es gar nicht stimmt, was gesprochen wurden. Damit die Eltern sie festglauben sollen... Es ist Vertraumissbrauch, ist genug schlimm für die Eltern. [nonono]

Die Organisationen müssen hart scharf kontrollieren. Sie machen das aber leider nicht viel. Es gibt viele Möglichkeit.

Die Jugendliche ...

    sehen ältern aus, wegen (schmicken, coole Klamotten, etc...)
    unterschrieben falsche Erlaubnis von der Eltern, etc...

Damals als ich unter 16 Jahre alt war, war meine Mutter sehr streng. Sie fragt mich und kontrolliert mich sehr hart und scharf, wo ich genau hingehen will. Sie kann mich schnell erwischt, wenn ich lüge. Besser ehrlich sagen, sonst vertraut man NIEMANDEN.

Ich bin ehrlich auch so froh, dass ich damals nicht schlimm betrunken war, wie Teenies im Moment. Gott sei danke! Außerdem hat mein Schatz auch auf mich immer aufgepasst und geschützt...



Mitglied



offline
Eine Alternativ wäre, wenn wir Erwachsenen auf die Alkis verzichten und somit den Jugendlichen einen Vorbild werden. Auf der Party keine Alkis mehr, sondern einfach zusammenkommen und den Wiedersehensfreude geniessen. Denn die Party ist für die Öffentlichkeit gedacht, muss da überhaupt noch Alkohol angeboten werden, wenn es dem Organisator bewusst ist, dass Jugendlichen auch kommen wollen und er es riskiert, dass die Junioren sich betrinken?

Wenn einige der Meinung sind, dass Parties ohne Alkoholvergabe sich nicht lohnt, der irrt sich gewaltig. Denn wer nicht kommt wegen der fehlenden Alkoholausschank, der hat ein Problem. Man kann doch die öffentliche und private Sphäre unterscheiden. [nerv]

Ohne Alkohol können die Jugendlichen klarer denken, werden rasch müde und schlapp, da sie nicht aufgeputscht worden sind. Dadurch können sie den Jugendgesetz besser befolgen durch den Vernunft beim Klarheit und Fixheit wegen der Müdigkeit.

Man kann die Kontrolle mit dem Personalausweis auch umgehen,
denn wenn man weiss, dass dort eine Party stattfindet, werden die Jugendlichen sich dorthin begeben und auf die anderen warten, sich dann zusammentun und sich in der Nähe betrinken. Wahrscheinlich nach der Abgabe des Personalausweises. Die Listigkeit der jungen Leute wirds immer geben.

Was den Jugendlichen fehlt, sind verantwortungsbewusste Eltern und vernünftige Freunde, die einen von der Trinkerei aufhalten können.



Mitglied



offline
Ich kann mich noch an die Halloweenparty im GLZ Stuttgart erinnern, wo dann ein 12 oder ein 13jähriger in der Ecke sass und offensichtlich sehr müde war.

Ich habe ihn darauf angesprochen, wie er hier reinkam. Er kam mit Eltern rein und sie haben in mit seiner älteren Schwester, die wohl 16 oder 18 war dagelassen, weil er einmal im Leben eine Party erleben wollte.

Ich konnte nicht ausschließen, ob er Alkohol konsumiert hat oder nicht, a er nicht sauber gebärdet hat, er wirkte bisschen fahrig. Aber das kann auch die Müdigkeit gewesen sein.

Jedenfalls ist so etwas sehr gefährlich, falls es eine Razzia gibt durch die Polizei im GLZ oder auf einer anderen Party, wirds einige Überraschungen geben für die Eltern. Geschieht sowas öfters, kann es zum Verlust des Sorgerechts kommen.

Gerade wenn die Eltern behindert sind, muß man sich eben ein bisschen mehr an die Gesetze halten - sonst hat es für alle Behinderten in Zukunft
Folgen.

Erinnert euch nur an den Fall der jungen Mutter, deren Kind man ihr weggenommen hat weil durch die Behinderung das Kindeswohl gefährdet sein soll.....

