GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 23.04.2018, 17:31:34





 haushaltsabgabe statt gez


Rote Karte!
Rote Karte!



offline
da steht geschrieben jeder müssen zahlen. wie sieht gehörlosen und schwerhörigen mit rundfunkbefreiung aus? wenn sie auch bezahlen müssen, dann ist ja ungerecht weil bis heute viel zu wenig untertitel gibt und wir volldeppen sollen zahlen. nein danke! erst voll untertitel für alle sender da, dann ist mit bezahlen möglich.

http://www.sueddeutsche.de/medien/neue- ... n-1.955708



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Hab einfach Geduld - es ist erst mal die Überlegung für Allgemeine, und erst dann wird auch andere kleinere Punkte ausgearbeitet.


Im Moment pennen 26 Mill. Leute, 28 Mill. essen, 13 Mill. verlieben sich und 29 Mill. sexeln! Aber nur 1 arme Sau liest vor Langeweile diese Message!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Puff Daddy: da steht geschrieben jeder müssen zahlen.
wie sieht gehörlosen und schwerhörigen mit rundfunkbefreiung aus?
wenn sie auch bezahlen müssen,
dann ist ja ungerecht weil bis heute viel zu wenig untertitel gibt und
wir volldeppen sollen zahlen. nein danke!


Da ist allerhöchste Eile geboten, per Telefon über Tess / per Fax.
Das Büro von Mi-prä Beck umgehend informieren.

Der Dt Gl Bund und Du (du hast ja gut aufgepasst, vielen Dank) zusammen
zeigen den Ministerpräsidenten Beck die Fehler (zu wenig UT).

Die Ministerpräsidenten der Länder kommen an diesem Mittwoch und Donnerstag in Berlin zusammen,
um ein neues Finanzierungssystem für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu beschließen.
Dabei wollen die Regierungschefs
die alte Gebühr durch eine sogenannte Haushaltsabgabe ersetzen.


Wegen der Planungssicherheit für die Sender wird die Änderung sehr schnell gemacht.

ARD, ZDF und Deutschlandradio erhalten jährlich mehr als sieben Milliarden Euro an Gebührengeld.
Zunächst berät an diesem Mittwoch die für Rundfunk zuständige Länderkommission
unter Federführung des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck (SPD)
über Eckpunkte der Haushaltsabgabe.
Am Donnerstag werden sich die Ministerpräsidenten mit der Reform befassen.
Ihre Zustimmung gilt als sicher.
Das neue Rundfunkgesetz soll bereits im Herbst vorliegen
und zur neuen Gebührenperiode 2013 in Kraft treten.


Schon im Herbst neues RF-Gesetz!

Bei 10 % UT sind die Gehörlosen TV - Gucker KEINE KEINE Volldeppen!

Der DGB kann mit Verbandsklage vorgehen und ist auf gute Unterstützung angewiesen.

--

http://www.welt.de/wirtschaft/article79 ... etzen.html

Wofür ARD und ZDF die Gebühren der Rundfunk-Teilnehmer ausgeben

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) der Rundfunkanstalten hat aufgelistet,
wofür ARD und ZDF jährlich 7,6 Milliarden Euro Gebühren der Rundfunk-Teilnehmer,
einkassiert von der GEZ im Auftrag der Sender, ausgeben.

Beispiele:

2,35 Milliarden Euro für Pensionskosten (2009 bis 2012)

610 Millionen Euro wollen ARD und ZDF für Online-Aktivitäten ausgeben (2009 bis 2012)

Online-Portale, davon 2010
1,75 Millionen Euro für sportschau.de

Online-Portale, davon 2010
1,48 Millionen Euro für boerse.ard.de

Online-Portale, davon 2010
1,17 Millionen Euro für Digitalkanäle

Online-Portale, davon jährlich
0,5 Millionen Euro für "KiKaninchen"

Online-Portale, davon jährlich
0,5 Millionen Euro für "KiKaplus"
-----
78 Millionen Euro jährlich (2010) kosten
die ARD-Telemedien wie der Videotext <<<<<<<<<<<<<
----



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
pass mal auf. es steht was geschrieben dass jeder zahlen müssen. aber wo steht beschrieben wer befreit werden.

Empfänger von Hartz IV sollen nach dem Gutachten von der Gebühr nicht mehr befreit werden

http://www.digitalfernsehen.de/news/news_908310.html

steht ja geschrieben auch für hartz-4 empfänger werden nicht mehr befreit, nur angerechnet.
wo bleibt rundfunkbefreiung für gehörlosen und schwerhörigen?



