GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 20.04.2018, 04:39:06





 Jetlag


Admin & Double EM´12
Admin & Double EM´12
Benutzeravatar
offline
Wer die Bezeichnung "Jetlag" nicht kennt, kann lesen [arrow] http://de.wikipedia.org/wiki/Jet-Lag

Kurz gesagt: Reaktion auf den schnellen Wechsel der verschiedenen Ortzeiten bzw. der Zeitzone, wenn man eine lange Flugreise nach Westen oder Osten macht. Es kann zu einer Schlafstörung führen.

Wie ich im Internet gelesen habe, ist eine Reise in Westrichtung angenehmer als Ostrichtung.

Als ich in die USA geflogen bin (also Westrichtung), hatte ich damit keine Probleme. Der Abflug war am Vormittag und die Ankunft in New York am Nachmittag (Zeitdifferenz minus 6 Stunden). Ich spürte am Abend nur etwas Müdigkeit, am nächsten Tag war ich schon wieder fit wie üblich.

Auf dem Heimflug war die Ostrichtung angesagt, der Abflug war am Abend und ich habe nur ein paar Stunden im Flieger schlafen können. Morgens um 9 Uhr landete der Flieger in Frankfurt an (in NY wäre es 3 Uhr) und ich hielte bis Abend durch. Aber ich habe mich im Zug nach München ausgeruht bzw. abgeschaltet, ohne etwas zu tun. Hatte keine Lust zum Lesen oder so, trotzdem war es mir nicht langweilg weil das Ausruhen so entspannt war. Gegen 21 Uhr bin ich endlich ins Bett gegangen und etwa 12 Stunden durchgeschlafen. Bin am nächsten Tag sogar schon zum Oktoberfest gegangen :D Anfangs fühlte ich mich schon etwas erschöpft, aber es ging mittags wieder bergauf.

Habt Ihr Jetlag schon mal erlebt? Postet mal Eure Erlebnisse :D



Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Benutzeravatar
offline
Bei mir war es so, es war übrigens das erste Mal für mich mit dem Jetlag:

am 1. Morgen nach der Ankunft in New York war ich schon um 4 Uhr wach (in Ffm: 10 Uhr), am 2. Morgen um 5 Uhr (in Ffm: 11 Uhr), danach ganz normal.

Auf dem Rückflug wollte ich im Flieger durchschlafen, aber es ging nicht wegen Essen/Trinken und Licht. Insgesamt 1 1/2 Stunde habe ich schlafen können.

Ich war dann mittags zu Hause und konnte echt nicht mehr die Augen bis abends aufhalten und legte mich für 4 Stunden hin, dann vom 22:15 Uhr bis Montags um 8:30 Uhr gepennt. Als ich dann aufstand, fühlte ich mich fit und glaubte, Jetlag überstanden zu haben. Pustekuchen, Mittags fielen mir die Augen zu, ich schlief von 12 bis 20 Uhr. Die Nacht darauf konnte ich natürlich gar nicht schlafen und musste dann arbeiten gehen.

Gestern nacht bin ich um 23 Uhr eingeschlafen, in der Hoffnung, den Schlafrythmus zu finden. Neeee, wieder konnte ich nicht durchschlafen und bin jetzt müde. [nerv]


°°°°°°°



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Ich hatte keine Probleme damit.

Bin am morgen hier in München losgeflogen und kam am Nachmittag in NYC an. Ins Bett bin ich erst um 1 Uhr oder so. Am nächsten morgen auch um 6 oder 7h wieder raus, aber alles ohne Probleme.

Beim Rückflug sind wir da Abends gestartet (weiß nimmer genau wann, aber war schon dunkel, denke es war so 21/22h ) und morgends so gegen 9h in München gelandet. Natürlich war ich müde, weil ich ja nicht geschlafen hatte im Flugzeug aber man muss sich einfach zwingen wach zu bleiben. Bin dann normal so gegen 22/23 h ins Bett und am nächsten Tag normal aufgestanden.


Man muss sich einfach in den "neuen" Rythmus zwingen, wenn man das nicht macht, hat man große Probleme!


-----
R.I.P. 7.10.2003



Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Apfelwein-Lady & GL-Kultur-Insider´09
Benutzeravatar
offline
@Ice Flame

Der Reiseführer hat uns aber empfohlen, am Vorabend des Rückfluges nicht zu früh ins Bett zu gehen und am nächsten Morgen nicht zu spät aufzustehen, damit wir im Flugzeug schlafen können.