Man müsste das sehr viel strenger kontrollieren bei solchen Veranstaltungen.

Wer unter 16 ist, muß Ausweis zeigen und Mitternacht abholen und rausgehen. Auch bekommt er einen anderen Stempel wie Volljährige, was die Sortierung einfacher macht.
So wird es es bei hörenden geregelt, wer den Ausweis nicht pünktlich abholt, kommt auf eine Liste und die wird dann beim nächsten Mal verglichen. Gibt es einen Treffer, wird die Person ausgeschlossen von der Veranstaltung.


__________________
BIRD OF SOUTH
~The greatest thing you'll ever learn is just to love and be loved in return~



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@African eyes:

Zu Deinem letzten Absatz:

Zitat:
So wird es es bei hörenden geregelt, wer den Ausweis nicht pünktlich abholt, kommt auf eine Liste und die wird dann beim nächsten Mal verglichen. Gibt es einen Treffer, wird die Person ausgeschlossen von der Veranstaltung.


Ich kenne das auch so:

Bei einigen Veranstaltungen muss der Ausweis abgegeben werden. Wenn der Ausweis bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht abgeholt wird, wird diese Person über die Lautsprecheranlage mit Namen aufgerufen und aufgefordert seinen Ausweis abzuholen und die Veranstaltung zu verlassen.

Ich denke mal, das sowas megapeinlich sein wird und die Leute sich beim nächsten mal überlegen, ob sie sowas nochmal machen.
Der Nachteil wird sein, das die Jugendlichen solche Veranstalter wohl meiden werden und woanders hingehen.


Was ist eine Signatur?
Braucht man eine?



Spitzenmitglied



offline
Eine andere Alternative wäre auch: Mehr Veranstaltungen für gl Jugendliche anzubieten,
wo kein Schnaps verkauft und Sport&Action geboten wird.

Ausser von den Jugendvereinen IGJ München und Nordlicht in Hamburg gibt es von
Gl-Vereinen kaum Angebote speziell für junge Leute...
Das wurde auch schon von vielen Eltern beklagt, ist schade so was!


UT-Shirts hier: http://359826.spreadshirt.net/de/DE/Shop



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Da gibts noch Freehand, die auch immer wieder interessante Sachen im Rhein-Main-Gebiet veranstalten


Was ist eine Signatur?
Braucht man eine?



Mitglied



offline
@DHBdeaf: Ja, aber diese Veranstalter MÜSSEN das machen, denn wenn eine Razzia durchgeführt wird, wird der Club bzw. der Veranstalter erhebliche Probleme kriegen wegen Jugendschutzgesetz.

Ich habe dies bei jedem hörenden Club erlebt - die achten viel strenger darauf.

Einerseits schminken sich die Teenies schon sehr gewagt und sind auch frühreif, aber das fällt dann unter böswillige Täuschung und der Veranstalter ist raus aus dem Schneider.


__________________
BIRD OF SOUTH
~The greatest thing you'll ever learn is just to love and be loved in return~



Mitglied



offline
@GUTI ein sehr guter Idee!!!

bei Parties die Bestätigungsformular mit der Personalausweis vorzeigen, falls der Besucher schon 18 Jahre alt ist, dann kann seinen ausweis wieder reinstecken. Oder doch lieber behalten.

Und ihn im Visier nehmen, vorallem Schlägerei, Vandalismus, etc....



Neuling



offline
Selten so ein Unsinn gelesen...


-------
Ich bin Audist und das ist auch gut so!

(Puh, jetzt ist's endlich raus ...)



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Leider meisten Veranstalung sind egal wie altern sind,sondern schauen nur nach Eintrittpreise und schnelle zu höhe Umsatz sein soll!*tja*
bei Hörend Disco/Veranstalung sind sehr sehr strengen egal ob schwache oder hohe Umsatz!



