GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 21.07.2018, 23:23:18





 BILD diffamiert Gehörlose


Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Ein Beispiel, wie die BILD (hier: BILD der Frau) die Bürger ausnutzt und Artikel nach eigenem Gutdünken manipuliert:
http://www.taubenschlag.de/meldung/9148

Gegendarstellung des Vaters:
http://www.youtube.com/watch?v=dX8K7a3HUuI


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Springer-Verlag ist sehr bekannt für Gegendarstellung!
Verkaufszahlen ist wichtiger als Würden der Menschen!


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Presse und Würde?
Ein interessanter Unterhaltungsstoff für die Leserinnen.

Zitat:
Mathias Schäfer zeigte sich interessiert und nahm Kontakt mit dem Journalisten auf.

Er hat gern mitgemacht und hat bestimmt gutes Honorar bekommen.
Sonst würde er es nicht machen.

Die Antwort von 'Frau im Bild'?

Er hat sicher Rechtsschutzversicherung und kann gegen 'Frau im Bild' klagen.
Und eine dicke Entschädigung herausholen.
____
Und es gibt ein aktuelle Studie für den NRW-Landtag - 244 Seiten von Uni Köln:
http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/do ... 6-1085.pdf
Studie Hörgeschädigte - Schwerhörige/ Ertaubte/ Gehörlose/ Taubblinde
Zitat:
Teilhabe und Inklusion von Menschen
mit Hörschädigung in unter­ schiedlichen Lebenslagen in Nordrhein-Westfalen

Stärken und Schwächen dieser behind. Menschen sind dargestellt.
Hör. Kinder und gl Eltern sind sicher dabei.
____



Spitzenmitglied



offline
Ich habe im Taubenschlag kommentiert.

Die Problematik tauber interviewten Personen von der Presse benoetigt geloesst zu werden. Ich habe meine Not damit, sogar in den USA.

Man braucht Erfahrung und Sicherstellung, dass keine Entstellung gedruckt herauskommt.

Ich wurde oft interviewt in der amerikanischen Presse und manchmal meine Kommentare wurden nicht abgedruckt, weil ich auf Absegnung des Drucktextes wie Mathias auch draengte, verlangt habe unter Drohung von gerichtlicher Klage. Es wurde einigesmal abgedruckt, wie ich dargestellt habe. Ich bekam nie Honorar fuer den Interview. Sicherlich Mathias Schafer auch nicht. Der groesste Dummkopf Yakker glaubt, man bekommt Geld fuer sowas.

Mathias Schafer hat in seinem YouTube hervorragend, sogar besser als im Taubenschlag, das Gegenargument zu dem Artikel vorgebracht.

Anscheinend, mit der Boulevard Presse muss man einen Vertrag mit Klagevorrichtung verhandeln, ehe man sich zu einem Interview einwilligt.

Die BILD IN FRAU muss mit Leserbriefen mit Drohungen von der aktiven Geringschaetzung der Zeitung bombardiert werden.


Hartmut



Zuletzt geändert von Hartmut am 08.01.2014, 11:47:27, insgesamt 1-mal geändert.

Mitglied
Benutzeravatar
offline
@yak: du irrst dich! Ich kenne diese Familie, der Vater ist nicht doof und hat sich abgesichert.
Sein Pech war: dieser Schreibling / Interviewpartner war am Ende doch nur ein "Kleiner" in diesem Verlag und kurz vor Ausgabe hat Chef dies einfach anders umgeschrieben, und dies wurde nicht von Vater gelesen und genehmigt! Er hat vor Jahren schon mal gemacht und da war alles noch sauber abgelaufen.


Im Moment pennen 26 Mill. Leute, 28 Mill. essen, 13 Mill. verlieben sich und 29 Mill. sexeln! Aber nur 1 arme Sau liest vor Langeweile diese Message!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
hä, aus welchem Anlass hat der Chef das geändert? Fair war das nicht.
Hat der "kleiner Fisch" dem "Haifisch" gesagt, dass der Vater Bedingungen (u.a. den Artikel vor dem Druck lesen) stellte?

Man sollte Interview nur noch mit einem unterschriebenen Vertrag machen, so dass man auch klagen kann.
So ist der Verlag dazu gezwungen, die Bedingungen einzuhalten ....


