GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 22.01.2018, 10:07:16





 England


Spitzenmitglied



offline
Alle Welt empört sich über die von Trump geplante
harte Abschiebung illegaler Einwanderer.
England macht sowas noch härter.
Wunder mich, warum die allseits beliebte Königin oder
ihr Kronprinz sowas durchgehen lässt:
https://home.1und1.de/magazine/politik/grossbritannien-schiebt-mutter-27-jahren-32192364



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
Wunder mich, warum die allseits beliebte Königin oder
ihr Kronprinz sowas durchgehen lässt:


Ihre Majestät hat bestimmt keine Ahnung davon, was manche ihrer
Untertanen so alles anstellen [nerv].

In die Politik darf sie sich sowieso nicht aktiv einmischen
und bestehende Gesetze kann sie nicht einfach aufheben.

Weiter im Westen regelt Donald so etwas via Twitter und mit Dekreten.


Pyros



Spitzenmitglied



offline
Die Königin ist jeden Tag gut informiert, was in ihrem Kingdom los ist.
Dafür hat sie mehrere Angestellte.
Sie darf zwar nicht in die Politik einmischen, aber in einem besonderen Fall aktiv
werden, zumindest dem zuständigen Minister ihr "not amused" mitteilen.
Wie jedes Staatsoberhauot könnte sie Begnadigung aussprechen.
Damit wird kein Gesetz insgesamt aufgehoben.
In England wird ein Gesetz konsequent angewendet ohne das die ganze Welt
sich aufregt.
In USA will Trump ein ähnliches Gesetz anwenden und die ganze Welt regt sich auf.
In USA gibt es Bundesrichter, die den Präsidenten stoppen, wenn er per Dekret gegen Gesetze handelt!
Per Tweed kann Trump garnichts regeln, nur seine Meinung posten wie jeder andere Bürger.



Spitzenmitglied



offline
Die Nachricht aus England erschien vermutlich zuerst auf dieser Webseite.

https://www.buzzfeed.com/emilydugan/a-grandmother-has-been-deported-with-just-ps12-in-her-pocket?utm_term=.eio5BmXV5#.ps4GK84dG

Die Kommentare unter diesem Artikel sind auch sehr interessant!

Dazu schreibt jemand:

Zitat:
Gee, sounds like Trump, even though it's the UK. These rightwingers all
pride themselves on being assholes.


Pyros



Spitzenmitglied



offline
Donald hat vermutlich die Kommentare in buzzfeed gelesen :D.
Er möchte sich anscheinend von "UK-Asholes" distanzieren und hat
heute Abschiebe-Dekret und Mauer zu Mexiko relativiert,
es soll nur Kriminelle betreffen.



Neuling
Benutzeravatar
offline
England ist stärke
aber England macht so super und auch viele schützen
Das ich weiss genau Das England möchte nicht für Euro Geld!!!!!!!

obwohl schon Amerika geht los passiert und Unterschrift
für mich selber verstehe nichts
und auch in der Schweiz sagt auch das Trump dürfen nicht in der Schweiz kommen
ist auch Gesperrt
Aber Selber Trump macht immer neue plan Änderung und auch etwas versuchen kopiere wie Europa so ist es Regeln für Amerika

im Moment zeit noch härte und Schwierig, das ist nicht einfach
Trotzdem das Leute muss kraft bleiben ohne Angst haben

gruss


Herzlich Willkommen Deaf GoPro Forum



Spitzenmitglied



offline
gsvbasel,
die Schweiz ist ein neutrales glückliches Land.
Gewählten US-Präsi sperren wäre ein Fehler.
Englands Premierin Theresa May hat schon Trump besucht.
Ja, England ist stark, aus EU raus, behält eigene Währung.
Brexit und Trump sind gut für Schweiz.
Sonst könnte Schweiz als kleines Land mit eigener Währung
dem wirtschaftlichen Druck von Euro und US-Globalisierung
nicht mehr lange mit eigener Währung standhalten!
--
In diesem Tread geht es um sozial ungerechte Abschiebung einer
unschuldigen Frau.




 England





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de