GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 18.09.2018, 17:04:08





 Hörlebnis


Neuling



offline
Hier noch ein Nachtrag,auf Grund einer wirklich guten, sachlichen
Information:
Hörlebnis ist unter - www.andreas-strigl.de - zu erreichen
Kartenbestellungen,nähere Information usw.
Charles



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
für hör behinderten nicht bedingt geeignet..oder gib es da "Unterstützung"??


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Neuling



offline
Nein, definitiv nein es gibt keinerlei Zuschüsse
was für eine Frage
eine rein private und persönliche Initiative einer Schauspielerin und eines
Schauspielers
Charles



Spitzenmitglied



offline
Ich würde Dolmi gebrauchen wenn ich hören möchte, denn das wäre beste für CI Leuten geeignet beim hören aufzubauen.


Techno rulez



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Es käme darauf an, was vorgelesen wird.
Werke von Kafka, Dürrenmatt u.a. sind für die meisten gehörlose schwere Kost, auch mit Dolmetscher. Sie werden dann vom vorgelesenen Inhalt der Lektüre so gut wie gar nichts mitbekommen.
Die meisten Gehörlose lesen deshalb (leider!) auch kaum bzw. gar keine Bücher.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
ich wundere mich nur ,warum du es hier gepostest hast..der wirklich nichts hört kann damit nichts anfangen..
da dachte ich es gibt dort mal eine Aufführung bzw. Hörlesung mit Dolmi..daher meine Frage..
denn in dieser Linkseite ist sie nicht zu finden..


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Spitzenmitglied



offline
Ich hatte mal eine Buchvorlesung in der Ausstellung gehabt und viele GL waren anwesend und dabei waren 3 Dolmi zur Verfügung gestellt. Das sollte kein Problem sein. Oh doch es gibt schon viele Gl die lesen gerne Bücher die ich kenne. Dolmi können auch anders gebärden um einfacher zu machen und uns zu erklären und wir verstehen ...trotzdem mit Gebärden kamen wir wunderbar zurecht.


Techno rulez



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Warum ein neues Thema, wäre editieren nicht besser gewesen?
Egal, Auszug aus HP - über Umweg zu finden ...

Zitat:
So, 25. März 2012 um 19:00 Uhr „Theater die Wohngemeinschaft“
Die schönste Liebesgeschichte des Jahrhunderts
nach Märta Tikkanen Mit Gebärdendolmetscherin !!!
Angela H. Fischer liest Auszüge aus dem beklemmenden Gedichtzyklus über das zermürbende Zusammenleben mit einem Alkoholiker.
Da ist die Frau, welche zwischen Ekel und Zärtlichkeit, zwischen Flucht- und Hilfsimpulsen schwankt. Und da ist der Trinker selbst, der ein zerstörerisches Gefecht um seine Rolle als Familienoberhaupt führt.
Aber er ist kein Familienoberhaupt. Schon lange nicht mehr.
Angefangen hat es als „schönste Liebesgeschichte des Jahrhunderts…“


****~cat



Mitglied



offline
@Ronco
Zitat:
Die meisten Gehörlose lesen deshalb (leider!) auch kaum bzw. gar keine Bücher.

Du machst eine sehr schlechte Taubenpolitik. Wenn Politiker dies lesen würden, würden sie bestimmt denken, wofür kostspielige UT für Taube ....
Der Taubenpolitiker Raule ist sehr schnell durchgefallen und lässt sich trotzdem grüssen für dich …
Meinst du, hier im GL-Cafe gibt es keine tauben Schwarzleser?


I Love Julia Probst.
Hier URL: http://meinaugenschmaus.blogspot.de/



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@all,
wozu noch Bücher lesen - immer das gleiche Schema der Inhalte,
für die Gehörlosen sind Filme mit Untertitel viel besser und sehr unterhaltsam.

Die Tauben können überhaupt keine Bücher lesen!

Ronco hat absolut richtig gezeigt:
Zitat:
Die meisten Gehörlose lesen deshalb (leider!) auch kaum bzw. gar keine Bücher.

Die - meisten - , so das stimmt absolut genau!

Yak liest keine Bücher mehr, die Kurzinformationen / Rezensionen zum Inhalt ... aha ... die reichen aus,
was die Bücher erzählen wollen. :-)

Für Gehörlosen müssen die Bücher auf leichte dt Sprache und mit viel Hilfe-Erklärungen umgeschrieben werden.
Nach Vorbild - Bundesregierung Mitteilungen in leichter Sprache -
Das kann die Hörgeschädigten-Texte-Firma Raule machen.
Vielleicht werden die GL sie gern lesen?
_____



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
yakamoz

Zitat:
wozu noch Bücher lesen - immer das gleiche Schema der Inhalte,
für die Gehörlosen sind Filme mit Untertitel viel besser und sehr unterhaltsam.


