GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 19.11.2018, 13:14:17





 Second Hand Theater Bremen


Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
https://www.facebook.com/photo.php?v=599985190034983

Übersetzung:
-Hallo! Habt ihr Lust, bei einem Theaterprojekt dabei zu sein?
- Ja? Super!
(Applaus)

-Hallo, mein Name ist Annika, mein Gebärdenname ist (so) Ich bin 22 Jahre alt und studiere Theaterpädagogik in Bremen. Ich habe schon viel praktische Erfahrung und freue mich jetzt auf das erste eigene Projekt zusammen mit euch. Und ich hoffe, dass ihr alle mir helft, meine Gebädensprachkenntnisse zu verbessern.

- Hallo, mein Name ist auch Annika. Mein Gebärdenname ist (so). Ich bin 23 Jahre alt und studiere Gebärdensprachen in Hamburg. Im Studium habe ich schon viel über Gebärdensprachpoesie gelernt und jetzt freue ich mich, das erste praktische Projekt anzufangen.

- Wir beide haben das second.hand theater bremen gegründet und jetzt suchen wir Menschen, die Lust haben, in unser Projekt mit einzusteigen. Ob gehörlos, hörend, schwerhörig ist egal, hauptsache älter als 18 Jahre. Bis 99.

- Du bist 100 Jahre alt? Nicht schlimm. Du kannst auch mitmachen!

- Jetzt im September fangen die Proben an. Einmal wöchentlich wird 3 Stunden abends geprobt, bis nächstes Jahr im März. Dann ist die 1. Aufführung in Bremen. Wir haben ein Kennenlerntreffen organisiert. Am 15. August (im GL-Freizeitheim) um 18:30.

- Für mehr Informationen könnt ihr auch im Internet schauen, bei Facebook.

- Wir freuen uns darauf, euch zu sehen! Am 15. August um 18:30 Uhr. Tschüß!


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Neuling
Benutzeravatar
offline
Hallo liebe Theaterfreunde,

nach drei erfolgreichen Aufführungen in Bremen, ist das Ensemble vom "second.hand theater bremen"
mit dem Stück "WachGeklopft - Träume lauern purpurrot" , zu Gast in Hamburg!

Im Folgenden die Eckdaten zu den Aufführungen, Informationen zu der Theatergruppe und dem Stück, sowie als Anhang unser Plakat und ein kleiner Eindruck von unseren Aufführungen in Bremen.

Wir freuen uns auf ein buntes Theaterwochenende mit euch in Hamburg!

Eure
Clara, Inga, Jalloul, Joachim, Marita, Nadine, Petra, Silvia, Susanne, Anni und Annika

Aufführungen
Samstag 12.07.14 | 19.00 Uhr
Sonntag 13.07.14 | 16.00 Uhr


Eintrittspreise
9 Euro
7 Euro (Studenten, Schüler)

Kartenreservierungen per Mail an:
second.hand.theater@gmail.com

(Name | Datum | Anzahl der Karten)

begrenzte Platzanzahl!!!


Veranstaltungsort
Mut! Theater
Amandastraße 58
20357 Hamburg

Mehr Informationen
http://www.facebook.com/second.hand.theater

Das second.hand theater bremen, die erste inklusive Theatergruppe mit hörenden und gehörlosen Teilnehmer_innen in Bremen, wurde im Sommer 2013 von den Studentinnen Annika Meyer und Annika Jobski gegründet.
Über sechs Monate hinweg haben neun Darsteller_innen im Alter von 20 bis 60 Jahren zu dem Thema Träume ein Stück erarbeitet. Jede_r Teilnehmer_in hat mit persönlichen Erfahrungen und Vorstellungen die Entstehung des Stückes maßgeblich geprägt. Das Ergebnis ist eine szenische Kollage, in der die Themen Lebensträume, Schlafträume sowie das Platzen von Träumen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und performativ umgesetzt wurden. Die Gruppe experimentierte mit Ansätzen, die über die Möglichkeiten von Sprache als Kommunikationsmittel hinausgingen. Hierbei wurde das Augenmerk auf Ausdrucksformen im Bereich Bewegung, Rhythmus und Bildhaftigkeit gelegt.
Neben einem erweiterten barrierefreien Kulturangebot im Raum Bremen war das Ziel eine künstlerische Arbeit fernab von kulturellen und sprachlichen Grenzen zu ermöglichen. Die Aufführung selbst soll hörende ebenso wie gehörlose Menschen ansprechen. Unabhängig von Sprachkenntnissen kann jeder Zuschauer einen Zugang zu dem Stück finden.
WachGeklopft – Träume lauern purpurrot
Luftschlösser. Tagträume. Traumtänzer. Was macht das Zebra in der Badewanne? Die Grenze zwischen Traum und Albtraum ist fließend. (Albtraum schreibt man mit b. Oder mit p. Je nach Tagesform.) Träume platzen. – Entschuldigen Sie, haben Sie den roten Faden gesehen? – Träume sind Schäume. Die Umsetzung eines Traumes in fassbare Form ist das Ende der Existenz als Traum. Schon in der Umsetzung in Wort oder in Bild hört ein Traum auf Traum zu sein und verwandelt sich in einen Bericht oder eine Abbildung. Wir machen jetzt 5-7 Minuten Pause. Vielleicht fängt der Traum aber auch dann erst an. Eine Zigarettenlänge Glück. Dort, wo Träume lauern. Purpurrot.



Spitzenmitglied



offline
[smash]


____________________________________
*Des Menschen Wille ist sein Himmelreich*




 Second Hand Theater Bremen





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de