****~cat



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
kurz vor Ausgabe hat Chef dies einfach anders umgeschrieben

@joergmarc,
warum umgeschrieben - sonst wäre der klein Schreibling-Artikel nicht abgedruckt.
Dann wär der Vater enttäuscht - weil umsonst.

Der gl Vater darf versuchen vom Verlag weiteres Geld herauszuholen.
Das ist der "Gewinn". :-)
Das wünsche ich ihm.

Hörende Kinder von gehörlosen Eltern sind immer eine gute Stütze.
Das war so und ist heute auch so.
Die Sache bleibt in der Familie.

Die Gegendarstellung muss nicht stimmen, der gl Vater darf seine Sicht darlegen.
Der Verlag druckt sie einfach ab.
Dem Publikum ist egal - Gras wächst immer drüber.
_____



Spitzenmitglied



offline
Mein Beitrag hat sich erledigt.
Habe eben erst im TS gesehen, Gegendarstellung wurde schon an die Zeitung geschickt.
Mal sehen, ob und wie "Bild der Frau" die Gegendarstellung abdruckt.



Zuletzt geändert von CharlyBrown am 08.01.2014, 16:22:14, insgesamt 2-mal geändert.

Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Edit am 08.01.2014 gegen 21:41
Beitrag gelöscht - weil erledigt ...


****~cat



Zuletzt geändert von snowcat am 08.01.2014, 22:38:24, insgesamt 1-mal geändert.

Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Der Frau-im-Bild-Bericht ist doch sehr gut!
Weil der Chefredakteur ihn umgeschrieben hat.
Mal nachdenken - sooo ein langweiliger Artikel (viel Selbstverständliches/ bekanntes Zeugs,
vom Klein-Schreibling) - hat ihm nicht gefallen, das passt gar nicht ins Blatt-Schema.
Der Chefredakteur -hat sicher alles vom Klein-Schreibling erfahren- und hat die Kinder sehr gelobt, sie sehr gut herausgestellt,
das könnte dem Vater höllische Bauchweh bereitet haben. ;-)
Etwa wie: Man regt sich mit Absicht gern auf. ;-)

Hd Kinder helfen gl Eltern - das ist das Beste überhaupt - denn die kennen die Eltern sehr gut!
Das kann kein Dolmi!
____



Spitzenmitglied



offline
"Bild der Frau" ist keine Zeitung für sachlich reale Berichte.
Meine Nachbarinnen lesen das Blatt regelmäßig.
Dadurch habe ich zufällig mitbekommen:
In dem Blatt stehen nur emotional aufgemachte "Blabla-Artikel" über
Adel, Fürsten- und Königfamilien und sonstige Promis.
--
Das hörende Kinder manchmal für ihre Eltern dolmetschen ist an sich nicht schlimm.
Fast alle Gl-Eltern sind schon mal in Situationen, wo die hörenden Kinder helfen.
Bedeutet natürlich nicht, daß die Eltern "hilflos abhänging" von den Kindern sind.
Off Topic aber passend zum Thema:
Vor vielen Jahren wurde der Spielfilm "Jenseits der Stille" von fast allen Gl hochgelobt
und die Regisseurin C.Link bejubelt.
Der Vater in dem Film war kein gutes Beispiel für Gl-Väter!
Der Vater im Film hat die kleine Tochter sogar bei der Bank als Dolmetscherin benutzt
und geschimpft, weil das Gespräch nicht nach seinem Wunsch ablief.
Damals hat kein Gl protestiert!



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
In dem Blatt stehen nur emotional aufgemachte "Blabla-Artikel" über
Adel, Fürsten- und Königfamilien und sonstige Promis.

nicht nur das, auch über probleme mit ihren ehemännern oder themen wenn
frauen verlassen wurden blablabla.
das ist für mich ein blatt für frustierte, schwer depressive frauen, die nur noch hass auf männer haben, ich verstehe nicht warum Herr Schäfer für dieses blatt über sich und seine familie preisgibt.
aus dem video scheint er mir sehr sympathisch und intelligent.

ich kann seine verärgerung verstehen, aber es ist immer erstaunlich hier (und mit sicherheit auch auf facebook) zu lesen wie gl sich über diskriminierung,verdrehungen beim thema gehörlosigkeit von den hörenden beschweren und mit juristischen schritten drohen.

dabei sind die gl selbst kein deut besser, sie gehen da noch viel schlimmer vor beim thema ci,reden alles schlecht, sprechen nur von tote und machen sich sogar lustig über die ci-träger die unter die gürtellinie geht.