Spitzenmitglied



offline
Noch steht www.gez.de dass Behinderten mit "RF" noch befreit sind, aber ich denke es ist übertrieben gegen Behinderten mit Ausweis "RF" abfällig zu machen, denn normalerweise steht eigentlich dass man Befreieung auch noch gültig sein werden, hoffentlich. Sonst Augen auf und Demo!


Techno rulez



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
http://www.rp-online.de/gesellschaft/me ... 55766.html

es steht nicht einmal über gehörlose und schwerhörigen drauf. ich fühle ganz bestimmt das wir doch zahlen müssen.
ich glaube nicht dass ab 2013 untertitelqualität so toll ist. ist alles katastrophe.
ab jetzt proteststurm!!!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Warte erst mal ab.
Eigentlich wie ich so ungefähr weiß mit dem Behindertenausweis Stempeln die auf Unbefristet und nicht mehr alle 5 Jahre!
Und wenn ihr mit dem neuen Unbefristet auf ein Verlängerung freies GEZ macht,heiß es eigentlich auf Jahren im voraus eine Befreiung oder!



Spitzenmitglied



offline
PD
damit es dir wieder besser geht.
http://www.sueddeutsche.de/medien/rundf ... m-1.956461
Der Trupp machte den Bürgern Angst. Nun zahlen eben alle - bis auf jene, die "befreit" sind- für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk.
weiter...
In Zukunft wird die Rundfunkgebühr (heute 17,98 Euro) nicht mehr von jeder Person und für jedes Empfangsgerät erhoben. Sie besteht auch nicht mehr aus der Kombination von Grundgebühr ( 5,76 Euro, zum Beispiel nur für Radio oder internetfähigen PC) und Fernsehgebühr (12,22 Euro). Stattdessen entrichtet künftig jede Wohnung oder Firma eine Pauschale, die vorerst nicht teurer sein soll als eben 17,98 Euro. Sie ist unabhängig davon, wie viele Personen dort wie viele Rundfunkgeräte nutzen. Eingefordert wird die Abgabe vom Hauptmieter, bei selbstgenutztem Wohneigentum vom grundbuchamtlichen Besitzer. Zum Beispiel müssen Kinder, die eigenes Einkommen haben und in der Wohnung der Eltern leben, künftig nicht mehr zusätzlich zu den Leistungen der Eltern zahlen. Auch zwischen privater und beruflicher Rundfunknutzung (bislang ein Problem bei Selbstständigen) wird innerhalb einer Wohnung nicht mehr unterschieden. Für Zweitwohnungen soll nach letztem Beratungsstand ein Drittel der Pauschale erhoben werden.

also wir RF-besitzer sind davon befreit.
die ALG II und Hartz4 Empf. müssen monatlich zahlen aber nur 18 €, egal wieviel fernseher und wieviele leute drin wohnen.
über gl und sh muss man nicht schreiben, das wird zu lang,zuviel arbeit.
einfach bis auf jene, die "befreit" sind dann kommt das aha [ily]
PD, du kannst wieder ruhig schlafen gehen.

das gute, keine gez spione mehr und es ist billiger für die,die zahlen müssen.
für uns nicht weiterbringend,aber beruhigend ;)

noch vergessen, entschieden wird das erst morgen.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Die RF-Haushaltsabgabe ist eine RUNDFUNKSTEUER
für das "Ministerpräsidenten-Fernsehen"!

Warum?
Alle Haushalte, alle Firmen, alle Lokale ... erfasst = Schlag gegen Schwarzseher.

Eine politische Massnahme:
Sichere Finanz-Planung für die Sender ARD und ZDF.
Das sichert die hohen Pensionen der Sendermitarbeiter ab.

siehe
http://www.sueddeutsche.de/medien/refor ... t-1.943325
An diesem Donnerstag stellt der frühere Bundesverfassungsrichter
Paul Kirchhof in Berlin ein Gutachten vor,
dem ARD und ZDF allerhöchste Bedeutung beimessen.

Die Reform der GEZ-Gebühr hatten die Länderchefs verlangt,
weil das alte Modell mit der Digitalisierung an Grenzen gestoßen ist,
auch an die der Akzeptanz.