Spitzenmitglied



offline
als ich in München Party da war und sehe,das viele jüngern der/die unter 16 jahre alt und macht zuviel saufen und auch zuviel wild gemacht und das gefällt me überhaupt nicht.es wäre besser ,ab 16 jahre alt oder 18 jahre alt.da kann man vernünftig plaudern usw (kann weniger saufen oder so).



Tanz-Love & Team-Wettbewerb
Tanz-Love & Team-Wettbewerb



offline
Das ist schade, für Jugendlichen im Alkohol.
GBF München ist Verwortungslos, wegen billig Alkohol verkaufen.



Spitzenmitglied



offline
Steho: Nicht nur die GBF veranstaltet in München Parties, sondern auch andere Vereine...


UT-Shirts hier: http://359826.spreadshirt.net/de/DE/Shop



Tanz-Love & Team-Wettbewerb
Tanz-Love & Team-Wettbewerb



offline
@Calva,
Ich dachte schon auch. Ja, das ist schade.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Für mich ist das normal das leute unter 16 jahren saufen.
Also schön finde ich das nicht, aber es ist heutzutage normal für die.
nicht nur GL´s auch hörende. [nerv]

naja so ist das leben.es hängt meistens von Eltern ab



Alpine skiing
Alpine skiing



offline
Zitat:
Für mich ist das normal das leute unter 16 jahren saufen.
Also schön finde ich das nicht, aber es ist heutzutage normal für die.


Ja! Solche Situation wird immer schlimmer! Viele von dreizehn
Jährigen rauchen und die kiffen sogar auch!



Spitzenmitglied



offline
@fler
d findest das normal?das würde i sage "Echt spinnen"



Spitzenmitglied



offline
@fler
es ist eigentlich nicht selbstverständlich. Weisst du vielleicht, dass der Körper und Hirn von Jugendliche unter 16 noch nicht fertig entwickelt sind. Alkohol kann sie behindert.
Wie gesagt, können Jugendliche dann nicht mehr lernen, weil sie noch im Rausch, müde bzw. übel sind.
Wenn es ihnen Spaß machen, haben sie dann nur Spaß im Kopf und nehmen Schule nicht mehr ernst. Das gilt auch für Arbeitswelt.


Ich kann mir vorstellen, dass Leute unter 16 leicht Zugang zu den Veranstaltungen haben, weil die Organisatoren kein schlechtes Ruf bekommen wollen. Aber es ist Kleinigkeiten. Sie müssen ja hart sein. So bekommen sie dann kein Ärger mit Polizei bzw. Eltern.
Viel sind clever, um sich älter zu schminken. Türsteher kontrollieren am besten trotzdem Personalausweis, auch wenn die Leute alt genug aussehen.
Sicherheit geht vor.

Habe auch mit jemandem diskutiert. Leute in der Alter von 16-18 dürfen bis 00Uhr wegbleiben. Das ist ok. Aber für mich wäre es besser, wenn es ab 18 freigeben wird. Denn die Verantwortung ist dann nicht so groß. Und Organisatoren können wenige Sorgen machen. Mit 16 ist man noch nicht volljährig und wird noch unter Verantwortung von anderen getragen.


Dein Leben ist nur einmal.......

Nutze das lieber aus!!!!



Mitglied



offline
Nicht nur die Veranstalter tragen Verantwortung, sondern auch diejenigen, die sich besaufen. Ob jung oder alt, tuts nicht zur Sache.
Leute, die verantwortungslos sind, müssen irgendwann bemerken, was falsch ist, sonst bemerken sie nicht mehr, was falsch ist.