°°°°°°°



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Kurz gesagt:
Der Körper hat so eine innere Uhr, und bei Langstrecken Flug durch verschiedene Zeitzonen gerät es durcheinander.
Meist wissen die Vielflieger aus Erfahrung wie man damit umgeht. Es ist aber auch Personenabhängig.

Ich weiß nicht, ob die Tipps in dem Url jetzt noch was nützt oder hilft, aber ich poste mal den URL

http://www.netdoktor.de/reisemedizin/flugreise/jetlag.htm


****~cat



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Zitat:
Versuchen Sie, sich sofort und strikt an die Tageszeit und den Lebensrhythmus am Zielort anzupassen: Das gilt unter anderem für die Arbeitszeiten, Mahlzeiten, Sport und Treffen mit Freunden.


das ist das wichtigste!

Hat mein Dad mir auch empfohlen, der war früher sehr viel mim Flugzeug unterwegs.


-----
R.I.P. 7.10.2003



Spitzenmitglied



offline
Noch in diesem Jahr fliege ich zum 23. Mal nach Thailand!
In Münchener bzw. Frankfurter Lounge 2-3 (Weiss-) bier saufen!
Im Flieger durchschlafen und kurz vor Landung in Bangkok aufstehen und saubär anziehen!
Habe schon paar mal gesehen, dass Thai-Grenzpolizisten einigen meistens britischen Touristen, die halbnackt am Schalter waren, abgewiesen hatten!
Jetlag vergesse ich, wenn ich mit meiner Tochter und ihrer Mutter unterhalten werde!
Es kann vorkommen, dass ich an der Sitzbank umfallen werde! :D


BOOOOOOOOORN TOOOOOOOOO SIGN!!!!!!!!



Spitzenmitglied



offline
Hm, ich mache es so wie Ice Flame, ich passe mich dem Rhythmus dem
jeweiligen Land an, dann habe ich keine größeren Probleme, die hatte ich
dann nur wegen dem Klima (tropisch feucht in Mittelamerika), die einen
schlapp machen. Habe 1-2 Wochen gebraucht, bis ich mich daran gewohnen konnte.

Beim Rückflug von Delhi/Indien nach München sind wir Abends gelandet,
konnten dann fast normal ins Bett gehen. Am nächsten Tag und die Tage
darauf war es nicht schwierig, normal ins bett zu gehen.



Admin & Double EM´12
Admin & Double EM´12
Benutzeravatar
offline
Interessant, was Ihr so geschrieben habt [razz]

Nun sind es ein paar Wochen vergangen, ich hatte bis jetzt damit keine Probleme.

Nun habe ich diese Erfahrung gemacht [stolz]



Spitzenmitglied



offline
Wenn man im Flugzeug nicht einschlafen kann, kann ich euch ruhig paar Liter Bier empfehlen.


_______
[arrow] 2008! Revolution! Mein Blog!



Admin & Double EM´12
Admin & Double EM´12
Benutzeravatar
offline
Normalerweise sollte man Alkohol im Flugzeug vermeiden [roll]



Viva Mexiko
Viva Mexiko
Benutzeravatar
offline
Hallo lieber User/in

ich kam hierher zu hier, weil ich hatte jetzt Jetlag-Problem....
Das ist erste Mal für mich, aber Vorher konnte ich damlas erfahren durch Dank Erdbebchen das neue Wort "Jetlag". jetzt weiss ich warum Jetlag ist.... ich fühle noch jetzt Jetlag.....

was könnte ihr empfehlen? was kann ich gegen Jetlag tun?? [crap]

hier ist meine kleine History:

ich war in Monterrey (also im Westen) am 28.2 nach Tijuana (im Osten) geflogen und dort hatte ich keine Problem.... und erst am 2. März auf 3.März nach Monterrey war ich plötzlich krank durch Jetlag wegen Essen und keine Schlafen, und ausgerrechnt hab ich falsche Uhr einstellen... weil ich nicht wusste... wie man umgeht.....[ops]

was meinst ihr dazu????

Viele Danke für Hilfe, das brauche ich wissen wie man mit Jetlag umgehen... [crap]


Mein neue Blog über Gehörlosen in Mexiko:
http://max2003.wordpress.com/



Spitzenmitglied



offline
Für die Urlaubsreisende ist es allgemein wirklich harmlos.

