GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 22.07.2018, 21:53:55





 Erschreckend


Spitzenmitglied



offline
Vor ca drei Jahren hatte ich über die dramatischen Veränderungen in Schweden gepostet.
Vor über 45 jahren war ich mehrmals in dem damals schönen, liberalen Schweden.
Vor 3 Jahren habe ich das Land bei einem Besuch in Malmö nicht wieder erkannt.
Einige naive Deafy halten Schweden immer noch für vorbildlich.
Die Realität kann man im unten verlinkten Video sehen:
Juden werden von Moslem schikaniert, müssen ihre ehemaligen Geschäfte aufgeben,
jüdische SchülerInnen werden von moslemischen Jugendlichen angegriffen, gemobbt usw.
http://www.mrctv.org/videos/die-eroberung-europas-durch-den-islam-folge-44



Spitzenmitglied



offline
Auch in manchen deutschen Städten ist es erschreckend:
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=318421



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Ja, das macht mir auch Bauchschmerzen!
Auf dem Land merkt man wirklich nicht viel davon, aber wenn ich mal in den großen Städten bin, dann um so mehr.
Was könnten wir eigentlich dagegen machen?


Im Moment pennen 26 Mill. Leute, 28 Mill. essen, 13 Mill. verlieben sich und 29 Mill. sexeln! Aber nur 1 arme Sau liest vor Langeweile diese Message!



Spitzenmitglied



offline
Joergmarc,
Zitat:
Was könnten wir eigentlich dagegen machen?

Leider können wir Gl nicht viel machen.
Auch hörende Normalbürger sagen:
"Es ist zu spät, die regierenden Politiker hätten schon vor Jahren etwas
dagegen tun müssen".
Zum Beispiel verhindern, das ausländische Zuwanderer fast nur in bestimmten
Stadtteilen untergebracht werden, bzw dorthin ziehen.
Dadurch haben sich abgeschottete "eigene Kulturen" gebildet.
Etwas können Gl tun:
Ausländische Gl in den Vereinen aufnehmen.
Das wurde in meiner Stadt gemacht.
In anderen Städten haben sich türkische Gl in eigenen Vereinen organisiert.
Finde ich nicht gut.
Wir Gl sind eine zu kleine Minderheit und sollten uns nicht in Gruppen spalten.
--
Leider lernen die Politiker nicht aus vergangenen Fehlern:
Beispiel:
Vor ca 25 Jahren wurden Flüchtlinge aus Libanon in Bremen aufgenommen.
Die Bremer Politiker:"Wir müssen den Flüchtlinegn aus Libanon helfen".
Tja, heute ist ein ganzer Bremer Stadtteil fest in der Hand libanesischer "Großfamilien"
und die Bremer Polizei traut sich nicht dorthin!
(War vor einigen Monaten Thema eines Tatort im Fernsehen).



Spitzenmitglied



offline
Auch in England ist Multikulti nicht mehr so, wie es sein sollte.
http://www.welt.de/vermischtes/article131710087/Die-perverse-Kehrseite-des-Multikulti-Kults.html
Durch links-grüne Politik ist es in manchen deutschen Städten auch schlimm.
(Zum Beispiel Scharia-Polizei in Wuppertal)




 Erschreckend





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de