Mitglied



offline
Bedenke dies:
Was ist, wenn die Jugendlichen, also die noch nicht 18jährigen, nicht mehr hin können auf irgendeiner Party, und somit sich dann woanders besaufen?
Da könnte sich der Alkoholkonsum der Jugendlichen vermehren, wenn sie nun in kleinen Kreisen zusammen feiern, durch den verminderten Sozialkontakt. Und wenn sich die gleichen Leuten immer wieder treffen, wirds noch asozialer. Und 18 Jahre alt sein heisst nicht gleich erwachsen sein, wenn wir die Entwicklung der Gehörlosen berücksichtigen.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Ich wundere mich selbst, warum die Erwachsene klagen. Ihr seid auch nicht besser. Bin mir sicher, dass ihr als Tennies auch die Alkohol genommen habt. Habe ich Recht? Ich bin auch nicht besser. Als ich 12 war, saufte ich auf der Party. Hab meine Mutter angelogen, dass ich einfach bei eine Kumpel übernachte. Ich gebe zu, es ist nicht gut. Aber wir sind einfach machtlos.

Zeit und Welt sind verändert. Auch die Entwicklung die Jugenddlichen!



Spitzenmitglied



offline
wer jetzt erwachsen geworden ist,
kann auch aus eigene erfahrung erzählen,
und sie wollen jugendliche jetzt im moment schützen!



Spitzenmitglied



offline
@michael owen:
Es geht nicht darum, ob die Erwachsene früher auch nicht besser waren,
sondern man muss die Jugendlichen schützen, so weit es möglich ist. Ich muss da Sia recht geben.
Es ist übrigens auch ein großer Unterschied, ob man mit 12 oder mit 16 anfängt zu
saufen, denn mit 16 ist Alkohol eingeschränkt erlaubt (Wein/Bier).

Machtlos gegenüber wem? Der Gruppenzwang?
Die Veränderungen der Jugendlichen zum Schlechten muss man nicht einfach
so hinnehmen und die Gründe dafür müssen ja herausgefunden werden.


UT-Shirts hier: http://359826.spreadshirt.net/de/DE/Shop



Spitzenmitglied



offline
@kokko-wokko
alle die Erklärungen hier sind unsinn? Tja, besauf dein Kind ruhig, ohja bekiffen kann er auch werden. Dadurch wird er schlauer, darauf kannst du stolz sein, ein solches starkes Kind zu haben, das alles kann.
Dann von der Schule rauswerfen ist für dich nicht schlimm. Ganz und gar nicht. in 10 Jahren können wir sehen, was aus deinem Kind geworden ist.

Ein Kind ist wie ein junges Bäumchen, das eine Haltung braucht.d.h. wenn man dies Bäumchen nicht so gut pfleht und schief wachsen lässt, kann man nicht mehr rückgängig machen, so gilt genauso bei einem Kind, wenn man ihn nicht richtig erzieht, gerät es in einem schiefen Leben.
Das sollst du, Kokko-wokko, mein Satz gut merken.

Viele Eltern sind oft machtlos dagegen, wenn ihre Kinder in einer solchen Gruppe geraten sind und von denen beeinflussen werden. Wenn ihre Kinder ein Verbot bekommen, werden sie jammern, warum ihre Freunde es dürfen und sie nicht. Immer ein Teufelkreis.

Es gibt ein Kind, der 14-15 Jahre alt war und durfte nur zur Disco gehen, wenn seine Mutter auch mit begleitet. Sowas wird das kind ja nicht passieren. Was aus diesem Kind geworden ist, glaub ich, dass es ein gutes Leben führt.

Soviel ich weiss, ist bei hörende Disco strenger kontrolliert als bei gehörlose Disco. Die Besitzer müssen ihre Discos chließen, wenn die Polizisten die unter 16 Jährige Jugendlichen dort erwischen, deswegen wollen sie nicht.
Die Ausweise kontrollieren sind ja nicht so schwer, aber ich könnte mir denken, warum sie nicht machen, weil sie sonst Geldverlust damit rechnen werden.


I am back now...



Spitzenmitglied



offline
Hallo Ihr!

Ich fing mit 14 oder 15 an, mich zu besaufen. Dabei denke ich
nichts schlechtes über meine Erfahrung. Warum?

Hier im GL-C@FE habe ich Leuten kennengelernt. Sie zu treffen
kann ich nur auf Parties! Woanders nicht möglich. Eine Party für
Gehörlose heisst oft gleichzeitig ein großer Treffpunkt für Gehör-
lose! An einer Party können Gehörlose aus ganz Deutschland sich
treffen. Außerhalb der Party? Nichts möglich!