da fällt mir grad das katastrophale lied von der spd frau nahles ein(hat kein richtigen ton getroffen, aber ihr text ist treffend) das auch zu den gl passt:
da,da,da,da,daaa....dadada....ich baue mir die welt, wiedie wiedie wie sie mir gefällt, tralalalalaaaa.....

das betrifft zwar nicht allen gl, aber es gibt viel zu viele heuchler.

das ist zwar nicht ganz das thema hier,aber das muss mal gesagt werden.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
-Frau im Bild-
Zitat:
das ist für mich ein blatt für frustierte, schwer depressive frauen,
die nur noch hass auf männer haben, ich verstehe nicht warum Herr Schäfer
für dieses blatt über sich und seine familie preisgibt.
aus dem video scheint er mir sehr sympathisch und intelligent.

Das sitzt! ;-)
Aber, warum soll Herr Schäfer sehr intelligent sein?
Für Honorar wird ooo ja sehr gern mitgemacht. ;-)

Warum sollen die Taubenschlag-Kommentare-Schreiblinge intelligent sein? ;-)
Sie sind mit heisser Nadel gestrickt.

Im Frau-Bild-Artikel sind die hd Schäfer-Kinder die Superstars. :-)
Nur das machte Sinn für das Frauli-Blättli.
___



Mitglied
Benutzeravatar
offline
yakamoz hat geschrieben:
Aber, warum soll Herr Schäfer sehr intelligent sein?
Für Honorar wird ooo ja sehr gern mitgemacht. ;-)


Nur soviel dazu: kein Geld wurde dafür gezahlt!


Im Moment pennen 26 Mill. Leute, 28 Mill. essen, 13 Mill. verlieben sich und 29 Mill. sexeln! Aber nur 1 arme Sau liest vor Langeweile diese Message!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
DonQuijote,
dein Post ist hier fehl am Platz ....

ob das jetzt von einer kleinen Gruppe von GL negativ über CI geäussert wird,
oder ein Artikel den viele lesen - ist doch wirklich 2 ganz verschiedene Sachen!

Wenn 2 Mio. oder mehr lesen, GL können nicht selbstständig sein, verleitet das ein völlig falsches Bild.
Ein falsches Bild von GL haben viele hd, es wäre deshalb gut, wenn in Zeitungen das richtig rüberkommt.

Immer mehr GL ist gegenüber CI toleranter, anders als vor 10-20 Jahren.
Immer mehr GL lassen ihre GL-Kinder implantieren. Dazu gab mal ein Beitrag in SsH.
Mir ist es übrigens egal, ob du CI hast oder nicht!

Ich bekomme schon mal zu "hören", dass es Ärzte gibt, die GL Eltern mit Sorgerecht-Entzug drohen,
wenn die ihr gl Kind nicht implantieren lässt, richtig finde ich das gar nicht.

Um jeden Preis hören zu müssen, als ob es keine Alternative (GS) gibt ... [surprised]
In erstere Linie geht es mir hier um Menschenwürde und Respekt untereinander.
Die Menschen als Menschen akzeptieren, auch wenn etwas (z.h. Hörorgan, Sehorgan etc) nicht funktioniert.

tschüss, sc


****~cat



Spitzenmitglied



offline
@snowcat
Zitat:
dein Post ist hier fehl am Platz ....

nö,nö, ist schon richtig.
die, die das ci nicht so sehr befürworten lesen das eben nicht so gerne.

Zitat:
ob das jetzt von einer kleinen Gruppe von GL negativ über CI geäussert wird,
oder ein Artikel den viele lesen - ist doch wirklich 2 ganz verschiedene Sachen!

zunächst einmal ist es noch keine kleine gruppe, sie ist noch zu groß und wenn sie kleiner wird,ist sie immer noch zu groß.

Zitat:
Mir ist es übrigens egal, ob du CI hast oder nicht!

wozu erwähnst du das dann?

