GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 14.12.2017, 19:03:51





 Sag mal lesen denn nur so wenige GL´s?


Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Spitzenmitglied



offline
Hallo,


mir fällt auf das es hier echt halb tot zu geht mitm posten!! Sag mal lest ihr denn kaum Bücher?
Fast gar kein Interesse hier an der Literatur - so kommt es mir zumindest vor!? [roll]
Für GL´s u SH ist lesen doch das beste was man machen kann um seine Gehirnzellen zu verbessern und auch um das Deutsch zu verbessern!!
Ich lese jeden Tag ein bissi und merke das es mir echt gut tut im Altag!



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Eeehh scheint ja einiges Demez zu sein [sorry]



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Ach ja, meisten sind verschiedene Geschmacksachen, wie deins Posting habe ich gelesen und kenne nicht das Autor/in, ich mag nur Krimis, Vampire, Thriller. Nicht Roman, Liebebeziehung zum kotzen.


Bild Platin PS3: 13



Spitzenmitglied



offline
einerseits mögen die Leute die Bücher zu lesen
anderseits lesen sie nur 5Min, dann legen sie die Bücher weg.

Ich selbst bin eine Leseratte :D



Spitzenmitglied



offline
Die Taubstummenanstalt, ähm auch die Gehörlosenschule, meint Sprechen üben ist wichtiger als Lesen![british]



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Gummikuh: genau, bei mir in die Schule auch, echt doof... [nerv] Lesen ist besser, wenn kann gut Talent für schreiben.


Bild Platin PS3: 13



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Tja, und viele Gehörlosen können mit Büchern meistens auch nicht anfangen, weil ihm das Spracherwerb nicht ausreicht (z.B. fehlende Dolmi im Schule). Nicht jeder hat das Glück.

Heute gibt es ja bessere Möglichkeiten im Internet. Das gab früher nicht.
Allerdingst können sich nicht jeder Internet leisten...



Spitzenmitglied



offline
Ich lese ziemlich viel.
Nicht nur Romane, sondern auch Sachbücher.
Aber ich hab nur selten Lust hier darüber zu diskutieren.

Ich vermute, es gibt Gl die viel Bücher lesen aber am Internet
nicht interessiert sind.



miss clumsy
miss clumsy
Benutzeravatar
offline
@Green Eyes:

es gibt tatsaechlich nicht viele Gehoerlose und Schwerhoerige,
die wirklich gerne lesen, die tun sich mitm Lesen schwer,
(kein Wunder bei den grammatischen Fehler z.b. hier im Forum,
die teils unakzeptabel sind)

ich hoere immer die gleichen Sachen,
warum die meisten nicht lesen:

-ist schwer zu verstehen
-schlafe ich eh ein
-keine Lust bla bla

Schade eigentlich!


miss clumsy



Spitzenmitglied



offline
Ich kenne leider viele taube Leute, die die Bücher nicht lesen möchten, usw... Das finde ich auch Schade. Ich selbst lese so gerne die Bücher, aber zur Zeit lese ich aus Gründen ganz kaum. Nachher lese ich endlich viel, hoffe ich.

Es hängt von individueller Person, der Schule und der Erziehung ab.

In der tauben Schule war immer die Sprechen-Übung bzw. Oralismus viel wichtiger als das Lesen. Sprechen-Übung ist wirklich eine sehr große Zeitaufwand und auch zum Teil sinnlos, auch wenn ein paar Schüler weder gut noch schlecht sprechen. Ich selbst habe nicht gemocht, im Unterricht sprechen zu üben. [nerv] Und Interessanterweise ist, dass meine Klassenkameraden und ich erst ab 10. Klasse zum ersten Mal ein Buch für den Deutsch-Unterricht gelesen hatten, obwohl ich schon vorher als Kindheit anfing, ein paar Bücher zu lesen. Ein Buch in der sehr späten Klasse lesen finde ich eigentlich viel eher zu spät. Am besten fangen schon die tauben Erstklässer an, die Bücher im Unterricht zu lesen, falls sie zu Hause noch nicht die Bücher lesen.