Warum so abwertend?
Ich finde Lesen kann unterhaltsam sein, manchmal ist das wirklich besser als Filme mit UT ...

Aber die Voraussetzung das als unterhaltsam zu empfinden, muss man der dt. Schriftsprache mächtig sein.


****~cat



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
@ Ulla,

sorry, aber ich habe auch über Bücher geschrieben - nicht über UT oder Schwarzleser. Ein ganzes Buch durchzulesen ist auch schon etwas ganz anderes, als im Forum hier und da beiläufig zu mitzulesen, oder Untertitel. Das ist nicht vergleichbar.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
dumme frage: können gl gesetzbücher alles verstehen? ich glaube nicht. sicher 95-98 % können gl nicht lesen und verstehen.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Yakamoz:
Zitat:
wozu noch Bücher lesen - immer das gleiche Schema der Inhalte,
für die Gehörlosen sind Filme mit Untertitel viel besser und sehr unterhaltsam.

Die Tauben können überhaupt keine Bücher lesen!


Also ich kann mir ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen.
Mein Liebster sieht schon mit Bangen dem Tag entgegen, an dem mich mit meinen 2000 Büchern (es sind wirklich soviel und alle gelesen) bei ihm einziehen werde.


I am how I am and I am happy with it

http://atelier-petra-wohlwerth.blogspot.com/



Spitzenmitglied



offline
Grundsätzlich hat Ronco recht, die meisten Gehörlosen lesen keine Bücher.
Das ist traurig. Lesen ist für taube Menschen der einzige unbehinderte Zugang
zu Wissen und Bildung.
Auch die meisten Hörenden lesen keine Bücher, gucken lieber Fernsehen
oder Radio hören usw.
Ich vermute mal, nur ca 10% aller Menschen lesen regelmässig Bücher.
Das sind bei 80 Millionen Einwohner in Deutschland acht millionen Leser.
Bei acht millionen Lesern fällt es garnicht auf, das die Mehrheit der Hörenden
ungebildete Nichtleser sind!
PetraSusanne, oha, mit 2000 Büchern willst Du bei Deinem Freund
einziehen!? Das kann die meisten Männer überfordern. [smile]
Tip: Tu was Gutes und verkauf die Bücher bei EBay oder Flohmarkt oder
noch besser verschenke sie an Bildungshungrige junge Leute, die kein
Geld für Bücher haben.



Zuletzt geändert von CharlyBrown am 01.03.2012, 23:12:30, insgesamt 1-mal geändert.

Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Puff Daddy,
Welches? Meinst du jetzt das Grundgesetz für die BRD? Die hab ich schon, und auch das SGB 9
Da schlage ich nur selten nach.

Bin im übrigen keine u.a. Rechtsanwältin, Staatsanwältin, oder Richterin ...
Fachbüchern was mit meinem Beruf zusammenhängt - damit komme ich zurecht.

Petra Susanne,
Sieh an, da sagt man noch GL lesen nicht.
2000 Bücher .. woah ... ich hab vielleicht - nur - 200 Bücher ... ;)


****~cat



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
200 Bücher habe ich schon allein nur über das Thema Gehörlosigkeit. [wink]


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
snowcat, ich meine alle dicke gesetzbücher umweltgesetzbuch, strafgesetzbuch, sozialgesetzbuch usw... egal was es gibt so viele dicke gesetzbücher. können alle verstehen?



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
@snowcat,
- es ist nicht abwertend -
- das immerwährende Ablaufschema der Romane = stets das Gleiche wiederholt sich -

Beim Lesen fallen die Augenlider zu - das haben mit GL gesagt.
Die verfilmten Romane in 2 Std oder Serien wie "Um Himmels willen" - Donna Leon Krimis und andere ...
die ganze Filmhandlung mit UT hat sich den GL erschlossen.

Petra Susanne, mit deinen 2000 Büchern - ein unersättlicher Bücherwurm - eine emsige Leseratte. :-)
Das ist deine heftige Bücherliebhaberei.

Zitat:
muss man der dt. Schriftsprache mächtig sein.

- natürlich - und vom Lesen satt geworden - schmeckt nicht mehr - stets dasselbe -
Ich habe Bücher mit dem Regal längs weggegeben und habe mich sehr entlastet - eine Erleichterung.
Meine Bekannten haben kistenweise Bücher an die Second-Geschäfte abgegeben.

Verbotene Bücher und Verschlusssachen bzw. Vatikan-Geheimarchiv sind noch interessant.

Zitat:
sicher 95-98 % können gl nicht lesen und verstehen.

Gesetzbücher mit den Gesetzkommentaren ist verschachtelte Juristensprache - die Hörende verstehns nicht.

Wer in den Romanen versunken sein will - darfs gern tun.
Die meisten GL tun das nicht - denn Bücher lesen kann Befindlichkeiten empfindlich stören!