Politisch herrschte Entscheidungsstillstand, immer wieder wurde das Thema vertagt.

http://www.sueddeutsche.de/medien/refor ... 1.943325-2
Jeder Bürger zieht irgendwie den Nutzen daraus

Das zentrale Problem daran ist allerdings die Begründung einer Zahlungspflicht für alle.
Denn natürlich und jenseits aller ideologischen Kampflinien
rund um das öffentlich-rechtliche System
wäre die Haushaltsabgabe am Ende: eine Zwangsgebühr. >>>>>>> wie eine Steuer

Die Argumentation würde wohl sinngemäß darauf hinauslaufen,
dass jeder Bürger irgendwie
Nutzen aus dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk ziehe,
selbst wenn er ihn gar nicht konsumiert.

---

Politik:
"Nutzen aus dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk"
für die Gl, Sh, Et ... wie festzustellen?
da müssen die Nichthörenden (GL/ ET) -/ Wenighörenden(SH / CI) -Verbände ran!

Die RF-Befreiung (( bzw. Ausnahme)) wird evtuell überarbeitet, angepasst an die Veränderungen.

---

http://www.sueddeutsche.de/medien/rundf ... 1.956461-3
Ausnahmen gibt es.

Muss der Steuerzahler jetzt auch noch für die Rundfunkabgabe der Hartz-IV-Empfänger aufkommen?
Kirchhof hatte zwar angeregt, dass es für gebührenbefreite,
arme Haushalte eine Ausgleichszahlung aus Steuermitteln an die Rundfunkanstalten geben sollte.
Es geht angeblich um Summen zwischen 300 und 500 Millionen Euro pro Jahr.

Zudem überlegen die Länderchefs,
von vermögenden behinderten Menschen (bislang gebührenbefreit) <<<<<<<<<<<<
ein Drittel der Pauschale zu verlangen,
um "barrierefreie Angebote" im Rundfunk zu finanzieren.
Dies war aber bis zuletzt strittig.

---

Das ist NUR für ARD und ZDF.

Dann kommen die Privaten , sie wollen den Nutzen nicht kostenlos überlassen.

---



Mitglied



offline
wenn jeder zahlen muss,dann auch 100 % Untertitel und kein werbung und alles Sendung!!!

oder?



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
rostfa: wenn jeder zahlen muss,dann auch 100 % Untertitel und
kein werbung und alles Sendung!!!


Eine Nachhilfe:
man lies "barrierefreie Angebote"

Zudem überlegen die Länderchefs (die Ministerpräsidenten),
von vermögenden
behinderten Menschen (bislang gebührenbefreit)
ein Drittel der Pauschale zu verlangen,
um "barrierefreie Angebote" im Rundfunk zu finanzieren.


D.h. Keine 100 % Untertitel,
sondern es werden Sendungen barrierefrei (mit UT versehen) gemacht.

vermögende (genug Geld da, nicht arm) Gehörlosen / Tauben dürfen Fernsehen-Steuer zahlen:

1/3 von 18 Euro = 6 Euro mtl

es könnten auch 50 % = 9 Euro sein.

Die Untertitel-Macher müssen von den UT-Nutzer mitbezahlt werden!

--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Vor kurzem habe ich hochrangige Person nachgefragt. Hier der Antwort:

Speziell für Menschen mit Behinderungen:

Zitat:
Wer sich bisher aufgrund eines geringen Einkommens von der Gebühr befreien lassen konnte, kann dies auch in Zukunft tun. Finanziell leistungsfähige Menschen mit Behinderungen werden jedoch nun nicht mehr befreit sein. Sie sollen vielmehr einen Beitrag in Höhe von einem Drittel leisten (5,99 Euro).


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
http://www.bild.de/BILD/politik/wirtsch ... teuer.html

Neues von BILD zur Fernsehen-Steuer.

Ab 2013 würde jeder der rd. 40 Mio. deutschen Haushalte gebührenpflichtig.

Zum Vergleich: Derzeit sind etwa 33,5 Mio. TV-Geräte angemeldet.

WAS MACHEN ARD UND ZDF MIT ALL DEM GELD?

„Wir prüfen das sehr kritisch“, sagt Heinz Fischer-Heidlberger,
Präsident der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten:

„Es gibt kein Gesetz und keinen Beschluss, der die TV-Gebühr auf 17,98 festschreibt.
Wenn die Einnahmen und die Zahl der Beitragszahler steigen,
wäre eine Senkung der GEZ-Beiträge möglich und sogar zwingend,
falls die Anstalten keinen Mehrbedarf nachweisen können.“


Für "Finanziell leistungsfähige Menschen mit Behinderungen" wäre das 3,99 bis 4,99 Euro/ Monat.