Das ist bei Hörenden ganz anders. Sie gehen zu Discos, nur um
zu tanzen und sich zu besaufen. Rausch, Flirt und Sex! Nicht das
Wiedersehen wie bei Gehörlosen! Hörenden fahren selten extra
nach Bremen, um anderen wiederzusehen. Da ist ganz eine an-
dere Welt!

Wenn Ihr Jugendliche stoppen wollt, MÜSST IHR sie gleichzeitig
die Möglichkeit für Treffpunkt, Unternehmen usw. anbieten! Nur
das Stoppen allein reicht den Jugendlichen gar nicht. Sie möch-
ten halt anderen wiedersehen und neuen Gehörlosen kennen-
lernen.

Das wollte ich auch! Deswegen fuhr ich öfter von Süden nach
Norden, um neue Gesichter zu sehen. Partyverbot könnte zum
Ersticken und zur Isolation führen, wenn es keine Alternative
gibt!

Mehr, mehr Angebote für Jugendliche!!

Heute lebe ich in Essen, wo es ein Haufen von Gehörlosen gibt.
Heute habe ich nicht mehr das Bedürfnis, zur Party zu gehen,
WEIL ich in Essen die Möglichkeit habe, mit Gehörlosen unter-
zunehmen, mit sie über Buddha und Welt zu unterhalten usw.

Wenn ich noch in Frankfurt leben würde, wäre ich vielleicht noch
ein Stammgast der Gehörlosenparties ;o)

Ihr müsst denken, wenn Ihr Jugendlichen verbieten, zur Party
zu gehen, heisst auch, daß Ihr ihnen verbieten, anderen Gehör-
losen wiederzusehen und ihnen verbieten, neue Gesichter ken-
nenzulernen. Partyverbot hängt mit dem Verbot des Wiederse-
hens und der Unterhaltung mit anderen Gehörlosen zusammen!

Natürlich bin ich auf eurer Seite. Es ist nicht gut, wenn Jugend-
liche sich ohne Kontrolle besaufen usw. Aber Ihr müsst sie un-
bedingt gute Alternative anbieten!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
@bengie.

Ja das stimmt, die Gehörlosenwelt ist klein.Aber die leute die die parties Organisieren müssen auch eigentlich wissen das es verboten ist Alkohol Kinder zu geben.Wenn die neue gesichter sehen wollen oder alte gesichter wiedersehen wollen, das geht auch Ohne Alkohol.
man kann sich doch auch mit Cola oder Wasser besaufen.Es muss nicht Unbedigt Alkohol sein.ich kann mir vorstellen das es auf Parties auch Cola gibt, oder nicht?Die meistens die Alkohol trinken fühlen sich "cool" was ich bescheuert finde. Wenn ich nen 14 jährigen mit Vodka Flasche in der Hand sehe dann zeig ich den nen Vogel.Das gillt auch bei Zigarretten und Drogen.

Aber das ist für die Jugendliche heutzutage ganz normal

Also liebe Kinder, wenn ihr das nächste mal auf einer Parti geht dann bestellt bitte Apfelsaft oder Orangensaft.

mfg Simon



Spitzenmitglied



offline
@Bengie
Deine Meinung kann ich nur halb übereinstimmen, denn es gibt viele Alternative, wo die Gehörlosen sich treffen können.
Sportveranstaltungen, Theatherveranstaltungen usw...
Bei diese Veranstaltungen können die Gehörlose besser kennenlernen als bei einer gehörlosen Disco. Warum? weil man dort nicht nüchtern bleiben kann.
und die jugendliche können zur discos gehen, um den anderen wiederzusehen, aber ohne sich zu besaufen. Das wollen die meisten Jugendliche aber nicht, sie kommen dort weil sie saufen wollen


I am back now...




 Parties mit Teens unter 16 Jahren...





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de