Zitat:
Ronco: 200 Bücher habe ich schon allein nur über das Thema Gehörlosigkeit.

Einige solch Bücher gehabt - was so Hd die Tbst / GL beschreiben ;-) - verschenkt.
Im Internet ist über Gl-keit viel verschiedenes drin - das reicht aus.
______



Zuletzt geändert von yakamoz am 02.03.2012, 00:36:13, insgesamt 1-mal geändert.

Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Puff Daddy,
machst jetzt Scherze, oder war deine Frage ernstgemeint?! [sorry]
Das ist extrem trocken, auch ist das Studium kein Spaziergang ... selbst für hd (!)

Selbst ein Rechtsanwalt -
der sich auf ein bestimmtes Gebiet z.b. Erbrecht spezialisiert hat,
kann nicht so leicht in ein anderes Gebiet z.b. Arbeitsrecht einsteigen.

Für GL ist so ein Studium schwer, reinstes, trockenes Amtsdeutsch, wenn du mich fragst


****~cat



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
CharlyBrown:
Zitat:
PetraSusanne, oha, mit 2000 Büchern willst Du bei Deinem Freund
einziehen!? Das kann die meisten Männer überfordern.
Tip: Tu was Gutes und verkauf die Bücher bei EBay oder Flohmarkt oder
noch besser verschenke sie an Bildungshungrige junge Leute, die kein
Geld für Bücher haben.

Ja, ich habe auch nie gesagt, dass ich meinen Zukünftigen nicht fordern will. Er weiß inzwischen, dass es mich nur inklusive aller Unarten (Bücher, Hund, Katzen und noch einige Kleinigkeiten) gibt. Ich muss nur noch irgendwie erklären, dass ich noch einge Kisten voller Bücher von meiner verstorbenen Mutter mitbringe. Die sind seiner Aufmerksamkeit bisher irgendwie entgangen :) .

Bücher verkaufen...nie im Leben.
Vielleicht verschenke ich einige, die ich doppelt habe (das sind aber nur 3 oder 4 Fachbücher aus meiner Studienzeit),der Rest kann ausgeliehen werden von Freunden, aber meine Bücher gebe ich nicht her.

Zitat:
Grundsätzlich hat Ronco recht, die meisten Gehörlosen lesen keine Bücher.
Das ist traurig. Lesen ist für taube Menschen der einzige unbehinderte Zugang
zu Wissen und Bildung.
Auch die meisten Hörenden lesen keine Bücher, gucken lieber Fernsehen
oder Radio hören usw.
Ich vermute mal, nur ca 10% aller Menschen lesen regelmässig Bücher.
Das sind bei 80 Millionen Einwohner in Deutschland acht millionen Leser.
Bei acht millionen Lesern fällt es garnicht auf, das die Mehrheit der Hörenden
ungebildete Nichtleser sind!

Traurig aber wahr.
Ich kenne viele - Gl und Hörende, die in ihrem Leben noch kein einziges Buch gelesen haben und eigentlich nicht wissen, was sie übehaupt mit Büchern anfangen sollen.

Yakamoz:
Zitat:
Beim Lesen fallen die Augenlider zu - das haben mit GL gesagt.
Die verfilmten Romane in 2 Std oder Serien wie "Um Himmels willen" - Donna Leon Krimis und andere ...
die ganze Filmhandlung mit UT hat sich den GL erschlossen

Ist glaube ich bei Hörenden auch so....eben nur ohne UT.
Fernsehen ist ja um so vieles einfacher. Man kann sich viel Denkarbeit ersparen.. Schade eigentlich.


I am how I am and I am happy with it

http://atelier-petra-wohlwerth.blogspot.com/



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Zitat:
Die verfilmten Romane in 2 Std oder Serien wie "Um Himmels willen" - Donna Leon Krimis und andere ....


Die zu lesen kommt einer Quälerei gleich, das tu ich mir auch ned an ...
Die Pilcher Bücher find ich auch total langweilig - hier ist TV besser und reicht komplett aus.
Das gleiche gilt für Telenova etc.

Urlaubslektüre wie Stieg Larsson, Dan Brown, Harry Potter, Herr der Ringe, Biss zum xx -
da hab ich die Bücher mit DVD verglichen - und muss sagen ich fand die Bücher fast immer besser.
Stieg Larsson ich mir nicht angesehen, nur die Trilogie gelesen und das wird auch so bleiben

Wahre Geschichten wovon auch Bücher gibt (z.b. Catch me if you can, Dschungelkind) -
und hier waren bisher die Bücher besser. [sorry]

Biografien von Madame Curie, Steve Jobs, Patrick Swayze uvm. gibt es bisher
nur Bücher, die sind aber lesenswert und interessant ... kann ich nur empfehlen :D


****~cat



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Petra Su.:Fernsehen ist ja um so vieles einfacher.
Man kann sich viel Denkarbeit ersparen.. Schade eigentlich.