Zitat:
Ich bekomme schon mal zu "hören", dass es Ärzte gibt, die GL Eltern mit Sorgerecht-Entzug drohen,
wenn die ihr gl Kind nicht implantieren lässt, richtig finde ich das gar nicht.

das gibt es bestimmt und das toleriere ich auch nicht,aber ich bekomme sehr oft von gl gebärdet, wie babys bei der op gestorben sind.vor 3 wochen bekam ich gesagt, es soll angeblich eins in hessen gestorben sein, vor monaten kam wieder so ein gerücht.immer wieder diese einseitige negativberichte zum thema ci-op ohne irgendein beweis.

immer wissen gl was von tote babys bei einer ci-op.
wer informiert die gl eigentlich bei solchen fällen?==> die klinik, die eltern?

ich könnte jetzt auch mal eine glaubwürdige aktion starten, laut statistik im jahr 2013 sind in der bundesrepublik deutschland 150 babys durch ci-op gestorben, das würde sich bei den gl schnell wie ein lauffeuer verbreiten.
ich muss es noch nicht mal beweisen, die zahl reicht denen einfach aus.

Zitat:
Um jeden Preis hören zu müssen, als ob es keine Alternative (GS) gibt

das solltest du denen überlassen, es ist allein ihre entscheidung!

Zitat:
In erstere Linie geht es mir hier um Menschenwürde und Respekt untereinander.
sehr gute einstellung, erkläre das dieser kleinen gruppe von gl.

Zitat:
Die Menschen als Menschen akzeptieren, auch wenn etwas (z.h. Hörorgan, Sehorgan etc) nicht funktioniert oder sich für eine prothese wie das ci entscheidet
so sieht es besser aus :)



Spitzenmitglied



offline
was ich noch vergessen habe....

es ist hier ein anderes thema, aber mir ging es hier um das geschrei von diskriminierung....
darauf wollte ich hin.



WM-Rangl.-Sieger ´14
WM-Rangl.-Sieger ´14



offline
Don, wie wäre es, wenn du das Thema aufmachen kannst?
Da will ich dir drin nur eine Frage stellen. Denn das interessiert
mich brennend, wie das kommt und so.
Ich will hier ja nicht abschweifen. ;)

Nachtrag:

Don hat geschrieben:
darauf wollte ich hin.

...weisen. [smile]


.:.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
>spam on<

In einer kleinen Gruppe bleibt das unter gl, in einer größeren Gruppe bleibt das auch unter gl.
Anders als wenn Zeitung, Süddeutsche etc. ein falsches Bild über GL druckt, liest das Millionen, schwarz auf weiß.

Wenn du mir noch erzählen magst, es sind viele GL gegen CI - das ist so meiner Ansicht nach nicht mehr nachvollziehbar.
Es gibt immer weniger GL an GL-Schulen. Denn immer mehr GL lassen sich implantieren, darunter sehr viele Erwachsene.

Zitat:
wozu erwähnst du das dann?


Wenn du ein Problem hast, dass ich dies erwähne, und das mit einer Gegenfrage startest .... [shrug]

Zitat:
Zitat:
Um jeden Preis hören zu müssen, als ob es keine Alternative (GS) gibt
das solltest du denen überlassen, es ist allein ihre entscheidung!


Du musst mir nicht erzählen, dass die Ärzte beide Varianten kennen, und das sagen, meine Erfahrung ist da anders.
Ich wurde in einer Klinik von jedem Arzt in div. Abteilungen auf CI angesprochen, ich wechselte die Klinik.

Zitat:
sehr gute einstellung, erkläre das dieser kleinen gruppe von gl.


Warum muss ich das der kleinen gl Gruppe erklären?
Mir kam in letzten Jahren keine Kritik gegenüber CI Träger vor, sondern GL kritistierten v.a. nur die Ärzte, deren Einstellung zu CI (verständlich, da ich diesselbe Erfahrung machte)

Tut mir leid, aber ich belasse jetzt dabei - das Thema geht sonst auseinander.
Denn ich bin der Meinung, die GL kritisieren NICHT CI-Träger sondern die Einstellung der Ärzte gegenüber GL.