°°°Surdus neve mutus sum°°°



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Moses, ja genau, ich stimme dir völlig zu, es liegt auf jeden fall an der
schule, ihnen war die sprechen-übung immer wichtiger als erklärung, was
wörter bedeutet, sondern muss der schüler nur das wörter nachsprechen,
obwohl er vorher nicht wusste, was das bedeutet.. das ärgert mich,
seufz.. wenn sprechen-übung nicht immer an erste stelle stehen würde,
wäre es anders aussehen.. etwas besser!



ich selbst lese die bücher eher selten - 1-3 bücher im jahr. aber ich
lese zeitschriften öfter & regelmäßig..


||[ OLD: LitauischGirl » NEW: Litty ]||



Spitzenmitglied



offline
@litauischgirl: regelmässig & öfter Zeitschriften lesen ist doch super und auch hilfsreich. Und pro Jahr ab zwei Bücher lesen finde ich völlig in Ordnung, besser als nix. ;)

Ich glaube, dies Thema passt nicht hier, hmm, egal...

Ich kann nicht vergessen, wenn einer so schlecht sprach, warf der Lehrer sofort die gebrochene kleine Kreide heftig zu diesem. Dieser Lehrer machte immer so.

Stimmt, ich erinnere mich noch daran, als ich diese Fremdwörter artikulierte und den Lehrer fragte, antwortete er nur teilweise, denn andere Schüler warteten noch auf diese Übung. [nerv] Meiner Meinung nach soll die Artikulation aber mindestens 2 Stunden pro Woche für kleine Kinder bleiben, das reicht, dann Gebärdensprache pur im Unterricht. Das bringt hohe Motivation für die tauben Kinder, mehr Bildung bekommen usw... Als ständig Artikulation....

Deshalb kein Wunder, dass viele schlecht in Deutsch sind. Sie können doch nicht dafür. Aber auf anderer Seite sollten sie sich eigentlich selbst bemühen, Deutsch zu verbessern.


°°°Surdus neve mutus sum°°°



Spitzenmitglied



offline
Ich selbst lese auch gern Büchern,
leider die Zeit kommt immer dazwischen,
aber ich lese hier im Forum und Zeitungen.
Mir ist beim Lesen wichtig.
Manche sagen, sowie ..katie.. sagte:

-ist schwer zu verstehen
-schlafe ich nur ein
-keine Lust

und so... Naja.
Bücher lesen bearbeitet das Gehirn,
alle Inhalte vorzustellen, man stellt sich vor,
ich spiele diesen Hauptdarsteller von diesen Buch mit.

ABER beim Lesen vor dem Schlafen gehen ist absolut genial,
das kann man besser schlafen. Wenn man Horror oder ähnliches
liest, auch Okay. Mein Kumpel sagte mir, er liest gern vor dem
Schlafen gehen Bücher, dann träumt er Träume und zwar positiv.
Und das ist auch schön :)


-----------------
believe|respect|love|risk



Spitzenmitglied



offline
jo, es gibt zu wenige leselustige taubies!

von ander´ sehe ich zunehmende ausreden auf meine frage warum sie nicht lesen:
- keine zeit
jeder hat zeit zum kacken, nahrungsaufnahme, sport, freunde, sex und und und.. "ich habe keine zeit" ist nur eine fassade...
- ich kann nicht gut lesen
.. bilde dich!
- schwer zu lesen
es gibt kinderbücher, geschichten, die einfach formuliert werden...
viele lesen comic, aber sie sehen sich nur die bilder an und überfliegen damit die dazugehörende "effekte" wie redewendungen, sprüche u.a.



also, ich kann´s nicht fassen, jetzt, wo es Möglichkeiten gibt, die deutsche sprache besser lesen und verstehen können. *kopfschüttel*



GSV Heidelberg#4
GSV Heidelberg#4
Benutzeravatar
offline
Bücher und Zeitschriften sind ziemlich eine große Unterschied, wegen Sprachgefühl... [roll]

Ich gebe zu, in der letzter Zeit lese ich die Bücher immer seltener. [crap] Zeitmangel. Aber ich suche immer trotzdem die Zeit für Buch zum lesen. Beispiel auf dem Heimweg von der Arbeit oder im Wartezimmer beim Arzt...