Wieso denn "schade"?
Warum soll es Schade sein, Denkarbeit wegen Romaninhalte zu ersparen?

Der Kopf vollgestopft mit Buchtexte ... man lebt nur für die Bücher. :-)
Und ist so ne Art von Investition in den "Bücherfriedhof" in der Wohnung. :-)

Der Kopfmensch Philosoph Uni-prof. Walter Jens ... seine Frau/ Helfer muss ihn 24 std pflegen ... Löcher im Kopf. :-(
Die Hirnspeicher sind voll von nicht mehr brauchbaren Dingen aus Büchern - sie werden inaktiv und zerbröseln
- lösen sich auf. :-(
Alles aus!
Die Angehörigen bringen die staubige Büchergruft weg. (z.B. Flohmarkt oder Antiquariat oder ...)
____



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Yakamoz:
Zitat:
Wieso denn "schade"?
Warum soll es Schade sein, Denkarbeit wegen Romaninhalte zu ersparen?

Der Kopf vollgestopft mit Buchtexte ... man lebt nur für die Bücher. :-)
Und ist so ne Art von Investition in den "Bücherfriedhof" in der Wohnung. :-)


Es geht ja nicht nur um Inhalte von einigen Romanen, die in der Verfilmung so sehr viel anders sein können als im Buch. Es geht um Lesen allgemein.
Und es geht bestimmt nicht darum, Buchtexte auswendig zu lernen. Das können nur wenige Menschen auf der Welt und für die ist es wohl selten eine Belastung.
"Bücherfriedhof" ist gut. Passt irgendwie zum "Autofriedhof" in der Garage, zum "Kunstfriedhof" an den Wänden, zum "Kleiderfriedhof" im Schrank.
Klar, braucht man keine Bücher kaufen, man kann sie auch leihen und erspart sich dadurch die Bücherfriedhofsstimmung, ;) volle Regale und Geld.

Übrigens...und das mal so ganz nebenbei...möchte ich das menschliche Gehirn als Denkapparat sehen und nicht nur als fleischige Füllung für den Kopf. Der Gedanke gefällt mir irgendwie besser.


I am how I am and I am happy with it

http://atelier-petra-wohlwerth.blogspot.com/



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Petra Su. Übrigens...und das mal so ganz nebenbei...
möchte ich das menschliche Gehirn als Denkapparat sehen und
nicht nur als fleischige Füllung für den Kopf.
Der Gedanke gefällt mir irgendwie besser.

Denkapparat - das ist das Gehirn sowieso - Fleisch ist gar nicht drin.
Der Denkapparat - ist sehr störanfällig - hat der Natur mehr Schaden als Nutzen angerichtet. ;-)
Das meiste Lesen bringt den Denkapparat leicht durcheinander. ;-)
_____



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Zitat:
Das meiste Lesen bringt den Denkapparat leicht durcheinander. ;-)


Darf ich was fragen - TV gucken bringt es nicht durcheinander? :)

Naja, ich jedenfalls für meinen Teil bin froh, dass GS - sowohl als auch Schriftsprachkompetent bin ....


****~cat



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Zitat:
Snwct: TV gucken bringt es nicht durcheinander?

TV-Gucken ... kannst abschalten - auf andern Film wechseln.
Der Denkapparat auf kleine Flamme stellen.
Das geht beim Buch nicht.
Das meint Yak zur Schonung des Denkapparates (Gehirn).

Zitat:
ich jedenfalls für meinen Teil bin froh, dass GS - sowohl als auch Schriftsprachkompetent bin ....

Das ist bei dir gar nicht anders - das ist gut! :-)

Beispiel:
Der Denkapparat (Gehirn) des Schwerhörigen vom TS zu "BILDzeitung - taubstumm" ist wohl etwas durcheinander
durch die volltreffliche BILD-Schlagzeile "Taubstumm" gekommen.
Es fehlt der gewisse Durchblick, worum es BILD allein geht.
Der BILDzeitung geht es einzig darum, dass dem taubstummen 80 j. Ehepaar schnell geholfen wird.
Dem tbst Ehepaar -über 80 !!! - ihr Denkapparat braucht ganz nötig die Unterstützung.
Der Kaffeefahrtspezialist hat mit seinem raffinierten Denkapparat den hilflosen Denkapparats des tbst Ehepaars knallhart ausgeschaltet.
Nur der mächtige Denkapparat der BILDzeitung kann in dieser Notlage helfen!
_____
Also, der Denkapparat ist nicht schwer zu überlisten und zu täuschen.
Das kommt vom vielen Lesen - mit den wunderschönen Happyends - ;-)
_____




 Hörlebnis





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de