[sorry]
tschö, sc

>spam off<


****~cat



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
In einer kleinen Gruppe bleibt das unter gl, in einer größeren Gruppe bleibt das auch unter gl.
Anders als wenn Zeitung, Süddeutsche etc. ein falsches Bild über GL druckt, liest das Millionen, schwarz auf weiß.

da machst du jetzt einen großartigen unterschied [eek]

millionen frustierte bild-der-frauen-leserinnen lesen diesen artikel und glauben auch was da drin steht? das ist deine sorge? :)
machen die sich jetzt lustig über euch,diskriminieren und hetzen im internet,youtube......, so wie die gl es bei den ci's machen?

und ja es gibt immer noch eine menge gl und sh-gl die gegen ci stänkern, ich habe das oft genug beobachtet.
vor noch nicht so langer zeit war auch im facebook zu sehen.

es wird gegen ärzte,gegen das ci gestänkert, das können sie auch gerne weiter tun,aber die ci-träger werden auch diffamiert, weil sie sich für eine op entschieden haben.
ich erlebte das früher selbst und ich kenne genug ci-leute die diese erfahrung reichlich genug erlebt haben.
wenn du das nicht nachvollziehen kannst,kann ich dir auch nicht helfen.

ci-träger werden öfters damit konfrontiert, du als gl unter gl hast dieses problem nicht.

Zitat:
Du musst mir nicht erzählen, dass die Ärzte beide Varianten kennen, und das sagen, meine Erfahrung ist da anders.
Ich wurde in einer Klinik von jedem Arzt in div. Abteilungen auf CI angesprochen, ich wechselte die Klinik.

ich bestreite das auch nicht, aber du muss mir auch nichts erzählen, denn ich habe keine negative erfahrungen gehabt.
bevor ich noch bereit war mich zu implantieren, bin ich zwar vom hno um die ecke und in der klinik mal gefragt worden, aber bei meiner ablehnung haben sie das respektiert.
ärzte fragen nach weil sie menschen heilen wollen, dafür sind ärzte auch da.
das ist nichts schlimmes und auch kein grund für mich zu wechseln.



Spitzenmitglied



offline
Die Leserinnen von „Bild der Frau“ sind fast nur ältere Frauen.
Frauen mit Abi oder beruflich höherer Position lesen das Blatt bestimmt nicht.
Bedeutet: Kein Gl wird einen persönlichen Nachteil erleiden, wenn solche älteren
Damen denken „Gl sind hilflos ohne ihre hörenden Kinder“.
Gl haben mehr oder weniger viele hörende Bekannte, Kolleginnen, Nachbarinnen.
Diese Hörenden werden sich ganz bestimmt nicht von einem Artikel in „Bild der Frau“
negativ beeinflussen lassen.
(Schlimm wäre, wenn so ein Schwachsinn in einer Zeitung gedruckt wäre, die von
Unternehmern, Personalchef und anderen einflussreichen Leuten gelesen wird.)
Snowcat und Don-Q,
es hat keinen Sinn hier eine CI-Diskussion machen.
Nur etwas möchte ich dazu sagen:
Don-Q hat recht, es gibt in manchen Städten immer noch einige CI-Gegner,
die gegen Gl-Eltern übel mobben weil deren Kinder ein CI haben.
Aber Snowcat hat auch Recht, die meisten Gl haben nichts gegen CI.
In manchen Gl-Sportvereinen sind inzwischen junge CI-Träger.
Also, Diskriminierung hat viele Seiten.
Manchmal sind ausgerechnet die lautesten Protestierer selbst Diskriminierer.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
es ist hier ein anderes thema, aber mir ging es hier um das geschrei von diskriminierung....
darauf wollte ich hin.

Genau, das ist es.
Es ist einfach ein Geschrei.

Die hd Kinder können seine gl Eltern vielfach vor solch unnütze Geschrei abhalten.
Gl Eltern müssen auch viel lernen von ihren hd Kindern. :-)
In den Regelschulen bekommen gl Kinder das hd Umfeld vermittelt.

Die Tauben/ die GL unter sich - kein HD ist dabei! - dürfen sich mit Geschrei und Verbalinjurien
(deftige Schimpfe) voll und heftig austoben. ;-)
Das ist ihr Auslass-Ventil.
____



Spitzenmitglied



offline
In einem anderen Thread ist ein Link zu einem fuenf-Jahre altes KODA, wie sie Weihnachtslieder fuer seine tauben Eltern gebaerdet. Das Video bekam schon ueber 7 Millionen Besucher innerhalb von zwei Wochen. Hier wiederhole ich den Link

http://www.youtube.com/watch?v=zQeygYqOn8g

Das oertliche Fernsehen in West Florida zeigt dafuer Interesse und interviewt die Familie Koch:

Deaf KODA und seine Eltern im Fernsehen

Das Beispiel von der Familie Koch zeigt deutlich, dass taube Eltern auch hervorragnde Eltern sind. Das Kind hat so viel Gaudi beim Gebaerden der Weihnachtslieder und moechte nur sein Koennen den Eltern zeigen. Dies zeigt deutlich seine Gesichtsmimik und sein spielerischer Gebrauch der Gebaerden.