_________
Vor Inbetriebnahme des Mundwerks ist das Gehirn einzuschalten



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Ich selbst bin einer von denen von früher, ich las die Bücher kaum, nur die zeitschriften, die gründe waren, Verständisprobleme und Lustlosigkeit...
Als ich meinen Mann getroffen habe, 2 Jahre später versuchte ich die Bücher
zu kaufen, aber in Jugendbücher, später wurde es immer mehr und ich lese gerne, mittlerweile haben wir hier eine "kleine"Bibliothek :)
Aber wo ich jetzt ein Kind habe, habe ich weniger Zeit zum lesen...
Die Zeit wird irgendwann kommen...



Spitzenmitglied



offline
lesen tue ich auch schon und sogar gerne, und ich weiß das ich auch nicht ganz gut bin in deutsch. leider. :(

wenn ich mal so einen brief erfasse weiß ich auch das einige fehler drin sind. aber welches weiß ich nicht genau denn ich war da so oder so nicht immer sicher und nachfragen tue ich auch oft.

für mich ist das auch wahnsinnig anstrengend 3 mal hinterher zu grübeln zu müssen. doch ich bemühe mich so gut wie es geht.

Man lernt es schließlich dazu.. doch das hat seine Zeit ausserdem bin ich auch ständig auf Lippenlesen angewiesen und das ist jedenfalls anstrengend und werde da auch schneller müde oder verwirrt.

ich glaub die schule heute machen da noch einiges falsch. und ich war auch nicht faul hatte da schon interesse aber ich habe nicht wirklich alles verstanden weil man auch geglaubt hat sich sicher gewesen zu sein. das war das wirkliche problem.

:(



Spitzenmitglied



offline
Meine Meinung ist , das das lesen das verstehen verbessert!! Dadurch wird das Sprachverständnis und auch das allgemeine Verstehen wo bei Gl nun mal schwach ist verbessert!!


Bild



WM-Rangl.-Sieger ´14
WM-Rangl.-Sieger ´14



offline
Wer viel liest, hat Vorteil
=> man weiß später dann mehr, was es ist oder so.
Egal was jedem neu ist, lernt man dazu. ;)


.:.



miss clumsy
miss clumsy
Benutzeravatar
offline
Lesen schadet der Dummheit! :D


miss clumsy



Viva St. Pauli
Viva St. Pauli
Benutzeravatar
offline
Ich lese grade Feuchtgebiete ^^


Wenn's mich zweimal geben würde, würde ich mich selber fi****



Spitzenmitglied



offline
im prinzip lese ich jeden tag fast den ganzen tag, alles was ich in die hand halte.
bücher hab ich früher sehr viele gelesen,aber es ist eine zeit gekommen wo ich dann keine lust mehr hab.
wirds irgendwann wieder kommen. [wink]
aber durch bücher wird man nicht besser als durch zeitung,internet usw.
es ist eigentlich egal was man liest, aber lesen sollte man, viele gl/sh tun es nicht gerne. [crap]



Zuletzt geändert von Don Quijote am 12.08.2008, 23:38:41, insgesamt 1-mal geändert.

Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Don,
Danke Schön, schön zu lesen ... :-)

Richtige Bücher können schon helfen, besser zu werden.
Nachdem Yak "besser" geworden ist, hat er aufgehört gute Bücher zu lesen. :-)

Aus Zeitungen lies man die Meinungen und Gegenmeinungen und
aus dem Internet kann der Leser noch viel viel mehr zum Lesen holen.