"Nutzen aus dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk" wird nicht mehr gebührenberfeit.
--



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
Code:
WAS MACHEN ARD UND ZDF MIT ALL DEM GELD?


Untertitel finanzieren wäre auch gut :)


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Spitzenmitglied



offline
Frage wer Sky usw... hat da ist auch Gebühr zu hoch, warum nicht gleich inklusiv GEZ? Denn doppelt ist doch unfair! GEZ plus Digitalfirmen SKY usw...Gebühr, da sollen alle viel bezahlen?

Wenn kaum UT das sollen befreit werden, Verbände sollen dies auch achten und protest versuchen...denn warum stehen meiste CI oder GL unbefristet RF drauf? Was ist sinnvoll "RF" befreite Stempel und trotz GEZ bezahlen? Das geht nicht und passt nicht zusammen.
Hat ARD+ZDF plm mit Digitalfirmen?? Bezahlen die Digitalfirmen auch GEZ inklusiv was wir Gebühr Paket zahlten? Denn doppelt wäre unfair! Das will ich wissen!


Techno rulez



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
vengaboys:
Frage wer Sky usw... hat da ist auch Gebühr zu hoch,
warum nicht gleich inklusiv GEZ?
Denn doppelt ist doch unfair!
GEZ plus Digitalfirmen SKY usw...Gebühr, da sollen alle viel bezahlen?


Bitte!

Die GEZ-Gebühr wird zur Fernsehen-Haushaltsabgabe (ugs. Fernsehen-/ TV-Steuer).

Es betrifft NUR die zwei öffentl. Körperschaften, die Sendeanstalten ARD und ZDF.

Es sind völlig verschiedene Medienbereiche, öffentlich-rechtlich und privatrechtlich.
Das hat mit deinem "unfair" gar NICHTS zu tun.

--

Das andere Fernsehen IST Privatfernsehen, eben total privat,
du hast dabei viele Programmkanäle zur Auswahl
z.B, Sportkanal, Religionkanal, sogar Erotik und Fleischeslust-Kanal.
Natürlich bekommst du es nicht umsonst.

Für nicht barrierefreie Sendungen (ohne UT) bei den Privaten,
freundlich höflich bittest du das Privatfernsehen
mit guten Gründen um Nachlass,
oder lass dir vom Dt Gl Bund helfen / beraten.

GL und klamm (wenig - kein Geld) im Geldbeutel, dann muss für ARD und ZDF nur 1/3 oder Null H-abgabe zahlen.

GL und nicht klamm im Portemonaie, dann darfs gern mehr Fernsehen von den Privaten sein.

Alles eine Frage des Geldes.

Mit Wehmut wird an die Gebührenbefreiung (RF/ Gl) erinnert werden.
--



Mitglied



offline
wann soll es beschluss sein?



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
rostfa: wann soll es beschluss sein?

Das neue Rundfunkgesetz soll bereits im Herbst vorliegen
und zur neuen Gebührenperiode 2013 in Kraft treten.


rostfa, Puff Daddy hat auf eine weitreichende (große) Veränderung hingewiesen
und als Quelle einen Link angegeben.
gehe zu Puff Daddy --- 09.06.10 - 09:41:51
--

Für Gehörlose / Tauben helfen immer nur Wiederholungen zum besseren Verstehen. :-)
Das darf sein, um sicher zu verstehen, wird gern nochmal und nochmal erklärt und bestätigt.

Eine persönliche Haushaltgeld-Ausgaben-Prognose kann schon jetzt gemacht werden.

----
Finanziell leistungsfähige Menschen mit Behinderungen

Das ist eine Zusammenfassung-Wort für Gl, Sh, Et, andere Gebrechen (daheim bleiben),
die nicht arm sind, also in der Lage sind zu bezahlen.

"barrierefreie Angebote" im Rundfunk

Für die Gl / Tb sind es Untertitel (UT) und Gehörlosen-Dolmetscher-Gebärdensprache-Einblendungen.
--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Durch "Deafread" vom TS, siehe Link: http://www.kobinet-nachrichten.org/cipp ... et,g_a_s_t

Schafft es, um für die hörgeschädigten Menschen und die mit der anderen Behinderung von der GEZ-Gebühr befreien zu lassen?

