GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 18.02.2018, 19:45:13





 Buchbesprechung


Mitglied



offline
Ich wollte hier mal einen Vorschlag posten...

Wie wäre es eigenlich wenn wir hier mal gemeinsam ein (eventuell etwas schwereres) Buch lesen und besprechen würden. Ich weiß nicht ob das funktioniert oder ob ihr dazu überhaupt Lust hättet.ABer wie findet ihr grundsätzlich die Idee.

Wie schon gesagt ist nur ein vorschlag (der meinem wirren Hirn entsprungen ist) ich würde mich freuen, wenn ihr eure Meinung dazu posten würdet.



Mitglied



offline
Was für ein Buch würdest du vorschlagen?


°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Auf die Feminismus! [wink]



Mitglied



offline
Also... da gäbs ne ganze Menge (vieles was ich selber noch nicht gelesen habe)
Wie wäre es mit etwas von Goethe: wahlverwandschaften
aber vielleicht wäre etwas kürzeres sinnvoller
irgendeine reclam ausgabe (ist auch nicht so teuer)

oder wir machen nur ne Kurzgeschichte z.B von Wolfgang Borchert.



Mitglied



offline
ok anscheinend habt ihr kein Interesse.

Also wenn irgendwann später mal jemand doch Lust bekommen sollte, könnt ihr den vorschlag vielleicht wieder aufgreifen.



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Also der Vorschlag ist ja nicht schlecht...
Aber die vorgeschlagenen Bücher sind wohl doch etwas schwierig.
Vorallem Goethe ist schwer zu verstehen, wenn es in der althochdeutschen Sprache geschrieben ist....

Am Anfang wäre vielleicht ein normaler Roman, Thriller oder Krimi nicht schlecht...


Was ist eine Signatur?
Braucht man eine?



Mitglied



offline
Ich hab die Bücher ja gerade deshalb vorgeschlagen, weils schwierig is... dass man ordenlich was zu diskutieren hat.

ABer ich glaube du hast REcht und es wäre was einfacheres besser.... das macht dann auch mehr Spaß!

Grundsätzlich wäre aber auch ne Kurzgeschichte oder etwas Kürzeres gar nicht so schlecht.



Neuling



offline
ich fände die idee auch super. gerne mit nem buch (was vielleicht nioht soo schwer ist, wie jetzt goethe z.b. sondern lieber ein roman, thriller, etc.) und am besten was, nicht soo lang ist, bzw gut zu lesen.

ich z.b. würde gerne mal wieder ein buch von ken follet lesen...

aber das muss auch nicht sein, lese auch gerne andere sachen... was würdet ihr denn gerne lesen?

oder vielleicht auch sowas wie "die schachnovelle", oder "der vorleser", etc?



Spitzenmitglied



offline
hochschieben...

die idee finde ich super, und? wie sieht es nun aus? auch wenn das thema nun schon alt ist, vielleicht können wir altes thema aufwecken und versuchen?



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Von Caroline Kennedy (Tochter von JFK und Jackie):
Jacqueline Kennedy: "Gespräche über ein Leben mit John F. Kennedy".
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2011, 416 Seiten.

Ein wenig interessante Einblicke nach 50 Jahren - Jackie von ihrer menschlichen Seite - undiplomatisch - erzählte:

Interviews der JFK-Witwe
Also sprach Jackie ((Kennedy))
http://einestages.spiegel.de/static/top ... ackie.html

-über Martin Luther King: Was für ein furchtbarer Mensch!", beschimpfte King als "Mogelpackung" und durchtriebenen Menschen, Sex-Orgien feiere und den Frauen nachstelle.

Mit am schlechtesten jedoch kamen bei JFK die Deutschen weg,
Adenauer sei ein "verbitterter alter Mann", der längst hätte abtreten müssen, habe sich ihr Mann beschwert.
"Er hatte die Nase gestrichen voll von Adenauer und diesem ganzen Trara um Berlin",

Der sowjetischen Regierungschef Nikita Chruschtschow hat "grobschlächtigen Humor",
Indiens Premier Nehru, ein verschlossenen, zähen Gesellen mit "Hindu-Mentalität"

Ex-Präsident Franklin D. Roosevelt
"Ich glaube nicht, dass Jack ihn für einen wirklich großen Mann hielt",
"aber ich glaube, JFK dachte oft, er sei eine Art Blender, weil er sehr vieles um des Effekts willen tat"

Von Vorgänger Dwight D. Eisenhower
und von seinem Stellvertreter Lyndon B. Johnson hatte JFK offenkundig keine allzu hohe Meinung,

Indira Gandhi, die spätere Premierministerin Indiens etwa, nannte sie als "echte Pute - mürrisch, taktlos, eine furchtbare Frau",
Über französischen Staatsmann und General Charles de Gaulle
ein "Egomanen", von dem ihr Mann nicht viel gehalten habe.
-
Noch mehr über die öffentliche Person JFK - leider nicht:
Über ihren geliebten Mann JFK hat Jackie in dem Interview nie ein schlechtes Wort gesagt.
Das Mysterium rund um den Tod von JFK bleibt unaufgeklärt,
Keine neuen Geschichten über das Liebesleben des einst mächtigsten Mannes der Welt.
-
JFK hatte ein pralles Liebesleben mit vielen vielen Frauen.
Ein Freund, bescheinigte JFK "die aktivste Libido, die ich je bei einem Mann erlebt habe".
Er bekommt Kopfweh wenn ihm die Frauen fehlten, also aussetzen musste.