Die Lesenden Gl /Sh müssen die Wenig-bis Nicht-lesenden Gl /Sh
mitschleppen, sogar Bild-Schlagzeile wird mißverstanden ...
das ist sehr anstrengend. :-)

Das Lesen lernen und üben ist "Pflicht" für die Gl /Sh! :-)
--



Spitzenmitglied



offline
Ich lese ungern die Bücher...Aber ich lese jeden Tag auf der Arbeit den Zeitung...Ab und zu mal lese ich auch die Magazine, wenn ich irgendwo unterwegs bin...

Mein Deutsch wird immer besser*stolzbin*...

Früher konnte ich nicht so gut Deutsch schreiben, weil es manchmal die fehlende bzw. falsche Wörter ist*zugeben*...Jetzt sieht etwas besser aus...Aber Möglichkeit ist auch irgendwo fehlende bzw. falsche Wörter drin...Es ist ja auch egal, hauptsache versteht man, wenn man so geschrieben wird...



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Sunshine,
verständlich, auf Bücher kann leider nicht verzichtet werden.
Bücher-Lesen bringt weiter... weil Lesen bildet.

Du gehst mal in eine große Buchhandlung und schau
in die verschiedenen Bücher mal rein und lese ein paar Sätze ...
Funkelnde Sätze finden sich in den Büchern.

Yak hat für sich Bücher genug gelesen.

Die Zeitungen und Magazine haben eigenen Schreibstil.

Die Buchautoren schreiben nicht wie die Zeitungen.

Praline für dich - schau da mal rein:

http://de.wikibooks.org/wiki/Schreibstil

--



Spitzenmitglied



offline
Das weiß ich auch genau...

Früher hat einer für mich geholfen, um mein Deutsch zu verbessern...Langsam habe ich selbst Deutsch gelernt, um mich zu verbessern...

Wenn man viel liest, wird auch etwas besser...Natürlich nicht ganz, aber etwas schon...



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Sunshine,
noch dazu die Unterschied, sicher ist sicher ... :-)

http://de.wikipedia.org/wiki/Prosa

http://de.wikipedia.org/wiki/Roman

Viel Lesefreude
--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
yakamoz: Schreibstil werden mich sehr ärgern, viele sagen mir und ich nerve mich an. Durch Wikipedia habe ich es gelesen und schon schnell verstanden, schön ärger für mich.

ich lese und plötzlich bekomme ich viele Idee aus dem Kopf und versuche einen Fanfiktion (Kennt Ihr das Wort? schaue einfach Wikipedia, da hilft es) schreiben, wenn nicht klappen und versuche ich die Sätze neu forumulatieren... es wird nicht leicht wie Profi-Schriftstellern *lol*
Etwas war in vor 2-4 Jahren meinen Gehirn völlig schlau und kam langsam später nicht mehr erinnern, ich glaube ich sah einen Blitz... (kennt ihr das Film "Phenomenon – Das Unmögliche wird wahr" mit John Travolta, es ähnelt wie ich...)

im Internet sind alles Lesen, Texte, Sätze, Wörter...alles drin! alles zu verstehen, manchmal gibt schweren Sätze und habe mir oft gegrübelt... bingo, verstanden. *g*


Bild Platin PS3: 13



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
HughJackman,
schreib wie du schreibst ...
ärgere dich nicht ...
muss nicht profimässig-schriftsteller-schreiben ...

Gl / Sh sollten lesen ... wie Don geschrieben hat.

Nur Zeitungen (Berichte) lesen oder nur Bücher (Romane, Prosa)
ist ein bisschen zu wenig.

Um schöne funkelnde Sätze zu schreiben braucht es gewisses Talent.

Die Links zeigen Schreibstil, Prosa und Roman ...
Das hilft manchen Autor beim Text-Verfassen.

Von Google > Fanfiktion: wie Schreibfantasie, Textfantasie -
mit Wörter spielen ... grenzenlos ...