Tee trinken und abwarten... ;)


ッ Humor ist ansteckend und Lachen ist infektiös, aber beide sind gut für die Gesundheit. ッ



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
[bad] wieder ein neues Konzept, wieder muss man sagen GL hören nichts,
wieder Anspruch auf Befreiung durchsetzen. Die Befreiung steht uns zu!
Solang die nicht 100% untertiteln, keine vernünftige Aufnahmemöglichkeit haben,
um den verpassten Film aufzunehmen und geniessen zu können!

mir wär lieber, wenn die bei GEZ blieben [nerv]
und ich hoffe sehr, Haushaltsabgabe setzt sich nicht durch...


****~cat



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Durch "Deafread" vom TS,
siehe Link: http://www.kobinet-nachrichten.org/cipp ... et,g_a_s_t

Schafft es, um für die hörgeschädigten Menschen und die mit der anderen Behinderung
von der GEZ-Gebühr befreien zu lassen?


## Es steht so: ... hörgeschädigte Menschen mit hohem Behinderungsgrad ...

## nicht GEZ sondern Haushaltsabgabe

## Das wäre dann so:
Die hörgeschädigten Menschen mit hohem Behinderungsgrad sind von der Haushaltsabgabe befreit.

--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Yakomoz,
ja, was nun. lies mal TW1 Post...

Zitat:
Vor kurzem habe ich hochrangige Person nachgefragt. Hier der Antwort:
Speziell für Menschen mit Behinderungen:

Wer sich bisher aufgrund eines geringen Einkommens von der Gebühr befreien lassen konnte, kann dies auch in Zukunft tun. Finanziell leistungsfähige Menschen mit Behinderungen werden jedoch nun nicht mehr befreit sein. Sie sollen vielmehr einen Beitrag in Höhe von einem Drittel leisten (5,99 Euro).


Ich hoffe aber Kobinet behält recht, das wäre fair...


****~cat



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Snowcat,
lies meine Antworten vor TW1 ... 3,99 - 4,99 ... etwa 1/4 ? (1/3 wäre viel zu hoch) :-)

TW1 war vorher - unöffentlich - es ist ein Wink ...

Kobinet -Nachrichten vom 16.06.2010 - 19:13 = aktuell und öffentlich.

Die Wort-Satz-Ingenieure haben ganze Arbeit geleistet:
Die Rundfunkgebühr neu gesetzlich als Haushaltsabgabe (pro Haushalt) genannt
(von den Mipräsidenten-RF-rat).

Bisher GEZ = persönliche RF-gebühr.

Wegen Haushaltsabgabe = neusprech: Fernsehensteuer oder Mediensteuer.

Der Dt Gl Bund muss Nachteile für die Gehörlosen verhindern.
--



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Gebühren-Wahnsinn GEZ-Reform verschlingt 150 Millionen Euro

http://www.bild.de/BILD/politik/wirtsch ... -euro.html

Wird die GEZ wenigstens abgeschafft? NEIN!

Trotz der Reform soll die Behörde an sich bestehen bleiben,
sie bekommt nur einen neuen Namen.

„Schließlich ziehen wir ab 2013 keine Gebühren, sondern einen Beitrag ((Fernsehen-Steuer)) ein“,...

Die Idee, künftig die Haushaltsabgabe von den Finanzämtern einziehen zu lassen,
verwirft der GEZ-Chef, wie die FTD schreibt.
Grund: Die Finanzämter wären teurer,
schließlich würden sie für den
Einzug der Kirchensteuer
dreieinhalb bis vier Prozent einbehalten.


## Umsonst treibt das FA nicht für die Kirchen die Ki-steuer ein.

Durch die Vereinfachung der Gebühren auf eine Haushaltsabgabe
(unabhängig von Art und Anzahl der Geräte) könnten künftig
auch Inkasso-Unternehmen das Geld ((von säumigen Zahlern)) einziehen, ...


## Die Geldeintreiber frohlocken, reiben sich die Hände,
sie schlagen noch Geldeintreiber-Gebühren darauf.
So wird locker von Dienstleister (Inkasso-Firma) das Geld abgegriffen!
--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Tja, die 1/3 Abgabe stimmt schon lt. DGZ,
die Gehörlose werden ab 2013 auch zur Kasse gebeten ..


****~cat



Spitzenmitglied



offline
Gut! Ich werde Dauercamper! Amen! [british]


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!




 haushaltsabgabe statt gez





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de