http://einestages.spiegel.de/static/top ... orose.html

Seine Leibwächter mussten die schwachen Stunden abschirmen und ihn und weibliche Gäste schützen
wie im Fernsehen mit UT erzählt ist.

http://www.medienwiege.de/artikel/45636 ... -f-kennedy

JFK hatte großes Glück, der Senat-Untersuchungsausschuss war tätig wg. Affäre mit der hübschen dt. Frau Ellen Rometsch
- möglicherweise StasiAgentin - FBI-Edgar Hoover informierte JKF ...
blitzschnell handeln, abschieben nach Dtl ... Schweigegeld ...
(Eine der Geliebten war die deutsche Edelprostituierte Ellen Rometsch,
die vom FBI verdächtigt wird, eine DDR-Agentin gewesen zu sein.)

Die vielen vielen Frauen, vielleicht ein Grund - siehe Dallas?
-
JFK hat's gut gemacht!
-



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Besprechen kann ich das Buch nicht, weil ich es erst gerade im Internet gefunden habe und noch nicht kenne. Deshalb ist dies auch nur ein Hinweis.

Warum haben Comicfiguren nur 4 Finger? Warum dreht sich der Uhrzeiger nach rechts?
Und mehrere Fragen des Alltags:
http://www.bild.de/ratgeber/2012/alltag ... .bild.html
Könnte sicher interessant sein, ich glaube, ich bestelle es mir bei Amazon.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
es gibt auch ein Buch
"Comics richtig lesen" die unsichtbare Kunst von Carlsen Comics

(http://www.amazon.de/Comics-richtig-les ... 102&sr=8-1)klicke hier rein lesen dort ist eine kleine Auswahl


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Mein vorgestelltes Buch hat aber nichts mit Comics zu tun (auch wenn die Auftaktfrage so aussieht), da geht es um mystische Fragen des Alltags.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Moderatorin & Smalltalkerin´09
Moderatorin & Smalltalkerin´09
Benutzeravatar
offline
.. hier stehen auch viele Sachen warum das so ist..(bezogen nur auf Comics)


Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad weg nahm!Bild



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Nachtrag zu meinem Beitrag von
viewtopic.php?p=1285589#p1285589

Das Buch ist eine Sammlung aus folgendem Link:
http://www.swr.de/blog/1000antworten/


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Rote Karte!
Rote Karte!



offline
Bücher lesen - das regt sehr an ...
die Bildzeitung tut was dringend gegen Überalterung. :-)
http://www.bild.de/lifestyle/2012/lifes ... .bild.html
Zitat:
jetzt neu Die Skandal-Bibliothek von BILD
Heute: „Opus Pistorum“ von Henry Miller

Das Gelesene
Zitat:
aber wenig preisgeben/mitteilen. Das ist einer meiner Schwächen

das ist es nicht - der - die anderen sollen es selbst lesen.
Dann geht die Unterhaltung gut und spannend aus - sonst einseitig und nicht sowas glauben.
Zitat:
Die 333 Sex-Seiten wurden 3 Jahre nach Henry Millers Tod (†80) veröffentlicht –
und eine erotische Weltsensation.

Die lose Sexblätter sind zusammengefügt.
Zitat:
Die BILD-Skandal-Bibliothek umfasst 10 Bände,
darunter Bestseller wie „11 Minuten“ von Paolo Coelho
oder „Das Delta der Venus“ von Anaïs Nin.

Die "11 Minuten" von Paulo Coelho (Lebensqualität-Ratgeber und Jakobsweg-Pilger),
mal lesen wie er darüber schreibt.
____



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Uli Borowka: Volle Pulle
Mein Doppelleben als Fussballprofi und Alkoholiker
Zitat:
Sein Doppelleben als Fußballprofi und Alkoholiker konnte er vor Fans und Öffentlichkeit jahrelang verheimlichen. Erst zwei Jahre nach seinem Abschied aus der Bundesliga gelang ihm im Jahr 2000 nach viermonatiger, stationärer Therapie der Ausstieg aus der Alkoholsucht. Borowka berichtet in seiner typisch direkten und kompromisslosen Art von Alkohol und Fußball, Freunden und Feinden, Enttäuschungen und Unterstützung. Dabei spart er nichts aus. Am wenigsten sich selbst.

Quelle:
http://www.amazon.de/Uli-Borowka-Doppel ... 518&sr=8-1
(siehe auch die Kunden-Rezensionen)

Ich habe mir das Buch bestellt.


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.



Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Moderator & Einstein & "Tante Emma"´09
Benutzeravatar
offline
Der ganz "normale" Büroalltag...
Nachdem ich bereits den ersten Band verschlungen und mich kaputt gelacht habe, muss ich nun unbedingt den nächsten Band lesen:
http://www.amazon.de/arbeite-immer-noch ... 769&sr=8-1
Es ist einfach nicht zu glauben, wie unsinnig und unlogisch es in vielen Betrieben zugeht...


Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.




 Buchbesprechung





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de