--



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Es ähnelt sich wie Beta-Leser/in und du meinst schon.
ja, Don hat recht und ich habe immer gesagt, du solltest ein paar Kinderbuch kaufen *hehe* meistens GLs stöhnen sich auf... es bedeutet ungültigen Thema!

unseren Schulkamerad kann nicht lesen, ich habe ein Buch für ihn gegeben und ich befahl ihn "du solltest dieser Buch lesen!" Er schüttelte sich den Kopf "ich kann nicht" und ich erstaunte "Oh, es ist einfach und du machst besser neue Wörter lernen als im Unterricht! Ich sehe, du kannst doch lesen! wie Lehrer den Blatt auf Satz ablesen...ich verstehe dich nicht." Dann lehnte er sich ab und vom seinen Schreibtisch (Schule) abgelenkt...

interessant!


Bild Platin PS3: 13



Mitglied



offline
Euch ein paar Bilder anschauen ohne dabei irgendetwas aus den Bildern zu entziffern ist genauso wie gebärden ohne denken, und das kommt einer "Affensprache" näher. In den Bildern sind eh Worte. Ihr lest schon die ganze Zeit! Wie könnt ihr noch behaupten, keine Zeit dafür zu haben?

Leider muss man die Bilder wiedergeben können. Das geht mit Worte.
Solche Bilder sind in den Büchern zu finden, die sonst nirgendwo auffindbar sind. [roll]


Der Yak... der ist ein "Writestyler". Denkt nach, was er mit Praline gemeint hat. [roll]



Spitzenmitglied



offline
Das gleiche können nicht viele Hörenden verstehen was die Comicbilder gemeint sind, wir schon. Daher brauchen die Sprechblasen. Leider sind die Sprechblasen auch nicht so gut in Deutsch für die Kinder!!!
Ich lese oft am meistens Zeitschriften, Bücher sehr selten, da ich viel auf der Arbeit zu tun habe als lesen, das ist schon schwierig ein Buch für mich Zeit zu nehmen, ich sammle gerne Bücher für später mal zum lesen.
In der Schule damals müssen wir täglich vorlesen, das war 10 Jahre lang so,meine Sprachbildung hatte kaum verbessert und kann niemals wie hörende besser vergleichen, taub bleibt auch taub und Sprache bleibt auch meine Sprechsprache. Hörenden glauben durch besseres Sprechen hilft Vorlesen, es hilft für uns aber alle wenig.


Techno rulez



Spitzenmitglied



offline
Ich finde das sehr schade, dass viele Deafies nicht lesen mögen oder nicht können.

Ein paar Deafies haben zu mir gesagt, sie möchten keine Jugendbücher kaufen, weil sie denken, sie sind dafür zu alt, Jugendbücher oder einfache Bücher zu kaufen. So ne Schmarrn!!!!
Ich vermisse heiße Diskussionen über Bücher, Austausch, Bücher gegenseitig austauschen in der GL-Welt.

Wenn ich bei Deafies zu Besuch bin, schaue ich oft nach, ob irgendwo eine kleine "Bücher-Bibliothek" oder kleine Bücher-Regal im Wohnzimmer oder im Zimmer vorhanden sind und muss feststellen, dass in der GL-Welt selten ist. [confused] Bei manchen gibts solche, lesen aber nie und sagen, dass sie es geschenkt bekommen haben oder so was ähnliches..

Mir ist aufgefallen, viele von denen kaufen wahre Geschichten, vor allem mit Titel "Erfahrung". Das ist schon mal was! :-)


Erdbeeren??? Das alles gehört nur mir!!!



Spitzenmitglied



offline
@Erdbeergirl:
Zu alt für Jugendbücher ? [ops]
Jugendbücher lese ja selbst ich in meinem biblischen Alter....das hab ich früher nie gemacht, weil es da immer um Freundschaften und Liebe und sowas ging und weil ich das ja in meiner Jugendzeit nie hatte, konnte ich damit nix anfangen und hab immer nur Sachbücher gelesen.
Mit dem Eintritt in den Sportverein hat sich das dann geändert.....
und ich lese sowas lieber als fette Wälzer ("Klassiker der Weltliteratur")...



