GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 19.10.2018, 17:11:02





 Der Leuchtturm von Alexandria


Man of Wisdom
Man of Wisdom
Benutzeravatar
offline
Bild

Warum heisst diese Rubrik 'Der Leuchtturm von Alexandria'? Was hat denn das mit Literatur & Sprache zu tun?


Also gut, Onkel IK erzählt... ;)


Der Leuchtturm von Alexandria

Bild

Das siebente der Weltwunder, der Leuchtturm von Alexandria, ist eigentlich das achte. Vor seinem Bau galten die
Stadtmauern von Babylon als das zweite Weltwunder. Der 130m hohe Leuchtturm an der Mündung des Nils, galt jedoch
als eine herausragende technische Meisterleistung, so daß er als letztes und jüngstes Weltwunder hinzugefügt wurde.

Am 16.04.331 v.u.Z., ein Jahr nachdem Alexander der Große Ägypten erobert hatte und in Memphis zum Pharao
gekrönt wurde, schritt er ein Viereck von 30 x 7 Stadien (5370m x 1253m) ab, den Grundriß der Stadt Alexandria.
Durch Alexandria sollte Ägypten der griechischen Kultur und Wirtschaft geöffnet werden, und ein bedeutender Handels-
platz und Hafen sollte entstehen. Alexander hatte die Pläne für die Stadt selbst entworfen, auch den Standort für einen
Leuchtturm, der auf einem Riff neben der Insel Pharos errichtet werden sollte.

300 v.u.Z. wurde mit dem Bau des Turmes begonnen. Auf einer Grundfläche von 30 x 30m erhob sich ein 71m hohes
Rechteck, das sich nach oben leicht verjüngte. Auf der oberen Plattform stand der zweite Teil des Turmes, achteckig und
34m hoch, darauf befand sich ein Rundbau mit der Leuchtanlage. Über der Leuchtanlage erhob sich ein kegelförmiges
Dach, als Abschluß folgte eine Zeusstatue.

Der untere Teil des Turmes war in 14 übereinanderliegende Gewölbe eingeteilt; in seinem Inneren führte eine leicht
ansteigende Rampe nach oben, auf der zwei Lasttiere nebeneinander Platz fanden. In der Mitte befand sich ein Schacht,
der vom Keller bis zur Leuchtanlage hinauf reichte; hierin konnte mittels eines Seilaufzuges Material bis in die obersten
Stockwerke transportiert werden. Die Außenwand des Leuchtturmes war mit weißem Marmor verkleidet, so daß der Bau
etwa 800 Talente gekostet haben soll. Dies entspricht in etwa 20.800 kg Silber, nach heutigen Maßstäben ca. 5 Mio. € wert.

Ursprünglich war der Turm als Tag-Turm gebaut worden, denn die Schiffe suchten damals am Abend stets einen Hafen
auf. Mit dem Aufschwung der Stadt und dem damit wachsenden Schiffsverkehr mußten die Schiffe auch nachts auslaufen.
Aus diesem Grund erhielt der Turm eine starke Lichtanlage, in welcher Baumharz und Öl verbrannt wurden. Es war das
erste Leuchtfeuer der Schiffahrtsgeschichte, somit war der Turm von Alexandria der erste "Leuchtturm" überhaupt.
Über einen Hohlspiegel wurde das Licht gebündelt und reflektiert, so stark, daß es angeblich "bis ans Ende der Welt"
reichte. Knapp 1000 Jahre überstand der Leuchtturm alle Kriegswirren unversehrt, bis er 796 u.Z. bei einem Erdbeben
in sich zusammen stürzte.