Viele träumen immer davon, ständig mit dem Flugzeug überall zu fliegen. Aber es ist Irrtum.

Vor allem die Geschäftsreisende leiden viel darunter, denn sie haben nur Zeit im Flugzeug, wo sie sich aber mit Laptop weiter beschäftigen oder die Unterlagen durchlesen müssen, dann Ideen, Vorschläge, Verhandlungsmöglichkeiten überlegen, entwerfen... PLUS sie müssen Zeitryhtmus schnell anpassen. z. B. Nach dem Abschluss der Verhandlung in einer Firma müssen sie gleich weder heim noch irgendwo fliegen. Infolge haben sie ein bisschen oder gar nix schlafen können, sozusagen Jetlag-Problem. So ist die Geschäftsreise.


°°°Surdus neve mutus sum°°°



Admin & Double EM´12
Admin & Double EM´12
Benutzeravatar
offline
@Max2003: Irgendwo habe ich gelesen. Es wäre besser so, wenn Du bei der Ankunft SOFORT an der aktuellen Ortszeit anpassen solltest.

z.B. wenn du am Nachmittag ankommst, warte mit dem Schlafen besser noch. Bis Abend, dann gehst Du mal ins Bett.

Letztes Jahr sind wir erst am Vormittag aus den USA in Frankfurt angekommen und ich musste wach bleiben, da ich ja weiter nach München fahren musste. Ich habe durchgehalten und bin so gegen 16 Uhr zuhause angekommen. Aber ich bin noch nicht ins Bett gegangen, sondern noch bis ca. 21 Uhr gewartet. Dann ab ins Bett.

Am nächsten Tag war ich zwar noch etwas erschöpft, aber es ging mir gleich gut und hatte gar kein Problem mit dem Schlaf & Essen gehabt [wink]



Spitzenmitglied



offline
Ich hasse Flug nach Osten!
Zum Glück ist Wiedersehenfreude stärker als Jetlage!
Nach Westen freue ich me sehr auf Zeit-"gewinn"!
Nach dem Rückflug am 21.Mai muss ich sofort nach Mannheim fahren!



Spitzenmitglied



offline
~ Gummikuh, du hasst die Flüge nach Osten, dann musst du auch nicht in die Osten fliegen.. hahaha....



Admin & Double EM´12
Admin & Double EM´12
Benutzeravatar
offline
@crazysweety: Wenn Du nach Westen fliegst, und du möchtest dann nach Osten heimfliegen. Na, haste damit Problem? :D



Mitglied



offline
Tablette Melatonin hilft ;)



Spitzenmitglied



offline
Nachtflug ist für me angenehmer als Tachflug!
Rückflug von Thailand nach BRD Abflug mittags, Ankunft 19 Uhr abends ist echt GRAUsam!!!
Nach der Landung bekam ich eine SMS: Umzugshilfe..... :D



Spitzenmitglied



offline
~Deaftina,

ehrlich gesagt, ich habe mit der Zeitumstellung usw.. kein Problem damit...

Vor zwei Jahren flog ich nach Australien und habe nur 2 Std geschlafen und dann musste ich raus in die City, weil ich die Zeitumstellung anpassen musste... Abends war ich fix und fertig, ab morgens wieder topfit...

Von Amerika aus ist das gleiche, nur bissl ausruhen und Wäshce waschen etc. schadet nix und dann ab nächsten Tag wieder topfit. ;-)



Admin & Double EM´12
Admin & Double EM´12
Benutzeravatar
offline
Ja das ist so, crazysweety. Dass man sofort Zeitumstellung anpassen sollte und nicht an die Zeit des "ursprünglichen" Orts denken.



WM-Rangl.-Sieger ´14
WM-Rangl.-Sieger ´14



offline
Interessant, was da sich anhört! Für mich ist es schon neu, da ich das
vorher nicht gewußt habe, was da betrifft. Hier lerne ich dazu und werde
mir das vormerken, wenn ich mich irgendwann davor schone, wo in die
Ferne bin. ;)

Muß man während der langen Flug nur lüftig sein und nicht an der
Zeitanpassung denken, oder? Wenn man dran denkt, kann man unter
Jetlag leiden, stimmt's?


.:.