Spitzenmitglied



offline
ich habein neues buch bestellt: Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod"
wer kennt das und hat es gelesen?
die von mir bestellte ware, hat alle drei bände in einem, also 750 seiten.
ist das buch gut?
wird evtl. morgen oder übermorgen in der packstation sein.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Don,
yak wünscht dir starke Lese-Kondition.
Dann darfst du mich gern korrigieren. ;-)

Wer lesen will, muss fröhlich sein!

--



Neuling



offline
Ja, ich selbst finde es auch sehr schade dass sehr wenige Gehörlose lesen, ich bin einer der richtigen Leseratten... ich lese so 2-5 Bücher die Woche, klar kommen auch mal Zeiten da lese ich weniger.. keine Zeit keine Lust, sind eigentlich berechtigte Ausreden, aber nicht über 10 Jahre lang. :D

Ihr müsst wenn ihr lesen wollt, Bücher aus eurem Interessengebiet suchen. Dann wird es auch leichter da einzusteigen.

Aber muss zugegeben ohne meine Bücher kann ich nicht leben... und denke auch das lesen leichter bildet, als der "muss-lernen-in-der-Schule-Druck"

Gibt aber auch viele Bücher die ziemlich schrott sind.... also nicht alle Bücher sind klasse.

Also ich hab das Buch noch net gelesen -> Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod... aber das is eigentlich als gutes Buch eingestuft...Soll ziemlich amüsant geschrieben sein.. vielleicht sagste ja mal wie das Buch war. Soll auch irgendwie ein Wegweiser durch die Rechtschreibung usw. sein...

@ Marcelinho... na wenigstens etwas... -> Feuchtgebiete, is zwar in meinen Augen eine amüsante Lektüre, wo man viel harte Nerven braucht weil wirklich nicht alles appetitlich :D Aber egal welches Buch lesen... bildet...


Ein Raum ohne Bücher ist ein Raum ohne Seele



3. Fotograf ´09
3. Fotograf ´09



offline
Wenn man Deutsch verbessern will,dann man unnötig durch Bücher zu lesen lernt,sondern die praktische deutsche Grammatik lernen kann.Das hilft Deutsch zu verbessern.Also die Methode"Buch lesen" ist nicht einzige,sondern viele Methode können Deutsch verbessern.Es kann an der Schule,an Lehrerinnen,an Eltern liegen,wo das betrifft die Gl.,die Bücher nicht gern lesen.Es gibt die Zeitschrift "Deutsch perfekt",dadurch kann Deutsch verbessern. [smile]


Wer ans Ziel getragen wurde,darf nicht glauben,es erreicht zu haben.



Spitzenmitglied



offline
ich lese nicht viel bücher, trotzdem lese ich sehr viel.
zum beispiel spiele mit hohem text aufkommen.
dass locker über 1000 buchseiten reicht.

bücher allein, nur mit texte. stinken. ich muss mir immer fantasieren wie er aussieht, oder wie geliebt wird. usw.



Spitzenmitglied



offline
Bücher stinken ? [ops]
Ach, deshalb muffelt es bei mir immer so. :D



Spitzenmitglied



offline
Lesen ist für taube Menschen der einzige unbehinderte Zugang zu
Bildung, Information, Unterhaltung.
Es ist traurig, das die Gl-Schulen bis heute den Gl keine
Lesekompetenz und Freude an Büchern vermitteln.
Anstatt lesen und schreiben, ist Lautsprache kontra Gebärdensprache
für die PädagogenInnen und andere Fachleute wichtiger.

Naja, auch bei den Hörenden wird an vielen Schulen den Kindern
schon in der Grundschule die Freude am lesen ausgetrieben anstatt
gefördert.
Ich vermute, prozentual sind bei den Hörenden genauso viele
"Lesemuffel" wie bei den Gl.