Hartmut



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Das Kind hat so viel Gaudi beim Gebaerden der Weihnachtslieder und
moechte nur sein Koennen den Eltern zeigen.
Dies zeigt deutlich seine Gesichtsmimik und sein spielerischer Gebrauch der Gebaerden.

Das ist völlig normal!
Das hörende Kind hat die gl-Art aufgenommen und hat Talent.
Das hörende Kind hilft damit seinen Eltern!

So ist es auch bei Fam. Schäfer!
Frau im Bild hat sehr gut gezeigt wie hör. Kind ihre Eltern hervorragend unterstützt!
Und der gl Vater macht ein Geschrei - wie "ist sauer, weil sein Kind gelobt wird".
___



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Warum sollte ein Vater sauer sein, wenn sein Kind gelobt wird? Das ist doch Blödsinn! Väter sind normalerweise stolz auf ihre Kinder, wenn sie etwas gut gemacht haben.
Ich glaube, du verstehst einfach bloß nur Bahnhof. [roll]


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Ronco, du hast rein gar nichts verstanden! "Augen roll"
Die hd Kinder "überholen" schnell ihre gl Eltern. ;-)
Sie sind eine gute Entlastung und große Hilfe in vieler Hinsicht. :-)
Einfach super!
___



Spitzenmitglied



offline
Zitat:
Die hd Kinder "überholen" schnell ihre gl Eltern.

das trifft voll zu!
kenne sehr viele eltern aus dem verein und außerhalb, wo die kinder ihre eltern unterstützen, telefonisch, bestellungen im restaurant, kurz beim nachbar bescheid geben,arztbesuch-das aber nur weil kein dolmi zu verfügung-u.v.m. ich sehe nichts verwerfliches daran, die kinder lernen sehr schnell und machen es sehr gerne für ihre eltern.
ich verstehe nicht warum es gegen das kindeswohl und mit dem jugendamt probleme geben kann.

was das telefonieren betrifft, muss man aber auch differenzieren.
eltern mit schlechten lese-und schreibkompetenz lassen immer ihre kinder ans telefon um mal schnell etwas zu klären.

andere eltern mit guter lese- und schreibkompetenz machen es selbst ohne unterstützung ihrer kinder, aber, bei mehrmaligem anschreiben per mail,fax,post.....-das war bei Fam. schäfer der fall-aber da keine rückmeldung kommt weil hörende auch schreibbehindert sind da schreibfaul, dann haben gl und gl-sh eltern nun mal keine andere wahl und müssen ihre kindern bitten mal bei diesen hansen anzurufen.



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
yakamoz hat geschrieben:
Die hd Kinder "überholen" schnell ihre gl Eltern. ;-)
Sie sind eine gute Entlastung und große Hilfe in vieler Hinsicht. :-)
Einfach super!
___

Na und? Das ist vollkommen klar, das ist bei fast allen hörenden Kindern gehörloser Eltern so. Darüber beschwert sich auch niemand.

Darum geht es hier in diesem Thema aber nicht. Es geht darum, dass die Eltern als hilflose Wesen dargestellt werden, die ohne ihre Kinder nicht zurecht kommen im Leben. Also bekommen die Hörenden einen völlig falschen Eindruck von uns: Gehörlose als hilflose, unselbstständige und bedauernswerte Mitbürger, die ohne ihre Kinder völlig aufgeschmissen sind.

Und dagegen wehren sich die Eltern, nicht gegen die postive Berichterstattung über ihre Kinder.
Schließlich sind wir Gehörlose keine pflegebedürftige Mitbürger.

Hast du es nun kapiert? [roll]
(Um mal einen vorgefertigten Smilie zu benutzen, dafür scheint deine IQ auch nicht auszureichen...)


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Hast du es nun kapiert? [roll]
(Um mal einen vorgefertigten Smilie zu benutzen, dafür scheint deine IQ auch nicht auszureichen...)

Das gilt für Dich!!! ;-)
Dein IQ , oh sehr hoch voll daneben! ;-)
Der Vater Schäfer belommt schon einfach aus Erbarmen Genugtuung. ;-)
Von hörenden Kinder lernen - heisst gehörlose Eltern profitieren sehr!