Alle Versuche der Araber, ihn wieder aufzubauen, schlugen fehl. Um 1480 errichtete Sultan Kait Bey auf den Turm-
fundamenten eine Festung, die noch heute steht - Fort Kait Bey. Nach dem Standort des Turmes wurde er auch einfach
nur "Pharos" genannt. Dieses Wort wurde später in alle romanischen Sprachen übernommen: Leuchtturm heißt auf
lateinisch "pharus", italienisch und spanisch "faro", französisch "phare" und portugiesisch " farol". Von diesem Welt-
wunder ist also nur ein Wort übrig geblieben.



---------


Aber was hat denn das nochmal mit Literatur & Schriftsprache zu tun???


Ja, immer mit der Ruhe... [tongue]


Die Bibliothek von Alexandria

Bild

Die Bibliothek war offen für jedermann und die besten Werke der Zeit wurden hier gesammelt. Das "Alte Testament"
wurde erstmalig aus dem Hebräischen ins Griechische übersetzt. Es gab eine Mischung von diversen Kulturen und Sprachen
unter der Gelehrten und Schüler aber die griechisch Sprache setzte sich durch, da die griechische Philosophen und deren
Gedanken Alexandrien mit ihrer Bibliothek die Intellektuelle Hauptstadt der Zeit war.

Das Geheimnis lag in der Mischung der Hellenistischen Kultur mit denen aus Ägypten und Asien. Diese Vielfalt war für alle
fruchtbar und die Frage ob die Alexandrienische Kultur nun griechisch oder ägyptisch war kann nur mit beides beantwortet werden.

Die Bibliothek am Hafen wurde nicht von den Arabern zerstört sondern über eine Zeitraum von 450 Jahren, der erste war
Julius Cäser im Jahre 48 v. Chr. Cäsar verbrannte die damalige Flotte der Ägypter und das Feuer sprang über auf die Stadt.
Danach folgten mehrere Angriffe der Römer im Jahre 300 unserer Zeit und die Gebäude wurden nach und nach zerstört. Die
zweite Bibliothek (Das Serapeum) wurde danach benutzt von den Schülern, diese befand sich mehr in der Stadt als im Hafen-
viertel. Mit der Ermordung im Jahre 415 von Hypathia (der Mathematiker) endete ein Epoche von 700 Jahren des Wissens.
Die Araber kamen erst 230 Jahre später in diese Gegend.

Die Menschheit hat diesen Verlust immer bedauert und es sind inzwischen 1 600 Jahre vergangen aber der Gedanke eine
tolerante Stätte der Begegnung unter den Menschen, Gelehrten, Schülern, Wissenschaftler usw. war immer vorhanden, denn
der Respekt vor dieser alten Begegnungsstätte ist nach wie vor da.

Die Bibliothek ist legendär, weil sie in Kriegswirren verbrannt ist, und weil die Griechen zum ersten mal versucht haben, die
gesamte Literatur ihrer Sprache zu sammeln. Das heißt, der Verlust der Bibliothek von Alexandria wurde von der damaligen
Welt auch als Verlust im "kollektiven Gedächtnis" empfunden, als welches man die Wissensballung einer Bibliothek verstehen kann.



------


Die Bibliothek von Alexandria ist also zu einer fast legendären Berühmtheit geworden. Und da es sich in dieser Rubrik um
Literatur & Schriftsprache geht, aber 'Bibliothek' irgendwie langweilig klingt, hat man sich für den Leuchtturm denselben
Stadt entschieden. Schlau geworden?

Euer IK
:D



Zuletzt geändert von Immortal King am 18.01.2004, 17:02:54, insgesamt 1-mal geändert.

Tanz-Love & Team-Wettbewerb
Tanz-Love & Team-Wettbewerb



offline
ja, kenne ich es Geschichte.
Alexandria ist nicht von Kairo weit, ca 50 km.

Ich habe mich schon in Alexandria gewesen, und das Leuchtturm gesehen. Und ist das Museum da, für mich sehr interessant. Viele Leute von Römer sind im Hafen, meisten von ltalien in der Kontakt, auch Gott wichtig.



