GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 26.11.2020, 19:46:18





 Wie hilft man gehörlosen Analphabeten?


Spitzenmitglied



offline
Die oder der, die nicht lesen und schreiben können... Wie hilft man ihnen?
Ich suche einen Dienst, der sie in Gebärdensprache übersetzen lässt z.b. in Behördenbriefen, Schreiben, Postbriefen etc. Ich erinnere mich, ihn mal im Internet gefunden zu haben, und finde ihn nicht mehr … Wer kann mir helfen?

Der Dolmetscher, der die Behördenbriefe liest, gebärdet dem gehörlosen Analphabeten per Videochat die Übersetzung …

Wer weiß die Links bzw. wo kann ich sie finden?

Vielen Dank für eure Antwort.



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
"Gehörlosenzentrum / Beratung " , in deiner Region könnte es wissen



Spitzenmitglied



offline
Stimmt, es gibt sie auch. Aber ich erinnere mich an Dienste, die die Schreiben in einfacher Sprache für Gehörlosen machen lassen. Wer sind sie und wo kann ich sie finden? Und ich denke mir, sie können es auch in Gebärdensprache übersetzen z.B. per Videochat. Mist ich finde keine Stichwörter, die ich im Google eingeben kann.

Edit:
Ah, ich soll die Gehörlosenberatung fragen, wo es solche Dienste gibt?



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
ja.. die Chance könnte bestehen ..denn sie sind oft auf dem aktuellen Stand



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Wäre es nicht gut, wenn es eine Art Fortbildungskurs für gehörlose Analphabeten gäbe?


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Spitzenmitglied



offline
Stimmt, man kann da auch fragen

Ronco, ich habe auch daran gedacht. Dieser Kurs wäre zu wenig. Ich möchte alle Möglichkeiten schöpfen, dass dem Analphabeten geholfen und das Leben erleichtert wird.

Der Analphabeten geht zum Kurs und lernt schreiben und lesen. Gleichzeitig bekommt er die behördlichen Schreiben und kann sie nicht verstehen. Er bekommt den Video-Dolmetscher (die Schreiben schickt er ihm via Zoom), bis er lesen und schreiben kann und verschiedene Sachen.



Spitzenmitglied



offline
Keyla hat geschrieben:
Ich suche einen Dienst, der sie in Gebärdensprache übersetzen lässt z.b. in Behördenbriefen, Schreiben, Postbriefen etc. Ich erinnere mich, ihn mal im Internet gefunden zu haben, und finde ihn nicht mehr … Wer kann mir helfen?
Vielen Dank für eure Antwort.


hallo Keyla,

schau mal auf dieser Seite nach:

http://www.deafservice.de/de/index.php


Pyros



Spitzenmitglied



offline
Danke, es gibt wohl nur einen Weg Beratungsstellen... wie nox sie gesagt hat. Sie alle sind per SMS, E-Mail... zu erreichen. Wie kann der Analphabet ihnen schreiben? Ich frage sie mal, ob er sie per Video anrufen kann. Es wäre schön, sie setzen eine Videotelefonie ein.... und werde ihnen diesen Vorschlag machen. Die Hörenden sind zu erreichen per Telefon.... Die Gehörlosen verdienen es, sich einfacher zu machen.

Wenn ich Näheres weiß, schreibe ich hier wieder.



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
Diese Optionen sollte geben.
Einen Weg gibt es bestimmt.. hoffe ich zumindestens.

Ein Begleitassistent könnte auch eine Unterstützung sein.. Anträge stellen



Spitzenmitglied



offline
Bei Analphabet braucht man ein gesetzliche Vertreter also (Betreuer). Leider so. Solche Betreuer ist leider nicht Gebdärnspralckompetzen, woe ich mehrere Stellen erkebt habe. Zu Euere Kenntnisnahme, dass Krankenhausärzte können bei Vormundgericht anrufen, wenn dies nicht lesen kann. So läuft Käse durch Hintertür!!!!!



Spitzenmitglied



offline
In letzter Zeit bin ich nicht dazu gekommen, die Beratungsstelle zu fragen..... Der Analphabet ruft mich fortan per Video an und ich übersetze anhand Schriftlichen ihm …. Soeben wurde ihm eine WhatsApp-Nachricht "Keine Zeit jetzt. Später Cam." geschickt. Seine Freunde vergessen nämlich, dass er nicht lesen kann. Er hat sie per Video angerufen und sie antworten ihm kürzlich Schriftliches…. Das passiert öfter und übersetze ich auch. Und gebe ihm Schriftliches auch mit, indem er es seinen Freunden weiterschickt. Ich frage mich allmählich, wie er vorbereitet und selbständig wird... Gibt´s irgendwelche Hilfen? So einer Situation hilft kein Betreuer. Ich will das schon länger sagen ….

Der Betreuer ist eine gute Idee, womit dem Analphabet behördlicher/schriftlicher Papierkram entlastet wird.

Fritzl@
Danke, das ist nicht mein Problem. Ich habe anderes und denk bitte nicht negativ. Es gibt durchaus dankbare Analphabeten, wobei ihnen zur Hilfe geeilt werden (Kränkenhäuser, Vormundsgericht) . Mal eine Frage: Viele gebärdensprachkompetenten Betreuer nicht?




 Wie hilft man gehörlosen Analphabeten?





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de