Der Vater Schäfer hat überreagiert - ist total eitel - !
___



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Lieber voll daneben als überhaupt nicht mehr messbar, wie bei dir.
Alle User hier wissen, worum es bei diesem Thema wirklich geht. Du bist der einzige, der hier mit seinen Gedanken daneben liegt, weil du es aus einer anderen Perspektive siehst. Du hast auch mein letztes Posting nicht verstanden. [nonono]


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@Ronco,
die User - es sind nicht alle! - dürfen Vaters Partei selbstverständlich ergreifen.
Auf der anderen Seite, o, oh, oh, der arme arme schwer beleidigte Vater!

Eine berlinische taubi Posse. ;-)
____



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Yak,
der Vater spielt keine Rolle, es geht mehr um das Gesamtbild, welchen Eindruck ein solcher Artikel auf Hörende macht.
Hörende lesen den Artikel und denken dann, alle Gehörlose sind so: hilflos, bedauernswert, unselbstständig, dankbar, lieb, ein bißchen doof, leicht zu verwalten usw. Nichtwissende Hörende kommen dann zu dem Schluss, dass wir Gehörlose gar nichts von alleine machen können.
Es geht um den Artikel, den der Autor nach eigenem Gutdünken so zurechtgebastelt hat, dass Gehörlose für die hörende Öffentlichkeit als arme Würstchen dargestellt werden.
Darum empören wir Gehörlose uns auch über den Bericht, er zeigt teilweise ein völlig falsches Bild von uns. Die Reaktion des Vaters ist für alle völlig verständlich, jeder andere betroffene Gehörlose hätte ebenfalls so gehandelt.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@Ronco,
das ist willkürlich (absichtlich) - übersteigert - sehr bitter ernst nehmen für
Frau im Bild-Artikel - für
Zitat:
frustierte, schwer depressive frauen, die nur noch hass auf männer haben,
ich verstehe nicht warum Herr Schäfer für dieses blatt über sich und seine familie preisgibt.

Ronco, Ronco, Ronco!!! - ich hätte mir sehr gewünscht - meine früheren GL-mit-Probleme hätten hörende Kinder!!!

Der eitle gl Vater spielt eine große Rolle!
Da war Vorsicht - der gl Ehefrau Recht zu geben (sie folgt nicht dem gl Ehemann).

Ronco, du ein GROSSER ALLES-BESSER-WISSER-BUBI! ;-)
___



Spitzenmitglied



offline
Yak,
Bitte den Ronco nicht als Besserwisser beleidigen!
Er hat recht, der Berliner Gl-Vater ist unwichtig.
(Dieser Vater hätte vieleicht mit Humor und Ironie an "Bild der Frau" schreiben können?!
Zum Beispiel, daß viele hörende Chefredakteure absolut hilflos sind ohne ihre jungen Journalistinnen.
Chef sollte Artikel nicht nachträglich verschlimmbessern :D )
Es stimmt leider, daß ungebildete Hörende oft denken, Gl sind alle genau so wie in
irgendeinem Zeitungsartikel.
Aber wie ich schon schrieb:
"Bild der Frau" ist ein unbedeutendes Blatt.
Kein Grund für uns über Artikel in diesem Blatt aufregen.
Die Mehrheit der intelligenten Hörenden ist recht gut informiert über Gl und Gebärdensprache.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Kein Grund für uns über Artikel in diesem Blatt aufregen.
Die Mehrheit der intelligenten Hörenden ist recht gut informiert über
Gl und Gebärdensprache.

Das wusste der gl Vater leider nicht und hat heftig überreagiert.

Die Mehrheit der intelligenten Hörenden weiss auch:
Hörende Kinder sind für die gehörlosen Eltern Dolmetscher und Kommunikationsassistent
zusammen - das erleichtert die Kommunikation sehr.
____



Neuling



offline
Zitat:
Kein Grund für uns über Artikel in diesem Blatt aufregen.

Dem muss ich auch zustimmen, ich wusste bis vor 10 Minuten nichr mal dass es diese "Zeitschrift" überhaupt noch gibt...



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Vor Aufregung geschüttelt, vom Ergebnis gerührt. :D


"Denk ich an Deutschland in der Nacht......." (H. Heine)



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
http://www.hearzone.net/oeffentlichkeit ... w.facebook


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.




 BILD diffamiert Gehörlose





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de