Mitglied



offline
@Steho: Die Leuchtturm ist noch da...???
Ich habe gedacht, der zerstören worden ist...


Schönste Freude ist, nach gute Verlierer zu gewinnen. http://www.Sign-Dialog.de



Zuletzt geändert von irrer Vogel am 13.12.2003, 15:23:19, insgesamt 1-mal geändert.

Mitglied



offline
ich habe Mr Google nach Leuchtturm geguckt, die Leuchtturm gibt heute nicht mehr. Nur die Festung, wie Ik gesagt habt, gibt heute noch...

@Steho, vielleicht irrst du, die Leuchtturm von Alexandra zu sehen...
Oder hast du Zeit gereist...


Schönste Freude ist, nach gute Verlierer zu gewinnen. http://www.Sign-Dialog.de



Mitglied



offline
Ich hab jetzt mal ne ganz dumme Frage!
Du willst erklären was der Leuchttum mit Literatur und Sprache zu tun hat... ich begreif aber noch immer nicht nun damit zu tun hat?
Wieso nennt man diese Rubrik nicht einfach Bibiothek von Alexandria??



Mitglied



offline
wie Ik gesagt hat, dass beide aus gleiche Stadt kommt.

Die Stadt Alexandria wurde von der ganzen Welt wegen der Bibliothek
von Alexandria als die Zentrum des Wissens beachten.

Und der Leuchtturm von Alexandria war die Wahrzeichen von Alexandria.
Symbole des Leuchtturms von Alexandria sind Macht, Fortgeschritten und
Handel. Und alle Marke sind auch mit dem Bibliothek zu tun,
deshalbe nennt die Bewohner den Leuchtturm des Wissens.

Beide Bibliothek und Leuchtturm von Alexandria haben etwas gemeinsam.


Schönste Freude ist, nach gute Verlierer zu gewinnen. http://www.Sign-Dialog.de



Spitzenmitglied



offline
Aloha Leutz,

nichts gegen die originelle Namensgebung von Onkel I. King... Aber noch bevor ich auf diesen aufklärenden Thread klickte, schlich mir der Gedanke ein, es könnte sich "wieder mal" um das Magazin "Leuchtturm" von ZJ handeln... [lol]

Übrigens, tolle Idee, diese besondere Rubrik zu eröffnen! [super]


--
Wir sind die Mundfaulen. Na und? :D



Spitzenmitglied



offline
Lubko, interessanter Gedanke von dir.. [ops] :D

Aber die Zeitschrift der ZJ heisst doch "Wachtturm", wenn ich mich nicht irre... [roll]



Mitglied



offline
In alter Bibliothek standen meisten Bücher,die von Philosophie und
Gelehrter von Antik-Zeit. Aber meiste Bücher von Griechenland,
denn die Stadt Alexandria wurde von Alexander der Grosse zum
Hochkultur geblüht...
Leider ist die alter Bibliothek abgebrannt...

in den neue Bibliothek:
Zitat:
Institutionen umfaßt die Bibliothek heute 4 Millionen Bände,
50 000 Karten, 100000 Manuskripte, 10000 seltene Bücher, 200 000
Musiktonträger, 50 000 andere Disketten und Videos und 100 CDs.

Meisten von deren ist wissenschaftliche Bücher

Mehr könnter ihr die Url-Adresse sehen:
http://www.bibliothek-alexandria.de/sit ... ng.html....;)


Schönste Freude ist, nach gute Verlierer zu gewinnen. http://www.Sign-Dialog.de



Spitzenmitglied



offline
Mann, es ist wirklich eine schöne, fanastische Szene, die ich mich irgendwie eine kleine Philsophie fühle, als man solche Gedanken macht.

Dieses Bild macht mir mysteriös, als mir vorgestellt hat, wenn der Leuchtturm gäbe. Da macht mir wahnsinnig neugierig, was es so damals gäbe.




 Der Leuchtturm von Alexandria





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de