Admin & Double EM´12
Admin & Double EM´12
Benutzeravatar
offline
Zitat:
Muß man während der langen Flug nur lüftig sein und nicht an der
Zeitanpassung denken, oder?


@yampi: Wie meinst Du mit "lüftig" ? Während des Flugs sieht man am TV-Monitor, um wieviel Uhr es gerade ist, ähmlich wo wir uns momentan befinden --> Ortszeit!
Zum Beispiel: Über Ozean, da wird die aktuelle Zeit in diesem Bereich gezeigt.

Wenn man am Ziel gelandet ist, sollte sich dringend an Ortszeit anpassen.



Spitzenmitglied



offline
@Deaftina:

Am besten schon nach dem Start an die Zeit am Zielort anpassen und nicht bei der Landung! [wink]

Oder ein Tag vorher!


Zum Beispiel:

Man hebt um 8.25 Uhr morgens nach New York ab und in New York ist da 2.25 Uhr nachts, also versuch dann zu schlafen! Bei der Landung ist man dann sozusagen als "Guten-Morgen-Mensch" in den Staaten angekommen (anstatt als "Spät-Nachmittagsmensch" mit ner Laune sich selbst hinterher schleppen müssen).

Oder zum Beispiel: man hebt gegen 22 Uhr Richtung Asien ab (da ist in Asien schon 6 Uhr morgens), also schläft man etwas (4-5 Std genug) und dann bleibt man wach bis zur Nacht am Zielort (Ankunft zB in Singapur wäre 17 Uhr).

Die beste Lösung, die viele Piloten, Geschäftsleuten, Flugcrew´s machen:

Einen Tag vorher darauf vorbereiten! Oder der Zeit anpassen, bevor man abhebt!


Ich habe "New York á la 24h" und "New York á la 48h" schon mal erlebt und zwar:

Man kommt früh morgens (9 Uhr) aufm JFK-Airport an und man hält sich dann bis 23 Uhr nachts in Manhattan auf (Shopping, Sightseeing usw.), dann hebt der Flieger wieder ab nach Europa und man kommt am nächsten Morgen an, also Guten Morgen Europa! Verlief alles reibungslos ohne Jetlag, weil man sich einfach an die Zeit anpassen muss.

Apropos 48h: Eine Nacht dort pennen inkl., sonst alles gleich wie bei 24h NY!

Dank den besten Flugzeiten von Singapore Airlines (startet jeden Morgen als erste Airline von Germany aus in die Staaten, kommt davor immer aus Singapur, also SIN-FRA-JFK). Und die hebt als letzte Airline nachts Richtung Frankfurt ab, dann weiter nach Singapur. Das sind die besten Zeiten für Business oder "Quickie-Trips"! Natürlich ist der Service, die Ausstattung und die Qualität auch Top! Kein Wunder, 5 Jahre lang in Folge die beste Airline des Jahres.



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Ich flog oft mit Langstreckenflügen und habe fast kaum Jetlag gespürt. Mir fällt schon auf, wenn ich von Europa nach Westen (genauer nach Amerika) fliege, habe ich schon ein Problem mit Jetlag. Von Europa nach Osten (genauer nach Asien oder Australien) habe ich bisher nicht gespürt. Sogar auf der Megastrecke nach Australien mit neun Stunden Zeitunterschied habe ich sehr wenig Jetlag verspürt. Auch nach Japan, Indien etc. kein Problem. Es hat was mit Zeitunterschied bzw. Flugzeitplanung wegen Westjetlag zu tun.



Spitzenmitglied



offline
Ja, das stimmt.

Ich flog aus meinen Erfahrungen schon mal die Ultralangstrecke von Singapore Airlines (ohne Zwischenstopp), also Singapur - New York EWR mit einem Airbus A340-500 (nur 100 Sitze, All-Business-Class-Flotte), die dauerte 22 Std. lang und ist die längste non-stop-Strecke der Welt im Moment.



Mitglied
Benutzeravatar
offline
Interessant...
Ich hatte noch nicht Jetlag, obwohl ich mit meinem Kumpel 26 Stunde lang von FFM nach Auckland (Neuseeland) geflogen bin. Und 23 Stunde Return (AKL - LAX - London - FFM)... Ich war nur müde und nicht mehr. Aber mein Kumpel bekam ja Jetlag, indem er Erschopftung, Fieber und Huster hatte. Ich weiß nicht mehr, warum er und ich unterschiedlich, obwohl wir zusammen gleich gegessen, geschlafen und......
Weißt ihr vielleicht diese Ursache mehr?