Ich kenne zwei Gl, die viel Bücher lesen.
Aber die mögen Internet nicht!
Die verdrehen die Augen zum Himmel, wenn das Gespräch
auf PC und Internet kommt.
Heute sah ich auf dem Titelblatt einer Zeitschrift (Spiegel?)
"Macht das Internet DOOF"?"



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Ich lese alle Bücher den Genre nach ausser Romantiker-Liebesbeziehung, wie "Cora" Verlag aus dem "My Lady" usw... meine Mutter ist Leserin-Wahnsinn dieser Genre. ich nicht XD Krimi, Archäologien, Geschichte... Thriller ist Top. :D Literatur, habe mal schon Charles Dickens "David Copperfield" gelesen, echt schwer füR mich verstehen und bereits dreimal wiederholen gelesen, es klappt bei mir gut verstehen. Vielleicht brauche ich noch welcher Literatur-Buch holen?? Es geht ums Schauspieler-Studie, habe mal irgendwo gelesen.


Bild Platin PS3: 13



Spitzenmitglied



offline
habe das buch heute erhalten,aber lesen werde ich es später,erstmal das arbeitszeugniss-code, ;) das habe ich auch bestellt und wird erstmal im zug zur arbeit gelesen.
ich hab da schon heute ein bißchen überflügelt gelesen,das buch ist sehr interessant. [lach]



Spitzenmitglied



offline
Don, ich nehme an, Du meinst, Du hättest das Buch überflogen ? [wink]
(Statt "überflügelt gelesen".)



Spitzenmitglied



offline
wenn das so richtig ist,dann danke für die korrigierung.
also überflogen ;)
lach nicht [baeh]



Spitzenmitglied



offline
Schicke Dir PM.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Bei dem alten Thread
"Welches Buch habt ihr zuletzt gekauft" oder "Welches Buch lest ihr gerade" ..

da schrieben mehr GL rein, weil da kein "halbes Roman" rein musste. Ich selbst hab auch kein Lust mehr zu schreiben, u.a. warum ich dies gekauft hab, denn nicht zu vergessen ist, dass ich das meiste zugeschoben, ausgeliehen oder geschenkt bekomme ...

Vielleicht kann man wieder mit dem alten Titel probieren, tja.

Ich lese nur Phasenweise Bücher, d.h. mal mehr, mal weniger - je nachdem was mir die Freizeit zulässt,
und wenn ich ein interessantes Buch in den Händen hab. Aber man meint trotzdem, ich lese genug ;)



"Tante Emma"´09
"Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
leider, alle außer mich von meiner alten klasse lesen gar kein buch, und ich lese leidenschaftlich bücher von klein auf...

tja, die haben immer derselben meinungen, dass die bücher lesen zu anstrengend und zu langweilig sei... obwohl das gar nicht stimmt, sondern bücherlesen eher mehr dem langstündigen film mit eigenen vorstellungen ähnelt...

das find ich echt schade... [nerv]

damals hatte ich wirklich keine zeit zum lesen, als ich noch in essen war... nun hab ich megaviel zeit fürs lesen, da ich jeden tag 2std fahrt mit bücherlesen verbringe ;)




[buttrock] ...i*m enjoying my life and love!... [buttrock]



Spitzenmitglied



offline
Nur GLs lesen wenig? Nöö, Hörenden lesen auch noch weniger. Habe diese Woche Nachricht mitbekommen, dass die hörende Leute hier in Deutschland immer weniger lesen.
Ausserdem ich bin sehr Spätzünder, ein begeister Bücherleser, leider wahr!


Olympique Marseille gewann im CL-Finale 1993 1:0 gegen AC Milan *binstolz*



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Der Spiegel zeigt ...

und Ewig lockt das Weib...

http://einestages.spiegel.de/external/S ... turedEntry

17 Bilder und leicht verdaulicher Lesestoff

Frühe Männermagazine

schön anzuschauen

Zum Vergleich, "Die Feuchtgebiete" sind härteste Offenheit.

--




 Sag mal lesen denn nur so wenige GL´s?





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de