Mitglied



offline
Off Topic:

the_matrix ist ein Ausserirdischer [totlach]



Mitglied
Benutzeravatar
offline
@JunMisugi, ah du hast mich gesucht ^^ ja, tHE_mAtriX ist nicht wer, sondern was =)



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
gut das zu lesen, denn im Sept fliege ich nach Taiwan..abflug von germany wird mittag sein..aber rückflug wird in der nacht sein. mal gucken ob ich jetlag kriege??bisher hab ich eigentlich kein Problem mit Zeitumstellung.


[love]..GEMAUNIK..[love]

[deutschland] GERMANY RULEZ



Spitzenmitglied



offline
Du fliegst mittags ab, das ist auch typisch für Asien/Pazifik-Flüge (ostwärts). Alle Flugzeuge, die nach Asien fliegen, fliegen mittags und abends ab!

Wenn du mittags abfliegst, kommst du früh morgens an (asiatische Zeit). Ich empfehl dir also, gut 5-6 Std nach Abflug dich auszuruhen (schlafen usw.), dann biste wie ein "Morgenmensch" früh morgens in Asien gelanden anstatt als momentaner Nachtmensch (weil bei der Landung in Asien also in Europa nachts ist).

Das würde dir sehr gut tun, weil es ja vielleicht deine erste Langstrecke ostabwärts ist...



Spitzenmitglied
Benutzeravatar
offline
Soccer-Magician ja das ist mein erste langstrecke Flug. Ja genau werde so um 6uhr früh in Taipei landen. Ok werde es mir merken und das tun..falls es klappt *g*


[love]..GEMAUNIK..[love]

[deutschland] GERMANY RULEZ



Admin & Double EM´12
Admin & Double EM´12
Benutzeravatar
offline
Am 23.10. bin ich wieder in die USA geflogen, diesmal nach Los Angeles [biglaugh]

Der Abflug war in London und so gegen 17 Uhr. Wir sind nach 19:30 Uhr in Los Angeles gelandet, deutsche Zeit war um 4:30 Uhr. Mit dem Zeitunterschied hatte ich keine Probleme gehabt, nur die erste Nacht war etwas ungewöhnlich, wegen dem anderen Ort (anderes Bett, andere Umgebung etc.). Am nächsten Tag war soweit ok.

Der Rückflug startet gegen 17:30 Uhr in L.A. (0:30 Uhr in London) und wir sind um ca. 10:45 Uhr in London gelandet, dabei habe ich im Flug ein paar Stunden geschlafen. Und ich kam um 16:15 Uhr in München an. Ich hielte noch bis ca. 22 Uhr durch, indem ich den Koffer ausgepackt und Wäsche aufgehängt habe. Dann ab ins Bett und ich konnte in der 1. Nacht gut schlafen. Am nächsten Tag war ich normal wach gewesen, doch die zweite Nacht wurde plötzlich anders und ich konnte überhaupt nicht einschlafen. Erst um 5 Uhr endlich richtig und bis Mittag durchgeschlafen. Ab der 3. Nacht ging es dann wieder bergauf.

Das war wieder mal eine Erfahrung für mich, mit dem extermen Zeitunterschied zwischen USA-Westküste und Deutschland [biglaugh]
Nun weiß ich genau, daß der Flug nach Osten wirklich gerade nicht so angenehmer als Westflug ist.



Spitzenmitglied



offline
Ja ich hab so etwas gemerkt,dass ich so verwirrte auf der Uhrzeit, als ich mit dem Jet2.com östlich/südlich nach Dubai geflogen habe, läutet 6 Flugstunden dauern. Aber ich spüre mich etwas so länger als 6 Std. um 19 Uhr losfliegen, in Ras Al Khaimah um ca 1 Uhr ( mein Uhr (europäisch) noch nicht umgestellt auf 2 Std) nachts, aber in Ras Al Khaimah zeigt das Uhr im Airport um etwa 3 Uhr. Heisst es ich fühle mich wie ingesamt 8 Std im Flug sitzen..


-------------------------------------------------
tR!I\I!ty




 Jetlag





Suche nach:
Gehe zu:  




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de